Anzeige

Liveticker

90
5. Spieltag
StadionHolstein-Stadion, Kiel
Zuschauer2.239
Schiedsrichter
Assistent 1
Assistent 2
65
27
31
72
86
89
59
59
67
78
78
7
28
58
38
46
78
78
90
90
14:55
Fazit:
Mit 3:1 holt sich Greuther Fürth am fünften Spieltag den ersten Dreier der Saison 2020/21 und hätte dabei auch deutlich höher gewinnen können, wenn nicht sogar müssen. Nach dem harten Platzverweis gegen Reese kamen die Franken zu etlichen 100%igen Torchancen, die allesamt ungenutzt blieben. Unter anderem schoss Hrgota vor dem leeren Tor aus zwei Metern die Latte an. Für die Störche war es ein gänzlich gebrauchter Tag. Der KSV bekam über weite Strecken der Partie gar keinen Zugriff auf ein blendend aufgelegtes Kleeblatt, das den Abstiegsplatz mit einem echten Paukenschlag verlässt. Lediglich die Torausbeute hätte bei 21 Torschüssen höher ausfallen müssen.
90
14:52
Spielende
90
14:51
Kiel kommt noch einmal, aber Fürth steht defensiv insgesamt zu kompakt und konzentriert, als dass hier noch etwas anbrennen würde.
90
14:49
Vier Minuten gibt es noch als Nachschlag. Der KSV verstärkt noch einmal seine Offensivbemühungen. In einer vielversprechenden Situation fehlt beim finalen Zuspiel auf Mühling aber erneut die Präzision. Der Spieler der Störche erreicht das Zuspiel nicht mehr.
90
14:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90
14:48
Dickson Abiama
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Dickson Abiama
90
14:47
Branimir Hrgota
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Branimir Hrgota
89
14:46
Hauke Wahl
Gelbe Karte für Hauke Wahl (Holstein Kiel)
Der Kieler rennt Hrgota im Zweikampf von hinten in die Beine. Vertretbare Gelbe Karte.
88
14:46
Kiel ist defensiv offen wie ein Scheunentor. Im Drei-gegen-Zwei spielt nun Leweling einen Fehlpass, der die nächste vielversprechende Situation durchkreuzt.
87
14:45
Die nächste unglaubliche Szene! Fürth kontert und rennt im Drei-gegen-Eins aufs Gästetor zu. Stach will nach links für Hrgota ablegen, schiebt die Kugel aber viel zu unplatziert rüber, sodass Hrgota dem Spielgerät gen Eckfahne hinterhereilen muss. Er erreicht das Leder zwar noch, aber der Angriff ist damit trotzdem beendet. Es ist wirklich unfassbar, wie fahrlässig die Franken mit ihren Chancen umgehen. Fürth müsste mindestens 5:1 führen.
86
14:44
Stefan Thesker
Gelbe Karte für Stefan Thesker (Holstein Kiel)
85
14:44
Unfassbar! Das muss das 4:1 sein! Was für eine unglaubliche Szene! Leweling setzt sich über rechts durch und steckt die Kugel ins Zentrum durch, wo Hrgota zwei Meter vor dem leeren Tor stehend tatsächlich das Kunststück vollbringt, die Kugel an die Latte zu nageln, anstatt sie irgendwie über die Linie zu drücken. Stünde es nicht 3:1, wäre hier wohl eine Einladung zum Abendessen für die ganze Mannschaft fällig gewesen!
84
14:41
Auf einmal kommt das Kleeblatt noch einmal gefährlich nach vorne. Hrgota legt perfekt für Leweling ab, der aus 14 Metern frei zum Abschluss kommt. Der wuchtige Schuss ist aber zu zentral, sodass Gelios zur Ecke klären kann, die nichts weiter einbringt.
81
14:38
Die letzten zehn Minuten brechen an und der KSV versucht noch einmal, alles nach vorne zu werfen und auf den Anschluss zu drängen. Von den Franken kommt im Moment nicht mehr allzu viel.
78
14:36
Phil Neumann
Einwechslung bei Holstein Kiel: Phil Neumann
78
14:36
Niklas Hauptmann
Auswechslung bei Holstein Kiel: Niklas Hauptmann
78
14:36
Benjamin Girth
Einwechslung bei Holstein Kiel: Benjamin Girth
78
14:36
Jannik Dehm
Auswechslung bei Holstein Kiel: Jannik Dehm
78
14:36
Anton Stach
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Anton Stach
78
14:36
Paul Seguin
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Paul Seguin
78
14:36
Jamie Leweling
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Jamie Leweling
78
14:35
Håvard Nielsen
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Håvard Nielsen
77
14:35
Der KSV versucht es weiter. Beim Lee-Pass in die Tiefe auf Mees liegt allerdings eine Abseitssituation vor. Erneut fehlt den Störchen die nötige Präzision
75
14:33
Julian Green setzt sich über links durch und macht es alleine. Sein Flachschuss aufs kurze Eck aus ca. 14 Metern geht allerdings nur gegen das Außennetz.
72
14:30
Fabian Reese
Rote Karte für Fabian Reese (Holstein Kiel)
Fabian Reese geht mit gestrecktem Bein in einen hohen Ball und sieht nicht, dass Mërgim Mavraj mit dem Kopf klären möchte. Der Kieler tritt den Fürther zwar mit gestrecktem Bein an den Kopf, allerdings ist klar zu erkennen, dass hier keine Absicht vorlag, sondern einfach nur eine unglückliche Situation. Harte Entscheidung!
69
14:27
Die Störche wehren sich noch einmal. Reese schickt Mees in die Tiefe, der diesen Steilpass mit seiner Grätsche aber denkbar knapp nicht mehr erreicht. Burchert ist zur Stelle und schnappt sich das Leder.
67
14:25
Stefan Thesker
Einwechslung bei Holstein Kiel: Stefan Thesker
67
14:25
Marco Komenda
Auswechslung bei Holstein Kiel: Marco Komenda
65
14:22
Alexander Mühling
Tooor für Holstein Kiel, 1:3 durch Alexander Mühling
Die Hausherren setzen dann aber doch nach und verkürzen auf 1:3. Tilman unterläuft eine hohe Flanke von der linken Seite. Mühling nimmt das Zuspiel von Reese mit der Brust an und trümmert das Leder dann mit einem Gewaltschuss aus sechs Metern unter die Latte. Keine Abwehrchance für Burchert.
63
14:21
Diese VAR-Entscheidung zieht den Störchen gerade endgültig den Stecker. Kiel lässt den Ball recht halbherzig durch die eigenen Hinterreihen laufen. Fürth schaut dabei zu und verdichtet das Zentrum.
60
14:18
Während die Störche doppelt wechseln, läuft der VAR-Check, in deren Rahmen der Unparteiische nun doch auf den vorentscheidenden dritten Treffer der Franken entscheidet.
59
14:17
Fabian Reese
Einwechslung bei Holstein Kiel: Fabian Reese
59
14:17
Janni-Luca Serra
Auswechslung bei Holstein Kiel: Janni-Luca Serra
59
14:16
Joshua Mees
Einwechslung bei Holstein Kiel: Joshua Mees
59
14:16
Fin Bartels
Auswechslung bei Holstein Kiel: Fin Bartels
58
14:16
Håvard Nielsen
Tooor für SpVgg Greuther Fürth, 0:3 durch Håvard Nielsen
Nielsen köpft nun nach ruhendem Ball von Green aus dem rechten Halbfeld aus sieben Metern zum 3:0 ein, das allerdings wegen einer hauchdünnen Abseitssituation zunächst aberkannt wird. Nach zweiminütigem Linienziehen kommt das VAR-Team allerdings zum Schluss, dass Nielsen nicht im Abseits stand. Der Treffer zählt und die Gäste aus Franken sorgen für die Vorentscheidung.
55
14:13
Nach einer Ecke von rechts prüft Nielsen Gelios erneut mit einem nicht allzu harten Kopfball, der allerdings sehr platziert auf das linke untere Toreck fliegt. Der KSV-Keeper ist dennoch zur Stelle und kann das Spielgerät sicher fangen.
53
14:12
Das muss das 3:0 für Fürth sein! Meyerhöher läuft sich rechts frei und bekommt den Ball mustergültig aufgelegt. Im Eins-gegen-Eins scheitert er allerdings an Keeper Gelios, der lange stehenbleibt und letztlich angeschossen wird.
50
14:08
Lee schickt Serra über links, der ein paar Meter läuft und dann hoch zurück auf Lee flankt, der im Kopfballduell aber den Kürzeren zieht. Die Störche kommen dennoch sehr gut aus der Kabine.
47
14:05
Kiel beginnt munter. Lee marschiert links bis zur Grundlinie vor und bringt dann die Kugel scharf hoch in den Sechzehner. Burchert passt aber auf und kann das zu nah als Tor gezogene Leder sicher aus der Luft pflücken.
46
14:04
Die Mannschaften sind zurück auf dem Feld. Bei den Franken bleibt Ernst draußen. Tillman übernimmt positionsgetreu.
46
14:03
Timothy Tillman
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Timothy Tillman
46
14:03
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Sebastian Ernst
46
14:03
Anpfiff 2. Halbzeit
45
13:47
Halbzeitfazit:
Mit einer 2:0-Führung gehen die Gäste aus Fürth in die Kabine und der KSV kann sich über dieses Zwischenresultat in keiner Weise beschweren. Die Störche verschliefen die Anfangsphase komplett und hatten der drückenden Überlegenheit der Franken rein gar nichts entgegenzusetzen. Knapp 20 Minuten dauerte es, ehe Kiel mal gefährlich vors Gästetor kam und halbwegs ins Spiel fand. Die Spielvereinigung setzte allerdings nach und kam mit einem herrlichen Spielzug zum 2:0, dem um ein Haar nur eine Minute später das 3:0 gefolgt hätte, wenn Hrgota den direkten und nicht den umständlichen Weg gewählt hätte. Die Störche brauchen eine dramatische Leistungssteigerung gegen ein gut aufgelegtes Kleeblatt, bei dem angesichts dieser Leistung völlig unverständlich ist, wie saisonübergreifend nur eines der letzten 14 Ligaspiele gewonnen werden konnte.
45
13:46
Ende 1. Halbzeit
45
13:45
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
44
13:44
Da ist die Chance zum Anschlusstreffer! Mühling und Lee kombinieren sich in den Sechzehner nach vorne. Im Fallen hat Lee dann noch das Auge für Bartels, der rechts völlig frei vorm Gästetor steht. Aus sechs Metern erwischt er den Pass aber nicht richtig und setzt das Leder mehrere Meter neben den rechten Pfosten ins Toraus.
41
13:41
Jetzt ist Ioannis Gelios sehr aufmerksam, läuft im richtigen Zeitpunkt heraus und kann einen Pass in die Tiefe vor Nielsen festmachen. Gute Aktion des bislang nicht allzu glücklichen Rückhalts der Störche.
38
13:37
Sebastian Ernst
Gelbe Karte für Sebastian Ernst (SpVgg Greuther Fürth)
Die Franken verlieren den Ball und Ernst hält Lee kurzerhand mit beiden Armen umklammert fest, um einen Umschaltmoment zu unterbinden. Taktisches Foul - klare Gelbe Karte!
37
13:37
Wieder Fürth. Seguin bringt einen Eckball von rechts allerdings zu unpräzise in den Sechzehner. Lee kann per Kopfball klären, aber auch diesen zweiten Ball macht die engagierte Spielvereinigung fest, die in praktisch jeder Situation wacher und aufmerksamer agiert.
34
13:34
Der zweite Gegentreffer zieht dem KSV merklich den Stecker. Nachdem die Störche sich nach einer guten Viertelstunde zunehmend steigerten, kommt im Moment offensiv praktisch gar nichts von den Gastgebern. Es spielt fast ausschließlich das Kleeblatt.
31
13:31
Jae-sung Lee
Gelbe Karte für Jae-sung Lee (Holstein Kiel)
Das nächste Offensivfoul der Störche. Lee langt im Zweikampf gegen Seguin hart zu und nimmt den Ellenbogen zu Hilfe.
29
13:30
Beinahe das 3:0! Ein katastrophaler Fehlpass landet in den Füßen von Hrgota, der alleine aufs Kieler Tor anlaufen kann, es dann aber zu umständlich macht. Beim Versuch, nach innen zu ziehen, bleibt er im nachrückenden Abwehrspieler der Störche hängen. Glück für den KSV.
28
13:28
Branimir Hrgota
Tooor für SpVgg Greuther Fürth, 0:2 durch Branimir Hrgota
Mit einem bärenstarken Spielzug erhöht Fürth auf 2:0. Meyerhöfer wird von Seguin über rechts zur Grundlinie vorgeschickt und hat keinerlei Gegenspieler. In aller Seelenruhe kann er warten, bis Hrgota sich von seinem Gegenspieler absetzt. Der Pass kommt und Hrgota muss aus fünf Metern nur noch vorbei am chancenlosen Gelios einschieben. Kiel findet in dieser Situation defensiv praktisch gar nicht statt.
27
13:26
Janni-Luca Serra
Gelbe Karte für Janni-Luca Serra (Holstein Kiel)
Serra geht gegen Mavraj zu aggressiv ins Pressing und legt den Innenverteidiger der Franken. Das ist ein klares Offensivfoul und eine vertretbare Gelbe Karte.
25
13:26
Raum setzt sich über links durch und hat das Auge für Green, der am Sechzehner völlig frei steht. Der 25-Jährige zieht allerdings nicht sofort ab, sondern stoppt den Ball zunächst, was seinem Gegenspieler die nötige Zeit verschafft, ihn zu stellen und den Schussversuch wegzublocken. Da muss Green schneller schalten.
22
13:22
Wieder setzt sich der starke Lee über links durch und bringt von der Seitenlinie aus einen halbhohen Ball in den Strafraum zu Serra, der den Aufsetzer volley nimmt und sofort aufs Tor zieht. Allerdings zu zentral. Burchert lässt den Ball kurz auf den Boden abtropfen und kann ihn dann sicher festhalten.
20
13:19
Nach dieser Mühling-Ecke kommt es zur ersten Torchance der Kieler. Den kurz ausgeführten Ball passt Meffert zu Mühling zurück, der mit einem Chip im Hinterraum den freien Serra bedient. Der wuchtige Kopfball geht allerdings gut einen Meter über die Querlatte hinweg.
19
13:18
Raum bringt den KSV mit einem krassen Fehlpass ins Spiel. Hauptmann leitet direkt auf Lee weiter, der einen weiteren Eckball herausholt.
16
13:16
Fin Bartels könnte Leon Mühling in die Schnittstelle schicken. Der Pass kommt auch genau im richtigen Zeitpunkt, hat aber viel zu viel Power. Mühling hat keine Chance, an das Spielgerät zu kommen, das wuchtig im Toraus landet. Eine exemplarische Szene für die Anfangsphase der Gastgeber.
16
13:15
Immerhin holen die Störche nun mit einem sehenswerten einen Eckball raus, nachdem Jae-sung Lee sich über links durchsetze. Mühling bringt den ruhenden Ball aber viel zu hoch ins verdichtete Zentrum, wo die Franken keine Mühe haben, den Ball zu klären.
14
13:14
Wieder verliert Kiel den Ball leichtfertig im Aufbauspiel. Der bislang noch ungeschlagene Tabellenzweite steht in der Anfangsphase völlig neben sich.
11
13:11
Bei eigenem Abstoß verliert der KSV erneut den Ball. Die Norddeutschen sind noch nicht im Spiel angekommen und stehen weiter neben sich. Hrgota will nach mehreren Übersteigern dann aus 15 Metern erneut abschließen. Sein Schuss wird allerdings zur Ecke geblockt, die dann nichts weiter einbringt. Fürth drückt gegen konsternierte Kieler dennoch aufs 2:0.
9
13:09
Die Franken setzen weiter nach. Håvard Nielsen versucht es aus der Distanz, verfehlt den Kasten der Kieler aber deutlich.
7
13:06
Paul Seguin
Tooor für SpVgg Greuther Fürth, 0:1 durch Paul Seguin
Im Gegenstoß belohnt sich das Kleeblatt für einen starken Start mit dem 1:0. Seguin behauptet einen hohen Ball im Laufduell gegen van den Bergh, dringt mit dem Spielgerät am Fuß in den Sechzehner ein und schließt dann aus acht Metern mit einem strammen Rechtsschuss in Richtung des langen Ecks zur frühen Führung ab. Gelios muss den Treffer aber ein Stück weit auch auf seine Kappe nehmen. Beim nicht übermäßig platzierten Schuss macht der Keeper der Störche keine gute Figur.
6
13:06
Fin Bartels hat auf dem rechten Flügel viel Platz. Seine Flanke in den Sechzehner ist allerdings viel zu unpräzise und verfehlt seine Mannschaftskameraden deutlich. Das Kleeblatt hat keine Mühe, den Ball festzumachen.
4
13:04
Wieder Fürth. Die Gäste beginnen sehr engagiert. Einen Freistoß aus 21 Metern setzt Branimir Hrgota aber gut zwei Meter über die Querlatte hinweg.
2
13:03
Julian Green setzt sich alleine gegen Fin Bartels und Jannik Dehm durch und zieht dann aus 20 Metern einfach mal ab. Der Flatterball überwindet Ioannis Gelios, klatscht allerdings nur an die Oberkante der Latte und von dort ins Toraus. Abstoß für die Störche, aber ein erstes Ausrufezeichen seitens der Gäste.
1
13:00
Der Ball rollt im Holstein-Stadion. Die Gastgeber treten in ihren gewohnten Heimfarben an: Blaue Trikots, weiße Hosen, rote Stutzen. Die Gäste aus Franken sind ganz in Schwarz gekleidet. Los geht's.
1
13:00
Spielbeginn
12:28
Sechs Mal standen sich beide Mannschaften bislang übrigens gegenüber (Bilanz: 2/3/1). Dabei konnten die Franken bislang noch nie ein Auswärtsspiel in Kiel gewinnen. Auf eine 1:3-Pleite im ersten Gastspiel im Holstein-Stadion folgte zuletzt allerdings sowohl in der Saison 2018/19 als auch im letzten Duell vom 8. März 2020 jeweils ein Punktgewinn beim 2:2-, bzw. 1:1-Remis. Aktuell sind die Störche seit drei Aufeinandertreffen mit den Fürthern unbesiegt.
12:17
Obwohl es noch keinen Dreier gab, hält sich Stefan Leitl mit Veränderungen an seiner Startaufstellung vollständig zurück. Lediglich einen Wechsel nimmt der Übungsleiter nach der jüngsten 0:1-Niederlage gegen den HSV vor, der zudem rein verletzungsbedingter Natur ist. Für Maximilian Bauer (Oberschenkelverletzung) spielt heute Paul Jaeckel von Beginn an in der Innenverteidigung an der Seite von Mërgim Mavraj.
12:16
Die Fürther Kleeblätter hatten derweil mit deutlich größeren Problemen zu kämpfen. Nach vier Spieltagen ist die Spielvereinigung nach wie vor sieglos. Nach drei Remis zum Saisonauftakt gab es trotz 40 Minuten in Überzahl am vergangenen Samstag eine 0:1-Heimpleite gegen den Hamburger SV. Dementsprechend bekleiden die Franken im Moment einen direkten Abstiegsplatz, könnten aber bereits mit einem Remis heute an Braunschweig und Karlsruhe vorbeiziehen, die beide schon gestern spielten.
12:12
Dementsprechend sieht der Chefcoach der Störche wenig Bedarf für Veränderungen. Im Vergleich zum jüngsten 2:0-Auswärtssieg bei den Würzburger Kickers kommt es lediglich zu zwei Wechseln. Der wieder genesene Fin Bartels rückt für Fabian Reese (Bank) wieder in die Starfelf. Außerdem beginnt Niklas Hauptmann für Joshua Mees.
12:01
Die Störche legten einen regelrechten Traumstart hin. Zehn von zwölf möglichen Punkten holte die Kieler Sportvereinigung, die damit aktuell auf einem direkten Aufstiegsplatz steht. Das Prunkstück der Mannschaft von Ole Werner ist dabei die Defensive. Erst ein einziges Gegentor musste Holstein an vier Spieltagen hinnehmen. Das ist ligaweiter Bestwert.
12:01
Guten Tag und herzlich willkommen aus dem Holstein-Stadion, in dem Holstein Kiel am fünften Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga um 13:00 Uhr die SpVgg Greuther Fürth empfängt.
2. Bundesliga 2. Bundesliga
Anzeige
Anzeige