Anzeige

Liveticker

90
22. Spieltag
StadionBenteler Arena, Paderborn
Zuschauer15.000
Schiedsrichter
Assistent 1
80
86
90
56
77
90
46
65
85
38
73
0
25
39
46
79
89
46
69
78
90
15:37
Marlon Ritter
Gelbe Karte für Marlon Ritter (SC Paderborn 07)
90
20:27
Fazit:
Der SC Paderborn 07 schlägt den 1. FC Köln am 22. Spieltag nach einer verrückten Schlussphase mit 3:2 und unterstreicht seine Rolle im Aufstiegsrennen. Infolge ihrer auf einem Córdoba-Treffer (38.) basierenden 1:0-Pausenführung näherten sich die Geißböcke ihrem zweiten Treffer in der ersten Viertelstunde des zweiten Durchgangs mehrfach an, doch weder Terodde aus kurzer Distanz (51.) noch Geis per direktem Freistoß (57.) ließen das Netz hinter Zingerle zappeln; zudem wurde ihnen nach einem recht klaren Foul von Strohdiek an Terodde ein Strafstoß verwehrt (54.). Auch in der Folge war die Anfang-Truppe der Baumgart-Auswahl überlegen, doch die mögliche Vorentscheidung wollte auch Clemens nicht gelingen, dessen Spannschuss aus dem Strafraum den rechten Winkel knapp verfehlte (64.). Es musste dann der in der 69. Minute eingewechselte Rückkehrer Modeste richten, der kurz nach seiner Hereinnahme eine Vorarbeit von Kainz mit dem rechten Außenrist verwertete (73.). Eine Viertelstunde vor dem Ende sahen die Geißböcke wie der sichere Sieger aus, doch Blau-Schwarz gelang ein unerwartetes Comeback: Durch Treffer von Tekpetey (80.), Pröger (86.) und Ritter (90.+3) drehte der SCP das Ergebnis noch in seine Richtung und ließ die Heimfans in der Benteler Arena komplett ausrasten. Während die Ostwestfalen auf Tabellenplatz drei vorrücken und nur noch zwei Punkte hinter dem heutigen Widersacher, könnte der Absteiger aus dem Rheinland nach der sechsten Saisonpleite an diesem Wochenende bis auf Platz fünf abrutschen. Der SC Paderborn 07 ist in neun Tagen zu Gast beim 1. FC Magdeburg. Der 1. FC Köln empfängt bereits am Samstag den SV Sandhausen. Einen schönen Abend noch!
90
20:22
Spielende
90
20:20
Marlon Ritter
Tooor für SC Paderborn 07, 3:2 durch Marlon Ritter
Der Wahnsinn ist perfekt! In der letzten Minute der Nachspielzeit packt Ritter aus halbrechten 23 Metern einen Schuss mit dem rechten Innenrist aus, der zunächst ungefährlich aussieht, aber sehr spät an Höhe verliert und sich in den linken Winkel senkt.
90
20:20
Nach anderthalb Minuten der Nachspielzeit bleiben. Paderborn ist im Vorwärtsgang...
90
20:20
... im dritten Anlauf kann der FC klären.
90
20:19
Nach Foul von Hector an Tekpetey bekommen die Hausherren einen Freistoß auf dem rechten Flügel zugesprochen...
90
20:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Der Nachschlag in der Benteler Arena soll 180 Sekunden betragen - gibt es hier noch einen späten Sieger?
88
20:16
Florian Kainz
Gelb-Rote Karte für Florian Kainz (1. FC Köln)
Es wird immer bitterer für den FC! Der bereits verwarnte Kainz tritt Hünemeier absichtlich auf dessen rechten Fuß, als er den Ball verpasst. Er kassiert völlig zurecht die Ampelkarte.
87
20:16
Der SCP geht hier nun sogar noch auf den Sieg, hat nach dem Ausgleichstreffer klare Vorteile gegenüber den geschockten Rheinländern.
86
20:13
Kai Pröger
Tooor für SC Paderborn 07, 2:2 durch Kai Pröger
Die Benteler Arena steht kopf! In den Nachwehen eines Freistoßes fällt Pröger der aufspringende Ball im halblinken Offensivkorridor vor die Füße. Er produziert mit dem rechten Spann aus gut 23 Metern eine Bogenlampe, die im oberen rechten Eck einschlägt.
85
20:13
Uwe Hünemeier
Einwechslung bei SC Paderborn 07 -> Uwe Hünemeier
85
20:13
Mohamed Dräger
Auswechslung bei SC Paderborn 07 -> Mohamed Dräger
83
20:10
Schenkt der FC hier doch noch zwei Zähler her? Paderborn hat nun natürlich noch einmal Rückenwind und setzt die Kölner Abwehrabteilung unter Druck. Mit aller Macht will der SCP seine erste Heimpleite in dieser Saison nicht abwenden.
80
20:07
Bernard Tekpetey
Tooor für SC Paderborn 07, 1:2 durch Bernard Tekpetey
Paderborn hofft wieder auf den Punktgewinn! Nach Ritters flacher Freistoßausführung von der tiefen rechten Seite kann Tekpetey kurioserweise aus zentralen fünf Metern völlig freistehend abschließen. Er knallt das Leder mittig in die Maschen.
79
20:07
Frederik Sørensen
Gelbe Karte für Frederik Sørensen (1. FC Köln)
Sørensen, gerade als letzter Kölner Joker auf den Rasen gekommen, zieht an der Grundlinie der linken Abwehrseite zu sehr an Michels Trikot.
78
20:05
Frederik Sørensen
Einwechslung bei 1. FC Köln -> Frederik Sørensen
78
20:05
Rafael Czichos
Auswechslung bei 1. FC Köln -> Rafael Czichos
77
20:04
Sven Michel
Gelbe Karte für Sven Michel (SC Paderborn 07)
Bei Michels Rempler gegen Sobiech ist schon eine ordentliche Portion Frust dabei. Referee Waschitzki ahndet das Vergehen mit einer Verwarnung.
76
20:04
Der Tabellenzweite kann die letzte Viertelstunde also recht entspannt angehen. Durch ihre Führung rückt er auf einen Zähler an Spitzenreiter Hamburger SC heran. Durch das Nachholspiel in Aue ist Köln sogar der heimliche Tabellenführer der 2. Bundesliga.
73
20:01
Anthony Modeste
Tooor für 1. FC Köln, 0:2 durch Anthony Modeste
Welch eine Rückkehr von Anthony Modeste! Kainz hinterläuft Drexler auf dem linken Flügel und flankt halbhoch vor den kurzen Pfosten. Der einlaufende Franzose hält aus sieben Metern den rechten Außenrist hin und schiebt in die flache linke Ecke ein.
72
20:00
Tekpetey mit der besten blau-schwarzen Chance! Nachdem ein Vorstoß an der zentralen Strafraumkante eigentlich schon beendet ist, wird Pröger angeschossen. Der Abpraller landet vor den Füßen des Ex-Schalkers, der das Spielgerät aus halbrechten 14 Metern knapp über Horns Kasten ballert.
70
19:58
Es ist so weit: 21 Monate nach seinem Abschied aus Köln ist Anthony Modeste wieder für den FC im Einsatz. Der Franzose ersetzt den heute glücklosen Terodde.
69
19:57
Anthony Modeste
Einwechslung bei 1. FC Köln -> Anthony Modeste
69
19:56
Simon Terodde
Auswechslung bei 1. FC Köln -> Simon Terodde
68
19:56
Zingerle legt für Terodde auf! Der SCP-Keeper hat Clemens' Flanke von der rechten Außenbahn zwar zunächst abfangen, lässt sie dann aber wieder fallen. Terodde probiert sich aus sieben Metern per Seitfallzieher, doch den wehrt Zingerle mit einem starken Reflex ab.
67
19:55
Ritters Freistoßausführung aus der halblinken Distanz fliegt vor dem rechten Pfosten an Freund und Feind vorbei, setzt einmal auf und verfehlt die Stange nur um einen halben Meter. Da hätte der regungslose Horn beinahe ganz alt ausgesehen.
66
19:53
Der heute etwas blasse Zolinksi verabschiedet sich in den vorzeitigen Feierabend. Gueye soll frischen Wind in die Offensive der Ostwestfalen bringen, die in den letzten zehn Minuten nur noch wenig gerissen hat.
65
19:53
Babacar Gueye
Einwechslung bei SC Paderborn 07 -> Babacar Gueye
65
19:53
Ben Zolinski
Auswechslung bei SC Paderborn 07 -> Ben Zolinski
64
19:51
Clemens mit dem rechten Hammer! Nachdem Córdoba das Leder gegen zwei Blau-Schwarze auf der tiefen linken Außenbahn behauptet und es nach innen gespielt hat, leitet Drexler auf die rechte Sechzehnerseite weiter. Clemens zieht aus vollem Lauf und gut 13 Metern ab und verfehlt den rechten Winkel knapp.
62
19:50
Nach einem hohen Anspiel aus dem rechten Mittelfeld legt Schonlau unfreiwillig für Hector ab. Der packt aus 18 zentralen Metern einen wuchtigen Schuss mit dem linken Spann aus, den Strohdiek blockt und damit Zingerle die Arbeit erspart.
60
19:47
Die Partie befindet sich gerade in ihrer unterhaltsamsten Phase: Köln drängt auf den beruhigenden zweiten Treffer und die Gastgeber erhöhen das Risiko im Vorwärtsgang. Dabei vermitteln die Rheinländer den durchschlagskräftigeren Eindruck.
57
19:45
Geis verwandelt beinahe direkt! Der Ex-Schalker will den Freistoß aus gut 22 Metern mit dem rechten Innenrist im linken Winkel unterbringen. Das Spielgerät segelt knapp über den Querbalken hinweg.
56
19:43
Christian Strohdiek
Gelbe Karte für Christian Strohdiek (SC Paderborn 07)
Der Paderborner Kapitän bringt Córdoba auf der halbrechten Abwehrseite mit einem Tritt in Seite zu Fall. Er ist der erste SCP-Akteur, der verwarnt wird.
54
19:41
War das ein strafstoßwürdiger Kontakt? Nach Steilpass von Drexler gerät Strohdiek im Zweikampf mit Terodde ins Stolpern und fällt dem Angreifer dadurch von hinten in die Beine. Unverständlicherweise entscheidet sich der Unparteiische Waschitzki gegen einen Elfmeterpfiff.
51
19:38
Zingerle rettet gegen Terodde! Drexler verlängert einen Befreiungsschlag von Meré in den Lauf des Angreifers, der es an Collins vorbei schafft und die Kugel dann aus zehn Metern in die Maschen spitzeln möchte. Paderborns Schlussmann verhindert dies mit der Brust.
50
19:38
Kainz will von der linken Strafraumseite in den rechten Winkel zirkeln. Von seinem rechten Innenrist segelt das Spielgerät deutlich über den Querbalken hinweg.
49
19:36
Beide Trainer haben in der Pause jeweils einmal getauscht. Auf Seiten der Gäste ersetzt Sobiech den verwarnten Schmitz; bei Paderborn wird der wohl leicht angeschlagene Klement durch Ritter ersetzt.
47
19:35
Florian Kainz
Gelbe Karte für Florian Kainz (1. FC Köln)
Nach einem Fehlpass von Torhüter Horn lässt Kainz Pröger auf der tiefen linken Abwehrseite über die Klinge springen. Auch hier ist die Verwarnung berechtigt.
46
19:34
Simon Terodde
Gelbe Karte für Simon Terodde (1. FC Köln)
Terodde rennt SCP-Kapitän Strohdiek seitlich in die Beine, als er die Kugel nach vorne schlagen will.
46
19:33
Weiter geht's in der Benteler Arena! Der FC hat beim heimstarken SCP zwar Vorteile in Sachen Ballbesitz, liegt aber in erster Linie wegen der ordentlichen Effizienz im Abschluss vorne. Die Ostwestfalen finden vor allem durch ihre blitzschnellen Konter Räume im letzten Felddrittel, bringen die Bälle aber viel zu selten auf den Gästekasten.
46
19:33
Marlon Ritter
Einwechslung bei SC Paderborn 07 -> Marlon Ritter
46
19:32
Philipp Klement
Auswechslung bei SC Paderborn 07 -> Philipp Klement
46
19:32
Lasse Sobiech
Einwechslung bei 1. FC Köln -> Lasse Sobiech
46
19:32
Benno Schmitz
Auswechslung bei 1. FC Köln -> Benno Schmitz
46
19:32
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:17
Halbzeitfazit:
Der 1. FC Köln liegt zur Pause des Gastspiels beim SC Paderborn 07 mit 1:0 vorne. Nach einer Anfangsphase, in der es beiden Vereinen zwar an der nötigen offensiven Durchschlagskraft mangelte, es durch Córdoba (7.) und Tekpetey (13.) aber trotzdem zwei sehr ordentliche Gelegenheiten gab, entwickelten die Rheinländer nach gut 20 Minuten ein Übergewicht hinsichtlich der Ballbesitzanteile. Abgesehen von einer durch SCP-Schlussmann Zingerle unterbundenen Konterchance durch Córdoba, der nach Steilpass von Terodde einen Abschluss verpasste (19.), und zwei halbgaren Versuchen aus mittlerer Distanz sprang für die Gäste allerdings zunächst nichts Zwingendes heraus. Ihren Führungstreffer erzielten die Gäste nach 38 Minuten im Nachklang eines Freistoßes, als Córdoba nach Vorarbeit von Kainz und Drexler unbedrängt aus fünf Metern einschob. Paderborn schaffte es hauptsächlich durch schnelles Umschalten in die Nähe des Gästekastens; Michel ließ nach einem langen Ball eine aussichtsreiche Gelegenheit ungenutzt, als er die rechte Ecke aus 15 Metern deutlich verpasste. Bis gleich!
45
19:16
Ende 1. Halbzeit
45
19:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Durchgang eins wird um 60 Sekunden verlängert.
42
19:12
Freie Bahn für Michel! Ein langer Schlag aus der eigenen Hälfte rutscht mit Glück zum Angreifer auf die halblinke Seite durch. Der visiert aus 15 Metern die flache rechte Ecke an, trifft das Leder aber nicht optimal und ballert es deutlich ins Toraus.
39
19:09
Rafael Czichos
Gelbe Karte für Rafael Czichos (1. FC Köln)
Pröger ist auf der rechten Außenbahn bereits an Czichos vorbei, als ihn dieser mit einer Grätsche niederstreckt. Der Ex-Kieler kassiert dafür seine fünfte Gelbe Karte und wird deshalb am nächsten Samstag gegen den SV Sandhausen aussetzen müssen.
38
19:07
Jhon Córdoba
Tooor für 1. FC Köln, 0:1 durch Jhon Córdoba
Der FC reißt die Führung an sich! In den Nachwehen eines Freistoßes flankt Kainz von der linken Strafraumseite viel zu lang, doch Drexler macht die Kugel von der rechten Grundlinie mit einer Direktablage wieder scharf. Aus mittigen fünf Metern muss Córdoba nur noch den rechten Innenrist hinhalten.
36
19:05
Tekpetey nimmt mit einem Solo über die halblinke Spur gleich drei Kölner aus dem Spiel. Er leitet vor dem Sechzehner auf Michel weiter, dessen Vorlagenversuch vor den Kasten durch Schmitz geblockt wird.
34
19:03
Beide Mannschaften spielen vollzählig weiter.
33
19:02
Zolinski muss nach einem Zweikampf mit Geis auf dem Feld behandelt werden, scheint sich am linken Knöchel verletzt zu haben. Gleichzeitig holt sich auch Hector medizinische Hilfe an der Seitenlinie.
31
19:01
Zolinski wird von Michel per Querpass an der rechten Strafraumkante in Szene gesetzt. Er legt sich die Kugel gegen Czichos auf den linken Fuß und wird dabei vom Verteidiger gestoppt.
28
18:58
Infolge einer dominanten Phase der Anfang-Truppe kann sich Paderborn nach einer knappen halben Stunde wieder befreien und den Schwerpunkt des Geschehens weiter in Richtung Mittellinie drücken.
25
18:55
Benno Schmitz
Gelbe Karte für Benno Schmitz (1. FC Köln)
Schmitz reißt Zolinski tief in der gegnerischen Hälfte zu Boden, um einen schnellen Gegenstoß der Blau-Schwarzen zu verhindern. Dieses taktische Vergehen zieht eine erste Verwarnung nach sich.
24
18:54
Hector will das Spielgerät nach einem weiteren Drexler-Pass von rechts in den rechten Winkel zirkeln. Der abgefälschte Versuch aus 21 Metern rauscht dann doch recht weit am Ziel vorbei.
22
18:52
Nach Anspiel von Vasiliadis nimmt Dräger von der rechten Sechzehnerkante Maß. Ihm rutscht das Leder über den Spann und fliegt deshalb weit an Horns Kasten vorbei.
19
18:48
Auch Köln kann Konter! Terodde schickt Córdoba aus dem Mittelkreis gegen aufgerückte Hausherren mit einem Steilpass in den halbrechten Offensivkorridor. Der Kolumbianer hat freie Bahn in Richtung Tor, lässt sich nach seinem ersten Kontakt aber vom früh herauslaufenden Keeper Zingerle ablaufen.
18
18:48
Kainz probiert sein Glück mit einer direkten Abnahme eines Querpasses von Drexler. Aus halblinken 15 Metern ballert der Ex-Bremer weit an der linken Ecke vorbei.
16
18:46
... Geis' Ausführung senkt sich an der mittigen Fünferkante. Dort ist Schonlau gerade noch rechtzeitig vor Córdoba zur Stelle und klärt mit der Stirn.
15
18:45
Hector erarbeitet über links die erste Ecke der Rheinländer...
13
18:41
Horn rettet gegen Tekpetey! Nach einem Ballgewinn auf der rechten Abwehrseite sind die Blau-Schwarzen über die Außenbahn sehr schnell vorne. Tekpetey kommt nach einer Verlagerung von Michel auf die linke Strafraumseite etwas weit ab und muss aus spitzem Winkel abschließen. Horn pariert mit dem linken Bein.
11
18:40
Infolge eines Handspiels von Geis entscheidet Referee Wachitzki im offensiven Zentrum der Hausherren auf Freistoß. Nach Klements Flanke mit dem linken Innenrist steht ein Angreifer vor dem langen Pfosten im Abseits.
9
18:38
... die bekommen die Rheinländer dann im zweiten Anlauf aus ihrem Sechzehner befördert.
8
18:38
... Meré klärt Klements Ausführung vor dem kurzen Pfosten zu Ecke Nummer zwei...
8
18:37
Vasiliadis holt über rechts gegen Geis den ersten Eckstoß der Partie heraus...
7
18:36
Córdoba mit der ersten Chance für den FC! Zingerle faustet nach einer Drexler-Flanke von der rechten Strafraumlinie direkt vor die Füße des Kolumbianers, der aus halblinken 16 Metern abzieht. Dräger fälscht glücklich in die Hände des SCP-Keepers ab.
6
18:35
Beide Teams attackieren den gegnerischen Aufbau relativ früh. Hüben wie drüben tut man sich noch schwer, einen geordneten Aufbau auf den Rasen zu bringen. Die ersten Minuten in der Benteler Arena sind daher ziemlich zerfahren.
3
18:33
Markus Anfang setzt ebenfalls die Startelf vom letzten Freitag, als der FC St. Pauli mit 4:1 geschlagen wurde. Mit Simon Terodde und Jhon Córdoba setzt er also auch heute auf das bewährte Sturmduo; Anthony Modeste dürfte sein Comeback spätestens Mitte der zweiten Halbzeit feiern.
2
18:31
Steffen Baumgart schickt die elf Akteure ins Rennen, die auch beim 2:1-Auswärtserfolg beim VfL Bochum von Anfang an auf dem Rasen standen. Im unmittelbaren Vorlauf wurde im Stadion bekanntgegeben, dass Torhüter Leopold Zingerle, der im Sommer 2017 aus Magdeburg verpflichtet wurde, seinen Vertrag bis 2021 verlängert hat.
1
18:31
Nach einem frühen Fehlpass von Geis setzt Michel aus mittigen 23 Metern einen ersten Schuss mit dem linken Spann ab. Das Spielgerät segelt nach 14 Sekunden weit über Horns Kasten hinweg.
1
18:30
Paderborn gegen Köln – das Duell der offensivstärksten Zweitligateams ist eröffnet!
1
18:30
Spielbeginn
18:29
Christian Strohdiek gewinnt die Seitenwahl gegen seinen Kapitänskollegen Jonas Hector. Damit stoßen die Gäste an.
18:26
Die 22 Hauptdarsteller betreten den Rasen.
18:16
Mit der Regeldurchsetzung im zwölften Pflichtspiel zwischen Ostwestfalen und Rheinländern wurde ein Unparteiischengespann beauftragt, das von Sven Waschitzki angeführt wird. Der 31-Jährige steht in Diensten der TGD Essen-West 1910 aus Fußballverband Niederrhein und ist zur vergangenen Saison in die zweithöchste nationale Spielklasse aufgestiegen. Bei seinem 15. Einsatz in der 2. Bundesliga wird er an den Seitenlinien von Markus Wollenweber und Marco Achmüller unterstützt; als Vierter Offizieller verdingt sich Nikolai Kimmeyer.
18:09
"Steffen Baumgart wird seine Mannschaft auch so vorbereiten, dass sie möglichst wenig Gegentore bekommen. Wir wollen hinten am besten zu Null spielen und trotzdem unsere Offensivaktionen beibehalten. Dadurch, dass beide Mannschaften in der Offensive sehr stark sind, wird es darauf ankommen, wie gegen den Ball gearbeitet wird", rechnet Markus Anfang damit, dass Wohl und Wehe des Auftritts in Ostwestfalen davon abhängen, ob die Defensivabteilung eine ordentliche Leistung zeigt.
18:05
Der 1. FC Köln landete am letzten Freitag im Heimspiel gegen den FC St. Pauli einen Befreiungsschlag. Nach der Auftaktniederlage gegen den VfL Bochum (2:3) und der Pleite beim 1. FC Union (0:2) schlugen die Geißböcke den Kiezklub nach einem Dreierpack von Jhon Córdoba (32., 53. und 58.) und einem Terodde-Treffer (85.) mit 4:1. Die Anhänger in der Rheinmetropole hoffen nun natürlich, dass der Knoten geplatzt ist und dass der FC den direkten Aufstiegsplatz in den restlichen 13 Partien verteidigen kann.
18:00
Im Lager des 1. FC Köln geht es seit gestern weniger um das heutige Gastspiel bei den heimstarken Paderbornern, sondern um die lange erwartete Spielberechtigung für Anthony Modeste, dessen Rückkehr bereits im Rahmen der 70. Geburtstagsfeier des Vereins bekanntgegeben worden war. Endlich darf der Franzose, der schon seit Monaten im Team von Trainer Markus Anfang mittrainiert, auch in Pflichtspielen eingesetzt werden. Heute kommt er allerdings noch nicht an Simon Terodde und Jhon Córdoba vorbei.
17:54
"Wir wollen mutig spielen und uns auf die eigenen Stärken besinnen. In Köln haben wir gesehen, wie schnell ein Spiel in alle Richtungen gehen kann", hat SCP-Übungsleiter Steffen Baumgart noch das wilde Hinspiel Mitte September im Hinterkopf, das sein Team nach zweimaligem Rückstand dank einer grandiosen letzten halben Stunde mit 5:3 für sich entschied. Zudem vermutet der 47-jährige gebürtige Rostocker: "Für beide Mannschaften wird es ein intensives Spiel."
17:50
Es ist vor allem die Konstanz in den Heimspielen, die die Anhänger der Blau-Schwarzen von einem Durchmarsch in die Bundesliga träumen lässt: In der Benteler Arena hat der SCP noch keine einzige Begegnung verloren, holte mit durchschnittlichen drei Treffern fünf Siege und sechs Unentschieden ein – nur der 1. FC Union Berlin hat eine bessere Bilanz vor eigenem Publikum. In Spielen wie dem heutigen wird sich herausstellen, ob Paderborn dauerhaft oben mitmischen kann oder die Saison im gesicherten Tabellenmittelfeld austrudeln lassen kann.
17:46
Der SC Paderborn 07 hat auf die 0:2-Auswärtspleite beim SSV Jahn Regensburg, mit der er sich aus der Winterpause zurückgemeldete, optimal geantwortet: Die Mannschaft von Trainer Steffen Baumgart ließ dem 6:0-Kantererfolg gegen die SpVgg Greuther Fürth einen 2:1-Sieg beim Tabellennachbarn VfL Bochum folgen. Durch Zilinskis Blitztreffer nach 33 Sekunden und Michels Tor in der Nachspielzeit ging sie mit einem 2:0-Vorsprung in die Kabine und brachten die drei Punkte nach dem Anschlusstreffer in Minute 79 recht souverän ins Ziel.
17:42
Nachdem in der vergangenen Saison noch eine ganze Spielklasse zwischen dem SC Paderborn 07 und dem 1. FC Köln gelegen hat, bewegen sich der Aufsteiger aus Ostwestfalen und der Absteiger aus der Rheinmetropole in ihrer fünften gemeinsamen Spielzeit im deutschen Fußball-Unterhaus fast auf Augenhöhe: Die Blau-Schwarzen haben sich auf Anhieb etabliert und liegen als Tabellensiebter bei einem mehr absolvierten Match lediglich fünf Zähler hinter den Rot-Weißen, die also heute einen Rivalen mindestens für die nächsten Wochen hinter sich lassen können.
17:35
Vorweg eine Information zur interessantesten Personalie des Tages: Anthony Modeste, der gestern endlich die Spielberechtigung erhalten hat, gehört zwar zum Kader des FC, sitzt aber zunächst nur auf der Bank.
17:30
Ein herzliches Willkommen zur 2. Bundesliga am frühen Freitagabend! Der SC Paderborn 07 kann nach zwei Siegen in Serie mit einem weiteren Triumph ganz oben angreifen. Diesem Vorhaben stellt sich der 1. FC Köln in den Weg, der Tabellenplatz zwei festigen möchte. Der Anstoß in der Benteler Arena soll um 18:30 Uhr erfolgen.
2. Bundesliga 2. Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Hamburger SVHamburger SVHamburger SV22135430:24644
21. FC Köln1. FC Köln1.FC Köln22133654:282642
31. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion Berlin221010236:201640
41. FC Heidenheim 18461. FC Heidenheim 1846Heidenheim22108437:28938
5SC Paderborn 07SC Paderborn 07Paderborn22107553:351837
6FC St. PauliFC St. PauliSt. Pauli22114736:32437
7Holstein KielHolstein KielHolstein Kiel2299441:301136
8VfL BochumVfL BochumBochum2286832:31130
9Jahn RegensburgJahn RegensburgRegensburg2279633:33030
10SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. Fürth2277824:40-1628
11Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeld2276932:34-227
12Dynamo DresdenDynamo DresdenDresden22751026:33-726
13Erzgebirge AueErzgebirge AueAue22741127:29-225
14SV Darmstadt 98SV Darmstadt 98Darmstadt22651129:40-1123
151. FC Magdeburg1. FC MagdeburgMagdeburg2249926:37-1121
16FC Ingolstadt 04FC Ingolstadt 04Ingolstadt22471123:37-1419
17SV SandhausenSV SandhausenSandhausen22381123:32-917
18MSV DuisburgMSV DuisburgDuisburg22441422:41-1916
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige