Anzeige

Liveticker

90
15. Spieltag
StadionWildparkstadion, Karlsruhe
Zuschauer12.454
Schiedsrichter
Assistent 1
Assistent 2
17
21
56
90
73
81
90
90
70
70
66
78
85
90
20:26
Fazit:
Zum ersten Mal seit 2,5 Monaten kann der Karlsruher SC wieder dreifach punkten. Mit 4:1 schlagen die Hausherren die angereisten Gäste von Jahn Regensburg und das am Ende auch absolut verdient. Nachdem die ersten 70 Minuten eindeutig den Hausherren gehörten, die zwar offensiv nicht die Sterne vom Himmel spielten, aber dennoch mit 3:0 in Front gegangen waren, bäumte sich Regensburg nach einem Standardtreffer zwar nochmal auf, hatte aber nicht das nötige Quäntchen Glück, um einen Anschlusstreffer zu erzielen, der dann aber auch wohl des Guten zu viel gewesen wäre. So setzte der KSC schlussendlich noch einen Treffer drauf, der das Ergebnis ob der letzten zwanzig Minuten vielleicht ein Tor zu hoch ausfallen lässt, den Kohl aber auch nicht mehr fett machte.
90
20:22
Spielende
90
20:20
Saliou Sané
Einwechslung bei Karlsruher SC: Saliou Sané
90
20:20
Philipp Hofmann
Auswechslung bei Karlsruher SC: Philipp Hofmann
90
20:20
Burak Çamoğlu
Einwechslung bei Karlsruher SC: Burak Çamoğlu
90
20:19
Manuel Stiefler
Auswechslung bei Karlsruher SC: Manuel Stiefler
90
20:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90
20:18
Marvin Wanitzek
Tooor für Karlsruher SC, 4:1 durch Marvin Wanitzek
Der Deckel ist drauf! Nach einem Eckball wird der Ball zu Pisot geklärt, dessen Schuss abgeblockt wird und Wanitzek vor die Füße fehlt. Der Ur-Badener schaut, zielt und trifft!
88
20:18
Die Hausherren machen es nun besser, können immer wieder für Entlastung sorgen und auch mal etwas länger den Ball halten. Zudem holen die Badener nun den ein oder anderen Standard heraus.
85
20:14
Federico Palacios-Martínez
Einwechslung bei Jahn Regensburg: Federico Palacios-Martínez
85
20:13
Benedikt Gimber
Auswechslung bei Jahn Regensburg: Benedikt Gimber
84
20:13
Sechs Minuten sind noch zu gehen, doch man hat hier nicht den Eindruck, dass die Partie schon durch ist, was ob der ersten 70 Minuten kaum vorzustellen war.
81
20:10
Lukas Fröde
Einwechslung bei Karlsruher SC: Lukas Fröde
81
20:10
Anton Fink
Auswechslung bei Karlsruher SC: Anton Fink
80
20:08
Zehn Minuten sind noch zu gehen und in der aktuellen Phase drückt fast ausschließlich der Gast. Karlsruhe steht sehr tief und lässt sich in und um den Strafraum einschnüren.
79
20:07
Jan-Marc Schneider
Einwechslung bei Jahn Regensburg: Jan-Marc Schneider
79
20:06
Sebastian Stolze
Auswechslung bei Jahn Regensburg: Sebastian Stolze
77
20:06
Das gibt es ja nicht! Dieses Mal kommt George zum Schuss, den Uphoff nicht festhalten kann. Aus kurzer Distanz kommt Besuschkow zum Nachschuss scheitert aber am Pfosten! Allerdings hatte sich der Torschütze zum 1:3 wohl im Abseits befunden.
75
20:04
Nun wackelt der KSC dann doch etwas. Okoroji kommt auf der linken Seite an das Leder und zieht sofort ab. Uphoff ist mit den Fingerspitzen an der Kugel und lenkt den Schuss an die Latte. Wichtige Parade aus Sicht der Gastgeber!
73
20:02
Christoph Kobald
Gelbe Karte für Christoph Kobald (Karlsruher SC)
Der Karlsruher legt sich die Kugel etwas zu weit vor und zieht dann nicht zurück. Unnötiges Foul und eine klare Verwarnung.
71
20:00
Marco Grüttner
Gelbe Karte für Marco Grüttner (Jahn Regensburg)
Dr Kapitän setzt an der Außenlinie noch mal ein Zeichen und räumt seinen Gegenspieler ab. Klarer Fall, das muss Gelb geben.
70
19:58
Max Besuschkow
Tooor für Jahn Regensburg, 3:1 durch Max Besuschkow
Und plötzlich ist auf der Gegenseite der Ball im Netz. Aus dem Nichts köpft Besuschkow nach einem Eckball am langen Pfosten ein. Während sich kein einziger Verteidiger um den Regensburger kümmert, fliegt Uphoff unter der Kugel hindurch. Da können sich sowohl Torwart als auch Abwehr nicht von Schuld freisprechen.
68
19:57
Die Hausherren lassen die Riesenchance zum 4:0 liegen! Rosbach hat freie Bahn in Richtung Tor und in der Mitte gleich zwei Optionen. Fink vor dem Tor und Hofmann im Rückraum. Rosbach entscheidet sich für Fink und damit falsch, denn Meyer fängt diesen Ball ab. Bei einem Pass in den Rückraum hätte es hier mit großer Wahrscheinlichkeit geklingelt.
66
19:54
Jann George
Einwechslung bei Jahn Regensburg: Jann George
66
19:54
Erik Wekesser
Auswechslung bei Jahn Regensburg: Erik Wekesser
64
19:53
Ganz anders der KSC, der hier kontrolliert, aber doch motiviert weiter nach vorne spielt und sogar auf das 4:0 geht. Nach zwei Monaten ohne Sieg ist das aber auch kein Wunder.
60
19:51
Eine gute halbe Stunde ist noch zu spielen und ob sich die Gäste hier nochmal einen Ruck geben können, ist nach dem 3:0 natürlich fraglicher denn je. Die Regensburger finden weiterhin überhaupt nicht hinein in diese Partie.
56
19:44
Philipp Hofmann
Tooor für Karlsruher SC, 3:0 durch Philipp Hofmann
Wow! Heute passt alles beim KSC und vor allem bei Philipp Hofmann. Wie schon beim 2:0 wird Hofmann von Lorenz bedient, der auf der linken Seite massig Platz hat. Die Kugel kommt etwas in den Rücken, doch Hofmann schraubt sich einfach zu Fallrückzieher hoch und versenkt das Leder wunderbar im Netz. Toller Treffer!
53
19:42
Trotz dieses Angriffs wirkt es dennoch so, als wäre der KSC auch in der zweiten Halbzeit etwas besser im Spiel. Wieder läuft der Großteil der Partie zwischen den Strafräumen ab, aber optisch hat der KSC die größeren Spielanteile.
49
19:38
Toller Spielzug der Gäste, die sich herrlich durch das Zentrum kombinieren. Albers will schlussendlich das Leder in den Rückraum ablegen, statt selber zum Tor zu ziehen. Wohl die falsche Entscheidung, denn der Ball verspringt.
46
19:34
Weiter geht's! Während bei den Gastgebern verständlichweise keine Wechsel vollzogen werden, kommt auch der Jahn mit unveränderter Aufstellung aus der Pause. Die ersten Elf dürfen sich hier nochmal beweisen.
46
19:34
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:19
Halbzeitfazit:
Zur Pause führt der Karlsruher SC mit 2:0 im Heimspiel gegen Jahn Regensburg. Der Halbzeitstand geht durchaus in Ordnung, weil die Hausherren hier deutlich mehr für das Spiel taten. Auch wenn lange Zeit wenig offensives dabei herumsprang, blieben die Badener geduldig und schlugen dann gleich doppelt zu. Erst nach einer guten halben Stunde wurde Regensburg ebenfalls etwas aktiver, kam aber kaum in die Gefahrenzone und wird sich nach dem Wechsel deutlich verbessern müssen.
45
19:17
Ende 1. Halbzeit
45
19:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
44
19:16
Wanitzek kommt nun mal über die linke Seite und setzt sich dort bis zur Grundlinie durch. Aus spitzem Winkel zieht der Mittelfeldmann ab, Meyer ist dieses Mal jedoch auf dem Posten und pariert.
40
19:11
Fink kommt im Zentrum an die Kugel und sieht, dass Mayer etwas zu weit vor dem Tor steht. Schlitzohr Fink versucht es mit dem Heber, zielt aber etwas zu hoch.
38
19:09
Auch wenn Regensburg in den letzten zehn Minuten zwar etwas verbessert zeigte, so ganz das Wahre ist das noch nicht, was die Gäste hier auf den Platz bringen. Das sieht auch Trainer Selimbegovic so, der viel korrigiert.
34
19:06
Nun aber kommt die Gästemannschaft mal richtig vor den Kasten. Besuschkow wird im Rückraum bedient und feuert direkt auf das Tor. Uphoff bekommt da nur noch die Fingerspitzen an die Kugel und lenkt das Leder an den Querbalken. Allerdings war zuvor wegen Abseits unterbrochen worden.
32
19:05
Regensburg hat nun mal einen Freistoß von der rechten Seite zu verzeichnen, der am kurzen Pfosten verlängert und dann von Nachreiner in Richtung Tor geköpft wird. Nennen wir das mal Torchance.
28
18:59
Eben dieser Marc Lorenz versucht es nun Mal aus der zweiten Reihe. Sein Schuss flattert ordentlich und so hat Meyer etwas mehr Mühe als erhofft. Der Schlussmann kann die Situation aber meistern.
25
18:56
Regensburg wirkt nun doch etwas von der Rolle. Der KSC fährt schon den nächsten Angriff, dieses Mal wieder über Lorenz, dessen flache Hereingabe aber noch geblockt werden kann.
21
18:51
Philipp Hofmann
Tooor für Karlsruher SC, 2:0 durch Philipp Hofmann
Der KSC legt nach, weil Regensburg komplett pennt! Wanitzek spielt einen Diagonalball auf Lorenz, der im Sechzehner in Seelenruhe die Kugel annehmen kann und das Leder in den Rückraum auf Hofmann legt. Dieser hat nicht weniger Platz und keine Mühe, das Spielgerät sicher zu versenken.
17
18:47
Anton Fink
Tooor für Karlsruher SC, 1:0 durch Anton Fink
Zum ersten Mal in dieser Saison in der Startelf und das Vertrauen direkt zurückgezahlt. Nach einem Eckball von der rechten Seite schraubt sich Hofmann hoch und kommt zum Kopfball. Im Fünfer springt die Kugel dann noch etwas hin und her, doch am Ende fällt das Spielgerät Fink vor die Füße, der sich diese Chance natürlich nicht nehmen lässt.
14
18:46
Bis auf diesen schwachen Distanzschuss herrscht hier allerdings noch gähnende Leere auf den Notizzetteln der Torraumstatistiker. Die gesamte Partie spielt sich im Mittelfeld ab.
10
18:42
Die erste Torannäherung ist allerdings den Hausherren vorbehalten für die es Wanitzek mal aus der Distanz versucht. Sein unplatzierter Schuss ist jedoch kein Problem für Meyer.
8
18:39
Noch passiert hier herzlich wenig. Von der halbrechten Seite bringt nun Stolze mal die Kugel in die Mitte, seine Hereingabe geht allerdings ein Stück über den Kopf von Grüttner weg.
4
18:35
Die ersten Minuten gehören hier den Hausherren, die zumindest versuchen, offensiv ihren Weg in die Gefahrenzone zu finden. Bisher gelang das allerdings noch nicht.
1
18:32
Auf geht's! Der KSC stößt an und das ganz in Blau. Bei den Gästen bleibt es bei den weißen Jerseys und den roten Hosen.
1
18:31
Spielbeginn
18:22
Bei der Suche nach einem eventuellen Sieger der heutigen Partie hilft ein Blick auf die Statistik nur wenig weiter. 31 Mal standen sich die Teams bislang gegenüber, mit 13 zu 12 spricht die Bilanz aber nur hauchzart für den KSC. Das bisher einzige Zweitligaduell der beiden im Wildparkstadion ging allerdings mit 3:0 an die Gäste.
18:17
Während beim KSC vor allem in der Offensive rotiert wird, wo Fink zum ersten Mal und Lorenz wieder in die Startelf rücken und Pourie sowie Choi ersetzen, bleibt bei Regensburg alles beim alten. Die Gäste vertrauen der Elf vom tollen 3:1 gegen Heidenheim.
18:01
Unentschieden? Das können sie in Regensburg auch. Die Gäste hatten vor dem letzten Spieltag auch drei Mal die Punkte teilen müssen, durchbrachen die Serie aber mit einem überzeugenden 3:1 gegen Heidenheim, welches den Jahn gleich mal auf Tabellenplatz Fünf spülte. Die Tatsache, dass man zwar sieben Plätze vor dem heutigen Gegner steht, aber nur vier Punkte Vorsprung hat, zeigt jedoch, wie knapp es in der zweiten deutschen Spielklasse zugeht.
17:59
Am vergangenen Wochenende endete beim Karlsruher SC eine verrückte Serie. Zum ersten Mal in den letzten acht(!) Spielen endete ein Spiel der Badener nicht Remis. Weil es aber zum ersten ein 0:3 setzt und zum zweiten auch noch im Derby gegen den VfB Stuttgart, hätte man sich das Ende dieser Serie wohl lieber erspart. Die vielen Punktgewinne sorgten zwar immerhin dafür, dass man über dem Strich steht, allerdings sind zwei Punkte Vorsprung in der knappen Tabellenkonstellation quasi nichts.
17:45
Guten Abend und hallo zum 15. Spieltag der zweiten Liga! Am heutigen Freitag stehen wie üblich zwei Spiele auf dem Programm. Unter anderem empfängt der Karlsruher SC Jahn Regensburg im heimischen Wildparkstadion. Wie gewohnt wird der Anpfiff um 18:30 Uhr sein!
2. Bundesliga 2. Bundesliga
Anzeige
Anzeige