Anzeige
Anzeige

Liveticker

90
StadionSchauinsland-Reisen-Arena, Duisburg
Zuschauer14.231
Schiedsrichter
46
64
82
39
90
36
40
70
83
86
61
69
81
90
14:56
Fazit:
Kurz darauf ist Schluss: Der MSV Duisburg verliert das Heimspiel gegen den SV Sandhausen mit 0:2! Nach Wiederanpfiff taten sich die Hausherren zunächst sehr schwer, durch die Einwechselung von Oliveira-Souza kam aber mit einem Mal deutlich mehr Schwung in das Angriffsspiel der Zebras. In den letzten 30 Minuten erspielte sich der MSV Chance um Chance, scheiterte dabei aber mehrfach am Pfosten und dem überragenden SVS-Keeper Schuhen. Sandhausen zitterte die Führung bis in die Nachspielzeit und erhöhte dann wie aus dem Nichts nach einem Konter durch Kulovits auf 0:2 (90.). Die Kurpfälzer gewinnen damit nach sechs sieglosen Partien erstmals wieder und rücken vor bis auf Platz acht, während Duisburg auf Rang elf mit nur vier Punkten Abstand zur roten Zone vielleicht sogar noch einmal zittern muss.
90
14:51
Spielende
90
14:50
Tooor für SV Sandhausen, 0:2 durch Stefan Kulovits
Game over! Sandhausen kontert und erzielt den Siegtreffer! Über die rechte Seite ziehen die Gäste gegen weit aufgerückte Zebras ohne viel Gegenwehr in den Strafraum ein. Daghfous spielt von der Grundlinie zurück zu Förster, der direkt weiterleitet in die Mitte. Der Ball kommt zu Kulovits zentral an der Sechzehnerkante und der Kapitän schiebt das Leder überlegt gegen die Laufrichtung von Flekken ins rechte untere Eck.
90
14:50
Noch sind knapp 120 Sekunden auf der Uhr!
90
14:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
88
14:49
Und die nächste Chance: Onuegbu legt bei einem Duisburger Konter von der linken Strafraumecke clever in die Mitte ab. Oliveira-Souza rauscht heran, setzt die Kugel aus vollem Lauf aus 18 Metern zentraler Position aber deutlich daneben.
87
14:48
Nach einer Freistoßflanke aus dem Mittelfeld entwickelt sich im Sandhäuser Strafraum ein wildes Scheibenschießen. Aus rund sechs Metern drückt Onuegbu ab, scheitert aber auch an Schuhen, der per Fußabwehr klärt. Es ist fast wie verhext!
86
14:45
Gelbe Karte für Philipp Förster (SV Sandhausen)
Förster sieht wegen Meckerns die nächste Gelbe Karte für die Gäste.
85
14:45
Der MSV drückt und läuft an, lässt aber zu viele gute Gelegenheiten liegen.
83
14:41
Gelbe Karte für Manuel Stiefler (SV Sandhausen)
Auch Stiefler sieht nach einem Foul im Mittelfeld noch Gelb.
82
14:41
Riesenchance für Duisburg! Nach einem weiten Einwurf von der linken Seite, der per Kopf verlängert wird, steht Tashchy 13 Meter zentral vor dem SVS-Kasten völlig frei. Er fackelt nicht lange und zieht direkt ab, zielt aber nicht genau genug. Flekken reagiert erneut glänzend und wehrt den halblinken Flachschuss mit einem starken Reflex ab.
82
14:41
Doppelwechsel: Beim SVS kommt Jansen für Gíslason, die Hausherren bringen Onuegbu für Iljutcenko.
82
14:40
Einwechslung bei MSV Duisburg -> Kingsley Onuegbu
81
14:40
Auswechslung bei MSV Duisburg -> Stanislav Iljutcenko
81
14:40
Einwechslung bei SV Sandhausen -> Max Jansen
81
14:39
Auswechslung bei SV Sandhausen -> Rúrik Gíslason
80
14:39
Das ist zu kompliziert! Wolze flankt bei einem MSV-Konter von links auf den zweiten Pfosten zu Engin. Der kann den Ball nicht richtig kontrollieren, bringt das Leder aber doch noch einmal als hohe Hereingabe ins Zentrum. Iljutcenko versucht es dort umständlich per Fallrückzieher, trifft die Kugel aber nicht richtig. Schuhen nimmt das Leder sicher auf. So wird das nichts.
78
14:36
Im zweiten Durchgang haben die Hausherren leicht die Nase vorn. Nach einer kurzen Drangphase der Duisburger konnte der SVS das Spiel aber wieder beruhigen.
75
14:35
Die Schlussviertelstunde bricht an und die Zebras rennen an. Das Publikum treibt das Team nach vorne. Geht hier noch etwas?
73
14:32
Duisburg ist endlich aufgewacht und drückt auf den Ausgleich! Bislang präsentiert sich die Gäste-Defensive aber noch sicher: Der SVS stellt mit nur 28 Gegentoren die beste Abwehr der Liga, in der Fremde ließ man ebenfalls erst 16 Gegentreffer zu.
70
14:30
Gelbe Karte für Stefan Kulovits (SV Sandhausen)
Nach einem Foul im Mittelfeld an Fröde sieht der Sandhäuser die Gelbe Karte.
69
14:30
Zweiter Wechsel beim SVS: Gíslason rückt auf die Position von Derstroff, der neue Mann Sukuta-Pasu übernimmt das Sturmzentrum.
69
14:27
Einwechslung bei SV Sandhausen -> Richard Sukuta-Pasu
69
14:27
Auswechslung bei SV Sandhausen -> Julian Derstroff
68
14:27
Glanzparade von Schuhen! Die nächste Riesenchance für den MSV! Nach einem Einwurf flankt Wiegel von der rechten Seite hoch hinein. Zentral am Fünfer ist Iljutcenko vollkommen frei und köpft per schwierigem Aufsetzer auf das Tor. Schuhen reißt noch die Arme hoch und lenkt das Leder mit einem glänzenden Reflex über die Latte.
66
14:24
Duisburg trifft den Pfosten! Fast hätte sich die Einwechselung schon bezahlt gemacht: Einen hohen Ball an die Sechzehnerkante verlängert Iljutcenko das Leder per Kopf in den Lauf auf Oliveira-Souza. Aus 13 Metern halblinker Position zieht der Joker ab aufs lange Eck, sein Flachschuss springt aber nur an den Innenpfosten und dann raus.
64
14:23
Beim MSV kommt nun Cauly Oliveira-Souza für Moritz Stoppelkamp.
64
14:23
Einwechslung bei MSV Duisburg -> Cauly Oliveira-Souza
64
14:23
Auswechslung bei MSV Duisburg -> Moritz Stoppelkamp
64
14:22
Der folgende Eckstoß landet nach einer ersten Kopfballabwehr bei Wolze im Rückraum. Aus 18 Metern halblinker position drückt er ab, schießt aber mittig halbhoch genau in die Arme von Schuhen.
63
14:21
Die erste Eckball-Flanke wird abgewehrt, der zweite Ball zum nächsten Eckstoß geklärt.
62
14:20
Stiefler klärt eine Duisburger Flanke zum Eckball. Vielleicht geht ja so etwas.
61
14:19
Erster Wechsel bei Sandhausen: Für Paqarada kommt Roßbach. Der Defensivmann spielt nach seinem Schädelbruch mit einem Spezial-Helm.
61
14:18
Einwechslung bei SV Sandhausen -> Damian Roßbach
61
14:18
Auswechslung bei SV Sandhausen -> Leart Paqarada
59
14:17
Die Fans sehen das scheinbar genauso und rufen jetzt geschlossen: "Wir wollen euch kämpfen sehen!" Vielleicht kann das Publikum die Zebras ja aufwecken.
57
14:15
Duisburg wirkt unkonzentriert und fahrig, Sandhausen spielt deutlich frischer und fokussierter. Die Hausherren lassen die Entschlossenheit vollkommen vermissen.
55
14:14
Gíslason bekommt die Kugel zentral an der Sechzehnerkante und steckt an zwei Zebras vorbei schön durch nach links. Vom Strafraumeck zieht Derstroff aus vollem Lauf ab, beim Schuss rutscht ihm die Kugel aber über den Schlappen und der Ball fliegt weit am Tor vorbei.
53
14:11
Jetzt ist auch Linsmayer zurück auf dem Rasen. Der Ball rollt wieder. Ein sehr unruhiger Start in den zweiten Durchgang.
52
14:10
Beide stehen nach kurzer Behandlung wieder. Schuhen kann sofort weiterspielen, Linsmayer muss zur weiteren Behandlung an die Seitenlinie. Er hält sich einen Eisbeutel an den Kopf.
50
14:09
Und schon liegen die nächsten: Nach einer Duisburger Ecke gehen Schuhen und Linsmayer zu Boden. Der SVS-Keeper hat sich am Rücken verletzt, Linsmayer ist nach einem Kopfballduell benommen liegen geblieben.
48
14:07
Kaum angepfiffen, ist das Spiel auch schon wieder unterbrochen. Nach einem Duel mit Tashchy im Mittelfeld bleibt Karl am Boden liegen, kann aber nach kurzer Pause weitermachen.
46
14:04
Die Mannschaften sind zurück auf dem Rasen. Beim SVS gab es keine Wechsel, bei den Zebras kommt Gartner für Schnellhardt. Der Ball rollt wieder!
46
14:02
Einwechslung bei MSV Duisburg -> Christian Gartner
46
14:02
Auswechslung bei MSV Duisburg -> Fabian Schnellhardt
46
14:02
Anpfiff 2. Halbzeit
45
13:48
Halbzeitfazit:
Duisburg und Sandhausen gehen beim Stand von 0:1 in die Kabinen! Die Gäste-Führung geht durchaus in Ordnung! Der MSV war zu Beginn deutlich aktiver, erspielte sich aber keine echten Torchancen gegen die dicht gestaffelte Defensive der Kurpfälzer. Sandhausen kam nach etwa 20 Minuten dann besser ins Spiel. Zunächst vergab der SVS zwei dicke Chancen, machte nach 39. Minuten durch Förster aber doch noch den Führungstreffer vor der Pause. Die Zebras wirkten hinten teilweise vogelwild und müssen im zweiten Durchgang unbedingt eine Schippe drauflegen, wenn sie im eigenen Stadion noch mindestens einen Punkt behalten wollen.
45
13:47
Ende 1. Halbzeit
45
13:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
44
13:46
Stoppelkamp geht im Duell mit Linsmayer rechts im Strafraum zu Boden und will einen Elfmeter. Schiedsrichter Badstübner entscheidet aber anders und pfeift wegen eines vermeintlichen Stürmerfouls.
42
13:45
Sandhausen drückt jetzt weiter: Förster zieht aus 22 Metern halblinker Position flach aufs lange Eck ab, verfehlt das Tor aber knapp.
40
13:42
Gelbe Karte für Julian Derstroff (SV Sandhausen)
Derstroff geht an der Mittellinie überhart in einen Zweikampf mit Schnellhardt und sieht dafür völlig zurecht den Gelben Karton.
39
13:38
Tooor für SV Sandhausen, 0:1 durch Philipp Förster
Der MSV verschenkt die Führung! Ein langer, ungefährlicher Ball fliegt in Richtung Duisburger Strafraum. Am linken Sechzehnereck will Wolze die Kugel mit der Brust annehmen, rutscht dabei aber weg und legt damit perfekt ab für Daghfous. Der Angreifer nimmt das Leder dankend an und spielt direkt ins Zentrum zu Förster, der ohne Bedrängnis aus 20 Metern ins rechte untere Eck abschließt.
36
13:37
Gelbe Karte für Leart Paqarada (SV Sandhausen)
Paqarada unterbindet einen Duisburger Konter an der Mittellinie mit einem taktischen Foul an Engin. Der Außenverteidiger sieht dafür die Gelbe Karte.
33
13:36
Und weiter geht's in Richtung Zebra-Tor. Nach einer halbhohen Hereingabe von der linken Seite taucht Stiefler im Rücken seiner Gegenspieler am langen Pfosten auf. Aus spitzem Winkel nimmt der aufgerückte Rechtsverteidiger die Kugel volley, zielt aber zwei Meter über die Latte.
31
13:35
Nächste Riesenchance für Sandhausen! Linsmayer bekommt die Kugel links im Strafraum und bringt den Ball an Keeper Flekken vorbei flach vorher. In allerletzter Sekunde klärt Nauber vor dem einschussbereiten Gíslason auf der Linie, den Nachschuss setzt Derstroff aus kurzer Distanz knapp drüber. Glück für den MSV!
29
13:30
Die Zebras scheinen aber wieder aufgewacht zu sein! Von der rechten Seite bringt Stoppelkamp das Leder flach vorher. Im Zentrum verpassen Freund und Feind, sodass die Kugel bis an den langen Pfosten durchrutscht. Engin ist zu überrascht und verpasst den Ball mit seiner Grätsche um Zentimeter.
27
13:29
Und kurz darauf gibt es den nächsten Freistoß für den MSV, dieses Mal aber von der rechten Seite aus knapp 30 Metern Distanz. Stoppelkamp bringt das Leder hoch ins Zentrum. Paqarada produziert durch eine misslungene Kopfballabwehr eine Bogenlampe, die Fröde aus acht Metern halbrechter Position in Bedrängnis aber nur genau in die Arme von Schuhen nicken kann.
26
13:26
Wolze flankt die Kugel hoch hinein. Fröde hat sich am Elfmeterpunkt freigelaufen, bringt aber aus der Drehung keinen Druck hinter seinen Kopfball. Schuhen packt sicher zu.
25
13:25
Es gibt einen Freistoß für Duisburg aus 40 Metern zentraler Position. Vielleicht geht ja was über Standards...
23
13:24
Es ist das sechste Spiel zwischen Duisburg und Sandhausen, alle Duelle gab es in der 2. Liga. Die bisherige Bilanz spricht vier Siegen und einem Remis dabei klar für die Meidericher. Vielleicht schafft der SVS heute ja den ersten Sieg gegen die Zebras.
20
13:23
Duisburg hat etwas mehr vom Spiel, kommt aber nicht durch die Sandhäuser Abwehrreihe. Die Gäste tun sich schwer, hatten bislang aber die klar besseren Chancen. Es ist also eine völlig offene Partie.
18
13:19
Riesenchance für Sandhausen! Daghfous bringt die Kugel hoch hinein. Im Zentrum entwickelt sich ein wildes Flipperspiel, an dessen Ende der Ball flach ans linke Fünfereck gelangt. Derstroff steht dort völlig frei und drückt sofort ab, sein Schuss aus kurzer Distanz wird aber gerade noch von Wolze auf der Torlinie geblockt.
18
13:19
Knipping wird jetzt an der Seitenlinie behandelt und Daghfous steht zum Eckstoß bereit.
17
13:18
Bevor diese ausgeführt wird, muss erst einmal Knipping behandelt werden. Der Sandhäuser Innenverteidiger hat sich eine Risswunde am Schienbein zugezogen.
16
13:18
Hui, Sandhausen setzt das erste Ausrufezeichen! Wiegel rutscht an der linken Eckfahne im Duell gegen Derstroff weg. Der Flügelstürmer kann somit unbedrängt in den Strafraum ziehen, geht noch elegant an zwei Gegenspielern vorbei und zielt dann aus 13 Metern halblinker Position flach aufs kurze Eck. Flekken wehrt das Leder in die Mitte ab, wo Nauber bereitsteht und erst einmal zur Ecke klärt.
15
13:15
...und schlägt das Leder hoch und scharf an den langen Pfosten. Tashchy setzt sich dort gegen Paqarada durch, köpft aus acht Metern in Rücklage aber deutlich über den Kasten.
14
13:14
Auf der anderen Seite haben nun die Zebras den ersten Eckball. Stoppelkamp läuft an...
12
13:12
Daghfous bringt diesen Eckstoß hoch auf den Elfmeterpunkt, wo aber Fröde bereitsteht und sicher per Kopf klärt.
11
13:11
Sandhausen hat den ersten Schuss des Spiels. Daghfous zieht von der Strafraumkante ab, Nauber fälscht aber zur erste Ecke ab.
9
13:10
Engin bekommt rechts im Strafraum vom aufgerückten Wiegel die Kugel. Bevor er allerdings abschließen kann, ertönt ein Pfiff - Engin hatte gegen Paqarada geschoben und damit ein Offensivfoul begangen.
7
13:09
Eine echte Torchance konnten die Hausherren bislang aber auch noch nicht herausspielen. Im letzten Drittel stehen die Kurpfälzer sicher.
5
13:05
Der MSV ist hellwach in diesen Anfangsminuten und bestimmt klar das Spiel. Sandhausen hat noch Probleme. SVS-Coach Kocak fuchtelt an der Seitenlinie wild mit den Armen, er ist mit der Leistung seiner Mannschaft bislang überhaupt nicht einverstanden.
3
13:03
Wolze sucht Stoppelkamp mit einem langen Steilpass über die linke Außenbahn. Der Ball ist einen Tick zu weit, sodass Stiefler ihn sicher abläuft und die Kugel über die Grundlinie rollen lässt.
1
13:00
Schiedsrichter Florian Badstübner aus Windsbach gibt den Ball frei! Los geht das Duell zwischen den Hausherren vom MSV Duisburg und den Gästen vom SV Sandhausen!
1
13:00
Spielbeginn
12:57
Der Himmel über Duisburg ist leicht bewölkt bei milden 16 Grad Außentemperatur. Die Mannschaften kommen auf den grünen Rasen, die Tribünen sind ordentlich gefüllt, die Spannung steigt – noch wenige Minuten bis zum Anpfiff. Beste Bedingungen für ein packendes Zweitligaspiel!
12:39
Selbstbewusst ist nach dem ordentlichen Auftritt in Berlin aber auch der MSV: "Wir sind froh, dass wir zu unserer alten Stabilität gefunden haben. Darauf kann man definitiv aufbauen", sagte Duisburgs Trainer Ilia Gruev auf der Pressekonferenz unter der Woche. Respekt vor dem Gegner sei dennoch geboten: "Mit Sandhausen treffen wir auf einen sehr robusten Gegner. Daher erwarte ich ein umkämpftes Spiel. Wir bauen auch auf unsere Zuschauer!"
12:39
SVS-Trainer Kenan Kocak rechnet mit vielen langen Bällen bei den Zebras. "Darauf müssen wir uns einstellen und vorbereiten. Das haben wir diese Woche auch getan, aber den Fokus hauptsächlich auf uns selbst gerichtet", so der 37-Jährige. Kocak und sein Team reisen selbstbewusst in den Pott: "Wir wollen nach Duisburg fahren, um das Spiel zu gewinnen. Die Jungs haben diese Woche sehr gut trainiert und waren fleißig, jetzt müssen wir uns nur noch belohnen."
12:32
Auch in Sandhausen scheint man mit der jüngsten Leistung zufrieden gewesen zu sein, denn SVS-Coach Kocak wechselt nur einmal: Für Jansen rückt Linsmayer nach seiner Gelbsperre zurück ins defensive Mittelfeld. Der Isländer Gíslason war nach einer Grippe fraglich, hat es aber rechtzeitig geschafft und beginnt wieder im Sturmzentrum. Innenverteidiger Karl hat unter der Woche seinen Vertrag um ein Jahr verlängert.
12:32
"Das Unentschieden in Berlin war alles in allem ein ordentliches Spiel von uns – vor allem defensiv. Genau diese Einstellung und die Grundtugenden wollen wir auch gegen Sandhausen wieder auf den Platz bringen", kündigte Duisburgs Fröde an. Zusammen mit Schnellhardt bildet der ehemalige Bremer auch heute wieder die Doppelsechs. Allgemein gibt es keine neuen Verletzten oder Sperren, sodass Trainer Gruev die gleiche Elf wie gegen Union von Beginn an aufs Feld schickt.
12:23
Für einen Sieg müssten beide Teams aber ihre schwarze Serie durchbrechen: Duisburg wartet sein fünf Spielen auf einen Sieg, unter anderem setzte es für die Zebras ein 0:5 bei Holstein Kiel und ein 1:4 zuhause gegen den Tabellenletzten aus Kaiserslautern. Nach vier Pleiten punktete man beim 0:0 gegen Union Berlin am vergangenen Samstag aber immerhin mal wieder. Sandhausen ist sogar seit sechs Partien sieglos, spielte gegen Fürth und St. Pauli zuletzt aber zweimal Remis.
12:10
Nur vier Pünktchen trennen die beiden Tabellennachbarn vom Relegationsrang 16, sollten Darmstadt und Heidenheim morgen gewinnen schrumpft der Vorsprung auf einen mickrigen Zähler. Es ist also höchste Vorsicht geboten: Wer das Duell heute verliert, könnte auf den letzten Metern der Saison noch einmal in große Abstiegsnöte kommen.
12:04
Wo geht die Reise hin? Das fragen sich gerade eigentlich fast alle Teams in dieser unglaublich engen 2. Liga – und auch der MSV Duisburg und der SV Sandhausen. Die Zebras belegen momentan Rang zehn mit eigentlich starken 38 Punkten, die Sandhäuser sind gleichauf auf Platz neun aufgrund des besseren Torverhältnisses. Doch ruhig ist die Lage keinesfalls.
12:04
Einen schönen guten Tag und herzlich willkommen zum 30. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga! Der MSV Duisburg empfängt heute den SV Sandhausen im tiefsten Ruhrgebiet! Los geht es um 13:00 Uhr!
2. Bundesliga 2. Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf30165948:40853
21. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg30149752:351751
3Holstein KielHolstein KielHolstein Kiel301213558:372149
4Jahn RegensburgJahn RegensburgRegensburg301351248:44444
5Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeld301110948:44443
6VfL BochumVfL BochumBochum301271132:34-243
7FC Ingolstadt 04FC Ingolstadt 04Ingolstadt301191043:34942
8SV SandhausenSV SandhausenSandhausen301181134:28641
91. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion Berlin3010101048:41740
10Erzgebirge AueErzgebirge AueAue301091133:43-1039
11Eintracht BraunschweigEintracht BraunschweigBraunschweig30814835:33238
12MSV DuisburgMSV DuisburgDuisburg301081241:52-1138
131. FC Heidenheim 18461. FC Heidenheim 1846Heidenheim301071346:53-737
14SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. Fürth301071333:41-837
15Dynamo DresdenDynamo DresdenDresden301071340:49-937
16FC St. PauliFC St. PauliSt. Pauli309101130:43-1337
17SV Darmstadt 98SV Darmstadt 98Darmstadt307121139:43-433
181. FC Kaiserslautern1. FC KaiserslauternK'lautern30781536:50-1429
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige