Anzeige

Liveticker

90
9. Spieltag
StadionCommerzbank-Arena, Frankfurt am Main
Zuschauer50.700
Schiedsrichter
Assistent 1
29
62
64
76
82
51
60
60
16
51
57
82
90
28
31
59
66
76
85
90
20:23
Fazit:
Am Ende fügt die Borussia aus Mönchengladbach der Eintracht aus Frankfurt eine echte Klatsche bei. Mit 5:1 gewinnt die Fohlenelf in der Commerzbank-Arena und baut damit die Siegesserie in der Bundesliga aus. Schon in Durchgang eins hatte sich eine deutliche Überlegenheit der Gäste abgezeichnet, doch wegen der anhaltenden Elfmeterseuche ging es für die Borussen nur mit einem Unentschieden in die Kabine. Nach dem Seitenwechsel spielte sich Mönchengladbach zahlreiche Möglichkeiten heraus und belohnte sich auch endlich für den Vorsprung in vielen Bereichen. Frankfurt konnte sich mit einem schmeichelhaften 1:1 in die Pause retten; danach wurden die Hessen zeitweise vorgeführt und taten sich nur durch zahlreiche harte Fouls hervor. Der Trend zeigt bei der SGE weiterhin nach unten. Die Schwarz-Weiß-Grünen hingegen blicken nach oben. Einen schönen Abend noch!
90
20:17
Spielende
90
20:17
André Hahn
Tooor für Bor. Mönchengladbach, 1:5 durch André Hahn
Hahn schießt sich den Frust der letzten Wochen von der Seele! In der letzten Aktion der Partie wird der ehemalige Offenbacher im Zentrum von Nordtveit per Querpass von rechts in Szene gesetzt. Er schiebt locker in die flache linke Ecke ein!
90
20:16
Die Partie plätschert dem Ende entgegen. Die Gäste können ein paar Kräfte für Mittwoch schonen. Dann geht es in der Königsklasse nach Turin gegen den Vorjahresfinalisten.
87
20:14
Viele Zuschauer haben das Stadion schon verlassen. Die SGE wird sich in den nächsten Wochen nach unten orientieren müssen. Am kommenden Samstag reist sie zu Hannover 96.
86
20:13
Mit zwei Vorlagen und seinem Tor zum 1:2 hat der Youngster Dahoud Raffael im Rennen um den Titel des Matchwinner sogar noch überholt. Der Deutsch-Syrer darf vorzeitig duschen gehen. Nordtveit bekommt noch ein paar Einsatzminuten.
85
20:12
Håvard Nordtveit
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach -> Håvard Nordtveit
85
20:11
Mahmoud Dahoud
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach -> Mahmoud Dahoud
82
20:09
André Hahn
Tooor für Bor. Mönchengladbach, 1:4 durch André Hahn
Hahn verwandelt den Strafstoß souverän! Er lässt Hrádecký in die rechte Ecke springen und schiebt dann in die flache linke Torseite ein. Damit ist die Entscheidung endgültig gefallen.
82
20:09
Es gibt Elfmeter für die Borussia! Nach Traorés Querpass von rechts lässt Russ Dahoud auflaufen. Der Verteidiger geht nur auf den Mann, weshalb die Entscheidung in Ordnung geht.
81
20:08
Frankfurt probiert es mit zahlreichen Flanken, aber die defensiven Fohlen haben Lufthoheit im eigenen Strafraum. Mönchengladbach kann sich durch Konter oft entlasten und ist dem vierten Tor deutlich näher als die Hessen dem Anschlusstreeffer.
79
20:05
Es ist mit Ausnahme des Gästeblocks relativ ruhig in der Commerzbank-Arena. Der Glaube an ein erneutes Comeback der SGE ist weder auf dem Rasen noch auf den Rängen besonders ausgeprägt.
76
20:03
Constant Djakpa
Gelbe Karte für Constant Djakpa (Eintracht Frankfurt)
Der eingewechselte Außenverteidiger kann mit dem Tempo vom durchstartenden Traoré nicht mithalten und bringt ihn bei hoher Geschwindigkeit zu Fall. Auch diese Gelbe Karte ist berechtigt.
76
20:03
Der mutmaßliche Matchwinner geht bei seinem 200. Einsatz vom Feld. Raffael wird nach zwei Toren in der letzten Viertelstunde durch André Han ersetzt, der in den letzten Wochen überhaupt nicht auf der Höhe gewesen ist.
76
20:02
André Hahn
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach -> André Hahn
76
20:02
Raffael
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach -> Raffael
75
20:01
Flum nimmt Maß! Er bekommt an der halblinken Strafraumkante zu viel Raum und peilt von dort den rechten Winkel an. Zur Torstange fehlen alllerdings gut anderthalb Meter. Die Szene geht als halbe Torchance durch.
72
19:59
Wirkliche Anzeichen einer Schlussoffensive der Hausherren gibt es bislang nicht. Aus dem Spiel heraus haben sie sich in 72 Minuten nur einen ordentlichen Abschluss erarbeitet. Hier spricht wenig dafür, dass noch einmal Spannung aufkommt.
69
19:56
Traoré schreit nach einem Tritt von Oczipka wie am Spieß, steht aber glücklicherweise schnell wieder auf. Der Frankfurter kommt ohne Verwarnung davon. Die SGE konzentriert sich weiterhin eher auf hartes, denn auf schnelles Spiel.
67
19:54
Nach langer Zeit mal wieder etwas Offensives von der Eintracht! Oczipka kann eine hohen Hereingabe am ersten Pfosten per Kopf auf die lange Ecke verlängert. Die Kugel landet auf dem Tornetz des Kastens von Yann Sommer.
67
19:53
Der angeschlagene Korb wird von Schubert in den Feierabend geschickt. Jantschke ist nach seiner Verletzung wieder einsatzbereit und übernimmt auf der Position des Rechtsverteidigers.
66
19:52
Tony Jantschke
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach -> Tony Jantschke
66
19:52
Julian Korb
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach -> Julian Korb
64
19:50
Stefan Aigner
Gelbe Karte für Stefan Aigner (Eintracht Frankfurt)
Frankfurt fällt nur noch durch Unsportlichkeiten auf. Jetzt bekommt Wendt von Aigner einen Schlag auf den Knöchel, obwohl der Ball schon lange weg ist. Hier sind wir nicht weit entfernt von einem Platzverweis.
62
19:48
Haris Seferović
Gelbe Karte für Haris Seferović (Eintracht Frankfurt)
Der Schweizer arbeitet im Zweikampf mit Korb mit dem Ellenbogen. Da scheint bereits eine gehörige Portion Frust mit dabei zu sein. Die Verwarnung für den unauffälligen Angreifer ist nicht zu vermeiden.
61
19:48
Eine halbe Stunde vor dem Schlusspfiff gibt es wenig Hoffnung für die Veh-Truppe. Mönchengladbach atmet zwar gerade etwas durch, doch in die Nähe des Anschlusstores sind die Hausherren noch nicht gekommen. Mit Aigner und Djakpa hat der Eintracht-Coach die letzten beiden Optionen gezogen.
60
19:46
Constant Djakpa
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt -> Constant Djakpa
60
19:46
Marc Stendera
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt -> Marc Stendera
60
19:46
Stefan Aigner
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt -> Stefan Aigner
60
19:46
Luc Castaignos
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt -> Luc Castaignos
60
19:46
Die Borussia belohnt sich für ihre deutliche Überlegenheit, die auch schon in Halbzeit eins bestand, aber nicht zu so vielen Möglichkeiten führte.
59
19:45
Julian Korb
Gelbe Karte für Julian Korb (Bor. Mönchengladbach)
Der Rechtsverteidiger der Gäste will einen aufkommenden Konter der Heimmannschaft mit einem Foul stoppen. Dies gelingt nicht; dennoch gibt es bei der nächsten Unterbrechung Gelb.
57
19:43
Raffael
Tooor für Bor. Mönchengladbach, 1:3 durch Raffael
Raffael schnürt den Doppelpack! Dahoud hat erneut das Auge für einen durchstartenden Kollegen. Der Brasilianer rennt ebenfalls ohne Bewacher auf den Frankfurter Keeper zu und tunnelt ihn mit einem flachen Abschluss in die linke Ecke!
57
19:43
Die Eintracht hat aktuell kaum Mittel gegen die temporeichen Angriffe der Fohlen. Sie muss froh sein, dass der Gast nach zwei Aluminiumtreffern noch nicht außer Reichweite ist. Mit einem weiteren "Glückstor" ist ein Punktgewinn noch möglich.
54
19:40
Gladbach verpasst die Vorentscheidung! Johnson hat nach Dahouds Steilpass auf halblinks freie Bahn. Er schaufelt die Kugel über den herausstürmenden Hrádecký hinweg, trifft aber nur den linken Pfosten. Den Nachschuss setzt Stindl links neben den Kasten!
53
19:39
Ignjovski scheint angeschlagen gewesen zu sein; anders ist der Tausch zu diesem Zeitpunkt nicht zu erklären. Er wird positionsgetreu durch Chandler ersetzt, der jetzt gegen seinen Landsmann Johnson antritt.
52
19:39
Timothy Chandler
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt -> Timothy Chandler
52
19:38
Aleksandar Ignjovski
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt -> Aleksandar Ignjovski
51
19:37
Mahmoud Dahoud
Tooor für Bor. Mönchengladbach, 1:2 durch Mahmoud Dahoud
Die Fohlen liegen wieder vorne! Der junge Deutsch-Syrer bekommt nach Wendts Anspiel von links viel Platz vor der Strafraumkante eingeräumt. Er zieht aus 20 Metern ab. Abraham fälscht mit dem Rücken ab. Hrádecký ist auf dem Weg in die rechte Ecke und kann den Einschlag auf der linken Seite nicht verhindern!
51
19:37
Die Fohlen spielen nach Wiederbeginn sehr steil und mit hohem Tempo in die Spitze. Auch die Gastgeber werden aktiver, so dass das Match gerade deutlich ansehnlicher ist als zu weiten Teilen der ersten Halbzeit. Derweil deutet sich bei den Hessen der erste Wechsel an.
48
19:35
Stindl trifft das Aluminium! Dahoud kann aus dem Zentrum heraus auf die rechte Sechzehnerseite ablegen. Der ehemalige Hannoveraner packt aus gut 15 Metern einen gefühlvollen Abschluss auf die lange linke Ecke aus. Er trifft den Querbalken!
47
19:33
Beide Trainer haben sich zum Start des zweiten Abschnitts gegen personelle Änderungen ihrer Formationen entschieden. Hüben wie drüben gibt es gerade für die Offensive noch zahlreiche Alternativen, die später noch eingreifen könnten.
46
19:32
Willkommen zurück im ehemaligen Waldstadion! Die Eintracht hat sich vor dem Seitenwechsel nicht auf einen Heimsieg beworben. Abgesehen vom verwandelten Strafstoß brachten die Hausherren aus dem Spiel heraus gar nichts zustande. Wenn die Fohlen ihre Schnelligkeitsvorteile auf den Rasen bringen, sind sie der Favorit auf den Sieg.
46
19:32
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:20
Halbzeitfazit:
Das Kräftemessen zwischen Eintracht Frankfurt und Borussia Mönchengladbach geht mit einem 1:1-Unentschieden in die Kabinen. Der Spielstand ist für die Hessen sehr schmeichelhaft, schließlich haben sie in den ersten 45 Minuten nur sehr wenig für das Spielgeschehen getan. Auch die Borussia zeigt hier nicht den brandgefährlichen Offensivfußball der letzten Wochen, hat aber eindeutige Vorteile. Raffael brachte die Gäste nach einer Viertelstunde in Front. Sie SGE kam durch einen Strafstoß überraschend zum Ausgleich, den Meier verwandelte (29.). Ansonsten stand Gladbachs Keeper Sommer nie im Mittelpunkt. Hier spricht viel für einen Auswärtssieg, wenn sich Frankfurt nicht steigert. Bis gleich!
45
19:16
Ende 1. Halbzeit
45
19:16
Ignjovski hat viel Glück, dass Schiedsrichter eine Tätlichkeit nicht sieht: Der Rechtsverteidiger steigt Raffael während einer Unterbrechung absichtlich auf den linken Fuß. Hätte der Unparteiische dies wahrgenommen, wäre eine Rote Karte unumgänglich gewesen.
43
19:14
Nun wird der Frankfurter Strafraum belagert: Die Borussia will es vor dem Pausenpfiff noch einmal wissen. Die Hausherren können sich kaum befreien und werden jetzt nur noch den ausgeglichenen Spielstand in die Kabine retten wollen.
40
19:11
Es tut sich weiterhin wenig im ehemaligen Waldstadion. Auch die Fohlen leisten sich bei ihren Angriffen ungeahnte Fehler im Passspiel und können ihre technische Überlegenheit gerade nicht in weitere Möglichkeiten umwandeln.
37
19:08
Aktuell durchlebt die Partie eine sehr ruhige Phase, in welcher die Gastgeber leichte Ballbesitzvorteile haben. Vorne fehlt Meier und Co. aber die Durchschlagskraft. Das Unentschieden ist für die Veh-Truppe immer noch sehr schmeichelhaft.
34
19:04
Das 1:1 gibt der SGE Auftrieb: Jetzt sind die Passkombinationen in der gegnerischen Hälfte deutlich temporeicher. Mönchengladbach bewahrt allerdings die Ruhe und bleibt sehr sicher in der Defensive.
31
19:02
Damit stehen die Uhren nach einer halben Stunde wieder auf Null. Wieder einmal wirft sich Mönchengladbach durch einen vermeidbaren Elfmeter selbst zurück. Die Eintracht hat wenig bis gar nichts für diesen Treffer getan.
31
19:01
Lars Stindl
Gelbe Karte für Lars Stindl (Bor. Mönchengladbach)
Der ehemalige Hannoveraner bremst einen Gegenstoß der Hausherren mit einem Trikotzupfer gegen Reinartz aus. Dafür muss Meyer die nächste Gelbe Karte zücken.
29
18:59
Alexander Meier
Tooor für Eintracht Frankfurt, 1:1 durch Alexander Meier
Meier feuert selbstbewusst in die halbhohe linke Ecke! Der Frankfurter Kapitän lässt Sommer dadurch keine Abwehrchance, obwohl der Schweizer Schlussmann in der richtigen Ecke ist. Die Eintracht kommt zum Ausgleich!
28
18:59
Yann Sommer
Gelbe Karte für Yann Sommer (Bor. Mönchengladbach)
28
18:58
Es gibt Strafstoß für die Eintracht! Nach einem zu kurzen Rückpass von Domínguez will Sommer die Kugel einfach ins Seitenaus schlagen. Dabei trifft er den lauernden Castaignos und bringt ihn nach Ansicht von Schiri Meier regelwidrig zu Fall.
25
18:56
Weiterhin ist für die SGE kein Durchkommen in Richtung Sommer. Bisher steht einzig und allein Stenderas ordentlicher Freistoß in Sachen Torchance auf dem Zettel. Die Frankfurter Offensive, zuletzt mit nur einem Tor in vier Partien, hat die Trendwende noch nicht geschafft.
22
18:53
Xhaka verpasste die lange Ecke! Infolge der zunächst geklärten Ecke bleiben die Fohlen vorne. Nach einem Anspiel auf Korb kann der Rechtsverteidiger von der Grundlinie zurücklegen. Xhaka schließt flach auf die linke Torseite ab, doch zum Pfosten fehlen ein paar Zentimeter.
21
18:52
Traoré probiert sich aus der zweiten Reihe! Der Nationalspieler Guineas zieht in bekannter Manier von rechts nach innen und schließt aus gut 22 Metern mit dem linken Innenrist ab. Der abgefälschte Versuch landet links neben dem Kasten von Hrádecký.
19
18:51
Abgesehen von den allerersten Minuten ist Mönchengladbach in der Anfangsphase deutlich präsenter als die Hessen, die höchstens mal über die Außenbahnen in das letzte Felddrittel vorstoßen können. Die Flanken können Domínguez und Christensen bislang aber allesamt entschärfen. Die Führung ist nicht unverdient.
16
18:46
Raffael
Tooor für Bor. Mönchengladbach, 0:1 durch Raffael
Raffael bringt die Borussia nach vorne! Infolge Traorés halbhoher Diagonalhereingabe scheitert Stindl von der rechten Strafraumseite zunächst aus leicht spitzem Winkel an Hrádecký. Raffael schaltet am schnellsten und drückt den Abstauber aus sieben Metern ins leere Tor!
14
18:45
Raffael hat nach einem Durchsteckpass von Stindl freie Bahn in Richtung Hrádecký. Der Brasilianer wird allerdings noch vor Eindringen in den Strafraum vom Pfiff des Schiedsrichters gestoppt: Er stand zu Zeitpunkt der Ballabgabe anderthalb Meter im Abseits. Richtig gesehen von den Unparteiischen!
12
18:44
Korb bekommt auf der rechten Außenbahn viel Platz, wird von Dahoud steil geschickt. Er schafft es bis an die Grundlinie und passt dann auf den ersten Pfosten. Adressat Traoré kann nicht schnell genug reagieren und wird nur angeschossen. So entsteht aus dieser Szene ein Abstoß füŕ Hrádecký.
11
18:42
Wirklich zufrieden sind die Heimzuschauer mit dem Auftakt ihrer favorisierten Mannschaft nicht. Die Kontrolle über das Spielgeschehen haben die Fohlen übernommen. Im Mittelfeld lässt sich die SGE zu leicht überwinden. Die Viererkette steht bisher jedoch sicher.
8
18:39
Mit langen Kombinationen im Mittelfeld holen sich die Fohlen Sicherheit und bestimmen damit das Geschehen nach den wackeligen ersten Augenblicken. Unter André Schubert hat die Borussia in allen vier Pflichtspielen das erste Tor geschossen; lediglich in der Königsklasse gegen City wurde daraufhin noch verloren.
5
18:37
Die Hessen erwischen den besseren Start in die Partie. Die Fohlen tun sich in den ersten Augenblicken schwer. Xhaka hat einen aussichtsreichen Gegenstoß mit einem Fehlpass fahrlässig liegenlassen. Die Gäste sind noch nicht ganz auf der Höhe.
3
18:35
Stendera will einen Freistoß aus 28 Metern und zentraler Position direkt im Netz hinter Sommer unterbringen. Die Kugel segelt vom rechten Innenrist mit viel Tempo in Richtung linkem Winkel. Der Schweizer Keeper der Borussia ist im Nachfassen zur Stelle.
3
18:33
André Schubert belässt es bei den zehn Feldspielern, die beim 2:0 gegen Wolfsburg in der Startformation standen. Zwischen die Pfosten kehrt Yann Sommer zurück, der nach seinem Nasenbeinbruch aus dem City-Heimspiel mit einer Gesichtsmaske aufläuft. Die klare Nummer zwei Tobias Sippel muss wieder auf die Bank.
2
18:32
Armin Veh hat im Vergleich zum enttäuschenden Auftritt in Ingolstadt drei personelle Änderungen vorgenommen. David Abraham, Johannes Flum und Haris Seferović starten anstelle von Carlos Zambrano, Stefan Aigner (beide auf der Bank) und Makoto Hasebe (nicht im Kader).
1
18:31
Los geht's in der Commerzbank-Arena! Beide Teams präsentieren sich in ihren Heimtrikots: Frankfurt in schwarz, Mönchengladbach in weiß.
1
18:31
Spielbeginn
18:28
Vor mehr als 50000 Zuschauern in Sachsenhausen-Süd haben die Protagonisten soeben das grüne Parkett betreten. Kann die Eintracht die offensive Handbremse lösen oder zeigt sich die Borussia unter Schubert weiterhin sattelfest? In wenigen Momenten rollt die Kugel!
18:10
Florian Meyer ist der Schiedsrichter des Kräftemessens zwischen SGE und BMG. Der 46-jährige Kanzleileiter pfeift für den Rasensportverein Braunschweig im Niedersächsischen Fußballverband und ist seit Oktober 1998 im deutschen Fußballoberhaus hauptverantwortlich aktiv. Aufgrund der Altersgrenze bestreitet er seine letzte Saison in der Bundesliga. Die Linienrichter in seinem 277. Einsatz auf diesem Level heißen Holger Henschel und Christoph Bornhorst. Als Vierter Offizieller fungiert Robert Kampka.
18:03
"Es ist nicht der erste Gegner, der körperlich so stark aufgestellt ist. Manchester City war auch ein sehr physisches Team, gegen das wir klasse dagegengehalten haben. Wichtig ist, dass wir die Zweikämpfe suchen und annehmen", beschreibt André Schubert die Anforderungen an seine Mannschaften beim heutigen Auftritt. Mit seinem gelungenen Einstand als Chefcoach der Borussia hat er den Verantwortlichen bei der Suche nach einem langfristigen Trainer Zeit verschafft; möglicherweise steht der U23-Übungsleiter sogar bis zur Winterpause an der Seitenlinie.
18:00
In der Länderspielpause ereilte die Elf vom Niederrhein großes Verletzungspech: Sowohl Nico Schulz als auch Patrick Herrmann stehen aufgrund von Knieverletzungen für lange Zeit nicht zur Verfügung, so dass die gesunden Spieler im kräfteraubenden Herbst ohne ständige Rotation viel leisten müssen. Glücklicherweise hat sich ein weiterer Schicksalsschlag nicht bestätigt: Granit Xhaka kann trotz eines Risses eines Außenbandes im rechten Sprunggelenk auflaufen, den er sich bei der Schweizer Nati zugezogen hat.
17:56
Die schwarz-weiß-grüne Borussia hat sich nach dem Rücktritt von Lucien Favre unter Interimscoach André Schubert deutlich besser präsentiert als an den punktlosen ersten fünf Spieltagen: Im Ligabtrieb hat sie seitdem nichts mehr liegen gelassen und sich dadurch von Rang 18 entfernt. Sollte der Aufwärtstrend in den kommenden Wochen bestätigt werden, könnte man sich relativ schnell in den einstelligen Regionen etablieren. Durch Champions League und DFB-Pokal hat Mönchengladbach drei englische Wochen am Stück vor der Brust.
17:50
"Viele schweben in anderen Sphären. Wir sind Zwölfter, man könnte aber denken, wir sind 19.", kritisiert Armin Veh die Erwartungshaltung im Umfeld der SGE, fordert jedoch auch, dass seine Elf „anders auftritt“ als in Ingolstadt. Sollte der negative Trend nicht gestoppt werden, könnten die Abstiegsränge tatsächlich schon bald Realität werden: Rang 16 ist lediglich vier Punkte entfernt. Mit einem Sieg würde man in das sichere Mittelfeld der Tabelle zurückkehren.
17:45
Es wäre insofern nicht überraschend, wenn die Heimserie der Hessen bis Mitte November reißt: Seit 14 Partien ist man vor den eigenen Fans ungeschlagen, verlor letztlich im November 2014 gegen den FCB. Auch der Samstagabendtermin liegt der SGE: Keine andere Mannschaft in der deutschen Eliteklasse holte im „Topspiel“ mehr Punkte als Frankfurt. Die Anhänger in der hessischen Bankenmetropole würden allerdings mit einem besseren Gefühl in die Partie gehen, wenn auch unmittelbare sportliche Gesichtspunkte für einen Dreier sprechen würden.
17:41
Ein einziger Treffer in 360 Spielminuten: Der Hauptgrund für die schwachen Ergebnisse ist bei der Eintracht schnell gefunden. Nach den Schützenfesten in Stuttgart (4:1) und gegen Köln (6:2) lief in der Offensive zuletzt nur noch wenig zusammen. Der Auftritt bei Aufsteiger Ingolstadt war der Höhepunkt der sportlichen Misere; in Oberbayern zeigte man eine träge und leblose Vorstellung. Mit Mönchengladbach, den Bayern und Leverkusen hat die Mannschaft von Trainer Armin Veh in den nächsten drei Heimspielen allesamt CL-Vertreter zu Gast.
17:35
Beide Klubs befinden sich im unteren Tabellenmittelfeld, kommen aber aus unterschiedlichen Richtungen. Während die Eintracht vor einem Monat noch unweit der internationalen Plätze rangierte, hatten die Fohlen vor der ersten englischen Woche im September noch keinen einzigen Zähler geholt. Die Südhessen sind seitdem sieglos und haben lediglich ein Unentschieden erkämpfen können; Mönchengladbach hat mit drei Siegen in Serie eine echte Wiederauferstehung hingelegt. Setzt sich der Trend heute fort oder gewinnt Frankfurt erstmals seit Spieltag vier?
17:30
Ein herzliches Willkommen zum späten Samstagsspiel der Bundesliga! Ab 18:30 Uhr stehen sich die SG Eintracht Frankfurt und der VfL Borussia Mönchengladbach im Kampf um drei Punkte gegenüber. Nach acht Partien haben beide Vereine neun Zähler auf dem Konto.
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern990029:42527
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund962124:111320
3FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 04961212:9319
4VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg943214:12215
5Hertha BSCHertha BSCHertha BSC942312:10214
61. FC Köln1. FC Köln1.FC Köln942313:13014
7Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen94238:9-114
8FC Ingolstadt 04FC Ingolstadt 04Ingolstadt94236:7-114
9SV Darmstadt 98SV Darmstadt 98Darmstadt934212:12013
10Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach940516:16012
111. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05940512:13-112
12Hamburger SVHamburger SVHamburger SV93248:13-511
13Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt923414:16-29
14Hannover 96Hannover 96Hannover 9692258:16-88
15VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart921612:19-77
16Werder BremenWerder BremenSV Werder92167:14-77
171899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim913512:18-66
18FC AugsburgFC AugsburgAugsburg91268:15-75
  • Champions League
  • Champions League Quali.
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige