Anzeige

Liveticker

90
24. Spieltag
StadionVolksparkstadion, Hamburg
Zuschauer36.560
Schiedsrichter
Assistent 1
Assistent 2
85
66
90
38
46
73
58
67
73
88
80
81
89

Torschützen

90
22:30
Fazit:
Enttäuschung bei den Gästen: Die SpVgg Greuther Fürth unterliegt beim Hamburger SV mit 0:1. Nach dem tendenziell eher ausgeglichenen ersten Durchgang mit leichten Vorteilen für die Süddeutschen begannen diese die zweite Halbzeit sehr gut. Je länger die Partie andauerte, desto mehr erarbeiten sich die Weiß-Grünen ein Übergewicht, ohne ernsthaft torgefährlich zu sein. Auf der Gegenseite wusste der HSV so gut wie gar nicht zu überzeugen. Auch nach dem Platzverweis für Green hielt sich das alte Bild: Die Rothosen wussten im Offensivspiel nichts mit sich anzufangen. Ganz allmählich realisierten sie dann doch, was für eine Gelegenheit sich ihnen dort bot. So war es dann der beste Angriff des gesamten Aufeinandertreffens, der den Hausherren durch Hunts Treffer den Sieg bescherte. Am Ende verteidigten sie es mit Geschick. Insgesamt ist der Dreier eher schmeichelhaft, weil die Rautenträger über lange, lange Zeit keine Ideen hatten. Die Franken dagegen waren ziemlich präsent, konnten offensiv aber ebenfalls selten glänzen. Für sie geht es am kommenden Sonntag mit der Heimaufgabe gegen Dynamo Dresden weiter. Die Wolf-Truppe gastiert zur selben Zeit im Hamburg-Derby beim FC St. Pauli.
90
22:25
Spielende
90
22:25
...der Tabellenzweite kriegt das Ding aber geklärt. Dann ist Schluss.
90
22:25
Ein Freistoß wird per Kopf von außerhalb des Strafraums scharf gemacht, wo Magyar für Keita-Ruel in den rechten Halbraum ablegt. Der Angreifer wird aus halbrechten 14 Metern zur Ecke geblockt. Burchert geht mit nach vorne...
90
22:24
Lasogga bekommt aus rechten 13 Metern im gegnerischen Sechzehnmeterraum nochmal die Schusschance. Dabei verzieht er aber und verfehlt den linken Pfosten um einige Meter.
90
22:21
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90
22:20
Khaled Narey
Gelbe Karte für Khaled Narey (Hamburger SV)
Narey steigt einem Gegenspieler an den Trainerbänken auf den Fuß und sieht Gelb.
89
22:20
Letzter Tausch dieses Matches. Geburtstagskind Ernst geht runter, Atanga soll es nun richten.
89
22:20
David Atanga
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth -> David Atanga
89
22:20
Sebastian Ernst
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth -> Sebastian Ernst
88
22:19
Daniel Keita-Ruel
Gelbe Karte für Daniel Keita-Ruel (SpVgg Greuther Fürth)
88
22:19
Ito! Plötzlich geht es! Narey wird bis an die rechte Torauslinie im Sechzehner geschickt und gibt hoch in den halblinken Strafraumbereich. Dort kommt Ito aus dem Rückraum und schiebt das Leder deutlich rechts vorbei. Technisch war das durchaus eine schwierige Nummer.
88
22:18
Jetzt sieht es richtig gut aus für den Ex-Dino. Mit der Führung im Rücken und dem Mann mehr auf dem Feld sollte dieses Ding eigentlich geschaukelt werden. Oder hat die Leitl-Elf noch etwas im Köcher?
85
22:16
Aaron Hunt
Tooor für Hamburger SV, 1:0 durch Aaron Hunt
Hamburg sticht kurz vor Schluss doch noch zu! Weil Wittek seine linke Defensivseite vollkommen offen lässt, hat Narey viel zu viel Platz. Überlegt flankt er mit rechts flach an den ersten Pfosten. Dort steht auch Hunt sehr frei und rutscht in diese Hereingabe. Aus fünf Metern überwindet er den nach rechts abtauchenden Burchert im kurzen Eck. Da hat der Keeper wohl darauf spekuliert, dass Hunt nicht mehr herankommt.
83
22:15
Beste Möglichkeit im zweiten Durchgang! Ito flankt von der linken Außenbahn mit dem rechten Fuß und Schnitt zum Tor nach innen. Lasogga schleicht sich im Rücken von Caligiuri davon und ist am rechten Fünfmeterraumeck eine Sekunde zu spät. Er trifft das Spielgerät mit dem langen Bein nicht, sonst hätte es hier 1:0 geheißen.
81
22:12
Doppelwechsel bei den Gästen. Reese und Gugganig kommen für den schwachen Redondo und den guten Seguin.
81
22:11
Fabian Reese
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth -> Fabian Reese
81
22:11
Kenny Redondo
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth -> Kenny Redondo
80
22:11
Lukas Gugganig
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth -> Lukas Gugganig
80
22:11
Paul Seguin
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth -> Paul Seguin
79
22:11
Die bringt den Hanseaten nach Ewigkeiten mal wieder einen Torschuss. Özcan nickt den ruhenden Ball aus zentralen zehn Metern genau in Burcherts Arme. Da fehlte es an Präzision.
78
22:10
Ito nimmt von der linken Strafraumkante Özcan leicht unter ihm in der Box mit. Der hat schon recht viel Freiraum, sucht aber trotzdem per Flanke in die Mitte Lasogga. Ein Weiß-Grüner klärt jedoch per Kopf zur Ecke.
76
22:07
Der folgende Eckstoß bringt keine Gefahr. Standards sind generell heute absolut schwach seitens der Gastgeber.
75
22:07
Aber jetzt mal fast! Zunächst verpasst Lasogga mittig vor dem Fünfer eine flache und scharfe Narey-Hereingabe. Im Nachsetzen kommt der Ex-Fürther selbst an die Kugel, wird aus ganz spitzem rechten Winkel und sechs Metern aber geblockt.
75
22:06
36.560 Zuschauer haben sich heute im Volksparkstadion. Der Großteil davon ist naturgemäß den Norddeutschen zugewandt und wird nicht zufrieden mit dem bisherigen Dargebotenen sein. Trotz Überzahl bringen sie nichts zustande.
73
22:04
Letzter Wechsel von Wolf, Jatta geht nach durchwachsener Leistung runter und wird von Ito ersetzt.
73
22:04
Tatsuya Ito
Einwechslung bei Hamburger SV -> Tatsuya Ito
73
22:04
Bakery Jatta
Auswechslung bei Hamburger SV -> Bakery Jatta
73
22:03
Maximilian Wittek
Gelbe Karte für Maximilian Wittek (SpVgg Greuther Fürth)
Wittek foult Narey links offensiv taktisch und wird verwarnt.
72
22:03
Trotzdem bleiben hier die Mittelfranken am Drücker! Seguin hat halblinks an der Sechzehnerkante zu viel Raum und versucht es einfach mal. Sein eher harmloser Aufsetzer fliegt in die Arme von Mickel.
69
22:00
Ernst! Nach Flanke von rechts von Sauer steigt das Geburtstagskind zwischen Elfmeterpunkt und Fünfmeterraum hoch und drückt das Leder aus sieben zentralen Metern drüber.
69
22:00
Damit ändern sich die Vorzeichen in diesem Match mit Sicherheit. Sofort läuft der HSV früher an und wittert seine Chance auf drei Punkte. Bitter für die Gäste: Green stand beim Abspiel von Redondo im Abseits, es hätte also bereits zuvor Freistoß für die Rothosen geben müssen.
67
21:57
Julian Green
Gelb-Rote Karte für Julian Green (SpVgg Greuther Fürth)
Eine saudämliche Aktion von Green! Der ehemalige Münchener geht links in der Box gegen Jung ins Duell und sinkt sehr einfach zu Boden. Dingert entscheidet auf Schwalbe und stellt ihm vom Feld.
66
21:57
Gideon Jung
Gelbe Karte für Gideon Jung (Hamburger SV)
Jung tritt Wittek auf den Fuß, der da sehr theatralisch abhebt. Sein Ziel wird aber erreicht, es gibt den gelben Karton.
63
21:55
Auch in der zweiten Hälfte finden die Rautenträger nicht zu ihrem Spiel. Gegen die immer bissiger und mutiger werdenden Kleeblätter tun sie sich verdammt schwer. So ist das Ganze recht zäh mitanzusehen, sofern die Hausherren der Verein der Wahl sind.
60
21:52
Green setzt sich im linken Halbraum etwas zu einfach durch und schlenzt aus 23 Metern aufs lange Eck. Da ist jedoch sehr wenig Wumms dahinter. Mickel bedankt sich, schließlich hätte der 23-Jährige auch noch weiter nach vorne gehen können.
58
21:50
Caligiuri ist zurück auf der Wiese. Kein neuer Verletzter also.
58
21:49
Julian Green
Gelbe Karte für Julian Green (SpVgg Greuther Fürth)
Green räumt links hinten Sakaki rustikal ab. Dafür gibt's Gelb, der Freistoß von Douglas Santos ist ganz schwach.
57
21:48
Wittek tritt den fälligen Standard wieder weit vom gegnerischen Kasten weg. Diesmal entsteht keine Gefahr.
56
21:48
Unterdessen liegt erneut ein Franke am Boden. Bevor Lasogga fast das Eigentor produzierte, verlängerte Caligiuri die Hereingabe am ersten Pfosten und knallte danach mit Bates zusammen. Mit gestopfter Nase wartet er nun am Spielfeldrand auf das Kommando von Dingert, dass er wieder rein darf.
55
21:46
Lasogga trifft fast - ins eigene Netz! Der 27-Jährige nickt eine Flanke von rechts vom wiedergekehrten Sauer am linken Fünfmeterraumeck knapp am eigenen Pfosten vorbei zur Ecke. Das hätte auch schief laufen können.
53
21:44
Bei der folgenden Ecke wird die Pille halbrechts im Strafraumkorridor nach innen geköpft, wo Jaeckel aus der Drehung klar links verzieht.
52
21:43
Endlich wieder ein toller Abschluss! Seguin fasst sich aus 22 ganz leicht halbrechts versetzten Metern ein Herz und drischt die Kirsche aufs Tor. Mickel reagiert aber schnell und entschärft das Geschoss.
51
21:42
Sauer geht gegen Jatta auf der rechten Abwehrseite im Laufduell zu Boden, der Hamburger tritt seinem Gegenüber anschließend aus Versehen mit Volldampf auf das Sprunggelenk. Eine schmerzhafte Nummer.
49
21:40
Beide Teams kommen wach aus den Katakomben. Zwar haben wir noch nichts Nennenswertes nach Wiederanpfiff bestaunen dürfen. Es sieht aber grundsätzlich etwas schwungvoller aus.
46
21:37
Weiter geht es, Rothosen-Chef Wolf tauscht ein Mal aus: Holtby geht, Jung kommt.
46
21:37
Gideon Jung
Einwechslung bei Hamburger SV -> Gideon Jung
46
21:37
Lewis Holtby
Auswechslung bei Hamburger SV -> Lewis Holtby
46
21:36
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:24
Halbzeitfazit:
Halbzeit im Volksparkstadion, mit Pfiffen wird Hamburg beim Stand von 0:0 gegen Fürth in die Kabine verabschiedet. Dabei begannen die Hanseaten stark und setzten sich in der ersten Viertelstunde rund um den gegnerischen Sechzehner fest. Seguin mit einem Fast-Eigentor und Lasogga von der Strafraumkante vergaben die besten Möglichkeiten. Erst dann erwachten die Süddeutschen, die sich in der Folge befreien konnten und selbst mit energischem Pressing Nadelstiche verbuchten. Bei ihnen war es Wittek, der die aussichtsreichste Gelegenheit liegen ließ. Insgesamt kommt vom HSV viel zu wenig, und sofern keine Leistungssteigerung erfolgt, könnte die Spielvereinigung hier womöglich sogar alle drei Punkte mitnehmen. Zu couragiert ist dieser Auswärtsauftritt bis dato. Bis gleich!
45
21:20
Ende 1. Halbzeit
45
21:20
Jatta geht am linken Flügel gegen Sauer ins Eins-gegen-Eins und zieht innen vorbei. Dabei wischt er dem Kleeblättler den Arm weg, der daraufhin zu Boden fällt. Schiedsrichter Dingert sieht ein Offensivfoul.
45
21:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
45
21:17
Magyar bekommt einen schicken Dieter-Hoeneß-Gedächtnis-Turban angelegt und wird gleich wieder aufs Feld zurückkehren. Passend zu den Leibchen ist das gute Stück gänzlich in grün gehalten.
43
21:16
Lasogga und Magyar rauschen in einem Luftzweikampf mit den Köpfen zusammen. Während der Angreifer sich den Kopf hält und weitermacht, muss der Defensivspezialist am Boden begutachtet werden. Er scheint sich doller weh getan zu haben.
40
21:13
Keita-Ruel nimmt es auf links mit zwei Gegenspielern auf und zieht aus spitzen 16 Metern ab, weil niemand mitlief. Mickel ist aber im kurzen Eck zur Stelle und pariert mühelos.
38
21:12
Während Özcan den Platz betritt, gibt es eine bemerkenswerte Szene: Wolf gab Sakai einen Zettel mit taktischen Anweisungen, der selbigen kurz darauf an der Fürther Bank wegschmiss. Ein Verantwortlicher der Gäste schnappt sich das Papier und studiert die neuen Anordnungen.
38
21:11
Berkay Özcan
Einwechslung bei Hamburger SV -> Berkay Özcan
38
21:11
Hee-chan Hwang
Auswechslung bei Hamburger SV -> Hee-chan Hwang
37
21:09
Offensichtlich geht es für den 23-Jährigen nicht weiter. Özcan steht bereits parat und wird bei der nächsten Unterbrechung eingewechselt.
35
21:08
Hwang knallt auf der linken Seite auf Höhe der Mittellinie mit Jaeckel zusammen und fasst sich an den Knöchel. Er muss außerhalb des Rasens behandelt werden. Hoffentlich hat es ihn nicht zu schlimm erwischt.
34
21:07
Es ist relativ ruhig im Stadion. Zu wenig kann der Ex-Dino sein Publikum mit gutem Fußball begeistern. Wolf wird seinen Mann, sofern es zur Pause beim 0:0 bleibt, einiges mit auf den Weg geben wollen.
31
21:04
Jatta wird auf der linken Außenbahn geschickt und überläuft Sauer. Aus ganz spitzem Winkel braucht er zu lange, um abzuschließen, und wird vom zurückeilenden Rechtsverteidiger gestoppt. Es gibt sogar Abstoß.
29
21:02
Seit dem Verzweiflungsschuss von Sakai aus Minute 17 bekommen die Norddeutschen wirklich sehr wenig auf die Kette. Das Flügelspiel, das anfangs noch Erfolg versprech, lässt aktuell zu wünschen übrig.
26
20:59
Die erste starke Möglichkeit für Fürth! Wittek bricht über halblinks in den Sechzehner ein und dribbelt sich an den nicht attackierenden Hwang und Narey vorbei. Aus relativ spitzem Winkel und zwölf Metern hält er drauf, doch Mickel taucht schnell ab und wehrt ab. Dann klärt Hamburg das Geschehen.
23
20:56
Inzwischen hat sich auch die Leitl-Elf in diese Begegnung hineingearbeitet. Besonders das mutige und hohe Pressing setzt den Favoriten unter Druck. So möchte der Coach das sicherlich lieber sehen als noch zu Beginn.
20
20:53
Weiß-Grün meldet Ansprüche an! Jatta verteidigt eine Keita-Ruel-Flanke von rechts nahe des Strafstoßpunkts extrem schlampig und gewährt damit Ernst halblinks in der Box die Chance. Aus acht Metern bleibt er aber gerade noch am blockenden Bates hängen.
17
20:50
Interessanter Versuch: Douglas Santos passt vom linken Strafraumeck in den Halbraum zu Sakai. Gute 25 Meter vor dem Kasten hat der Japaner zu viel Raum und versucht sein Glück aus der Distanz. Deutlich drüber.
16
20:48
Nach einer Viertelstunde bleibt festzuhalten, dass die Hanseaten insgesamt den besseren Eindruck machen. Zwar versucht auch das Kleeblatt, offensiv produktiv zu sein. Die Bemühungen stecken aber noch in den Kinderschuhen.
13
20:46
Burchert pariert stark gegen Lasogga! Hunt wühlt sich zunächst durch das Zentrum der gegnerischen Spielhälfte und steckt dann durch zum Sturmtank. Aus 16 Metern scheitert er aber gegen den gut reagierenden Schlussmann.
11
20:44
Die Spielvereinigung hat zurzeit schon ein wenig zu kämpfen mit dem Offensivdrang der Hausherren. Vor allem die Außenverteidiger bekommen einiges an Arbeit. Noch werden die gelegentlich aufblitzenden Lücken aber nicht bestraft.
8
20:42
Fast bimmelt es hier zum 1:0! Hwang setzt sich auf dem rechten Flügel gut durch und bringt die Murmel halbhoch an den zweiten Pfosten. Durch Freund und Feind rauscht sie zum überraschten Lasogga, von dem sie in die Füße von Seguin prallt. Der Mittelfeldmann stochert das Spielgerät aus fünf Metern unbeabsichtigt knapp am eigenen Aluminium vorbei. Die folgende Ecke bringt nichts ein.
5
20:38
Bates schlägt die Kugel aus dem Mittelkreis perfekt hinter die letzte Reihe auf Holtby, der ziemlich frei vor Burchert auftaucht. Anstatt aus zentralen 15 Metern selbst sein Glück zu probieren, legt er quer auf Lasogga. Der steht halbrechts im Sechzehnmeterraum im Moment der Abgabe im Abseits. Da war mehr drin.
4
20:36
Jetzt Fürth: Ernst, der heute Geburtstag feiert, schießt aus halblinken 23 Metern deutlich links vorbei. Der Ball rutschte ihm dabei unglücklich über den Schlappen.
4
20:36
Die ersten Augenblicke verlaufen wie erwartet. Die Gäste versuchen zunächst, den Schuppen hinten dicht zu machen, und lauern währenddessen auf Konter. Auf der anderen Seite will der HSV schnell den Weg nach vorne suchen. Erstes Beispiel: Jatta passt von links aus vollem Lauf flach vor den Fünfmeterraum. Hier klärt Caligiuri vor Lasogga.
1
20:33
Auf geht es in Hamburg!
1
20:33
Spielbeginn
20:31
Kurz vor Anpfiff gibt es noch eine Hiobsbotschaft für die Gastgeber: Stammkeeper Pollersbeck hat sich beim Aufwärmen verletzt und wird zwischen den Pfosten von Ersatzmann Mickel ersetzt. Die etatmäßige Nummer eins sitzt unterdessen auf der Bank.
20:12
Schiedsrichter des heutigen Kräftemessens ist Christian Dingert. Zum vierten Mal kommt der 38-jährige Diplom-Verwaltungswirt aus Lebecksmühle in der laufenden Saison in der Zweiten Liga zum Einsatz. Bei den Rautenträgern dürften 2018/2019 positive Erinnerungen an ihn auftauchen, leitete Dingert doch das 1:0 vor eigener Kulisse gegen den 1. FC Köln. Marcel Pelgrim und Marcel Gasteier unterstützen ihn an den Seitenlinien.
20:10
Auf Pflichtspielebene sind bisher neun Vergleiche verzeichnet. Ganze fünf davon endeten schließlich remis, je zwei Siege teilen sich gerecht auf beide Konten auf. Eines dieser Unentschieden ereignete sich zuletzt in der Hinrunde, als die zwei Klubs mit einem 0:0 auseinander gingen. Bestens bekannt sind sich beide außerdem aus den Relegationsduellen 2013/2014, als der HSV dank der Auswärtstorregel in der Bundesliga halten konnte.
20:03
Sein Gegenüber Hannes Wolf erwartet die Weiß-Grünen aggressiv und offensiv. Fürth habe “seit dem Trainerwechsel einiges geändert. Unter Stefan Leitl spielen sie systemisch im 4-3-3, laufen hoch an und sind mutig. Sie werden uns sicherlich unter Druck setzen und nach vorne agieren. Wir müssen extrem wachsam sein“. Die eigene Zielsetzung sieht naturgemäß aber die drei Punkte vor. Der zweite Rang in der Tabelle soll zurückerobert werden. “Das erfordert nicht nur gute Inhalte, du brauchst auch das Feuer und die Leidenschaft in den Momenten, um die Partien zu gewinnen. Wir brauchen eine sehr gute Leistung, haben alles noch in der eigenen Hand. Für Bruder Leichtfuß gibt es keinen Platz“.
19:58
Coach Leitl ist vor dem Aufeinandertreffen deshalb auch durchaus angriffslustig und möchte wenn möglich die Maximalausbeute nach Franken mitnehmen. “Keine besonderen Maßnahmen“ werde es geben, so der 41-Jährige, der aufzählt, worauf es ankomme: “Hamburg ist eine absolute Topmannschaft und ein Aufstiegsfavorit. Es ist aber wichtig, dass wir unseren Stil beibehalten und uns treu bleiben in dem, was uns die vergangenen Wochen stark gemacht hat. Wir freuen uns auf das Duell“. Weil abgesehen vom langzeitverletzten Yosuke Ideguchi alle Mann an Bord sind, kündigt Leitl an: “Wenn wir auf den Rasen bringen, was wir vorhaben, haben wir gute Chance, dagegenzuhalten und sogar für eine Überraschung zu sorgen“.
19:53
Ein Dreier bei den Norddeutschen würde dabei wohl die letzten Abstiegssorgen endgültig begraben. Zurzeit rangieren die Kleeblätter mit einem Vorsprung von neun Zählern auf den Relegationsplatz auf der zwölften Position, der entsprechend auf zwölf aufgebessert werden könnte. Dann wären sie wohl nicht nur aus dem Gröbsten raus, sondern mit 32 Punkten auf der Habenseite auch im gesicherten Mittelfeld angekommen und könnten ohne Druck in den Rest der Spielzeit gehen.
19:48
Erfreulicher sieht hingegen die Formkurve bei der Spielvereinigung aus. Seitdem Stefan Leitl im Anschluss an das katastrophale 0:6 beim SC Paderborn den Trainerposten übernommen hat, sprangen fünf Punkte aus drei Begegnungen heraus. Dazu zählt nicht nur der Triumph über Kellerkind Duisburg (1:0), sondern vor allem auch die beachtlichen Remis bei Holstein Kiel (2:2) und daheim gegen Heidenheim (0:0). Diese makellose Bilanz soll gegen den ehemaligen Bundesliga-Dino natürlich ausgebaut werden.
19:42
Auch ein Grund dafür ist der zuletzt abfallende Trend sowie die generell schwankenden Leistungen seit dem Jahreswechsel. Aus fünf Partien entführte der HSV in der Liga nur zwei Siege, und das auch noch gegen Mannschaften aus dem unteren Drittel des Tableaus (2:1 gegen den SV Sandhausen, 1:0 gegen Dynamo Dresden). Jüngst musste er nicht nur mit einem 2:2 beim Mitkonkurrenten FC Heidenheim leben. Trotz Führung unterlagen die Hamburger vor etwas mehr als einer Woche mit 1:2 beim SSV Jahn Regensburg. Damit zählt heute nur ein Heimerfolg.
19:37
Ein bisschen anders sah die Planung der Rothosen nach der 23. Runde im deutschen Unterhaus mit Sicherheit aus. Ohne größere Zwischenfälle sollte die Erstklassigkeit möglichst frühzeitig klargemacht werden. Derzeit gestaltet sich die Situation aber schwieriger: Weil sowohl der 1. FC Köln als auch Union Berlin und der FC St. Pauli gewonnen haben, stehen sie nun unter Zugzwang. Die Tabellenspitze ist vor dem heutigen Match vier Punkte entfernt, zudem lauert der Stadtrivale mit nur einem Zähler weniger auf der vierten Position im Klassement. Um aufzusteigen bedarf es also noch einiger Arbeit.
19:36
19:29
Hallo und herzlich willkommen zum Abschluss des 24. Spieltags in der Zweiten Bundesliga! Der Hamburger SV will einen weiteren Schritt in Richtung Wiederaufstieg gehen und muss dafür heute Abend die SpVgg Greuther Fürth aus dem Weg räumen. Gelingt die Rückkehr auf den zweiten Platz oder stellt der Gast ein Beinchen? Um 20:30 Uhr geht es los im Volksparkstadion.
2. Bundesliga 2. Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
11. FC Köln1. FC Köln1.FC Köln24153659:302948
2Hamburger SVHamburger SVHamburger SV24145532:26647
31. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion Berlin241111239:211844
4FC St. PauliFC St. PauliSt. Pauli24134738:32643
5Holstein KielHolstein KielHolstein Kiel24109544:331139
61. FC Heidenheim 18461. FC Heidenheim 1846Heidenheim24109538:30839
7SC Paderborn 07SC Paderborn 07Paderborn24108654:371738
8Jahn RegensburgJahn RegensburgRegensburg2499637:35236
9VfL BochumVfL BochumBochum2487935:36-131
10Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeld2487934:35-131
11Erzgebirge AueErzgebirge AueAue24851130:29129
12SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. Fürth2478924:41-1729
13Dynamo DresdenDynamo DresdenDresden24761128:37-927
14SV Darmstadt 98SV Darmstadt 98Darmstadt24751231:41-1026
151. FC Magdeburg1. FC MagdeburgMagdeburg244101027:39-1222
16MSV DuisburgMSV DuisburgDuisburg24551423:41-1820
17FC Ingolstadt 04FC Ingolstadt 04Ingolstadt24471324:40-1619
18SV SandhausenSV SandhausenSandhausen24381324:38-1417
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige