Anzeige

Diese Stars könnten im Sommer zum BVB wechseln

«
  • Diese Stars könnten zum BVB wechseln

    Diese Stars könnten zum BVB wechseln

    Borussia Dortmund bastelt trotz der besten Bundesliga-Saison seit Jahren hinter den Kulissen bereits fleißig an Neuverpflichtungen für die kommende Spielzeit. Wir geben einen Überblick über die heißesten BVB-Transferkandidaten, darunter mehrere Spieler aus der Bundesliga sowie zwei mögliche Rückkehrer:
  • Thorgan Hazard (Borussia Mönchengladbach)

    Thorgan Hazard (Borussia Mönchengladbach)

    Hazards Abgang aus Gladbach steht fest. Doch der BVB will die angeblich geforderte Ablösesumme von 40 Millionen Euro wohl nicht zahlen - muss er auch nicht. Denn laut "kicker" hat Hazard den Schwarz-Gelben eine "Doppel-Zusage" gegeben und wechselt spätestens im Sommer 2020 nach Dortmund. Der Belgier wäre dann ablösefrei. Ziemlich heiß ist wohl noch eine weitere Personalie ...
  • Filipe Luís (Atlético Madrid)

    Filipe Luís (Atlético Madrid)

    ... Der 33 Jahre alte Brasilianer ist im Sommer vertragslos, damit ablösefrei und soll sich mit den Dortmundern Gerüchten aus Spanien zufolge über einen Wechsel einig sein. "Wenn du hörst, dass ein solcher Spieler auf den Markt kommt, dann denkst du ja zumindest mal darüber nach. Wir wollen auf jeden Fall auf der Position des linken Verteidigers etwas tun", bestätigte BVB-Boss Watzke kürzlich zumindest das Interesse am Routinier.
  • Jérôme Roussillon (VfL Wolfsburg)

    Jérôme Roussillon (VfL Wolfsburg)

    Wie Filipe Luís ist auch Jérôme Roussillon auf der linken Abwehrseite beheimatet - und laut "WAZ" ebenfalls ein Kandidat beim BVB. Roussillon war erst im vergangenen Sommer für fünf Millionen Euro vom HSC Montpellier nach Wolfsburg gewechselt, zeigt dort aber starke Leistungen. Sollte es zu einem Wechsel kommen, dürfte der VfL eine ordentliche Ablösesumme für den Newcomer verlangen. Der nächste Kandidat ist ein alter Bekannter ...
  • Michy Batshuayi (Crystal Palace)

    Michy Batshuayi (Crystal Palace)

    ... Auch Michy Batshuayi soll dem "Daily Express" zufolge wieder in den Fokus des BVB gerückt sein. Der Mittelstürmer ist derzeit vom FC Chelsea an Crystal Palace ausgeliehen - und steckt im Dauer-Formtief. Bei seinem Leih-Gastspiel in Dortmund in der Rückrunde 2017/2018 könnte sich seine Torquote allerdings durchaus sehen lassen.
  • Wilfried Zaha (Crystal Palace)

    Wilfried Zaha (Crystal Palace)

    Mit Wilfried Zaha soll der BVB einen weiteren Spieler von Crystal Palace im Visier haben. Das berichtet "Sky"-Reporter Dharmesh Sheth. Sportdirektor Michael Zorc vermied eine klare Stellungnahme zum 26-jährigen Rechtsaußen. Dieser steht bei den Londonern noch bis 2023 unter Vertrag.
  • Hakim Ziyech (Ajax Amsterdam)

    Hakim Ziyech (Ajax Amsterdam)

    Kein Tag vergeht ohne neues Gerücht um Hakim Ziyech. Der Ajax-Star hat nicht nur das Interesse des BVB geweckt, es sollen sogar schon Gespräche stattgefunden haben. "tuttomercatoweb" behauptet, die Borussia habe ihr ursprüngliches Angebot noch einmal verbessert. Problematisch: der überaus prominente Kreis der Mitbewerber und die Ablösesumme, die bei mindestens 40 Millionen Euro liegen soll.
  • Donny van de Beek (Ajax Amsterdam)

    Donny van de Beek (Ajax Amsterdam)

    "L'Équipe" berichtet zudem, dass der BVB auch Ziyechs Teamkollegen Donny van de Beek im Visier hat. Der Mittelfeldspieler ist beim niederländischen Rekordmeister unumstrittene Stammkraft. Das Problem: Der fünfmalige Nationalspieler der Elftal besitzt bei Ajax noch einen bis 2022 gültigen Vertrag, dementsprechend wäre er mit Sicherheit kein Schnäppchen.
  • Morgan Sanson (Olympique Marseille)

    Morgan Sanson (Olympique Marseille)

    Der französische TV-Sender "Telefoot" will erfahren haben, dass der BVB ein Auge auf Morgan Sanson geworfen hat. Der 24-jährige Mittelfeldspieler von Olympique Marseille wurde angeblich schon 2016 von den Schwarz-Gelben beobachtet. Der Haken: Sanson steht in Marseille noch bis 2022 unter Vertrag und hat seinen Kontrakt erst Ende 2018 verlängert.
  • Reinier Jesus Carvalho (Flamengo)

    Reinier Jesus Carvalho (Flamengo)

    Das französische Portal "Le10Sport" berichtet, dass der gerade einmal 17 Jahre alte Brasilianer Reinier Jesus Carvalho im Fokus des BVB steht. Demnach soll der BVB bereits ein Angebot über 25 Millionen Euro abgegeben haben. Interessenten soll es einige geben, die Verhandlungen mit den Borussen sind allerdings offenbar "am weitesten fortgeschritten".
  • Naby Keita (FC Liverpool)

    Naby Keita (FC Liverpool)

    Beim FC Liverpool wird Sommer-Neuzugang Naby Keita erst in den letzten Wochen richtig wichtig. Wie die Plattform "teamtalk.com" erfahren haben will, steht der 24-Jährige womöglich im Sommer zum Verkauf. Der BVB habe sich bereits in Stellung gebracht. 40 Millionen Euro sollen die Reds für den ehemaligen Leipziger verlangen.
  • Boubakary Soumaré (OSC Lille)

    Boubakary Soumaré (OSC Lille)

    Wie das französische Portal "Foot Mercato" erfahren haben will, ist der BVB einer von zahlreichen Vereinen, die ein Auge auf Mittelfeldspieler Boubakary Soumaré vom OSC Lille geworfen haben. Aufgrund seiner Statur und seiner Spielweise wird Soumaré bereits als der "neue Paul Pogba" bezeichnet.
  • Ricardo Rodríguez (AC Mailand)

    Ricardo Rodríguez (AC Mailand)

    Italienische Medien sowie die "WAZ" berichten übereinstimmend, dass der Schweizer Nationalspieler beim BVB hoch im Kurs steht. Die Schwarz-Gelben sollen bereits Kontakt zu Rodríguez aufgenommen haben. Der Linksverteidiger könnte in Dortmund in die Fußstapfen von Marcel Schmelzer treten. Besonders pikant: Auch bei Erzrivale FC Schalke 04 soll der ehemalige Wolfsburger auf dem Zettel stehen.
  • Marc Cucurella (FC Barcelona)

    Marc Cucurella (FC Barcelona)

    Wie die "WAZ" berichtet, steht Linksverteidiger Marc Cucuerella auf dem Zettel des BVB. Der 20-Jährige vom FC Barcelona schnürt derzeit als Leihgabe bei der SD Eibar die Schuhe. Angeblich soll Cucurella im Sommer Teil eines weiteren Umbruchs in der Defensive der Schwarzgelben sein.
  • Florentino Luís (SL Benfica)

    Florentino Luís (SL Benfica)

    Laut der portugiesischen Zeitung "A Bola" beobachtet der BVB Florentino Luís von Benfica. Der 19-Jährige kommt in Lissabon zumeist in der zweiten Mannschaft zum Einsatz. Dortmund hat den Sechser angeblich schon seit der U19-EM in Finnland im Visier.
  • Gerard Delofeu (FC Watford)

    Gerard Delofeu (FC Watford)

    Laut einem Bericht von "calciomercato.com" ist der BVB auf der Suche nach einem Ersatz für Christian Pulisic in England fündig geworden und hat es auf Gerard Delofeu vom FC Watford abgesehen. Angeblich ist auch der AC Mailand am 24-jährigen Flügelspieler interessiert. Ausgebildet wurde der Offensivakteur beim FC Barcelona.
  • Ilkay Gündogan (Manchester City)

    Ilkay Gündogan (Manchester City)

    Im Sommer 2016 kehrte Ilkay Gündogan Borussia Dortmund nach fünf Jahren den Rücken und schloss sich dem englischen Spitzenklub Manchester City an. Laut "Sun" arbeitet der BVB an einer Rückkehr des Spielmachers. Der 28-Jährige besitzt bei den Engländern noch ein Arbeitspapier bis 2020.
  • Leonardo Campana (Barcelona SC)

    Leonardo Campana (Barcelona SC)

    Nach Informationen des Portals "O Jogo" zeigt der BVB starkes Interesse an Leonardo Campana. Demnach hat es bereits erste Gespräche zwischen den Dortmund-Bossen und Barcelona SC gegeben. Der ecuadorianische Klub fordert wohl fünf Millionen Euro für den Mittelstürmer, der ein möglicher Backup für Paco Alcácer ist.
  • Pedro De la Vega (Atlético Lanús)

    Pedro De la Vega (Atlético Lanús)

    Ein weiterer Kandidat für die Offensive ist offenbar Pedro De la Vega. Der 18-Jährige läuft aktuell für den argentinischen Klub Atlético Lanús auf, wo er bereits als "neuer Messi" gefeiert wird. Nach Informationen von "Don Balon" beobachtet Borussia Dortmund den Flügelflitzer ganz genau.
  • Dani Olmo (Dinamo Zagreb)

    Dani Olmo (Dinamo Zagreb)

    Bereits mehrmals sollen sich Dortmunder Scouts Dani Olmo von Dinamo Zagreb genauer angeschaut haben. Allerdings hat der BVB im Werben um den 20-jährigen Spanier, der in der Jugend des FC Barcelona ausgebildet wurde, starke Konkurrenz. Zuletzt sollen neben dem FC Bayern auch ManCity, Real Madrid, Juventus und PSG Spielbeobachter zu Zagrebs Spielen geschickt haben.
  • Jonathan Bamba (OSC Lille)

    Jonathan Bamba (OSC Lille)

    In der Ligue 1 überzeugt der 22-Jährige vor allem durch sein enormes Tempo. Doch auch seine Torausbeute spricht für den Franzosen. "le10sport" zufolge ist der BVB schon seit längerer Zeit am Linksaußen interessiert.
  • Ritsu Doan (FC Groningen)

    Ritsu Doan (FC Groningen)

    Beim FC Groningen ist der 20-jährige Außenstürmer gesetzt. Durch seine Dribbelstärke bahnt sich der Doan immer wieder den Raum in die gefährlichen Räume. Mit Shinji Kagawa formte der BVB einst schon einen Japaner zum Star. Wie das Portal "Gezinsbode" berichtet, schickten die Dortmunder bereits Scouts in die Niederlande.
  • Marcos Llorente (Real Madrid)

    Marcos Llorente (Real Madrid)

    Im mit Superstars bestückten Kader von Real Madrid bleibt für den 24-jährigen Mittelfeldspieler kaum Platz. So könnte der Spanier einen Wechsel anstreben. Dem Portal "DefensaCentral" zufolge soll der BVB großes Interesse am Real-Reservisten haben.
  • Lucas Da Cunha (Stade Rennes) (Bildquelle: Instagram)

    Lucas Da Cunha (Stade Rennes) (Bildquelle: Instagram)

    Mit Ousmane Dembélé verpflichtete der BVB schon einmal einen Spieler von Stade Rennes. Laut dem Portal "fussballtransfers.com" könnte mit Lucas Da Cunha bald der nächste Franzose folgen. Dem 17-Jährigen soll sogar schon ein unterschriftsreifer Fünfjahresvertrag vorliegen. Jedoch ist der Linksaußen noch bis 2021 gebunden.
  • Henry Onyekuru (Galatasaray)

    Henry Onyekuru (Galatasaray)

    Nach Informationen der türkischen Zeitung "Fanatik" steht der 21-jährige Angreifer auf dem Zettel der Schwarz-Gelben. So sollen die BVB-Scouts mehrere Spiele des Nigerianers beobachtet haben. Aktuell ist der Stürmer vom FC Everton an Galatasaray ausgeliehen. Sein Kontrakt beim englischen Erstligisten ist noch bis Mitte 2022 datiert.
»
Anzeige