Suche Heute Live
2. Bundesliga

Liveticker

11. Spieltag
StadionEintracht-Stadion, Braunschweig
Zuschauer21.000
Schiedsrichter
Assistent 2
90.+5
14:59
Fazit:
Braunschweig schlägt St. Pauli im Rahmen einer dramatischen Schlussphase mit 2:1. So glücklich der Ausgang der Partie für die Eintracht auch ist: Unverdient ist der dritte Heimsieg in Folge der Niedersachsen gewiss nicht. Nach chancenarmem ersten Durchgang war im zweiten Durchgang deutlich mehr Tempo drin. Eigentlich hätte der BTSV dann in Führung gehen müssen, aber Amenyido scheiterte im Eins-gegen-Eins mit Vasilj am Pfosten. Dann stellte Saliakas mit einem Sonntagsschuss die Partie auf den Kopf, ehe die Braunschweiger nach guten Schiele-Wechseln noch einmal zurückfanden. Joker Pherai glich erst aus und erzielte dann in der vierten Minute der Nachspielzeit sogar noch den "Lucky Punch". St. Pauli bleibt damit auch im siebten Spiel in Folge sieglos.
90.+5
14:57
Spielende
90.+4
14:54
Immanuël Pherai
Tooor für Eintracht Braunschweig, 2:1 durch Immanuël Pherai
Unfassbar! Die Spielzeit ist abgelaufen, aber der Schiedsrichter lässt den Einwurf noch ausführen, bei dem die Löwen tatsächlich den "Lucky Punch" erzielen. Irre! St. Pauli bekommt den hohen Einwurf in den Strafraum einfach nicht geklärt und letztlich landet die Kugel bei Joker Pherai, der aus fünf Metern einen Gewaltschuss aufs kurze Eck abgibt und das Leder unter die Latte schweißt. Das Eintracht-Stadion steht Kopf.
90.+4
14:54
Nach Rempler gegen Pherai gibt es noch einen BTSV-Freistoß aus 36 Metern, der allerdings im Strafraum der Kiezkicker keinen Abnehmer findet. Allen Beteiligten stockt kurz der Atem, als der Schiedsrichter sich ans Ohr fasst und der VAR sich meldet. Dann aber geht es ganz normal mit einem Einwurf weiter.
90.+2
14:53
Auch bei einer Hartel-Ecke von links kommen die Kiezkicker nicht zum Abschluss. Dafür gewinnen die Braun-Weißen anschließend im Zentrum die Kugel zurück und schicken Zander über links, der jedoch bei der Ballannahme patzt und die Kugel ins Toraus stolpert. Eine Minuten noch.
90.+1
14:51
Drei Minuten gibt es noch als Nachschlag.
90.
14:50
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90.
14:50
Die reguläre Spielzeit ist gleich abgelaufen und beide Teams spielen weiterhin auf den "Lucky Punch", ohne dabei aber volles Risiko zu fahren. Passiert hier noch etwas?
87.
14:48
Nach verunglückter Benković-Grätsche gegen Amenyido rutscht die Kugel zu Daschner durch, der aus acht Metern halblinker Position aber nur die Chance hat, aufs kurze Eck abzuschließen. Der Linksschuss klatscht jedoch lediglich ans Außennetz. Abstoß Braunschweig.
86.
14:47
Die Kiezkicker kommen weiterhin ausschließlich aus der zweiten Reihe zum Abschluss. Den Hartel-Schuss aus 21 Metern kann Fejzić aber souverän zur Ecke klären, bei der dann Ihorst die Hereingabe resolut aus der Gefahrenzone köpft.
84.
14:44
Ihorst hat nach starkem Diagonalpass viel Platz, zögert dann aber zu lange damit, entweder aus leicht spitzem Winkel abzuschließen oder den Pass zu spielen. Zander ist zur Stelle und versperrt dem Braunschweiger erfolgreich den Weg, der nur noch eine Ecke herausholen kann, die nichts weiter einbringt.
81.
14:41
Die letzten zehn Minuten brechen an und insbesondere die Hausherren wollen nach dem Ausgleich mehr. Auch St. Pauli wehrt sich aber und kommt über Hartel zu einem weiteren Abschluss aus der Distanz. Der Rechtsschuss aus 20 Metern rauscht jedoch knapp am linken unteren Eck vorbei. Abstoß Braunschweig.
78.
14:39
Luca Zander
Einwechslung bei FC St. Pauli: Luca Zander
78.
14:39
Lars Ritzka
Auswechslung bei FC St. Pauli: Lars Ritzka
78.
14:38
Immanuël Pherai
Tooor für Eintracht Braunschweig, 1:1 durch Immanuël Pherai
Die Wechsel von Schiele zünden und der BTSV gleicht auf 1:1 aus. Der eingewechselte Multhaup schickt Ihorst auf dem rechten Flügel nach vorne, der mit seiner ersten richtigen Aktion das Auge für den einlaufenden Pherai hat. Der muss am ersten Pfosten aus sechs Metern nur noch präzise abschließen und lässt Vasilj mit dem Rechtsschuss aufs rechte untere Eck keine Chance. Alles wieder offen.
76.
14:38
Schiele vollzieht den nächsten Doppelwechsel und nimmt unter anderem Marx vom Feld, der nach dem Einsteigen gegen Ritzka klar rotgefährdet war. Multhaup und Ihorst kommen ins Spiel.
76.
14:37
Luc Ihorst
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Luc Ihorst
76.
14:37
Lion Lauberbach
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Lion Lauberbach
76.
14:36
Maurice Multhaup
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Maurice Multhaup
76.
14:36
Jan-Hendrik Marx
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Jan-Hendrik Marx
75.
14:36
Ritzka bleibt angegriffen am Boden liegen, kann aber nach kurzer Behandlung weitermachen. Der fällige Freistoß aus dem linken Halbfeld verpufft dann aber.
74.
14:34
Jan-Hendrik Marx
Gelbe Karte für Jan-Hendrik Marx (Eintracht Braunschweig)
Marx hingegen hat richtig viel Dusel, nach diesem Brutalo-Foul noch auf dem Platz zu bleiben. Ohne Chance auf den Ball rauscht der 27-Jährige per Grätsche von hinten in Ritzka hinein. Mit Gelb ist der ehemalige Mannheimer definitiv gut bedient.
73.
14:33
Immanuël Pherai
Gelbe Karte für Immanuël Pherai (Eintracht Braunschweig)
Pherai lässt das Timing im Zweikampf vermissen und erwischt seinen Gegenspieler leicht am Fuß. Gelb ist hierbei möglicherweise etwas zu viel des Guten.
72.
14:33
Der FCSP konzentriert sich jetzt wieder mehr auf die Defensive und lässt die Braunschweiger kommen. Die Gäste lauern auf Umschaltsituationen.
69.
14:31
Michael Schiele reagiert auf den plötzlichen Rückstand und vollzieht nun einen Doppelwechsel. Bryan Henning und der wiedergenesene Immanuël Pherai sollen nun für neue Impulse im Spiel nach vorne sorgen. Zwangsläufig muss der BTSV jetzt mehr für die Partie machen.
69.
14:30
Immanuël Pherai
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Immanuël Pherai
69.
14:30
Fabio Kaufmann
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Fabio Kaufmann
69.
14:30
Bryan Henning
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Bryan Henning
69.
14:30
Robin Krauße
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Robin Krauße
68.
14:28
Manolis Saliakas
Tooor für FC St. Pauli, 0:1 durch Manolis Saliakas
Aus dem Nichts gehen die Kiezkicker jetzt im Zuge einer sensationellen Einzelaktion von Saliakas in Führung. Hartel legt im Zentrum quer für den Griechen, der aus 24 Metern etwas zu viel Platz hat und einfach mal draufhält. Der Rechtsschuss sieht zunächst so aus, als gehe er am Tor vorbei, senkt sich dann aber im perfekten Moment in den Knick hinein. Fejzić zuckt nicht einmal und bleibt regungslos auf der Linie kleben bei diesem Kunstschuss.
66.
14:27
Beim anschließenden Vorstoß sind auch für Betim Fazliji alle potenziellen Anspielstationen zugestellt. Der 23-Jährige probiert es deshalb einfach mal aus der Distanz, jagt den Rechtsschuss aber deutlich über das Tor der Eintracht hinweg. Abstoß Braunschweig.
65.
14:26
Amenyido kann ein Zuspiel in die Tiefe mit dem Rücken zum Tor zumindest mal behaupten und festmachen. Nach seiner Ablage für die nachrückenden Mitspieler steht die Defensive der Niedersachsen aber einmal mehr zu gut, als dass die Norddeutschen zum Abschluss kommen könnten.
63.
14:23
Die Kiezkicker bleiben bemüht, tun sich offensiv gegen die starke BTSV-Defensive aber weiterhin schwer. Hartel schlägt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld zu weit in die gegnerische Box, sodass Fejzić das Leder sicher aus der Luft pflücken kann.
60.
14:21
Timo Schultz vollzieht jetzt den nächsten Doppelwechsel. Betim Fazliji und Lukas Daschner übernehmen für die letzte halbe Stunde.
60.
14:20
Lukas Daschner
Einwechslung bei FC St. Pauli: Lukas Daschner
60.
14:20
Igor Matanović
Auswechslung bei FC St. Pauli: Igor Matanović
60.
14:20
Betim Fazliji
Einwechslung bei FC St. Pauli: Betim Fazliji
60.
14:20
Afeez Aremu
Auswechslung bei FC St. Pauli: Afeez Aremu
58.
14:19
Beide Teams machen jetzt deutlich mehr Druck im Spiel nach vorne, wodurch das Tempo im zweiten Durchgang bislang angenehm hoch und die Partie bei Weitem nicht mehr so ein typisches 0:0-Spiel wie noch in den ersten 45 Minuten ist.
55.
14:16
Pfosten für Braunschweig! Wahnsinn, den muss Anthony Ujah machen! St. Pauli verliert den Ball im gegnerischen Drittel und läuft in einen Bilderbuchkonter. Ujah kann ganz alleine auf das Gästetor laufen und sich im Eins-gegen-Eins gegen Vasilj die Ecke aussuchen. Aus zwölf Metern setzt er den Rechtsschuss aufs rechte untere Eck aber nur an den Pfosten. Riesendusel für den FCSP.
52.
14:12
Robin Krauße
Gelbe Karte für Robin Krauße (Eintracht Braunschweig)
Braunschweig ist weit aufgerückt und verliert den Ball. Krauße muss gegen Amenyido zum taktischen Foul greifen, um den Konter zu unterbinden. Klare Gelbe Karte.
50.
14:11
De Medina klärt zur Ecke, bei der nun auch die Kiezkicker zum Abschluss kommen. Hartel findet mit dem ruhenden Ball Matanović, dessen Kopfball aus der Drehung heraus jedoch nur auf dem gegnerischen Tor landet.
47.
14:08
Der erste Abschluss des zweiten Durchgangs gehört den Hausherren. Lion Lauberbach ist über links durch und nimmt Maß aufs lange Eck, das er nur knapp verfehlt. Abstoß St. Pauli.
46.
14:06
Die Mannschaften kehren aufs Feld zurück. Weitere Wechsel lassen noch auf sich warten. Weiter geht's.
46.
14:05
Anpfiff 2. Halbzeit
45.+2
13:52
Halbzeitfazit:
Zur Pause steht es zwischen Braunschweig und St. Pauli noch 0:0 und das Ergebnis ergibt definitiv Sinn. Beide Mannschaften brauchten viel Zeit, um im Spiel anzukommen, und konzentrierten sich zunächst auf ihre Defensive. Ein heftiger Zusammenprall zwischen Benković und Irvine, der beide Spieler mit Platzwunde am Kopf zurückließ und die Gäste zum frühen Wechsel zwang, raubte dem Spiel zusätzlich das Tempo. Nachdem dann endlich die lange Abtastphase endete, hatten beide Teams durchaus offensive Phasen. Weil allerdings sowohl den Löwen als auch den Kiezkickern in den Umschaltmomenten Tempo und Präzision fehlten, blieben die richtig zwingenden Strafraumszenen noch aus. Offensiv birgt die Partie für beide Teams richtig viel Steigerungspotenzial.
45.+2
13:49
Ende 1. Halbzeit
45.+2
13:49
Mit etwas Glück rutscht ein halbhoher Ball aus dem rechten Halbfeld zu Ritzka durch, der die Direktabnahme aus neun Metern aber umständlich per Außenrist nehmen muss. Der Abschluss geht gut zwei Meter über die Querlatte hinweg.
45.+1
13:47
Wie es zu erwarten war, wird die lange Unterbrechung des Zusammenpralls zwischen Benković, der mit Turban weiterspielen konnte, und Irvine, für den es nicht mehr weiterging, nun nachgespielt. Mit zwei Minuten fällt der Nachschlag allerdings bemerkenswert kurz aus.
45.
13:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
43.
13:46
Die Hamburger sind jetzt wieder etwas mehr am Drücker, kommen aber einfach zu keinen zwingenden Abschlüssen. Bei einem Zuspiel in die Box kann Metcalfe die Kugel nicht halten. Als ihm dann der Ball auch noch an den Unterarm springt, endet auch dieser Vorstoß ohne etwas Zählbares. Freistoß Braunschweig.
40.
13:43
Erneut arbeitet sich Manolis Saliakas über rechts nach vorne und sucht dann mit einem weiteren hohen Ball Igor Matanović. Der Angreifer kommt nun auch an das Zuspiel, kann es aber per Schulter nur unkontrolliert weiterleiten. Der verunglückte Abschluss kommt dennoch nicht schlecht, verfehlt das Tor der Eintracht aber knapp. Abstoß BTSV.
39.
13:42
Nach scharfem Ball in die Tiefe sprinten Hartel und Fejzić zum Ball. Der BTSV-Keeper kann gerade noch rechtzeitig die Kugel wegfausten, die allerdings bei den aufgerückten Hamburgern landet. Die Defensive der Löwen besetzt dann aber geschickt die Box und verhindert einen Abschluss der Kiezkicker.
38.
13:39
Filip Benković
Gelbe Karte für Filip Benković (Eintracht Braunschweig)
Benković tritt seinem Gegenspieler von hinten in die Hacken und sieht dafür die Gelbe Karte. Es ist seine erste Verwarnung in der laufenden Saison.
37.
13:39
Die richtig dicken Chancen lassen weiterhin auf sich warten. Insgesamt machen beide Defensivreihen einen richtig guten Job. Der Behrendt-Freistoß vor drei Minuten war offiziell der erste Torschuss der chancenarmen, aber dennoch intensiven Partie.
34.
13:36
Beim ruhenden Ball packt Brian Behrendt einfach mal die rechte Klebe aus und jagt das Leder aus 17 Metern frontal auf Nikola Vasilj. Der FCSP-Keeper bekommt zwar die Fäuste hoch und kann den Einschlag verhindern, wird aber von der Wucht des Aufpralls selbst fast ins eigene Tor zurückgeworfen. Was für ein Pfund!
33.
13:35
Kaufmann windet sich vor Schmerzen am Boden, kann aber weiterspielen. Vasilj leitet seine Mauer an.
32.
13:34
Afeez Aremu
Gelbe Karte für Afeez Aremu (FC St. Pauli)
Kaufmann stößt vom rechten Flügel aus mit viel Tempo ins Zentrum vor und wird bei seinem Abschluss aus gut 16 Metern an der Strafraumgrenze von Arema per Grätsche von den Beinen geholt. Klare Gelbe Karte und eine gute Freistoßposition für die Eintracht.
30.
13:34
Hartel macht es im Zentrum einfach mal alleine und bleibt mit etwas Dusel am Ball. Ehe er im Sechzehner aber zum Abschluss kommt, wirft sich ein Braunschweiger Verteidiger dazwischen und trennt den 26-Jährigen mit einer perfekt getimten Grätsche vom Ball.
27.
13:29
Den fälligen Freistoß klärt De Medina am ersten Pfosten zur Ecke. Ein Fall für Hartel, der das Leder allerdings zentral und hoch direkt vors Tor der Löwen schlägt. Fejzić hat keine Mühe, die Kugel sicher aus der Luft zu pflücken.
26.
13:28
Jannis Nikolaou
Gelbe Karte für Jannis Nikolaou (Eintracht Braunschweig)
Nikolaou kommt per Grätsche zu spät gegen Ritzka und trifft nur seinen Gegenspieler. Das bringt ihm die erste Gelbe Karte der Partie ein.
24.
13:26
Die Hamburger tragen mal einen Entlastungsangriff vor, der jedoch für keine Gefahr sorgt. Die Saliakas-Flanke in den gegnerischen Strafraum ist deutlich zu hoch für Matanović und segelt ins Toraus. Abstoß Braunschweig.
22.
13:25
Der BTSV ist inzwischen richtig gut im Spiel und sorgt insbesondere auf dem linken Flügel über den schwer zu bremsenden Donkor für Gefahr. Nach der notgedrungenen taktischen Umstellung tun die Kiezkicker sich defensiv sichtlich schwer.
19.
13:20
Auf der anderen Seite wehrt Vasilj eine scharfe Donkor-Flanke fahrig in die Füße von Marx ab, dessen Volley aus 13 Metern gerade noch so zur Ecke geblockt wird. Der ruhende Ball bringt anschließend nichts weiter ein.
17.
13:19
Metcalfe bedient am Sechzehner Matanović, der sich gut lösen kann, jedoch nur aus spitzem Winkel zum Abschluss kommt. Der stramme Flachschuss aus sieben Metern klatscht nur ans Außennetz.
16.
13:18
Die Eintracht erarbeitet sich bei Vorstoß über links einen Eckball, den Marx hoch ins Zentrum bringt. Im engen Fünf-Meter-Raum kann Vasilj nicht wirklich souverän klären, hat aber Glück, dass seine Vorderleute schneller als die Braunschweiger schalten und den vakanten Ball resolut klären.
13.
13:15
Die lange Verletzungspause sorgt dafür, dass die Partie noch nicht so wirklich über die Abtastphase hinausgekommen ist. Der BTSV steht überdies ausgesprochen tief und überlässt den Gästen aus dem Norden bislang die Initiative. Wirklich viel Zug zum Tor legen die Kiezkicker aber noch nicht an den Tag.
10.
13:14
Bitter für die Gäste: Der gerade erst zurückgekehrte Irvine kann nicht weitermachen, was Schultz zum frühen Wechsel zwingt. Es wird direkt ein Doppelwechsel daraus. Da bei Nemeth keine Verletzung erkennbar war, scheint der FCSP-Trainer die Taktik einmal komplett umgestellt zu haben.
10.
13:13
Adam Dźwigała
Einwechslung bei FC St. Pauli: Adam Dźwigała
10.
13:12
David Nemeth
Auswechslung bei FC St. Pauli: David Nemeth
9.
13:12
Connor Metcalfe
Einwechslung bei FC St. Pauli: Connor Metcalfe
9.
13:12
Jackson Irvine
Auswechslung bei FC St. Pauli: Jackson Irvine
9.
13:12
Beide Teams agieren im Moment zu zehnt. Dabei kommen die Gäste nun zur ersten nennenswerten Chance. Nach Angriff über rechts landet die Kugel auf der anderen Seite bei Hartel, dessen Abschluss aus sieben Metern jedoch deutlich über die Querlatte rauscht.
8.
13:09
Die Partie liegt immer noch brach. Während Benković auf dem Feld getackert wird, einen Turban angelegt bekommt und wohl weiterspielen kann, sieht es beim FCSP-Kapitän alles andere als gut aus.
5.
13:08
Irvine und Benković krachen mit den Köpfen gegeneinander und müssen behandelt werden. Beide Spieler tragen eine üble Platzwunde davon und müssen auf dem Feld behandelt werden.
4.
13:06
Die Partie ist noch in der Abtastphase. Beide Teams spielen bei eigenem Ballbesitz sehr zögerlich nach vorne und scheinen erst einmal um defensive Stabilität bemüht zu sein.
1.
13:02
Anpfiff im Eintracht-Stadion. Die Hausherren treten in gelb-blauen Trikots über blauen Hosen an. Die Gäste aus Hamburg spielen ganz in Braun. Der Ball rollt.
1.
13:02
Spielbeginn
12:31
Insgesamt hat es das Duell zwischen Eintracht Braunschweig und St. Pauli bislang schon 61 Mal gegeben und mit 30 Siegen führen die Kiezkicker den direkten Vergleich an (zehn Remis, 21 Niederlagen). Auf Zweitliga-Ebene musste der BTSV dabei gegen die Kiezkicker so viele Niederlagen hinnehmen wie gegen keinen anderen Klub (zwölf Niederlagen aus 20 Zweitliga-Duellen). Das bis dato letzte Heimspiel in der 2. Liga gewannen die Löwen aber mit 2:1 gegen die Braun-Weißen.
12:25
Letzten Samstag spielte St. Pauli im eigenen Stadion 0:0 gegen den 1. FC Heidenheim. FCSP-Trainer Timo Schultz verändert seine Startformation heute auf zwei Positionen: Nach abgesessener Gelbsperre kehrt Kapitän Jackson Irvine zurück in die Startelf. Für ihn bleibt Carlo Boukhalfa draußen (Bank). Außerdem übernimmt Igor Matanović für Johannes Eggestein (ebenfalls Bank).
12:19
Der FC St. Pauli kratzte letzte Saison lange am Tor zur Bundesliga, kann in der neuen Spielzeit aber nicht an die gute Form anknüpfen. Aktuell stehen gerade einmal halb so viele Punkte bei den Hamburgern zu Buche wie vor einem Jahr, als die Norddeutschen mit 22 Punkten aus zehn Partien die Tabelle anführten. Die Kiezkicker gewannen erst zwei ihrer ersten zehn Ligaspiele und durchliefen zuletzt eine lange Durststrecke. Seit sechs Partien ist der FCSP inzwischen sieglos (vier Remis, zwei Niederlagen). Ligaweit wartet nur Sandhausen noch länger auf einen Dreier (sieben Spiele).
12:13
Auch am vergangenen Sonntag punktete der BTSV beim 1:1-Remis in Kaiserslautern auf dem Betzenberg. Michael Schiele sieht daraufhin wenig Anlass für Veränderungen und belässt es bei einem einzigen Wechsel: Fabio Kaufmann erhält heute den Vorzug vor Bryan Henning (Bank).
12:07
Aufsteiger Eintracht Braunschweig kommt so langsam aber sicher wieder in der zweithöchsten deutschen Spielklasse an. Die Löwen blieben zuletzt in vier aufeinanderfolgenden Ligaspielen ungeschlagen (zwei Siege, zwei Remis). Dabei konnten die letzten beiden Heimspiele gegen Nürnberg (4:2) und Karlsruhe (2:1) beide gewonnen werden. Allerdings spielte der BTSV noch in keinem der ersten zehn Ligaspiele zu Null. Saisonübergreifend sind es bereits 15 Zweitliga-Spiele ohne Weiße Weste für die Niedersachsen. Das ist in der eingleisigen 2. Bundesliga ein laufender Vereins-Negativrekord.
12:01
Guten Tag und herzlich willkommen aus dem Eintracht-Stadion. Hier empfängt Eintracht Braunschweig heute um 13:00 Uhr den FC St. Pauli im Rahmen des elften Spieltags der 2. Fußball-Bundesliga.
Weiterlesen

11. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
07.10.2022 18:30
Arminia Bielefeld
Bielefeld
1
0
Arminia Bielefeld
Karlsruher SC
Karlsruhe
Karlsruher SC
2
1
Jahn Regensburg
Regensburg
2
1
Jahn Regensburg
SpVgg Greuther Fürth
Gr. Fürth
SpVgg Greuther Fürth
2
1
08.10.2022 13:00
SV Darmstadt 98
Darmstadt
1
0
SV Darmstadt 98
Fortuna Düsseldorf
Düsseldorf
Fortuna Düsseldorf
0
0
Hansa Rostock
Rostock
0
0
Hansa Rostock
SC Paderborn 07
Paderborn
SC Paderborn 07
3
1
Eintracht Braunschweig
Braunschw.
2
0
Eintracht Braunschweig
FC St. Pauli
St. Pauli
FC St. Pauli
1
0
08.10.2022 20:30
Hamburger SV
Hamburger SV
1
1
Hamburger SV
1. FC Kaiserslautern
K'lautern
1. FC Kaiserslautern
1
0
09.10.2022 13:30
1. FC Heidenheim 1846
Heidenheim
2
1
1. FC Heidenheim 1846
Hannover 96
Hannover 96
Hannover 96
1
0
1. FC Nürnberg
Nürnberg
2
1
1. FC Nürnberg
Holstein Kiel
Holstein Kiel
Holstein Kiel
3
0
SV Sandhausen
Sandhausen
1
0
SV Sandhausen
1. FC Magdeburg
Magdeburg
1. FC Magdeburg
0
0
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1SV Darmstadt 98SV Darmstadt 98Darmstadt18116129:151439
    2Hamburger SVHamburger SVHamburger SV18121533:211237
    31. FC Heidenheim 18461. FC Heidenheim 1846Heidenheim18106235:201536
    41. FC Kaiserslautern1. FC KaiserslauternK'lautern1888232:24832
    5SC Paderborn 07SC Paderborn 07Paderborn1892736:221429
    6Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf1892729:22729
    7Hannover 96Hannover 96Hannover 961884626:21528
    8Holstein KielHolstein KielHolstein Kiel1877432:29328
    9Hansa RostockHansa RostockRostock1863917:25-821
    10FC St. PauliFC St. PauliSt. Pauli1848624:25-120
    11SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. Fürth1848623:28-520
    12SV SandhausenSV SandhausenSandhausen1854923:30-719
    131. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg1854916:26-1019
    14Jahn RegensburgJahn RegensburgRegensburg1854920:32-1219
    15Karlsruher SCKarlsruher SCKarlsruhe18531026:31-518
    16Eintracht BraunschweigEintracht BraunschweigBraunschw.1846820:30-1018
    17Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeld18521124:30-617
    181. FC Magdeburg1. FC MagdeburgMagdeburg18521122:36-1417
    • Aufstieg
    • Relegation
    • Relegation
    • Abstieg
    • N = Aufsteiger
    • A = Absteiger