Anzeige

Liveticker

90
StadionHänsch-Arena, Meppen
Zuschauer5.103
Schiedsrichter
83
13
18
25
90
69
69
78
49
79
57
73
87

Torschützen

90
16:04
Fazit:
Der SV Meppen fährt im vierten Spiel der Saison den ersten Dreier in der heimischen Hänsch-Arena gegen den VfR Aalen ein. Wie bereits in der Vorsaison gelingt der Sieg erst im vierten Saisonspiel. In einer rassigen drittliga Partie mit überraschend vielen Torchancen setzten sich die Emsländer verdient mit 1:0 gegen die Gäste aus Baden-Württemberg durch. Nachdem es im ersten Spieldurchgang eine ausgeglichene Partie mit Chancen auf beiden Seiten war, überragten die Meppener in der zweiten Halbzeit auf dem Rasen und drückten die Aalener tief in die eigene Hälfte, wodurch die Giannikis-Elf fortan nur in der Defensive gefordert war. Die Neidhart-Truppe hatte nahezu im Minutentakt Torchancen und konnte letztendlich in Person von Thilo Leugers (83.) den Siegtreffer erzielen. Bereits am Dienstag geht es für den SV Meppen im Niedersachsenpokal beim VFB Oldenburg weiter. In der Liga geht es für die Meppener nach einer einwöchigen Pause in Cottbus weiter. Der VfR Aalen empfängt dann die Elf von 1860 München in der Ostalb Arena. Bis zum nächsten Mal!
90
15:51
Spielende
90
15:51
Deniz Undav
Gelbe Karte für Deniz Undav (SV Meppen)
90
15:50
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
90
15:50
Der SVM stellt fast auf 2:0. Undav zieht mit links aus der Distanz ab, der Ball wird abgefälscht, Bernhardt war schon auf dem weg in die andere Ecke, kann das Spielgerät in letzter Sekunde noch mit dem Fuß klären.
89
15:48
Die Aalener sind bemüht noch was erfolgsversprechendes zu kreieren, wirken mit den langen Bällen allerdings ideenlos. Dem VfR fällt im zweiten Durchgang weiterhin nicht viel ein.
87
15:47
Giannikis nutzt seinen letzten Wechsel und schmeißt jetzt alles in die Wagschale. Für den defensiven Sarr kommt mit Lämmel nochmal offensive Power.
87
15:46
Lukas Lämmel
Einwechslung bei VfR Aalen -> Lukas Lämmel
87
15:46
Marian Sarr
Auswechslung bei VfR Aalen -> Marian Sarr
86
15:46
Beinahe der Ausgleich für den VfR Aalen. Der heute überragende Gies rettet den SVM mit einer tollen Parade, nachdem Funk mit links abgezogen aus dem Strafraum abgezogen hatte. Die anschließende Ecke wird geklärt.
83
15:42
Thilo Leugers
Tooor für SV Meppen, 1:0 durch Thilo Leugers
Leugers nimmt sein Herz in die Hand und zieht aus knapp 18 Metern zentraler Position mit links ab. Das Leder fliegt wie an einer Schnurr gezogen unten links in die Ecke und schlägt in die Maschen ein. Tolle Einzelaktion zur hochverdienten Führung der Hausherren!!!
80
15:39
Royal-Dominique Fennell
Gelbe Karte für Royal-Dominique Fennell (VfR Aalen)
Fennell legt seinen Gegenspieler und sieht Gelb
79
15:39
Alles oder nichts denkt sich Neidhart. Mit seiner letzten Auswechslung bringt er den in der offensive variabel einsatzbaren Kremer für den guten aber glücklosen Wagner.
78
15:37
Max Kremer
Einwechslung bei SV Meppen -> Max Kremer
78
15:37
Martin Wagner
Auswechslung bei SV Meppen -> Martin Wagner
76
15:36
Meppen setzt das nächste Ausrufezeichen! Tankulic legt von rechts in den Rückraum, Wagner mit einer schnellen Körpertäuschung und anschließend dem Zug nach Innen. Von der Strafraumgrenze zieht er mit rechts ab, erneut fehlt nicht viel, der Ball fliegt jedoch knapp über den Querbalken.
74
15:34
Mattia Trianni
Einwechslung bei VfR Aalen -> Mattia Trianni
74
15:34
Gerrit Wegkamp
Auswechslung bei VfR Aalen -> Gerrit Wegkamp
73
15:33
Die Giannikis-Elf findet im Angriff im zweiten Durchgang garnicht mehr statt. Das haben sie die Baden-Württemberger nach den letzten Auftritten so bestimmt nicht vorgestellt. Der Coach versucht von außen noch positiv Einfluss zu nehmen und dirigiert mit Händen und Füßen.
70
15:31
Neidhart mit dem Doppelwechsel, er will das Tempo nochmals erhöhen und bringt frische Kräfte für die Offensive. Taktisch sieht es wie folgt aus: Wagner bleibt auf der Zehn, Tankulic ersetzt Kleinsorge vorne rechts und Deters gibt sein Saisondebüt auf der Sechs.
69
15:29
Thorben Deters
Einwechslung bei SV Meppen -> Thorben Deters
69
15:29
Marius Kleinsorge
Auswechslung bei SV Meppen -> Marius Kleinsorge
68
15:29
Deniz Undav
Einwechslung bei SV Meppen -> Deniz Undav
68
15:28
Max Wegner
Auswechslung bei SV Meppen -> Max Wegner
65
15:26
Die ersten knapp 20 Minuten im zweiten Durchgang sind gespielt. Der SV Meppen hat deutlich die Spielkontrolle übernommen und ein dickes Chancenplus zu verzeichnen. Die Spieler schnaufen nach dem leidenschaftlichen Auftritt jetzt kurz durch, nachdem das Tempo deutlich abgeflacht ist.
61
15:23
Der Stadionsprecher verkündet lautstark die heutige Zuschauerzahl, 5103 Zuschauer haben trotz der ernüchternden Saisonbilanz heute den Weg in die Hänsch-Arena gefunden.
60
15:21
Kleinsorge zieht nach einem langen Flugball von Granatowski nach innen und schlenzt links vorbei. Die Chancenverwertung der Emsländer ist weiterhin das größte Manko der Saison.
58
15:18
Marcel Bär
Einwechslung bei VfR Aalen -> Marcel Bär
58
15:18
Matthias Morys
Auswechslung bei VfR Aalen -> Matthias Morys
57
15:17
Die Gäste mit einem Angriff über die linke Seite, Aalens Wegkamp probiert es volley. Der Ball wird zur Ecke abgefälscht, die jedoch wirkungslos verpufft.
55
15:15
Nach einem Eckball für den SVM wird der Ball vor die Füße von Amin geköpft, der fackelt nicht lange und zeiht direkt mit links ab. Das Spielgerät rauscht knapp links am Pfosten vorbei.
53
15:13
Nächste Gelegenheit für die Emsländer. Kleinsorge zieht rechts in den Strafraum und spielt dort Granatowski frei. Er legt in die Mitte ab, dort wird Wegner im letzten Moment geblockt.
51
15:12
Meppen kommt mit Schwung aus der Kabine und reißt die Zuschauer sofort mit. Die feuern ihr Team lautstark an und die Stimmung ist bereits wieder aufgeheizt.
49
15:09
Marian Sarr
Gelbe Karte für Marian Sarr (VfR Aalen)
Nach einem unbeholfenen Einsteigen gegen Kleinsorge an der Mittellinie sieht der Ex-Dortmunder mit CL-Erfahrung zurecht Gelb.
48
15:09
Leugers hat die ersten Chance in Durchgang zwei. Er zieht aus der Distanz ab, trifft den Ball allerdings nicht voll und so geht er knapp links vorbei. Aalens Kepper Bernhardt dürfte froh sein, er stand in dieser Szene auf dem falschen Fuß und hätte niemals eingreifen können.
47
15:07
Die Meppener präsentieren sich heute wie bereits im gesamten Saisonverlauf auf augenhöhe mit dem jeweiligen Gegner,bislang sprang jedoch nicht viel zählbares heraus. Es wird spannend zu sehen sein, wie sich die Neidhart-Elf im zweiten Abschnitt verhält.
46
15:05
Der Ball rollt im zweiten Durchgang. Beide Teams kehren unverändert auf das Geläuf zurück.
46
15:04
Anpfiff 2. Halbzeit
45
15:02
Halbzeitfazit:
Die erste Spielhälfte zwischen dem SV Meppen und dem VfR Aalen geht, nach einem rasanten ersten Durchgang mit vielen Torchancen auf beiden Seiten und einem verschossenen Elfmeter für den SV Meppen, torlos in die Halbzeit. Die Neidhart-Elf war in der ersten Viertelstunde die bessere Mannschaft. Tankulić verschießt jedoch einen umstrittenen Elfmeter und verunsichert sein Team dadurch. Die Gäste aus Aalen wittern die Chance auf Auswärtspunkte und übernehmen fortan die Kontrolle. Schnellbacher hat insgesamt drei gute Chancen, bekommt das Leder jedoch nicht am starken Gies im Kasten der Meppener vorbei. In einer Denkwürdigen Schlussoffensive in den letzten fünf Minuten haben die Emsländer gleich dreimal mit dem Kopf die Chance zum Führungstreffer, vergeben allerdings, wie so häufig in dieser Spielzeit, kläglich. Kurz vor dem Pausenpfiff wurde es in der Hänsch-Arena nochmal still, als Schnellbacher nach einem Eckball unbedrängt am Tor vorbeiköpfte. Der Auftritt beider Teams macht Spannung auf den zweiten Durchgang, in dem die Torjäger dann hoffentlich Zielwasser getrunken haben. Bis gleich!
45
14:50
Ende 1. Halbzeit
45
14:49
Riesenchance auf der Gegenseite. Aalen kontert und holt eine Ecke heraus. Von rechts segelt der Eckball hinein, Schnellbacher vergibt freistehend mit dem Kopf aus knapp acht Metern knapp rechts vorbei.
44
14:47
Powerplay von den Hausherren. Nächste Flanke von links, diesmal schlägt Amin mit links gefühlvoll das Spielgerät in die Mitte, Wegner hält aus sechs Metern den Kopf hin. Die Kugel trudelt am rechten Pfosten vorbei.
43
14:45
Meppen kommt nochmal mit viel Druck vor der Pause.Wa gner flankt von links in die Mitte, Puttkammer kommt mit dem Kopf am zweiten Pfosten an den Ball. Das Leder segelt knapp am linken Pfosten vorbei. Neben dem Elfmeter war das die beste Chance für den SVM.
40
14:44
Jetzt mal wieder ein Abschluss für die Neidhart-Elf. Jesgarzewski flankt von rechts auf Wegner, der zieht sofort ab. Der Ball ist zu langsam und zu mittig, sodass Aalens Keeper zur Stelle ist.
39
14:42
Die Meppener Zuschauer haben ein gutes Gespühr für den Spielverlauf. Sie merken, dass ihr Team vor der Pause nochmal emotionale Unterstützung braucht und peitschen ihre Jungs nochmal ordentlich an.
36
14:40
Gute acht Minuten noch im ersten Durchgang. Chancentechnisch gibt es ein leichtes Plus für die Gäste zu verzeichnen. Fußballerisch ist das Niveau ungefähr ausgeglichen.
33
14:38
Das Spielt kippt ein wenig zu Gunsten der Gäste. Meppen wirkt zur Zeit ein wenig ratlos, nachdem in der Anfangsphase viel investiert wurde, blieb abermals der Torerfolg aus. Aalen wittert dagegen die eigene Chance und schließt mehrmals gefährlich ab.
30
14:36
Jeroen Gies hält zweimal klasse gegen Luca Schnellbacher. Der Angreifer der Aalener wird zweimal innerhalb einer Minute mit super Pässen durch die Schnittstelle alleine auf die Reise geschickt. In der ersten Szene erfolgt der Abschluss innerhalb des Strafraums. Der Keeper der Meppener schnellt jedoch runter und kann mit einer Fußabwehr klären. Die Aalener bleiben dann aktiv im Angriffsdrittel und stecken das Leder erneut auf Luca Schnellbacher durch. Eine Kopie des Abschlusses erfolgt diesmal von der linken Seite, aber erneut ist der Keeper zur Stelle und hält seinen Kasten sauber.
29
14:32
Der Spielfluss wird durch kleinere Fouls auf beiden Seiten jetzt stark unterbrochen. Schiedsrichter Börner rückt ungewollt immer mehr in den Mittelpunkt und muss beruhigend auf die Spieler einreden.
27
14:30
Traut foult nach einem Ballverlust Granatowski an der Mittellinie. Die Hausherren und die Fans fordern jetzt auch die erste Karte für die Gäste. Börner regelt es jedoch mit einer mündlichen Ermahnung.
24
14:27
Thilo Leugers
Gelbe Karte für Thilo Leugers (SV Meppen)
Leugers grätscht noch in die Beine von Funk als der Ball bereits weg war. Gelb ist berechtigt.
22
14:27
Das Spiel hat sich nach der hitzigen Anfangsphase nun ein wenig beruhigt. Der VFR Aalen ist jetzt um mehr Spielkontrolle bemüht, Meppen presst zwar immer wieder die letzte Reihe an, gelangt aber nicht mehr so häufig in Ballbesitz wie in den ersten Minuten.
20
14:23
Das geht zu einfach, Schoor lässt Kleinsorge aussteigen und zieht dann direkt ab, der Ball wird leicht abgefälscht, aber Gies kann ihn mit einem guten Reflex parieren.
19
14:22
Bislang ein gebrauchter Nachmittag für Luka Tankulić. Erst verschießt er den Strafstoß und dann geht er mit Frust in den Zweikampf und wird früh verwarnt.
17
14:20
Luka Tankulić
Gelbe Karte für Luka Tankulić (SV Meppen)
Tankulic grätscht einen Aalener von hinten um. Gelb berechtigt.
14
14:19
Max Wegner
Gelbe Karte für Max Wegner (SV Meppen)
Wegner wird verwarnt, weil er zu hart nachgesetzt hat.
13
14:15
Luka Tankulić
Elfmeter verschossen von Luka Tankulić, SV Meppen
Wieder verschießen die Meppener einen Elfmeter, bereits im Spiel gegen den VFL Osnabrück vergab man vom Punkt. Tankulić will es zu genau machen und knallt das Leder mit ordentlich Wucht an den linken Pfosten, von dort springt der Ball zurück und kann entschärft werden.
12
14:15
Elfmeter für Meppen!!!
Max Wegner spielt Marius Kleinsorge im Strafraum frei, der probiert direkt zu schießen und bleibt an Thomas Geyer hängen. Im Kampf um den Ball geht Marius Kleinsorge dann zu Boden. Glücklicher Strafstoß für die Hausherren.
10
14:14
Guter Angriff der Meppener über die linke Seite. Hassan Amin dringt nach einem schönen Doppelpass in den Strafraum ein und probiert es mit einer scharfen, flachen Hereingabe. In der Mitte kann Sarr mit einer Grätsche jedoch entschärfen.
7
14:11
Luka Tankulić hat die erste Chance der Emsländer. Aus knapp 20 Metern zentraler Position schießt er mit links ca. zwei Meter am Gehäuse vorbei. Mit ein wenig mehr Ruhe im Abschluss, wäre aus der guten Position ein gefährlicherer Abschluss möglich gewesen.
5
14:08
Hohes Anlaufen der Meppener zeichnet sich hier in den ersten Minuten ab. Die Aalener wirken ob des hohen Pressings überrascht und vertendeln leichtfertig die Bälle.
4
14:07
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
3
14:06
Der erste Abschluss der Partie gehört den Gästen. Matthias Morys probiert es von der linken Sechzehnerkante mit einem Schlenzer in die lange Ecke. Der Ball fliegt knapp einen Meter am Kasten des unbeeindruckten Jeroen Gies vorbei.
2
14:04
Die Hausherren sind in den ersten Aktionen sichtlich um Ballkontrolle bemüht und spielen das Spielgerät mehrfach für einen geordneten Spielaufbau durch die eigenen Reihen.
1
14:03
Der Ball rollt und die Fanlager beider Seiten machen sofort gute Stimmung. Meppen spielt heute wie gewohnt in blau-weißen Heimtrikots zunächst von rechts nach links. Die Gäste treten in grauen Outfits an.
1
14:02
Spielbeginn
13:59
Das Stadion ist mit knapp 4500 Zuschauern gefüllt. Die Sonne scheint bei rund 19 Grad, nachdem es vor einigen Minuten noch wie aus Eimern geregnet hat. Der Rasen ist hergerichtet und sieht traumhaft aus. Die Stimmung in der Hänsch-Arena ist schon jetzt klasse, der Aalener Fanblock zählt zwar nur knapp 50 mitgereiste Anhänger, es wird allerdings schon fleißig gesungen und gefeiert. Das macht richtig Lust auf das Spiel, gleich geht es los!
13:42
Leiter der Partie ist Bastian Börner aus Iserlohn. Unterstützt wird er an den Seitenlinien von Jörn Schäfer und Robin Braun.
13:34
Für die Fans der Statistik gibt es zu verkünden, dass die beiden letzten Aufeinandertreffen aus der Spielzeit 2017/2018 jeweils mit einem 1:1 Remis endeten. In der aktuellen Spielrunde liegen die beiden Teams mit einem Abstand von nur drei Punkten auf Schlagdistanz zueinander, der SV Meppen ist aktuell auf dem 18. Tabellenplatz und der VFR Aalen auf Position 12.platziert.
13:34
„Wir erwarten eine spielstarke Mannschaft, die einen klaren Plan verfolgt und vor allem in der Offensive über viel Qualität verfügt“, äußert sich Meppens Trainer Christian Neidhart über den VfR Aalen. „Sie werden uns alles abverlangen, aber wir werden den Kampf annehmen, zudem wissen wir, dass wir drei Punkte holen müssen“, spricht Neidhart die aktuelle Tabellensituation an.
13:30
Giannikis vertraut exakt der selben, erfolgreichen Elf vom Sieg gegen die Kickers. Die Meppener tauschen nach der Gelb-Roten Karte für Posipal aus dem Uerdingen Spiel positionsgetreu. Kleinsorge kommt neu in die Startelf der Emsländer, ansonsten vertraut Neidhart auf dieselben Kicker, die unter der Woche eine gute Partie abgeliefert haben.Dadurch dürfte Wagner wieder von der Zehn zurück auf die Sechs gehen. Tankulic vom rechten Flügel auf die Zehn. Kleinsorge wird die Tankulic-Position bekleiden.
13:22
Der VfR Aalen reist nach einem Punktgewinn zu Beginn der englischen Woche gegen die SpVgg Unterhaching und dem ersten Saisonsieg unter der Woche gegen die Würzburger Kickers, nach einem furiosen Auftritt in der heimischen Ostalb Arena, mit neuem Selbstvertraue an. Die Giannikis-Elf setzte sich gegen die Kickers mit 3:2 (3:1) durch, insbesondere in der Anfangsphase legten die Aalener wie die Feuerwehr los, nach acht Minuten stand es bereits 2:0. VfR Coach Giannikis wünscht sich natürlich auch für heute einen so engagierten Auftritt seiner Mannschaft, weiß allerdings auch um die Gefährlichkeit der Hausherren.
13:18
Die Emsländer stehen somit schon frühzeitig in der Saison unter Druck und müssen im heutigen Heimspiel gegen den VFR Aalen dringend punkten, bei der umstrukturierten Abstiegsregelung mit vier Absteigern, ist es wichtig die nötigen Punkte zum Klassenerhalt frühzeitig einzutüten. Das kleine Meppen trauert natürlich noch dem Verlust ihres Toptorjägers Benjamin Girth in Richtung Kiel hinterher, dennoch zeigt sich Neidhart kämpferisch: „Damit muss ich leben.“ Gegen den KFC Uerdingen gelangen den Emsländern endlich zwei Treffer, Coach Neidhart war vor allem mit der kämpferischen Leistung zufrieden: „Wir hätten aber die gut vorbereiteten Konter mit Konsequenz zu Ende spielen müssen. Solche Chancen müssen wir nutzen.“
13:10
Der SV Meppen ist in der aktuellen Spielzeit noch sieglos. Der vorjahres Siebte und bester Aufsteiger der abgelaufenen Saison kommt noch nicht in den Tritt. Erst ein mageres Pünktchen steht nachdem torlosen Remis im Auftaktspiel gegen die Sportfreunde Lotte auf der Habenseite der Emsländer. Es folgten zwei Niederlagen, das Niedersachsen-Derby vom letzten Wochenende ging mit 0:2 an den VFL Osnabrück verloren und unter der Woche unterlag die Elf von Coach Christian Neidhardt nach zweifacher Führung in buchstäblich letzter Sekunde mit 3:2 beim KFC Uerdingen.
13:02
Hallo und herzlich willkommen zum Ende der englischen Woche in der dritten Liga! Der SV Meppen empfängt im zweiten Heimspiel der Saison den VfR Aalen. Der Ball rollt wie gewohnt ab 14 Uhr in der Hänsch-Arena.
3. Liga 3. Liga
Anzeige
Anzeige