Anzeige

Die besten Sprüche von Uli Hoeneß

«
  • "Ich werde dem Verein solange dienen bis ich nicht mehr atmen kann."

    "Ich werde dem Verein solange dienen bis ich nicht mehr atmen kann."

    Uli Hoeneß bei einer seiner legendären Wutreden auf der Jahreshauptversammlung des FC Bayern 2007
  • "Das ist der Dreck, an dem unsere Gesellschaft mal ersticken wird."

    "Das ist der Dreck, an dem unsere Gesellschaft mal ersticken wird."

    Hoeneß über die Toten Hosen und ihr Lied "Bayern"
  • "Hört endlich mal auf, in jeder Suppe ein Salz zu finden."

    "Hört endlich mal auf, in jeder Suppe ein Salz zu finden."

    Uli Hoeneß mit einem etwas verrutschten Kommentar zu Journalisten
  • "Wenn Matthäus Bundestrainer geworden wäre, ...

    "Wenn Matthäus Bundestrainer geworden wäre, ...

    ... das wäre wie wenn der Chefspion des KGB Bundeskanzler geworden wäre." (Uli Hoeneß über Lothar Matthäus' Ambitionen auf ein Traineramt beim DFB)
  • "Nächstes Jahr kommt eher der Gerichtsvollzieher nach Madrid als Franck Ribéry."

    "Nächstes Jahr kommt eher der Gerichtsvollzieher nach Madrid als Franck Ribéry."

    Uli Hoeneß über das Interesse von Real Madrid an Ribéry im Jahr 2009.
  • "Ich habe mich um jeden Scheiß gekümmert, ...

    "Ich habe mich um jeden Scheiß gekümmert, ...

    ... Abfahrtszeiten, Busunternehmen, Trikots, zur Not habe ich den Spielern die Stollen reingeschraubt." (Hoeneß über seine Anfangszeit als Manager des deutschen Rekordmeisters)
  • "Früher habe ich 80 Prozent meiner Arbeitszeit mit den Spielern verbracht, ...

    "Früher habe ich 80 Prozent meiner Arbeitszeit mit den Spielern verbracht, ...

    ... heute verwende ich 80 Prozent darauf, das Geld einzutreiben, um sie finanzieren zu können." (Uli Hoeneß über die explodierenden Transfersummen und Gehälter im Fußball)
  • "Wenn Klinsmann Obama ist, dann bin ich Mutter Teresa."

    "Wenn Klinsmann Obama ist, dann bin ich Mutter Teresa."

    Uli Hoeneß über den ehemaligen Bundes- und Bayern-Trainer Jürgen Klinsmann
  • "Der kann noch 100 Jahre spielen, der wird uns nie überholen."

    "Der kann noch 100 Jahre spielen, der wird uns nie überholen."

    Hoeneß über den einstigen Konkurrenten Christoph Daum, damals Trainer von Bayer Leverkusen
  • "Calli sagt zu allem irgendwas, ...

    "Calli sagt zu allem irgendwas, ...

    ... stoßen in Tschechien zwei Spieler mit dem Kopf zusammen, weiß er, dass das in Leverkusen 1934 auch schon passiert ist." (Uli Hoeneß über den ehemaligen Leverkusen-Manager Reiner Calmund)
  • "Der soll hierherkommen und nicht ständig in Kalifornien rumtanzen ...

    "Der soll hierherkommen und nicht ständig in Kalifornien rumtanzen ...

    ... und uns hier den Scheiß machen lassen." (Hoeneß über Jürgen Klinsmann, zum damaligen Zeitpunkt Bundestrainer)
  • "Dem wurde zuviel Puderzucker in den Hintern geblasen."

    "Dem wurde zuviel Puderzucker in den Hintern geblasen."

    Uli Hoeneß im Jahr 2007 in einem Interview mit der "Rheinischen Post" über Bastian Schweinsteiger.
  • "Die Leverkusener haben so gespielt wie immer, ...

    "Die Leverkusener haben so gespielt wie immer, ...

    ...wenn sie zu uns kommen: Sie hatten die Hosen voll." (Uli Hoeneß nach einem erneuten Heimsieg gegen die Werkself)
  • "Ich glaube nicht, dass wir das Spiel verloren hätten...

    "Ich glaube nicht, dass wir das Spiel verloren hätten...

    ... wenn es 1:1 ausgegangen wäre." (Hoeneß philosophiert über ein Unentschieden des FC Bayern)
  • "Es war immer klar, dass es Michael nicht darum ging, ...

    "Es war immer klar, dass es Michael nicht darum ging, ...

    ...eine neue Sprache oder eine neue Kultur kennenzulernen, sondern eine neue Währung. Es ging eindeutig nur ums Geld." (Uli Hoeneß über den Wechsel von Michael Ballack zum FC Chelsea im Jahr 2006)
  • "Wenn Christoph Daum nicht so bescheuert gewesen wäre ...

    "Wenn Christoph Daum nicht so bescheuert gewesen wäre ...

    ... eine Haarprobe zu machen, hätte ich dieses Spiel nie gewinnen können." (Uli Hoeneß zur Kokain-Affäre um den ehemaligen Leverkusener-Coach Christoph Daum)
  • "Wenn einer zwei Tore gegen Liechtenstein schießt, dann hat das nichts zu heißen, ...

    "Wenn einer zwei Tore gegen Liechtenstein schießt, dann hat das nichts zu heißen, ...

    ... da würde auch unsere Drittliga-Mannschaft gut aussehen." (Uli Hoeneß über Lukas Podolski)
  • "Mit van Gaal haben wir das Double geholt ...

    "Mit van Gaal haben wir das Double geholt ...

    ... und standen im Champions-League-Finale. Dass der menschlich eine Katastrophe war, steht auf einem anderen Blatt. Fachlich war er top." (Hoeneß über Ex-Bayern-Trainer Louis van Gaal)
  • "Wenn du immer Zweiter, Dritter, Vierter ...

    "Wenn du immer Zweiter, Dritter, Vierter ...

    ... mit zehn Punkten Abstand bist, macht dich das krank, und da hast du keine schönen Wochenenden. Jetzt mit so einem schönen Weihnachtsergebnis gewinnt man für zwei Monate Lebensqualität." (Uli Hoeneß über die Herbstmeisterschaft 2011)
  • "Eine Biografie? Von mir? Nein. Never ever! ...

    "Eine Biografie? Von mir? Nein. Never ever! ...

    ... Wenn ich die Wahrheit über das, was ich alles erlebt habe, schreiben würde, müsste man etwa zehn Bände machen - und ich müsste nach der Veröffentlichung nach Australien auswandern." (Hoeneß über seine Ambitionen, eine Biographie zu schreiben)
  • "Wenn einer 100 Millionen verdient, ...

    "Wenn einer 100 Millionen verdient, ...

    ... dann ist er trotzdem noch ein Mensch. Und wenn er kein Arschloch ist, dann geht ihm das nahe, wenn er seine Arbeit nicht mehr weitermachen darf." (Uli Hoeneß über Trainerentlassungen)
  • "Die müssen sich doch mal den Frust von der Seele saufen, ...

    "Die müssen sich doch mal den Frust von der Seele saufen, ...

    ... wir haben doch früher auch auf dem Oktoberfest die Maßen reingelassen." (Hoeneß über die Feier der Bayern-Stars Franck Ribéry und Luca Toni in einer Pizzeria)
  • "Solange Karl-Heinz Rummenigge und ich ...

    "Solange Karl-Heinz Rummenigge und ich ...

    ... etwas beim FC Bayern zu sagen haben, wird der bei diesem Verein nicht einmal Greenkeeper im neuen Stadion." (Uli Hoeneß über den ehemaligen Bayern-Star Lothar Matthäus)
  • "For me, it's scheißegal!"

    "For me, it's scheißegal!"

    Uli Hoeneß auf die Frage nach dem Wunschgegner für das Champions-League-Finale im Jahr 2001.
  • "Dieses Handy, dieses iPhone – ist ein totaler Scheiß für die Spieler."

    "Dieses Handy, dieses iPhone – ist ein totaler Scheiß für die Spieler."

    Uli Hoeneß über die neuen Medien.
»
Anzeige