Anzeige

BVB beim FC Augsburg: Noten und Einzelkritik

«
  • BVB beim FC Augsburg: Noten und Einzelkritik

    BVB beim FC Augsburg: Noten und Einzelkritik

    Am Samstagnachmittag traf Borussia Dortmund im zweiten Spiel der neuen Bundesligasaison auf den FC Augsburg. Bei sehr engagierten Fuggerstädtern setzte es für den BVB nach einer biederen Darbietung nicht unverdient die erste Pleite der Spielzeit. Alle Akteure in der Einzelkritik:
  • FC Augsburg - TOR: Rafal Gikiewicz - Note: 1,5

    FC Augsburg - TOR: Rafal Gikiewicz - Note: 1,5

    Lieferte ein fehlerfreies Spiel ab und hielt den Sieg mit guten Aktionen fest. Parierte gegen Witsel ohne Probleme (6.) und verkürzte zweimal gegen Sancho und Bellingham stark den Winkel. Zeigte gegen Hummels (85.) und Haaland (90.) in der Schlussphase noch zwei Glanztaten. Auch bei Flanken machte der Schlussmann einen aufmerksamen Eindruck.
  • ABWEHR: Raphael Framberger - Note: 3,0

    ABWEHR: Raphael Framberger - Note: 3,0

    Bewies auf der rechten Seite ein gutes Stellungsspiel. Ließ zwar nur wenige Vorstöße über außen zu, wirkte in den direkten Duellen aber nicht ganz so durchsetzungsstark wie manche Kollegen. Offensiv zudem mit nur wenigen Szenen.
  • Jeffrey Gouweleeuw - Note: 2,5

    Jeffrey Gouweleeuw - Note: 2,5

    Bekam den quirligen Sancho anfangs in etlichen Szenen nicht rechtzeitig in den Griff und konnte die Vorstöße des Engländers nicht verhindern. Fand mit der Zeit besser ins Spiel und verteidigte später gerade beim Herausrücken mit starker Quote.
  • Felix Uduokhai - Note: 2,5

    Felix Uduokhai - Note: 2,5

    Hatte zunächst sichtlich Probleme, dem hohen Tempo der BVB-Offensive zu folgen. Nahm Haaland häufig in Manndeckung, konnte den Norweger aber mitunter nicht an der Ballverarbeitung hindern. Bei Flanken von außen machte er allerdings einen konzentrierten Eindruck. Bestätigte dies auch auf der anderen Seite bei seinem Kopfballtor zum 1:0 (40.).
  • Iago - Note: 2,5

    Iago - Note: 2,5

    Rückte auf der linken Abwehrseite stets weit mit ein, um die Lücken zu schließen. Übersah dabei aber mehrfach Dortmunds rechten Außenbahnspieler Meunier. Wenn er rechtzeitig bei den Gegenspielern war, überzeugte er jedoch mit guter Zweikampfquote. Bei den Kontern auch in der Schlussphase mit enormer Laufbereitschaft.
  • MITTELFELD: Rani Khedira (bis 63.) - Note: 3,0

    MITTELFELD: Rani Khedira (bis 63.) - Note: 3,0

    Half in der Defensive nach Kräften mit und verzeichnete immer wieder wichtige Ballgewinne in der eigenen Hälfte. Vereinzelt verpasste er es jedoch, bei Gefahr sofort zu klären. Musste gelbbelastet schon früh weichen.
  • Reece Oxford (ab 63.) - Note: 2,5

    Reece Oxford (ab 63.) - Note: 2,5

    War nach der Einwechslung sofort da und erfüllte seine defensiven Pflichten gewissenhaft. Gerade bei hohen Bällen wegen seiner Körpergröße ein wichtiger Faktor.
  • Carlos Gruezo (bis 90.) - Note: 2,0

    Carlos Gruezo (bis 90.) - Note: 2,0

    War stets dicht an seinen Gegenspielern dran und stoppte so immer wieder gefährliche BVB-Angriffe. Gerade nach dem Führungstreffer präsentierte er sich gegen Reyna als unangenehmer Gegenspieler. Wuchs in der Schlussphase phasenweise über sich hinaus.
  • Tobias Strobl (ab 90.) ohne Bewertung

    Tobias Strobl (ab 90.) ohne Bewertung

    Durfte in der Schlussphase noch für einige Sekunden mitmischen.
  • Daniel Caligiuri - Note: 1,0

    Daniel Caligiuri - Note: 1,0

    Arbeitete viel mit nach hinten und schuf gemeinsam mit Iago oftmals Überzahl in den direkten Duellen. Vorne tauchte der Ex-Schalker nur selten auf, dann aber mit ganz viel Durchschlagskraft. Das 1:0 bereitete er mit einem feinen Freistoß vor (40.), den zweiten Treffer erzielte er später selbst (54.). Mann des Spiels!
  • André Hahn (bis 90.) - Note: 3,0

    André Hahn (bis 90.) - Note: 3,0

    Fand im Rücken des aufgerückten Guerreiro vereinzelt die Räume für seine Flügelläufe. Wurde von den Kollegen aber zu selten wirklich zwingend eingebunden. Warf aber ganz im Sinne der Mannschaft alles in die Waagschale und gab keinen Ball verloren.
  • Marek Suchy (ab 90.) - ohne Bewertung

    Marek Suchy (ab 90.) - ohne Bewertung

    Kam in der Nachspielzeit, um etwas Zeit von der Uhr zu nehmen.
  • ANGRIFF: Michael Gregoritsch (bis 57.) - Note: 4,5

    ANGRIFF: Michael Gregoritsch (bis 57.) - Note: 4,5

    Fand lange Zeit nicht so recht ins Spiel und hing vorne meist in der Luft. Hatte später bei einigen Angriffen noch seine Füße im Spiel, blieb in seinen Aktionen aber insgesamt zu wechselhaft.
  • Fredrik Jensen (ab 57.) - Note: 4,0

    Fredrik Jensen (ab 57.) - Note: 4,0

    Kam nach dem zweiten Augsburger Tor für den blassen Gregoritsch. Agierte aber ebenso unglücklich und bekam in der Schlussphase nur noch wenige Aktionen am Ball.
  • Florian Niederlechner (bis 63.) - Note: 2,5

    Florian Niederlechner (bis 63.) - Note: 2,5

    Lauerte stets an der Grenze zum Abseits, startete oftmals aber eine Spur zu früh die Laufwege in die Tiefe. Seine vielversprechendsten Situationen wurden allesamt zurückgepfiffen. Ließ sich zunehmend tiefer fallen und leitete einige Angriffe stark ein. Legte das 2:0 mit einem feinen Ball auf (54.).
  • Alfred Finnbogason (ab 63.) - Note: 3,0

    Alfred Finnbogason (ab 63.) - Note: 3,0

    Agierte in der Schlussphase als Stoßstürmer für die Hausherren. Setzte bei den seltenen Kontern noch einige Spitzen und vergab in der Nachspielzeit die dicke Chance auf das 3:0.
  • Borussia Dortmund - TOR: Roman Bürki - Note: 4,5

    Borussia Dortmund - TOR: Roman Bürki - Note: 4,5

    Konnte sich in der gesamten Partie nicht ein einziges Mal wirklich auszeichnen, erlaubte sich bei den Kontern der Hausherren sogar einige leichtsinnige Ausflüge aus seinem Tor heraus. Beim ersten Gegentor agierte er dann zu zögerlich (40.). Kein guter Tag des Schweizers.
  • ABWEHR: Emre Can - Note: 4,0

    ABWEHR: Emre Can - Note: 4,0

    Wurde in der Abwehr über weite Strecken der ersten Halbezeit kaum gefordert, verursachte kurz vor der Pause jedoch unnötig den Freistoß, der zum Rückstand führte (40.). Glich den Fehler aber mit einigen guten Aktionen in der Konter-Verteidigung nach der Pause aus.
  • Mats Hummels - Note: 3,0

    Mats Hummels - Note: 3,0

    Dirigierte die Dortmunder Abwehr lange Zeit souverän, ehe der BVB nach dem Rückstand immer anfälliger wurde. In der Spieleröffnung gelangen dem Abwehrchef dafür einige traumhafte lange Bälle. Vor dem ersten Gegentreffer war aber auch bei Hummels die Zuordnung nicht optimal (40.).
  • Manuel Akanji - Note: 4,5

    Manuel Akanji - Note: 4,5

    Musste bei den Augsburger Kontern in viele Laufduelle, baute nach gutem Beginn aber stetig ab. Vor dem 0:1 unterlief ihm der entscheidende Fehler im Luftduell mit Udoukhai (40.). Erholte sich davon nicht mehr und leistete sich immer wieder kleinere Aussetzer.
  • MITTELFELD: Thomas Meunier (bis 70.) - Note: 5,0

    MITTELFELD: Thomas Meunier (bis 70.) - Note: 5,0

    Hatte hohe Spielanteile und bekam mitunter große Räume auf der Außenbahn angeboten. Verschenkte allerdings viel zu viele gute Feldpositionen, indem er zu ungenau spielte. Vor dem 0:2 leistete er zudem nur Geleitschutz (54.) für seinen Gegenspieler. Ist noch nicht richtig beim BVB angekommen.
  • Reinier (ab 70.) - ohne Bewertung

    Reinier (ab 70.) - ohne Bewertung

    Machte in den letzten Minuten einen mutlosen Eindruck, traute sich nur wenig zu. Mehr als die einfachen Querpässe kamen nicht mehr vom jungen Brasilianer.
  • Jude Bellingham (bis 60.) - Note: 3,5

    Jude Bellingham (bis 60.) - Note: 3,5

    War im Spiel der Gäste überall zu finden und spulte ein hohes Pensum ab, gerade in der ersten Halbzeit. Fiel zu Beginn hauptsächlich durch starke Ballgewinne auf, scheiterte zudem einmal an Gikiewicz (28.). Nach der Pause kam dann aber nur noch wenig vom Youngster.
  • Julian Brandt (ab 60.) - Note: 4,0

    Julian Brandt (ab 60.) - Note: 4,0

    Übernahm die Achter-Position im Mittelfeld für die letzte halbe Stunde und hatte viele Ballaktionen. Brachte nur kurzzeitig so etwas wie frischen Wind ins Spiel der Borussia. Fand nie eine Antwort auf das körperbetonte Spiel der Augsburger.
  • Axel Witsel (bis 82.) - Note: 4,5

    Axel Witsel (bis 82.) - Note: 4,5

    Sortierte das Spiel der Borussia von der tiefen Position im Mittelfeld. Schaltete sich in den Drangphasen der Dortmunder meist vorne mit ein, bis auf seinen Schuss aus der Distanz (6.) kam aber nichts dabei herum. Fehlte dafür häufig nach Ballverlusten in der Rückwärtsbewegung.
  • Mahmoud Dahoud (ab 82.) - ohne Bewertung

    Mahmoud Dahoud (ab 82.) - ohne Bewertung

    Konnte dem Spiel nicht mehr seinen Stempel aufdrücken. Auch mit Dahoud fiel dem BVB nichts mehr ein.
  • Raphael Guerreiro (bis 60.) - Note: 3,5

    Raphael Guerreiro (bis 60.) - Note: 3,5

    Kehrte nach überstandener Verletzung in die Startelf zurück, ließ sich die Pause aber zu keinem Zeitpunkt anmerken. Deutete seine Qualitäten durch technische Raffinesse und gute Passwerte an, konnte aber letztlich nur wenig zwingende Chancen kreieren.
  • Marco Reus (ab 60.) Note: 4,5

    Marco Reus (ab 60.) Note: 4,5

    Reihte sich nach der Einwechselung in die einfallslose Darbietung seiner Mitspieler ein. Blieb bis auf seinen Mauerschuss beim Freistoß ohne echte Offensiv-Aktion.
  • Giovanni Reyna - Note: 3,5

    Giovanni Reyna - Note: 3,5

    Bestach zunächst einmal mehr mit seinem sehr fehlerarmen und geradlinigen Spiel hinter den Spitzen. Setzte Haaland und Sancho mit seinen Steckpässen mehrfach stark in Szene. Wurde von den Augsburgern später allerdings fast vollständig kaltgestellt.
  • ANGRIFF: Jadon Sancho - Note: 3,0

    ANGRIFF: Jadon Sancho - Note: 3,0

    War in seinen Tempo-Dribblings oftmals kaum zu stoppen und spielte regelmäßig seine Bewacher schwindelig. Verstrickte sich jedoch manchmal in selbstgefällige Tricksereien und leistete sich einige unnötige Ballverluste. Gehörte aber zu den wenigen Dortmundern, die bis zum Ende alles reinwarfen.
  • Erling Haaland - Note: 4,5

    Erling Haaland - Note: 4,5

    Stiftete mit seinen Bewegungen zwar viel Unruhe in der FCA-Abwehr und legte einige Chancen stark für die Kollegen auf. Haaland selbst strahlte jedoch kaum einmal Torgefahr aus. Fand schlichtweg nicht die richtigen Räume in der Box und bekam nur einen Abschluss (90.).
»
Anzeige