Anzeige

Liveticker

90
11. Spieltag
StadionMercedes-Benz Arena, Stuttgart
Zuschauer39.500
Schiedsrichter
Assistent 1
Assistent 2
10
31
45
68
73
86
17
67
76
81
49
63
73
90
19:27
Fazit:
Ein höchst kurzweiliges Fußballspiel geht mit einem historischen Ergebnis zu Ende. Der VfB Stuttgart demütigt Werder Bremen mit 6:0! Die Bremer verlieren zum vierten Mal in Folge und erreichen mit der höchsten Liga-Niederlage seit 23 Jahren den vorläufigen Tiefpunkt dieser Saison. Es fällt allerdings schwer, dieses Spiel zu beurteilen. Denn beide Mannschaften waren heute über weite Strecken gleichwertig. Den Unterschied machten zwei Dinge: Zum einen verteidigte der VfB einfach klasse, ließ in den gesamten 90 Minuten fast nichts zu. Im Gegensatz zum Gast, über dessen Defensive man nicht sprechen muss. Zum anderen hatte Stuttgart immer das Bißchen mehr Biss, den Tick mehr Konzentration und nutzte beinahe jeden Bock der Gäste eiskalt aus. Es ist ohne Frage ein verdienter Sieg, doch mindestens die Hälfte der Tore schenkte sich Bremen selbst ein - mal wieder. An der Weser dürfte nun eine ganz steife Brise blasen, Werder hat mit der Ligaspitze erstmal nichts zu tun. Und wenn die Werderaner nicht bald lernen, dass man - wenn man schon selbst nicht trifft - wenigstens mal hinten die Null halten muss, könnte es übel weitergehen! Der VfB dagegen rettet das Selbstvertrauen aus dem Europacup rüber in die Liga, hievt sich selbst aus den Abstiegsrängen und kann nun nach vorne schauen. Aber Vorsicht! Die Schwaben landeten in dieser Saison schon einmal einen Kantersieg, 7:0 gegen Gladbach. Danach kam der große Bruch, nichts ging mehr. Man wird also in Stuttgart gut daran tun, diesen Sieg nicht überzubewerten. Für den neutralen Zuschauer aber bleiben sechs Tore und zwei verschossene Elfer - Fußballherz, was willst du mehr?!? Das war es von dieser Stelle, schüss und schönen Abend!
90
19:18
Spielende
90
19:18
Auch Almeida probiert es nochmal aus spitzem Winkel, der Ball segelt hinter das Tor. Werder wird nichtmal einen Ehrentreffer mit nach Hause nehmen.
88
19:16
Nochmal Ecke für Werder. Mertesacker kommt am Elferpunkt in Schussposition, aber auch er verstolpert.
86
19:14
Arthur Boka
Tooor für VfB Stuttgart, 6:0 durch Arthur Boka
Es ist nicht mehr nur ein Debakel, es ist eine Demütigung! Es steht 0:5 aus Bremer Sicht, und dann lassen sie sich so dermaßen auskontern! Ein einziger Steilpass von Kuzmanović von der Mittellinie reicht, Boka ist alleine durch, umkurvt Wiese und versenkt ganz locker.
85
19:13
Marin zieht nochmal aus der Distanz ab. Ulreich fliegt für die Galerie. Auch die Versuche aus der zweiten Reihe kamen heute viel zu selten vom Gast.
84
19:11
Sechs Minuten sind noch zu absolvieren. Werder hat sich längst ergeben, doch Stuttgart wartet immer noch auf Konter.
82
19:09
Letzter Wechsel beim VfB, auch Gebhardt darf sich den verdienten Applaus abholen.
81
19:08
Mauro Camoranesi
Einwechslung bei VfB Stuttgart -> Mauro Camoranesi
81
19:08
Timo Gebhart
Auswechslung bei VfB Stuttgart -> Timo Gebhart
79
19:08
Zahlen einer Krise: Werder verliert heute das vierte Pflichtspiel in Folge, kassiert dabei (bislang) zwölf Gegentreffer und schießt selbst nur drei. Insgesamt hat man damit in Liga und Königsklasse schon 35 Gegentore hinnehmen müssen, nur ein einziges Mal spielte man zu null. Die Erklärung nur bei den Verletzten zu suchen wäre da zu billig.
77
19:06
Das muss das 6:0 sein! Das geht ja gar nicht! Das ist ja Arbeitsverweigerung! Gebhardt kann eine Ecke ganz einfach flach und ohne Tempo an den Elferpunkt schieben, wo Boka vollkommen frei zum Abschluss kommt. Den muss er zumindest auf den Kasten bringen, doch der Ivorer verzieht. Welch eine katastrophale Defensivleistung der Gäste!
76
19:04
Der beste Mann auf dem Feld verlässt selbiges. Ciprian Marica wird nach überragender Leistung ersetzt durch Zdravko Kuzmanović.
76
19:03
Zdravko Kuzmanović
Einwechslung bei VfB Stuttgart -> Zdravko Kuzmanović
76
19:03
Ciprian Marica
Auswechslung bei VfB Stuttgart -> Ciprian Marica
73
19:01
Georg Niedermeier
Tooor für VfB Stuttgart, 5:0 durch Georg Niedermeier
Nun wird es ein Debakel für Werder! Die Ecke ist eigentlich schon geklärt, keine Gefahr mehr. Keine Gefahr? Denkste! Gentner hält den Ball links vorne, wird nicht angegriffen und kann seelenruhig warten, bis Marica hilft. Der Rumäne flankt mit viel Schnitt aufs lange Eck, dort stehen zwei Schwaben gegen einen hilflosen Bremer. Niedermeier setzt den Flugkopfball an und Wiese ist die ärmste Sau im Stadion!
72
18:59
Gebhardt holt die nächste Ecke für Stuttgart raus.
71
18:59
Die Werder-Bank ist nun völlig bedient, sitzt bedröppelt im schwäbischen Regen. Vier Tore ist man hier nicht schlechter. Welch ein Tiefschlag für die Gäste!
68
18:56
Christian Gentner
Tooor für VfB Stuttgart, 4:0 durch Christian Gentner
Nun ist das Ding gegessen. Marica führt den Ball nach vorne, nimmt links Gentner mit. Der stoppt im 16er ab, legt sich das Leder auf rechts und versenkt flach im langen Eck. Aber: Wiese war die Sicht verdeckt, weil Harnik vor ihm stand. Und das im Abseits. Irregulärer Treffer! Es läuft alles für Stuttgart und alles gegen Werder.
68
18:55
Pizarroooo verpasst den Anschluss! Schöne Hereingabe von Marin, doch der Peruaner kommt am Fünfer nicht ran.
67
18:55
Auch der VfB wechselt, Cacau wird ersetzt von Harnik. Beide Kapitäne sind raus - und beide wirkten nicht gerade glücklich beim Abgang.
67
18:54
Martin Harnik
Einwechslung bei VfB Stuttgart -> Martin Harnik
67
18:54
Cacau
Auswechslung bei VfB Stuttgart -> Cacau
66
18:54
Wesley zieht aus 22 Metern einfach mal ab. Ganz knapp drüber! Bremen nähert sich an!
65
18:53
Arnautović bringt Schwung. Zweiter Ballkontakt, zweite gefährliche Szene. Doch die Hereingabe des Österreichers wird von Träsch geklärt.
64
18:52
Glück für Stuttgart! Der neue Mann startet sofort in die Spitze, bekommt den Ball - und wird zurückgepfiffen. Das war klar kein Abseits!
64
18:51
Der Wechsel ist vollzogen. Mutige Entscheidung von Schaaf, ausgerechnet seinen Kapitän raus zu nehmen.
63
18:51
Marko Arnautović
Einwechslung bei Werder Bremen -> Marko Arnautović
63
18:51
Torsten Frings
Auswechslung bei Werder Bremen -> Torsten Frings
63
18:51
Wenn hier noch irgendwas gehen soll für Werder, dann muss nun bald was passieren. Marko Arnautović steht zum Wechsel bereit.
61
18:49
Cacau
Elfmeter verschossen von Cacau, VfB Stuttgart
Auch den hat der Keeper! Cacau tritt an, versucht es wie vorhin Frings halbhoch links. Wiese ist in der richtigen Ecke und faustet das Ding weg. Wenigstens das Duell der Keeper steht Unentschieden.
60
18:47
Elfmeter für Stuttgart! Und den gibt es völlig zu Recht! Erst klärt Wiese klasse gegen Marica, dann setzt Gebhardt nach und wird völlig unmotiviert von Balogun gefällt.
59
18:47
Es wird mehr und mehr ein Spiel auf ein Tor. Werder hält sich nun fast durchgehend vor dem Stuttgarter Strafraum auf, spielt wie im Handball außen rum. Aber die Gäste kommen einfach nicht durch, der VfB verteidigt das richtig, richtig gut!
57
18:45
Das war mal gut! Marin zieht von rechts ohne Ball in die Mitte, wird von Jensen bedient. Molinaro stellt den Weg zu, es bleibt der Pass zu Pizarro. Der ist ebenfalls gut, der kommt an - doch der Peruaner steht im Abseits. Werder kommt einfach nicht zum Torabschluss.
56
18:43
Boka führt aus. Der Ball wird abgefälscht, trudelt zur nächsten Ecke... Nein! Denn Wiese sprintet los und erwischt ihn noch.
55
18:43
Kaum sagt man\'s: Balleroberung von Träsch, der bis jetzt noch nicht einen Zweikampf verloren hat. Er schickt Marica, Prödl streckt den Arm raus. Freistoß Stuttgart aus 24 Metern halbrechts.
53
18:41
Das Spiel ist seit Wiederanpfiff nicht mehr so intensiv wie in der ersten Halbzeit. Was an zwei Dingen liegt: Erstens hält sich der VfB merklich zurück, zweitens scheint Werder die klare Ansage bekommen zu haben, es mit Ruhe und Übersicht zu probieren. Denn versucht man es weiter so mit dem Kopf durch die Wand, droht eine Klatsche.
51
18:40
Man muss sich als Kommentator wiederholen: Werder fehlt der letzte Tick. Schöne Flanke vom neuen Mann, genau auf Pizarro. Der Peruaner nimmt an, macht dann einen Schritt Richtung Elferpunkt und will abziehen. Aber - der Leser ahnt es schon - da ist der Ball schon wieder weg.
49
18:38
Hm, seltsamer Wechsel für einen Wechsel. Balogun stand schon 60 Sekunden nach Wiederanpfiff zur Auswechslung bereit. Ob Hunt verletzt ist, ist nicht zu sehen. Er geht jedenfalls wort- und grußlos in die Kabine.
49
18:37
Leon Balogun
Einwechslung bei Werder Bremen -> Leon Balogun
49
18:36
Aaron Hunt
Auswechslung bei Werder Bremen -> Aaron Hunt
47
18:35
Knapp zwei Minuten hat es gebraucht bis zum ersten Abschluss der Gastgeber. Boka aus über 30 Metern. Wiese ohne Probleme.
46
18:33
Das Spiel läuft wieder. Beide Teams sind unverändert.
46
18:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45
18:24
Halbzeitfazit:
Ist schon Pause? Warum? Der VfB Stuttgart führt in einem begeisternden Fußballspiel mit sage und schreibe 3:0 gegen Werder Bremen. Beide Teams lieferten sich von der ersten bis zur letzten Minute dieser ersten Hälfte einen packenden und absolut offenen Schlagabtausch, bei dem die Schwaben einen großen Vorteil haben: Sie nutzen die Bremer Defensivschwäche durch blitzschnelles Umschalten eiskalt aus. Werder ist eigentlich optisch überlegen, erspielt sich jedoch keine klaren Chancen. Und die, die man hat, werden vergeben. Nichts Neues also von den Bremern. Außer, dass sich nun sogar der todsichere Elferschütze Frings von der Torkrise anstecken lässt. Stuttgart dagegen verteidigt geschickt, ging besonders zu Beginn aggressiv drauf und stürzte Werder damit von einer Verlegenheit in die Nächste. Es wären ja sogar noch mehr Treffer möglich gewesen für die Gastgeber! Dennoch ist das 3:0 natürlich mindestens ein Tor zu hoch, denn hier spielen zwei absolut gleichwertige Teams. Gleich geht es weiter, bitte mehr davon!
45
18:19
Ende 1. Halbzeit
45
18:15
Cacau
Tooor für VfB Stuttgart, 3:0 durch Cacau
War das schon der Todesstoß? Werder Bremen schenkt sich die Buden selbst ein!! Wieder verdaddeln die Gäste den Ball im Spielaufbau, wieder stimmt sofort gar nix mehr in der Rückwärtsbewegung. Und dann gibt es eben diesen Marica, der ein Bombenspiel macht. Der Rumäne geht aufs Tor zu, mit dem absoluten Willen, den man bei Stuttgart so lange vermisst hat. Es folgt ein herrlicher Pass durch drei Mann durch, rechts raus auf Gebhardt. Der ist alleine vor Wiese, legt an ihm vorbei auf Cacau und der macht das Dritte. Kein Abseits, alles in Ordnung. Stuttgart eiskalt, Werder schlägt sich selbst.
44
18:15
Da wäre fast die Konterchance zum 3:0 gewesen! Endlich mal kann sich der VfB über mehr als zwei Stationen befreien, dann kommt der Steilpass von Boka auf Marica. Aber der ist zu steil und unerreichbar für den Rumänen.
42
18:13
Nein, wieder nicht. Diesmal versucht sich Hunt, aber das Leder kommt viel zu kurz.
42
18:13
Werder kommt, Werder drückt, Werder wird immer wieder durch Fouls gestoppt. Aber unterm Strich fehlt der letzte, entscheidende Pass. Vielleicht ja nun? Freistoß von rechts außen...
40
18:11
Pizarro versucht es direkt aufs linke Eck. Aber Ulreich ist auf dem Posten.
40
18:11
Wieder Foulspiel vom VfB, wieder Freistoß Werder. Knapp 25 Meter, halblinke Position.
39
18:10
Die Ecke bringt nichts ein. Aber Bremen bleibt dran, die Gäste hauen nun alles rein. Stuttgart wartet seit einigen Minuten nur noch auf Konter, kommt kaum noch über die Mittellinie.
37
18:09
Es fehlt der letzte Tick Genauigkeit! Hunt flankt rein, Prödl leitet per Kopf zu Silvestre. Der Franzose gibt ebenfalls mit dem Zentrum des menschlichen Denkens zurück zum Österreicher, aber dann fehlt es eben an der gedanklichen Schnelligkeit. Bis Prlödl abzieht sind schon zwei Schwaben da. Immerhin holt er die Ecke raus...
37
18:08
Freistoß Werder aus gut 30 Metern...
36
18:08
Der nächste Pizarro. Gute Flanke von Silvestre. Am langen Pfosten kommt der Peruaner gegen Molinaro an den ball, köpft aber drüber. Doch auch das hätte nicht gezählt, denn wieder entscheidet Kinhöfer auf Offensivfoul. Musste man nicht pfeifen, auch Molinaro hatte die Hände am Gegner.
34
18:06
Ecke Werder. Der Ball kommt an den Elferpunkt, Delpierre köpft beinahe ins eigene Tor. Aber es hätte nicht gezählt, denn Pizarro soll vorher gefoult haben.
33
18:05
Nun scheint guter Rat natürlich teuer für Werder. Doch dieses Spiel ist dermaßen intensiv, dass es jederzeit auch in die andere Richtung kippen kann. Macht das einen Spaß!
31
18:02
Cacau
Tooor für VfB Stuttgart, 2:0 durch Cacau
Das ist ja unglaublich, wie Werder hier schwindlig gespielt wird! Marica lässt sich rechts raus fallen, kriegt das Leder, lässt prallen, startet durch und kriegt es wieder in den Lauf. Das geht alles viel zu schnell für die Gäste. Ein Blick, ein Pass, bei Cacau am Elferpunkt ist gar keiner mehr. Und der Nationalstürmer bedankt sich auf seine Art. Stuttgart 2, Bremen 0. Und das ist mittlwerweile auch absolut verdient, denn die Schwaben sind einfach gedankenschneller und cleverer.
28
17:59
Wiese Weltklasse!! Nicht das 2:0!! Nicht das 2:0!!! Waaaahnsinn!! Marica setzt sich rechts durch, mit allem, was er hat. Der Rumäne kommt an den Fünfer, legt ab auf Cacau. Der Stuttgarter Kapitän dreht sich vor Wiese, wackelt den Keeper aus. Der liegt schon, Cacau legt zurück, Gentner zieht aufs leere Tor. Aber aus dem Nichts, aus dem Off, aus dem absoluten nirgendwo kommt dieser Teufelskerl angeflogen und lenkt das drüber!!
25
17:58
Das war übrigens der erste Elfer seit sage und schreibe sechs Jahren, den Thorsten Frings verschossen hat. Das Tor ist derzeit wie vernagelt für Werder.
24
17:54
Torsten Frings
Elfmeter verschossen von Torsten Frings, Werder Bremen
Die Gerechtigkeit hat gesiegt! Denn das war eine Fehlentscheidung von Kinhöfer! Hunt war mit einem langen Ball auf die Reise geschickt worden. Ulreich kam raus, Hunt spitzelte den Ball am laufenden Stuttgarter Keeper vorbei und krachte dann auf ihn drauf. Natürlich, denn ein Mensch kann sich trotz fortgeschrittener technischer Möglichkeiten immer noch nicht in Luft auflösen. Den Elfer gibt es trotzdem. Frings läuft an, zielt halbhoch ein wenig links von der Mitte. Und Ulreich fängt beinahe locker ab.
23
17:54
Elfmeter für Bremen!
22
17:54
Keine schlechte Gelegenheit! Der Ball kommt ans lange Eck. In der Mitte zerrt Molinaro an Pizarro, beide gehen zu Boden. Grenzwertig! Dadurch aber kommt Prödl frei zum Kopfball. Doch der geht deutlich vorbei.
20
17:53
Guter Angriff der Gäste. Marin rennt sich in der Mitte fast fest, dreht sich dann um den Gegner und hat plötzlich die rechte Seite offen vor sich. Er schickt Wesley, der flankt rein - doch Delpierre klärt vor Wagner. Ecke.
19
17:50
Oha, da war viel mehr drin für die Gastgeber! Prödl geht mit über die Mittellinie, rutscht dann aber weg. Wieder schaltet Stuttgart schnell um, doch dann verspringt Marica der Ball und der Konter wird abgebrochen. Wenn der Rumäne das Leder richtig annimmt stehen vier Schwaben gegen drei Bremer...
17
17:48
Timo Gebhart
Gelbe Karte für Timo Gebhart (VfB Stuttgart)
Das muss nicht sein, da will er zu viel! Marin hat den Ball sicher, Gebhardt kommt chancenlos von hinten und säbelt ihn um. Klare Karte.
16
17:47
Marin bringt das Leder rein. Genau in die Arme von Ulreich.
16
17:47
Freistoß für Werder von links außen...
14
17:46
Maricaaaaa hat das Zweite auf dem Schlappen! Wieder erobern die Schwaben den Ball im Mittelfeld, diesmal schaltet Cacau schnell und geht rechts auf und davon. Er wird von Silvestre abgegrätscht, doch Marica ist schon zur Stelle, schnappt sich das verlorene Leder, geht in den Strafraum und prüft Wiese aus spitzem Winkel. Gute Tat vom Werder-Schlussmann!
12
17:44
Bremen ist nicht geschockt, die spielen einfach weiter. Beide Mannschaften gehen enorm hohes Tempo. Den neutralen Zuschauer freut es!
10
17:41
Ciprian Marica
Tooor für VfB Stuttgart, 1:0 durch Ciprian Marica
Das hatte sich angedeutet, bei dieser Intensität musste das erste Tor bald fallen! Pizarro verschludert den Ball an der Mittellinie. Dann kommt der schnelle Pass in die Zentrale, wo Gebhardt mit Tempo von rechts rein sprintet, das Leder mitnimmt und drei bremer verdutzt stehen lässt. Er legt vor dem Strafraum im richtigen Moment rechts raus auf den völlig freien Marica. Der schaut kurz auf und versenkt dann trocken und halbhoch im linken Eck. Keine Chance für Wiese. Wunderbares Tor!
8
17:40
Und weiter geht es, nun ist wieder Bremen dran: Marin nimmt links Silvestre mit. Der versucht es erst mit einem Kurzpass - abgeblockt. Dann flankt der Franzose eben. Aber das war zu ungenau, Abstoß VfB.
6
17:37
Lange fackeln tut hier heute kein Team! Träsch spielt Gentner frei, der zieht aus 25 Metern sofort drauf. In die Arme von Wiese.
3
17:36
Dicke Chance für die Gäste! Großes Gewurschtel im Strafraum, als die Ecke rein kommt. Pizarro angelt das Leder links am Fünfer runter, spielt zwei Mann auf engstem Raum aus und legt ab auf Wagner. Der bringt die Fußspitze hin, trifft aber aus vier Metern nur Georg Niedermeier. Das ist ein klasse Beginn, weiter so!
3
17:34
Werder antwortet, erste Ecke...
2
17:34
Nun aber zählt die erste Chance! Molinaro hat links außen zu viel Platz, flankt rein und findet Marica. Der kann aber den Ball am Fünfer nicht mehr richtig drücken. Drüber.
1
17:33
Nach nur 20 Sekunden hat der VfB die erste dicke Chance! Balleroberung durch Boka im Mittelfeld, sofort wird umgeschaltet. Marica geht steil, bekommt den Pass in den Lauf - aber die Fahne geht hoch. Das war eher gleiche Höhe!
1
17:32
Auf geht\'s, Schiri Kinhöfer gibt das Spiel frei.
1
17:31
Spielbeginn
17:30
Und nun noch ein kleiner Hinweis: Tore sind garantiert! Bei Werder sowieso, das kennt man momentan nicht anders. Und beim Vfb auch, denn die Schwaben haben im elften Spiel bereits die zehnte neuformierte Abwehrkette auf dem Feld. Abstimmung kann es da nicht wirklich geben.
17:29
Stuttgart spielt dagegen mit nur einer Spitze, die aber von drei offensiv ausgerichteten Spielern dahinter unterstützt wird. Cacau agiert zunächst zurückgezogen, Marica spielt ganz vorne.
17:28
Sowohl Thomas Schaaf als auch sein gegenüber Jens Keller stellen heute recht offensiv auf. Bei Werder spielt Sandro Wagner von Beginn an neben Claudio Pizarro, die zuletzt glücklosen Almeida und Arnautović sitzen nur auf der Bank. Keeper Tim Wiese kehrt nach seiner Verletzung zurück.
17:25
Ein Dreier in Stuttgart wird den Gästen allerdings nur gelingen, wenn das Spiel anders läuft als zuletzt. Denn sowohl gegen die Bayern im Pokal als auch gegen den Club aus Nürnberg in der Liga und gegen Twente Enschede in der Champions League hätte man Tore am Fließband schießen können. Die Chancen waren da. Aber den Bremern klebt derzeit nicht nur das Pech am Stiefel, es fehlt auch die letzte Cleverness. Und so kam es in allen drei Partien, wie es kommen musste: Vorne machte man die Dinger nicht, hinten bekam man sie.
17:22
Der Lichtblick für Bremen? Nun ja, man schaue auf die Tabelle. Dann wird man sehen, dass Werder mit einem Sieg heute den großen FC Bayern überholen und den Anschluss nach oben herstellen kann.
17:21
Immerhin, kleine Lichtblicke gibt es für Beide: Der VfB findet mit seinem neuen Coach Jens Keller langsam zurück in die Spur. Auf europäischer Bühne hat man das schon bewiesen, Stuttgart steht praktisch schon in der nächsten Runde der Europa League. Nun muss es eben auch mal in der Liga klappen.
17:17
Aber was ist schon normal in dieser Saison? Dortmund gewinnt die ersten sechs Auswärtsspiele der Saison und ist Erster. Mainz bleibt trotz Hänger auf Rang zwei. Frankfurt stürmt mit einem Riesenlauf nach oben. Und im oberen Mittelfeld tummeln sich noch vermeintliche Absteiger wie Nürnberg, Hannover oder Freiburg. Die beiden Mannschaften, die sich heute gegenüber stehen, wären froh über derlei Platzierungen! Bremen ist Elfter, Stuttgart gar Vorletzter.
17:14
Im Normalfall würde dieses Spiel das absolute Topspiel des Spieltages sein. Und im Normalfall würde es zwischen diesen beiden Teams wohl um Punkte gehen, die einem von beiden einen Platz weit oben in der Tabelle sichern würden. Im Normalfall...
17:07
Herzlich Willkommen auf der Stuttgarter Stadionbaustelle! Der VfB empfängt Werder Bremen.
Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund1191127:72028
21. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 051180319:11824
3Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen1163222:16621
4Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt1161420:11919
51899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim1153322:15718
61. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg1153317:15218
6Hamburger SVHamburger SVHamburger SV1153317:15218
8SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg1160517:18-118
9Bayern MünchenBayern MünchenFC Bayern1144315:13216
10Hannover 96Hannover 96Hannover 961151513:20-716
11Werder BremenWerder BremenSV Werder1142519:27-814
12VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg1141618:19-113
13FC St. PauliFC St. PauliSt. Pauli1141612:18-613
14VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart1131722:19310
151. FC Kaiserslautern1. FC KaiserslauternK'lautern1131714:21-710
16FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 041123613:17-49
171. FC Köln1. FC Köln1.FC Köln1122713:22-98
18Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach1114617:33-167
  • Champions League
  • Champions League Quali.
  • Europa League
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige