Anzeige
Anzeige

Liveticker

90
StadionOlympiastadion, Berlin
Zuschauer37.617
Schiedsrichter
68
74
46
64
75
14
52
77
90
82
86
90
90
17:30
Fazit:
Hertha BSC verpatzt das Heimdebüt des neuen Coaches Pál Dárdai und verliert das Kellerduell mit Freiburg 0:2. Bereits vor dem Seitenwechsel waren die Berliner viel zu harmlos vor dem gegnerischen Tor und im entscheidenden Moment auch nicht wach genug in der Defensive. Klaus' Treffer bei der einzigen Torannäherung nach einem schnellen Einwurf reichte den Gästen zur 1:0-Halbzeitführung. Genauso ging es nach dem Wechsel weiter. Hertha bemühte sich, blieb trotz einer kleinen Leistungssteigerung insgesamt zu ungefährlich und der SCF verwertete seine einzige echte Möglichkeit: Maximilian Philipp köpfte eine Ecke in die Maschen (52.). Die hundertprozentige Effektivität und eine gute Defensivleistung beschert den Breisgauern also den Erfolg in diesem Sechs-Punkte-Spiel.
Freiburg schiebt sich in der Tabelle an Berlin vorbei auf Platz 15 und hat kommendes Wochenende das Baden-Württemberg-Duell gegen Hoffenheim vor der Brust. Die Hauptstädter belegen nun den Relegationsplatz. Der Effekt des Trainerwechsels scheint schon verpufft zu sein. Und nächste Woche geht es nach Wolfsburg. Das war's vom ersten Bundesliga-Sonntagsspiel am 21. Spieltag, einen schönen Tag weiterhin!
90
17:23
Spielende
90
17:23
Klaus verlässt nach einer starken Vorstellung den Platz. Sein Treffer war der Grundstein zum jetzt wohl feststehenden Erfolg der Freiburger. Mujdža soll in den letzten Sekunden noch hinten mit abräumen.
90
17:22
Mensur Mujdža
Einwechslung bei SC Freiburg -> Mensur Mujdža
90
17:21
Felix Klaus
Auswechslung bei SC Freiburg -> Felix Klaus
90
17:21
Vier Minuten Nachspielzeit laufen. Schmid versucht es von der Strafraumgrenze mit Gewalt, kann den leicht orientierungslosen Kraft damit aber nicht überwinden. Der Torhüter hält den ersten Ball überhaupt in dieser Partie.
89
17:19
Erneut Stocker, der am Elferpunkt einem auftippenden Ball hinterhersprintet und volles Rohr in Höhn hineinrasselt. Zusätzlich bekommt der Freiburger Abwehrmann auch noch einen von seinem zur Hilfe eilenden Keeper Bürki mit. Das tut zwar richtig weh, aber es gibt Freistoß für den SCF.
90
17:19
Roman Bürki
Gelbe Karte für Roman Bürki (SC Freiburg)
Der Schlussmann lässt sich eine Menge Zeit bei der Ausführung des Freistoßes. Wer will es ihm verdenken?! Schiri Kinhöfer findet das nicht so prickelnd und greift noch einmal zum Karton.
87
17:15
Stocker muss den Anschlusstreffer machen! Nach einer Ecke von links fällt dem Schweizer unmittelbar vor der Torlinie der Ball vor den Fuß. Der Offensivmann reagiert aber einen Sekundenbruchteil zu langsam und irgendwie kann der schon auf dem Boden sitzende Bürki noch den Einschlag verhindern. Herthas Sommer-Neuzugang bleibt damit torlos in der Bundesliga.
86
17:15
Julian Schuster
Einwechslung bei SC Freiburg -> Julian Schuster
86
17:14
Oliver Sorg
Auswechslung bei SC Freiburg -> Oliver Sorg
85
17:13
Die Berliner servieren dem jungen Mann fast seine Premierentorchance im Oberhaus auf dem Silbertablett! Kath war noch kein einziges Mal am Ball, rennt nun aber einem vogelwilden Rückpass von Skjelbred in Richtung Kraft nach. Der Keeper ist einen Tick früher am Ball als der Youngster.
82
17:10
Florian Kath
Einwechslung bei SC Freiburg -> Florian Kath
82
17:10
Maximilian Philipp
Auswechslung bei SC Freiburg -> Maximilian Philipp
82
17:10
Schmid zieht von der linken Seite am Sechzehner nach innen, will Philipp zentral mitnehmen, aber findet nur Klaus weiter rechts. Der Abschluss des Torschützen zum 1:0 wird geblockt. Freiburgs Angriffsbemühungen bleiben halbherzig.
82
17:10
Erster Wechsel von Christian Streich: Philipp war zwar kaum zu sehen, aber dennoch mit dem 2:0 zur Stelle und hat sein Tagessoll damit erfüllt. Mit dem 20-jährigen Florian Kath gibt nun ein Talent aus der zweiten Mannschaft des SCF sein Bundesligadebüt.
80
17:08
Schieber wirft sich mit zu viel Power ins Duell mit Darida am SCF-Strafraum und bringt den Tschechen regelwidrig zu Fall. Trotz aller Proteste des bulligen Angreifers der Berliner pfeift Kinhöfer völlig zu Recht Freistoß für die Gäste.
79
17:07
Den Herthanern läuft die Zeit davon. Nicht mehr viel mehr als zehn Minuten plus eventuelle Nachspielzeit sind noch auf der Uhr. Immer noch ist Freiburgs Zwei-Tore-Führung ziemlich ungefährdet.
77
17:04
Jonathan Schmid
Gelbe Karte für Jonathan Schmid (SC Freiburg)
Lange kam der Referee ohne Karten aus, doch jetzt wird es doch noch ein wenig bunt: Schmid ist zu Recht als nächstes fällig, ebenfalls für ein Foul im Mittelfeld.
75
17:04
Die Beziehung zwischen Hertha BSC und Salomon Kalou bleibt problematisch: Der Ivorer konnte auch heute nicht überzeugen und macht nun Platz für Sandro Wagner. Damit hat Pál Dárdai sein Wechselkontingent ausgeschöpft. Die elf Berliner da unten müssen es jetzt richten.
75
17:03
Sandro Wagner
Einwechslung bei Hertha BSC -> Sandro Wagner
75
17:02
Salomon Kalou
Auswechslung bei Hertha BSC -> Salomon Kalou
74
17:01
Per Skjelbred
Gelbe Karte für Per Skjelbred (Hertha BSC)
Der Mittelfeldabräumer reißt im Mittelkreis Philipp um und kassiert dafür die zweite Gelbe Karte in diesem Spiel. Die kann man geben, das war ein taktisches Foul.
72
17:00
Vom SCF kommt seit dem zweiten Treffer rein gar nichts mehr offensiv. Die von den natürlich offensiver werdenden Berlinern angebotenen Räume nutzt Freiburg nicht konsequent. Dabei müsste der Streich-Elf doch klar sein, dass ein drittes Tor diese Partie wohl endgültig entscheiden würde.
70
16:59
Immerhin mal ein Abschluss: Brooks packt aus 20 Metern den Hammer aus. Bürki kann den Ball nicht sofort aufnehmen, ist aber im Nachfassen zur Stelle und entschärft damit diese halbwegs gefährliche Szene.
70
16:58
Das Bemühen ist hunderprozentig da bei den Herthanern. Allein: Es fehlt an Abschlussglück und ein Stück weit auch an fußballerischer Klasse angesichts der vielen Fehlpässe im letzten Drittel des Spielfelds. Kommt noch einmal etwas von den Gastgebern?
66
16:55
Freiburg zieht sich weit zurück und lässt die Berliner anrennen. Die haben aber nach wie vor viel zu wenige zündende Ideen, um den Gästen wirklich gefährlich zu werden. Vereinzelte Abschlüsse wie eben von Stocker und Kalou reichen da einfach nicht.
68
16:55
Marvin Plattenhardt
Gelbe Karte für Marvin Plattenhardt (Hertha BSC)
Berlins Abwehrmann bringt mit einem kleinen Rempler im Mittelfeld Felix Klaus zu Fall. Schiri Kinhöfer ist offenbar der Meinung, dass sich die Vergehen des Herthaners zu einer Gelben Karte aufsummieren und greift erstmals am heutigen Nachmittag in die Brusttasche.
64
16:53
Ronny verlässt unter den Pfiffen des Publikums den Platz bei der Hertha. Hosogai soll anstelle des Brasilianers nun für mehr Struktur und Balleroberungen in der Berliner Mittelfeldzentrale sorgen. Mit der Brechstange will es Dárdai also offenbar noch nicht versuchen, sonst hätte er Sandro Wagner bringen müssen.
64
16:52
Hajime Hosogai
Einwechslung bei Hertha BSC -> Hajime Hosogai
64
16:52
Ronny
Auswechslung bei Hertha BSC -> Ronny
63
16:51
Kalou dringt von halbrechts in den Freiburger Strafraum ein und sieht vorne Stocker starten. Das Zuspiel des Ivorers ist aber viel zu steil und rollt ins Toraus. Es bleibt dabei: Salomon Kalou präsentiert sich äußerst ineffektiv.
62
16:50
... Der Freistoß fliegt dem SCF als Hertha-Konter um die Ohren, aber Pekarík verstolpert rechts an der Seite die gute Möglichkeit für seine Farben. Ganz schlecht ausgespielt vom Außenverteidiger!
61
16:49
Kraft will das Spiel schnell machen, bringt mit seinem Abwurf aber Skjelbred in Bedrängnis. Der muss Sorg legen. Und es gibt den nächsten Freistoß für die Gäste in der Berliner Hälfte...
60
16:49
... Kurzgespielte Variante, Klaus ist links am Sechzehner auf der Reise, findet mit seiner flachen Hereingabe aber nur den Fuß eines Gegenspielers. Trotzdem dürfte jedem Hertha-Fan in diesen Szenen das Herz in die Hose rutschen. Auch heute zeigen sich die Gastgeber extrem anfällig bei Standardsituationen.
59
16:47
Wieder ein ruhender Ball für Freiburg, beide Treffer fielen nach Standards: Freistoß aus dem linken Halbfeld...
57
16:45
Der doppelte Bürki hält die Null! Erst ist Freiburgs Keeper gegen den 18-Meter-Schuss von Stocker zur Stelle, kann diesen aber nur nach außen abwehren. Kalou kommt zum Nachschuss, scheitert aber erneut am Schweizer, der das kurze Eck klasse zumacht. Das war die zweifache Chance der Alten Dame zum Anschluss!
55
16:44
Dieser zweite Nackenschlag hat die Alte Dame einigermaßen geschockt. Mehr als Quergeschiebe kommt momentan nicht von den Berlinern. Freiburg ist derzeit auf gutem Wege zum immens wichtigen Auswärtsdreier.
52
16:40
Maximilian Philipp
Tooor für SC Freiburg, 0:2 durch Maximilian Philipp
Hertha BSC erspielt sich zu wenig Möglichkeiten, Freiburg erhöht! Schmid schlägt von links eine Ecke mustergültig in den Fünfer. Plattenhardt hat im Duell mit Philipp das Nachsehen und ausgerechnet der gebürtige Berliner wuchtet die Kugel mit der Stirn knapp neben den Pfosten in die Maschen. Nun hat der SCF aber endgültig alle Trümpfe in der Hand.
50
16:39
Die Berliner sind etwas giftiger in den Zweikämpfen als vor der Pause und erobern so im Mittelfeld mehr Bälle. Zu vielen Torraumszenen führt das allerdings noch nicht. Kalous Großchance eben war die bislang einzige.
48
16:36
Die Hertha agiert übrigens seit Wiederanpfiff mit einem neuen Mann in der Offensive: Roy Beerens hat Nico Schulz abgelöst, der einen ganz schlechten Tag erwischt hatte.
46
16:34
Dicke Chance für die Hertha! Vom Anpfiff weg spielen die Berliner überfallartig über links nach vorne. Am Strafraum flankt Schieber den Ball flach und scharf nach innen, wo Kalou vollkommen blank herangrätscht und das Kunstleder nur um Zentimeter verfehlt. Das war ja fast ein Blitzstart in den zweiten Durchgang für die Hausherren!
46
16:33
Anpfiff 2. Halbzeit
46
16:33
Roy Beerens
Einwechslung bei Hertha BSC -> Roy Beerens
46
16:32
Nico Schulz
Auswechslung bei Hertha BSC -> Nico Schulz
45
16:21
Halbzeitfazit:
Hertha BSC liegt nach einem enttäuschenden ersten Durchgang im Kellerduell mit 0:1 gegen den SC Freiburg zurück. Die Gastgeber konnten von Beginn an den Schwung des Trainerwechsels und des Erfolgs in Mainz zuletzt nicht mitnehmen und taten sich gegen gut organisierte Gäste offensiv sehr schwer. Freiburg war zwar in der gegnerischen Hälfte kaum präsent, profitierte in der 14. Minute allerdings von einer Unaufmerksamkeit der Hertha-Abwehr. Felix Klaus erzielte nach starker Vorarbeit von Karim Guédé den bislang einzigen Treffer. Bis zur Pause blieben die Angriffsbemühungen der Alten Dame einfallslos und ungefährlich. Aus Berliner Sicht kann es nach dem Seitenwechsel also fast nur besser werden. Bislang sieht es hier nach einem verpatzten Heimdebüt von Pál Dárdai aus.
45
16:17
Ende 1. Halbzeit
45
16:17
Ausnahmsweise mal Aufregung im Freiburger Sechzehner: Nach einem hohen Ball von rechts bekommen die Breisgauer den Ball nicht weg. Schulz und Kalou stochern in aussichtsreicher Position am Fünfer nach dem Spielgerät, doch der Ivorer bringt dabei Riether zu Fall. So gibt es Freistoß für den SCF.
43
16:14
Schieber geht an der Seitenlinie mit sehr viel Einsatz ins Duell mit Günter und knallt den Freiburger um. Das war das erste härtere Foul der Partie, aber Schiri Kinhöfer lässt den Gelben Karton noch stecken und belässt es bei einer Ermahnung für den Ex-Dortmunder.
40
16:11
Ronny verdaddelt in der eigenen Hälfte höchst fahrlässig den Ball und hat Glück, dass nicht genug Freiburger Spieler nachrücken und sich Philipp schließlich drei Gegenspielern gegenübersieht. Der Offensivmann des SCF kann die Kugel nicht behaupten und vorbei ist die aussichtsreiche Szene.
39
16:09
Freiburg verliert mal im Angriffsspiel den Ball und bei den Berlinern geht es über Schulz schnell nach vorne. Am Sechzehner kommt die Kugel zu Kalou, der einen unfassbar harmlosen Roller in Richtung Bürki ablässt und dem Schweizer damit nicht einmal ein müdes Lächeln entlocken kann. Herthsas Afrika-Cup-Rückkehrer kann seinen Startelfeinsatz bisher noch nicht rechtfertigen.
38
16:09
Hertha lässt die Zügel wieder schleifen und Freiburg damit deutlich mehr Luft zum Atmen. Der Sport-Club kehrt wieder in seine absolut sichere Ordnung der ersten halben Stunde zurück und verteidigt die knappe Führung so problemlos.
36
16:07
... Leicht seltsame Variante der Gäste. Schließlich darf Schmid ausführen, schnibbelt die Kugel aber gut und gerne anderthalb Meter am linken Pfosten des Berliner Tores vorbei. Da war mehr drin für den Franzosen.
35
16:06
Philipp fällt sehr leicht im Zweikampf mit Ronny in der Nähe des linken Strafraumecks, bekommt aber den Pfiff. Gute Freistoßposition für den SCF...
33
16:03
Ronny bekommt nach einem Foul an Schieber die nächste Chance zum Freistoß, flankt die Kugel aber von der rechten Seite eher schlecht nach innen. Hegeler setzt im Gewühl nach, kann sich aber nicht entscheidend durchsetzen.
31
16:01
Ein bisschen mehr Schwung kommt langsam rein bei den Hausherren, die das Spielgeschehen weiter an den Freiburger Sechzehner verlagern und dort nun auch endlich mal ein paar gelungene Kombinationen zeigen, um die SCF-Defensive zu ärgern. Torgefahr ist allerdings weiterhin ein Fremdwort für die Alte Dame.
29
15:59
Im Ansatz richtig guter Angriff der Berliner, der erste ansehnliche Hertha-Spielzug überhaupt in dieser Partie: Stocker wird rechts am Sechzehner auf die Reise geschickt, tanzt dann Günter schön aus und sucht mit seinem Querpass Schulz in Mittelstürmerposition. Klaus ist hellwach und vor dem einschussbereiten Herthaner am Ball.
28
15:59
Wenn man ein Haar in der Freiburger Suppe suchen will, dann sind es die zahlreichen Standards, die die Breisgauer in der eigenen Hälfte herschenken. Bislang wurde es dabei zwar nicht gefährlich, aber Ronny ist bekanntlich immer für einen Geniestreich gut.
26
15:56
Die meisten Ballkontakte bei den Gastgebern verzeichnen die Innenverteidiger Brooks und Hegeler, die sich hinten immer wieder die Bälle hin- und herschieben müssen. Ein deutliches Indiz für das bislang sehr einfallslose Spiel der Berliner.
23
15:54
Freiburg liefert bislang ein blitzsauberes Auswärtsspiel ab: Der SCF steht recht tief und bombensicher und lässt sich auch zu keiner Zeit zu weit hinten reindrücken, sondern sorgt immer mal wieder für Entlastung. Die hundertprozentige Effektivität vor dem Berliner Tor rundet das positive Bild der Streich-Elf ab.
21
15:52
Gut gelöst von Bürki! Stocker stört Torrejón an der Freiburger Strafraumgrenze bei der Ballannahme und die Kugel trudelt flach in die Gefahrenzone. Kalou jagt hinterher, aber der SCF-Keeper ist vor dem Ivorer zur Stelle, lässt diesen mit einem feinen Haken aussteigen und klärt dann. Das war einer der ganz wenigen Wackler bislang in der aufmerksamen Hintermannschaft der Gäste.
20
15:52
Ronny darf es mal per ruhendem Ball versuchen, bringt den Ball aus 30 Metern zentraler Position aber genau in Bürkis Arme. Der Brasilianer kann bisher weder als zentraler Spielmacher die Partie an sich reißen, noch ist er bei Standards ein Faktor in diesen ersten 20 Minuten.
17
15:50
Das war natürlich eine kalte Dusche für die Berliner, die den Schwung aus dem Mainz-Spiel zu keiner Zeit in das heutige Heimspiel herüberretten können und ihren Fans bislang wirklich absolute Magerkost anbieten. Auch nach dem Rückstand ist kaum etwas zu sehen von der Alten Dame.
14
15:45
Felix Klaus
Tooor für SC Freiburg, 0:1 durch Felix Klaus
War's das schon wieder mit dem Dárdai-Effekt in der Hauptstadt? Herthas-Defensive schläft bei einem schnellen Einwurf von Günter in Strafraumnähe kollektiv, Guédé kann sich links an der Grundlinie technisch überragend durchsetzen und den Ball an den ersten Pfosten spitzeln. Klaus ist zur Stelle, bekommt mit großem Einsatz in Bedrängnis den Außenrist an die Kugel und bugsiert sie an den Innenpfosten und so über die Linie.
12
15:44
Kalou erobert rechts am Freiburger Sechzehner ganz stark den Ball und versucht dann schnell, Stocker weiter vorne einzusetzen. Der kann die Kugel allerdings nicht mitnehmen und ein Gästespieler ist dazwischen. So wird es auch hier nichts mit der ersten gefährlichen Torannäherung der Partie.
11
15:42
Hertha BSC hat mehr Ballbesitz und beherrscht das Mittelfeld weitgehend. Nach vorne geht es aber nur mit langem Hafer bislang bei der Dárdai-Elf, auch weil Freiburg kompakt steht und noch keine Lücken anbietet.
9
15:41
Freiburgs Angreifer Karim Guédé arbeitet als gelernter Abwehrspieler in dieser Anfangsphase sehr fleißig gegen den Ball und läuft die Berliner Abwehrspieler immer wieder an. Dabei geht er allerdings oftmals etwas zu vehement zu Werke und hat nun schon zwei Fouls in seiner Statistik stehen.
7
15:38
Beide Mannschaften riskieren noch nicht allzu viel in den ersten Minuten und versuchen erst einmal, sich mit möglichst einfachen Pässen Sicherheit zu holen. Das klappt bislang ganz anständig, sodass es bis auf die Situation mit Hegeler und Guédé zu Beginn noch keine interessanten Szenen aus dem Spiel heraus gab.
5
15:36
Nun aber der erste Abschluss der Hausherren: Ronny zirkelt einen Freistoß von der rechten Seite links an den Fünfer. Schieber nimmt die Kugel gut an, zielt dann aber genau auf Bürki im Freiburger Kasten. Der Torhüter kann den Schuss festhalten.
2
15:34
Nach einem haarsträubenden Fehlpass von Hegeler hat Guédé 30 Meter vor dem Berliner Kasten zwar Platz, verpennt aber die günstige Situation und startet nicht schnell genug. Herthas Defensivmann eilt zurück und bügelt seinen Patzer mit einem sauberen Zweikampf gegen Freiburgs Not-Stürmer wieder aus. Dennoch eine erste kleine Schrecksekunde für alle Fans der Gastgeber.
1
15:32
Nach dem Pfiff von Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer ist das Kellerduell nun unterwegs. Kleidungstechnisch setzten beide Teams heute auf Altbewährtes: Hertha spielt in blau-weiß, der SCF in rot-weiß.
1
15:31
Spielbeginn
15:31
Die Sonne lacht über dem nur spärlich gefüllten Olympiastadion. Aber bei denen, die da sind, spürt man schon einen gewissen Optimismus angesichts des neuen Hoffnungsträgers auf der Trainerbank. Die Mannschaften sind bereits auf dem Platz und gleich kann's losgehen.
15:22
Verlieren verboten heißt die Devise nichtsdestotrotz heute für Streichs Team, das allerdings personell auf dem Zahnfleisch geht: Mit WM-Fahrer Mehmedi und Winter-Neuzugang Petersen fallen gleich zwei wichtige Angreifer verletzungsbedingt aus. Zudem kann der erkrankte Kapitän Schuster nicht von Beginn an auflaufen. "So musst du dir wenigstens nicht so viele Gedanken um die Aufstellung machen", kommentierte Streich ironisch die Personalsorgen.
15:22
Vier Wechsel hingegen beim SCF nach dem desolaten Dortmund-Spiel: Für Krmas, Frantz, Møller Dæhli und den verletzten Petersen beginnen Riether, Höhn, Guédé und Philipp.
15:14
Für den früheren Chelsea-Akteur muss heute Beerens weichen, obwohl der Niederländer in Mainz mit seinem Treffer den 2:0-Endstand herstellte. Außerdem fehlt Kapitän Lustenberger Gelb-Rot-gesperrt. Ronny rotiert stattdessen in die Mannschaft, die heute wohl in einem 4-4-2 ihr Heil eher in der Offensive suchen soll.
15:08
Eine zusätzliche Option hat dagegen heute Pál Dárdai: Salomon Kalou kehrt vom ivorischen Nationalteam zurück und rutscht auf Anhieb in die Startelf. Der vor der Saison als großer Hoffnungsträger geholte Stürmer will nach einer enttäuschenden Hinrunde und dem Reservistendasein beim Afrika-Cup-Triumph seines Heimatlandes nun in der Haupstadt neu angreifen.
14:55
Während die Hertha also bereits die Reißlinie zog und den Trainer austauschte, sind solche Überlegungen im Breisgau nicht bekannt. Obwohl der SCF nur dank der Stuttgarter Last-Minute-Niederlage gestern in Hoffenheim nicht die Rote Laterne übernahm, zuletzt nur einen Sieg aus neun Spielen holte und vergangenes Wochenende beim 0:3 gegen den BVB ein willkommener Aufbaugegner für den kriselnden Vizemeister war, sitzt Christian Streich gewohnt fest im Sattel.
14:50
Mit "Zuckerbrot und Peitsche" brachte Dárdai als Nachfolger seines Ex-Chefs Jos Luhukay die Berliner wieder auf Kurs: Eine lange Leine abseits des Platzes und viel Spaß bei der täglichen Zusammenarbeit, aber auch das harte Konditionsbolzen im Magath-Stil scheinen den Profis gut zu tun. "Die Spieler sind bereit, es gibt keine Alibis mehr", kommentierte der 38-Jährige die Fortschritte seiner ersten vollständigen Arbeitswoche im neuen Amt.
14:40
Hält der Dárdai-Effekt bei den Gastgebern an? Unter dem neuen Trainer gelang der Alten Dame zuletzt in Mainz nach zuvor drei Niederlagen in Serie endlich wieder ein Sieg. Heute gibt der Ungar sein Heimdebüt und die Devise ist klar: Nachlegen! Holt der aktuelle Tabellenfünfzehnte erneut drei Punkte, wäre das ein absoluter Big Point im Abstiegskampf.
14:32
Hallo an diesem Sonntagnachmittag und herzlich willkommen zum Kellerduell des 21. Bundesligaspieltags! Im Berliner Olympiastadion empfängt die heimische Hertha den SC Freiburg.
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern21164153:94452
2VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg21135346:232344
3Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach21106528:171136
4FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0421104731:23834
5FC AugsburgFC AugsburgAugsburg21111930:27334
6Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen2188534:27732
7TSG 1899 HoffenheimTSG 1899 HoffenheimHoffenheim2185833:34-129
8Werder BremenWerder BremenSV Werder2185835:43-829
9Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt2177739:41-228
10Hannover 96Hannover 96Hannover 9621741024:32-825
111. FC Köln1. FC Köln1.FC Köln2166919:24-524
12SC Paderborn 07SC Paderborn 07Paderborn2158823:35-1223
13Hamburger SVHamburger SVHamburger SV21651014:30-1623
141. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 0521410727:30-322
15Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund21641125:29-422
16SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg2149823:30-721
17Hertha BSCHertha BSCHertha BSC21631226:40-1421
18VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart21461121:37-1618
  • Champions League
  • Champions League Quali.
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige