Anzeige

Liveticker

90
StadionSchücoArena, Bielefeld
Zuschauer16.605
Schiedsrichter
42
69
29
54
77
79
83
88
66
73
78
84
90
14:53
Fazit:
Bielefeld besiegt Aue mit 2:0 und darf wohl den Klassenerhalt feiern! Ganz abgezockte Leistung der Arminia, die damit die lange Serie der Erzgebirgler beendet. Die Gäste verlieren zum ersten Mal seit acht Spielen und müssen wieder nach unten blicken: Falls Heidenheim gewinnt, ist die Relegation nur noch zwei Pünktchen entfernt. Die Arminia könnte sogar auf Platz drei schielen, sechs Zähler fehlen auf Kiel. Bielefeld muss jetzt nach Braunschweig reisen, Aue empfängt Duisburg zu einem extrem wichtigen Spiel. Bis dann!
90
14:50
Spielende
90
14:49
Die Arminia will keine Zeit von der Uhr nehmen, sondern attackiert weiter nach vorne. Die haben heute anscheinend einfach Spaß am Fußball und der Dreier ist ihnen auch schon sicher.
90
14:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
88
14:46
Stephan Salger
Einwechslung bei Arminia Bielefeld -> Stephan Salger
88
14:46
Fabian Klos
Auswechslung bei Arminia Bielefeld -> Fabian Klos
88
14:46
Wydra ans Aluminium! Aue kommt doch fast nochmal in Schlagdistanz. Köpke kommt am Elfmeterpunkt an die Kugel und legt brillant auf Wydra ab, der aus 18 Metern abzieht und den linken Pfosten trifft. Das war die beste Chance der Auer bislang.
87
14:46
Bielefeld klopft ans 3:0 an! Die Hausherren kombinieren stark und lassen plötzlich auch eine Kunststückchen ins Spiel einfließen. Eine Flanke von links verlängert Voglsammer auf Klos, der aber hängen bleibt. Auch Weihrauch kommt einen Schritt zu spät.
86
14:44
Eine Flanke von Hartherz landet am Strafraumrand genau auf dem Fuß von Weihrauch, der den Ball aber schlecht trifft und Männel muss nicht eingreifen.
84
14:42
Vielleicht ein bisschen zu spät. Drews stellt jetzt offensiv um und bringt für den Sechser Fandrich Stoßstürmer Bunjaku.
84
14:42
Albert Bunjaku
Einwechslung bei Erzgebirge Aue -> Albert Bunjaku
84
14:42
Clemens Fandrich
Auswechslung bei Erzgebirge Aue -> Clemens Fandrich
83
14:41
Der Youngster geht nach einem guten Auftritt vom Platz. Offensiv fehlte Massimo noch ein wenig die Durchschlagskraft, aber der Rechtsaußen arbeitete auch viel nach hinten mit und machte seinen Job sehr gut. Weihrauch soll den Sieg mit absichern.
83
14:41
Patrick Weihrauch
Einwechslung bei Arminia Bielefeld -> Patrick Weihrauch
83
14:40
Roberto Massimo
Auswechslung bei Arminia Bielefeld -> Roberto Massimo
82
14:40
Die Gäste übernehmen nochmal die Kontrolle im Mittelfeld, aber es fehlt sichtlich der Glaube an die eigene Stärke. Bielefeld steht stabil und lässt so gut wie nichts zu.
79
14:38
Kerschbaumer geht nach einer ganz starken Leistung mit muskulären Problemen vom Feld, für die Schlussphase kommt Staude. Bei Aue soll Kvesić das machen, was Nazarov knapp 80 Minuten nicht geschafft hat: Für Gefahr sorgen.
79
14:37
Keanu Staude
Einwechslung bei Arminia Bielefeld -> Keanu Staude
79
14:37
Konstantin Kerschbaumer
Auswechslung bei Arminia Bielefeld -> Konstantin Kerschbaumer
78
14:36
Mario Kvesić
Einwechslung bei Erzgebirge Aue -> Mario Kvesić
78
14:36
Dimitrij Nazarov
Auswechslung bei Erzgebirge Aue -> Dimitrij Nazarov
77
14:35
Konstantin Kerschbaumer
Gelbe Karte für Konstantin Kerschbaumer (Arminia Bielefeld)
Klarer geht es kaum. Kerschbaumer verliert den Ball im Zweikampf mit Wydra und packt einfach so lange zu, bis der Auer gar nicht mehr vom Fleck kommt. Das gibt natürlich Gelb.
75
14:33
Klos verpasst knapp! Die Arminia erhöht nochmal den Druck! Massimo setzt sich im Strafraum stark durch und bleibt beim Abschluss hängen. Der Abpraller trudelt durch den Sechzehner und Klos rauscht heran, ballert aber zu unplatziert neben den Kasten.
74
14:32
Positionsgetreuer Wechsel von Drews. Dabei bräuchte es vor allem frischen Wind in der Offensive, um hier noch einen Punkt mitzunehmen!
73
14:31
Dominik Wydra
Einwechslung bei Erzgebirge Aue -> Dominik Wydra
73
14:31
Philipp Riese
Auswechslung bei Erzgebirge Aue -> Philipp Riese
73
14:30
Klos braucht nach seinem 111. Treffer für Bielefeld noch ein weiteres Tor, um alleiniger Rekordtorschütze der Arminia zu werden.
72
14:30
Der DSC drückt weiter nach vorne und wird von den Zuschauern lautstark angepeitscht. Ganz gefährliche Phase für Aue!
69
14:27
Fabian Klos
Tooor für Arminia Bielefeld, 2:0 durch Fabian Klos
Klos erhöht für Bielefeld! Den Treffer hat der Angreifer vor dem Spiel versprochen und er häält es ein. Voglsammer verlängert einen hohen Ball auf Sturmpartner Klos, der zunächst noch an Tiffert hängen bleibt. Klos bleibt dran, setzt sich gegen Cacutalua und Fandrich durch und setzt den Ball mit links aus sieben Metern aus der Drehung vorbei an Männel ins Netz.
69
14:27
Zwar bemüht sich der Gast aus dem Erzgebirge sichtlich, dennoch dürfte ein zweiter Treffer der Arminen zur Vorentscheidung führen. Hier kommt sonst zu wenig.
66
14:24
Philipp Riese
Gelbe Karte für Philipp Riese (Erzgebirge Aue)
Kerschbaumer setzt sich an am linken Seitenaus gegen zwei Gegenspieler durch und kann nur durch einen Trikotzupfer von Riese gestoppt werden. Das ahndet Schiri Aarnink mit Gelb, Riese beschwert sich noch lautstark, ist allerdings eine klare Sache gewesen.
64
14:23
Börner rettet vor Munsy! Aue legt zu. Ein schneller Angriff über rechts endet mit einer schönen Flanke von Nazarov an den Fünfer. Dort setzt Börner zum Flugkopfball an, um noch vor Munsy an den Ball zu kommen. Der Bielefelder Kapitän schafft das auch, bugsiert dabei aber den Ball knapp über das eigene Tor. Ortega schaut nur verdutzt hinterher. Fast ein Eigentor!
60
14:19
Voglsammer an den Pfosten! Was für ein krummes Ding! Aue schwimmt im eigenen Strafraum und Bielefeld hat mehrfach die Chance, abzuziehen. Irgendwie kommt immer ein Bein dazwischen und die Kugel landet bei Voglsammer, dessen Flachschuss aus zehn Metern fast verhungert und trotzdem an den linken Pfosten klatscht.
59
14:17
Jetzt mal ein Konter der Auer! Munsy hat viel Platz auf der linken Seite, verheddert sich aber im Duell mit Weigelt und kann nicht mehr in die Mitte ablegen. Da war viel mehr drin.
58
14:16
Ganz stark, wie Bielefeld das Pressing der Gäste überwindet. Ortega wird von seinen Vorleuten problemlos ins Passspiel eingebunden und Köpke, Nazarov und Munsy laufen ins Leere. Die Hausherren haben das Spiel hier im Griff.
55
14:13
Der anschließende Freistoß ist kein Problem für die Bielefelder Defensive. Aue muss sich hier mehr ausdenken, ansonsten wird es schwer mit dem Ausgleich.
54
14:12
Henri Weigelt
Gelbe Karte für Henri Weigelt (Arminia Bielefeld)
Auch der zweite DSC-Innenverteidiger kassiert Gelb. Köpke setzte sich kurz vor dem Strafraum durch und wollte gerade abziehen, als Weigelt den Angreifer von den Beinen holte. Wichtiges Einsteigen, das allerdings zurecht bestraft wird.
52
14:10
Ortega bringt unnötig Hitze in ein ansonsten faires Spiel. Der Bielefelder Keeper nimmt Ball auf, Nazarov kann nicht mehr abbremsen und prallt ganz leicht mit Ortega zusammen. Der Torwart fällt nach hinten, so etwas muss nicht sein. Kurz nach der Szene lachen beide Spieler drüber und es geht weiter.
50
14:07
Aue befreit sich kaum noch aus der eigenen Hälfte. Die Arminia ist mit breiter Brust aus der Kabine gekommen und will sich augenscheinlich nicht auf der Führung ausruhen.
47
14:06
Dieser 17-Jährige hat Mut! Massimo holt nach einer Bielefelder Ecke Abpraller zurück und zieht aus 25 Metern einfach ab. Der Flachschuss geht zwei Meter am linken Pfosten vorbei.
46
14:04
Die zweite Halbzeit läuft! Wer kann einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen? Aktuell dürften sich die Bielefelder über drei Punkte freuen.
46
14:03
Anpfiff 2. Halbzeit
45
13:48
Halbzeitfazit:
Ein schneller Angriff reicht Bielefeld zur 1:0-Führung! Die Arminia startet ordentlich, kam aber kaum ins letzte Drittel und ließ nach für nach die Gäste aus Aue besser ins Spiel kommen. Der FCE wurde immer stärker, erst vergab Köpke aus spitzem Winkel, dann scheiterte der Angreifer aus kürzester Distanz per Kopf an Ortega. Bielefeld nutzte kurz vor der Pause eine Unachtsamkeit eiskalt aus, als eine Kombination bis vor dem Tor bei Voglsammer landete - der Top-Scorer der Hausherren blieb im Duell mit Männel ganz cool. Vorteil Arminia!
45
13:46
Ende 1. Halbzeit
45
13:45
Klos! Der Sturmtank bekommt einen Pass ans linke Strafraumeck und zieht kurz in die Mitte. Mit rechts schlenzt Klos aufs Tor, aber Männel ist da und schnappt sich den Ball. Nach dem Treffer ist Bielefeld plötzlich dominant!
42
13:42
Andreas Voglsammer
Tooor für Arminia Bielefeld, 1:0 durch Andreas Voglsammer
Der Gastgeber geht in Führung! Ganz toller Spielzug. Klos setzt sich auf der rechten Seite durch und legt auf Kerschbaumer ab, der 20 Meter vor dem Tor sofort auf Voglsammer durchsteckt. Der Angreifer tritt an, geht an Tiffert vorbei und tunnelt den machtlosen Männel aus sieben Metern. Da ging es blitzschnell nach vorne!
40
13:41
Absolut ausgeglichenes Spiel. Bielefeld startete besser, mittlerweile kontrollieren die Erzgebirgler eher das Spiel. Dazu kommt ein ausgeglichenen Chancenverhältnis.
36
13:37
Toller Reflex von Ortega! Das muss eigentlich die Führung für die Gäste sein. Nach einer Ecke kommt Köpke völlig frei zum Kopfball, aber Ortega reißt die Arme hoch und wehrt aus kürzester Distanz ab. Den Abstauber versuchen mehrere Auer über die Linie zu drücken, aber Hartherz steht richtig und haut den Ball weg. Beste Chance der Partie.
34
13:35
So richtig stabil steht die Arminia-Defensive nicht. Immer wieder wird es brenzlig, weil Börner und Weigelt sich nicht wirklich absprechen und dadurch die Bälle durch kommen. Nazarov in der Spitze lauert zwar, konnte die Fehler aber noch nicht entscheidend nutzen.
31
13:31
Ganz wichtiger Ballgewinn von Cacutalua! Massimo hatte nach einer tollen Grätsche Fandrich vom Ball getrennt und wollte steil auf Klos abspielen, der frei vor Männel gestanden hätte. Cacutalua macht den Schritt nach vorne und geht dazwischen.
29
13:28
Julian Börner
Gelbe Karte für Julian Börner (Arminia Bielefeld)
Börner nimmt im Laufduell mit Nazarov kurz die Hände zur Hilfe und bringt den Angreifer damit aus dem Tritt. Weil Schiri Aarnink den Bielefelder Kapitän bereits für ein härteres Foul ermahnt hatte, zückt er jetzt folgerichtig Gelb. Die Elfte in der Saison für Börner! Kein Kind von Traurigkeit.
27
13:27
Köpfe verfehlt knapp! Auf die beste Bielefelder Chance folgt die beste Chance der Gäste! Riese spielt im perfekten Moment steil auf Köpke, der am Strafraumrand nicht im Abseits steht. Köpke macht einen Schritt in den Strafraum und zieht flach mit links ab, der Schuss rauscht aber am linken Pfosten vorbei.
24
13:26
Männel packt zu! Kerschbaumer schickt nach einem Ballgewinn Voglsammer in den Strafraum, das Anspiel ist etwas zu steil. Der Stürmer ersprintet sich die Kugel noch vor der dem Aus und legt zurück, Kerschbaumer stürmt heran und setzt den Flachschuss direkt in die Arme von Männel. Da hat der Mittelfeldmann den Ball nicht richtig getroffen. Schöner Angriff!
21
13:21
Es gibt bislang nur wenig Phasen, in denen etwas Ruhe einkehrt. Allerdings bleiben die wirklichen Torchancen noch aus, weil spätestens am gegnerischen Strafraum Schluss ist. Der einzige Abschluss bislang geht auf das Konto von Fandrich, der Ortega aus 20 Metern prüfte.
17
13:17
Im Zentrum geht nicht viel. Beide Mannschaften stehen sehr dicht gestaffelt, dafür ist auf den Flügeln oft Platz für Vorstöße. Allerdings fehlt noch die Genauigkeiten in vielen Anspielen.
14
13:14
Chancen auf beiden Seiten! Erst nimmt Fandrich einen Abpraller nach einer Ecke direkt aus 20 Metern, der Schuss ist aber kein Problem für den optimal postierten Ortega. Im Gegenzug machen es die Bielefelder schnell und Voglsammer wühlt sich an der Grundlinie durch, seine Ablage verpasst Klos am zweiten Pfosten knapp. Hier ist doch schon einiges los auf der Alm!
11
13:12
Da fehlte nicht viel! Massimo erhöht das Tempo auf der rechten Seite und findet am kurzen Pfosten fast Voglsammer, der nur um wenige Zentimeter verpasst.
9
13:10
Auf die erste Ecke folgt direkt die zweite, so richtig stabil wirkt Bielefeld nicht. Tifferts hohe Flanke landet über Umwegen bei Kalig, der aus der Drehung aus 13 Metern rechts vorbei schießt. Wirklich gefährlich war das nicht, aber souverän sahen die Hausherren hier auch nicht aus.
8
13:08
Wenn die Gäste in Ballbesitz kommen, lassen die drei Innenverteidiger das Leder schön laufen. Cacutalua, Kalig und Neu-Abwehrchef Tiffert organisieren die Angriffe sehr gut, beim ersten Vorstoß holt Nazarov sofort eine Ecke heraus.
5
13:05
Die Arminia macht direkt Dampf. Viel geht über die linke Seite, wo Hartherz und Kerschbaumer weite Wege gehen und daher oft anspielbar sind. Klos findet nach einem steilen Anspiel Kerschbaumer, dessen Hereingabe findet aber nicht das Ziel. Aue steht zunächst vorsichtig hinten drin und lässt es ruhig angehen.
2
13:02
Hohe Bälle fliegen im Mittelfeld hin und her, ein Querschläger von Tiffert landet am linken Strafraumeck bei Voglsammer. Der Angreifer will sofort hoch in die Mitte ablegen, verzieht aber komplett und setzt das Leder ins Seitenaus.
1
13:01
Bielefeld stößt in blau-schwarzen Trikos an, Aue trägt goldene Auswärtsklamotten. Auf geht's!
1
13:00
Spielbeginn
12:59
Schiedsrichter Arne Aarnink führt die Mannschaften aufs Feld. Die Assistenten sind Eric Müller und Andreas Steffens. In wenigen Momenten rollt der Ball!
12:52
Im Hinspiel war viel Geduld gefordert. Aue ging kurz vor der Halbzeit durch Kvesić in Führung, in der Nachspielzeit verwandelte Voglsammer einen Elfmeter zum Ausgleich. In neun Aufeinandertreffen endeten die Duelle fünf Mal unentschieden. Es ist also immer eng zwischen Bielefeld un Aue. Gleich geht es los!
12:45
Fünf Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz sehen zunächst nach einem sicheren Polster aus, aber dennoch ist in diesem Jahr alles möglich. "Wir müssen den Klassenerhalt schnell fix machen", betont Erzgebirge-Kapitän Martin Männel. Dabei helfe natürlich die "gute Serie im Rücken" - Aue ist definitiv einer der formstärksten Klubs der Liga. Hannes Drews fordert von seiner Mannschaft gegen Bielefeld Mentalität und Einsatz in den Zweikämpfen, ansonsten könnte es mit Punkten auf der Alm schwer werden.
12:41
"Wir müssen nachlegen!", fordert DSC-Abräumer Tom Schütz. Auch Trainer Jeff Saibene sieht die Bielefelder noch nicht auf der sicheren Seite: "Wir wollen so viel wie möglich holen" - 15 Punkte sind noch maximal drin. Der Luxemburger erwartet ein enges Geduldsspiel gegen die Auer: "Sie sind ein stabiler Gegner und haben einen großen Teamgeist. Das Spiel wird nicht in den ersten Minuten entschieden."
12:36
Bei Aue ist nach drei Siegen hintereinander natürlich zu erwarten, dass Coach Hannes Drews Änderungen vornimmt. Nur Malcolm Cacutalua kehrt nach einer Erkältung zurück, dafür muss Dennis Kempe erstmal wieder auf die Bank. Aue vertraut auf ein 5-2-3 mit offensiven Außenverteidigern und der Dreierreihe im Angriff um Top-Scorer Pascal Köpke (neun Tore, acht Assists).
12:31
Börner ersetzt in der Innenverteidigung Stephan Salger, außerdem beginnt Konstantin Kerschbaumer im linken Mittelfeld für Keanu Staude. Ansonsten vertraut Jeff Saibene auf seine Aufstellung, die in Ingolstadt einen Punkt geholt hat. Prunkstück im eingespielten Team ist die Offensive mit den beiden Sturmspitzen Andreas Voglsammer (elf Tore, drei Assists) und nicht zu vergessen Fabian Klos, der zwar nur vier Treffer bislang erzielt hat, aber durch Kampfgeist und Übersicht (sieben Vorlagen) in Bielefeld kaum zu ersetzen ist.
12:27
Immer wieder wurde Aue als erstes Team genannt, das es im Abstiegskampf erwischen könnte. Die Veilchen bewiesen aber das Gegenteil und rückten durch drei Siege plötzlich sogar in die obere Tabellenhälfte vor. Beim 2:1 gegen St. Pauli bewies Aue einen hervorragenden Teamgeist und holte einen extrem wichtigen Heimsieg. Der FCE hat alles selbst in der Hand.
12:24
Nach zwei Unentschieden gegen Kiel und Ingolstadt hat sich die Arminia selbst ohne Sieg frisches Selbstbewusstsein geholt. Gegen den FCI holten die Bielefelder gleich doppelt einen Rückstand auf, am Ende hieß es 2:2. Ein Einbruch auf der Alm ist kaum zu erwarten, schließlich sind die Schlüsselspieler fit. Heute kehrt auch Kapitän Julian Börner wieder zurück in die Innenverteidigung.
12:20
Aufstieg? Davon spricht in Ostwestfalen und im Erzgebirge niemand. Zunächst muss nach jeweils ordentlichen Spielzeiten der Klassenerhalt eingetütet werden, denn in diesem Jahr scheint selbst die magische 40-Punkte-Marke nicht sicher zu sein. Bielefeld wartet seit drei Spielen auf einem Sieg, dürfte aber mit einem weiteren Dreier auf jeden Fall durch sein. Aue würde mit einem Erfolg ebenfalls die 40 Zähler knacken und ist mit acht Spielen ohne Niederlage in starker Verfassung.
12:06
Guten Tag und herzlich willkommen zum 30. Spieltag der 2. Bundesliga! Bielefeld gegen Aue, Platz sieben gegen Platz acht - ein direktes Duell um den Klassenerhalt! Das ist der Wahnsinn der 2. Liga. Mit einem Sieg dürften beide Vereine jeweils den Abstiegskampf abhaken. Dass gleichzeitig auch die Relegation zur 1. Bundesliga noch in Reichweite liegt, kommt noch zur Spannung hinzu. Anstoß ist um 13:00 Uhr!
2. Bundesliga 2. Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf30165948:40853
21. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg30149752:351751
3Holstein KielHolstein KielHolstein Kiel301213558:372149
4Jahn RegensburgJahn RegensburgRegensburg301351248:44444
5Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeld301110948:44443
6VfL BochumVfL BochumBochum301271132:34-243
7FC Ingolstadt 04FC Ingolstadt 04Ingolstadt301191043:34942
8SV SandhausenSV SandhausenSandhausen301181134:28641
91. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion Berlin3010101048:41740
10Erzgebirge AueErzgebirge AueAue301091133:43-1039
11Eintracht BraunschweigEintracht BraunschweigBraunschweig30814835:33238
12MSV DuisburgMSV DuisburgDuisburg301081241:52-1138
131. FC Heidenheim 18461. FC Heidenheim 1846Heidenheim301071346:53-737
14SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. Fürth301071333:41-837
15Dynamo DresdenDynamo DresdenDresden301071340:49-937
16FC St. PauliFC St. PauliSt. Pauli309101130:43-1337
17SV Darmstadt 98SV Darmstadt 98Darmstadt307121139:43-433
181. FC Kaiserslautern1. FC KaiserslauternK'lautern30781536:50-1429
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige