Anzeige

Liveticker

90
2. Spieltag
StadionHänsch-Arena, Meppen
Zuschauer12.500
Schiedsrichter
Assistent 1
Assistent 2
56
57
76
80
60
66
75
62
90
59
60
85
90
90
16:01
Fazit:

Osnabrück holt den zweiten Sieg im zweiten Spiel und gewinnt das Derby gegen den SV Meppen mit 2:0! Zehn Minuten nach der Halbzeit parierte Nils Körber einen Strafstoß von Thilo Leugers glänzend und legte so überhaupt erst den Grundstein zum Erfolg. Sieben Minuten später wurde der Jubel des VfL noch größer, als David Blacha nach toller Flanke von Marc Heider zum 1:0 einköpfte. In der Folge versuchte Meppen alles, um zum Ausgleich zu kommen und hatte großes Pech, dass Max Kremers direkt verwandelte Ecke aufgrund eines vermeintlichen Stürmerfouls aberkannt wurde. Max Wegner lupfte anschließend nur auf das Tornetz. In der Nachspielzeit sorgte Anas Ouahim nach einem Doppelpass mit Manuel Farrona-Pulido für die Entscheidung. Osnabrück hat effizient gespielt und sich damit den Sieg auch verdient. Meppen hat alles gegeben, letztlich fehlte die Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor. Große Chancen zur Führung hatte der SVM durch Luka Tankulić und eben durch den Elfmeter von Thilo Leugers. Nun wartet Meppen weiterhin auf das erste Saisontor. Vielleicht fällt das ja schon am Mittwoch, wenn der SVM um 19 Uhr beim KFC Uerdingen gefordert ist. Zeitgleich empfängt der VfL an der Bremer Brücke 1860 München. Das war's aus Meppen, vielen Dank für das Interesse und einen schönen Nachmittag!
90
15:57
Spielende
90
15:57
"Oh wie ist das schön" hallt es aus dem Osnabrücker Fanblock. Die Meppener Fans sind verstummt.
90
15:56
Felix Schiller haut gleich drei Bälle hintereinander aus dem eigenen Strafraum. So kann der Magdeburger Neuzugang etwas Kredit von den Fans zurückgewinnen.
90
15:56
Das Spiel plätschert seinem Ende entgegen. Alles ist klar in Meppen.
90
15:55
Osnabrück wird also mit zwei Siegen in die Saison starten. Nur Jena und Cottbus konnten bisher zwei Siege holen, der VfL ordnet sich hinter dem FC Energie, aber vor Carl-Zeiss auf dem zweiten Tabellenplatz ein.
90
15:53
Anas Ouahim
Tooor für VfL Osnabrück, 0:2 durch Anas Ouahim
Die Entscheidung! Anas Ouahim taucht nach einem Konter frei vor Jeroen Gies auf und umkurvt den Meppener Torhüter. Der Winkel ist aber spitz, also legt er zurück zu Manuel Farrona-Pulido, der schon einschieben könnte. Stattdessen passt der Neuzugang von Fortuna Köln zurück zum Neuzugang vom 1. FC Köln. Die Kombination der beiden ehemaligen Kölner veredelt Anas Ouahim zum 2:0.
90
15:53
Es gibt sechs Minuten obendrauf! Das ist überraschend, so viele Unterbrechungen gab es nicht.
90
15:52
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
90
15:52
Daniel Thioune wechselt zum letzten Mal: Marc Heider, dessen geniale Vorbereitung zum 1:0 führte, verlässt den Rasen. Für ihn darf der 20-jährige Steffen Tigges mitwirken.
90
15:51
Steffen Tigges
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Steffen Tigges
90
15:51
Marc Heider
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Marc Heider
89
15:51
Anas Ouahim ist beim nächsten Konter unterwegs, nimmt aber die Zeit von der Uhr, indem er von der linken Seite einmal über den gesamten Platz auf die rechte Seite läuft und dort einen Freistoß nach einem Foulspiel herausholt. Der bringt Osnabrück nichts ein, da Ulrich Taffertshofer über die Latte köpft.
88
15:49
Auf der anderen Seite verpasst Manuel Farrona-Pulido die Vorentscheidung! Aus spitzem Winkel taucht der Joker frei vor dem Tor auf und schießt knapp am rechten Pfosten vorbei!
87
15:48
Nils Körber pariert gegen Max Kremer! Meppen lässt die nächste Chance zum Ausgleich liegen! Max Kremer zieht von der Strafraumkante aus mit links ab, aber Nils Körber pariert glänzend mit dem Fuß.
85
15:47
Ein ganz interessanter Wechsel: Osnabrücks Publikumsliebling Bashkim Renneke geht vom Feld und macht Platz für Felix Schiller! Der Skandalspieler der Woche soll das Ergebnis absichern. Er wird nicht ausgepfiffen von den eigenen Fans, allerdings auch nicht mit viel Applaus empfangen.
85
15:46
Felix Schiller
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Felix Schiller
85
15:46
Bashkim Ajdini
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Bashkim Renneke
84
15:45
Leugers flankt in den Strafraum, Dercho klärt zur Ecke. Die kann Meppen aber nicht verwerten, Granatowski geht am zweiten Pfosten volles Risiko und schießt den Ball deutlich drüber.
82
15:44
Meppen rennt an, Osnabrück verteidigt konsequent und lauert auf Konter. Es ist ein spannendes Derby in Meppen!
80
15:41
Konterchance für Osnabrück! Manuel Farrona-Pulido treibt das Leder vor sich her und zieht kurz vor der Strafraumkante ab. Allerdings trifft er nur Marc Heider, der überdies noch im Abseits steht.
79
15:40
Nico Granatowski
Gelbe Karte für Nico Granatowski (SV Meppen)
Nico Granatowski kommt gegen Alexander Dercho zu spät und wird zurückgepfiffen. Darüber regt sich der Meppener derart auf, dass er zusätzlich noch die Gelbe Karte sieht.
77
15:38
Max Wegner lupft über das Tor! Die nächste große Chance für Meppen! Luka Tankulić flankt über die Abwehr und findet Max Wegner im Osnabrücker Strafraum, der den Ball über Nils Körber, aber auch auf das Tornetz lupft.
75
15:36
Christian Neidhart zieht seine letzte Option. Für Marius Kleinsorge bringt der Meppener Trainer mit Neuzugang Deniz Undav den nächsten Stürmer.
75
15:35
Deniz Undav
Einwechslung bei SV Meppen: Deniz Undav
75
15:35
Marius Kleinsorge
Auswechslung bei SV Meppen: Marius Kleinsorge
73
15:35
Große Diskussionen im Osnabrücker Strafraum! Der Ball liegt im Osnabrücker Tor, nachdem Max Kremer die Ecke direkt auf das Tor gebracht hat und somit Torhüter Nils Körber überrascht, der das Leder nur noch ins eigene Tor fausten kann. Aber Schiedsrichter Tobias Welz entscheidet auf Stürmerfoul. Jovan Vidovič und Alexander Dercho haben sich in der Mitte behakt. Ein Foulspiel war aber nicht auszumachen. Riesenglück für Osnabrück!
72
15:33
Jetzt aber mal eine Abschlusschance für den SVM: Leugers flankt von der rechten Seite in die Mitte, Wegner steigt hoch, kommt aber nicht hinter den Ball. Sušac klärt zur Ecke.
71
15:32
Osnabrück stoppt das Meppener Aufbauspiel mit vielen kleinen, taktischen Fouls. Tobias Welz muss immer wieder erklären, dass das so nicht geht. Das Konzept geht jedenfalls auf für die Lila-Weißen, Meppen wird vom eigenen Tor ferngehalten.
68
15:30
Was kann Meppen nach diesem doch überraschendem Führungstreffer der Osnabrücker in der Schlussphase entgegensetzen? Bisher wirken die Gastgeber geschockt.
66
15:27
Christian Neidhart reagiert auf den Rückstand und nimmt seinen Kapitän Martin Wagner vom Feld. Mit Max Kremer kommt ein 29-jähriger offensiver Mittelfeldspieler, der für Gefahr sorgen soll.
66
15:27
Max Kremer
Einwechslung bei SV Meppen: Max Kremer
66
15:26
Martin Wagner
Auswechslung bei SV Meppen: Martin Wagner
64
15:25
Doppelchance für David Blacha! Der Neuzugang aus Wiesbaden hat nach seinem Tor aber mal so richtig Blut geleckt. Erst zieht der 27-Jährige von der Strafraumkante ab, der Schuss wird von Jovan Vidovič zur Ecke geblockt. Die schlägt David Blacha von der linken Seite und zieht sie direkt auf das Tor. Jeroen Gies pariert zur nächsten Ecke. Die bringt Osnabrück nichts ein.
62
15:22
David Blacha
Tooor für VfL Osnabrück, 0:1 durch David Blacha
David Blacha köpft den VfL in Führung! Marc Heider zieht mit viel Tempo auf dem rechten Flügel Thilo Leugers davon, tritt dann auf den Ball und lässt Thilo Leugers endgültig ins Leere laufen. Die präzise Flanke von Marc Heider landet genau bei David Blacha, der aus fünf Metern Jeroen Gies keine Chance lässt. Osnabrück führt!
61
15:22
Beide Trainer wechseln: Meppen sucht weiterhin den ersten Torschützen der neuen Saison. Mirco Born wird es nicht sein, die Leihgabe aus Sandhausen wird ausgewechselt. Dafür darf sich nun als wieder Max Wegner versuchen, der letzte Woche in der Startelf stand. Bei Osnabrück geht Tim Danneberg runter und wird vom Siegtorschützen gegen Würzburg, Manuel Farrona-Pulido, ersetzt.
61
15:22
Manuel Farrona-Pulido
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Manuel Farrona-Pulido
61
15:22
Tim Danneberg
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Tim Danneberg
61
15:22
Max Wegner
Einwechslung bei SV Meppen: Max Wegner
61
15:22
Mirco Born
Auswechslung bei SV Meppen: Mirco Born
60
15:20
Ulrich Taffertshofer
Gelbe Karte für Ulrich Taffertshofer (VfL Osnabrück)
Es wird richtig hitzig. Jeroen Gies möchte das Spiel schnell machen. Ulrich Taffertshofer unterbindet das, indem er den Meppener Torhüter umrennt. Eine klare Gelbe Karte.
59
15:20
Der folgende Freistoß wird gefährlich! Maurice Trapp kommt an den Ball und zieht aus kurzer Entfernung ab. Mit vereinten Kräften können Jeroen Gies und Jovan Vidovič zur Ecke klären. Die fängt Jeroen Gies ab.
57
15:18
Jovan Vidovič
Gelbe Karte für Jovan Vidovič (SV Meppen)
Die nächste Gelbe Karte folgt sofort: Jovan Vidovič checkt Tim Danneberg weg und kassiert die Verwarnung.
56
15:17
Martin Wagner
Gelbe Karte für Martin Wagner (SV Meppen)
Nach einer Flanke aus dem Rückraum fängt Nils Körber den Ball. Martin Wagner setzt trotzdem nach und erwischt den VfL-Torwart am Fuß. Dafür gibt es die erste Gelbe Karte der Partie.
55
15:15
Thilo Leugers
Elfmeter verschossen von Thilo Leugers, SV Meppen
Riesenparade von Nils Körber! Thilo Leugers tritt den Elfmeter eigentlich sehr gut und platziert ins linke untere Toreck. Aber Nils Körber entscheidet sich für die richtige Ecke und lenkt den Ball um den Pfosten. Die anschließende Ecke kann Osnabrück abwehren. Es bleibt beim 0:0!
54
15:15
Es gibt Elfmeter für Meppen! Luka Tankulić öffnet das Spiel mit einem weiten Pass auf die linke Seite zum durchgestarteten Hassan Amin. Der afghanische Nationalspieler flankt in die Mitte. Konstantin Engel wehrt den Ball mit der Hand ab. Tobias Welz zeigt sofort auf den Punkt.
52
15:14
Sieben Minuten dauert es, bis es den ersten Torabschluss zu verzeichnen gibt. Ouahim zieht von der linken Seite nach innen und schießt mit rechts aus gut 20 Metern Torentfernung. Der Ball fliegt genau in die Tormitte und ist ein netter Ball zum Aufwärmen für den zweiten Durchgang für Gies.
51
15:12
Vržogic erlaubt sich einen Fehlpass per Kopfball genau in den Lauf von Ouahim. Der ehemalige Kölner möchte durchstecken zu Dercho, der Pass misslingt aber gründlich. Meppen kann klären.
50
15:11
Es ist eine sehr verhaltene Anfangsphase in dieser zweiten Hälfte in der Hänsch-Arena. Meppen spielt etwas aktiver nach vorne, Osnabrück drückt aber früh und stört den Spielaufbau des SVM. Wirklicher Spielfluss entsteht so auf beiden Seiten nicht.
47
15:08
Tim Danneberg schnappt sich im Mittelfeld den Ball und zieht drei Meppener auf sich. Der Schnittstellenpass auf Marc Heider gerät zu steil, der Deutsch-Amerikaner, der in der letzten Saison neun Tore beigesteuert hat, bricht den Sprint ab, da er sieht, dass er den Ball nicht erlaufen kann.
46
15:06
Nico Granatowski hat für Meppen angestoßen, der zweite Durchgang in der Hänsch-Arena ist eröffnet. Beide Mannschaften sind unverändert auf das Feld zurückgekommen.
46
15:06
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:51
Halbzeitfazit:

Patrick Kessel lässt keine Sekunde nachspielen und schickt beide Mannschaften beim Stand von 0:0 pünktlich in die Kabine. Nach einer verhaltenen Anfangsphase mit nur einer Abschlusschance durch Ulrich Taffertshofer nahm die Partie nach einer knappen halben Stunde Feuer auf. Luka Tankulić ließ die Riesenchance zum 1:0 liegen, nachdem er Nils Körber bereits umkurvt hatte und dann am leeren Tor vorbeischoss. Für Meppen war das ein Weckruf, der bis dato schläfrig wirkende SVM spielte anschließend mutig nach vorne. Osnabrück hielt dagegen und sucht selbst den Weg zum 1:0. Es ist ein intensives und umkämpftes Derby. Fehlen nur noch die Tore. Ob sich das in der zweiten Hälfte ändert? Bis gleich!
45
14:49
Ende 1. Halbzeit
44
14:49
Tim Danneberg köpft in seinem 308 Spiel in der 3. Liga nach einer Flanke von Ulrich Taffertshofer deutlich über das Tor. In der vergangenen Saison war der 32-Jährige bei jedem Spiel im Einsatz, in der letzten Woche saß er zunächst nur auf der Bank und war darüber alles andere als erfreut. Heute liefert er bisher eine ordentliche, aber auch keine außergewöhnliche Leistung ab.
42
14:47
Der Eckstoß wird kurz ausgeführt, die Flanke kommt dann von Jesgarzewski von der rechten Seite. VfL-Stürmer Heider klärt im eigenen Strafraum per Flugkopfball. Im Nachsetzen kommt der SVM erneut zu einer Ecke, die aber nichts einbringt.
41
14:46
Blacha erlaubt sich den nächsten Fehlpass. Wagner geht dazwischen und schickt Kleinsorge, der immerhin gegen Dercho eine Ecke herausholt.
39
14:43
Jetzt ist richtig Dampf drin in der Hänsch-Arena. Eine knappe halbe Stunde passierte recht wenig, seit Luka Tankulićs Chance sind aber beide Mannschaften offensiv sehr bemüht.
38
14:43
Auf der anderen Seite verpasst Born knapp! Nach der Schrecksekunde macht Meppen das Spiel schnell. Kleinsorge flankt nach innen, Trapp tritt am Ball vorbei und Born hat die Schusschance. Allerdings kommt die Leihgabe aus Sandhausen nicht richtig an den Ball und Sušac kann klären.
37
14:42
Der nächste dicke Bock, dieses Mal auf Seiten des SVM: Jeroen Gies möchte einen Abstoß kurz ausspielen, aber Marco Komenda passt nicht auf und trabt nach vorne. Marc Heider geht dazwischen, schnappt sich den Ball und legt in die Mitte zu Anas Ouahim. Im letzten Moment grätscht Jovan Vidovič dazwischen und kann für die Hausherren klären.
35
14:40
Der nächste Meppener Abschluss: Tankulić hält aus der Distanz drauf, bekommt aber keinen richtigen Druck hinter den Ball. Körber nimmt das Spielgerät sicher auf.
34
14:39
Nach einem weiten Ball aus der eigenen Hälfte kommt Granatowski im Osnabrücker Strafraum an den Ball, lässt das Leder von der Brust abtropfen und passt zurück in den Rückraum. Born zieht sofort ab, trifft aber nur Sušac. Fast kann Osnabrück einen brandgefährlichen Konter fahren, denn Heider hat nach dem Befreiungsschlag plötzlich freie Bahn zum Tor. Im letzten Moment geht Jesgarzewski dazwischen und kann zu Gies zurückpassen, der das Spiel beruhigt.
31
14:35
Durch die Chance scheint Meppen aufgewacht zu sein. Christian Neidharts Team spielt nun mutig nach vorne und setzt Osnabrück unter Druck.
29
14:35
Es soll bisher einfach nicht sein für Luka Tankulić. Gegen Lotte scheiterte der 27-Jährige an der Latte, jetzt lässt er diese dicke Chance ungenutzt.
28
14:34
Luka Tankulić lässt das 1:0 liegen! Aus dem Nichts hat Meppen die Riesenchance zum 1:0! Konstantin Engel spielt einen katastrophalen Fehlpass, Luka Tankulić spritzt dazwischen und umkurvt Nils Körber. Der VfL-Torwart ist geschlagen, der Winkel ist aber spitz. Maurice Trapp sprintet auf die Linie, Luka Tankulić kann den Ball aber trotzdem ins lange Eck schieben. Stattdessen entscheidet sich der ehemalige Lotteraner für das kurze Eck und drischt den Ball aus drei Metern Torentfernung ans Außennetz. Was für eine Möglichkeit!
27
14:31
Born ist mal mit Tempo auf dem rechten Flügel unterwegs, wird aber von Engel fair abgegrätscht. Es gibt die erste Ecke für Meppen und sofort sind die Zuschauer da. Allerdings wird es schnell wieder etwas ruhiger, denn Vidovič zieht das Stürmerfoul und wird zurückgepfiffen.
25
14:30
Born lässt Dercho über die Schippe springen. Es gibt einen Freistoß für Osnabrück, rund 15 Meter vor dem Strafraum. Maurice Trapp probiert es direkt, schießt den Ball aber in die Wolken.
23
14:29
Ouahim bringt Europa-League-Erfahrung mit nach Osnabrück. Der Kölner stand bei der 0:1-Niederlage bei Roter Stern Belgrad im letzten Jahr 19 Minuten auf dem Platz. Ansonsten war er aber in erster Linie ein Mann für die Reserve des FC.
23
14:28
Dercho passt von der rechten Seite in die Mitte zu Ouahim, der nicht lange fackelt, sondern sofort abzieht. Allerdings schießt er mit Heider seinen eigenen Mann an. Es entsteht keine Gefahr.
20
14:26
Osnabrück ist nach 20 Minuten das aktivere Team und hatte die einzige gute Torchance der Partie. Meppen hält mit Kampf dagegen, allerdings fehlt im Offensivspiel die zündende Idee. Das Spiel ist recht zerfahren und noch nicht hochklassig. Aber es ist umkämpft. Ein klassisches Derby eben.
19
14:25
Für Jeroen Gies ist die Verletzung von Erik Domaschke natürlich die große Chance, sich dauerhaft für die erste Elf zu empfehlen. Gegen Lotte hat der 23-Jährige, der auch die niederländische Staatsbürgerschaft besitzt und zuletzt bei der zweiten Mannschaft von Groningen aktiv war, bereits geglänzt. Die Parade eben kann sich auch sehen lassen. Bisher hält der Torwart, der bei Werder Bremen ausgebildet worden ist, die Meppener Null in dieser Saison.
18
14:23
Ulrich Taffertshofer scheitert an Jeroen Gies! Beste Chance des Spiels. Von der Strafraumkante aus zieht der Osnabrücker Neuzugang aus Unterhaching aus der Drehung ab. Der Ball ist nicht hart geschossen, kommt aber extrem platziert an den rechten Torpfosten und hätte wohl perfekt gepasst. Jeroen Gies taucht ab und lenkt den Ball mit der linken Hand um den Pfosten. Die anschließende Ecke bringt Osnabrück nichts ein.
15
14:21
Bisher hat der 2. Spieltag deutlich gemacht, dass auch in diesem Jahr wieder jeder jeden schlagen kann. Nur Halle und Würzburg sind noch punktlos. Für Meppen wäre es daher schon wichtig, zu punkten. Die potenziellen Konkurrenten, die als Abstiegskandidaten gehandelt werden, haben nämlich bereits ordentlich gepunktet. Osnabrück dagegen könnte heute Tabellenführer werden. Da im Parallelspiel allerdings Cottbus in Wiesbaden führt, müsste der VfL mit mindestens drei Toren Unterschied gewinnen. Das alles kann erzählt werden, weil auf dem Platz gerade nicht viel passiert. Beide Mannschaften neutralisieren sich im Mittelfeld.
12
14:17
So wirklich gefährlich sind die Standardsituationen bisher aber nicht. Blacha flankt an den zweiten Pfosten, Ouahim verpasst aber deutlich.
11
14:16
Dercho krümmt sich am Boden, nachdem Wagner den Fuß drübergehalten hat. Das ist sehr schmerzhaft für den 31-Jährigen, es bringt dem VfL aber immerhin eine Freistoßposition von der linken Seite, rund acht Meter von der Eckfahne entfernt.
10
14:15
Mirco Born möchte das Spiel schnell machen und schickt Hassan Amin mit einem Laufball auf die Reise. Allerdings ist der Pass zu steil gespielt und die Kugel rollt ins Aus.
9
14:13
Jetzt kommt auch Meppen zum ersten Abschluss: Marius Kleinsorge flankt von der rechten Seite in die Mitte und findet den Kopf von Luka Tankulić, der aber umstellt ist von Maurice Trapp und Adam Sušac und deshalb nicht hinter den Ball kommt und das Leder nicht drücken kann. Die Kugel fliegt einige Meter über die Latte.
7
14:12
David Blacha schlägt einen Freistoß aus dem Mittelfeld in den Meppener Strafraum. Meppen klärt zunächst, aber Marc Heider kommt an den zweiten Ball und schießt aus der Drehung. So hat Manuel Farrona-Pulido den Siegtreffer gegen Würzburg erzielt. Immer klappt dieses Kunststück aber nicht. Der Deutsch-Amerikaner trifft den Ball nicht richtig und das Spielgerät kullert in die Arme von Jeroen Gies.
6
14:10
Meppen findet noch keine Lücken. Osnabrück stört früh und stellt gut die Räume zu. Trotzdem spielen die Blau-Weißen mutig nach vorne. Eine unterhaltsame Anfangsphase bisher in der Hänsch-Arena.
4
14:08
Der erste Torabschluss gehört den Gästen: Rekordspieler Tim Danneberg chippt den Ball über Marco Komenda genau in den Lauf von Anas Ouahim. Der Neuzugang aus Köln zieht aus spitzem Winkel mit dem Vollspann ab, schießt das Leder aber in den Himmel.
2
14:07
Meppen hat mehr Glück als der HSV vor neun Jahren. Der Freistoß nach der kuriosen Papierkugelszene bringt Osnabrück nichts ein. David Blacha schlägt den Ball zwar scharf in die Mitte, aber Martin Wagner köpft das Leder aus der Gefahrenzone.
1
14:06
Da werden Erinnerungen an glorreiche Bremer und Hamburger Europa-Leauge-Zeiten wach: Hassan Amin ist in der Rückwärtsbewegung und hat eigentlich alles unter Kontrolle. Dann rollt der Ball aber über eine Papierkugel und springt zu Bashkim Renneke. Hassan Amin kann sich nur mit einem Foul helfen. Es gibt Freistoß für Osnabrück.
1
14:04
Marc Heider hat für die in knallgelb spielenden Osnabrücker angestoßen. Der Ball rollt in der Hänsch-Arena!
1
14:04
Spielbeginn
14:03
Jetzt aber betreten die Spieler den Rasen. Im Osnabrücker werden zahlreiche lila-weiße Flaggen gezückt. Die Meppener Fans haben sich sogar eine Choreographie ausgedacht. Eine tolle Stimmung, es kann losgehen!
14:00
Die Akteure lassen sich Zeit. Immerhin ist Christian Neidhart soeben aus den Katakomben gekommen und wird mit viel Applaus empfangen. Die Spieler flachsen noch im Tunnel und warten auf das Schiedsrichtertrio.
13:55
Für das Derby beordert der DFB einen seiner erfahrensten Schiedsrichter nach Meppen. Der Wiesbadener Tobias Welz, der bereits bei Spielen der Europa-League sowie der WM-Qualifikation im Einsatz war und bereits acht Spielzeiten in der Bundesliga gepfiffen hat, wird das Geschehen auf dem Platz leiten. Der 41-Jährige bekommt Unterstützung von seinen Assistenten Patrick Kessel und Nikolai Kimmeyer.
13:50
Das Stadion ist ausverkauft, die Sonne scheint, rund 25 Grad werden aktuell in Meppen gemessen. Die Stimmung in der Hänsch-Arena ist schon jetzt klasse, der Osnabrücker Fanblock singt sich schonmal warm und wird von dem frenetischen Meppener Anhang gekontert. Das macht richtig Lust auf das Spiel, gleich geht es los!
13:43
Ebenfalls nur einen Wechsel in der Startformation gibt es auch beim VfL Osnabrück: Marcos Álvarez muss auf der Bank Platz nehmen. Für den Stürmer darf der linke Mittelfeldspieler Tim Danneberg von Beginn an ran. Der 32-Jährige war letzte Woche nach seiner Einwechslung ein Aktivposten und wird mit einem Startelfeinsatz belohnt. Siegtorschütze Manuel Farrona-Pulido muss sich dagegen wieder mit der Joker-Rolle begnügen. Vier Neuzugänge stehen auf dem Platz: Hertha-Leihgabe Nils Körber im Tor, der ehemalige Chemnitzer Abwehrspieler Maurice Trapp, Ulrich Taffertshofer im defensiven Mittelfeld, der aus Unterhaching gekommen ist, sowie Anas Ouahim im Mittelfeld, der sich von der zweiten Mannschaft des 1. FC Kölns dem VfL angeschlossen hat.
13:36
Der Schlüsselspieler beim 0:0 in Lotte war aber ein anderer: Torwart Jeroen Gies durfte von Beginn an ran, da Erik Domaschke immer noch am Anriss seiner Patellasehne laboriert. Der 23-Jährige zeigte eine starke Partie und sicherte Meppen insbesondere in der Schlussphase den Punktgewinn. Innenverteidiger Marcel Gebers (Hüftprobleme) und Rechtsverteidiger Fabian Senninger (Kreuzbandriss) fallen ebenso wie Erik Domaschke auch heute aus. „Wir sind hochmotiviert und trotz der Ausfälle bestens vorbereitet. Die Spieler sind heiß auf dieses Derby und jeder Einzelne kann es kaum abwarten, vor einer grandiosen Kulisse in der Hänsch-Arena aufzulaufen“, stimmt Christian Neidhart die Fans ein.
13:31
Ansonsten konnte Meppen sein Vorjahresteam weitestgehend zusammenhalten. Stürmer Haris Hyseni (Jahn Regensburg) und Mittelfeldakteur Mike-Steven Bähre (Hannover 96) sind nach Leihende zu ihren Teams zurückgekehrt. Ihr Startelfdebüt feierten gegen Lotte Innenverteidiger Marco Kommenda (Borussia Mönchengladbach II) und Linksverteidiger Hassan Amin (Waldhof Mannheim). Beide stehen heute erneut in der ersten Elf.
13:26
Wer kann die Lücke, die der 19-fache Torschütze der Vorsaison reißt, schließen? Beim 0:0-Ligaauftakt am Montag schickte Christian Neidhart Max Wegner auf den Rasen, der immerhin die Erfahrung von drei Spielen in der 2. Bundesliga mit Aue mitbringt und im letzten Jahr für die Sportfreunde Lotte aktiv war, in 19 Spielen aber auch nur ein Tor erzielen konnte. Mit Deniz Undav hat sich ein junger Stürmer aus der zweiten Mannschaft von Eintracht Braunschweig angeschlossen. Sowohl Max Wegner als auch Deniz Undav sitzen heute aber zunächst auf der Bank. Stattdessen beginnt Mirco Born, ein Leihspieler aus Sandhausen, der eigentlich eher ein Mittelfeldspieler ist. Es ist die einzige Änderung in der Startelf von Christian Neidhart im Vergleich zum Lotte-Spiel.
13:21
Natürlich wünschen sich die Fans der Meppener eine Wiederholung der letzten Saison. Meppen, als Abstiegskandidat Nummer eins gehandelt, düpierte reihenweise die Favoriten und schloss die Spielzeit als Siebter und somit bester Aufsteiger ab. Nun geht es in die zweite Spielzeit in der 3. Liga. Der erneute Klassenerhalt wäre ein großer Erfolg für das Team um SVM-Trainer Christian Neidhart. Denn nicht nur die Liga hat durch die starken Auf- und Absteiger an Qualität gewonnen, auch die eingeführte Regelung der vier Absteiger erhöht den Druck auf das kleine Meppen. Die Emsländer haben außerdem immer noch am Verlust ihres Toptorjägers Benjamin Girth zu knabbern, der den SVM in Richtung Kiel verlassen hat.
13:15
Im vergangenen Jahr siegte der SV Meppen knapp mit 1:0 in der Hänsch-Arena durch einen Treffer von Nico Granatowski. Der letzte Osnabrücker Sieg in einem Punktspiel in Meppen ist schon eine Weile her, datiert vom 8. Oktober 1998. Torschütze beim damaligen 2:0-Sieg des VfL war kein Geringerer als der heutige Trainer Daniel Thioune. Der 44-Jährige traut dem SVM eine ähnlich stark Saison wie im Vorjahr zu: „Der SV Meppen ist eingespielt. Das Emsland steht für Geschlossenheit und Meppen wird eine gute Rolle in dieser Saison spielen.“
13:09
Unruhe kam unter der Woche auf, nachdem ein Video von Neuzugang Felix Schiller im Netz viral ging. In dem Clip ist der Innenverteidiger zu sehen, wie er ein Magdeburger Fanlied singt und sich abfällig gegenüber dem VfL äußert. Sonderlich viele Freunde wird sich der 28-Jährige beim Lila-Weißen-Anhang damit nicht gemacht haben. Felix Schiller muss nun eine vereinsinterne Geldstrafe zahlen und gehört nicht mehr zum Mannschaftsrat. Damit sei aber auch ein „Haken an der Sache dran“, meint Trainer Daniel Thioune.
13:05
Zum Auftakt klappte das bereits gut. Gegen die hochgehandelten Würzburger Kickers drehte der VfL den 0:1-Pausenrückstand durch Tore von Bashkim Renneke sowie Neuzugang Manuel Farrona-Pulido. Der ehemalige Kölner und Magdeburger erzielte den Siegtreffer nach seiner Einwechslung in der vierten Minute der Nachspielzeit. „So ein Sieg ist immer enorm wichtig, erst recht nach dem ersten Spiel. Das gibt Selbstvertrauen und Mut“, meint Bashkim Renneke rückblickend auf den 1. Spieltag.
13:01
Es ist Derbyzeit in der 3. Liga! Der VfL Osnabrück hat die einstündige Busfahrt nach Meppen hinter sich gebracht und möchte bei den Emsländern den zweiten Sieg der Saison einfahren. Die Lila-Weißen könnten eine Wundertüte sein, die Prognosen vor der Saison reichten beim VfL vom erneuten Abstiegskampf bis hin zum Geheimfavorit für den Aufstieg. Nach der völlig verkorksten letzten Saison, in der Osnabrück zum Ende hin nur deshalb nicht um den Klassenerhalt zittern brauchte, weil Chemnitz durch die Insolvenz neun Punkte abgezogen bekam, möchte Trainer Daniel Thioune den VfL nun wieder in obere Tabellenregionen führen.
12:59
Hallo und herzlich willkommen zum Abschluss des 2. Spieltags in der 3. Liga. Im Niedersachsenderby treffen der SV Meppen und der VfL Osnabrück aufeinander. Anstoß in der ausverkauften Hänsch-Arena ist um 14 Uhr.
3. Liga 3. Liga
Anzeige
Anzeige