Heute Live
2. Bundesliga

Liveticker

34. Spieltag
StadionVoith-Arena, Heidenheim
Zuschauer10.599
Schiedsrichter
Assistent 1
Assistent 2

Torschützen

90.
17:27
Fazit:
Und dann ist Feierabend in der Voith-Arena. Der 1. FC Heidenheim bringt die Führung über die Zeit und gewinnt mit 2:0 gegen den Karlsruher SC. Die zweite Halbzeit startete ähnlich offen wie die Erste endete. Doch Karlsruhe schaffte es wieder nicht ihre Chancen zu verwerten. Richtung Ende der Begegnung verlor die Partie an Fahrt. Bedingt durch die vielen Unterbrechungen kam kein richtiger Spielfluss mehr zustande. Doch die Heimmannschaft hatte durchaus Möglichkeiten die Entscheidung zu erzielen. Demnach ist es ein verdienter Sieg für Heidenheim, die dadurch die Saison voraussichtlich auf einem ordentlichen sechsten Tabellenplatz beenden. Mit 52 Punkten haben sich die Heidenheimer im Vergleich zur vergangenen Saison um einen Punkt und zwei Plätze verbessert. Die Karlsruher schließen die Spielzeit 21/22 auf Platz 12 ab, dürften mit dem Saisonverlauf jedoch weitestgehend zufrieden sein. Das war es vom Saisonfinale in der 2. Bundesliga. Bis zur nächsten Saison! Einen schönen Sonntag und bleibt gesund!
90.
17:19
Spielende
90.
17:19
Schimmer bekommt ein gutes Zuspiel und geht mit dem ersten Kontakt am Verteidiger vorbei. Mit dem zweiten zieht er aus 13 Metern zentraler Position mit links ab. Doch sein Schuss geht knapp über den Kasten von Max Weiß.
89.
17:17
Die mangelnde Chancenverwertung muss sich Karlsruhe heute vorwerfen lassen. Da wären mit Sicherheit zwei Treffer drin gewesen.
88.
17:17
Schleusener hat nochmal den Anschluss auf dem Fuß! Mainka verliert die Kugel in der Innenverteidigung und Schleusener hat freie Bahn. Aus 14 Metern versucht er den Ball ins rechte Eck zu schieben. Doch Müller ist hellwach und kann stark zur Ecke parieren.
86.
17:15
Melvin Ramusović
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Melvin Ramusović
86.
17:15
Jonas Föhrenbach
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Jonas Föhrenbach
85.
17:14
Stefan Schimmer
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Stefan Schimmer
85.
17:14
Tim Kleindienst
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Tim Kleindienst
85.
17:14
Auch Karlsruhe hat nochmal doppelt gewechselt. Doch viel wird wohl nicht mehr gehen. Seit der 65. Minute ist die Luft raus und beide Teams schauen dem Saisonabschluss entgehen.
83.
17:12
Ricardo van Rhijn
Einwechslung bei Karlsruher SC: Ricardo van Rhijn
83.
17:12
Jannis Rabold
Auswechslung bei Karlsruher SC: Jannis Rabold
83.
17:12
Daniel O'Shaughnessy
Einwechslung bei Karlsruher SC: Daniel O'Shaughnessy
83.
17:12
Robin Bormuth
Auswechslung bei Karlsruher SC: Robin Bormuth
81.
17:12
Auch für den Doppeltorschützen ist Schluss. Serra wird von Rittmüller ersetzt.
80.
17:10
Marvin Rittmüller
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Marvin Rittmüller
80.
17:10
Robert Leipertz
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Robert Leipertz
80.
17:10
Konstantin Kerschbaumer
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Konstantin Kerschbaumer
80.
17:10
Kevin Sessa
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Kevin Sessa
79.
17:09
Leipertz trifft in seinem letzten Spiel! Wieder können sie sich gut durchspielen und Leipertz kommt am Sechzehner frei an die Kugel. Er nimmt sich die Zeit und schließt aus 14 Metern unhaltbar ins linke Eck ab. Doch Leipertz steht knapp im Abseits und der Treffer zählt nicht. Das war die letzte Aktion von Leipertz, der Heidenheim in Richtung Paderborn verlässt.
77.
17:06
Die Heidenheimer konzentrieren sich derweil nur noch aufs Verteidigen und spielen zur Not die langen Bälle raus auf Kühlwetter. So wie in dieser Situation. Der Mittelfeldakteur kann sich durchsetzen und geht Richtung Sechzehner. Dort macht er einen Haken und schließt aus 15 Metern ab. Sein Linksschuss aufs kurze Eck geht jedoch über den Kasten.
74.
17:04
Die letzten Minuten plätschern etwas vor sich hin. Bestimmt wird diese Phase durch Zweikämpfe im Mittelfeld und einigen Ballunsicherheiten. Den Gästen fehlt die zündende Idee die Abwehrreihe der Heidenheimer zu überwinden.
72.
17:01
Heidenheim steht jetzt sehr sicher. Der KSC wirkt ein wenig ratlos und mit dem Ballbesitz überfordert. Das Heimteam macht das in der zweiten Halbzeit sehr clever und lässt die Gäste kommen.
70.
16:59
Den Karlsruhern bleiben noch 20 Minuten Zeit. Spielerisch ist es weiterhin ausgeglichen.
68.
16:57
Nach der hektischen Phase rund um die 60. Minute wird es jetzt etwas ruhiger. Der KSC ist bemüht sich nach vorne zu spielen, um den Anschluss zu bezwingen. Doch die Heidenheimer können sich immer befreien.
66.
16:55
...Heise versucht es mit links über die Mauser zu schlenzen. Doch sein Schuss ist zu hoch angesetzt und geht einen Meter über den Kasten.
65.
16:54
Der KSC bekommt 20 Meter vor dem Kasten einen Freistoß zugesprochen. Aus zentraler Position könnte etwas gehen...
63.
16:53
Christian Eichner reagiert und bringt zwei neue für die Offensive. Vielleicht gelingt den Karlsruhern noch der Anschluss. Es ist noch genügend Zeit auf der Uhr.
61.
16:51
Benjamin Goller
Einwechslung bei Karlsruher SC: Benjamin Goller
61.
16:51
Malik Batmaz
Auswechslung bei Karlsruher SC: Malik Batmaz
61.
16:51
Tim Rossmann
Einwechslung bei Karlsruher SC: Tim Rossmann
61.
16:51
Kilian Jakob
Auswechslung bei Karlsruher SC: Kilian Jakob
61.
16:50
Gelbe Karte für Tim Breithaupt (Karlsruher SC)
Nach einem Foul von Kleindienst an Breithaupt geraten beide aneinander. Für die Schubserei sehen beide die Gelbe Karte.
60.
16:50
Tim Kleindienst
Gelbe Karte für Tim Kleindienst (1. FC Heidenheim 1846)
59.
16:50
Auf der anderen Seite klingelt es im Kasten vom KSC. Tim Kleindienst wird durch die Gasse in die gegnerische Hälfte geschickt und befindet sich im Eins-gegen-Eins mit Weiß. Der Heidenheimer behält die Ruhe und kann aus 14 Metern locker einschieben. Doch zuvor steht Kleindienst Zentimeter im Abseits.
58.
16:47
Das muss der Anschlusstreffer sein! Batmaz erobert die Kugel am Sechzehner des Gegners und kann auf Hofmann querlegen. Der hat nur noch das leere Tor und Hüsing vor sich. Aber der Karlsruher schafft es aus zwölf Metern nicht die Kugel im Tor unterzubringen und Hüsing klärt vor der Linie.
56.
16:46
Es bleibt weiter eine unterhaltsame Partie. Kühlwetter geht über die linke Seite. Der Heidenheimer zieht in die Mitte uns schließt aus 18 Metern ab. Sein Flachschuss kommt gut, doch Weiß ist zur Stelle und kann parieren. Im Nachfassen hat ihn der 17-Jährige sicher.
55.
16:44
Auf der anderen Seite kann Heidenheim wieder kontern. Schnell gehen sie ins Umschaltspiel und bringen den Ball zu Leipertz. Der kann im Zentrum seinen Raum nutzen und macht Meter in Richtung Strafraum. Kurz vorm Sechzehner schließt er ab und verfehlt den linken Pfosten nur um Zentimeter.
54.
16:43
Wieder bereiten die Karlsruher ihren Angriff lange vor und spielen schön von hinten raus. Meistens geht es dann über Jakob und die linke Seite. Doch die Hereingaben funktionieren nicht so gut.
52.
16:41
Der KSC kommt hier wieder gut rein in die zweite Hälfte. Viele Fehler haben sie auch in der ersten nicht gemacht. Höchstens die mangelnde Chancenverwertung könnte man bemängeln. Auf der anderen Seite funktioniert das besser.
50.
16:40
Kilian Jakob marschiert wieder über die linke Seite und möchte aus dem Halbfeld eine Hereingabe bringen. Die Flanke rutscht ihm über den Fuß und entwickelt sich zu einem gefährlichen Torschuss. Der weite Ball aus 30 Metern wird ganz lang und fällt knapp über den Kasten auf das Netz.
50.
16:38
Stand jetzt stünde der 1. FC Heidenheim übrigens auf dem sechsten Tabellenplatz. Das wäre zum Saisonabschluss nochmal ein schöner Sprung nach oben.
48.
16:37
Busch kommt über die rechte Seite und bringt eine scharfe Hereingabe auf den kurzen Pfosten. Tim Kleindienst läuft gut ein und setzt sich im Kopfballduell durch. Sein Kopfball geht jedoch knapp am Tor vorbei.
47.
16:35
Die Kugel rollt wieder im zweiten Durchgang und der KSC läuft einem 0:2 Rückstand hinterher. Sofort versuchen sie früh Druck aufzubauen. Schleusener geht auf Müller drauf, der ihn beim Abschlag anschießt, die Kugel geht prallt vom Karlsruher ins Toraus.
46.
16:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45.
16:22
Halbzeitfazit:
Pünktlich ertönt der Pausenpfiff! Zur Halbzeit zwischen Heidenheim und Karlsruhe steht es 2:0. Der KSC kam besser in die Partie und setzte die Heimmannschaft in den Anfangsminuten stark unter Druck. Hofmann verpasste den Führungstreffer, als er nach herrlicher Vorarbeit nur den Pfosten traf (5.). Nach der Anfangsviertelstunde wurde es ausgeglichener und Heidenheim kam besser in die Partie. Es entwickelte sich ein offeneres, unterhaltsames Fußballspiel mit Abschlüssen auf beiden Seiten. Erneut verpasste der KSC die Chance sich auf die Anzeigetafel zu bringen, als Jakob nach einem stark ausgespielten Konter erneut nur Aluminium traf und am Querbalken scheiterte (36.). Danach kamen die Minuten von Kevin Serra. Zuerst nutzte er die Unsicherheiten in der Hintermannschaft des KSC aus und konnte seine Mannschaft in Führung bringen (38.). Danach dauerte es nicht lange, bis der Offensivmann nach wunderschönem Kombinationsspiel auf 2:0 erhöhte (42.). Somit geht Heidenheim mit einer komfortablen Führung in die Kabine. Wir freuen uns auf Hälfte zwei! Bis gleich!
45.
16:15
Ende 1. Halbzeit
44.
16:15
Der KSC ist jetzt geschockt. Zwei mal treffen sie Aluminium und kurz vor der Pause steht es aus ihrer Sicht 0:2. Das ganze weil sich Kevin Sessa heute Effizienz auf die Fahne schreibt. Das müssen die Karlsruher jetzt erstmal verdauen.
42.
16:12
Kevin Sessa
Tooor für 1. FC Heidenheim 1846, 2:0 durch Kevin Sessa
Sessa macht den Doppelpack in drei Minuten! Und es ist ein fantastisch herausgespieltes Tor für Heidenheim. Am Sechzehner des Gegners spielen die Heidenheimer one-touch-Fußball und spielen über vier Stationen Sessa frei. Der kann sich wieder im Sechzehner um die eigene Achse und den Gegenspieler drehen und sieht sich erneut alleine vor dem Keeper. Vom Elfmeterpunkt schiebt er das Leder unhaltbar ins linke untere Eck und macht seinen Doppelpack perfekt.
41.
16:11
Auch wenn der KSC die besseren Torchancen hatte, ist der Führungstreffer nicht unverdient. Die Heidenheimer wurden immer gefährlicher und kamen besser vors Tor.
38.
16:08
Kevin Sessa
Tooor für 1. FC Heidenheim 1846, 1:0 durch Kevin Sessa
Sessa bringt seine Mannschaft hier in Führung! Über die rechte Seite kommt Busch und bringt eine flache Hereingabe in die Mitte. Die Abstimmung in der Defensive stimmt beim KSC nicht, sodass Sessa am Fünfmeterraum in Ballbesitz kommt. Dort hat er Zeit sich zu drehen und kann ohne Probleme einschieben. Max Weiß ist da sicherlich machtlos.
36.
16:08
Jakob trifft nur den Querbalken! Der KSC kann kontern und spielt Jakob auf der linken Seite frei. Der geht in den Sechzehner und schließt auf Höhe der linken Strafraumkante wunderbar ab. Sein Abschluss ist unhaltbar für Müller und knallt nur an die Latte. Die Heidenheimer sind erneut im Glück und der KSC scheitert zum zweiten Mal am Aluminium.
34.
16:06
Kühlwetter kommt direkt zu einem Abschluss. Schön können sich die Hausherren am gegnerischen Strafraum festsetzen und spielen in der zweiten Reihe Kühlwetter frei, der sich das Leder zurecht legt und mit rechts abzieht. Sein Schussversuch wird gerade so geblockt und Mainka versucht es mit einem Nachschuss. Der ist jedoch ungefährlich und geht rechts am Tor vorbei.
32.
16:02
Kilian Jakob
Gelbe Karte für Kilian Jakob (Karlsruher SC)
Jakob steigt nach einem Pass von Theuerkauf nachträglich mit dem Fuß drauf. Das ist unnötig und gibt die erste Verwarnung in dieser Partie.
31.
16:01
Geipl scheint sich bei einer Abwehraktion unglücklich vertreten zu haben. Für den Mittelfeldakteur geht es nicht mehr weiter, er kann jedoch das Feld ohne Unterstützung verlassen. Für ihn kommt mit Kühlwetter ein offensiverer Mann.
30.
16:00
Christian Kühlwetter
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Christian Kühlwetter
30.
16:00
Andreas Geipl
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Andreas Geipl
28.
15:59
Heidenheim wird jetzt deutlich stärker. Geipl hat viel Platz im Mittelfeld und versucht es aus 25 Metern zentraler Position. Doch sein Schuss ist kein Problem für Max Weiß, der die Kugel sicher festhalten kann.
26.
15:58
Auf der anderen Seite zeigt Weiß eine klasse Parade! Leipertz chippt die Kugel hinter die Kette zu Tim Kleindienst, der alleine in den Sechzehner geht. Weiß kommt heraus, wartet lange und kann dann den Abschluss von Kleindienst aus 14 Metern überragend mit dem linken Fuß parieren. Bei dem Zuspiel von Leipertz wäre Kleindienst jedoch hauchdünn im Abseits gestanden.
25.
15:56
...der jedoch ungefährlich über alle hinweg segelt.
24.
15:55
Breithaupt kommt nach einer Hereingabe im Rückraum an die Kugel und versucht es aus halblinker Position ca. 23 Meter vor dem Tor mit dem Abschluss. Sein Schuss wird noch leicht vom Gegner abgefälscht und verfehlt den Kasten nur knapp. Es gibt Eckball Nummer sechs...
23.
15:54
Am Sechzehner spielt es der KSC meistens gut und überlegt. Oft bleiben sie jedoch beim letzten Ball oder im Dribbling hängen. So kommen die Gäste schon auf fünf Eckbälle.
21.
15:52
Die Heidenheimer wirken jetzt aktiver und trauen sich mehr nach vorne. Bisher ist noch nicht die Riesengelegenheit entstanden, doch die Unsicherheiten aus den ersten Spielminuten werden weniger.
19.
15:51
Die Karlsruher sind ein wenig im Glück. Nach einer hohen Hereingabe will Bormuth mit der Brust auf Weiß zurücklegen. Sessa lauert und verpasst im Sechzehner die Kugel ganz knapp, sodass Weiß aufnehmen kann. Da hat nicht viel gefehlt.
18.
15:49
Das wirkt beim KSC konzentrierter und wacher. Die Elf von Christian Eichner scheint besser auf dieses Spiel eingestellt zu sein.
16.
15:48
Die nächste gute Chance gehört den Karlsruhern. Andreas Geipl behauptet die Kugel im Mittelfeld eigentlich gut und spielt sie dann Malik Batmaz direkt in den Fuß. Der schaltet schnell um und geht in die gegnerische Hälfte. Schleusener läuft mit und wird schön in die Gasse geschickt. Aus etwas spitzer rechter Position hält er aus 13 Metern drauf, trifft jedoch nur das Außennetz.
15.
15:46
Tim Kleindienst versucht es mal aus gut 35 Metern. Der Stürmer hat ein wenig Raum und zieht aus halblinker Position volley ab. Doch der Versuch ist eher schwach und geht deutlich am Tor vorbei. Aber man kann es ja probieren.
14.
15:45
Heidenheim hat sich jetzt besser sortiert und lässt nicht mehr so viel zu. Doch insgesamt gehört die Anfangsphase eindeutig den Gästen.
12.
15:43
Max Weiß hat seine erste Szene im Profifußball. Föhrenbach nimmt auf der linken Seite die Kugel stark mit und hat plötzlich etwas Platz auf dem Flügel. Er macht einige Meter gut und sucht die Hereingabe zu Kleindienst. Doch Weiß kommt souverän heraus und kann die Flanke sicher abfangen. Die erste Szene für den gerade einmal 17-Jährigen und die hat er sauber gelöst.
11.
15:42
Wieder kommt der KSC gut durchs Mittelfeld. Schleusener versucht mit einem Zuspiel Hofmann durch die Gasse zu schicken, doch Siersleben bekommt gerade so den Fuß dazwischen und verhindert, dass Hofmann alleine auf den Keeper zuläuft.
9.
15:40
Das Aufbauspiel der Heidenheimer ist zusätzlich zu fehlerbelastet. Einfache Pässe finden nicht den Mitspieler und sind somit leichte Beute für die Karlsruher Defensive.
7.
15:38
Heidenheim hat Schwierigkeiten in dieses Spiel zu kommen. Der KSC übernimmt die Spielkontrolle und setzt die Heimmannschaft früh unter Druck. Das funktioniert in der Anfangsphase sehr gut.
5.
15:36
Und Hofmann trifft nur den Pfosten! Wieder setzen sich die Karlsruher am gegnerischen Sechzehner fest und von der linken Strafraumkante bringt Jakob eine wunderschöne Außenristflanke in den Strafraum. Dort findet er Hofmann, der die Kugel super mit der Brust verarbeitet und aus zehn Metern im fallen zum Abschluss kommt. Sein Abschluss prallt an den rechten Pfosten und kann dann von der Heidenheimer Hintermannschaft geklärt werden.
4.
15:34
Karlsruhe erwischt den besseren Start und geht direkt mutig nach vorne. Inzwischen haben die Gäste schon den dritten Eckball und kommen immer wieder an den Sechzehner.
2.
15:33
Der KSC kann sich zu Beginn in der gegnerischen Hälfte festsetzen und erkämpft sich einen Eckball. Die Hereingabe von der linken Seite findet in der Mitte Robin Bormuth, der aus elf Metern einen Kopfball auf den Kasten bringt. Dieser kommt jedoch zu mittig und ist kein Problem für Kevin Müller zwischen den Pfosten.
1.
15:31
Das Spiel ist angepfiffen und sofort ist Stimmung in der Arena. Sowohl die Heidenheimer Heimfans als auch die Karlsruher im Gästeblock machen ordentlich Lärm für ihre Teams.
1.
15:30
Spielbeginn
15:28
Bei herrlichen Fußballbedingungen und ausgelassener Stimmung kann es losgehen. Die Spieler machen sich bereit und Schiedsrichter Florian Heft wird die Begegnung jeden Moment anpfeifen. Wer schnappt sich den Sieg im Derby zum Saisonfinale? Heidenheim gegen den KSC. Wir freuen uns auf packende 90 Minuten!
15:18
Das Hinspiel konnte der KSC mit 3:2 für sich entscheiden. Der doppelte Torschütze von damals, Malik Batmaz, ist auch heute wieder von Beginn an dabei. Auch wenn die Heidenheimer auf dem Papier als leichter Favorit in diese Partie gehen, konnten die Gastgeber die letzten drei Begegnungen gegen den KSC nicht gewinnen. Heute möchten sie das vor heimischen Publikum in der Voith-Arena ändern.
15:11
Beide Teams sind in letzter Zeit nicht in bestechender Form. Heidenheim hat aus den letzten fünf Spielen nur einen Sieg mitgenommen. Dieser gelang vergangene Woche gegen Jahn Regensburg. Mit 2:0 konnte die Elf von Frank Schmidt die Regensburger schlagen und die Negativserie beenden. Der KSC wartet hingegen seit sechs Ligapartien auf einen Sieg. Es gab zwei Niederlagen und vier Unentschieden jedoch keinen Dreier für die Karlsruher. Vergangenen Spieltag musste man gegen Dynamo Dresden, die sich auf dem Relegationsplatz befinden, spät in der Nachspielzeit den Ausgleichstreffer zum 2:2 kassieren. Bitter für die heutigen Gäste, die im Derby nochmal alles daran setzen werden, ihr kleines Formtief zur Sommerpause abzulegen.
15:02
Beide Mannschaften kämpfen heute nur noch um einen gelungenen Saisonabschluss. Der KSC hat schon länger den Klassenerhalt sicher und findet sich mit 41 Punkten auf dem elften Rang wieder. Heidenheim befindet sich derweil, mit acht Punkten mehr, auf dem achten Tabellenplatz. Mit einem Sieg heute und der nötigen Unterstützung auf den anderen Plätzen, könnten die Hausherren an Nürnberg und Paderborn vorbeiziehen und sich auf Platz sechs verbessern. Außerdem handelt es sich um ein Derby am letzten Spieltag. Somit werden beide Teams versuchen einen Dreier zum Saisonfinale einzupacken und die laufende Spielzeit erfolgreich abzuschließen.
14:50
Bei den Gästen aus Karlsruhe sind es im Vergleich zum letzten Spieltag vier Positionen auf denen gewechselt wurde. Im Tor feiert Max Weiß heute sein Profitdebüt. In der Innenverteidigung ersetzt Bormuth den fehlenden Kobald. Auch im Mittelfeld gibt es Veränderungen. Jakob rückt für Wanitzek in die Startformation und in der Offensive kommt Batmaz für Choi zum Einsatz.
14:45
Die Aufstellungen der Mannschaften sind da! Bei den Gastgebern gibt es lediglich eine Veränderung in der Startformation zu verzeichnen. Rittmüller rotiert raus und nimmt zunächst auf der Bank platz. Dafür ersetzt ihn Marnon Busch auf der rechten Schienenposition.
14:39
Hallo und herzlich willkommen zum finalen Spieltag in der 2. Bundesliga. Der 1. FC Heidenheim empfängt den Karlsruher SC. Um 15:30 beginnt die Partie. Pünktlich vor Anpfiff geht es los mit dem Ticker zu dieser Begegnung.
Weiterlesen

34. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
15.05.2022 15:30
SV Werder Bremen
SV Werder
2
1
SV Werder Bremen
Jahn Regensburg
Regensburg
Jahn Regensburg
0
0
SV Darmstadt 98
Darmstadt
3
3
SV Darmstadt 98
SC Paderborn 07
Paderborn
SC Paderborn 07
0
0
1. FC Heidenheim 1846
Heidenheim
2
2
1. FC Heidenheim 1846
Karlsruher SC
Karlsruhe
Karlsruher SC
0
0
FC St. Pauli
St. Pauli
2
0
FC St. Pauli
Fortuna Düsseldorf
Düsseldorf
Fortuna Düsseldorf
0
0
1. FC Nürnberg
Nürnberg
1
0
1. FC Nürnberg
FC Schalke 04
Schalke 04
FC Schalke 04
2
1
Hannover 96
Hannover 96
3
1
Hannover 96
FC Ingolstadt 04
Ingolstadt
FC Ingolstadt 04
2
1
SV Sandhausen
Sandhausen
3
3
SV Sandhausen
Holstein Kiel
Holstein Kiel
Holstein Kiel
1
0
Dynamo Dresden
Dresden
0
0
Dynamo Dresden
Erzgebirge Aue
Aue
Erzgebirge Aue
1
0
Hansa Rostock
Rostock
2
1
Hansa Rostock
Hamburger SV
Hamburger SV
Hamburger SV
3
0
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0434205972:442865
    2SV Werder BremenSV Werder BremenSV Werder34189765:432263
    3Hamburger SVHamburger SVHamburger SV341612667:353260
    4SV Darmstadt 98SV Darmstadt 98Darmstadt341861071:462560
    5FC St. PauliFC St. PauliSt. Pauli34169961:461557
    61. FC Heidenheim 18461. FC Heidenheim 1846Heidenheim341571243:45-252
    7SC Paderborn 07SC Paderborn 07Paderborn341312956:441251
    81. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg341491149:49051
    9Holstein KielHolstein KielHolstein Kiel341291346:54-845
    10Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf3411111245:42344
    11Hannover 96Hannover 96Hannover 96341191435:49-1442
    12Karlsruher SCKarlsruher SCKarlsruhe349141154:55-141
    13Hansa RostockHansa RostockRostock3410111341:52-1141
    14SV SandhausenSV SandhausenSandhausen3410111342:54-1241
    15Jahn RegensburgJahn RegensburgRegensburg3410101450:51-140
    16Dynamo DresdenDynamo DresdenDresden347111633:46-1332
    17Erzgebirge AueErzgebirge AueAue34682032:72-4026
    18FC Ingolstadt 04FC Ingolstadt 04Ingolstadt34492130:65-3521
    • Aufstieg
    • Relegation
    • Relegation
    • Abstieg