Anzeige

Liveticker

90
StadionSüdstadion, Köln
Zuschauer1.883
Schiedsrichter
1
17
31
57
69
74
82
27
65
84
84
90
20:55
Fazit:
Fortuna Köln schlägt den Chemnitzer FC im Zuge einer effizienten Vorstellung deutlich mit 3:0. Nach einer ereignisreichen ersten Hälfte ist in den zweiten 45 Minuten nicht mehr allzu viel los. Chemnitz spielt vor allem in der ersten halben Stunde gefällig nach vorne, wird aber mehrfach eiskalt ausgekontert. Das erste Mal hatte es schon nach 27 Sekunden geklingelt. Es war ein erstes Anzeichen für einen wieder mal schwachen Auftritt der CFC-Defensive. Abermals suchte man im Spiel der Gäste nach der Balance. Bei den Hausherren wussten Doppelpacker Keita-Ruel und die starke rechte Seite mit Ernst und Scheu vor allem im Umschaltspiel zu gefallen. Der klassische Spielaufbau sah dagegen nicht immer gut aus. Chemnitz ließ unterdessen den Kopf trotz den Nackenschlägen nicht hängen und spielte die zweite Halbzeit ordentlich zuende. Für die Gäste stehen jetzt die Wochen der Entscheidung an: Gegen die direkten Konkurrenten aus Halle und Bremen müssen zu Hause Punkte her. Köln hat dagegen weiter einen Lauf und träumt nicht zu Unrecht vom Aufstieg. Vielen Dank für Euer Interesse und bis zum nächsten Mal!
90
20:49
Spielende
90
20:49
Die Hausherren werden unterdessen ihren Drittligavereinsrekord einstellen und den vierten Sieg in Folge einfahren. Schon ist es soweit, Schiri Bokop pfeift pünktlich ab.
88
20:46
Für Chemnitz geht in der Fremde weiterhin überhaupt nichts. Die Sachsen kassieren ihre neunte Auswärtsniederlage in Folge. So wird es natürlich schwer die Klasse zu halten.
85
20:44
Die Partie hier ist schon seit geraumer Zeit entschieden. Deswegen bringt Coach David Bergner die Youngster Bachmann und Thiele, die noch etwas Drittligaluft schnuppern dürfen.
84
20:43
Janik Bachmann
Einwechslung bei Chemnitzer FC -> Janik Bachmann
84
20:43
Florian Hansch
Auswechslung bei Chemnitzer FC -> Florian Hansch
84
20:43
Marvin Thiele
Einwechslung bei Chemnitzer FC -> Marvin Thiele
84
20:42
Dennis Grote
Auswechslung bei Chemnitzer FC -> Dennis Grote
83
20:42
Ernst bleibt auch spät in der zweiten Hälfte ein ständiger Unruheherd auf dem rechten Flügel. Er geht weiterhin lange Wege nach vorne und bringt gefährliche Flanken in die Mitte, auch wenn seine letzte Hereingabe auf dem Schädel eines Abwehrspielers landet.
83
20:41
Ali Ceylan
Einwechslung bei Fortuna Köln -> Ali Ceylan
83
20:41
Manuel Farrona-Pulido
Auswechslung bei Fortuna Köln -> Manuel Farrona-Pulido
79
20:37
Diesmal tanzt Farrona-Pulido zentral am Sechzehnerrand und lässt mit feiner Ballfürhung Grote ins Leere laufen. Sein Abschluss mit links ist im Fallen aber zu harmlos, um Tittel vor Probleme zu stellen.
76
20:35
Das war doch mal wieder etwas: Farrona-Pulido versucht es wieder mit einem Schuss auf das kurze Eck. Er feuert einen Knaller mit links aus spitzem Winkel ab, Tittel bekommt aber rechtzeitig eine Hand hoch und kann den Abschluss so abwehren.
75
20:33
Der heute eher unauffällige Fortuna-Kapitän Dahmani verlässt den Platz. Für ihn kommt Bröker.
74
20:33
Thomas Bröker
Einwechslung bei Fortuna Köln -> Thomas Bröker
74
20:32
Hamdi Dahmani
Auswechslung bei Fortuna Köln -> Hamdi Dahmani
71
20:29
Chemnitz hat hier einen Standard nach dem anderen. Dabei springt aber viel zu wenig raus. So richtig gefährlich wurde es schon länger nicht mehr bei den zahlreichen Ecken und Standards.
70
20:28
Michael Kessel
Einwechslung bei Fortuna Köln -> Michael Kessel
70
20:27
Robin Scheu
Auswechslung bei Fortuna Köln -> Robin Scheu
68
20:27
Der eingewechselte Aydin setzt sich über den linken Flügel klasse durch. Er geht mit Tempo an zwei Gegenspielern vorbei und schlägt aus vollem Lauf die Kugel in die Mitte, wo aber Slavov den Ball nicht richtig trifft.
66
20:25
Es bleibt dabei, die Fortuna ist beim Konter brandgefährlich! Farrona-Pulido lenkt die Kugel nach einem Seitenwechsel weiter zum aufgerückten Pazurek und der Außenverteidiger feuert das nächste Geschoss in Richtung des Tors der Gäste ab. Wieder zischt das Leder nur knapp über das Aluminium.
65
20:23
Okan Aydin
Einwechslung bei Chemnitzer FC -> Okan Aydin
65
20:23
Tom Baumgart
Auswechslung bei Chemnitzer FC -> Tom Baumgart
63
20:22
Farrona-Pulido tanzt Hansch mit gleich zwei Richtungswechseln an der Seitenlinie aus. Seine Flanke von links wird in die Mitte abgewehrt. Dort kommt Brandenburger zum Abschluss und hämmert die Kugel mit einem strammen Vollspannschuss nur um Zentimeter über den Querbalken.
62
20:20
Daniel Keita-Ruel versucht sich mal als Flankengeber. Seine Hereingabe von rechts landet aber genau in den Füßen der Innenverteidigung.
58
20:17
Julius Reinhardt versucht es dann tatsächlich mal mit einem Distanzschuss, sein Versuch kommt aber zu zentral und landet genau in den Armen von Tim Boss.
57
20:15
Robin Scheu
Gelbe Karte für Robin Scheu (Fortuna Köln)
Der im ersten Durchgang so starke Scheu sieht für wiederholte Vergehen die Gelbe Karte.
56
20:15
Farrona-Pulido kommt auf dem linken Flügel an den Ball und zieht dann aus recht spitzem Winkel aus 18 Metern einfach mal ab. Tittel ist aber am kurzen Pfosten zur Stelle und kann den Flachschuss locker abfangen.
54
20:11
Das Spiel der Hausherren aus der eigenen Abwehr überzeugt trotz 3:0-Führung momentan nicht wirklich. Entweder wird die Kugel planlos nach vorne geschlagen, oder landet in den Füßen der CFC-Akteure.
51
20:09
Ein ums andere Mal kombinieren sich die Chemnitzer in den Strafraum der Gäste. An der Sechzehnerlinie ist dann aber Schluss. Vielleicht muss dann auch mal ein Schuss aus der Distanz herhalten, sollte das doch gerade bei dem Wetter ein probates Mittel sein.
47
20:06
Chemnitz spielt sofort wieder nach vorne. Die Mentalität passt wirklich bei den Gästen. Sie holen sich direkt zwei Ecken, die aber nichts einbringen.
46
20:03
Und weiter geht's, die Kugel rollt wieder im Südstadion!
46
20:03
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:55
Halbzeitfazit:
Chemnitz macht über weite Strecken das Spiel, liegt aber 0:3 hinten. Wieder mal fehlt es dem Spiel der Gäste völlig an Balance. Schon nach 27 Sekunden klingelte es das erste Mal, als Keita-Ruel die Kugel nach starkem Pressing und einem Ballverlust von Grote in den Winkel schlenzte. Danach agierte die Fortuna abwartend, während Chemnitz durchaus gefällig nach vorne spielte. Die defensive Umschaltbewegung gestaltete sich dagegen katastrophal. Umso besser waren die Konter der Südstädter: Keita-Ruel und Kurt erhöhten gegen eine aufgerückte CFC-Hintermannschaft nach Ballverlusten der Gäste auf 3:0. Vor allem über die rechte Seite kamen die Hausherren über Ernst und Scheu überfallartig nach vorne. Dabei hatten auch die Sachsen ihre Chancen, Frahn scheiterte aber zweimal aus aussichtsreicher Position. So zeigte sich das allzu oft beobachtbare Bild aus Sicht der Gäste: vorne hui, hinten pfui. Das wird jetzt natürlich ganz schwer noch etwas in Köln zu holen. 15 Minuten Pause, bis gleich!
45
19:49
Ende 1. Halbzeit
44
19:49
Köln probiert es gegen gestaffelte Gäste mit langen Bällen, die landen aber meist im Niemandsland. Bei Chemnitz läuft der Ball im Positionsspiel tatsächlich besser, allerdings ohne in Abschlusspositionen zu kommen. Im Konter läuft es dagegen viel besser für die Südstädter. Vor allem über rechts kommt man mit viel Tempo. Ernst legt diesmal zu Scheu, dessen Schuss aber abgeblockt wird.
40
19:43
Dartsch wird von Kurt im rechten Halbfeld gelegt. Das gibt Freistoß für die Gäste. Reinhardt schlägt die Kugel in die Mitte. Frahn schraubt sich stark in die Höhe, köpft dann aber genau in die Arme von Boss. Da war deutlich mehr drin. Dem Stürmer fehlt da die letzte Überzeugung.
35
19:38
Das sieht man auch nicht alle Tage: Chemnitz spielt nach vorne gefällig, zeigt in der Rückwärtsbewegung aber eklatante Schwächen. Da stimmt die Abstimmung zwischen den Mannschaftsteilen überhaupt nicht. Balance zwischen Offensive und Defensive ist nicht erkennbar und die Fortuna nutzt das eiskalt aus.
31
19:34
Okan Kurt
Tooor für Fortuna Köln, 3:0 durch Okan Kurt
Nicht zu glauben: dritte Chance, drittes Tor! Sumusalo verliert den Ball vorne links am gegnerischen Sechzehner mit einer völlig verunglückten Hereingabe gegen Scheu. Der schaltet schnell um und schickt gegen eine aufgerückte Gästeabwehr Kurt in die Tiefe. Der Sechser wird von keinem Gegenspieler markiert und kann so unbedrängt in den CFC-Strafraum marschieren. Dort wird er scheinbar gestellt, lässt mit einem Haken aber gleich zwei Gegenspieler aussteigen und verwandelt dann gegen die Laufrichtung von Keeper Tittel mit einem humorlosen Flachschuss ins kurze Eck.
27
19:30
Alexander Dartsch
Gelbe Karte für Alexander Dartsch (Chemnitzer FC)
27
19:29
Chemnitz macht Druck und holt eine Ecke nach der anderen raus. Das ist von der Fortuna nicht wirklich souverän verteidigt. Andererseits bekommen die Gäste die Kugel aber auch nicht so richtig gefährlich auf den Kasten von Keeper Boss.
26
19:28
Das ist schon kurios, der CFC macht das Spiel und kombiniert durchaus ordentlich. Aber wieder mal bereitet den Gästen die kollabierende Abwehr Probleme. So ist es einfach schwierig Spiele zu gewinnen.
24
19:27
Die Sachsen nehmen den Kopf nicht runter. Sie versuchen weiter nach vorne Druck zu machen. Sturmspitze Frahn hat aus der Drehung die Riesenchance, schießt die Kugel aus sechs Metern aber haarscharf am Tor vorbei. Er wartet im Jahr 2018 weiterhin auf seinen ersten Treffer.
21
19:24
Das ist ziemlich auf Spitze genäht, was die Gästeabwehr da hinten im Passspiel veranstaltet. Der CFC bekommt mehrfach erst im letzten Moment den Ball weg, gegen schnell anlaufende Hausherren.
17
19:20
Daniel Keita-Ruel
Tooor für Fortuna Köln, 2:0 durch Daniel Keita-Ruel
Ist das brutal effektiv von Köln, die Fortuna erhöht mit dem zweiten ernsthaft vorgetragenen Angriff auf 2:0! Brandenburger schickt den schnellen Ernst auf dem rechten Flügel. Der schlägt aus vollem Tempo im Fallen eine Hereingabe in die Mitte. Dort taucht Keita-Ruel ganz alleine vor Tittel auf, trifft den Ball nicht richtig, wodurch die Kugel unhaltbar für den Schlussmann in den Maschen landet.
15
19:18
Florian Hansch traut sich was, geht ins Dribbling und tunnelt frech Markus Pazurek. Er scheint rechts durch zu sein. Okan Kurt ist aber im letzten Moment doch noch zur Stelle und grätscht die Kugel vor dem Chemnitzer weg.
13
19:15
Chemnitz ist mittlerweile in der Partie angekommen und hat seine Ordnung gefunden. Die Fortuna agiert abwartend und schaut sich das Ganze erst mal an. Die Gäste versuchen es zweimal mit einem Ball in die Tiefe. Tim Boss ist aber hellwach, verlässt seinen Strafraum und kann die Kugel zweimal wegschlagen.
10
19:12
Dartsch und Slavov versuchen sich über den rechten Flügel zu kombinieren. Die beiden Akteure kommen zwar nicht durch, schaffen es aber immerhin mal den Ball ins letzte Drittel des Gegners zu bringen.
7
19:10
Die Kölner hatten sich in den letzten Tagen verbal offensiver in Richtung Aufstieg positioniert und lassen in dieser Partie ihren Worten sofort Taten folgen. Sie können jetzt mit der Führung im Rücken etwas abwartender agieren und mit ihren schnellen Spitzen kontern.
4
19:08
Eine viel kältere Dusche kann man wohl kaum bekommen. Die wacklige CFC-Abwehr (jetzt schon 52 Gegentore) wird schon nach wenigen Sekunden geknackt. Das macht es für das auswärtsschwache Kellerkind aus Chemnitz nun natürlich nicht leichter.
1
19:03
Daniel Keita-Ruel
Tooor für Fortuna Köln, 1:0 durch Daniel Keita-Ruel
Was für ein Paukenschlag direkt zu Beginn, die Fortuna geht mit der ersten Chance in Führung! Die Hausherren machen sofort Druck auf den ballführenden Spieler. Dennis Grote verliert die Kugel gegen Robin Scheu. Der Flügelflitzer reagiert blitzschnell und schickt Goalgetter Daniel Keita-Ruel. Der taucht alleine vor Keeper Kevin Tittel auf und schließt nach gerade einmal 27 Sekunden Spielzeit ganz cool mit einem tollen Schlenzer in den rechten Winkel ab.
1
19:03
Los geht’s, die Kugel rollt in der Südstadt!
1
19:03
Spielbeginn
19:01
Die Mannschaften betreten unter Flutlicht das verregnete Südstadion. Es ist also alles angerichtet für einen tollen Fußballabend in der 3. Liga. Die Hausherren laufen in weißen Hemden und roten Hosen auf. Die Gäste tragen schwarze Jerseys.
18:50
Die Partie leiten wird der 28-jährige Franz Bokop aus Vechta, der in seiner dritten Spielzeit in der 3. Liga pfeift. Unterstützt wird er dabei an der Seitenlinie von Lars Thiemann und Christian Meermann.
18:42
Der Umbruch vor der Saison hat Chemnitz doch härter gebeutelt als viele Experten das erwartet hatten. Tim Dannenberg, Anton Fink und Philip Türpitz sind nur schwer zu ersetzen. In der Offensive hängt so viel von Daniel Frahn (10 Tore) und Myroslav Slavov (8) ab. Florian Hansch weiß mit schon 10 Assists als Vorlagengeber zu überzeugen.
18:38
Die acht Spiele andauernde Niederlagenserie zwischen November und Januar hat die Gäste tief in den Tabellenkeller gespült. Zuletzt konnte man immerhin mal wieder Siege gegen Jena und Unterhaching einfahren. Gegen Osnabrück setzte es jedoch eine heftige 1:6-Klatsche. Eklatant ist vor allem die Auswärtsschwäche der Sachsen: In 14 Spielen gelang ihnen nur ein einziger Sieg. Gelingt ihnen heute ausgerechnet gegen die heimstarken Südstädter die Trendwende?
18:31
Da wird die Wackeldefensive der Chemnitzer alle Hände voll zu tun bekommen. Die Gäste haben schon 51 Gegentore kassiert, mehr als alle anderen Teams in der 3. Liga. Das führte dazu, dass die Sachsen von 26 Partien satte 16 verloren haben und so mittendrin hängen im Abstiegskampf. Sie liegen mit 22 Punkten auf dem 18. Tabellenplatz. Das rettende Ufer ist schon sieben Zähler entfernt. Die Mannschaft von David Bergner ist also dringend auf Punkte angewiesen.
18:27
Die überragenden Akteure in der Offensive der Hausherren sind Daniel Keita-Ruel (11 Tore und 4 Vorlagen) und Hamdi Dahmani (9 und 3). Aber auch die torgefährlichen Mittelfeldspieler Nico Brandenburger (4 und 4), Manuel Farrona Pulido (3 und 6) und Robin Scheu (3 und 4) machen die Angriffsabteilung der Gastgeber so schwer ausrechenbar.
18:25
Die letzten drei Spiele hat die Mannschaft von Trainer Uwe Koschinat allesamt gewonnen. Neben den Pflichtsiegen gegen Bremen II (2:1) und Halle (3:0) konnten die Südstädter dabei einen richtigen Big Point gegen Wiesbaden einfahren (1:0). Eine große Stärke von ihnen ist die funktionierende Offensive, die bereits 42 Saisontore erzielen konnte. Nur Paderborn und Wiesbaden haben noch häufiger getroffen, Magdeburg und Unterhaching haben genauso viele Tore geschossen.
18:25
Die Fortuna spielt weiterhin eine überragende Saison: Sie liegt mit 47 Punkten auf dem 5. Tabellenplatz und damit nur drei Zähler hinter dem Aufstiegsrelegationsplatz, den aktuell der SV Wehen Wiesbaden innehat. Die Hausherren sind nur ganz schwer zu schlagen und haben in der laufenden Saison erst sechs Spiele verloren. Nur Paderborn und Karlsruhe mussten sich seltener geschlagen geben (je fünf Niederlagen).
18:20
Ein herzliches Willkommen zum 28. Spieltag der 3. Liga! Fortuna Köln empfängt ab 19 Uhr im Südstadion den Chemnitzer FC. Während die Südstädter mit einem Heimsieg den Aufstiegsrelegationsplatz angreifen wollen, brauchen die Sachsen jeden Punkt im Abstiegskampf.
3. Liga 3. Liga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1SC Paderborn 07SC Paderborn 07Paderborn28167557:282955
21. FC Magdeburg1. FC MagdeburgMagdeburg28174744:281655
3SV Wehen WiesbadenSV Wehen WiesbadenWehen Wiesbaden28165759:253453
4Karlsruher SCKarlsruher SCKarlsruhe28149533:211251
5Fortuna KölnFortuna KölnFortuna Köln28148645:291650
6Hansa RostockHansa RostockHansa Rostock28146837:251248
7SpVgg UnterhachingSpVgg UnterhachingUnterhaching281341142:40243
8SV MeppenSV MeppenSV Meppen281011733:33041
9VfR AalenVfR AalenVfR Aalen281010839:35440
10Würzburger KickersWürzburger KickersWürzburg281171037:39-240
11FSV ZwickauFSV ZwickauFSV Zwickau28981130:37-735
12VfL OsnabrückVfL OsnabrückOsnabrück288101041:47-634
13SG Sonnenhof GroßaspachSG Sonnenhof GroßaspachGroßaspach28971234:42-834
14Preußen MünsterPreußen MünsterPreuß. Münster28881232:37-532
15Hallescher FCHallescher FCHallescher FC28881235:41-632
16FC Carl Zeiss JenaFC Carl Zeiss JenaJena28881230:37-732
17Sportfreunde LotteSportfreunde LotteSF Lotte28861433:44-1130
18Werder Bremen IIWerder Bremen IIWerder II283101525:47-2219
19Chemnitzer FCChemnitzer FCChemnitz28641833:58-2513
20Rot-Weiß ErfurtRot-Weiß ErfurtRW Erfurt28481620:46-2610
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige