Anzeige

Berater-Wahnsinn: So viel zahlten die Bundesliga-Klubs

«
  • Berater-Wahnsinn: Diese irren Summen zahlten Bayern und Co.

    Berater-Wahnsinn: Diese irren Summen zahlten Bayern und Co.

    Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat Finanzkennzahlen veröffentlicht, aus denen die Beraterhonorare hervorgehen, die die Klubs in der Saison 2017/18 beziehungsweise dem Geschäftsjahr 2018 gezahlt haben. Branchenprimus FC Bayern hat es nicht an die Spitze des Rankings geschafft.
  • Fortuna Düsseldorf: 768.000 Euro

    Fortuna Düsseldorf: 768.000 Euro

  • SC Paderborn: 772.000 Euro

    SC Paderborn: 772.000 Euro

  • Union Berlin: 803.000 Euro

    Union Berlin: 803.000 Euro

  • FC Augsburg: 2,220 Millionen Euro

    FC Augsburg: 2,220 Millionen Euro

  • Eintracht Frankfurt: 3,674 Millionen Euro

    Eintracht Frankfurt: 3,674 Millionen Euro

  • Werder Bremen: 4,483 Millionen Euro

    Werder Bremen: 4,483 Millionen Euro

  • Hertha BSC: 5,080 Millionen Euro

    Hertha BSC: 5,080 Millionen Euro

  • Borussia Mönchengladbach: 6,430 Millionen Euro

    Borussia Mönchengladbach: 6,430 Millionen Euro

  • SC Freiburg: 6,489 Millionen Euro

    SC Freiburg: 6,489 Millionen Euro

  • 1. FC Köln: 7,510 Millionen Euro

    1. FC Köln: 7,510 Millionen Euro

  • 1. FSV Mainz 05: 8,538 Millionen Euro

    1. FSV Mainz 05: 8,538 Millionen Euro

  • TSG Hoffenheim: 9,435 Millionen Euro

    TSG Hoffenheim: 9,435 Millionen Euro

  • FC Schalke 04: 15,355 Millionen Euro

    FC Schalke 04: 15,355 Millionen Euro

  • RB Leipzig: 19,482 Millionen Euro

    RB Leipzig: 19,482 Millionen Euro

  • VfL Wolfsburg: 21,603 Millionen Euro

    VfL Wolfsburg: 21,603 Millionen Euro

  • FC Bayern München: 22,390 Millionen Euro

    FC Bayern München: 22,390 Millionen Euro

  • Bayer Leverkusen: 22,962 Millionen Euro

    Bayer Leverkusen: 22,962 Millionen Euro

  • Borussia Dortmund: 40,923 Millionen Euro

    Borussia Dortmund: 40,923 Millionen Euro

»
Anzeige