Anzeige

1899 Hoffenheim vs. FC Bayern: Noten und Einzelkritik

«
  • FC Bayern vs. TSG: Noten und Einzelkritik

    FC Bayern vs. TSG: Noten und Einzelkritik

    Am Sonntag stand für den frischgebackenen Supercup-Sieger FC Bayern München das zweite Spiel in der neuen Bundesliga-Saison an. Gegen hoch motivierte Hoffenheimer setzte es für die Bayern aber eine ebenso überraschende wie völlig verdiente 1:4-Niederlage. Vor allem ein hochgelobtes Angriffs-Duo enttäuschte. Alle Akteure in der Einzelkritik:
  • TSG Hoffenheim - TOR: Oliver Baumann - Note: 2,0

    TSG Hoffenheim - TOR: Oliver Baumann - Note: 2,0

    Musste häufig aus seinem Tor heraus, agierte aber fast immer sehr umsichtig. Auf der Linie derweil kaum geprüft. Beim Traumtor von Kimmich hatte Baumann keine Chance (38.).
  • ABWEHR: Pavel Kaderabek - Note: 2,5

    ABWEHR: Pavel Kaderabek - Note: 2,5

    Musste auf der linken Seite viele Laufwege mitgehen, kam aber dennoch oftmals rechtzeitig in die direkten Duelle. Fand bei seinen Vorstößen mitunter größere Lücken auf der Außenbahn, nutzte die Räume aber zu selten. Dennoch bis zum Abpfiff ein absoluter Aktivposten.
  • Kevin Vogt - Note: 2,0

    Kevin Vogt - Note: 2,0

    Hielt stoisch die zentrale Position in der Innenverteidigung und unterstützte die Kollegen immer, wenn er gebraucht wurde. Traf in vielen Szenen die richtigen Entscheidungen und klärte meist resolut. Eine gute Leistung!
  • Ermin Bicakcic (bis 38.) - Note: 2,0

    Ermin Bicakcic (bis 38.) - Note: 2,0

    Bewies gerade in der Anfangsphase eine gute Abstimmung mit Kaderabek. Gemeinsam machten sie die linke Seite gegen Gnabry komplett dicht. Köpfte die TSG auf der anderen Seite zudem in Führung (15.). Musste mit einer Knieverletzung aber schon vor der Pause runter.
  • Robert Skov (ab 38.) - Note: 2,5

    Robert Skov (ab 38.) - Note: 2,5

    Beackerte nach seiner Einwechselung die linke Seite und wurde defensiv viel gefordert. Bekam die Außenbahn aber nahezu vollständig in den Griff und gab keinen Meter preis. Stand offensiv jedoch lange Zeit im Schatten von Kaderabek, der sich mehr zutraute.
  • Stefan Posch - Note: 2,5

    Stefan Posch - Note: 2,5

    Verteidigte im Strafraum aufopferungsvoll und wirkte auch in kniffligen Szenen stets bis zum Ende der Situation hoch konzentriert. Leistete sich am Ball zunächst einige Wackler, wurde mit zunehmender Spielzeit aber sicherer.
  • Kevin Akpoguma - Note: 3,0

    Kevin Akpoguma - Note: 3,0

    Stand nicht in jeder Szene optimal und zögerte manchmal zu lange in seiner Entscheidungsfindung. War nach Ballgewinnen häufig bemüht, das Spiel schnell zu machen. Erlaubte sich in diesen Momenten aber ebenfalls einige Fehler.
  • MITTELFELD: Dennis Geiger (bis 58.) - Note: 3,0

    MITTELFELD: Dennis Geiger (bis 58.) - Note: 3,0

    Profilierte sich im Mittelfeld in vielen Situationen als kampfstarker Abräumer. Lief viele Lücken zu und schreckte auch vor heftigen Tacklings nicht zurück. Zeigte in der Offensive punktuell auch sein feines Füßchen und schlug die punktgenaue Ecke zum 1:0 (16.). Kam vor dem 1:2 gegen Kimmich allerdings zu spät (38.).
  • Mijat Gacinovic (ab 58.) - Note: 3,5

    Mijat Gacinovic (ab 58.) - Note: 3,5

    Stand den Kollegen in puncto Einsatz ins nichts nach und half, den Druck im Zentrum auch in der Schlussphase hoch zu halten. Spielerisch fiel er jedoch ein Stück weit ab.
  • Diadie Samassékou - Note: 1,5

    Diadie Samassékou - Note: 1,5

    Bewies über weite Strecken der Partie ein gutes Gespür für die Passwege und verzeichnete einige wichtige Ballgewinne. War mit starken Tacklings wiederholt der Ausganspunkt für gefährliche Konter. An ihm biss sich der Rekordmeister allzu oft die Zähne aus.
  • Christoph Baumgartner (bis 58.) - Note: 3,0

    Christoph Baumgartner (bis 58.) - Note: 3,0

    Behielt auch unter Druck meist die Ruhe am Ball und spielte immer wieder intelligente Pässe im Mittelfeld. Vor dem Tor versagten ihm aber die Nerven (30.). Schwankte in seinen Zweikämpfen zwischen sehr robust und überhart.
  • Ihlas Bebou (ab 58.) - Note: 2,0

    Ihlas Bebou (ab 58.) - Note: 2,0

    Spielte sein Tempo in der Schlussphase wiederholt aus und war im Vollsprint kaum zu halten. Ließ seine Gegenspieler im letzten Drittel oftmals stark aussteigen. Legte das 3:1 auf (78.) und holte den Elfmeter heraus (90.). Ein Joker-Einsatz nach Maß.
  • ANGRIFF: Munas Dabbur (bis 80.) - Note: 2,0

    ANGRIFF: Munas Dabbur (bis 80.) - Note: 2,0

    Stiftete mit seinem hohen Anlaufen punktuell viel Unruhe beim Rekordmeister und zwang die Bayern-Verteidiger so zu einigen ungewohnten Fehlern im Aufbau. Blieb auch vor dem Tor eiskalt und nutzte einen Pavard-Fehler abgeklärt zum 2:0 (25.). Ließ im zweiten Durchgang aber gleich mehrfach die Chance auf die Entscheidung liegen (50., 51.).
  • Florian Grillitsch (ab 80.) - ohne Bewertung

    Florian Grillitsch (ab 80.) - ohne Bewertung

    Kam kurz vor dem Ende, um das Zentrum endgültig dicht zu machen. Erledigte seinen Job in den letzten Minuten gewissenhaft.
  • Andrej Kramaric - Note: 1,0

    Andrej Kramaric - Note: 1,0

    Der Mann des Spiels. Präsentierte sich im letzten Drittel sehr umtriebig und entwickelte vereinzelt richtig gute Ideen, die die Bayern nicht auf dem Schirm hatten. Erzwang mit seinem Pass den Fehler vor dem 2:0 (25.), narrte danach vereinzelt im Alleingang die gesamte Bayern-Abwehr. Krönte einen starken Auftritt mit den Treffern zum 3:1 (78.) und zum 4:1 (90.).
  • FC Bayern - TOR: Manuel Neuer - Note: 4,0

    FC Bayern - TOR: Manuel Neuer - Note: 4,0

    Erwischte ein Spiel mit vielen Höhen und Tiefen: Wirkte bei seinen Pässen nicht immer voll auf der Höhe. Bei den Gegentreffern hatte Neuer zweimal keine Chance, gegen Kramaric (44.), Dabbur (50.) und Skov (74.) hielt er später herausragend. Verursachte in der Schlussminute allerdings noch einen Elfmeter.
  • ABWEHR: Benjamin Pavard (bis 57.) - Note: 5,0

    ABWEHR: Benjamin Pavard (bis 57.) - Note: 5,0

    Leistete sich in der Defensive anfangs einige Stellungsfehler, die die Außenbahn wiederholt entblößten. Das 0:2 ging nach einem schlimmen Fehler dann komplett auf die Kappe des Franzosen (25.). Fing sich in der Folge und gewann fortan mehr Zweikämpfe, die rechte Seite blieb aber anfällig.
  • Leon Goretzka (ab 57.) - Note: 4,0

    Leon Goretzka (ab 57.) - Note: 4,0

    Übernahm im Zentrum nach einer Stunde den kreativen Part von Kimmich, der auf die rechte Abwehrseite wechselte. Traf am Ball viele richtige Entscheidungen, konnte aber nicht verhindern, dass die TSG in der Schlussphase im Mittelfeld den Ton angab.
  • Jérôme Boateng - Note: 4,0

    Jérôme Boateng - Note: 4,0

    Zeigte in der Defensive eine wechselhafte Partie: Machte im Positionsspiel gerade zu Beginn viel richtig, wirkte dann in seinen direkten Duellen aber mehrfach nicht sattelfest. Gerade Kramaric tanzte den Ex-Nationalspieler wiederholt aus.
  • David Alaba - Note: 4,5

    David Alaba - Note: 4,5

    Stand bei den Kontern der Hoffenheimer häufig richtig. Ließ dann aber zu oft die letzte Spritzigkeit vermissen, um die Gegenspieler zu stellen. Leistete sich zudem bei seinen langen Bällen ungewohnt viele Fehler. In den letzten Minuten mehrfach nur noch Statist.
  • Alphonso Davies - Note: 5,0

    Alphonso Davies - Note: 5,0

    War extrem bemüht, mit seinen Laufwegen die Gegenspieler auseinander zu ziehen. Hatte aber nur wenige gute Szenen im letzten Drittel. Wurde in der Defensive phasenweise an seine Grenzen geführt. Kam beim ersten Gegentreffer auf der Linie zu spät (16.) und agierte vor dem 1:3 deutlich zu passiv (78.). Keine gute Partie des Kanadiers.
  • MITTELFELD: Joshua Kimmich - Note: 2,0

    MITTELFELD: Joshua Kimmich - Note: 2,0

    Suchte mit seinen langen Bällen regelmäßig die Außenspieler und setzte Gnabry und Sané immer wieder stark in Szene. Trieb das Spiel des Rekordmeisters gerade nach dem Rückstand unermüdlich an und markierte aus der Distanz per Traumtor selbst den Anschluss (38.). Einziger Bayern-Star in Top-Form.
  • Corentin Tolisso (bis 73.) - Note: 3,5

    Corentin Tolisso (bis 73.) - Note: 3,5

    Bestach im Zentrum mit hoher Ballsicherheit und spielte nur sehr wenige Fehlpässe. Scheute allerdings mitunter etwas zu sehr das Risiko in seinen Aktionen. Wenn er Fehler machte, waren diese allerdings meist gleich schwerwiegende.
  • Jamal Musiala (ab 73.) - ohne Bewertung

    Jamal Musiala (ab 73.) - ohne Bewertung

    Durfte wie schon gegen Schalke einige Bundesliga-Minuten sammeln. Fand aber zu keinem Zeitpunkt in die Partie und wirkte wegen der körperbetonten Spielweise der Hausherren bisweilen überfordert.
  • Thomas Müller - Note: 3,5

    Thomas Müller - Note: 3,5

    Fand im engmaschigen Zentrum fast gar keine Räume zur Entfaltung. Wich deshalb regelmäßig auf die Außen aus, wurde aber erst nach einer halben Stunde langsam besser. Leitete mit Steckpässen dann viele gefährliche Szenen ein - letztlich vergebens.
  • ANGRIFF: Leroy Sané (bis 73.) - Note: 4,5

    ANGRIFF: Leroy Sané (bis 73.) - Note: 4,5

    War gerade zu Beginn der Partie äußerst aktiv und sammelte mit der Zeit einige Halbchancen. Den Anschlusstreffer leitete er mit seiner Seitenverlagerung ein. Die Kräfte ließen aber schon früh nach, dann ging fast nichts mehr bei Sané. Am Ende waren es einige Fehlpässe zu viel beim Bayern-Neuzugang, auch das Zusammenspiel mit seinem Kumpel Gnabry funktionierte nicht.
  • Kingsley Coman (ab 73.) - ohne Bewertung

    Kingsley Coman (ab 73.) - ohne Bewertung

    Wirbelte in den letzten Minuten im Angriffsdrittel, hatte in seinen Aktionen aber auch nicht mehr Glück als Sané zuvor. Bis auf einen Schuss in die Wolken kam nicht viel von Coman.
  • Serge Gnabry - Note: 5,0

    Serge Gnabry - Note: 5,0

    Wurde in der Anfangsphase von Kaderabek vollständig kaltgestellt und musste lange auf eine gelungene Szene im letzten Drittel warten. Wirkte insgesamt müde und blieb nahezu ohne nennenswerte Aktion im gegnerischen Strafraum. Insgesamt eines seiner schwächsten Spiele in diesem Jahr.
  • Joshua Zirkzee (bis 57.) - Note: 4,0

    Joshua Zirkzee (bis 57.) - Note: 4,0

    Beteiligte sich an vielen sehenswerten Kombinationen der Bayern, ließ immer wieder stark für die Kollegen klatschen. Von Zirkzee selbst ging aber nur selten ernsthafte Gefahr aus. Seine beste Chance setzte der Youngster an die Latte (56.). Musste früh für Top-Torjäger Lewandowski weichen.
  • Robert Lewandowski (ab 57.) - Note: 3,5

    Robert Lewandowski (ab 57.) - Note: 3,5

    Bekam zunächst eine Pause und wurde als Joker erst in der zweiten Halbzeit eingewechselt. Besetzte zwar sofort die richtigen Räume in der Box, verpasste die Zuspiele jedoch oftmals knapp. Fand selbst keine Mittel, um die Wende einzuleiten. Glückloser Auftritt des Goalgetters.
»
Anzeige