Anzeige

Liveticker

90
17. Spieltag
StadionMax-Morlock-Stadion, Nürnberg
Zuschauer25.275
Schiedsrichter
Assistent 2
38
67
65
81
85
86
77
90
90
62
81
86
90
15:36
Fazit:
Holstein Kiel sichert sich durch den Ausgleich in letzter Sekunde einen Punkt beim FC Nürnberg. Das Ergebnis lässt ein ereignisreiches Spiel vermuten, allerdings gab es kaum Torchancen. Nürnberg zeichnete gelang die 2:0-Führung durch eine brutale Effizienz. Die Gäste spielten Pass um Pass, ohne dabei jedoch vor den Kasten zu kommen. Erst durch den Anschlusstreffer wurden sie richtig zielstrebig und entwickelten im anschließenden Sturmlauf endlich Schwung. Dadurch gelang in der letzten Aktion der Begegnung der entscheidende Treffer zum Punktgewinn. Nürnberg hat über 75 Minuten kaum etwas zugelassen, muss sich aber dennoch vorwerfen lassen, dass sie sich in der Schlussviertelstunde noch weiter zurückgezogen haben, und damit die Störche vor das eigene Tor eingeladen haben. Der FCN ist damit seit zehn Pflichtspielen ohne Sieg und schließt die Hinrunde enttäuschend auf dem 16. Platz ab.
90
15:23
Spielende
90
15:22
Stefan Thesker
Tooor für Holstein Kiel, 2:2 durch Stefan Thesker
Der Last-Minute-Ausgleich! Der Ex-Fürther Thesker schockt den Club! Von links kommt die letzte Flanke des Spiels auf den langen Pfosten. Özcan setzt sich durch und legt aus sechs Metern per Kopf in die Mitte. Dort wimmelt es nur so vor Spielern. Thesker hat dennoch genug Platz den Ball mit der Stirn links ins Netz zu köpfen. Das gesamte Team läuft mit ihm zum Jubel. Das Spiel wird gar nicht erst wieder angepfiffen!
90
15:20
Johannes van den Bergh
Gelbe Karte für Johannes van den Bergh (Holstein Kiel)
90
15:20
Drei Minuten gibt es oben drauf. Van den Bergh regt sich dermaßen über eine Schiedsrichterentscheidung auf, dass er nach der gelben Karte beinahe auch noch Gelb-Rot im Anschluss sieht.
90
15:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
89
15:19
Porath bringt aus dem rechten Halbfeld eine Hereingabe auf den kurzen Pfosten. Zehn Meter vom Kasten entfernt verlängert Serra und das Leder streicht nur einen knappen Meter am langen Pfosten vorbei. Das war knapp!
86
15:17
Nürnberg versucht fast nur noch, Zeit von der Uhr zu nehmen.
86
15:16
Makana Baku
Einwechslung bei Holstein Kiel: Makana Baku
86
15:16
Phil Neumann
Auswechslung bei Holstein Kiel: Phil Neumann
86
15:16
Adam Gnezda Čerin
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Adam Gnezda Čerin
86
15:15
Nikola Dovedan
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Nikola Dovedan
85
15:15
Adam Zreľák
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Adam Zreľák
85
15:15
Fabian Schleusener
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Fabian Schleusener
84
15:14
Lee aus der Distanz! Nach einer schnellen Kombination schließt der Südkoreaner aus etwa zwanzig Metern ab. Da ihm die Kugel auf dem durchnässten Rasen bei der Annahme leicht verspringt, hat er nicht genug zeit zum Zielen und Dornebusch ist im linken Eck zur Stelle.
83
15:11
Der FCN zieht sich mit allen Spielern in die eigene Hälfte zurück.
81
15:11
Finn Porath
Einwechslung bei Holstein Kiel: Finn Porath
81
15:10
Emmanuel Iyoha
Auswechslung bei Holstein Kiel: Emmanuel Iyoha
81
15:10
Lukas Jäger
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Lukas Jäger
81
15:10
Johannes Geis
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Johannes Geis
80
15:09
Kiel schickt immer mehr Spieler nach vorne.
77
15:05
Janni-Luca Serra
Tooor für Holstein Kiel, 2:1 durch Janni-Luca Serra
Und da fällt auch schon der Anschluss. Aus dem Zentrum steckt Özcan aus 20 Metern perfekt zwischen den Innenverteidigern durch auf Serra. Der Stürmer täuscht einen Schuss an, legt sich aber tatsächlich das Leder links an Dornebusch vorbei. Sofort schließt er mit links aus acht Metern hoch ab, damit der zur Linie eilende Linksverteidiger nicht noch abwehren kann. Das könnte der Startschuss für die Störche sein.
75
15:05
Es deutet folglich wenig auf eine Schlussoffensive hin. Ihnen gelingt es einfach nicht, den Ballbesitz in Torchancen umzumünzen.
71
15:01
Nach dem Treffer merkt man den Gastgebern beinahe etwas Euphorie an. Die Spieler wirken geradezu beflügelt.
67
14:55
Robin Hack
Tooor für 1. FC Nürnberg, 2:0 durch Robin Hack
Da ist die Erlösung! Wahl spielt im Aufbau einen ungenauen Ball ins Zentrum, den Devedan erläuft. Er nimmt den Schwung mit und legt am Sechzehner rechts raus auf Schleusener. Er spielt den Ball flach auf den langen Pfosten. Mit dem ersten Kontakt täuscht Hack den Schuss an, geht stattdessen aber in den Pass und nimmt ihn dadurch in die Mitte ab. Aus acht Metern folgt dann am linken Pfosten doch schnell der Abschluss. Mit voller Wucht jagt er die Kugel zentral unter die Latte. Keine Chance für Reimann.
65
14:54
Fabian Schleusener
Gelbe Karte für Fabian Schleusener (1. FC Nürnberg)
64
14:53
Kiel hat die Ruhe weg und weicht nicht von seinem Anatz ab die Pässe kurz und flach zu spielen. Was ihnen dabei jedoch nach wie vor fehlt, ist das Tempo.
62
14:50
Ein erstes offensives Signal von Ole Werner.
62
14:50
David Atanga
Einwechslung bei Holstein Kiel: David Atanga
62
14:50
Aleksandar Ignjovski
Auswechslung bei Holstein Kiel: Aleksandar Ignjovski
58
14:49
Frey holt sich an der linken Eckfahne die Kugel und legt zurück auf Dovedan. Dessen Schuss wird zur Ecke geblockt. In dessen Folge kommt Hack aus der Distanz zum Schuss, doch er verfehlt von halblinks aus 20 Metern flach links.
55
14:45
Lee spielt Iyoha drei, der rechts in den Strafraum einzieht, aber genau auf den Torwart schießt. Der Abpraller geht dann flach rechts vorbei. Im Nachhinein geht die Fahne des Assistenten hoch.
54
14:43
Neumann flankt von rechts nahe der Eckfahne. Am kurzen Pfosten ist der Verteidiger jedoch einen Schritt schneller an der flachen Hereingabe.
53
14:42
Es zeichnet sich weiter ab, dass es nicht zu einem Chancenfeuerwerk kommen wird. Es ist wenig Zug in den Aktionen auf beiden Seiten.
49
14:39
Nach einem langen Ball ergibt sich eine Eins-gegen-Eins-Situation zwischen Lee und Mühl. Der Südkoreaner scheitert jedoch mit dem Dribbling am letzten Verteidiger. Das war ein ganz wichtiger Zweikampf.
46
14:36
Ohne Wechsel geht es in den zweiten Durchgang. Was den Kielern Mut machen kann: Nach Führung des FC Nürnberg konnten ihre Gegner in dieser Spielzeit immerhin 14 Zähler mitnehmen.
46
14:34
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:23
Halbzeitfazit:
Mit 1:0 führt der 1. FC Nürnberg zur Pause gegen Holstein Kiel. Ein beinahe ereignislos plätscherte über 38 Minuten ohne Schuss aufs Tor vor sich hin, ehe ein wunderbarer Freistoß von Sørensen aus dem Nichts einen Treffer brachte. Die Freude hielt nur kurz, denn nur drei Minuten später kam es zum Elfmeter für die Gäste, den Salih Özcan jedoch kläglich vergab. Die Kieler lassen das Leder über die meiste Zeit in ihren Reihen laufen, ohne dabei jedoch Schwung zu entwickeln. Das werden sie im zweiten Durchgang verbessern müssen, wenn sie den Ausgleich noch umdrehen möchten. Nürnberg kann durch die Führung begünstigt die Konzentration weiter auf das kompakte Verschieben richten.
45
14:17
Ende 1. Halbzeit
45
14:17
Wieder ist Mühl am langen Pfosten nach einer Ecke völlig frei. Erneut gelingt es ihm jedoch nicht den Ball aufs Tor zu bringen. Dieses Mal war die Entfernung auch etwas größer.
45
14:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
42
14:12
Salih Özcan
Elfmeter verschossen von Salih Özcan, Holstein Kiel
...und verschießt! Die Leihgabe des FC Köln entscheidet sich für die rechte Ecke. Locker ist der Versuch nicht, dennoch ist Felix Dornebusch rechtzeitig in der Ecke. Das Problem war vielmehr die Präzision: Der Keeper wird sogar am Oberköper getroffen, benötigt also nicht einmal seine Arme, um den flachen Schuss abzuwehren.
41
14:11
Elfmeter für Kiel! Von rechts kommt eine Flanke in den Strafraum. Im Zentrum reißt Behrens Özcan ohne Not um. Die Flanke ging an eine ganz andere Stelle des Strafraums. Auch wenn es sich um eine harte Entscheidung handelt, ist es kein Fehler des Schiedsrichters, weshalb der VAR keine Korrektur empfiehlt. Der Gefoulte tritt selbst an...
38
14:08
Asger Sørensen
Tooor für 1. FC Nürnberg, 1:0 durch Asger Sørensen
Aus dem Nichts fällt ein Treffer! Wie sollte es anders sein, natürlich ist eine Standardsituation dafür ursächlich. Aus etwa 25 Minuten gibt es für den Club einen Freistoß. Alle rechnen mit Geis, doch tatsächlich läuft Asger Sørensen an und tritt beherzt mit der rechten Innenseite gegen den ruhenden Ball. Hinter der Mauer senkt sich der Versuch perfekt in den linken, oberen Winkel.
35
14:06
Die aktivere Seite der Gäste ist eindeutig die linke. Dort versuchen Özcan und Lee immerhin immer wieder durchzubrechen, doch auch sie sind erfolglos.
33
14:03
Kiel mit knapp 70 Prozent Ballbesitz: Die noch aussagekräftigere Statistik ist jedoch die der Schüsse aufs Tor: Dort steht es 0:0.
30
14:01
Geis findet mit seiner Ecke von links den freistehenden Mühl am langen Pfosten. Der aufgerückte Innenverteidiger hat viel zu viel Platz. Das Leder rutscht ihm jedoch über die Stirn, sodass das Runde deutlich rechts daneben geht.
27
13:59
Kiel spielt weiterhin eifrig Pässe, doch nach vorne geht es dabei nur sehr langsam. So gelingt es ihren Kontrahenten immer wieder sich zu ordnen und die Kugel dann zu gewinnen.
25
13:56
Geis tritt aus großer Distanz zum Freistoß an. Iyoha blockt in der Mauer mit dem Kopf. Er wird dabei so an der Schläfe getroffen, dass er benommen liegen bleibt und sogar behandelt werden muss. Nach kurzer Pause abseits des Rasens geht es jedoch weiter.
22
13:54
So sicher das Spielgerät auch durch die Kieler Reihen läuft, die Gelegenheiten gibt es inzwischen auf der anderen Seite. Hack setzt sich mit Ball im Mittelfeld durch und durchbricht die Mittelfeldlinie. Es entsteht sogar eine Vier-gegen-Drei-Situationen, doch Hack entscheidet sich gegen eine Ablage und zieht aus 18 Metern selbst drauf. Thesker steht jedoch genau vor ihm und kann per Grätsche blocken.
19
13:51
Und doch gibt es die große Chance für den FCN! Valentini hinterläuft lehrbuchartig und wird links in den Strafraum geschickt. Acht Meter vor der Grundlinie gibt er einen flachen Pass auf den langen Pfosten, wo Schleusener reingrätscht, doch den Querpass durch den halben Strafraum knapp verpasst. Da der Torhüter von der rechten Torseite kam, wäre das kurze Eck frei gewesen.
15
13:47
Eine interessante Situation, die die Probleme im Nürnberger Positionsspiel aufdeckt: Beinahe wird es vorne gefährlich, doch kurz vor dem Strafraum verpasst er den Moment auf einen der beiden mitgelaufenen Angreifer durchzustecken. Einer der fünf Kieler Defensivakteure ist zur Stelle und hat in der Folge bis zur Mittellinie freien Rasen vor sich. Die Hintermannschaft ist einfach hinten stehen geblieben, sodass die Gäste ohne Probleme dreißig Meter überbrücken können.
13
13:44
18 Meter vor dem Kasten zieht Iyoha von rechts in die Mitte und gibt mit links einen Schuss ab. Nur um Zentimeter rauscht sein Schuss über dem linken Winkel ins Toraus.
11
13:42
Das erste Mal sind die Hausherren in der Box. Das erste Mal gelingt es die Kieler im Mittelfeld vom Ball zu trennen. Es wird schnell umgeschaltet, doch Frey hat vorne zu wenige Gegenspieler, als dass es gefährlich würde.
8
13:40
So werden auch die Fans im Stadion unruhig. Nach zwei viel zu schnellen Ballverlusten hört man ein lautes Raunen. Die Unsicherheit ist bei allen Beteiligten deutlich zu spüren. Ob es durch Murren auf den Rängen besser wird, ist aber auch durchaus unwahrscheinlich.
6
13:37
Beide bringen zwar keine Gefahr, dennoch muss sich Nürnberg fragen, wie sie ins Spiel kommen wollen, wenn der Ball immer beim Gegner ist.
5
13:35
Immer wieder geht es so für die Störche nach vorne. Nach fünf Minuten gibt es bereits den zweiten Eckstoß.
2
13:33
Die Gäste beginnen wie erwartet. Sie lassen die Kugel in den eigenen Reihen zirkulieren und spielen sich Flachpass für Flachpass immer weiter nach vorne.
1
13:30
Spielbeginn
13:30
Gleich geht es los, die Spieler stehen bereit.
13:30
Die Nürnberger Kurve hat vor anpfiff ein Banner mit deutlicher Botschaft ausgerollt: "Wer nicht kämpft, kann Nürnberg verlassen!"
13:28
Egal wie die Partie ausgeht, diese Hinrunde wird als die schlechteste der Nürnberger Zweitligazeiten in die Club-Historie eingehen.
13:25
Kiel muss auf Stammkeeper Gelios, der mit Rückenproblemen ausfällt und den rotgesperrten Meffert ersetzen. An ihrer Stelle stehen Reimann und Ignjovski in der Anfangsformation.
13:23
Betrachtet man die Aufstellungen, findet man auf beiden Seiten personelle Veränderungen: Bei den Nürnbergern sollen Hack, Dovedan und Sorg an Stelle von Handwerker, Lohkemper und Jäger für den so lange ersehnten Dreier sorgen.
13:18
Die zwölf Punkte holte Kiel übrigens durch vier Siege in fünf Auswärtspartien seit dem Trainerwechsel zu Ole Werner. Er weiß um das enge Tabellenmitteld un möchte der Tabelle noch nicht zu viel Bedeutung einräumen. Auf der Pressekonferenz betonte er wie trügerisch kurze Serien sein können, nach denen man große Sprünge/Stürze in der Tabelle bemerken kann: "Es ist viel zu früh, zu glauben, dass man mit einem einzigen Spiel Dinge in eine Richtung lenken zu können."
13:12
Die Kieler hingegen wissen noch wie sich Siegen anfühlt: Vor der angesprochenen 2:4-Heimpleite gegen Osnabrück gab es zwei Auswärtserfolge: In Dresden siegte der KSV mit 1:2, bei Wehen behielten sie beim spektakulären 3:6 die Oberhand. Das legt eine Auswärtsstärke nahe, allerdings holten die Kieler in acht Auswärtsspielen insgesamt nur zwölf Punkte. Das kuriose: Damit belegen sie dennoch den dritten Platz in der Auswärtstabelle. Gerade einmal fünf Teams konnten bisher auf fremdem Platz eine zweistellige Anzahl an Punkten mitnehmen, dabei haben fast alle Teams mindesten acht Auswärtsmatches gehabt.
13:05
Vor drei Spielen übernahm Jens Keller den Trainerposten, um für einen Umschwung zu sorgen. Kurzfristig konnte der erfahrene Mann an der Seitenlinie keinen Erfolg einfahren. Es bleibt abzuwarten, was er aus dem Team formen kann. Drei Spiele hat er vor der Winterpause noch Zeit, ehe er in der Winterpause vielleicht nachhaltiger etwas umbauen kann. Vor der Partie sagte er auf der Pressekonferenz: "Das Wichtigste, was wir den Fans zurückgeben können, ist ein gutes Ergebnis."
12:58
Die sportliche Talfahrt der Gastgeber lässt sich anhand einer Serie sehr gut ausdrücken: Keines der letzten neun Pflichtspiele konnten sie für sich entscheiden. In der Liga holte man gerade einmal einen Zähler aus den vergangenen fünf Partien. Dabei schoss der FCN gerade einmal drei eigene Tore.
12:54
Holstein Kiel hingegen befindet sich auf einem vermeintlich sicheren Platz 10 im Tabellenmittelfeld. In der letzten Woche verloren die Störche mit 2:4 gegen Osnabrück und konnten dadurch den Anschluss auf die Verfolgergruppe nicht halten. Die Platzierung ist jedoch nicht so ungefährlich wie sie sich anhört. Bei einer heutigen Niederlage trennten die Kieler nur noch drei Punkte vom Abstiegs-Relegationsplatz.
12:51
Am letzten Spieltag der Hinrunde geht es für den FCN, der seinen Ansprüchen weit hinterherläuft, darum die Abstiegsränge zu verlassen. Man kann sich kaum mehr vorstellen, dass der Club im letzten Jahr noch in der Bundesliga angetreten ist. Vom Unentschieden gegen Bayern München im April könnte man weiter nicht entfernt sein. Zu Trist ist der Alltag in der Abstiegsregion der zweiten Spielklasse.
12:34
Hallo und herzlich willkommen zum Liveticker der Begegnung 1. FC Nürnberg gegen Holstein Kiel. Das Spiel wird um 13:30 von Timo Gerach im Nürnberger Max-Morlock-Stadion angepfiffen.
2. Bundesliga 2. Bundesliga
Anzeige
Anzeige