Anzeige
Anzeige

Liveticker

90
StadionVolkswagen Arena, Wolfsburg
Zuschauer23.512
Schiedsrichter
86
61
80
84
25
54
82
46
90
90
22:26
Fazit:
Im Freitagsspiel des 30. Bundesligaspieltags kommt VfL Wolfsburg gegen den FC Augsburg nicht über ein torloses Unentschieden hinaus. Nach der ereignisarmen ersten Halbzeit, die verdientermaßen torlos endete, erarbeiteten sich die Fuggerstädter infolge des Seitenwechsels durch Schmid schnell eine erste richtig zwingende Chance; der Franzose scheiterte mit einem Linksschuss aus gut 21 Metern an Casteels (48.). Als sich ein weiterer eher unspektakulärer Abschnitt anbahnte, holte sich Morávek innerhalb von 90 Sekunden eine Gelb-Rote Karte ab (64.); im Anschluss an diesen Platzverweis nahm der Unterhaltungswert in der Volkswagen Arena deutlich zu. Die Wölfe konnten zwar ihre offensiven Spielanteile drastisch erhöhen, wussten die Konterchance durch Richter aber nicht zu verhindern (64.). Der eingewechselte Gästeangreifer traf mit seinem Lupfer ebenso den Querbalken wie wenig später Jaeckel auf der anderen Seite mit einem saftigen Distanzschuss (66.). Das Labbadia-Team erarbeitete sich zwar noch einige gefährliche Offensivszenen, ließ allerdings die nötige Abschlusspräzision vermissen, um das ersehnte Tor zu erzielen; in der Nachspielzeit hätte Verhaegh die Heimfans beinahe nach feiern lassen, fand aber seinen Meister im starken Gästekeeper Hitz. Durch das siebte sieglose Heimspiel in Serie kommen die Niedersachsen im Kampf um den Klassenerhalt nicht so richtig vom Fleck; die eine halbe Stunde in Unterzahl agierenden Fuggerstädter erkämpfen sich einen Zähler für die Moral und werden die Heimreise mit einem Gefühl der Zufriedenheit antreten. Der VfL Wolfsburg ist am nächsten Freitag zu Gast bei Borussia Mönchengladbach. Der FC Augsburg empfängt in neun Tagen den 1. FSV Mainz 05. Einen schönen Abend noch!
90
22:21
Spielende
90
22:21
Gojko Kačar
Einwechslung bei FC Augsburg -> Gojko Kačar
90
22:21
Marco Richter
Auswechslung bei FC Augsburg -> Marco Richter
90
22:20
Verhaegh mit der Großchance zum Lucky Punch! Steffen legt nach einer Verlagerung auf die linke Sechzehnerseite flach auf den Elfmeterpunkt ab. Dort nimmt der VfL-Kapitän mit dem linken Spann direkt ab. Khedira fälscht noch ab und Hitz lenkt die Kugel mit den Fingerspitzen über seinen Kasten.
90
22:19
... Schmid flankt mit dem rechten Innenrist in Richtung langer Ecke. Dort kommt Hinteregger in Bedrängnis kurz an die Kugel heran, bringt aber keinen sauberen Versuch zustande.
90
22:19
Augsburg holt noch einmal einen Eckstoß heraus...
90
22:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Der Nachschlag in der Volkswagen Arena soll 120 Sekunden betragen.
87
22:16
Kann der FCA die die neuen Räume in dieser späten Phase nutzen, um noch einmal den Kasten von Casteels zu attackieren oder hat er zu viele Kräfte in der Unterzahl gelassen?
86
22:14
Felix Uduokhai
Gelb-Rote Karte für Felix Uduokhai (VfL Wolfsburg)
Es herrscht wieder Gerechtigkeit hinsichtlich der Spieleranzahl. Der bereits verwarnte Uduokhai streckt Caiuby im Mittelfeld mit einer Grätsche nieder. Auch er kassiert die Ampelkarte.
85
22:13
Steffen ist die letzte personelle Option, die Labbadia zieht. Der Schweizer, im Winter vom FC Basel geholt, kommt für den durchaus überzeugenden William.
84
22:12
Renato Steffen
Einwechslung bei VfL Wolfsburg -> Renato Steffen
84
22:12
William
Auswechslung bei VfL Wolfsburg -> William
83
22:11
Sollte der VfL kein spätes Siegtor erzielen, würde er eine große Chance verpassen, den Abstand nach unten wieder zu vergrößern. Mainz könnte dann am Montag wieder punktemäßig gleichziehen, sollte es gegen Freiburg gewinnen; alle drei Klubs hätten dann 30 Zähler.
82
22:10
Ja-cheol Koo
Gelbe Karte für Ja-cheol Koo (FC Augsburg)
Der Südkoreaner hält gegen seine ehemaligen Teamkollegen die Sohle drauf. Auch mit dieser Sanktionshöhe liegt Schiedsrichter Ittrich richtig.
81
22:09
Der glücklose Dimata sprintet in den Feierabend, wird in der Schlussphase durch Osimhen ersetzt. Der 19-jährige Nigerianer wartet noch auf seinen ersten Bundestreffer.
80
22:08
Victor Osimhen
Einwechslung bei VfL Wolfsburg -> Victor Osimhen
80
22:08
Nany Dimata
Auswechslung bei VfL Wolfsburg -> Nany Dimata
79
22:07
Wieder brennt's vor Hitz! Nach Arnolds Freistoßflanke von der linken Außenbahn behindern sich Origi und Uduokhai an der Fünferkante gegenseitig, so dass keiner der beiden zu einem Abschluss kommt. Das Leder rutscht ins rechte Toraus durch.
76
22:04
Augsburg gelingt jetzt etwas Entlastung; aktuell können die Mannen von Bruno Labbadia wieder dauerhaft im Mittelfeld gehalten werden. Eine Viertelstunde ohne Gegentor ist der FCA noch davon entfernt, in der Fremde zum vierten Mal in Serie ungeschlagen zu bleiben.
73
22:00
Origi nickt knapp daneben! Jaeckel flankt vom rechten Flügel vor den kurzen Pfosten. Dort hat der Belgier keinen engen Bewacher und verlängert mit der Stirn in Richtung rechter Ecke. Er verfehlt die Torstange aus gut sechs Metern knapp.
70
22:00
Auch in Unterzahl kann die Baum-Truppe die meisten Vorstöße der Niedersachsen auf die Außenbahn lenken und verteidigt die hohen Hereingaben von dort weiterhin akzeptabel. Augsburg würde ein Remis unter diesen Voraussetzungen natürlich direkt unterschreiben.
69
21:57
Mitte der zweiten Halbzeit nimmt das Auftaktmatch des 30. Bundesligaspieltags doch noch mächtig an Fahrt auf. Beide Teams haben am Führungstreffer geschnuppert, wobei sich der VfL doch einige Abschlüsse mehr erarbeitet als der FCA.
66
21:54
Auch Jaeckel trifft die Latte! Der aufgerückte Verteidiger nimmt aus zentralen 21 Metern seinen Mut zusammen und packt mit dem rechten Spann einen wuchtigen Rechtsschuss aus, der für den rechten Winkel bestimmt ist. Auch in dieser Szene rettet das Aluminium.
64
21:52
Richter scheitert am Querbalken! Der FCA-Joker ist Adressat eines langen Befreiungsschlages und nimmt an der zentralen Strafraumkante gleich zwei Wolfsburger aus dem Spiel. Er packt dann aus 14 Metern einen feinen Lupfer aus, der über Casteels hinwegfliegt und dann frontal die Latte küsst.
63
21:50
Origi mit dem ersten Ausrufezeichen! Der Belgier zieht infolge eines Einwurfs von der linken Seitenlinie nach innen und setzt aus etwa 22 Metern mit dem rechten Spann einen Flatterball ab, den Hitz nur mit Mühe und der doppelten Faust abwehren kann.
62
21:49
Labbadia nimmt nach einer guten Stunde eine erste personelle Änderung vor. Origi ersetzt Bazoer, so dass die Niedersachsen auch taktisch offensiver auftreten dürften.
61
21:48
Divock Origi
Einwechslung bei VfL Wolfsburg -> Divock Origi
61
21:48
Riechedly Bazoer
Auswechslung bei VfL Wolfsburg -> Riechedly Bazoer
60
21:47
Die Fuggerstädter haben in dieser Saison übrigens noch keine Erfahrungen mit Unterzahlsituationen gemacht. Sie befinden sich gerade noch in einer Phase, in der sie sich darauf einstellen, mit nur neun Feldspielern vorgehen zu können.
57
21:45
Wolfsburgs Chancen auf einen erfolgreichen Abend sind mit dem Platzverweis gegen Morávek natürlich schlagartig gestiegen. Nun sollte es für den VfL keine Ausreden mehr geben, den Druck auf die Gästeabwehr deutlich zu erhöhen.
54
21:41
Jan Morávek
Gelb-Rote Karte für Jan Morávek (FC Augsburg)
Morávek fliegt 83 Sekunden nach seiner Verwarnung vom Platz! Er legt sich das Leder etwas zu weit vor und will es dann vor Arnold mit einer Grätsche behaupten. Er kommt zwar auch an den Ball heran, trifft den Wolfsburger wegen des sehr glitschigen Boden jedoch ebenfalls. Eine harte, aber nicht unvertretbare Entscheidung!
53
21:41
Verhaegh findet Knoche! Der Niederländer gibt infolge des kurz ausgeführten Freistoßes aus dem rechten Halbraum hoch an die Fünferkante. Knoche steigt hoch, bekommt aber nicht mehr genügend Druck hinter seinen Schädelstoß. Das Leder fliegt knapp über den zentralen Bereich des Querbalkens.
52
21:40
Gelbe Karte für Jan Morávek (FC Augsburg)
Der Tscheche kann nicht mit William Schritt halten und steigt ihm deshalb ohne Chance auf den Ball von hinten in die Knochen.
51
21:40
Erneut erwischt das Baum-Team den besseren Start und hält den Schwerpunkt des Geschehens erst einmal jenseits der Mittellinie. Wolfsburg hat wieder Probleme im Aufbauspiel und muss höllisch aufpassen, nicht in Rückstand zu geraten.
49
21:36
Schmid prüft Casteels! Der Ex-Freiburger legt sich den Ball im halbrechten Offensivkorridor auf seinen schwächeren linken Fuß und visiert aus etwa 21 Metern die flache linke Ecke an. Casteels ist schnell unten und verhindert den Einschlag mit den Fingerspitzen.
48
21:35
Während Bruno Labbadia auf Halbzeitwechsel verzichtet, bringt Manuel Baum mit Marco Richter ein offensives Eigengewächs, das ab sofort den blassen Sergio Córdova ersetzt. Der VfL-Coach hat noch Divock Origi als prominente Alternative für den Angriff in der Hinterhand.
46
21:34
Weiter geht's in der Volkswagen Arena! Augsburg hat die ersten Minuten in Ostniedersachsen dominiert, konnte die zunächst im Aufbau sehr fehlerhaft agierenden Hausherren aber nicht mit einem frühen Treffer bestrafen. Danach erlaubte sich Wolfsburg im defensiven Passspiel zwar keine weiteren Patzer, fand aber auf der anderen Seite des Feldes kaum Wege in den Sechzehner der Fuggerstädter. Dementsprechend wenige zwingende Abschlüsse hat es bislang gegeben.
46
21:33
Marco Richter
Einwechslung bei FC Augsburg -> Marco Richter
46
21:33
Sergio Córdova
Auswechslung bei FC Augsburg -> Sergio Córdova
46
21:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:17
Halbzeitfazit:
Keine Tore zur Pause der Freitagspartie zwischen dem VfL Wolfsburg und dem FC Augsburg. Die Niedersachsen hatten bei strömendem Regen große Anlaufschwierigkeiten, schenkten die Kugel viel zu häufig sehr einfach her. So lag der Schwerpunkt der ersten zehn Minuten in der Hälfte des Heimteams; abgesehen von zwei halbgaren Schussversuchen konnten die Fuggerstädter daraus allerdings kein Kapital schlagen. In der Folge mühte sich die Labbadia-Truppe zu etwas größeren Spielanteilen, musste aber bis zur 32. Minute warten, ehe durch eine Kopfballbogenlampe durch Dimata ein erster Abschluss auf den Hitz-Kasten gelang. Im Großen und Ganzen bringt Wolfsburg aber wenig Konstruktives zustande; Augsburg reißt sich noch kein Bein aus, um in Führung zu gehen. Dementsprechend gibt es in Sachen Unterhaltungswert noch Steigerungspotential. Bis gleich!
45
21:15
Ende 1. Halbzeit
44
21:15
Arnold flankt einen Freistoß aus dem linken Halbraum scharf an die Fünferkante. Dort schraubt sich Didavi hoch, verliert aber in der Luft völlig die Orientierung und befördert das Leder in die falsche Richtung.
42
21:12
Gelbe Karte für Felix Uduokhai (VfL Wolfsburg)
Uduokhai droht von Schmid überspielt zu werden. Er lässt den Ex-Freiburger deshalb über die Klinge springen und kassiert dafür die zweite Gelbe Karte in einer ziemlich fairen Partie.
41
21:10
Auch mit einem Unentschieden würde der VfL übrigens zumindest vorerst an Freiburg vorbeiziehen, da er das klar besser Torverhältnis vorzuweisen hat. Augsburg würde für eine Nacht auf Rang zehn vorrücken, sollte in der Volkswagen Arena ein Zähler eingefahren werden.
38
21:07
Dem FCA ist anzumerken, dass er heute nicht mit aller Macht einen Sieg erzwingen muss. Er könnte sicherlich noch mehr offensive Kräfte investieren, will gegen die weitgehend einfallslosen Niedersachsen aber bisher nicht zu viel riskieren.
35
21:04
Endlich kommt hier mal so etwas wie Tempo auf: Beide Teams können das Mittelfeld schnell überbrücken, doch sowohl Caiuby auf der einen als auch Didavi auf der anderen Seite werden wenige Meter vor dem Sechzehner im Rahmen des Regelwerks gestoppt.
32
21:01
Dimata mit dem ersten Abschluss auf das FCA-Tor! Der junge Belgier verlängert die Kugel nach Verhaeghs Flanke vom rechten Flügel mit der Stirn als Bogenlampe in Richtung halblinker Ecke. Hitz geht auf Nummer sicher und lenkt das Spielgerät mit den Fingerspitzen über den Querbalken.
30
21:00
Uduokhai schaltet sich im halblinken Offensivkorridor erstmals mit nach vorne ein. Dies wird auch direkt mit einer freien Schussbahn belohnt. Der ehemalige 1860-Profi zieht aus etwa 22 Metern und vollem Lauf ab, jagt das Leder aber weit links am Ziel vorbei.
28
20:59
Aus Mangel an anderen Wegen vor den Gästekasten will Arnold einen Freistoß aus gut 33 Metern direkt im Netz hinter Hitz unterbringen. Der Schweizer muss jedoch nicht eingreifen, da der Versuch aus der zentralen Distanz weit über sein Gehäuse segelt.
25
20:54
Michael Gregoritsch
Gelbe Karte für Michael Gregoritsch (FC Augsburg)
Gregoritsch zieht bei seiner seitlichen Grätsche gegen den durchstartenden Didavi zwar zurück, erwischt ihn aber trotzdem leicht am Knöchel. Da es sich um ein taktisches Vergehen zur Verhinderung eines Gegenstoßes handelt, ist die erste Verwarnung der Partie fällig.
24
20:54
Die Baum-Truppe hat zwar nicht mehr die Spielanteile der ersten Momente, arbeitet aber sehr wirksam gegen den Ball. Vor allem die zentralen Räume werden derart clever zugestellt, dass Wolfsburg in diesen Bereichen kaum etwas zu melden hat.
22
20:51
Schmid sucht Gregoritsch! Der Ex-Freiburger legt nach einem hohen Morávek-Anspiel aus dem offensiven Zentrum von der rechten Grundlinie direkt für den Österreicher ab, der aus etwa 13 Metern zum Rechtsschuss ansetzt, dann aber entscheidend von Uduokhai bedrängt wird.
20
20:50
Auch Verhaegh kann nach einem Mallı-Pass an Außenverteidiger Max vorbei flanken, doch seine hohe Hereingabe findet keinen Abnehmer. Die Gastgeber warten noch auf die erste Gelegenheit, Hitz in Bedrängnis zu bringen.
17
20:47
Mallı hat infolge eines Arnold-Anspiels aus dem zentralen Mittelfeld im halbrechten Offensivkorridor klare Tempovorteile gegenüber dem herausgerückten Hinteregger. Er flankt dann vom Strafraumeck in Richtung des zweiten Pfostens; dort klärt Gouweleeuw zur dritten VfL-Ecke, die erneut keine Gefahr bringt.
16
20:45
Den Wölfen gelingt es mittlerweile, das Spielgerät länger in den eigenen Reihen kreisen zu lassen und zumindest in den meisten Fällen in die Mittelfeldräume vorzustoßen. Die Tiefe geht ihnen in der ersten Viertelstunde aber völlig ab.
13
20:43
Nach Hintereggers Foul an Dimata will Arnold den fälligen Freistoß von der rechten Strafraumlinie direkt mit dem linken Innenrist auf Hitz' Gehäuse schnibbeln. Er bleibt allerdings mit seinem Versuch in der grau-schwarzen Mauer hängen.
12
20:41
Das Labbadia-Team kann sich einen zweiten Eckstoß erarbeiten. Arnold befördert diesen von rechts vor den linken Pfosten, doch dort ist Hinteregger gut positioniert und kann die Situation mit dem Kopf bereinigen.
11
20:40
Schon beim Einlauf der Mannschaften hat es geregnet, doch die Intensität des Niederschlags ist mit dem Anpfiff noch einmal deutlich gestiegen. Keine guten Bedingungen für Schönwetterfußballer in der Volkswagen Arena, in der sich gut 23000 Zuschauer befinden.
8
20:36
Nächster Versuch der Fuggerstädter! Infolge eines Schmid-Freistoßes aus dem rechten Halbfeld legt Morávek per Kopf für Caiuby ab, der aus halblinken 15 Metern zu einem Seitfallzieher ausholt. Dem Brasilianer rutscht die Kugel aber leicht über den Spann, wodurch es das Ziel hinsichtlich der Höhe deutlich verfehlt.
7
20:36
Labbadia lässt mit einer Dreierkette spielen, in der Knoche den zentralen Part einnimmt und von Uduokhai sowie Jaeckel flankert wird. Die Niedersachsen sind in dieser Anfangsphase auch zuvörderst in der Arbeit gegen den Ball gefordert.
4
20:33
Gouweleeuw mit der ersten Annäherung! Der Ersatzkapitän ist Adressat einer flach ausgeführten Schmid-Ecke von der rechten Fahne, nimmt aus gut 13 halbrechten Metern direkt ab. Er jagt die Kugel mit dem rechten Fuß in den Oberrang.
3
20:32
Manuel Baum hat im Vergleich zur 1:4-Heimniederlage gegen den FC Bayern München eine personelle Änderung vorgenommen. Der wegen eines Tinnitus nicht zur Verfügung stehende Kapitän Daniel Baier wird durch Jan Morávek ersetzt. Damit Marcel Heller und Alfreð Finnbogason zwei weitere Offensivleute ausfallen, sitzt mit Maurice Malone ein 17-jähriger Angreifer erstmals auf der Gästebank.
2
20:31
Bruno Labbadia stellt nach dem 2:0-Auswärtserfolg beim SC Freiburg zweimal um. Felix Uduokhai und Riechedley Bazoer ersetzen Camacho (muskuläre Probleme) und Josip Brekalo (Bank).
1
20:30
Wolfsburg gegen Augsburg – der 30. Bundesligaspieltag ist eröffnet!
1
20:29
Spielbeginn
20:29
Jeffrey Gouweleeuw gewinnt die Seitenwahl gegen seinen niederländischen Kapitänskollegen Paul Verhaegh, so dass die Gastgeber anstoßen werden.
20:27
Die 22 Hauptdarsteller betreten in diesen Momenten den Rasen der Volkswagen Arena.
20:13
Der DFB-Schiedsrichterausschuss hat Patrick Ittrich als hauptverantwortlichen Unparteiischen des 14. Bundesligaduells zwischen VfL und FC angesetzt. Der 39-jährige hauptberufliche Polizist vertritt den Mümmelmannsberger SV aus dem Hamburger Fußball-Verband und pfeift seit Februar 2016 in der höchsten deutschen Spielklasse. Die Linienrichter in seinem 25. Bundesligaeinsatz sind Norbert Grudzinski und Sascha Thielert; als Vierter Offizieller verdingt sich René Rohde. Die Video-Assistenten heißen Daniel Siebert und Lasse Koslowski.
20:05
"Jeder von uns wusste, dass in einer langen Saison Phasen kommen werden, in denen es schlechter läuft", will Manuel Baum die Durststrecke seines Teams, die von den letzten acht Spielen nur eine gewinnen konnte, nicht zu negativ bewerten. Der gebürtige Landshuter hat sich deutlich länger gehalten, als ihm bei seinem Amtsantritt als Cheftrainer im Dezember 2016 zugetraut worden war. Das heutige Gastspiel ist sein 50. Einsatz an der Seitenlinie in der Bundesliga; er hat großen Anteil daran, dass die Planungen für das siebte Jahr in der Eliteklasse bereits auf Hochtouren laufen.
20:00
Es sind die starken 24 Punkte aus der Hinrunde, die verhindern, dass die Rot-Grün-Weißen noch einmal in den Abstiegssumpf geraten; nach der Winterpause kann der Punkteschnitt pro Partie nur mit viel Mühe knapp über eins gehalten werden. Ein realistisches Ziel für die letzten fünf Spieltage könnte die Einstelligkeit sein, die aktuell nur zwei Punkte entfernt ist. Nach heute wartet mit dem 1. FSV Mainz 05 (H), Hertha BSC (A), dem FC Schalke 04 (H) und dem SC Freiburg (A) ein Restprogramm mit drei als schlagbar erscheinenden Widersachern.
19:56
Der FC Augsburg machte am letzten Samstag den FC Bayern München zum vorzeitig feststehenden Meister, indem er ihm in der WWK ARENA trotz des Führungstreffers in Form eines Eigentores (18.) mit 1:4 unterlag. Durch die vierte aufeinanderfolgende Heimniederlage sind die Fuggerstädter auf den elften Tabellenplatz abgerutscht. Sie gehören zu den drei, vier Teams, für die in den abschließenden Saisonwochen weder in Sachen Europa noch hinsichtlich des Abstiegs noch etwas passieren wird – das Spieljahr kann recht entspannt beendet werden.
19:50
"Wir müssen morgen Abend zu hundert Prozent da sein. Wir wollen dort anknüpfen, wo wir in den letzten Spielen – vor allem beim Sieg gegen Freiburg – waren: Das heißt, voller Fokus und hohe Intensität mit und gegen den Ball. Wir brauchen sicher auch die nötige Geduld, weil wir morgen auf eine sehr organisierte Mannschaft treffen", weiß Trainer Bruno Labbadia, dass sein Team das Heft in des Handelns in die Hand nehmen muss, damit der erste Heimsieg seit dem 3. Dezember gefeiert werden kann.
19:45
Es ist zwar noch nichts gewonnen, aber der VfL Wolfsburg war in der 29. Runde zusammen mit dem Hamburger SV der große Gewinner im Keller. Vor allem das Ende der Negativspirale – zuvor waren unter Bruno Labbadia lediglich zwei Tore in fünf Begegnungen und eine Ausbeute von zwei Zählern gelungen – sollte den Anhängern der Wölfe Mut machen, dass die Relegation im Gegensatz zur Vorsaison vermieden werden kann. Heute kann der VfL mit einem weiteren Erfolgserlebnis auf Rang 14 vorrücken und fünf Punkte zwischen sich und den 16. Platz bringen.
19:40
Der VfL Wolfsburg war am vergangenen Samstag bei einem direkten Konkurrenten zu Gast, reiste mit drei torlosen Spielen im Gepäck zum SC Freiburg. Dank eines Doppelpacks von Didavi, der ein frühes (2.) und ein spätes Tor (83.) erzielte, feierten die Niedersachsen im sechsten Match unter Bruno Labbadia den ersten Dreier. Damit rückten sie nicht nur auf einen Zähler an die Breisgauer heran, sondern vergrößerten auch den Vorsprung auf den 1. FSV Mainz 05, der 1:1 beim 1. FC Köln spielte, auf zwei Punkte.
19:35
Mit dem VfL Wolfsburg und dem FC Augsburg treffen zwei Klubs aufeinander, die sich in der Rückrunde verschlechtert haben: Sie haben jeweils die Hälfte ihrer Partien im Jahr 2018 verloren und gehören mit zehn bzw. zwölf Zählern zu den fünf schwächsten Bundesligavereinen nach der Winterpause. Fünf Spieltage vor dem Saisonende müssen sich allerdings nur die Wölfe Sorgen um den Klassenerhalt machen, die lediglich zwei Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz haben; die Fuggerstädter bewegen sich als Elfter mit sieben Zählern mehr im gesicherten Tabellenmittelfeld.
19:30
Ein herzliches Willkommen zur Bundesliga am Freitagabend! Den 30. Spieltag eröffnen der VfL Wolfsburg und der FC Augsburg. Ostniedersachsen und Fuggerstädter kreuzen die Klingen ab 20:30 Uhr in der Volkswagen Arena.
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern30243381:225975
2FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0430167747:331455
3Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen30149755:371851
4Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund30149757:411651
5RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig30138945:42347
6TSG 1899 HoffenheimTSG 1899 HoffenheimHoffenheim301210855:421346
7Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt301371041:37446
8Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach301171239:48-940
9Hertha BSCHertha BSCHertha BSC30912935:35039
10VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart301161327:35-839
11FC AugsburgFC AugsburgAugsburg309101138:40-237
12Werder BremenWerder BremenSV Werder309101134:36-237
13Hannover 96Hannover 96Hannover 9630991238:44-636
14VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg305151030:37-730
151. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 0530791432:47-1530
16SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg306121226:50-2430
17Hamburger SVHamburger SVHamburger SV30571823:48-2522
181. FC Köln1. FC Köln1.FC Köln30561929:58-2921
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige