Anzeige

Liveticker

90
6. Spieltag
StadionErdgas Sportpark, Halle (Saale)
Zuschauer7.543
Schiedsrichter
Assistent 2
66
56
65
65
89
57
88
46
62
89

Torschützen

90
16:01
Spielfazit:
Das Match ist vorbei, Halle und Osnabrück trennen sich mit 1:1 voneinander. In einem nicht besonders aufregenden Spiel kann man die erste Halbzeit eigenlich ohne Erwähnung lassen, denn es ist kaum etwas passiert bis zum Pausentee. Halle kam nur durch Einzelaktionen von Manu zu kleineren Chancen, während der als Spitzenreiter angereiste VfL Osnabrück so ziemlich gar nicht in der Offensive auftauchte. Das änderte sich nach dem Seitenwechsel auch nicht sonderlich, aber dennoch gingen die Gäste in Führung, als Marcos Álvarez einen Freistoß direkt verwandelte (57.). Nicht lange danach, schlug der HFC jedoch zurück udn nutzte einen Abwehrfehler in Person des auffälligen Manu aus, der den Endstand in der 66. Minute herstellte. Osnabrück konnte nicht an die Leistung des Derbys gegen Münster anknüpfen und rutscht etwas ab in der Tabelle. Halle musste nach drei Spielen wieder ein Gegentor hinnehmen, ist aber ebenso oben dabei. Das war's, bis zum nächsten Mal!
90
15:54
Spielende
90
15:53
Die letzte Minute des Zuschlags läuft. Es wird wohl beim Remis bleiben.
90
15:51
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90
15:51
Pech für Halle! Kühn kann einen Distanzschuss nicht festhalten und gibt den Ball frei für Mai, der direkt vor ihm steht. Doch dieser ist wohl zu überrascht und schießt aus sechs Metern über das Tor.
89
15:49
Felix Schiller
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Felix Schiller
89
15:49
Anas Ouahim
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Anas Ouahim
89
15:49
Martin Ludwig
Einwechslung bei Hallescher FC: Martin Ludwig
89
15:48
Bentley Bahn
Auswechslung bei Hallescher FC: Bentley Bahn
88
15:48
Konstantin Engel
Gelbe Karte für Konstantin Engel (VfL Osnabrück)
Den Beinschuss von Manu lässt Engel nicht auf sich sitzen und hält seinen Gegner am Trikot fest.
86
15:47
Da bleibt Toni Lindenhahn kurz die Luft weg: Im Luftduell mit Pfeiffer bekommt der Hallenser den Arm seines Gegners unabsichtlich in die Rippen und bleibt zusammengekauter auf dem Rasen liegen, muss behandelt werden.
83
15:44
Björn Jopek zeigt, was für einen feinen Fuß er doch hat! Aus bestimmt 25 Meter visiert er mit einem halbhohen Schlenzer das lange linke Eck an, aber Philipp Kühn kommt mit der Pranke dran und klärt zur Ecke.
81
15:42
Zehn Minuten noch. Schaltet eine Seite um auf Sieg oder ist man zufrieden mit dem Unentschieden? Beim VfL sieht es so aus, Halle drückt mehr auf das zweite Tor.
78
15:39
Bashkim Renneke verliert den Ball im Aufbauspiel an der Mittellinie und ermöglicht so den Gegenangriff der Hallenser. Ganz bis zum Strafraum kommen sie aber nicht, sondern werden schon vorher wieder abgefangen.
74
15:36
Zum Anbruch der Schlussviertelstunde zieht sich Osnabrück wieder in die eigene Hälfte zurück. So kommt es zu einer Großchance für Halle! Aus der zweiten Reihe schlenzt Jopek der Direktabnahme aufs Tor und hätte fast den Ball im Winkel versenkt. Die Flugkurve dreht sich nur Zentimeter am langen Pfosten vorbei!
71
15:32
Die Zuschauerzahl an diesem Nachmittag beträgt 7.543. Etwa 300 von ihnen sind aus Niedersachsen an die Saale gereist.
69
15:30
Jetzt ist das Spiel wieder zum Unentschieden zurückgekehrt, was der Leistung der Teams auch gerecht wird. 20 Minuten bleiben aber noch, um ein zweites Ding nachzulegen.
66
15:25
Braydon Manu
Tooor für Hallescher FC, 1:1 durch Braydon Manu
Halle macht den Ausgleich! Vorausgegangen ist eine Ecke, die Osnabrück nicht richtig klären kann. Als der Ball zurück in den Sechzehner fliegt, köpft Engel schwach in den Rückraum, wo Manu aus 14 Metern das Leder rechts unten versenkt.
65
15:25
Björn Jopek
Einwechslung bei Hallescher FC: Björn Jopek
65
15:25
Mathias Fetsch
Auswechslung bei Hallescher FC: Mathias Fetsch
65
15:25
Niclas Fiedler
Einwechslung bei Hallescher FC: Niclas Fiedler
65
15:24
Marvin Ajani
Auswechslung bei Hallescher FC: Marvin Ajani
63
15:24
Da ist dann auch der nötige Wechsel: Marcos Álvarez wird vom medizinischen Personal des VfL vom Platz begleitet. Für ihn kommt Luca Pfeiffer, der im Sommer aus Paderborn nach Osnabrück wechselte.
62
15:22
Luca Pfeiffer
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Luca Pfeiffer
62
15:22
Marcos Álvarez
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Marcos Álvarez
61
15:22
Bei Álvarez sieht es nicht gut aus. Er hat sich auf den Boden gesetzt und kann nicht mehr weitermachen.
59
15:20
Durch dieses Tor führt der VfL Osnabrück entgegen den Verlauf des bisherigen Spiels. Halle ist auch nach dem Seitenwechsel besser, läuft nun aber dem Rückstand hinterher.
57
15:16
Marcos Álvarez
Tooor für VfL Osnabrück, 0:1 durch Marcos Álvarez
Der Freistoßkünstler schlägt wieder zu! Den Standard fürs Halten nimmt er sich selbst und er macht es wie in den Wochen zuvor. Über die Mauer hinweg segelt der Ball von halblinks aus 20 Metern unhaltbar ins Netz.
56
15:16
Jan Washausen
Gelbe Karte für Jan Washausen (Hallescher FC)
Der Kapitän hält Álvarez am Trikot und sieht die erste Karte der Partie.
54
15:15
Álvarez allein auf weiter Flur: Ohne Unterstützung seiner Mitspieler geht er ins Laufduell gegen vier Hallenser, das der Lila-Weiße verliert. So fix, dass er da allen entwischen könnte, ist er nun auch nicht.
51
15:12
Kühn besteht seine erste Aufgabe! Nach einer Ecke von Bahn schraubt sich der kopfballstarke Sebastian Mai in die Luft und drückt den Ball nach unten in Richtung Netz. Doch der neue Keeper des VfL taucht passend ab und hat die Kugel.
49
15:10
Mathias Fetsch rasselt mit Ulrich Taffertshofer zusammen und bleibt auf dem Rasen liegen. Seine Kollegen spielen den Ball ins Aus und ermöglichen die kurze Behandlung.
48
15:08
Wird sich das Spiel wie in den ersten 45 Minuten fortsetzen oder findet eine Seite einen Weg zum Torerfolg?
46
15:06
Es geht weiter in Halbzeit zwei! Osnabrück hat einmal gewechselt und aufgrund einer Verletzung ihren Torhüter getauscht. Philipp Kühn ist der neue Mann zwischen den Pfosten.
46
15:05
Philipp Kühn
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Philipp Kühn
46
15:05
Nils Körber
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Nils Körber
46
15:05
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:54
Halbzeitfazit:
Zur Pause sind in einem chancenarmen Match, das momentan nicht die Bezeichnung "Spitzenspiel" verdient, noch keine Tore gefallen. Halle und Osnabrück sind in etwa gleichwertig aufgetreten und zeichneten sich vor Allem durch das taktische Auftreten aus. Die Reihen stehen gut und lassen relativ wenig Platz zum Spielen. Ab und zu konnte Braydon Manu durchbrechen und aufs Tor zugehen, doch immer war Gäste-Keeper Nils Körber zur Stelle, wobei er auch keine sonderliche Glanztat vollbringen musste. Im zweiten Durchgang ist da auf jeden Fall noch Platz nach oben, der hoffentlich auch genutzt wird!
45
14:49
Ende 1. Halbzeit
42
14:46
Braydon Manu ist der Aktivposten auf links und geht schon wieder vorbei an Adam Sušac. Der Winkel wird dann sehr spitz und Körber kann den Schuss übers Tor lenken. Halle fährt eine gute Schlussoffensive der ersten Hälfte.
40
14:45
Fast das Tor! Manu dribbelt an Sušac vorbei zum Tor und schießt aus wenigen Metern den herauseilenden Körber an. Die folgende Ecke wird nicht ganz so gefährlich.
39
14:43
Marvin Ajani hat schon Duelle zwischen Halle und Osnabrück entschieden, in dieser Szene ist er jedoch weit davon entfernt. Aus ähnlicher Position wie Ouahim auf der Gegenseite schließt Ajani ab. Ergebnis: Ein Ball mehr auf der Tribüne.
36
14:41
Wieder eine Chance für die Niedersachsen durch Ouahim! Nach einer Ecke landet das Leder im Rückraum bei der Nummer 10 des VfL. Aus etwa 20 Metern will er links unten einnetzen, der Erfolg wird aber durch das Bein eines Kollegen verhindert, das die Flugbahn ins Aus lenkt.
35
14:39
Mal ein Hauch von Gefahr: Keeper Eisele kann einen Rückpass nur halbherzig klären und spielt den Ball in die Füße von Blacha. Dieser legt nach rechts zu Ouahim und von dort geht's per hoher Flanke an den langen Pfosten, wo der lange Tigges seinen Kopfball einige Meter rechts am Kasten vorbeinickt.
31
14:36
Die Hausherren fahren einen Konter nach VfL-Ecke über den schnellen Manu. Der Linksaußen verpasst dreißig Meter vor dem Tor dann jedoch das Zuspiel in die Mitte, wo Fetsch sich in Position bringt. Manu bricht den Lauf ab und versucht es mit einem halbhohen Ball, den Osnabrück leicht abwehren kann.
30
14:34
Marcos Álvarez geht im Zweikampf zu Boden und ist verdutzt, dass Manuel Gräfe nicht auf Foul entscheidet. Auf dem Weg zur Behandlung nach draußen erklärt ihm der Schiedsrichter seine Sicht der Dinge.
28
14:32
Halle bekommt seine erste Ecke: Man versammelt sich mit einer großen Gruppe am kurzen Pfosten, in dem Gewusel aus weiß und lila findet sich aber niemand, der die Flanke aufs Tor köpft.
25
14:29
Nun erkennt man gut, wie kompakt der VfL Osnabrück hier steht. Die Stürmer machen sich gar nicht die Mühe, die Gegner früh anzulaufen, sondern ziehen sich bei Ballverlust bis an die Mittellinie zurück und warten dort auf Halle.
22
14:27
Ouahim wird auf der rechten Seite von Landgraf gestellt und kann erstmal nicht mit Geschwindigkeit vorbei. Nach ein paar Wacklern zur Seite schafft es der Marokkaner doch und legt von der Grundlinie ab in die Box. Zum ersten Pfosten startet Heider, wird dort aber entscheidend von Heyer gestört.
19
14:24
Nach rund 20 Minuten hat sich ein Duell entwickelt, dem es in weiten Teilen am Tempo und Aktionen in die Tiefe mangelt. Das liegt aber eben an der guten Organisation der Mannschaften, die nicht zulässt, dass die Bälle zwischen die Ketten ihr Ziel erreichen.
16
14:20
Renneke hat mit Braydon Manu auf Halles linker Angriffsseite so seine Probleme und muss nun das Foul ziehen. Den anschließenden Freistoß schießt Bahn aber direkt in die vor ihm postierte Ein-Mann-Mauer in Form von Marcos Álvarez.
14
14:18
Überwiegend findet das Geschehen im Mittelfeld statt und verlagert sich nur selten für längere Zeit in die Enddrittel. Beide Seiten sind wirklich sehr stabil positioniert und machen sich gegenseitig die Räume eng.
11
14:15
Mit der Brust klärt Toni Lindenhahn eine Flanke des VfL zu seinem Keeper. Wäre er da nicht hingegangen, dann hätte Heider am langen Pfosten abschließen können.
9
14:13
Die Offensivaktionen des Tabellenführers halten sich noch in Grenzen. Die Drierkette Halles gewährt noch kein Durchkommen und verteidigt auch einen langen Einwurf von Tigges gut.
6
14:11
Abschluss Nummer eins für den HFC: Nachdem Adam Sušac einen hohen Ball nur unzureichend klärt, kommt Manu aus 16 Metern an die Kugel und zieht etwas in die Mitte. Von der Halbposition folgt dann der Torschuss mit rechts. Drüber.
4
14:09
Halle scheint in der Anfangsphase mehr Ruhe im Spiel zu haben und drängt nicht ganz so schnell nach vorne wie der VfL. Aber auch bei den in weiß spielenden Sachsen-Anhaltern fehlt zu Beginn die Präzision im Aufbau.
1
14:05
Osnabrück ergattert im ersten Vorstoß die erste Ecke, die von Ouahim getreten wird. Die Flanke findet niemand am langen Pfosten und auch über den Umweg am Strafraum entlang entsteht keine Gefahr.
1
14:04
Der Gastgeber stößt an und eröffnet das Spiel.
1
14:03
Spielbeginn
14:03
Die Mannschaften sind auf dem Rasen und klatschen sich gegenseitig ab. Dann gehen die Kapitäne Washausen und Heider über zur Seitenwahl.
13:58
Als Schiedsrichter ist heute der erfahrene Manuel Gräfe aus Berlin angesetzt. An den Seitenlinien stehen ihm Matthias Lämmchen und Steven Greif bei. Gräfe hat bereits 240 Mal in der Bundesliga gepfiffen und leitet heute sein 19.Spiel in der 3.Liga.
13:53
Auf der Gegenseite ist Stürmer Marcos Álvarez momentan in Topform und er nimmt die Rolle des Tabellenführers gerne an: „Wir wollten nach dem Maximum greifen. Jetzt geht es darum, dass kein anderer Verein danach greifen kann. Wir wollen unseren Platz verteidigen." Álvarez war zuletzt der Matchwinner im Derby gegen Preußen Münster und genauso wie er will auch Ulrich Taffertshofer den Schwung aus diesem Sieg mitnehmen. „Spitzenreiter, Derbysieg - das ist natürlich überragend - für uns und für die Fans", sagte der im Sommer von der SpVgg Unterhaching verpflichtete Oberbayer.
13:48
Halle-Trainer Torsten Ziegner ist der Meinung, dass seine Mannschaft heute an ihr „Leistungslimit" gehen muss, um ein gutes Spiel abzuliefern. „Platz eins für den VfL Osnabrück ist kein Zufall. Dahinter steckt harte Arbeit – wie auch hinter unseren jüngsten Erfolgserlebnissen", so Ziegner, der damit andeutet, dass sich sein Team die aktuelle Serie verdient habe. Für die Partie heute wird ein großes Publikum erwartet, also wird zudem der Heimvorteil den Hallensern den Rücken stärken.
13:38
Das Transferfenster in Deutschland ist bekanntermaßen seit gestern Abend dicht, aber vor Ablauf der Frist haben beide Seiten sich noch einmal verstärkt. In Halle heuerte der 21-jährige Schweizer Kilian Pagliuca aus der U21 des FC Zürich an. Osnabrück bediente sich in Österreich und verpflichtete Alexander Riemann. Riemann sammelte bereits mit Sandhausen etwas Zweitligaerfahrung und ist nun aus Linz an die Bremer Brücke gewechselt. Beide Neuzugänge sind aber verständlicherweise heute nicht im Kader.
13:27
Der VfL Osnabrück konnte seit einigen Jahren nicht mehr an der Saale gewinnen. In den vergangenen Saisons traf man immer aufeinander und die letzten drei Auswärtsreisen von Lila-Weiß blieben allesamt ohne Erfolg. Dreimal hintereinander stand am Ende der 90 Minuten ein 1:0-Vorsprung für den HFC auf der Tafel. So soll es heute anders laufen und die Negativserie endlich gebrochen werden.
13:21
Halle ist nach dem Freitagsspiel auf Platz sechs mit neun Punkten, die aus drei aufeinander folgenden Siegen in den letzen Wochen kommen. Erst ließ man Jena beim 0:3 alt aussehen, dann gab es ein 2:0 im Heimspiel gegen Absteiger Kaiserslautern und zuletzt kam Halle beim geografischen Nachbarn Osnabrücks, den Sportfreunden Lotte, zu einem 0:1-Sieg. Heißt: perfekte Ausbeute, kein Gegentor und eine gehörige Portion Selbstvertrauen nach den misslungenen Auftaktpartien. Mit diesem Schwung soll heute dann der Tabellenführer geärgert werden.
13:16
Ungeschlagen nach fünf Spielen: So sieht die bisherige Bilanz des Spitzenreiters aus Niedersachsen aus. Es ist zwar nicht der beste Drittligastart der Vereinsgeschichte, aber dennoch wird man sich nicht darüber beschweren, wenn man den vergleichbaren Stand der Vorsaison im Kopf hat. Damals war der VfL mit drei Punkten auf Rang 15. Nun hat man schon elf Zähler auf dem Konto und kann selbstbewusst in das Duell gegen den kleinen Nemesis aus Halle gehen.
13:05
Herzlich Willkommen zum 6.Spieltag der 3.Liga! Das Topspiel an diesem Wochenende findet in Sachsen-Anhalt statt, wenn der Hallesche FC auf den VfL Osnabrück trifft. Der Anstoß im Erdgas-Sportpark wird um 14 Uhr erfolgen.
3. Liga 3. Liga
Anzeige
Spielplan
Tabelle
    Spieltag
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1VfL OsnabrückVfL OsnabrückOsnabrück382210656:312576
    2Karlsruher SCKarlsruher SCKarlsruhe382011764:382671
    3SV Wehen WiesbadenSV Wehen WiesbadenSV Wehen382241271:472470
    4Hallescher FCHallescher FCHallescher FC381991047:341366
    5Würzburger KickersWürzburger KickersWürzburg381691356:451157
    6Hansa RostockHansa RostockRostock3814131147:46155
    7FSV ZwickauFSV ZwickauFSV Zwickau3814101449:47252
    8Preußen MünsterPreußen MünsterPr. Münster381571648:50-252
    91. FC Kaiserslautern1. FC KaiserslauternK'lautern3813121349:51-251
    10SpVgg UnterhachingSpVgg UnterhachingUnterhaching3811151253:46748
    11KFC Uerdingen 05KFC Uerdingen 05Uerdingen381461847:62-1548
    12TSV 1860 MünchenTSV 1860 MünchenTSV 18603812111548:52-447
    13SV MeppenSV MeppenSV Meppen381381748:53-547
    14FC Carl Zeiss JenaFC Carl Zeiss JenaJena3811131448:57-946
    15SG Sonnenhof GroßaspachSG Sonnenhof GroßaspachGroßaspach389181138:39-145
    16Eintracht BraunschweigEintracht BraunschweigBraunschweig3810151348:54-645
    17Energie CottbusEnergie CottbusCottbus381291751:58-745
    18Sportfreunde LotteSportfreunde LotteSF Lotte389131631:46-1540
    19Fortuna KölnFortuna KölnFortuna Köln389121738:64-2639
    20VfR AalenVfR AalenVfR Aalen386131945:62-1731
    • Aufstieg
    • Relegation
    • Abstieg
    Anzeige