Anzeige

Bayern-Trikots im Wandel der Zeit

«
  • Bayern-Trikots im Wandel der Zeit

    Bayern-Trikots im Wandel der Zeit

    Der deutsche Fußball-Rekordmeister FC Bayern München hat in seiner langen Tradition bereits so einige Trikots über die Spielfelder der Republik getragen. Wir haben eine Auswahl der prägendsten Jerseys zusammengestellt. Die neuen Trikots dürfen natürlich nicht fehlen.
  • Saison 2019/2020: Das neue Auswärts-Trikot

    Saison 2019/2020: Das neue Auswärts-Trikot

    In der vergangenen Saison sorgte ein mint-grünes Trikot bei vielen Bayern-Fans für großen Ärger. Nun probiert es der Rekordmeister klassisch und läuft in der Ferne ab sofort in weiß auf. (Bildquelle: Twitter FC Bayern)
  • Saison 1967/68: Wer bin ich?

    Saison 1967/68: Wer bin ich?

    Na, erraten Sie wer hier in schlichtes Rot gekleidet ist? Richtig, Gerd Müller. Mit einem heutigen Spielerportrait hat die gut 50 Jahre alte Aufnahme aber nichts mehr zu tun.
  • Saison 1972/73: Kein Schnickschnack

    Saison 1972/73: Kein Schnickschnack

    Von Tech-fit und Nike Pro war 1972 noch keine Rede: Weiße und rote Senkrechtstreifen plus Logo und fertig war das Bundesliga-Trikot des FC Bayern München.
  • Saison 1973/74: Logo futsch

    Saison 1973/74: Logo futsch

    Hier fehlt doch was... Ab der Spielzeit '73/'74 verzichteten die Süddeutschen darauf, ihr Logo einsticken zu lassen. Stattdessen liefen Uli Hoeneß und Co. mit schlichtem Gewand über den Rasen.
  • Saison 1977/78: Formales Auftreten

    Saison 1977/78: Formales Auftreten

    Karl-Heinz Rummenigge lässt hier den Ball klatschen. Neu ist der große weiße Kragen, der den Hals umspielt.
  • Saison 1978/79:

    Saison 1978/79:

    Nach einem Spiel spazieren Müller (l.) und Hoeneß vom Platz. Die weißen Trikots der beiden sind dabei noch verdächtig sauber.
  • Saison 1980/81: Knallig, knalliger, Bayern-Trikot

    Saison 1980/81: Knallig, knalliger, Bayern-Trikot

    Und wieder in Signalfarben. Paul Breitner rennt mit dem Ball über das Feld.
  • Saison 1981/82: Feuerwehrautos als Sponsor

    Saison 1981/82: Feuerwehrautos als Sponsor

    Eine Saison später ist fast alles beim Alten: Wieder in knallrot ist wieder Paul Breitner am Leder. Einzige Veränderung: Sponsor ist nun Iveco Magirus. Das Ulmer Unternehmen produziert übrigens Feuerwerhrautos.
  • Saison 1986/1987: Logo wieder aufgetaucht

    Saison 1986/1987: Logo wieder aufgetaucht

    In der Spielzeit 1986/1987 laufen die Bayern, hier Andreas Brehme, nicht nur mit blauer Hose sondern auch wieder mit Logo auf der Brust rum.
  • Saison 1989/90: Beginn der Opel-Ära

    Saison 1989/90: Beginn der Opel-Ära

    Das weiße Shirt von Hansi Flick ist für die nächsten Jahre wegweisend. Nicht aufgrund seines Stils, sondern wegen des neuen Trikotsponsors: Opel.
  • Saison 1989/90: Beginn der Opel-Ära

    Saison 1989/90: Beginn der Opel-Ära

    Der deutsche Autobauer ist von nun an für 13 Jahre Trikotsponsor des deutschen Rekordmeisters.
  • Saison 1993/94: FCB in Gelb?

    Saison 1993/94: FCB in Gelb?

    Der erste Schein mag trügen. Nicht das rote Trikot, sondern das gelbe Jersey signalisiert Bayern-Zugehörigkeit. Für drei Spielzeiten ist es der Auswärtsdress.
  • Saison 1993/94: Neue Wege

    Saison 1993/94: Neue Wege

    Lothar Matthäus (l.) berät sich mit Trainer Franz Beckenbauer. Optisch bricht das Trikot mit dem bisherigen schlichten Design der Süddeutschen.
  • Saison 1996/97: "Stanio"-Affäre

    Saison 1996/97: "Stanio"-Affäre

    Wer sich an Jürgen Klinsmanns Tonnentritt erinnert, der kennt dieses ikonische Bayerngewand.
  • Saison 1996/97: Lange Hosen

    Saison 1996/97: Lange Hosen

    Auch die weiße Produktlinie des Klubs erhält eine Neuauflage. Gerade die Hosen sind mittlerweile deutlich länger als noch vor wenigen Jahren.
  • Saison 1997/98: Design zieht Brasilianer an

    Saison 1997/98: Design zieht Brasilianer an

    Das nach und nach modebewusstere Auftreten lockt unter anderem ihn nach München: Giovane Elber.
  • Saison 1997/98: Bayern mit Herz

    Saison 1997/98: Bayern mit Herz

    Nicht immer ziert der Opel-Schriftzug das Trikot. Ab und zu machen die Bayern auch Werbung für eine gute Sache. Hier lautet das Motto: Sportler für Organspende.
  • Saison 1998/99: Der Kämpfer in weiß-rot

    Saison 1998/99: Der Kämpfer in weiß-rot

    Jens Jeremies springt über seinen Gegenspieler. Das neue Auswärtstrikot ist wieder in weiß gehalten - es ist allerdings mehr rot reingeschneidert.
  • Saison 1998/99: Das Trauma-Trikot

    Saison 1998/99: Das Trauma-Trikot

    Der FCB geht neue Wege. Das graue Trikot ist ein Novum in der Vereinsgeschichte -nach der 1:2-Niederlage gegen Manchester United im Champions League Finale bleibt es auch dabei. Bis heute keine Neuauflage.
  • Saison 1999/2000: Endlich wieder in rot

    Saison 1999/2000: Endlich wieder in rot

    Zum ersten Mal seit vier Jahren ist das Heimkostüm wieder überwiegend in rot gehalten. Die Signalfarbe passt zu Leitwolf Stefan Effenberg.
  • Saison 2000/01: Maradona beim FCB

    Saison 2000/01: Maradona beim FCB

    Sekunde, Diego Maradonna beim FC Bayern München? Keine Sorge, Ihnen ist nichts entgangen. Es handelt sich um das Abschiedsspiel von Lothar Matthäus.
  • Saison 2000/01: Passform ungewohnt

    Saison 2000/01: Passform ungewohnt

    Über die weiten Ärmel könnten heutige Profis wohl nur müde lächeln.
  • Saison 2001/02: Bayrischer Wein...

    Saison 2001/02: Bayrischer Wein...

    Ein Jahr nach der Jahrtausendwende gehen die Designer wieder neue Wege. Statt Signalfarben gibt es ein mildes weinrot.
  • Saison 2002/03: Rote Erotik

    Saison 2002/03: Rote Erotik

    Der Umschwung währt nur kurz: Die "67 Kilogramm geballte Erotik" von Mehmet Scholl sind hier wieder in knalliges Rot eingepackt.
  • Saison 2002/03: Das weiße Ballett

    Saison 2002/03: Das weiße Ballett

    Das Auswärtstrikot erhält erneut ein Upgrade - nun gleichen Bastian Schweinsteiger und Co. ihrem Rivalen aus Madrid.
  • Saison 2004/05: FCB schmeißt sich in goldene Schale

    Saison 2004/05: FCB schmeißt sich in goldene Schale

    Anlässlich der 18. Deutschen Meisterschaft schmeißen sich Zé Roberto und Co. mal so richtig in Schale. Das goldene Trikot ist eines der umstrittensten jemals.
  • Saison 2005/06: Neues Logo

    Saison 2005/06: Neues Logo

    Ein Neudesign des Logos? Ein No-Go. Auch hier ertönt ein Aufschrei der Fans. Claudio Pizarro scheint es auch nicht zu gefallen.
  • Saison 2006/07: Bayrischer Wein zum zweiten

    Saison 2006/07: Bayrischer Wein zum zweiten

    International wollen die Bayern nicht optisch sondern durch Leistung auffallen. Also wieder ein weinrotes Trikot - helfen tut es leider nicht. Im Viertelfinale scheitert man am AC Milan.
  • Saison 2006/07: Weiß 7.0

    Saison 2006/07: Weiß 7.0

    Auch die weißte Trikotlinie der Münchener erhält mal wieder ein Update. Michael Ballack trägt die kurvige Gestaltung offensichtlich ganz gerne.
  • Saison 2007/08: Es kommen wieder Stars

    Saison 2007/08: Es kommen wieder Stars

    Und wieder ein Novum in der Vereinsgeschichte: Querbalken. Stars wie Franck Ribéry...
  • Saison 2007/08: Es kommen wieder Stars

    Saison 2007/08: Es kommen wieder Stars

    ... und Luca Toni zieht es nach München. International läuft die Mannschaft in dezentem schwarz auf.
  • Saison 2008/09: Prinz Poldi feiert in München

    Saison 2008/09: Prinz Poldi feiert in München

    Nach nur einer Spielzeit in schwarz geht es international wieder im weißen Gewand zur Sache. Lukas Podolski scheint's zu passen.
  • Saison 2009/10: Ganz in Rot

    Saison 2009/10: Ganz in Rot

    Erstmals seit 2006 kleiden die Bayern ihr Personal wieder ganz in Rot - wenn man von dem markanten weißen Kragen absieht. In der CL unterliegen Anatoliy Tymoshchuk und Konsorten aber Inter Mailand.
  • Saison 2010/11: Mit Senkrechtstreifen zum Erfolg?

    Saison 2010/11: Mit Senkrechtstreifen zum Erfolg?

    Nach fast zehn Jahren werden die Senkrechtstreifen wieder aus dem Ruhestand geholt. Die Saison wird zur Katastrophe: Dritter in der Liga, Halbfinalaus im DFB-Pokal und das Ausscheiden im Achtelfinale der Königsklasse.
  • Saison 2011/12: Elegant in Weiß

    Saison 2011/12: Elegant in Weiß

    Das Auswärtstrikot folgt auch 2011/12 wieder dem Motto: Weiß geht immer. Rechtsverteidiger Lahm scheint damit keine Probleme zu haben.
  • Saison: 2012/13: CL-Triumph gegen Dortmund

    Saison: 2012/13: CL-Triumph gegen Dortmund

    An die Spielzeit 2012/13 werden Bayern-Fans gerne zurückdenken: In der Champions League kommt es zum deutsch-deutschen Finale. Die Mannschaft um Robbéry hat das bessere Ende für sich und besiegt den BVB.
  • Saison 2013/14: Hoch die Tassen!

    Saison 2013/14: Hoch die Tassen!

    Im September 2013 laufen die Bayern optisch in Lederhosen auf. Die Trikots sind an das Oktoberfest angelehnt.
  • Saison 2014/15: Jubiläum verpasst

    Saison 2014/15: Jubiläum verpasst

    Nicht zehn, sondern elf Jahre ist es her, dass die Bayern in Rot und Blau aufliefen. Das Jubiläum verpassen Philipp Lahm und Co. ganz knapp.
  • Saison 2016/17: Bayern-Rot statt Schwarz-Gelb

    Saison 2016/17: Bayern-Rot statt Schwarz-Gelb

    Für den einen oder anderen ist es wohl ungewohnt Mats Hummels nicht in der schwarz-gelben Arbeitsmontur zu sehen. Das Bayern-Rot steht dem Verteidiger aber durchaus.
  • Saison 2016/17: Schwarze Eleganz international

    Saison 2016/17: Schwarze Eleganz international

    International läuft es wie am Schnürchen für den FCB. Ob das am eleganten schwarzen Dress liegt?
  • Saison 2016/17: Bayern-Ballett

    Saison 2016/17: Bayern-Ballett

    In seiner letzten Saison für den amtierenden Meister wollen die Designer bei Xabi Alonso wohl Erinnerungen an seine Zeit in der spanischen Hauptstadt wecken. Wie Real Madrid spielt auch die Ancelotti-Manschaft mal wieder ganz in weiß.
  • Saison 2017/18: Dieses Mal mit dünnen Streifen

    Saison 2017/18: Dieses Mal mit dünnen Streifen

    In der Saison 2017/18 kehrten die weißen Streifen auf das Trikot der Münchner zurück. Für mehr Gesprächsstoff sorgte in dieser Spielzeit schon der eigenwillige graue Haarschopf von Robert Lewandowski.
  • Saison 2017/18: Das dunkle Element bleibt

    Saison 2017/18: Das dunkle Element bleibt

    Auf fremdem Platz traten die Bayern einmal mehr im dunklen Dress auf. Im dunkelblauen Shirt ist der Rekordmeister erfolgreich wie eh und je.
  • Saison 2018/19 Goretzka im roten Dress

    Saison 2018/19 Goretzka im roten Dress

    In dieser Saison tritt der Rekordmeister wieder ganz in Rot an und mit Neuzugang Leon Goretzka im Mittelfeld.
  • Saison 2018/19: Mint-grün in der Ferne

    Saison 2018/19: Mint-grün in der Ferne

    Das Auswärtstrikot der Bayern wirft einmal mehr Fragen auf. Das mint-grüne Shirt kam bei vielen Fans nicht gut an.
  • Saison 2018/2019: Sonder-Edition

    Saison 2018/2019: Sonder-Edition

    Ende 2018 stellt der deutsche Rekordmeister sein so genanntes "EA Sports Sonder-Trikot" von adidas vor. Das Design des Jerseys ist eine Hommage an den "Stern des Südens" und feiert die Hymne, die an Spieltagen durch die Allianz Arena hallt, erklärt der Verein auf der Klub-Homepage.
  • Saison 2019/2020: Heim-Trikot als Hommage an die Allianz Arena

    Saison 2019/2020: Heim-Trikot als Hommage an die Allianz Arena

    In die aktuelle Spielzeit geht der FC Bayern mit sehr viel Rot. In den Stoff sind Elemente eingearbeitet, die an die Außenfassade der Allianz Arena erinnern.
  • Saison 2019/2020: Drittes Trikot mit Orange-Anteil?

    Saison 2019/2020: Drittes Trikot mit Orange-Anteil?

    Muss das Ausweichtrikot ran, dann dürften die Münchner in dunklem Navy-Blau auflaufen. Das Jersey ist zudem mit orangefarbigem Sponsor, Logo und Ausrüster-Emblem versehen, wie ein Leak von "footyheadlines" andeutet.
»
Anzeige