Anzeige

Liveticker

90
StadionMax-Morlock-Stadion, Nürnberg
Zuschauer47.489
Schiedsrichter
60
76
87
49
90
68
90
81
85
89

Torschützen

90
14:56
Fazit:
Unglaublich! Die SpVgg Greuther Fürth gewinnt das "Frankenderby" beim 1. FC Nürnberg mit 0:2! Der Sieg der Gäste geht absolut in Ordnung: Nach einer schwachen ersten Halbzeit von beiden Mannschaften kamen die Kleeblätter furios aus der Kabine. Schon vier Minuten nach Wiederanpfiff erzielte der starke Narey mit einem artistischen Schuss den Führungstreffer. Nürnberg kämpfte zwar, kam aber kaum zu echten Torchancen gegen eine gut organisierte Fürther Defensivmannschaft. In der kompletten zweiten Halbzeit waren die Gäste dem zweiten Tor näher als der FCN dem Ausgleich, sie belohnten sich aber erst in der Nachspielzeit bei einem Konter durch Steininger. Ausgerechnet beim großen Rivalen feiert die SpVgg den ersten Auswärtssieg der Saison, landet damit einen Big Point im Abstiegskampf und verpasst dem Club einen herben Dämpfer.
90
14:54
Spielende
90
14:54
Levent Ayçiçek
Gelbe Karte für Levent Ayçiçek (SpVgg Greuther Fürth)
Der eingewechselte Ayçiçek sieht noch die Gelbe Karte.
90
14:51
Daniel Steininger
Tooor für SpVgg Greuther Fürth, 0:2 durch Daniel Steininger
Die Entscheidung! Nürnberg greift wild an, Caligiuri schlägt einen Befreiungsschlag nach vorne. In der Hälfte der Hausherren kann Löwen den Ball nicht richtig kontrollieren. Steininger geht dazwischen, luchst ihm das Leder ab, geht in den Strafraum und zimmert die Kugel aus 13 Metern halblinker Position unter die Latte.
90
14:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
89
14:48
Jetzt wird gemauert! Für den starken Narey kommt nun Verteidiger Magyar.
89
14:47
Richárd Magyar
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth -> Richárd Magyar
89
14:47
Khaled Narey
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth -> Khaled Narey
88
14:47
Fürth hat die Riesenchance! Wahnsinn! Das muss doch die Entscheidung sein! Ayçiçek dribbelt sich durch den Club-Strafraum und kommt aus zehn Metern halblinker Position frei zum Abschluss. Bredlow reißt die Arme hoch und pariert, doch der zweite Ball landet noch einmal bei Ernst. Aus spitzem Winkel darf auch er freistehend abziehen, Bredlow ist aber noch einmal zur Stelle.
87
14:46
Es kommt Mühl für Fuchs für die Schlussphase.
87
14:45
Lukas Mühl
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg -> Lukas Mühl
87
14:45
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg -> Alexander Fuchs
85
14:45
Nürnberg veranstaltet ein wildes Scheibenschießen rund um den Gäste-Strafraum, doch die Schüsse kommen nicht durch. Immer wieder ist ein Fürther Bein dazwischen.
85
14:43
Fürth wechselt zum zweiten Mal: Für Green kommt Ayçiçek.
85
14:43
Levent Ayçiçek
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth -> Levent Ayçiçek
85
14:43
Julian Green
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth -> Julian Green
83
14:42
Leibold flankt aus dem linken Halbfeld. Am rechten Fünfereck steigt Werner hoch und köpft die Kugel knapp über die Latte. Es geht doch! War das der Auftakt für die Schlussoffensive der Gastgeber?
81
14:40
SpVgg-Coach Burić wechselt positionsgetreu: Mit Reese geht ein Stürmer, mit Steininger kommt ein neuer Angreifer. Die Gäste verschanzen sich nicht am eigenen Strafraum.
81
14:39
Daniel Steininger
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth -> Daniel Steininger
81
14:39
Fabian Reese
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth -> Fabian Reese
80
14:39
Aber auch diesen Eckball klären die Fürther problemlos. Das ist einfach zu wenig vom Club!
80
14:38
Gugganig klärt an der linken Grundlinie gegen Stefaniak zum nächsten Eckball.
78
14:37
Es ist ein offenes Spiel: Nürnberg kämpft und ackert, tut sich aber schwer, Torchancen zu entwickeln. Fürth hingegen verteidigt sicher und lauert auf Kontersituationen.
76
14:35
Der Club wechselt zum zweiten Mal. Für Zreľák kommt mit Werner nun eine schnelle Offensivkraft.
76
14:35
Tobias Werner
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg -> Tobias Werner
76
14:35
Adam Zreľák
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg -> Adam Zreľák
75
14:34
Der Nürnberger schlägt den Eckstoß aber zu nah vor den Kasten, sodass Burchert per Faustabwehr klären kann.
74
14:33
Vielleicht hilft eine Standardsituation. Leibold steht zum Eckball bereit.
73
14:32
Mangelnde Einstellung kann man den Clubberern nicht vorwerfen, aber die Hausherren kommen einfach nicht gefährlich vor das Fürther Tor. Die Gäste verteidigen aufopferungsvoll.
71
14:30
Das Hinspiel entschieden die Nürnberger mit 3:1 für sich. Gewinnt der Club auch das heutige Spiel, hätte der FCN erstmals seit der Saison 1977/78 wieder beide Derbys in einer Zweitliga-Saison gewonnen. Im Moment sind sie davon aber kilometerweit entfernt.
69
14:29
...und "flankt" den Ball über alle Köpfe hinweg ins Toraus. So langsam wird das Stadion unruhig. Beim FCN geht wenig zusammen.
68
14:27
Khaled Narey
Gelbe Karte für Khaled Narey (SpVgg Greuther Fürth)
Auf der anderen Seite greift der Torschütze gegen Leibold zum taktischen Foul mit einem Griff ans Trikot. Es gibt Freistoß für den Club aus 25 Metern halblinker Position. Möhwald läuft an...
67
14:26
Die Gäste drücken weiter: Ernst flankt von der linken Grundlinie hoch hinein. Am langen Pfosten ist Narey frei, trifft bei seiner Direktabnahme aus kurzer Distanz aber den Ball nicht richtig. Bredlow nimmt die Kugel auf. Glück für den Club!
65
14:23
Riesenchance für Hilbert! Das muss das 2:0 sein! Narey zieht bei einem Konter von der linken Seite in den Strafraum ein und legt dann clever ab in den Rückraum. Die Kugel trudelt durch den Nürnberger Strafraum. Mit viel Anlauf rückt Hilbert heran und hat alle Zeit der Welt zu überlegen, schießt dann aber völlig freistehend aus 13 Metern halbrechter Position knapp über die Latte. Den muss er einfach machen...
63
14:22
Leibold wird nun tief in die Fürther Hälfte geschickt, geht noch ein paar Meter und zieht dann schnörkellos von der linken Strafraumecke ab. Sein Schuss wird gerade noch geblockt.
61
14:20
Löwen bringt den Eckball hoch hinein, aber Caligiuri klärt acht Meter zentral vor dem Tor sicher per Kopf.
60
14:19
FCN-Coach Köllner wechselt schnell aus und bringt Stefaniak für den verletzten Palacios.
60
14:19
Marvin Stefaniak
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg -> Marvin Stefaniak
60
14:18
Federico Palacios-Martínez
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg -> Federico Palacios-Martínez
59
14:18
Bevor diese ausgeführt wird, muss Palacios noch behandelt werden. Er wird von den Medizinern nach draußen begleitet.
58
14:17
Der Club ist sichtlich beeindruckt von den Gästen, erkämpft sich jetzt aber immerhin mal wieder einen Eckball.
56
14:15
Riesenchance für Fürth! Narey setzt sich am rechten Strafraumeck gegen drei Nürnberger durch, zieht durch bis an die Grundlinie und spielt dann flach und scharf vorher. Am langen Pfosten warten Reese und Ernst vor dem freien Tor, aber Fuchs ist gerade noch mit einer waghalsigen Grätsche zur Stelle und klärt gegen beide.
55
14:14
Wie zu Spielbeginn werfen sich die Gäste auch nach Wiederanpfiff wieder aufopferungsvoll in jeden Zweikampf. Nur so kann es gehen für den Tabellensechzehnten, denn spielerisch ist der FCN eigentlich deutlich überlegen.
53
14:13
Fürth spielt weiter frech nach vorne, der Club ist momentan überfordert. Die Kleeblätter drängen hier tatsächlich auf das zweite Tor gegen den Tabellenführer.
51
14:11
Nürnberg will die direkte Antwort: Zreľák zieht in Bedrängnis von der Sechzehnerkante aus halbrechter Position ab, haut die Kugel aber deutlich rechts am Tor vorbei.
49
14:07
Khaled Narey
Tooor für SpVgg Greuther Fürth, 0:1 durch Khaled Narey
Wahnsinn! Die SpVgg geht im "Frankenderby" in Führung! Wittek schlägt einen langen Ball von der Mittellinie an den Nürnberger Strafraum. Zentral an der Strafraumkante setzt sich Narey mit dem Rücken zum Tor gegen Löwen durch. Aus zentraler Position nimmt der Fürther die springende Kugel mit einem Volley aus der Drehung und setzt den Ball rechts unten ins Eck.
47
14:06
Es geht gut los! Nach einem Foul von Gjasula an Behrens gibt es Freistoß für den FCN rechts auf Höhe des Strafraums. Löwen bringt die Kugel hoch an den Elfmeterpunkt. Ewerton steigt dort hoch, köpft den Ball aber gut vier Meter links neben den Kasten.
46
14:04
Die Mannschaften sind unverändert zurück auf dem Rasen. Schiedsrichter Manuel Gräfe eröffnet den zweiten Durchgang mit einem herzhaften Pfiff und das "Frankenderby" läuft wieder!
46
14:03
Anpfiff 2. Halbzeit
45
13:49
Halbzeitfazit:
Beim Stand von 0:0 geht es im "Frankenderby" in die Kabinen. Das Spiel begann unglaublich intensiv mit einer hochmotivierten Fürther Mannschaft und vielen aggressiv geführten Zweikämpfen. Nürnberg wartete zunächst ab, übernahm nach und nach aber die Kontrolle. Die Clubberer spielten zwar durchaus nach vorne, taten sich gegen die dicht gestaffelte Gäste-Defensive aber sehr schwer und kamen kaum zu Chancen. Mit zunehmender Spieldauer wurde die Partie immer zäher, bis kurz vor der Halbzeit Palacios die dicke Chance auf den Führungstreffer hatte. Im zweite Durchgang ist für beide Teams noch alles drin!
45
13:46
Ende 1. Halbzeit
45
13:46
Wie aus dem nichts hat Palacios die Riesenchance! Nach dem nächsten Fürther Eckball rollt der Club-Konter. Von der rechten Seite spielt Möhwald die Kugel flach hinein. Zreľáks Schuss wird noch abgeblockt, aber der zweite Ball landet bei Palacios. Der Neuzugang vom RB Leipzig hat aus 13 Metern halblinker Position freie Schussbahn, trifft das Leder aber nicht richtig und kloppt den Ball weit links am Kasten vorbei.
43
13:43
Wittek schlägt diesen halbhoch an den ersten Pfosten, wo der Ball abgewehrt wird. Das ist einfach zu wenig.
42
13:43
Ernst bricht über die linke Seite durch und zieht in den Strafraum ein. Ewerton klärt mit einer riskanten Grätsche zum Eckball.
40
13:41
Die Hausherren haben ihre Offensivbemühungen beinahe komplett eingestellt, Fürth setzt größtenteils auf lange Bälle. Damit hat die Nürnberger Defensive aber überhaupt kein Problem.
38
13:38
...und bringt die Kugel hoch hinein. Leibold steht aber bereit und klärt am ersten Pfosten sicher per Kopf.
37
13:37
Vielleicht mal jetzt: Green holt an der rechten Grundlinie gegen Ewerton einen Eckball heraus. Wittek steht bereit...
36
13:36
Viele kleinere Fouls und Fehlpässe verhindern momentan den Spielfluss.
34
13:35
Green nimmt bei einem Fürther Konter Ernst mit. Der ehemalige Hannoveraner flankt von der linken Grundlinie hinein und sucht Reese am langen Pfosten, trifft die Kugel aber nicht richtig und der Ball landet auf dem Tornetz.
32
13:32
Behrens führt einen Freistoß sehr schnell aus und schickt Leibold links in den Strafraum. Der Außenverteidiger spielt von der Grundlinie zurück ins Zentrum, wo Zreľák beim Abschluss aber ein Offensivfoul begeht.
30
13:30
...und flankt hoch und mit viel Schnitt ins Zentrum. Margreitter hat am Elfmeterpunkt aber aufgepasst und köpft das Leder sicher aus der Gefahrenzone.
29
13:29
Auf der anderen Seite gibt es Freistoß für Fürth aus dem linken Halbfeld. Wittek läuft an...
27
13:28
Möhwald führt diesen kurz aus auf Löwen, der direkt wieder prallen lässt. An der linken Strafraumecke kommt Möhwald zum Abschluss, sein harter Schuss wird aber geblockt.
26
13:26
Caligiuri klärt rechts im Strafraum gegen Möhwald zum ersten Eckball der Partie.
25
13:25
Weil sie nicht in den Strafraum kommen, versucht es Narey einfach mal aus der Distanz: Aus 30 Metern zentraler Position zieht er ab, zielt aber gut zwei Meter rechts am Tor vorbei.
23
13:24
Die Fürther stehen inzwischen sehr tief. Der Club tut sich schwer, vorne Anspielstationen zu finden. Das Spieltempo hat ein bisschen abgenommen.
21
13:21
Nachdem die Kleeblätter hier sehr mutig und offensiv begonnen haben, hat der FCN nun langsam die Kontrolle übernommen. Die ganz dicken Chancen fehlen noch auf beiden Seiten.
19
13:20
Hilbert köpft einen langen Gjasula-Freistoß aus dem Halbfeld unbedrängt aufs Tor. Der ehemalige Nationalspieler bringt von der Strafraumkante aber keinen Druck hinter die Kugel und Bredlow nimmt das Leder sicher auf.
17
13:17
Wieder tritt Löwen an. Der Nürnberger Shootingstar haut den Freistoß sowie den direkten Nachschuss aber in die Mauer und die Chance ist dahin.
16
13:16
Es gibt den nächste Luxus-Freistoß für den FCN, nach dem Hilbert Möhwald 20 Meter halblinks vor dem eigenen Tor gelegt hat.
15
13:15
Zreľák setzt sich auf der rechten Seite durch gegen Wittek und sucht dann Palacios-Martínez mit einer halbhohen Hereingabe im Zentrum. Caligiuri ist gerade noch zur Stelle, geht dazwischen und klärt mit einem Befreiungsschlag.
13
13:13
Die Zweikämpfe werden unglaublich aggressiv geführt, jeder Ballgewinn der Nürnberger wird wie ein Tor bejubelt. Das treibt die Spieler natürlich weiter an. Bislang geht es sehr intensiv, aber auch sehr fair zu auf dem Rasen.
11
13:11
Löwen versucht es direkt! Er hebt den Freistoß über die Mauer und visiert das linke untere Eck an, Burchert ist aber zur Stelle und hält die Kugel sicher fest.
10
13:10
Gjasula legt Behrens 25 Meter halblinks vor dem Gäste-Tor Das gibt einen Freistoß aus sehr guter Position für den FCN!
9
13:10
Auch Nürnberg wagt sich jetzt erstmals in die Offensive. Die Clubberer schlagen eine Flanke nach der anderen in den Fürther Strafraum, bislang können die Kleeblätter aber noch alles abwehren.
7
13:07
Die erste "Hallo-wach"-Aktion gehört den Gästen! Reese geht in der Nürnberger Hälfte mit Tempo an Behrens und Margreitter vorbei und drückt dann aus 20 Metern zentraler Position ab. Der Ball zischt aber einen Meter links am Kasten vorbei.
5
13:06
Torchancen gab es noch keine. Fürth spielt unglaublich intensiv nach vorne, aber der Club verteidigt souverän und wartet erst einmal ab, bis sich diese Anfangsoffensive gelegt hat.
4
13:04
Die SpVgg ist in diesen Anfangsminuten wahnsinnig eng am Gegner und geht aggressiv drauf. Die Gäste wurden scheinbar richtig eingeschworen und haben Bock auf's Derby!
3
13:03
Bei jedem Fürther Ballkontakt ist ein gellendes Pfeifkonzert im vollen Stadion zu hören.
2
13:01
Passend zum Spielbeginn hat es aufgehört zu schneien. Die Nürnberger Fans haben eine tolle Choreografie gezeigt, die Atmosphäre ist wirklich mehr als erstligatauglich.
1
13:00
Der erfahrene FIFA-Schiedsrichter Manuel Gräfe aus Berlin gibt den Ball frei! Los geht das Derby zwischen den Hausherren vom 1. FC Nürnberg und den Gästen von der SpVgg Greuther Fürth!
1
13:00
Spielbeginn
12:57
Der Himmel über Nürnberg ist bewölkt und es schneit leicht bei knackigen Außentemperaturen rund um den Gefrierpunkt. Die Mannschaften kommen auf den Rasen, die Tribünen sind bis auf den letzten Platz gefüllt, die Spannung steigt – noch wenige Minuten bis zum Anpfiff. Beste Bedingungen für ein packendes "Frankenderby"!
12:38
Der Club besinnt sich vor der Partie auf die eigenen Stärken: "Wir sind seit Wochen und Monaten in einer starken Verfassung. Ich bin optimistisch, dass wir daran anknüpfen können", sagt FCN-Coach Michael Köllner. Er hofft dabei auf den Rückhalt durch die Fans: "Ausverkaufte Bude: Da sind wir brutal stark! Das wird man morgen auch sehen!"
12:38
Fürths Trainer Damir Burić erwartet "ein sehr interessantes Kräftemessen, weil wir schon mal gegen einen Tabellenführer gezeigt haben, wie wir spielen können." Der 53-Jährige erinnert an das überraschende Remis in Düsseldorf. "Es ist auch ein Ansporn für uns, dass du noch heißer, noch geiler bist, um gegen die momentan beste Mannschaft zu spielen." Das Derby ist für ihn "ein besonderes Spiel, dem man täglich entgegenfiebert."
12:31
Die Fürther plagen Verletzungssorgen. Mit Omladic, Sararer, Pinter, Bech, Bolly und Hinds fallen gleich sechs wichtige Offensivkräfte aus. Immerhin Verteidiger Magyar meldete sich nach einer Grippe rechtzeitig fit und sitzt heute auf der Bank. Im Gegensatz zum Sieg gegen Braunschweig gibt es nur eine Veränderung: Aycicek muss auf die Bank, der erfahrenere Gjasula darf von Beginn an ran.
12:30
Gewappnet ist auch der 1. FC Nürnberg: Neben dem Langzeitverletzten Ishak muss der Cub nur auf Valentini verzichten, der wegen einer Gelbsperre fehlt. Ihn wird heute etwas überraschend der junge Fuchs in seinem zweiten Zweitligaspiel vertreten. Außerdem starten im Gegensatz zum vergangenen Wochenende Zrelak und Möhwald für Salli und Werner.
12:25
Der fränkische Rivale aus Fürth soll dabei auf gar keinen Fall zur Stolperfalle werden. "Wir kommen damit klar, dass wir als Favorit gesehen werden", sagt FCN-Kapitän Hanno Behrens, der aber auch darauf hinweist, dass es "in diesem Spiel immer etwas heißer zugeht." Die Polizei gibt sich aber gewappnet: "Wir berücksichtigen die Grundrivalität zwischen den Fans beider Vereine. Die Begegnung wird deshalb als risikobehaftet eingestuft", so Thomas Borowik von der Bundespolizei.
12:14
Der Club hingegen spaziert souverän durch die Liga. Die letzte Niederlage in der Liga datiert auf den 6. November 2017, die folgenden elf Spiele konnte niemand den FCN bezwingen. Gerade zuhause lief es zuletzt gut: In den letzten drei Heimspielen markierte Nürnberg im Schnitt drei Treffer pro Spiel. Nach dem enttäuschenden 0:0 in Bochum am vergangenen Wochenende soll heute dringend wieder gewonnen werden.
12:09
Die Formkurve der Kleeblätter zeigt jedoch nach oben. Zuletzt blieb Fürth dreimal in Folge ungeschlagen, gegen Dresden und Braunschweig konnte man sogar gewinnen. Das Problem sind aber die Spiele in der Fremde: Die SpVgg konnte noch nicht ein einziges Auswärtsspiel gewinnen. Von einem echten Auswärtsspiel kann heute aber keine Rede sein: Nur knapp 13 Kilometer Luftlinie trennen die Stadien der beiden fränkischen Vereine.
12:05
Willkommen zum traditionsreichsten Derby Deutschlands! Seit 1904 trafen Nürnberg und Fürth in 263 Begegnungen aufeinander. Wird das 264. Frankenderby das vorerst letzte? Der Club ist als Tabellenführer auf bestem Wege, in die 1. Bundesliga zurückzukehren. Fürth hingegen ist als Sechzehnter akut abstiegsgefährdet.
12:05
Einen schönen guten Tag und herzlich willkommen zur 2. Fußball-Bundesliga! Der 1. FC Nürnberg empfängt heute die SpVgg Greuther Fürth zum "Frankenderby" im Max-Morlock-Stadion! Los geht es um 13:00 Uhr!
2. Bundesliga 2. Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf25145640:31947
21. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg25136646:291745
3Holstein KielHolstein KielHolstein Kiel251010550:341640
4MSV DuisburgMSV DuisburgDuisburg25107837:41-437
5SV SandhausenSV SandhausenSandhausen25106928:22636
6Jahn RegensburgJahn RegensburgRegensburg251131140:36436
7Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeld2598840:37335
81. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion Berlin2597944:37734
91. FC Heidenheim 18461. FC Heidenheim 1846Heidenheim2597937:42-534
10FC St. PauliFC St. PauliSt. Pauli2597927:38-1134
11FC Ingolstadt 04FC Ingolstadt 04Ingolstadt25961033:27633
12Eintracht BraunschweigEintracht BraunschweigBraunschweig25711730:27332
13Dynamo DresdenDynamo DresdenDresden25951133:37-432
14VfL BochumVfL BochumBochum25861121:28-730
15SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. Fürth25861127:35-830
16Erzgebirge AueErzgebirge AueAue25781026:38-1229
17SV Darmstadt 98SV Darmstadt 98Darmstadt25681135:40-526
181. FC Kaiserslautern1. FC KaiserslauternK'lautern25661327:42-1524
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige