Anzeige

Hertha BSC vs. BVB: Noten und Einzelkritik

«
  • Hertha BSC vs. BVB: Noten und Einzelkritik

    Hertha BSC vs. BVB: Noten und Einzelkritik

    Zur ungewohnten Anstoßzeit um 20:30 Uhr duellierten sich am Samstag Hertha BSC und Borussia Dortmund. In einem spektakulären Spiel setzte sich der BVB am Ende verdient mit 5:2 durch - vor allem dank des Viererpacks (!) von Erling Haaland. Alle Akteure in der Einzelkritik:
  • Hertha BSC - TOR: Alexander Schwolow - Note: 4,5

    Hertha BSC - TOR: Alexander Schwolow - Note: 4,5

    Wurde von Reus zu einer guten Tat bezwungen (17.). Sah nach der Pause gerade beim ersten und mit Abstrichen auch beim zweiten Gegentor allerdings nicht wirklich gut aus.
  • ABWEHR: Peter Pekarík (bis 85.) - Note: 4,5

    ABWEHR: Peter Pekarík (bis 85.) - Note: 4,5

    Rückte von der Außenbahn oft ins Zentrum ein. Klärte zunächst in mehreren Szenen kompromisslos, wurde von den schwachen Kollegen später aber mit runter gezogen. Vor dem vierten Gegentor verlor Pekarík den entscheidenden Zweikampf.
  • Maximilian Mittelstädt (ab 85.) - ohne Bewertung

    Maximilian Mittelstädt (ab 85.) - ohne Bewertung

    Übernahm für Pekarík auf der linken Außenbahn. Da die Dortmunder nicht mehr mit letzter Konsequenz agierten, blieben die ganz großen Prüfungen aus.
  • Dedryck Boyata - Note: 5,0

    Dedryck Boyata - Note: 5,0

    Hinterließ im Positionsspiel zunächst einen guten Eindruck und stellte den Weg zum Tor immer wieder clever zu. Übersah vor dem ersten Gegentreffer allerdings Haaland in seinem Rücken. Fand danach nicht mehr in die Spur und wurde praktisch im Minutentakt anfälliger.
  • Omar Alderete - Note: 5,5

    Omar Alderete - Note: 5,5

    Agierte im Defensivverbund arg passiv und verließ sich zu sehr auf die Kollegen. Wurde von Haaland so mehrfach düpiert. Stand später bei nahezu jedem Steilpass komplett neben sich.
  • Marvin Plattenhardt (bis 85.) - Note: 5,5

    Marvin Plattenhardt (bis 85.) - Note: 5,5

    Wurde auf der linken Seite nicht so stark gefordert wie die anderen Hertha-Verteidiger. War unter Druck aber alles andere als sattelfest. Agierte gerade vor dem 1:1 zu passiv (46.), verschuldete das 1:3 dann mit einem krassen Aussetzer. Ganz schwacher Auftritt.
  • Deyovaisio Zeefuik (ab 85.) - ohne Bewertung

    Deyovaisio Zeefuik (ab 85.) - ohne Bewertung

    Erlaubte sich in gerade einmal fünf Minuten auf dem Feld noch einen krassen Stellungsfehler, der allerdings ungestraft blieb.
  • MITTELFELD: Niklas Stark - Note: 4,5

    MITTELFELD: Niklas Stark - Note: 4,5

    Stopfte im Zentrum viele Löcher und besetzte ständig wechselnde Positionen. Überzeugte anfangs mit guter Zweikampfquote und vielen Ballgewinnen. Verlor nach der Pause den Faden und lief dann wie fast alle Kollegen nur noch hinterher.
  • Vladimír Darida (bis 76.) - Note: 3,5

    Vladimír Darida (bis 76.) - Note: 3,5

    Spulte ein enormes Pensum ab und war überall auf dem Platz zu finden. Hielt die Räume vor der Abwehr zunächst eng. Mit schwindenden Kräften verlor aber auch er die Spielkontrolle.
  • Eduard Löwen (ab 76.) - ohne Bewertung

    Eduard Löwen (ab 76.) - ohne Bewertung

    Brachte keinerlei Ruhe ins Spiel der Berliner. Machte deutlich zu viele Fehler und schenkte reichlich Bälle her.
  • Matteo Guendouzi - Note: 3,0

    Matteo Guendouzi - Note: 3,0

    Absolvierte ein auffälliges Spiel und präsentierte sich giftig gegen den Ball. War so regelmäßig einer der Ausgangspunkte für gefährliche Konter. Fand im zweiten Durchgang nur noch wenige Mitstreiter. Steckte aber nie auf und holte noch den Elfmeter zum zwischenzeitlichen 2:4 heraus.
  • ANGRIFF: Dodi Lukebakio - Note: 3,5

    ANGRIFF: Dodi Lukebakio - Note: 3,5

    Umsichtig am Ball, leitete so etliche Gegenstöße ein. Versuchte es selbst im Umschaltspiel aber teilweise mit dem Kopf durch die Wand. Sammelte so einige Halbchancen, aber wenig wirklich Zwingendes.
  • Mathew Leckie (ab 76.) - ohne Bewertung

    Mathew Leckie (ab 76.) - ohne Bewertung

    Verzeichnete nur noch vier Ballkontakte und blieb blass.
  • Krzysztof Piatek - Note: 4,5

    Krzysztof Piatek - Note: 4,5

    Führte an vorderster Front etliche verbissene Duelle um den Ball. Rieb sich in den Zweikämpfen auf, konnte aber selten Raumgewinne verzeichnen. Über weite Strecken der Partie tauchte der Pole ab.
  • Jessic Ngankam (ab 76.) - ohne Bewertung

    Jessic Ngankam (ab 76.) - ohne Bewertung

    Besetzte für die letzten Minuten die Sturmspitze, konnte allerdings keine Impulse mehr setzen.
  • Matheus Cunha - Note: 2,5

    Matheus Cunha - Note: 2,5

    Verlor die Bälle zu Beginn meist schnell und blieb so unter seinen Möglichkeiten. Fand mit der Zeit besser ins Spiel und trat zunehmend als Initiator von Torraumszenen in Erscheinung. Brachte die Hertha per Traumtor in Führung (33.). Verdoppelte später vom Punkt aus noch seine Ausbeute (79.).
  • BVB - TOR: Roman Bürki - Note: 4,0

    BVB - TOR: Roman Bürki - Note: 4,0

    Hielt die ersten unplatzierten Schüsse noch locker, verpasste den Cunha-Hammer (33.) dann jedoch um einige Zentimeter. Hatte beim Elfmeter keine Chance, verpasste aber auch, sich nennenswert auszuzeichnen. Einmal unsicher bei einem hohen Ball.
  • ABWEHR: Mats Hummels - Note: 2,5

    ABWEHR: Mats Hummels - Note: 2,5

    Dirigierte die BVB-Abwehr über weite Strecken umsichtig. Gewann die meisten seiner direkten Duelle und bereinigte die Gefahr wiederholt durch wichtige Tacklings. Konnte die Gegentreffer dennoch nicht verhindern.
  • Emre Can (bis 77.) - Note: 2,0

    Emre Can (bis 77.) - Note: 2,0

    Agierte in der Dreierkette mit viel Aggressivität. Löste so viele Situationen schon im Ansatz auf und verzeichnete reichlich Ballgewinne. Schaltete sich in ausgewählten Szenen auch vorne mit ein. Legte das 1:1 mit einer guten Idee auf (46.).
  • Lukasz Piszczek (ab 77.) - ohne Bewertung

    Lukasz Piszczek (ab 77.) - ohne Bewertung

    Kam in der Schlussphase und wurde nicht mehr gefordert.
  • Manuel Akanji - Note: 4,0

    Manuel Akanji - Note: 4,0

    Hinterließ in der Dortmunder Dreierkette den schwächsten Eindruck. Konnte zwar ebenfalls eine gute Zweikampfquote vorweisen. Ließ im Zusammenspiel mit Guerreiro aber teilweise die Abstimmung vermissen. Verschuldete zudem den allerdings äußerst fragwürdigen Elfmeter.
  • MITTELFELD: Axel Witsel - Note: 3,5

    MITTELFELD: Axel Witsel - Note: 3,5

    Wirkte in der Rückwärtsbewegung bei den Kontern der Hausherren wiederholt nicht spritzig genug. Verpasste es teilweise, im Zehnerraum genug Druck auf den Ball auszuüben. Brachte im Mittelfeld viele Pässe zum Mitspieler, zwingende Ideen waren aber nur selten dabei.
  • Mahmoud Dahoud (bis 62.) - Note: 3,0

    Mahmoud Dahoud (bis 62.) - Note: 3,0

    Ließ im Zentrum die Körperlichkeit in den entscheidenden Szenen vermissen. Verpasste es vor dem 0:1 gleich mehrfach die Gegenspieler zu stören. Deutete dafür im Spiel nach vorne einige gute Ansätze an.
  • Jude Bellingham (ab 62.) - Note: 2,5

    Jude Bellingham (ab 62.) - Note: 2,5

    Kam Mitte der zweiten Halbzeit, um frischen Wind ins Mittelfeld zu bringen. War sofort voll da und schalte am Ball meist schnell. Legte den Schlusspunkt zum 5:2 auf.
  • Thomas Meunier - Note: 4,0

    Thomas Meunier - Note: 4,0

    Erlaubte sich in der Defensive gerade in der Anfangsphase teilweise haarsträubende Fehler und hatte viel Glück, dass die Berliner diese nicht heftiger bestraften. In der Offensive ebenfalls über weite Strecken nur Mitläufer.
  • Raphael Guerreiro (bis 85.) - Note: 2,5

    Raphael Guerreiro (bis 85.) - Note: 2,5

    Sammelte viele Ballaktionen auf der linken Seite, konnte damit aber lange Zeit nur wenig klare Impulse setzen. Vermochte es dennoch zu jedem Zeitpunkt, aus den Nichts für Gefahr zu sorgen. Markierte so noch den Treffer zum 4:1 (70.).
  • Nico Schulz (ab 85.) - ohne Bewertung

    Nico Schulz (ab 85.) - ohne Bewertung

    Durfte gegen seinen Ex-Klub zumindest noch für einen Kurzeinsatz die Schuhe schnüren. Das Spiel war zu diesem Zeitpunkt entschieden.
  • Marco Reus (bis 77.) - Note: 2,5

    Marco Reus (bis 77.) - Note: 2,5

    Antizipierte die Szenen im letzten Drittel stark und leitete nach freien Bällen wiederholt gute Chancen ein. Scheiterte mit einem frühen Abschluss an Schwolow (17.), beteiligte sich in der Folge mannschaftdienlich an den Kombinationen.
  • Gio Reyna (ab 77.) - ohne Bewertung

    Gio Reyna (ab 77.) - ohne Bewertung

    Hatte in seinen Szenen eine hohe Erfolgsquote, machte daraus aber nicht mehr allzu viel. Sein einziger Abschluss ging in den Nachthimmel.
  • Julian Brandt - Note: 3,0

    Julian Brandt - Note: 3,0

    Hatte im Spiel nach vorne deutlich mehr Highlights als in seinen letzten Einsätzen. Spielte im letzten Drittel einige starke Pässe und sammelte den Assist für das zweite Haaland-Tor (50.) Leistete sich phasenweise aber wieder zu leichte Ballverluste.
  • ANGRIFF: Erling Haaland (bis 85.) - Note: 1,0

    ANGRIFF: Erling Haaland (bis 85.) - Note: 1,0

    Zeigte seine Qualitäten von Anfang an und fand selbst auf engsten Raum seine Abschlüsse. Ließ kurz vor der Pause einen Abstauber liegen (45.). Kam dann mit Elan aus der Kabine und entschied das Spiel quasi im Alleingang mit seinem Viererpack (46., 50., 62., 80.). Unfassbarer Auftritt, absolute Weltklasse!
  • Youssoufa Moukoko (ab 85.) - ohne Bewertung

    Youssoufa Moukoko (ab 85.) - ohne Bewertung

    Feierte in der Schlussphase sein Debüt und ist nun der jüngste Bundesliga-Spieler aller Zeiten. Forderte oft den Ball und deutete zumindest an, dass er auf dem Level mithalten kann.
»
Anzeige