Anzeige

Liveticker

90
StadionSignal Iduna Park, Dortmund
Zuschauer81.360
Schiedsrichter
77
90
27
33
88
46
62
87
12
75
90
3
29
36
46
67
79
90
19:59
Fazit:
Finale Furioso im Signal-Iduna-Park! Der eingewechselte Michy Batshuayi sichert der Dortmunder Borussia mit einem Doppelpack einen 3:2-Sieg im Topspiel gegen Eintracht Frankfurt! Die Gäste waren nach dem Rückstand zur Pause im zweiten Durchgang fast durchgehend die bessere Mannschaft und kamen gleich zweimal zum Ausgleich. Das 2:2 fiel bereits in der Nachspielzeit, doch das letzte Wort hatte der BVB. Während Frankfurt in den letzten Minuten vielleicht zu viel wollte und hinten zu offen stand, sorgte Neuzugang Batshuayi mit seinem zweiten Treffer für Ekstase im Stadion. Insgesamt geht der Sieg für die Borussia, die nach der Pleite gegen Salzburg eine klare Leistungssteigerung gezeigt hat, auf jeden Fall in Ordnung. Weiter geht es für Dortmund am kommenden Sonntag mit einem weiteren Heimspiel gegen Hannover, Frankfurt tritt bereits einen Tag früher zuhause gegen Mainz an. Noch einen schönen Sonntag und bis zum nächsten Mal!
90
19:54
Spielende
90
19:52
Michy Batshuayi
Tooor für Borussia Dortmund, 3:2 durch Michy Batshuayi
Jetzt bebt der Signal-Iduna-Park! Dortmund wirft nochmal alles nach vorne und Łukasz Piszczek schaufelt die Kugel einfach mal in den Strafraum, wo Michy Batshuayi nicht im Abseits steht, da Danny da Costa dieses gleich um mehrere Meter aufhebt. Der Belgier nimmt den Ball an, dreht sich einmal um die eigene Achse und jagt die Pille volley in den linken Giebel. Stark!
90
19:52
Die letzte Minute läuft. Hat der BVB noch einmal eine Antwort parat?
90
19:49
Danny Blum
Tooor für Eintracht Frankfurt, 2:2 durch Danny Blum
Wahnsinn! Vier Minuten Nachspielzeit sind angezeigt, doch Frankfurt braucht nicht mal eine! Marco Russ leitet ein und schickt Danny da Costa auf rechtsaußen. Der legt auf Höhe des Fünfers scharf flach nach innen, wo erst zwei Spieler verpassen. Am zweiten Pfosten lässt Piszczek dann Blum gewähren und der drückt das Leder aus wenigen Metern über die Linie!
90
19:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90
19:49
Luka Jović veruscht sich diesmal als Vorbereiter für Danny da Costa und holt dabei zumindest eine Ecke raus. Die landet über Umwege am linken Stramraumeck bei Danny Blum, der das Leder in den Dortmunder Nachthimmel jagt.
89
19:48
Kommt noch was von der Eintracht? Im Moment ist vom letzten großen Aufbäumen der Gäste noch nichts zu spüren oder zu sehen.
88
19:46
Roman Bürki
Gelbe Karte für Roman Bürki (Borussia Dortmund)
Der Klassiker. Bürki sieht Gelb wegen Zeitspiels beim Abstoß. Seine vierte in dieser Saison, nicht schlecht für einen Torwart.
87
19:46
Stöger nimmt noch ein paar Sekunden von der Uhr und verstärkt zudem die Defensive. Sokratis kommt für Reus.
87
19:45
Sokratis
Einwechslung bei Borussia Dortmund -> Sokratis Papastathopoulos
87
19:45
Marco Reus
Auswechslung bei Borussia Dortmund -> Marco Reus
85
19:44
Der BVB macht den Sack nicht zu! Michy Batshuayi geht auf rechts in den Strafraum und könnte in der Mitte Reus oder Pulisic bedienen, will es aber selbst machen und schießt aus spitzem Winkel Russ an. Die folgende Ecke bringt nichts ein.
82
19:41
Da war mehr drin! Dortmund kontert und kann alles klar machen, doch Schürrle bekommt den Ball von links nicht auf den in der Mitte völlig freistehenden Michy Batshuayi durchgesteckt.
80
19:41
Batshuayis Konter nach 125 Sekunden hat die Eintracht mitten ins Herz getroffen. Bei Frankfurt geht gerade gar nichts. Dortmund hingegen kontrolliert die Partie jetzt und dreht auch schon an der Uhr. Schmelzer lässt sich mit einem Freistoß in halbrechter Position jede Menge zeit und schießt den Ball dann einfach ins Toraus.
79
19:40
Danny Blum
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt -> Danny Blum
79
19:40
Carlos Salcedo
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt -> Carlos Salcedo
77
19:35
Michy Batshuayi
Tooor für Borussia Dortmund, 2:1 durch Michy Batshuayi
Im Gegenzug sticht auch der Dortmunder Joker und der BVB ist wieder vorne! Dortmund nimmt die Frankfurter Abwehr mit einigen schnellen, kurzen Pässen auseinander, Pulisic bedient Batshuayi mustergültig und der schiebt aus 15 Metern eiskalt links unten ein. Vierter Saisontreffer für den Neuzugang der Borussia!
75
19:33
Luka Jović
Tooor für Eintracht Frankfurt, 1:1 durch Luka Jovic
Der Ausgleich! Weigl leistet sich einen folgenschweren Fehlpass, in dessen Folge es einen Freistoß für die Eintracht gibt. Jonathan de Guzmán flankt den Ball aus 35 Metern halbrechter Position an den Fünfer, wo Luka Jović den Kopf hinhält und die Partie ausgleicht!
72
19:32
Luka Jović macht im Mittelfeld gleich drei Dortmunder nass und serviert dann in den Lauf von Kevin-Prince Boateng. Der legt sich den Ball an Ömer Toprak vorbei und will dann einen Freistoß haben. Der Körpereinsatz des Dortmunders war allerdings zwar hart, aber fair.
70
19:30
Die Borussia hat sich jetzt wieder ein wenig aus der Umklammerung gelöst und setzt erste Nadelstiche. Torgefahr ist aber noch Fehlanzeige. Dass gilt weiterhin auch für die engagierte Eintracht, der vor allem beim letzten Pass die Genauigkeit fehlt.
68
19:28
Während bei Frankfurt die Sturmspitze getauscht wird, lässt Dortmund gerade gute Konterchancen liegen. Erst spielt Schmelzer den Ball zum klar im Abseits stehenden Pulisic, statt selbst zu gehen, dann schafft Reus im Strafraum den Querpass auf Pulisic nicht.
67
19:26
Luka Jović
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt -> Luka Jović
67
19:26
Sébastien Haller
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt -> Sébastien Haller
65
19:25
Frankfurt nähert sich an. Kevin-Prince Boateng legt das Spielgerät mit viel Übersicht raus auf den rechten Flügel zum völlig allein gelassenen Danny da Costa. Der legt zurück an den Elfmeterpunkt, wo Jonathan de Guzmán es direkt versucht, aber gerade noch beim Abschluss gestört wird und drüber schießt.
62
19:22
Stöger reagiert und nimmt den ausgelaugten Philipp bei seinem Comeback nach einer guten Stunde vom Feld. Für ihn kommt Michy Batshuayi.
62
19:21
Michy Batshuayi
Einwechslung bei Borussia Dortmund -> Michy Batshuayi
62
19:21
Maximilian Philipp
Auswechslung bei Borussia Dortmund -> Maximilian Philipp
61
19:21
Peter Stöger kann absolut nicht zufrieden sein mit der zweiten Hälfte seiner Mannschaft. Der BVB hat sich von aggressiven Frankfurtern komplett den Schneid abkaufen lassen und kommt kaum noch zu Angriffen.
59
19:18
Die Eintracht ist nun klar die bessere Mannschaft, allerdings fehlt den Hessen doch ein wenig die Qualität im Angriff. Timothy Chandler und Danny da Costa haben jeweils Zeit und Raum zum flanken und kriegen den Ball nicht in die Zone.
56
19:15
Den ersten Dortmunder Abschluss in Hälfte zwei verzeichnet Christian Pulisic. Der US-Amerikaner zieht vom rechten Sechzehnereck nach innen und will mit links aufs lange Eck schlenzen, verfehlt sein Ziel aber um einige Meter.
54
19:13
Die Hessen sind jetzt richtig am Drücker und schnüren den BVB geradezu in der eigenen Hälfte ein. Dortmund operiert gerade nur mit langen Bällen auf André Schürrle und das klappt überhaupt nicht.
52
19:11
Frankfurt wird stärker! Niko Kovač hat seiner Truppe offenbar eine ordentliche Portion Offensivgeist verabreicht. Danny da Costa wird auf den rechten Flügel geschickt und zieht eine scharfe Flanke an den Dortmunder Fünfer, wo ein Borusse gerade noch vor Boateng zur Ecke klären kann.
50
19:08
Die nächste Flanke findet dann Kevin-Prince Boateng und es wird brandgefährlich. Der Ex-Schalker nimmt die Kugel fein runter und versucht es von der Fünferkante listig mit der Hacke aufs kurze Eck. Bürki taucht blitzschnell ab und lenkt das Leder um den Pfosten.
48
19:07
Frankfurt erwischt diesmal den besseren Start und setzt sich schnell in der Hälfte der Gastgeber fest. Der eingewechselte Jonathan de Guzmán zwirbelt gleich mal zwei gefährliche Flanken in den Strafraum, findet aber noch keinen Abnehmer.
46
19:06
Beide Trainer lassen zur zweiten Hälfte einen verwarnten Spieler in der Kabine. Beim BVB kommt Weigl für Dahoud, bei Frankfurt de Guzman für Rebić.
46
19:05
Jonathan de Guzmán
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt -> Jonathan de Guzmán
46
19:05
Ante Rebić
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt -> Ante Rebić
46
19:05
Julian Weigl
Einwechslung bei Borussia Dortmund -> Julian Weigl
46
19:04
Mahmoud Dahoud
Auswechslung bei Borussia Dortmund -> Mahmoud Dahoud
46
19:03
Anpfiff 2. Halbzeit
45
18:49
Halbzeitfazit:
Borussia Dortmund ist auf bestem Wege, die Salzburg-Pleite wiedergutzumachen und führt im Topspiel gegen Eintracht Frankfurt zur Pause hochverdient mit 1:0. Der BVB war in einem intensiven Match über weite Strecken das gefährlichere Team, kombinierte immer wieder stark und hätte durchaus noch einen zweiten Treffer nachlegen können. Die Gäste kamen erst in den letzten zehn Minuten etwas besser in die Partie, sind aber nach wie vor ohne einen einzigen Torschuss. Bedeuten muss das natürlich noch nichts. Im Hinspiel holten die Hessen gar zwei Tore Rückstand gegen die Borussia auf. Hier ist also auf jeden Fall noch Feuer drin für Hälfte zwei. Wer springt hinter Bayern und Schalke auf Rang drei? Gleich gehts weiter!
45
18:46
Ende 1. Halbzeit
45
18:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
44
18:45
Geht vielleicht was nach einer Standardsituation für die Gäste? Nein! Wolfs Eckball von links kommt gerade mal bis zum ersten Pfosten und Schürrle köpft die Kugel locker aus der Gefahrenzone.
41
18:43
Das Spiel ist jetzt insgesamt doch ziemlich verflacht. Auch die Gastgeber operieren jetzt zunehmend mit langen Bällen, die nur selten einen Abnehmer finden. Frankfurt bleibt derweil weiter jede strukturierte Angriffsbemühung schuldig.
38
18:40
Wieder hebelt ein Pass die Frankfurter Abwehr aus. Maximilian Philipp lupft in den Lauf von Marco Reus, der auf links alleine auf Lukáš Hrádecký zugeht. Zum Glück für die Gäste stand der Dortmunder beim Zuspiel wohl hauchdünn im Abseits.
36
18:36
Carlos Salcedo
Gelbe Karte für Carlos Salcedo (Eintracht Frankfurt)
Wenn Aytekin seiner Linie treu bleibt, spielen hier nicht alle 22 Mann zu Ende. Salcedo steigt Philipp von hinten in die Füße und bucht Verwarnung Nummer fünf in dieser Partie.
35
18:36
Kevin-Prince Boateng macht bei seiner Rückkehr im Frankfurter Mittelfeld zumindest kämpferisch eine gute Figur. Der 31-JÄhrige gewinnt viele Zweikämpfe und rettet immer wieder für seine Kollegen. Offensiv bekommt allerdings auch Boateng nichts auf die Beine.
33
18:33
Manuel Akanji
Gelbe Karte für Manuel Akanji (Borussia Dortmund)
Jetzt hagelt es aber Karten. Akanji fliegt mit gestrecktem Bein nur knapp an Rebić vorbei und sieht für diesen Angriff auch den Gelben Karton.
30
18:31
In den letzten Minuten hat auch der BVB ein wenig den Faden verloren und so besteht die Partie gerade vor allem aus Fehlpässen und Fouls. Dahoud versucht es nach einer Pirouette mal aus der Distanz, kann Hrádecký mit einem Schüsschen aus 30 Metern aber nur ein müdes Lächeln abringen.
29
18:28
Ante Rebić
Gelbe Karte für Ante Rebić (Eintracht Frankfurt)
Ähnliche Szene auf der Gegenseite. Rebić springt Pulisic mit gestrecktem Bein aufs Schienbein. Ebenfalls ein klarer Fall für Schiri Aytekin.
27
18:27
Mahmoud Dahoud
Gelbe Karte für Mahmoud Dahoud (Borussia Dortmund)
Mahmoud Dahoud hält am Frankfurter Strafraum bei einem Befreiungsschlag von Russ den Fuß drauf und holt sich eine Verwarnung ab.
24
18:24
Dortmund ist in dieser Phase näher am zweiten Treffer als Frankfurt überhaupt am ersten vernünftigen Angriff. Peter Stöger dürfte mit der Leistung seiner Jungs bisher zufrieden sein. Das ist genau die Reaktion, die sich Verein und Fans nach der Pleite am Donnerstag erhofft hatten.
22
18:23
Wieder das altbewährte Duo! Marco Reus steckt blitzschnell durch auf André Schürrle, der von links nach innen zieht und dann mit rechts auf 15 Metern knapp rechts vorbei schießt. Wenig später darf dann auch Reus mal abschließen, verfehlt das lange Eck aus spitzem Winkel aber klar.
20
18:21
Niko Kovač holt sich Timothy Chandler zum Gespräch und das ist auch bitter nötig. Auf der linken Frankfurter Seite läuft irgendwas ganz gewaltig falsch, denn Dortmunds Piszczek und Pulisic machen da quasi was sie wollen.
18
18:18
Der flinke Pulisic auf rechts sowie Schürrle und Reus Zentrum stellen die Frankfurter Abwehr vor große Probleme und kreieren mit schnellen Antritten und Doppelpässen immer wieder Gefahr. Lediglich ein echter Abschluss ist seit dem Führungstreffer nicht herausgesprungen.
15
18:16
Die Führung der Hausherren geht nach einer Viertelstunde absolut in Ordnung. Nach mauem Start hat Dortmund zuerst ins Spiel gefunden und schon einige Chancen kreiert, während von den Hessen offensiv noch gar nichts kommt.
13
18:14
Kann die Eintracht antworten? Es gibt Freistoß aus vielversprechender Lage knapp 30 Meter halbrechts vor dem Tor. Marius Wolf versucht es mit einer scharfen Flanke an den Fünfer, doch da ist nicht mal ein Frankfurter in der Nähe.
12
18:11
Marco Russ
Tooor für Borussia Dortmund, 1:0 durch Marco Russ (Eigentor)
Im nächsten Angriff passiert es dann doch! Kevin-Prince Boateng verliert die Kugel im Mittelfeld und wieder flitzt Pulisic auf dem rechten Flügel los. Seine butterweiche Hereingabe grätscht Russ am zweiten Pfosten etwas unglücklich ins eigene Netz. Allerdings musste der Frankfurter da auch ran, weil dahinter auch Marco Reus zum einschieben parat stand.
11
18:11
Das muss das 1:0 sein! Christian Pulisic, der nach seiner Einwechslung schon am Donnerstag auffälligster Dortmunder war, tritt auf rechts an und flankt dann zentimetergenau auf den Kopf von André Schürrle, der aus fünf Metern tatsächlich links vorbei köpft!
10
18:10
Da war mehr drin. Nach einem Dortmunder Eckball bietet sich der Eintracht eine aussichtsreiche Kontersituation, doch Ante Rebić kommt mit dem eher plumpen Versuch eines Beinschusses gegen Mahmoud Dahoud nicht durch und der BVB kann sich sortieren.
7
18:08
Die Gäste klären eine Schmelzer-Flanke per Kopf nur unzureichend und das Ding fällt Marco Reus zehn Meter links vor dem Tor genau auf den Schlappen. Der Nationalspieler versucht es mit vollen Risiko direkt aus der Luft und zielt gut zwei Meter links daneben.
5
18:07
Das Spiel ist weiterhin äußerst zerfahren. Frankfurt ist bemüht über außen zu spielen, belibt aber immer schon vor einer potentiellen Flanke hängen. Auf Dortmunder Seite tritt Pulisic erstmals mit Ball an und wird an der Außenlinie von Chandler gelegt.
3
18:03
Marco Russ
Gelbe Karte für Marco Russ (Eintracht Frankfurt)
Russ will scheinbar früh ein Zeichen setzen und übertreibt es mit seinem Einsatz gegen Reus im Mittelfeld eindeutig.
3
18:03
Beide Teams beginnen hier ziemlich nervös. Erst beendet Kevin-Prince Boateng einen vielversprechenden Frankfurter Angriff mit einem Querschläger ins Seitenaus, dann schiebt auch Marcel Schmelzer die Kugel ohne Notüber die Seitenlinie.
1
18:01
Der Ball rollt! Dortmund ist wie gewohnt in schwarz-gelb unterwegs, Frankfurt tritt heute komplett in rot an.
1
18:00
Spielbeginn
17:58
Geleitet wird die Partie vom erfahrenen Schiedsrichter Deniz Aytekin, der an den Seitenlinien von Christian Dietz und Eduard Beitinger unterstützt wird. Die Unparteiischen führen die Teams auch in diesem Moment bereits aufs Feld und in wenigen Minuten kann es losgehen im Signal-Iduna-Park.
17:52
Die Historie des Duells spricht für den BVB. 46 von 96 Spielen hat die Ruhrpottelf gewonnen, die Eintracht nur 33. Das letzte Aufeinandertreffen in der Hinrunde endete 2:2. Nachdem Dortmund durch Şahin und Philipp mit 2:0 geführt hatte, glichen Haller und Wolf die Partie für Frankfurt mit einem Doppelschlag aus.
17:44
Niko Kovač tauscht im Vergleich zum Hannover-Spiel dreimal. In der Innenverteidigung beginnt Marco Russ für Simon Falette. Außerdem sind Kevin-Prince Boateng und Carlos Salcedo wieder dabei und ersetzen Jonathan de Guzmán und Gelson Fernandes, die beide auf die Bank rotieren. Der Eintracht-Coach versuchte vor dem Spiel, den Druck zum Gegner rüber zu schieben. "Der BVB muss in die Champions League, das ist das erklärte Ziel", sagte der Kroate und ergänzte: "Der BVB muss, wir können."
17:36
In Frankfurt ist man von sportlichen Sorgen meilenweit entfernt. Die Eintracht ist weiterhin eine der positiven Überraschungen der Saison und hat nach fünf Siegen aus den letzten sieben Partien die Champions League im Visier. Und die Gäste gehen nicht nur mit Selbstbewusstsein, sondern auch ausgeruht ins Spiel. Während der BVB vor nicht einmal 72 Stunden noch im Einsatz war, liegt der Frankfurter Heimsieg gegen Hannover schon acht Tage zurück.
17:28
Peter Stöger schüttelt seine Startelf nach der zweiten Pleite als BVB-Coach ordentlich durch. Der international nicht spielberechtigte Manuel Akanji rückt für Sokratis in die Innenverteidigung. Vorne beginnen Christian Pulisic und Maximilian Philipp für Mario Götze und Michy Batshuayi. Zudem ist Lukasz Piszczek zurück im Team und übernimmt die rechte Abwehrseite von Gonzalo Castro, der an Stelle von Julian Weigl ins Mittelfeld rutscht. Stöger hat großen Respekt vor dem Gegner: "Die Eintracht kommt viel über Engagement und Körperlichkeit und hat sich in eine richtig gute Phase herein gearbeitet", sagte der Trainer. Sein Rezept dagegen: "Unsere Stärke ist die spielerische Lösung, aber das wird nicht reichen. Wir müssen die Zweikämpfe annehmen."
17:20
In Dortmund ist die Stimmung nach der enttäuschenden 1:2-Hinspielpleite im Achtelfinale der Europa League gegen Salzburg nicht gerade bestens. Zwar war es für den BVB die erste Niederlage im Jahr 2018, doch es wurde wieder einmal deutlich, dass die Borussia weit von dem Spielstil entfernt ist, der sie einst ausgezeichnet hat. Am Donnerstag war das Dortmunder Spiel über weite Strecken behäbig, uninspiriert und völlig ungefährlich. Beim Duell gegen den direkten Konkurrenten im Kampf um die Champions-League-Ränge soll das heute endlich wieder anders aussehen.
17:16
Hallo und herzlich willkommen zum zweiten Sonntagsspiel dieses 26. Spieltags. Der BVB will nach der Pleite auf internationalem Parkett heute Wiedergutmachung und erwartet Eintracht Frankfurt zum Spitzenspiel im Signal-Iduna-Park. Um 18 Uhr gehts los!
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern26213265:184766
2FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0426137640:301046
3Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund26129553:332045
4Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen26128647:331444
5Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt26126835:30542
6RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig26117838:34440
71899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim26108843:38538
8FC AugsburgFC AugsburgAugsburg2698936:33335
9Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach261051133:39-635
10VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart261041223:29-634
11Hertha BSCHertha BSCHertha BSC26711830:31-132
12Hannover 96Hannover 96Hannover 9626881033:38-532
13Werder BremenWerder BremenSV Werder26791027:31-430
14SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg26612825:42-1730
15VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg26413928:36-825
161. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 0526671329:43-1425
17Hamburger SVHamburger SVHamburger SV26461618:41-2318
181. FC Köln1. FC Köln1.FC Köln26451725:49-2417
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige