Anzeige

Gladbach vs. FC Schalke 04: Noten und Einzelkritik

«
  • Gladbach vs. FC Schalke 04: Noten und Einzelkritik

    Gladbach vs. FC Schalke 04: Noten und Einzelkritik

    Trotz einer Leistungssteigerung verlor der FC Schalke 04 auch in Gladbach - und das am Ende deutlich mit 1:4. Noch in der ersten Halbzeit investierte Königsblau unheimlich viel, die Borussia bestach allerdings durch eiskalte Effizienz. Alle Akteure in der Einzelkritik.
  • Gladbach - TOR: Yann Sommer - Note 3,0

    Gladbach - TOR: Yann Sommer - Note 3,0

    Früh gefordert, Uths Flachschuss stellte aber kein Problem dar (4.). Bei Ramans sehenswertem Treffer in den Winkel machtlos (20.). Musste nach dem Seitenwechsel kein einziges Mal wirklich eingreifen.
  • ABWEHR: Valentino Lazaro (bis 65.)  - Note 4,0

    ABWEHR: Valentino Lazaro (bis 65.) - Note 4,0

    Agierte erstmals im Gladbach-Dress als Rechtsverteidiger. Sah gegen den flinken Raman nicht immer gut aus und kassierte für ein rüdes Einsteigen gegen den Belgier Gelb (27.). Setzte insgesamt wenig Akzente und machte nach rund einer Stunde Platz für Lainer.
  • Stefan Lainer (ab 65.) - ohne Bewertung

    Stefan Lainer (ab 65.) - ohne Bewertung

    Verbrachte einen überwiegend entspannten Arbeitstag, weil Schalke zum Zeitpunkt seiner Einwechslung nur noch wenig in die Offensive investierte.
  • Matthias Ginter - Note 2,5

    Matthias Ginter - Note 2,5

    Wie seine Nebenmänner zu Beginn der Partie nicht auf der Höhe und mit ungewohnten Problemen im Spielaufbau. Spätestens im zweiten Durchgang stark verbessert, eine Wucht im Kopfballspiel.
  • Tony Jantschke - Note 3,0

    Tony Jantschke - Note 3,0

    Rückte neu in die Innenverteidigung und ließ sich anfangs von der allgemeinen Unsicherheit anstecken. Im Spielverlauf einer der Antreiber, ging in den Zweikämpfen resolut dazwischen. Verbuchte einen Abschluss nach einem Eckball, der nur knapp am Tor vorbeistrich (39.).
  • Oscar Wendt - Note 2,5

    Oscar Wendt - Note 2,5

    Schon am Mittwoch in der Champions League erfolgreich, legte der Schwede gegen Schalke den nächsten Treffer nach (36.). Seine offensiv engagierte Leistung täuschte ein wenig über Schwächen im Stellungsspiel hinweg.
  • MITTELFELD: Patrick Herrmann - Note 3,5

    MITTELFELD: Patrick Herrmann - Note 3,5

    Hatte seine beste Aktion erst weit in der zweiten Halbzeit, als er einen Schuss aus spitzem Winkel an den Pfosten setzte (76.). Davor viel unterwegs, traf mit dem Ball am Fuß aber nicht immer die richtige Entscheidung.
  • Denis Zakaria (bis 65.) - Note 2,5

    Denis Zakaria (bis 65.) - Note 2,5

    Stand nach seiner Knieverletzung das erste Mal wieder in der Startelf. Die fehlende Spielpraxis merkte man dem Schweizer noch an, zu teils überragende Balleroberungen gesellten sich auch wenige Stoppfehler und Ballverluste.
  • Christoph Kramer (ab 65.) - Note: 3,0

    Christoph Kramer (ab 65.) - Note: 3,0

    Ersetzte Zakaria im zentralen Mittelfeld. Ließ mit seinen Nebenmännern die Kugel entspannt zirkulieren. Luchste Kabak den Ball vor dem 4:1 ab (80.).
  • Florian Neuhaus (ab 81.) - Note 1,5

    Florian Neuhaus (ab 81.) - Note 1,5

    Brachte Gladbach früh in Führung (15.), verlor in der Phase danach etwas den Zugriff im Zentrum. Seine zweite gelungene Aktion brachte Wendts 2:1 auf den Weg (36.). Scheiterte in der zweiten Hälfte noch mit einem wuchtigen Fernschuss an Rönnow (66.). Starker Auftritt!
  • László Bénes (ab 81.) - ohne Bewertung

    László Bénes (ab 81.) - ohne Bewertung

    Erhielt noch rund zehn Minuten Einsatzzeit, hatte keine nennenswerte Aktion mehr.
  • Marcus Thuram (bis 71.) - Note 2,0

    Marcus Thuram (bis 71.) - Note 2,0

    Wirkte in der ersten halben Stunde unglücklich. Bestes Beispiel: sein haarsträubender Fehlpass vor dem zwischenzeitlichen 1:1 (20.). Legte nach der Findungsphase mehr als einen Zahn zu, schickte Ludewig unermüdlich ins Karussell und belohnte sich mit dem 3:1 (52.).
  • Hannes Wolf (ab 71.) - Note: 2,0

    Hannes Wolf (ab 71.) - Note: 2,0

    Agil auf dem rechten Flügel. Leitete erst Herrmanns Chance ein (76.) und erzielte wenig später sein zweites Bundesliga-Tor per trockenem Abschluss (80.).
  • ANGRIFF: Breel Embolo (bis 71.) - Note 2,5

    ANGRIFF: Breel Embolo (bis 71.) - Note 2,5

    Gegen seinen Ex-Klub sichtlich motiviert, ackerte auch defensiv und eroberte im Mittelfeld die Bälle zurück. Initiierte einige gute Gelegenheiten, der eigene Treffer blieb ihm allerdings verwehrt.
  • Lars Stindl (ab 71.) - ohne Bewertung

    Lars Stindl (ab 71.) - ohne Bewertung

    Kam in seinem 300. Bundesliga-Spieler als Joker von der Bank. Sorgte noch für die ein oder andere Tempoverschärfung im Spiel nach vorne.
  • Alassane Pléa - Note 2,5

    Alassane Pléa - Note 2,5

    Sehr umtriebig, leitete Neuhaus Führungstreffer mit ein. Befreite sich aus seinem kleinen Tief vor der Pause, legte Wolf dessen Tor auf. Auch ohne eigenen Treffer eine durchaus starke Leistung des Angreifers.
  • FC Schalke 04 - TOR: Frederik Rönnow - Note 3,0

    FC Schalke 04 - TOR: Frederik Rönnow - Note 3,0

    Parierte mit einem guten Reflex gegen Zakaria, den Abpraller verwertete dann Neuhaus (15.). Beim 1:3 nicht von jeder Schuld freizusprechen, servierte Thuram den Ball auf den Fuß (52.). Verhinderte dafür mehrfach eine noch höhere Niederlage.
  • ABWEHR: Kilian Ludewig - Note 5,5

    ABWEHR: Kilian Ludewig - Note 5,5

    Enorm viel beschäftigt, als Thuram zu seinem Spiel fand. Lief hauptsächlich hinterher, handelte sich für einen taktischen Zupfer die Gelbe Karte ein (34.). Offensiv immer mal wieder in aussichtsreicher Position angespielt, seine Flanken landeten aber im Niemandsland.
  • Ozan Kabak - Note 5,0

    Ozan Kabak - Note 5,0

    Spielte in der ersten Halbzeit über weite Strecken stabil und ließ durchs Zentrum nur wenig anbrennen. Später dann fahrig, hatte bei einem Ballverlust im eigenen Strafraum zunächst Glück. Verlor die Kugel auch vor dem 1:4 leichtfertig (80.).
  • Matija Nastasic - Note 4,5

    Matija Nastasic - Note 4,5

    Erschreckend schwach in den Zweikämpfen, kam in den direkten Duellen stets einen Schritt zu spät. Immerhin: Nastasic war der einzige königsblaue Verteidiger, der keinen individuellen Bock schoss.
  • Malick Thiaw - Note 4,5

    Malick Thiaw - Note 4,5

    Agierte als Linksverteidiger, hatte Herrmann zunächst gut im Griff. Konzentrierte sich komplett auf defensive Aufgaben und tauchte gar nicht in der Gladbacher Hälfte auf. Stolperte Mitte der zweiten Halbzeit über die eigenen Beine und ermöglichte Embolo eine gute Chance.
  • MITTELFELD: Steven Skrzybski (bis 82.) - Note 5,0

    MITTELFELD: Steven Skrzybski (bis 82.) - Note 5,0

    Setzte früh einen Kopfball am langen Pfosten vorbei (13.), zielte auch im zweiten Abschnitt daneben (59.). Über weite Strecken der Partie gar nicht zu sehen.
  • Nassim Boujellab (ab 82.) - ohne Bewertung

    Nassim Boujellab (ab 82.) - ohne Bewertung

    Knüpfte an Skrzybskis Leistung an und hatte in der Schlussphase nichts mehr vom Spiel.
  • Omar Mascarell - Note 4,5

    Omar Mascarell - Note 4,5

    Ließ sich bei Ballbesitz zwischen die Innenverteidiger fallen, um das Spiel zu beruhigen. Gab beim ersten Gegentreffer eine extrem unglückliche Figur ab, bekam Neuhaus Schuss auf der Linie stehend noch durch die Beine.
  • Suat Serdar - Note 5,0

    Suat Serdar - Note 5,0

    Schalkes Hoffnungsträger fährt auch weiterhin neben der Spur. Abgesehen von ein paar guten Aktionen in der ersten Halbzeit lief die Partie an Serdar vorbei. Ergab sich in der Schlussphase kampflos und hatte im Mittelfeld gar keinen Zugriff mehr.
  • Benito Raman (bis 63.) - Note 3,5

    Benito Raman (bis 63.) - Note 3,5

    Erwischte einen guten Start in die Partie. War giftig im Gegenpressing und verwertete Uths Zuspiel sehenswert per Volley zum Ausgleich (20.). Hatte damit sein Pulver verschossen und musste später verletzt runter.
  • Alessandro Schöpf (ab 63.) - ohne Bewertung

    Alessandro Schöpf (ab 63.) - ohne Bewertung

    Sollte für offensiven Schwung sorgen, stattdessen tauchte der Österreicher auf der linken Seite ab. War praktisch nicht zu sehen.
  • ANGRIFF: Mark Uth - Note 3,0

    ANGRIFF: Mark Uth - Note 3,0

    Sehr umtriebig und agil, der beste Schalker auf dem Platz. Schloss zunächst noch zu schwach ab (4.), scheiterte später mit einem Freistoß am Außenpfosten (28.). Dazwischen bereitete er Ramans Ausgleichstreffer mit einem schönen Lupfer vor (20.). Bemüht, aber schlussendlich frustriert.
  • Matthew Hoppe (bis 82.) - Note 4,5

    Matthew Hoppe (bis 82.) - Note 4,5

    Feierte sein Bundesliga-Debüt direkt in der Startelf. Führte sich mit großer Kampfbereitschaft ein, trat mutig auf. Mit schlampigem Passspiel machte er sich zuvor gelungene Aktionen selbst kaputt. Tauchte nach dem Seitenwechsel komplett ab.
  • Jan Luca Schuler (ab 82.) - ohne Bewertung

    Jan Luca Schuler (ab 82.) - ohne Bewertung

    Wie auch Hoppe kam Schuler zu seinem ersten Bundesliga-Spiel - zu einem undankbaren Zeitpunkt, als die Partie längst entschieden war.
»
Anzeige