Anzeige

Liveticker

90
StadionSchwarzwald-Stadion, Freiburg
Zuschauer23.800
Schiedsrichter
39
87
74
80
83
88
10
34
66
66
83

Torschützen

90
17:26
Fazit:
Nach einer irren Schlussphase feiert der SC Freiburg einen knappen 2:1-Sieg über Hertha BSC Berlin. Die Gäste zeigten sich im zweiten Durchgang offensiv verbessert und drängten auf den Ausgleich. Mit zunehmender Spieldauert kamen auch die Breisgauer wieder besser ins Spiel und es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Als Joker Nils Petersen drei Minuten vor Ende der regulären Spielzeit das 2:0 markierte, schien die Begegnung gelaufen zu sein. Aber im direkten Gegenzug verkürzte Julian Schieber auf 1:2 und machte es für die Nachspielzeit nochmal richtig spannend. Dort war aber Freiburg dem 3:1 näher und verdient sich letztendlich den Sieg. Die Mannschaft von Christian Streich zieht damit an Bayer Leverkusen vorbei und erobert Rang acht. Die Hertha bleibt Vierter, kann aber noch vom BVB abgefangen werden. Am kommenden Wochenende ist Freiburg in Mönchengladbach zu Gast, während die Hertha den FC Ingolstadt empfängt. Das war es aus Freiburg, bis zum nächsten Mal!
90
17:21
Spielende
90
17:21
Grifo probiert es nochmal im Strafraum, aber er wird abgeblockt.
90
17:19
Bulut schießt aus der Drehung und scheitert am glänzend reagierenden Jarstein. Ecke Freiburg, sie spielen natürlich kurz und holen eine weitere Ecke raus. Das bringt alles Zeit.
90
17:18
Drei Minuten werden nachgespielt.
88
17:16
Julian Schieber
Tooor für Hertha BSC, 2:1 durch Julian Schieber
Von wegen Deckel drauf, auch Herthas Joker trifft! Im Freiburger Strafraum herrscht irres Gewusel, in dem erst Ibišević den Abschluss sucht und dann Schieber. Der Joker trifft mit links und macht es nochmal spannend. Die Berliner diskutieren, weil Ibišević den Ball im Zweikampf mit Söyüncü an die Hand bekommen hatte. Da war aber wohl keine Absicht im Spiel.
87
17:14
Nils Petersen
Tooor für SC Freiburg, 2:0 durch Nils Petersen
Der Joker sticht. Mit seinem sechsten Saisontreffer macht Petersen den Deckel drauf. Nach einem langen Abschlag von Schwolow war der Stürmer zunächst unter dem Ball durchgesprungen, doch im Gewusel schnappt er sich das Spielgerät frech zurück und ist dann auf und davon. Vier Berliner greifen ihn nicht richtig an. Der Torjäger täuscht einmal an und trifft dann mit links, nicht unhaltbar für Jarstein.
87
17:13
Optimistischer Versuch von Schieber aus sehr spitzem Winkel. Der Schuss zischt knapp über die Latte.
86
17:13
Starke Idee von Grifo in den Lauf von Petersen. Der will davonziehen, vergisst aber dabei den Ball, den er nicht mitnehmen kann. Pech für die Gastgeber, das wäre eine gefährliche Chance geworden.
85
17:12
Julian Schieber wurde im Hinspiel zum Helden, als er das 2:1-Siegtor kurz vor Schluss erzielte. Gelingt ihm heute auch ein später Treffer?
83
17:11
Beide Mannschaften wechseln zeitgleich zum dritten und letzten Mal aus. Aleksandar Ignjovski kommt beim SC für Lukas Kübler. Auf Berliner Seite kommt Julian Schieber für Per Skjelbred ins Spiel.
83
17:10
Julian Schieber
Einwechslung bei Hertha BSC -> Julian Schieber
83
17:10
Per Skjelbred
Auswechslung bei Hertha BSC -> Per Skjelbred
83
17:10
Aleksandar Ignjovski
Einwechslung bei SC Freiburg -> Aleksandar Ignjovski
83
17:09
Lukas Kübler
Auswechslung bei SC Freiburg -> Lukas Kübler
80
17:08
Janik Haberer holt sich den verdienten Applaus der Zuschauer ab. 10,7 km Laufleistung und ein Tor stehen auf seinem Konto. Onur Bulut darf für die letzten zehn Minuten mitspielen.
80
17:07
Onur Bulut
Einwechslung bei SC Freiburg -> Onur Bulut
80
17:07
Janik Haberer
Auswechslung bei SC Freiburg -> Janik Haberer
77
17:05
...aber das kann er deutlich besser. Da fehlen gut und gerne zwei Meter.
76
17:05
Eine Viertelstunde vor Schluss erhebt sich das Freiburger Publikum und feuert die Spieler an. Das soll Mut geben für die Schlussphase, in der die Hertha nun einen gefährlichen Freistoß bekommt. Plattenhardt tritt an...
74
17:02
Das Freiburger Publikum freut sich, als ihr Liebling Nils Petersen eingewechselt wird. Florian Niederlechner geht für ihn vom Platz. Es ist der Standard-Wechsel der Breisgauer. Sorgt Petersen für die Entscheidung?
74
17:01
Nils Petersen
Einwechslung bei SC Freiburg -> Nils Petersen
74
17:01
Florian Niederlechner
Auswechslung bei SC Freiburg -> Florian Niederlechner
71
16:59
...aber sein Schuss wird von der Mauer zur Ecke abgefälscht. Und da wird es gefährlich! Schwolow segelt an der Flanke vorbei und die Hertha fordert Handelfmeter nach dem Schuss von Haraguchi. Perl lässt aber zu Recht weiterspielen.
70
16:57
Philipp bringt Darida etwa 35 Meter vom Strafraum entfernt zu Fall. Eine Position für Plattenhardt...
68
16:56
Niederlechner prüft Jarstein mit einem flachen Schuss aus spitzem Winkel. Der Berliner Torwart hält die Kugel sicher fest.
66
16:54
In Leverkusen war Genki Haraguchi für Alexander Esswein eingewechselt worden. Jetzt kommen beide zusammen auf das Feld. Salomon Kalou und Valentin Stocker gehen dafür runter.
66
16:53
Alexander Esswein
Einwechslung bei Hertha BSC -> Alexander Esswein
66
16:53
Valentin Stocker
Auswechslung bei Hertha BSC -> Valentin Stocker
66
16:53
Genki Haraguchi
Einwechslung bei Hertha BSC -> Genki Haraguchi
66
16:53
Salomon Kalou
Auswechslung bei Hertha BSC -> Salomon Kalou
62
16:50
Der bislang unauffällige Darida schließt mit rechts aus sechzehn Metern ab, aber Schwolow ist noch mit den Fingerspitzen dran. Die folgende Ecke wird wegen Offensiv-Foul von Lustenberger abgepfiffen.
59
16:46
Nach Flanke von Günter köpft Haberer von der Strafraumgrenze. Er kann den Ball aber nicht kontrollieren und der segelt weit vorbei. Dennoch entwickeln nun auch die Gastgeber mehr Schwung nach vorne.
57
16:44
Erster Vorstoß der Freiburger, aber Grifo verzieht nach Zuspiel von Haberer. Links wäre Günter völlig frei gewesen, aber den hatte Grifo nicht gesehen.
54
16:41
Das Spiel läuft in der Anfangsphase der zweiten Hälfte auf ein Tor. Die Berliner haben die Freiburger in ihrer Hälfte eingeschnürt und suchen den Abschluss.
49
16:36
Stocker stochert im Strafraum herum und schließt ab, bleibt aber an Söyüncü hängen. Die Gäste geben zunehmend Gas nach vorne.
48
16:35
Hertha drängt direkt nach vorne, aber eine scharfe Flanke von Darida wird geklärt, allerdings vor die Füße von Lustenberger. Dessen Schuss wird zur Ecke abgeblockt, die aber nichts einbringt.
46
16:33
Es geht weiter in Freiburg. Beide Teams bleiben zunächst unverändert.
46
16:32
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:24
Halbzeitfazit:
Ein fußballerischer Leckerbissen sieht anders aus, aber die Partie zwischen Freiburg und Hertha lebt von der Spannung. In den ersten 35 Minuten waren Torchancen Mangelware. Dann packte Herthas Per Skjelbred ein Pfund aus der Distanz auf, das um ein Haar eingeschlagen hätte. Zwei Minuten später machte Freiburgs Janik Haberer es besser und vollstreckte zum 1:0 nach Vorarbeit von Grifo. Es war dessen siebter Assist. Schiedsrichter Perl hatte zwei knifflige Strafraumszenen mit Maximilian Philipp zu bewerten, entschied sich aber zweimal gegen einen Strafstoß. Es ist noch Luft nach oben, wir hoffen auf mehr Strafraumszenen in Durchgang zwei!
45
16:16
Ende 1. Halbzeit
43
16:12
Nach kurzer Behandlung draußen kommt Kübler zurück auf den Platz. Er kann zum Glück weitermachen.
41
16:11
Lukas Kübler und Fabian Lustenberger prallen im Luftkampf mit den Köpfen zusammen. Herthas Ex-Kapitän kann aufstehen, aber der Freiburger wirkt benommen und muss behandelt werden.
39
16:08
Janik Haberer
Tooor für SC Freiburg, 1:0 durch Janik Haberer
Haberer bringt die Freiburger in Führung! Der Treffer ist sehr schön herausgespielt. Einen langen Ball von Günter verlängert Haberer per Kopf auf Grifo. Der wiederum legt zurück in den Strafraum, wo Haberer mit links cool abschließt und Jarstein keine Chance lässt. Es ist sein dritter Saisontreffer. Schon vergangene Woche gegen die Bayern hatte er die zwischenzeitliche Führung erzielt.
37
16:08
Aus dem Nichts hat die Hertha eine sehr gute Möglichkeit. Nach Ablage von Darida zieht Skjelbred direkt mit rechts ab. Der Ball dreht sich ganz knapp am rechten Pfosten vorbei. Es wäre sein erstes Tor seit über drei Jahren gewesen.
34
16:05
Salomon Kalou
Gelbe Karte für Salomon Kalou (Hertha BSC)
Der Ivorer sieht nachträglich Gelb für ein Foul an Haberer. Perl hatte zunächst den Vorteil laufen lassen.
34
16:04
Wieder gibt es Aufregung um Maximilian Philipp, den Lustenberger auf der Linie zu Fall bringt. Aber Perl lässt weiterspielen, obwohl sich die Berliner da über einen Strafstoß erneut nicht hätten beschweren können.
31
16:01
In Freiburg scheint die Sonne bei kühlen 9 Grad Celsius. Angenehme Voraussetzungen für ein Fußball-Spiel, dem noch die Höhepunkte fehlen.
27
15:56
Skjelbred schickt Kalou mit einem langen Pass nach vorne, aber der Ivorer wird wegen Abseits zurückgepfiffen. Der Mittelfeldmann sprach nach seiner Rückkehr vom Afrika-Cup davon, dass es sein letztes Turnier gewesen sei. Von einem endgültigen Rücktritt aus der Nationalmannschaft war aber noch nicht die Rede.
25
15:54
Nach 25 Minuten warten wir immer noch auf die ganz großen Torchancen. Beide Teams sind bemüht, aber im Spiel nach vorne oft zu ungenau. Jetzt hat der SC mal eine Ecke, aber die Aktion wird abgepfiffen, weil Höfler Pekarík im Kopfballduell wegrammt.
22
15:51
Kalou will es alleine wissen und wagt ein paar Übersteiger gegen Söyüncü. Der lässt sich davon aber gar nicht beeindrucken und nimmt ihm die Kugel an der Strafraumgrenze ab.
20
15:50
Söyüncü spielt einen Fehlpass in die Füße von Lustenberger, dessen Zuspiel auf Kalou wird dann aber vom jungen Türken wieder stark abgefangen.
19
15:49
Die Hertha kombiniert erstmals am Freiburger Strafraum. Aber letztendlich ist der Pass von Kalou auf Darida zu ungenau und Schwolow packt zu.
15
15:47
Brooks spielt einen kapitalen Fehlpass in den Lauf von Günter. Der sprintet vor und will Philipp bedienen, aber Lustenberger geht dazwischen. Die Berliner setzen zum Konter an, aber vorne spielt Kalou dann einen Fehlpass.
12
15:43
Maximilian Philipp fällt im Zweikampf mit Skjelbred im Strafraum und fordert vehement einen Elfmeter. Der Protest ist verständlich, da eine Berührung vorhanden war. Doch das war Schiedsrichter Perl zu wenig, es gibt keinen Strafstoß.
10
15:39
Niklas Stark
Gelbe Karte für Niklas Stark (Hertha BSC)
Herthas Innenverteidiger sieht eine frühe Gelbe Karte nach einem taktischen Foul an Maximilian Philipp. Diese Karte hat Folgen: Es ist seine Fünfte, damit muss er am kommenden Wochenende in Mönchengladbach zuschauen.
9
15:39
Höfler hat eine gute Idee und spielt einen langen Ball auf Philipp, der dann allerdings Probleme mit der Ballkontrolle hat. Brooks klärt die Situation.
7
15:37
Den Berlinern fällt nach vorne noch nicht so viel ein, also spielen sie erstmal hintenrum. Das gefällt dem Freiburger Publikum gar nicht und sie quittieren das Ballgeschiebe mit Pfiffen. Da wird es Torwart Jarstein zu bunt und er pfeffert das Leder nach vorne. Die Pfiffe sind dann weg, aber auch der Ball.
4
15:34
Christian Günter holt links an der Seitenauslinie einen Freistoß gegen Peter Pekarík heraus. Die Flanke von Vincenzo Grifo ist aber zu niedrig und wird herausgeschlagen.
2
15:32
Ibišević leitet einen Ball direkt an Stocker weiter, aber Söyüncü geht stark dazwischen und klärt die Situation mit einer Drehung. Sonst wäre Stocker allein durch gewesen.
1
15:30
Die Hertha hat angestoßen, aber ein langer Pass von Lustenberger nach vorne ist zu ungenau und somit hat Freiburgs Keeper Schwolow den Ball.
1
15:30
Spielbeginn
15:26
Das Spiel wird geleitet von Schiedsrichter Günter Perl in seiner 173. Bundesliga-Partie. Seine Assistenten sind Thomas Stein und Michael Emmer.
15:21
Bei den Gastgebern hat Çağlar Söyüncü seine Adduktorenprobleme rechtzeitig überstanden und steht in der Startelf für Manuel Gulde (Bank). In der Defensive nimmt Lukas Kübler den Platz des verletzten Pascal Stenzel ein. Salomon Kalou kehrt bei der Hertha in die Startelf zurück und ersetzt Alexander Esswein (Bank). Ansonsten laufen jeweils die gleichen Akteure auf wie am letzten Spieltag.
15:16
"Ich finde, dass wir nicht so viel falsch gemacht haben. Es war nicht so, dass Bayern 15 Torchancen in einer Halbzeit hatte. Ein Spiel gegen Bayern ist ein Feiertag, aber jetzt ist Schluss mit Feiertag. Wir müssen das Gute mitnehmen und wieder in den Alltag kommen. Wir nehmen Selbstbewusstsein mit, aber man muss das richtig einordnen. Die Jungs haben das toll gemacht, aber es ist jetzt vorbei", so die gewohnt deutliche Analyse von Streich nach der Niederlage gegen Bayern. Seine simple Forderung: ʺWir müssen gegen andere Mannschaften Punkte für den Klassenerhalt holen." Zum Beispiel heute gegen Berlin.
15:11
Hertha-Manager Michael Preetz will gegen die Freiburger eine klare Steigerung der Offensiv-Leistung sehen. "Defensiv war das über weite Strecken okay. Wir müssen die eine oder andere Chance mehr kreieren und zum Torabschluss kommen", erklärte der einstige Torjäger. "Wir haben bei Standardsituationen zwei Tore kassiert. Wenn wir das 2:2 gemacht hätten, hätte das Spiel anders ausgesehen", hatte Dárdai nach der Niederlage analysiert. Er spielte auf die Großchance von Kapitän Vedad Ibišević an, der in der 72. Minute beim Stand von 2:1 an Bernd Leno gescheitert war.
15:05
Auch die Gäste plagen Personalsorgen. Mitchell Weiser fehlte schon in Leverkusen mit Rückenproblemen. Diese scheinen gravierender zu sein als zunächst gehofft. "Wir machen ihm keinen Druck. Er braucht sicher noch vier Wochen", sagte Coach Pál Dárdai. Die Hoffnungen ruhen auf Salomon Kalou, der nach dem Ausscheiden beim Afrika-Cup mit der Elfenbeinküste wieder im Training ist. "Er zeigt Selbstbewusstsein, ist motiviert und fit, Für uns ist es gut, wenn er zurückkehrt", betonte Dárdai.
14:57
Freiburgs Trainer Christian Streich geht respektvoll in die Begegnung mit dem Tabellenfünften. "Hertha ist eine sehr abgezockte Mannschaft, die weiß, wie man knappe Spiele für sich entscheidet. Wegen dieser Abgezocktheit stehen die Berliner jetzt da, wo sie stehen″, sagte der Coach auf der Pressekonferenz vor der Partie. Dort musste er auch den langfristigen Ausfall von Pascal Stenzel verkünden. Der Rechtsverteidiger erlitt gegen die Bayern eine Schultereckgelenkssprengung. Er musste operiert werden und fehlt dem SC rund sechs Wochen.
14:46
Wo Freiburg hin will, ist die Hertha angekommen: Sie liegt auf Rang sechs und damit auf Europa-Kurs. Doch die Berliner wissen, wie schnell es gehen kann. Vergangene Saison vergaben sie Platz sechs am allerletzten Spieltag. Sie spüren zudem den heißen Atem der Kölner nach deren Kantersieg am Samstag in Darmstadt (1:6). Ein Sieg mit drei oder mehr Toren Differenz würde sogar Platz für die Hauptstädter drei bedeuten. Der Hinrundenabschluss ging allerdings mit dem 1:3 in Leverkusen daneben. Vor Weihnachten gab es einen 2:0-Sieg über Darmstadt, davor verlor Berlin in Leipzig (0:2) und gegen Werder Bremen (0:1).
14:40
Der SC spielt bislang eine gute Saison. Der Abstieg ist momentan kein Thema. Freiburg ist Neunter nach der Hinrunde. Damit das so bleibt, muss heute ein Sieg gegen Hertha her. Gegen die Bayern boten die Freiburger eine klasse Leistung und kassierten eine bittere Last-Minute-Niederlage durch das Tor von Lewandowski in der Nachspielzeit. Zuletzt verloren die Breisgauer Ende November gegen Leipzip (1:4). Seitdem sind sie ungeschlagen. Sie holten jeweils einen Punkt in Leverkusen (1:1) und auf Schalke (1:1) und gewannen gegen Schlusslicht Darmstadt. Ein Sieg heute bringt sogar die Europa League-Ränge wieder näher.
14:31
Hallo liebe Fußball-Freunde zum Abschluss des 18. Spieltages der Bundesliga! Im Schwarzwald-Stadion an der Schwarzwaldstraße empfängt der SC Freiburg die Hertha aus Berlin. Anstoß ist um 15:30 Uhr.
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern18143142:113145
2RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig18133236:162042
3Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt1895423:15832
4Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund1887338:211731
51899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim18710131:191231
6Hertha BSCHertha BSCHertha BSC1893626:21530
71. FC Köln1. FC Köln1.FC Köln1878327:161129
8SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg1882824:30-626
9Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen1873828:28024
101. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 051864827:31-422
11FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 041863921:20121
12FC AugsburgFC AugsburgAugsburg1856715:20-521
13Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach1855818:27-920
14VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg1854917:26-919
15Werder BremenWerder BremenSV Werder18441022:38-1616
16FC Ingolstadt 04FC Ingolstadt 04Ingolstadt18431117:29-1215
17Hamburger SVHamburger SVHamburger SV18341115:35-2013
18SV Darmstadt 98SV Darmstadt 98Darmstadt18231312:36-249
  • Champions League
  • Champions League Quali.
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige