Anzeige
Anzeige

Liveticker

90
StadionHolstein-Stadion, Kiel
Zuschauer10.278
Schiedsrichter
18
39
42
73
64
81
88
82
17
38
65
67
62
62
79
90
20:26
Fazit:
Holstein Kiel bringt den knappen Vorsprung über die Zeit, siegt letztlich gegen den 1. FC Heidenheim mit 2:1 und verteidigt damit den dritten Tabellenplatz. Der Aufsteiger hatte den Erfolg vor allem einer in Phasen guten ersten Hälfte zu verdanken. Da waren die Gastgeber gegen einen nahezu tatenlosen Kontrahenten mit Windunterstützung klar das bessere Team und erarbeiteten sich einen 2:0-Vorsprung. Nach Wiederbeginn jedoch ließen es die Störche gewaltig schleifen, stellten kaum noch etwas Konstruktives auf die Beine und überließen dem Gegner die Initiative. Nun erwiesen sich die Heidenheimer vor 10.278 Zuschauern im Holstein-Stadion als besser. Allerdings fehlte es lange Zeit an der nötigen Durchschlagskraft. So fiel der Anschlusstreffer recht spät. Und trotz aller Bemühungen wollte der Ausgleich in der Schlussphase nicht mehr gelingen.
90
20:23
Spielende
90
20:22
Noch einmal bringt Marc Schnatterer einen Freistoß hoch in den Strafraum. Dort mischt jetzt auch Ibrahim Hajtic mit. Der junge Innenverteidiger köpft die Kugel bei seinem Profidebüt übers Tor.
90
20:20
Unterdessen liegt David Kinsombi von einem Krampf geplagt am Boden. Ein Kollege ist helfend zur Stelle. Und dann muss es weiter gehen.
90
20:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Den Gästen werden vier Minuten Gnadenfrist eingeräumt. Auf Kieler Seite muss also noch weiter gezittert werden.
90
20:19
Entlastung für Kiel! Doch mehr als ein hoher und langer Ball ist das nicht. Und den vermag Aaron Seydel nicht zu kontrollieren.
88
20:17
Mit diesem Tausch von Markus Anfang haben beiden Trainer ihr Wechselkontingent restlos ausgeschöpft.
88
20:17
Niklas Hoheneder
Einwechslung bei Holstein Kiel -> Niklas Hoheneder
88
20:17
Dominick Drexler
Auswechslung bei Holstein Kiel -> Dominick Drexler
87
20:16
Immerhin eine Ecke springt für den FCH heraus. Doch diese hohe Hereingabe von rechts bleibt nun mal ohne Ertrag. Das können die Kieler klären.
86
20:16
Marc Schnatterer ist da an allen Aktionen beteiligt, flankt jetzt von der rechten Seite in die Mitte. Im letzten Moment wird der zum Kopfball bereit stehende Robert Glatzel abgeblockt.
84
20:14
Während bei den Hausherren nichts mehr zusammenläuft, wittern die Gäste nun natürlich noch einmal Morgenluft. Viel Zeit aber bleibt nicht mehr. Die Mannschaft von Frank Schmidt muss das Risiko sofort weiter erhöhen.
82
20:10
John Verhoek
Tooor für 1. FC Heidenheim 1846, 2:1 durch John Verhoek
Marc Schnatterer tritt einen Eckstoß von der linken Seite hoch herein. Die Kieler bekommen den Ball nicht weg. Als letzter versucht sich Aaron Seydel vergeblich, legt mit dem Kopf unfreiwillig für John Verhoek auf. Dessen Linksschuss aus etwa elf Metern und zentraler Position sieht Kenneth Kronholm zu spät. Da zappelt die Kugel schon im rechten Eck. Saisontor Nummer drei für den Niederländer!
81
20:09
Aaron Seydel
Einwechslung bei Holstein Kiel -> Aaron Seydel
81
20:09
Kingsley Schindler
Auswechslung bei Holstein Kiel -> Kingsley Schindler
79
20:09
Robert Glatzel
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846 -> Robert Glatzel
79
20:09
Denis Thomalla
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846 -> Denis Thomalla
79
20:08
Marc Schnatterer geht vorn drauf - und zwar mit gestrecktem Bein gegen Patrick Herrmann. Christof Günsch nimmt sich den Gäste-Kapitän zur Brust und belässt es bei einer letzten eindringlichen Ermahnung. Schnatterer hat nämlich schon Gelb. Glück für Heidenheim!
77
20:06
Holstein mal wieder in der Offensive! Halblinks im Sechzehner steckt David Kinsombi zu Dominick Drexler durch. Doch der befindet sich in Abseitsposition.
74
20:04
Lattenkopfball Heidenheim! Erneut liegt der Ball auf dem linken Flügel zum Freistoß bereit. Diesmal findet Marc Schnatterer mit seiner Hereingabe den Kopf von Kevin Kraus. Dessen Verlängerung wehrt Kenneth Kronholm reaktionsschnell ab und lenkt die Pille an die Latte.
73
20:02
Patrick Herrmann
Gelbe Karte für Patrick Herrmann (Holstein Kiel)
Ein Foul an Nikola Dovedan bringt Patrick Herrmann die sechste Gelbe Karte der laufenden Spielzeit ein.
72
20:01
Vielleicht hilft ein Freistoß. Marc Schnatterer schreitet auf der linken Seite zur Tat, tritt die Kugel mit dem rechten Fuß und Windunterstützung in die Mitte. Kenneth Kronholm berechnet die Flugbahn richtig und fängt das Spielgerät sicher.
68
19:58
Vom spielerischen Vermögen, welches Holstein Kiel vor der Pause präsentierte, ist gar nichts geblieben. Auf der anderen Seite haben nun auch die Heidenheimer wieder den Faden verloren, weshalb es gerade ziemlich wild und zerfahren zur Sache geht.
67
19:56
John Verhoek
Gelbe Karte für John Verhoek (1. FC Heidenheim 1846)
John Verhoek hat den Fuß im Zweikampf mit Dominik Schmidt zu hoch. Auch das gibt Gelb. Für den Niederländer ist es ebenfalls die dritte Verwarnung.
65
19:53
Marc Schnatterer
Gelbe Karte für Marc Schnatterer (1. FC Heidenheim 1846)
Nach einem Foul an Tom Weilandt fängt sich Marc Schnatterer seine dritte Gelbe Karte dieser Saison ein.
64
19:53
Alexander Mühling
Einwechslung bei Holstein Kiel -> Alexander Mühling
64
19:53
Marvin Ducksch
Auswechslung bei Holstein Kiel -> Marvin Ducksch
63
19:53
Einerseits wissen die Kieler, immer wieder rechtzeitig klärend einzugreifen. Andererseits jedoch wirkt das zunehmend fahrig, was die Verteidiger dort hinten treiben. Jetzt hat Dominik Schmidt Glück, dass seine unsaubere Ballannahme ohne Folgen bleibt.
62
19:51
Kevin Lankford
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846 -> Kevin Lankford
62
19:51
Marcel Titsch-Rivero
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846 -> Marcel Titsch-Rivero
62
19:51
Nikola Dovedan
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846 -> Nikola Dovedan
62
19:50
Maximilian Thiel
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846 -> Maxi Thiel
60
19:50
Immer wieder lauert John Verhoek in der gefährlichen Zone im Strafraum. Noch bekommen die Störche immer rechtzeitig eine Fußspitze dazwischen. Doch wie lange wird das noch so funktionieren? Ein wenig betteln die inaktiven Kieler um einen Gegentreffer.
59
19:48
Heidenheim ist nach wie vor deutlich agiler. Die Gäste haben jetzt mehr vom Spiel und beweisen nun, dass auch sie mit dem Ball umzugehen verstehen.
57
19:46
Dieser Spielzug wiederholt sich noch einmal: Schnatterer auf Thiel. Wieder ist Dominik Schmidt zur Stelle, schnappt sich das Kunstleder und bewegt sich nach außen in den ungefährlichen Raum.
54
19:44
Der handlungsschnelle Marc Schnatterer schickt Maxi Thiel steil in den freien Raum. Dem fehlt es an Entschlossenheit. Mit einer sauberen Klärungstat spitzelt Dominik Schmidt diesem die Kugel vom Fuß.
51
19:42
Den Witterungsunbilden trotzen heute 10.278 Zuschauer im Holstein-Stadion. So lautet die offizielle Besucherzahl, die soeben bekannt wird.
50
19:40
Angesichts der 2:0-Führung dürfen es die Kieler natürlich etwas abwartender angehen lassen. Genauso sind die Gäste gezwungen, mehr zu investieren. Und das tun die Männer von Frank Schmidt jetzt auch.
48
19:37
Zum ersten Mal überhaupt taucht der FCH gefährlich im Sechzehner auf. Kiels Verteidiger agieren zögerlich. So gerät John Verhoek am Torraum in Ballbesitz. Sein Rechtsschuss aus der Drehung wird abgeblockt.
46
19:35
Ohne personelle Veränderungen schicken beide Trainer ihre Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt, in dem nun die Gäste mit Rückenwind agieren dürfen.
46
19:34
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:23
Halbzeitfazit:
Bei widrigen Witterungsbedingungen boten zumindest die Gastgeber ihren Fans etwas Erwärmendes. Einzig Holstein Kiel machte sich in der ersten Hälfte um das Spiel verdient. Mit Windunterstützung marschierten die Störche nach vorn. Allerdings war ein Elfmeter nötig, um zum Erfolg zukommen. Doch dieses Tor tat dem Spiel zunächst gar nicht gut. Die Männer von Markus Anfang nahmen den Fuß vom Gas. Es folgten 20 zerfahrene und nahezu chancenlose Minuten. Dies jedoch wussten der 1. FC Heidenheim nicht für sich zu nutzen. Die harmlosen Gäste brachten tatsächlich nur einen einzigen Torschuss zustande. Stattdessen wachten kurz vor der Pause die Hausherren noch einmal auf und stellten auf 2:0.
45
19:18
Ende 1. Halbzeit
45
19:18
Allerdings sehen sich die Profis nicht genötigt, die Nachspielzeit zu konstruktiven Aktionen zu nutzen. Und so plätschert das Spiel der Pause entgegen.
45
19:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Aufgrund der zahlreichen Unterbrechungen sieht sich der Schiedsrichter veranlasst, 120 Sekunden oben drauf zu geben.
42
19:12
Dominic Peitz
Gelbe Karte für Dominic Peitz (Holstein Kiel)
Dominic Peitz geht unbeherrscht gegen Marc Schnatterer zu Werke. Das Foul führt zu einer Rudelbildung. Christof Günsch belässt es dabei das auslösende Foul zu ahnden - mit der achten Verwarnung für Peitz in der laufenden Spielzeit.
39
19:09
David Kinsombi
Tooor für Holstein Kiel, 2:0 durch David Kinsombi
Von der linken Seite flankt Tom Weilandt hoch in Richtung des zweiten Pfostens. Dort behält Kingsley Schindler die Übersicht, legt klug mit dem Kopf in die Mitte ab. Dort lauert David Kinsombi. Dessen Rechtsschuss aus etwa zwölf Metern wird noch von Ibrahim Hajtic abgefälscht und kann von Kevin Müller nicht abgewehrt werden. Für Kinsombi ist es der vierte Saisontreffer.
38
19:08
Marcel Titsch-Rivero
Gelbe Karte für Marcel Titsch-Rivero (1. FC Heidenheim 1846)
Marcel Titsch-Rivero ist nicht einverstanden mit einer Schiedsrichterentscheidung und wirft den Ball wutentbrannt zu Boden. Für diese Unbeherrschtheit hält Christof Günsch die Gelbe Karte bereit - die siebte für den Mittelfeldspieler in dieser Saison.
36
19:07
Die Behandlung hat Erfolg. Inzwischen läuft das Spiel wieder. Und auch Marvin Ducksch kehrt nun zurück und wird weiter mitmischen.
35
19:06
Oftmals sind das unglückliche Zweikämpfe, die zu am Boden liegenden Profis führen. Jetzt bekommt Marvin Ducksch die Hand eines Gegenspielers ins Gesicht. Die medizinische Abteilung der Kieler rückt an.
33
19:04
Auf der anderen Seite sorgt Marc Schnatterer für den ersten Torschuss der Gäste. Der Versuch mit dem rechten Fuß aus der zweiten Reihe fliegt rechts am Gehäuse von Kenneth Kronholm vorbei.
32
19:03
Mittlerweile wirkt die Partie ziemlich zerfahren. Zahlreiche Fouls und Unterbrechungen stören immer wieder den Spielfluss. Die Störche machen das seit ihrer Führung nicht mehr so gut.
30
19:00
Jetzt erarbeiten sich die Heidenheimer einen ersten Eckstoß. Marc Schnatterer kümmert sich um die Ausführung. Die Hereingabe von der rechten Seite landet auf einem Kieler Kopf.
27
18:59
Allerdings verzeichnet die KSV auch spielerische Vorteile. Der Ball läuft einfach viel besser durch die Kieler Reihen. Seit dem Führungstreffer passiert allerdings nichts mehr in Richtung Tor.
25
18:57
Mittlerweile lassen es die Kieler etwas ruhiger angehen. Dabei sollten die Gastgeber die Windunterstützung vor der Pause nutzen. Im zweiten Durchgang wird das anders aussehen.
23
18:56
Heidenheim muss natürlich auch gegen den kräftigen Wind anspielen. Das bekommt insbesondere Kevin Müller bei seinen Abstößen zu spüren, die es nicht einmal bis zur Mittellinie schaffen. Die Zuschauer machen sich mittlerweile einen Spaß daraus, die vergeblichen Bemühungen des Gästetorwarts zu kommentieren.
20
18:53
Verdient ist die Führung allemal. Es spielen bislang nur sich Störche. Auf Heidenheimer Seite hält man sich nach wie vor bedeckt. Konstruktiv werden die Gäste nicht einmal im Ansatz.
18
18:47
Kingsley Schindler
Tooor für Holstein Kiel, 1:0 durch Kingsley Schindler
Um den Strafstoß kümmert sich Kingsley Schindler. Mit dem rechten Fuß versenkt der Mittelfeldspieler den Ball sicher halbhoch im linken Eck. Keine Chance für Kevin Müller beim achten Saisontreffer des gebürtigen Hamburgers.
17
18:46
Kevin Kraus
Gelbe Karte für Kevin Kraus (1. FC Heidenheim 1846)
Mit einem Rückpass bringen die Gäste Kevin Kraus in Schwierigkeiten. Den Ball bekommt der Verteidiger dann auch nicht unter Kontrolle und muss das mit einem Foul regeln, weil ihm Tom Weilandt zu entwischen droht. Elfmeter für Kiel! Und Glück für die Gäste, dass es nicht auch noch den Platzverweis gibt.
14
18:45
Jetzt tasten sich die Heidenheimer mal zaghaft nach vorn. Über die rechte Seite schickt Marc Schnatterer den Kollegen Sebastian Griesbeck. Dessen flache Hereingabe wird von den Kielern abgefangen.
11
18:42
Unterstützt durch den gewaltigen Rückenwind, marschieren die Hausherren ohne Unterlass nach vorn. Von den Gäste ist kaum etwas zu sehen, da passiert offensiv noch überhaupt nichts.
9
18:40
Die Störche behalten den Vorwärtsgang drin. Mit der Hacke schickt Tom Weilandt über die linke Seite Johannes van den Bergh auf den Weg. Der sucht mit seiner Flanke natürlich Marvin Ducksch. Ein Gästeverteidiger geht gerade noch dazwischen.
6
18:37
Urplötzlich hat Marvin Ducksch nach einer unfreiwilligen Kopfballverlängerung von Heidenheims Sebastian Griesbeck freie Bahn und dringt über halblinks in den Sechzehner ein. Mit dem rechten Fuß will der Angreifer die Kugel ins rechte Eck schieben. Kevin Müller wehrt mit dem linken Fuß ab. Den Nachschuss setzt David Kinsombi aus etwa 20 Metern über die Querlatte.
4
18:35
Auf der Gegenseite erarbeitet sich Holstein Kiel den ersten Eckstoß. Die Hereingabe von der rechten Seite gelangt im Strafraum durch bis zu Tom Weilandt. Der Ball setzt zuvor noch einmal auf, weshalb der Mittelfeldspieler nicht genug Druck hinter seinen Kopfball bekommt. Kevin Müller greift ohne Mühe zu.
3
18:34
Ball flach halten, ist bei diesen Bedingungen die Devise. Hohe Bälle gegen den Wind sind lange in der Luft - so wie in diesem Moment ein Heidenheimer Freistoß. Da hat Kenneth Kronholm eine Menge Zeit, das heran fliegende Spielgerät ins Visier zu nehmen und weg zu fausten.
2
18:31
Es ist richtig ungemütlich an der Ostsee. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt weht eine steife Brise durchs Holstein-Stadion. Ein paar Schneeflocken wirbeln auch hin und wieder durch die Luft. Der Rasen aber zeigt sich in recht guter Verfassung.
1
18:30
Spielbeginn
18:27
Unterdessen tummeln sich die Protagonisten auf dem Rasen. Die beiden Mannschaftskapitäne Rafael Czichos und Marc Schnatterer stehen zur Platzwahl bereit. Letzterer gewinnt die Seitenwahl, damit bekommen die Gastgeber den Ball und dürfen anstoßen.
18:27
Kurz vor dem Anpfiff widmen wir uns dem Unparteiischengespann. An der Pfeife agiert Christof Günsch. Der Referee ist in der zweiten Saison im deutschen Fußball-Unterhaus unterwegs und leitet seine 16. Partie. Unterstützung erhält der 32-Jährige dabei von den Assistenten Steffen Brütting und Julius Martenstein.
18:24
Markus Anfang hat eine klare Vorstellung vom Auftreten seiner Mannschaft: "Für uns ist es wichtig, wenn wir es schaffen ein Tor zu schießen und zu Null zu spielen. Das ist ein Ansatz, den ich in den vergangenen Wochen mit den Jungs besprochen habe. Wir können hinten noch wesentlich stabiler sein." Zudem erwartet der Holstein-Coach einen erfahrenen und aggressiv auftretenden Kontrahenten.
18:22
Mit Blick auf den Gegner spricht Frank Schmidt von der offensivstärksten Mannschaft der Liga. Auch der FCH-Trainer kennt also die Tabelle. Neben der Systemtreue (4-1-4-1) hat der Gästecoach auch erkannt: "Sobald sie im Offensivspiel sind und Richtung gegnerisches Tor marschieren, ist von ihrer Grundordnung jedoch wenig zu sehen. Sie sind sehr variabel im Positionsspiel. Mit Marvin Ducksch haben sie einen Toptorjäger in der vordersten Sturmreihe, der seine Chancen konsequent nutzt."
18:20
Kiel ist seit der Winterpause lange Zeit gar nicht in die Gänge gekommen. Erst vor zwei Wochen gegen Duisburg gelang mit dem ersten Sieg im Jahr 2018 eine Art Befreiungsschlag. Zumindest sind die Störche seit zehn Heimspielen ungeschlagen – auch wenn viele Unentschieden dabei waren. Die letzte Heimpleite setzte es Mitte September gegen St. Pauli.
18:14
Darüber hinaus ist der FCH in der Fremde wenig gefürchtet. Zwei Auswärtssiege und insgesamt elf Zähler stellen eine magere Ausbeute an Reisemitbringseln dar. Der letzte Dreier gelang Ende November in Sandhausen. Dennoch hat die Mannschaft von Frank Schmidt in der Rückrunde insgesamt besser gepunktet als der heutige Gegner.
18:10
Andere Zahlen wiederum lassen klare Kräfteverhältnisse vermuten. Für die Störche spricht der beste Sturm der 2. Liga, ihre 51 Saisontore sind unerreicht. Und nun ist heute die schwächste Defensive der Liga angereist. 45 Gegentreffer haben sich die Heidenheimer bereits eingefangen.
18:06
Tabellarisch hat der Dritte den Zwölften zu Gast. Das klingt nach deutlichen Unterschieden, es handelt sich allerdings um eine Differenz von lediglich sieben Punkten. Kiel hat zehn Saisonsiege eingefahren, Heidenheim neun – das schaut eher nach Augenhöhe aus und stellt einen Beleg dar, dass in dieser Liga jeder jeden schlagen kann.
18:00
Zwei Veränderungen gibt es bei den Störchen im Vergleich zum letzten Punktspiel. Anstelle von Alexander Mühling und Steven Lewerenz (beide Bank) rücken Rafael Czichos und Tom Weilandt in die Startelf. Ebenfalls zwei Umstellungen sind auf Seiten der Gäste zu verzeichnen. Matthias Wittek (Gelbsperre) und Robert Strauß (Grippe) fehlen. Dafür dürfen Ibrahim Hajtic und A-Junior Kevin Sessa von Beginn an ran. Beide geben heute ihr Profidebüt.
17:36
Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga! Zum Auftakt des Fußball-Wochenendes findet im Rahmen den 27. Spieltages die Partie zwischen Holstein Kiel und dem 1. FC Heidenheim statt. Um 18:30 Uhr soll der Anstoß erfolgen.
2. Bundesliga 2. Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf27165646:341253
21. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg27137747:311646
3Holstein KielHolstein KielHolstein Kiel271111553:361744
4Jahn RegensburgJahn RegensburgRegensburg271241144:39540
5Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeld27108943:41238
6FC Ingolstadt 04FC Ingolstadt 04Ingolstadt271071038:30837
7MSV DuisburgMSV DuisburgDuisburg271071040:46-637
81. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion Berlin2799946:39736
9Eintracht BraunschweigEintracht BraunschweigBraunschweig27812733:29436
10SV SandhausenSV SandhausenSandhausen271061131:27436
11FC St. PauliFC St. PauliSt. Pauli2799928:39-1136
12Dynamo DresdenDynamo DresdenDresden271051238:43-535
13VfL BochumVfL BochumBochum27971125:31-634
141. FC Heidenheim 18461. FC Heidenheim 1846Heidenheim27971140:47-734
15SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. Fürth27961230:38-833
16Erzgebirge AueErzgebirge AueAue27891028:39-1133
17SV Darmstadt 98SV Darmstadt 98Darmstadt276101137:42-528
181. FC Kaiserslautern1. FC KaiserslauternK'lautern27671429:45-1625
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige