Anzeige

Liveticker

90
32. Spieltag
ZuschauerUnter Ausschluss der Öffentlichkeit.
Schiedsrichter
Assistent 1
Assistent 2
22
42
64
60
63
63
82
83
12
25
34
66
90
58
58
72
72
90
20:24
Fazit:
Greuther Fürth und der 1. FC Heidenheim trennen sich mit einem alles in allem gerechten torlosen Unentschieden. Dir Fürther kontrollierten mit viel Ballbesitz über weite Strecken die erste Hälfte, ehe Heidenheim vor allem zum Ende hin mächtig Druck machte und auf die Führung drängte. Die Kleblätter belohnen sich aber letztlich für eine vor allem defensiv disziplinierte Mannschaftsleistung und holen am Ende verdient einen Punkt. Heidenheim muss sich im Aufstiegsrennen mit einem Zähler begnügen und blickt schon jetzt auf das Duell mit dem HSV am kommenden Samstag. Fürth tritt am Sonntag in Bochum an. Wir bedanken uns und wünschen einen schönen Abend!
90
20:21
Spielende
90
20:21
Riesenchance für Heidenheim! Über die linke Seite spielt sich die Mannschaft von Frank Schmidt wunderbar durch. Stefan Schimmer spielt den Ball links im Strafraum von der Grundlinie quer auf Denis Thomalla. Der kann nur reagieren, hält den Fuß hin, scheitert aber aus kürzester Distanz am glänzend reagierenden Marius Funk!
90
20:19
Marnon Busch
Gelbe Karte für Marnon Busch (1. FC Heidenheim 1846)
90
20:18
Mohr nutzt einen misslungenen Klärungsversuch der Fürther für einen Abschluss von der Strafraumgrenze. Die Kugel segelt aber meterweise drüber.
90
20:17
Vier Minuten gibt es obendrauf.
90
20:17
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
89
20:17
Mohr bringt das Leder butterweich in den Strafraum, wo Schimmer das Kopfballduell am langen Pfosten gewinnt, aber keinen Abnehmer findet. Mavraj klärt letztlich per Kopf.
89
20:16
Freistoß für den 1. FC Heidenheim im rechten Halbfeld.
88
20:15
Die Spielvereinigung könnte mit dem Remis wohl ganz gut leben, für Heidenheim wäre der Punkt zu wenig, um Punkte im Aufstiegsrennen gut zu machen.
86
20:13
Die letzten fünf Minuten laufen. Bei den Kleeblättern ist es vor allem der frische Leweling, der vorne immer mal wieder für Unruhe in der Heidenheimer Abwehr sorgt. Vom Gefühl her ist aber aktuell eher der Gast dem 1:0 näher als die Hausherren.
84
20:11
Pfostentreffer von Mohr! Der 24-Jährige fasst sich zentral 25 Meter vor dem Tor ein Herz und fackelt das Ding an den linken Pfosten!
83
20:10
Timothy Tillman
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Timothy Tillman
83
20:09
Branimir Hrgota
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Branimir Hrgota
83
20:09
Paul Jaeckel
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Paul Jaeckel
83
20:09
Julian Green
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Julian Green
81
20:09
Green mit dem Schuss! Der Deutsch-Amerikaner versucht es von der Strafraumgrenze aus halblinker Position. Der Schuss wird geblockt, die anschließende Ecke bringt nichts ein.
79
20:06
Busch gegen Leweling! Die beiden gehen ins Laufduell um einen langen Ball. Der erfahrene Busch setzt clever seinen Körper ein und lässt den 19-Jährigen Fürther alt aussehen.
77
20:04
Heidenheim erhöht den Druck und will jetzt unbedingt in Führung gehen. Eine gute Viertelstunde bleibt den Schützlingen von Schmidt noch, um den möglicherweise entscheidenden Treffer zu erzielen.
75
20:03
Schimmer über die Außenbahn! Der eingewechselte Stürmer setzt sich auf der rechten Seite durch und bringt die Kugel scharf vor das Fürther Gehäuse. Keeper Funk fängt den Ball ab, lässt ihn aber nach vorne abprallen. Er ist aber vor dem heranstürmenden Mohr am Ball.
72
19:59
Stefan Schimmer
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Stefan Schimmer
72
19:59
Niklas Dorsch
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Niklas Dorsch
72
19:59
Maurice Multhaup
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Maurice Multhaup
72
19:59
Robert Leipertz
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Robert Leipertz
72
19:59
Nielsen hat die Führung auf dem Fuß! Erst versucht es Green von der Strafraumgrenze, doch Mainka blockt seinen Schuss. Der Ball fliegt Nielsen vor die Füße, der aus zwölf Metern knapp drüber schießt!
71
19:58
Eines kann man beiden Mannschaften nicht absprechen - Kampf und Wille. Beide Klubs gehen weiterhin entschlossen in die Zweikämpfe und wenn auch nicht spielerisch, dass sie unbedingt gewinnen wollen.
68
19:54
Der Hamburger SV hat vor einigen Minuten den Ausgleich kassiert. Würde der HSV nur einen Zähler holen und Heidenheim noch den Sieg schaffen, wäre man aus Sicht der Mannschaft von Frank Schmidt punktgleich mit den Nordlichtern.
66
19:53
Das Spiel plätschert so vor sich hin. Aktuell stören zahlreiche Unterbrechungen durch Foulspiele und Wechsel das ruppige Spiel.
66
19:52
Robert Leipertz
Gelbe Karte für Robert Leipertz (1. FC Heidenheim 1846)
65
19:52
Green muss aufpassen! Der Mittelfeldspieler sah erst vor wenigen Sekunden die Gelbe Karte und langt jetzt wieder gegen Leipertz hin. Der Unparteiische drückt ein Auge zu und lässt die Karte stecken.
64
19:50
Julian Green
Gelbe Karte für Julian Green (SpVgg Greuther Fürth)
64
19:50
Die Fürther müssen den verletzten Sarpei durch Leweling ersetzen. Zudem kommt Nielsen für Keita-Ruel.
63
19:50
Håvard Nielsen
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Håvard Nielsen
63
19:50
Daniel Keita-Ruel
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Daniel Keita-Ruel
63
19:49
Jamie Leweling
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Jamie Leweling
63
19:49
Hans Nunoo Sarpei
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Hans Nunoo Sarpei
61
19:48
Nach Heidenheims Doppelwechsel reagiert auch Fürth und bringt mit Ernst für Raum frischen Wind für die linke Seite.
60
19:47
Sebastian Ernst
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Sebastian Ernst
60
19:47
David Raum
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: David Raum
60
19:47
Mohrs Hereingabe aus dem linken Halbfeld bleibt bei einem Gegenspieler hängen.
58
19:45
Denis Thomalla
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Denis Thomalla
58
19:45
David Otto
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: David Otto
58
19:44
Tobias Mohr
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Tobias Mohr
58
19:44
Konstantin Kerschbaumer
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Konstantin Kerschbaumer
58
19:44
Heidenheims Coach Frank Schmidt könnte wie schon am vergangenen Spieltag Stefan Schimmer bringen, der zuletzt als Joker stach. Aber auch Denis Thomalla wäre eine Option für die Offensive.
56
19:43
Wen kann Stefan Leitl noch von der Bank bringen? Für die Offensive wären sicherlich Kenny Redondo und Jamie Leweling Optionen.
54
19:40
Green legt rechts raus auf Meyerhöfer. Der will flanken, aber seine Hereingabe bleibt bei einem Gegenspieler hängen.
51
19:38
Seguin setzt Keita-Ruel mit einem Pass rechts in den Strafraum schön in Szene. Der 30-Jährige Stürmer zieht aus halbrechter Position und acht Metern Torentfernung ab, nagelt die Kugel aber knapp rechts am Kasten vorbei!
50
19:37
Kuriose Szene im Sechzehner der Fürther! Wittek will die Kugel hinten raus schlagen, trifft dabei aber Leipertz. Von da aus prallt der Ball ab und fliegt knapp am Tor vorbei!
49
19:35
...und der wird flach auf den Elfmeterpunkt gebracht. Dort läuft ein Heidenheimer ein, die Fürther sind aber vorher am Ball und schlagen das Ding hinten raus. Gute Idee, aber der Hereingabe fehlte es an Tempo.
48
19:34
Eckball für den 1. FC Heidenheim...
48
19:34
Können die Heidenheimer den so wichtigen Dreier einfahren und die Aufstiegschancen wahren? Der Konkurrent im Kampf um den Aufstieg, der Hamburger SV, führt aktuell gegen Osnabrück mit 1:0 und wäre Stand jetzt vier Punkte vor den Heidenheimern.
46
19:32
Weiter geht's! Beide Mannschaften kommen unverändert aus den Kabinen.
46
19:32
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:17
Halbzeitfazit:
Mit einem torlosen Unentschieden geht es in die Kabinen. In einer intensiv geführten Begegnung waren die Kleeblätter vor allem zu Beginn die bessere Mannschaft und kontrollierten die Partie. Chancen konnte die Leitl-Elf aber kaum kreieren. Nachdem Frank Schmidt nach gut zwanzig Minuten taktisch umstellte, bekam seine Mannschaft mehr Zugriff. Die beste Chance der Partie hatte der 21-Jährige David Otto, der freistehend vor Marius Funk vergab. Gleich geht's weiter!
45
19:14
Ende 1. Halbzeit
44
19:14
Schöner Angriff! Raum geht auf der linken Seite in die Tiefe und wird mit einem schönen Zuspiel durch die Schnittstelle in Szene gesetzt. Er flankt von der Grundlinie ins Zentrum, wo Meyerhöfer einläuft und Müller mit einem Kopfball aus elf Metern prüft. Der fängt den Ball lässig.
41
19:10
Marco Meyerhöfer
Gelbe Karte für Marco Meyerhöfer (SpVgg Greuther Fürth)
Der Rechtsverteidiger versucht es mit einer Schwalbe im Mittelfeld. Der Schiedsrichter steht aber direkt daneben und ahndet das richtigerweise mit einer Verwarnung.
40
19:09
Strafraumszenen bleiben in dieser Phase der Partie eher Mangelware. Beide Teams zeigen eine intensive Partie, die sich aktuell zum Großteil im Mittelfeld zwischen den Strafräumen abspielt. Wir sehen viele Ballbesitzwechsel.
37
19:07
Schwach von Wittek! Sarpei spielt einen klasse Ball aus dem Zentrum links raus auf den Linksverteidiger. Der wartet aber auf den Ball anstatt ihm entgegen zu gehen und Busch läuft dazwischen.
34
19:03
Niklas Dorsch
Gelbe Karte für Niklas Dorsch (1. FC Heidenheim 1846)
Nächste Gelbe Karte - diesmal für Niklas Dorsch. Der 22-Jährige foult Sarpei mit einer satten Grätsche von vorne.
33
19:02
Die Kleeblätter zeigen hier eine klasse Vorstellung. Die Mannschaft ist vor allem im Spiel gegen den Ball griffig und kommt sehr gut in die Zweikämpfe. Eine auch kämpferisch gute Leistung der Fürther.
30
19:00
Busch aus der Distanz! Nach einem Einwurf von der linken Seite gelangt der Ball nach zwei Kontakten bei Busch im zentralen Rückraum. Der fackelt nicht lange und hält drauf! Das Leder rauscht aber deutlich links am Tor vorbei.
27
18:57
Beermann per Volley-Abnahme! Föhrenbach bringt die Kugel aus dem linken Halbfeld beim Freistoß lang in den Sechzehner. Dort nimmt Beermann das Ding direkt mit der Innenseite, aber der Schuss ist zu harmlos.
25
18:54
Jonas Föhrenbach
Gelbe Karte für Jonas Föhrenbach (1. FC Heidenheim 1846)
24
18:53
Gefährlicher Eckball der Heidenheimer! Der Ball segelt hoch vor den Fünfmeterraum, wo Otto den Ball annehmen, aber nicht rechtzeitig abziehen kann. Ein Grün-Weißer ist dazwischen und spitzelt den Ball aus der Gefahrenzone.
22
18:52
Mërgim Mavraj
Gelbe Karte für Mërgim Mavraj (SpVgg Greuther Fürth)
Der Innenverteidiger bekommt wegen Meckerns seine 5. Gelbe Karte und muss am nächsten Spieltag zusehen.
22
18:51
Greuther Fürth bestimmt die Partie und das belegen auch die Zahlen. Die Hausherren haben zu 60 Prozent den Ball und gewinnen 61 Prozent aller Zweikämpfe.
19
18:50
Nächste Gelegenheit für die Kleeblätter! Keita-Ruel nimmt einen halbhohen Pass aus dem rechten Halbfeld klasse im Strafraum an. Er zieht ab, aber sein Schuss wird von Mainka abgefälscht und kullert Müller in die Arme.
18
18:47
Die Heidenheimer spielen es nach vorne oft zu hektisch. Anstatt sich mit schnellem Kombinationsspiel nach vorne zu spielen, wird oft die Variante eines langen Balles in die Spitze gewählt. Die Fürther Defensive hat damit keinerlei Probleme.
15
18:45
Föhrenbach kommt im Mittelfeld gegen Hrgota zu spät und foult den Fürther. Der Unparteiische Bacher pfeift, lässt eine Karte aber stecken.
13
18:43
Konstantin Kerschbaumer
Gelbe Karte für Konstantin Kerschbaumer (1. FC Heidenheim 1846)
13
18:43
Sarpei bringt das Spielgerät flach und hart vor das Tor, doch ein Heidenheimer Verteidiger kann problemlos klären.
12
18:42
Wittek kommt mit jeder Menge Tempo über den linken Flügel und geht an Kerschbaumer vorbei. Der hält ihn aber fest und bringt ihn zu Fall. Freistoß für die Hausherren links neben dem Strafraum.
10
18:39
Wir sehen ein munteres Spiel mit zwei Mannschaften, die sich nicht verstecken, sondern mutig nach vorne spielen. Auch die Fürther, für die es um nicht mehr viel geht, zeigen eine ansprechende Anfangsphase.
7
18:37
Otto muss das 1:0 machen! Mainka stößt ins Mittelfeld vor und setzt den 21-Jährigen Otto mit einem klasse Pass in Szene. Der läuft alleine auf den Torwart zu, schießt das Ding aber haarscharf links am Gehäuse vorbei.
6
18:35
Gute Chance für Raum! Der Offensivakteur der Kleeblätter gewinnt den Ball gegen Mainka und macht sich auf den Weg zum gegnerischen Tor. Er dringt unbedrängt in den Strafraum und zieht aus halblinker Position ab. Beermann ist gerade noch rechtzeitig da und blockt den Schuss zur Ecke. Die bringt nichts ein.
3
18:33
Green mit einem strammen Schuss aus der zweiten Reihe. Müller hat damit aber keine Probleme und hält.
2
18:32
Die Gäste zeigen von Beginn an, dass sie unbedingt mit drei Punkten nach Hause fahren wollen. Erst versucht es Busch mit einer Flanke von rechts, dann Föhrenbach von links. Beide Flanken sind aber ungefährlich und können problemlos verteidigt werden.
1
18:30
Los geht's! Der 1. FC Heidenheim eröffnet die Partie.
1
18:29
Spielbeginn
18:24
Das Hinspiel Anfang Dezember gewann der Aufstiegskandidat im eigenen Stadion knapp mit 1:0. Greuther Fürth verpasste es dabei, in der siebten Spielminute in Führung zu gehen. Maximilian Wittek scheiterte vom Punkt. Nach dem Seitenwechsel war es Tim Kleindienst, der nach Vorarbeit von Heidenheim-Urgestein von Marc Schnatterer für das einzige und entscheidende Tor sorgte. Fürth hatte zwar mehr Ballbesitz, tat sich aber unheimlich schwer, Chancen zu kreieren.
18:07
Der 1. FC Heidenheim beginnt mit nur einer Veränderung im Vergleich zum 4:1-Sieg gegen Jahn Regensburg. Im zentralen offensiven Mittelfeld wird Denis Thomalla durch Sebastian Griesbeck ersetzt. Der Heidenheimer Trainer Frank Schmidt setzt wohl auf ein 4-4-2-System mit Raute. Niklas Dorsch agiert dabei als einziger Sechser, vorne sollen der drittbeste Torjäger der Liga, Tim Kleindienst, und David Otto für Tore sorgen.
17:42
Fürth-Coach Stefan Leitl nimmt im Vergleich zum Derby-Sieg gegen den 1. FC Nürnberg drei Veränderungen in der Startelf vor. Für Keeper Burchert, Ernst und Redondo beginnen Funk, Sarpei und Raum. Die Kleeblätter werden voraussichtlich in einem 4-3-3 antreten. Vor der Viererkette, die unverändert bleibt, agiert Seguin als Sechser hinter Sarpei und Green. Vorne stürmen Raum, Keita-Ruel und Hrgota.
Während Konkurrent Stuttgart im Duell mit dem abstiegsgefährdeten KSC zuletzt stolperte, setzte sich Heidenheim am vergangenen Wochenende locker mit 4:1 gegen Regensburg durch und hielt damit den Traum vom ersten Bundesliga-Aufstieg der Vereinsgeschichte am Leben.
Die Gastgeber holten am vergangenen Wochenende einen Prestigesieg im Franken-Derby gegen Nürnberg und können die Saison ohne Auf- oder Abstiegskampf zu Ende spielen. Für die Elf von Trainer Frank Schmidt geht es hingegen noch um alles. Drei Spieltage vor Schluss hat der FCH nur einen Punkt Rückstand auf den Relegationsplatz und auch der direkte Aufstieg ist derzeit nur zwei Zähler entfernt.
Hallo und willkommen zu einer weiteren englischen Woche in der 2. Bundesliga. Ab 18:30 Uhr treffen Greuther Fürth und der 1. FC Heidenheim aufeinander.
2. Bundesliga 2. Bundesliga
Anzeige
Anzeige