Anzeige

Liveticker

90
33. Spieltag
StadionSchücoArena, Bielefeld
Zuschauer24.138
Schiedsrichter
Assistent 1
24
65
67
71
76
46
73
75
79
14
36
87
46
46
79
90
17:23
Fazit:
Schiedsrichter Aytekin beendet die Partie pünktlich: Der DSC Arminia Bielefeld schickt Eintracht Braunschweig sensationellerweise mit einer 6:0-Packung auf die Heimreise. Nach der 2:0-Pausenführung hatten die Ostwestfalen kaum Mühe, den eigenen Kasten zu verteidigen. Mitte des zweiten Abschnitts spielte sich die Mannschaft von Jeff Saibene dann in einen echten Rausch, erzielte innerhalb von zwölf Minuten vier weitere Treffer. Die Gäste agierten desolat und haben sich zusätzlich zur Niederlage das ordentliche Torverhältnis zerstört. Der BTSV hat nur noch theoretische Chancen auf den direkten Aufstieg; Bielefeld hat sich durch den deutlichen Erfolg auf Platz 15 vorgeschoben und hat den Klassenerhalt wieder in der eigenen Hand. Der soll am kommenden Sonntag bei der SG Dynamo Dresden gesichert werden. Eintracht Braunschweig empfängt vor der Relegation das abgeschlagene Schlusslicht Karlsruher SC in der Löwenstadt. Einen schönen Sonntag noch!
90
17:17
Spielende
87
17:14
Saulo Decarli
Gelbe Karte für Saulo Decarli (Eintracht Braunschweig)
Decarli räumt Ulm im Mittelfeld ab - da ist schon eine Menge Frust mit dabei.
86
17:13
An einen schlimmen Nachmittag aus Braunschweiger Sicht gibt es zumindest eine positive Nachricht: Union liegt nun gegen Heidenheim hinten und wird den BTSV aller Voraussicht nach nicht mehr einholen können.
83
17:09
Bielefeld wird definitiv mit breiter Brust nach Dresden reisen. Da Bochum soeben in München erneut in Führung gegangen ist, rückt der DSC auf Rang 15 auf und hätte den direkten Klassenerhalt am kommenden Wochenende wieder in der eigenen Hand.
80
17:07
Der Mann der zweiten Halbzeit verabschiedet sich in den Feierabend. Saibenes letzter Joker ist Ulm. Gästetrainer Lieberknecht hat noch eine Wechseloption, aber ein Kurzzeiteinsatz in dieser Situation ist eher eine Bestrafung.
79
17:06
David Ulm
Einwechslung bei Arminia Bielefeld: David Ulm
79
17:05
Reinhold Yabo
Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Reinhold Yabo
76
17:03
Reinhold Yabo
Tooor für Arminia Bielefeld, 6:0 durch Reinhold Yabo
Der Wahnsinn auf der Alm nimmt kein Ende! Prietl verlängert einen Eckstoß von der rechten Fahne am ersten Pfosten mit der Stirn in Richtung langer Ecke. Dort hält Yabo aus gut vier Metern den Schädel hin und trifft zum dritten Mal innerhalb von zwölf Minuten.
76
17:01
Wenn Hannover die Führung gegen Stuttgart über die Zeit bringt, verspielt der BTSV wohl den direkten Aufstieg. Durch diese Klatsche müssten nämlich einige Treffer aufgeholt werden, selbst wenn beide Konkurrenten am nächsten Sonntag verlieren.
75
17:00
Fabian Klos
Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Fabian Klos
75
17:00
Andreas Voglsammer
Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Andreas Voglsammer
73
17:00
Michael Görlitz
Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Michael Görlitz
73
17:00
Christoph Hemlein
Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Christoph Hemlein
71
16:58
Keanu Staude
Tooor für Arminia Bielefeld, 5:0 durch Keanu Staude
Jetzt ist jeder Schuss der Arminia ein Treffer! Schütz schickt Staude auf halblinks steil in den Strafraum. Staude packt einen Kunstschuss mit dem rechten Innenrist aus, der aus 14 Metern im rechten Winkel einschlägt.
70
16:58
Bielefeld tut also noch etwas für das Torverhältnis - damit waren gegen die defensivstarken Niedersachsen vor Anpfiff überhaupt nicht zu rechnen. Braunschweig kann sich aktuell glücklich schätzen, dass Union aktuell nicht über ein 0:0 gegen Heidenheim hinauskommt, denn sonst würde noch der Verlust des dritten Ranges drohen.
67
16:54
Reinhold Yabo
Tooor für Arminia Bielefeld, 4:0 durch Reinhold Yabo
Das Kellerkind feiert ein Schützenfest gegen den Tabellenzweiten! Nach einem Einwurf von der rechten Seite schlägt Voglsammer das Spielgerät am ersten Pfosten über seinen Kopf hinweg im hohen Bogen an die zentraler Fünferkante. Yabo ist vor dem herauslaufenden Fejzić am Ball und vollendet mit Hilfe des linken Innenpfostens.
65
16:51
Reinhold Yabo
Tooor für Arminia Bielefeld, 3:0 durch Reinhold Yabo
Ist das die Entcheidung? Die Ostwestfalen kontern über die rechte Außenbahn. Hemlein treibt das Leder bis in die Nähe des Sechzehners, spielt dann flach an den ersten Pfosten. Der vollkommen freie Yabo schiebt aus gut zehn Metern eiskalt in die kurze Ecke ein.
63
16:50
Was kann der BTSV in den finalen 30 Minuten noch leisten? Nach aktuellem Stand ist er am letzten Spieltag darauf angewiesen, dass Stuttgart oder Hannover bei eigenem Sieg gegen Karlsruhe patzen, damit es noch etwas wird mit dem direkten Aufstieg.
60
16:47
In den Nachwehen eines Eckstoßes ballert Dick aus halbrechten 27 Metern mit dem rechten Spann in Richtung Braunschweiger Kasten. Fejzić reißt die Arme hoch und sichert die unplatzierte Kugel im Nachfassen. Die Arminia spielt auch nach einer Stunde noch nach vorne.
57
16:44
Moll erobert das Leder auf der rechten Mittelfeldseite und schlägt daraufhin einen langen Diagonalball auf die halblinke Seite. Dort kommt der freie Nyman etwas zu spät gegen Hesl, stand aber ohnehin im Abseits.
54
16:41
Aufgrund der letzten Wochen dürften die Arminen weiche Knie bekommen, sollte der BTSV bald den Anschlusstreffer erzielen können. Davon sind die Niedersachsen aber immer noch weit entfernt: Bielefeld arbeitet sehr ordentlich gegen den Ball.
51
16:38
Das Match bleibt sehr zerfahren. Braunschweig bekommt immer noch keine Struktur in seinen Aufbau, schafft es so gut wie nie in das letzte Felddrittel. DSC-Schlussmann Hesl ist auch nach 51 Minuten noch ohne echte Prüfung.
48
16:35
Gästecoach Lieberknecht hat auf den schwachen Auftritt vor dem Seitenwechsel personell gleich zweimal reagiert: Für Boland und Hernandez sind nun Moll und Biada auf dem Rasen.
46
16:33
Florian Dick
Gelbe Karte für Florian Dick (Arminia Bielefeld)
Der Rechtsverteidiger kommt im Mittelfeld zu spät gegen Reichel. Für seinen Tritt von der Seite kassiert er seine fünfte Verwarnung in dieser Saison und wird am kommenden Wochenende in Dresden zuschauen müssen.
46
16:33
Willkommen zurück zum zweiten Abschnitt in der SchücoArena! Das erste Tor der Hausherren ist zwar sehr glücklich zustande gekommen, doch in Anbetracht der Spielanteile im gesamten ersten Durchgang geht der Vorsprung für den DSC durchaus in Ordnung. Braunschweig hat sich bisher keine echte Torchance erarbeiten können und hat sich defensiv einige ungeordnete Situationen erlaubt.
46
16:33
Julius Biada
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Julius Biada
46
16:33
Onel Hernandez
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Onel Hernandez
46
16:33
Quirin Moll
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Quirin Moll
46
16:32
Mirko Boland
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Mirko Boland
46
16:32
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:18
Halbzeitfazit:
Der DSC Arminia Bielefeld scheint die Chance auf den Klassenerhalt wahren zu können, führt nach 45 Minuten mit 2:0 gegen Eintracht Braunschweig. Nach einem nervösen Beginn beider Mannschaften gingen die Ostwestfalen nach 14 Minuten durch ein von Staude eingeleitetes Eigentor von Hochscheidt in Führung. Der Schock der Niedersachsen verstärkte sich wenig später, als Börner die Kugel nach Vorarbeit von Voglsammer in die Maschen hämmerte. Braunschweig kann bisher überhaupt keine offensive Akzente setzen und wirkt in der Abwehr ungewohnt anfällig. Bielefeld wurde nach dem zweiten Treffer sehr sicher, ist allerdings noch lange nicht im Ziel. Bis gleich!
45
16:16
Ende 1. Halbzeit
45
16:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Während die Heimfans den starken Auftritt ihrer Mannschaft lautstark feiern, zeigt der Vierte Offizielle die Nachspielzeit an. Sie soll 60 Sekunden betragen.
44
16:14
Yabo hat das dritte Tor auf dem Schlappen! Voglsammer kann ein langes Anspiel auf der linken Sechzehnerseite wunderbar verarbeiten, legt daraufhin für den Spielmacher ab. Der kann aus neun Metern im letzten Augenblick durch Decarli gestoppt werden.
42
16:11
Hannover hat kurz vor der Pause den Führungstreffer gegen Stuttgart erzielt. Damit sinken Braunschweigs Chancen auf einen direkten Aufstiegsplatz weiter. Im Tabellenkeller bleibt Bielefeld derzeit auf dem Relegationsplatz.
39
16:09
Wenig deutet darauf hin, dass der BTSV vor dem Kabinengang für eine Druckphase sorgen kann. Die Blau-Gelben kommen weiterhin überhaupt nicht ins Rollen, geben das Leder im Mittelfeld immer wieder leichtfertig her. Aktuell ist man weit von den Leistungen der letzten Wochen entfernt.
36
16:06
Mirko Boland
Gelbe Karte für Mirko Boland (Eintracht Braunschweig)
Boland kommt auf der halbrechten Abwehrseite zu spät gegen Yabo, steigt dem ehemaligen Karlsruher von hinten in die Beine. Schiedsrichter Aytekin spricht die erste Verwarnung des Nachmittags aus.
36
16:05
Immer wieder gibt es Szenenapplaus für gewonnene Zweikämpfe. Die Bielefelder Anhänger unterstützen die Akteure auf den Rasen hervorragend. Aktuell kann der DSC seine Führung locker verwalten, muss sich dabei nicht verausgaben.
33
16:02
Für Braunschweig kann die Pause eigentlich nicht schnell genug kommen. Die Niedersachsen sind momentan ziemlich planlos, können sich kaum sauber über die Mittellinie kombinieren. Lieberknecht hat seine potentiellen Einwechselspieler schon zum Aufwärmen geschickt.
30
15:59
Das Saibene-Team agiert nach einer halben Stunde fast schon euphorisch, tritt nach dem zweiten Treffer mit ganz breiter Brust auf. Durch Düsseldorfs Ausgleich in Nürnberg ist der Rückstand auf das definitiv rettende Ufer derweil wieder auf einen Zähler angewachsen.
27
15:57
Yabo ist mit der linken Schläfe in die Schulter von Decarli gerannt und wirkt danach nicht ganz auf der Höhe. Referee Aytekin lässt die medizinischen Verantwortlichen auf das Feld, um den Zustand des Bielefelder Spielmachers zu klären.
24
15:54
Julian Börner
Tooor für Arminia Bielefeld, 2:0 durch Julian Börner
Die Alm bebt ein zweites Mal! Infolge einer Bogenlampe, die die linke Grundlinie zu überqueren droht, kann Voglsammer per Kopf vor die zentrale Fünferkante ablegen. Dort zieht Börner aus gut acht Metern voll durch und knallt das Spielgerät in die halblinke Ecke.
23
15:53
Der Nachmittag scheint nach dem Geschmack des DSC verlaufen zu können: Würzburg liegt nun sogar hinten. Sollten die Franken heute verlieren, hätte Bielefeld am letzten Spieltag eine Chance auf Rang 16 - ungeachtet des Ausgangs dieser Partie.
20
15:49
Beim Heimpublikum ist die Stimmung nach dem glücklichen Treffer natürlich deutlich besser als in den wackeligen ersten Minuten. Der BTSV hingegen hat den Rückschlag noch nicht verarbeitet und kann derzeit keine offensiven Akzente setzen.
17
15:47
Da Würzburg gegen Sandhausen noch nicht erfolgreich war, rücken die Ostwestfalen in der Live-Tabelle auf den 16. Platz vor. Mit Düsseldorf ist man aktuell punktgleich - die Fortuna liegt nach einer Viertelstunde mit 0:1 in Nürnberg hinten.
14
15:43
Jan Hochscheidt
Tooor für Arminia Bielefeld, 1:0 durch Jan Hochscheidt (Eigentor)
Bielefeld führt - dank eines Eigentores von Hochscheidt! Staude zeigt auf der linken Außenbahn ein starkes Solo, tankt sich gegen zwei Braunschweiger in den Sechzehner. Seinen Querpass fälscht Hochscheidt am ersten Pfosten so ab, dass das Leder in die kurze Ecke kullert.
13
15:43
Nyman kommt am langen Pfosten einen Schritt zu spät! Reichel packt aus halblinken 20 Metern einen wuchtigen Linksschuss aus, der allerdings nicht in die rechte Ecke gepasst hätte. Der Schwede wäre beinahe noch herangekommen, verpasst letztlich aus sechs Metern aber knapp.
10
15:40
Die Partie kommt noch gar nicht in Fahrt. Die Akteure neutralisieren sich im Mittelfeld; das Leder bleibt nicht lange in den jeweiligen Reihen. Vor allem der DSC vermittelt einen nervösen Eindruck - auf dem Rasen und auf den Rängen.
7
15:36
Die Anfangsphase in der SchücoArena verläuft ziemlich schleppend. Keines der beiden Teams scheint daran interessiert zu sein, den gegnerischen Kasten direkt zu attackieren. Beide Mannschaften sind zunächst auf einen sattelfesten Beginn ihrer jeweiligen Defensivreihe bedacht.
4
15:33
Kumbela, der am Montag seinen ersten Treffer im Jahr 2017 erzielt hat, holt auf dem rechten Flügel einen ersten Eckstoß heraus. Omladič' Ausführung pflückt Keeper Hesl an der Fünferkante sicher aus der Luft.
3
15:32
Auf zwei Neue muss Torsten Lieberknecht setzen. Anstelle von Joseph Baffo (Adduktorenprobleme) und (Bänderverletzung am Sprunggelenk) beginnen Saulo Decarli und Niko Kijewski.
2
15:31
Jeff Saibene ist im Vergleich zum 1:1-Unentschieden in Bochum zu einer personellen Änderung gezwungen. Der wegen seiner fünften Gelben Karte gesperrte Innenverteidiger Brian Behrendt wird durch Stephan Salger ersetzt.
1
15:30
DSC versus BTSV – auf geht's in der SchücoArena!
1
15:30
Spielbeginn
15:27
Es ist angerichtet: Die Mannschaften betreten das grüne Geläuf.
15:20
Bleibt die Arminia im Rennen um den Klassenerhalt oder erarbeitet sich die Eintracht eine exzellente Ausgangslage für das Saisonfinale an der Tabellenspitze? Bald strahlendem Sonnenschein in Ostwestfalen geht es bald los!
15:09
Mit Deniz Aytekin hat der DFB-Schiedsrichterausschuss einen der besten deutschen Schiedrsichter nach Ostwestfalen geschickt, um die Begegnung auf der Alm hauptverantwortlich zu leiten. Der 38-jährige Betriebswirt, der seit 2011 auf der FIFA-Liste steht, pfeift schon seit über zehn Jahrem im deutschen Fußball-Unterhaus. Bei seinem 66. Einsatz in der 2. Bundesliga wird er an den Seitenlinien von Eduard Beitinger und Christian Bandurski unterstützt. Als Vierter Offizieller verdingt sich Marcel Schütz.
15:04
"Die Jungs haben sich in den vergangenen Begegnungen noch mal Selbstvertrauen geholt. Mir ist dabei allerdings wichtig, dass man dieses nicht durch Gerede zeigt, sondern durch den Einsatz auf dem Rasen", weiß Coach Torsten Lieberknecht, dass sein Team in Sachen Kaderstärke zwar Defizite gegenüber VfB und 96 hat, sich durch einen unbändigen Willen aber in diese aussichtsreiche Position gebracht hat. Mit dem abgeschlagenen Schlusslicht Karlsruhe hat der BTSV am letzten Spieltag eine relativ einfache Heimaufgabe zum Abschluss.
15:00
Rechnerisch ist der Eintracht der Relegationsplatz zwar noch zu nehmen, doch dazu müsste an den letzten beiden Sonntag schon alles schiefgehen. Da sich die beiden Rivalen Stuttgart und Hannover heute im direkten Duell gegenüberstehen, kann heute sogar ein großer Schritt in Richtung direktem Aufstieg vollzogen werden. Entweder zieht Braunschweig mit dem schwäbischen Tabellenführer gleich, oder man lässt den Vorsprung auf den niedersächsischen Lokalrivalen anwachsen, der aktuell punktgleich ist, aber das um einen Treffer schlechtere Torverhältnis hat.
14:55
In Sachen Schlussphase sind die Gäste aus der Löwenstadt das Gegenteil der Ostwestfalen: Sie konnten durch viele Tore in der finalen Viertelstunde zahlreiche drohende Unentschieden noch in Siege umwandeln. Im letzten Montagabendspiel der Saison hat der BTSV den Dreier allerdings schon etwas früher eingetütet: Der 1. FC Union Berlin wurde am 32. Spieltag durch Treffer von Ken Reichel (6. und 64.) sowie Domi Kumbela (75.) mit einem 3:1-Erfolg aus dem Aufstiegsrennen befördert.
14:52
"Es muss unser Ziel sein, das Spiel zu gewinnen. Wenn wir die letzten beiden Spiele gewinnen, können wir uns vielleicht sogar ohne Relegation retten. Das muss unser Ziel sein – alles andere müssen wir ausblenden", glaubt der luxemburgische Übungsleiter sogar noch an die unmittelbare Rettung. Wie so oft kann sich der DSC auf sein treues Fanlager verlassen: Im Vorfeld konnten über 20000 Tickets abgesetzt werden.
14:46
Was macht den Anhängern der Arminia Hoffnung, dass die Bezeichnung als "Fahrstuhlmannschaft" nicht erneut bestätigt wird? Unter Jeff Saibene, der das Traineramt im März auf der Alm übernommen hat, hat der DSC eine Konstanz in seine Leistungen gebracht, verlor lediglich vor heimischer Kulisse gegen den ambitionierten VfB Stuttgart. Das Problem der Ostwestfalen bleibt aber die Anfälligkeit in der Schlussphase: Bei den Unentschieden gegen Fürth und in Bochum verhinderten späte Gegentore Siege.
14:40
Im Tabellenkeller ist es vor den finalen 180 Saisonminuten am wahrscheinlichsten, dass Bielefeld Karlsruhe auf direkten Wege in die 3. Liga folgt. Mit 33 Zählern liegen die Ostwestfalen einen Punkt hinter dem 16. Würzburg; Düsseldorf, 1860 und Aue sind schon drei Zähler entfernt. Der DSC hat außerdem ein schwieriges Restprogramm, reist nach dem heutigen Heimspiel gegen den potentiellen Aufsteiger am letzten Spieltag zur SG Dynamo Dresden. Selbst mit zwei Siegen ist man nicht automatisch gerettet – für Bielefeld muss im Endspurt alles zusammenpassen.
14:35
Der gestrige Bundesligasamstag hat eindrucksvoll unter Beweis gestellt, welche Dramatik sich entwickeln kann, wenn alle Begegnungen einer Spielklasse gleichzeitig ausgetragen werden. Auch im nationalen Unterhaus gibt es am vorletzten Spieltag genügend Potential für heiße 90 Minuten – sowohl in den oberen als auch in den unteren Tabellengefilden. Beim Match zwischen Bielefeld und Braunschweig prallen diese zwei Welten aufeinander. Während die Hausherren heute bereits absteigen könnten, geht es für den BTSV "nur" um die Ausgangslage am nächsten Wochenende.
14:30
Hallo und herzlich willkommen aus der SchücoArena! Der DSC Arminia Bielefeld will den dritten Drittligaabstieg innerhalb von sieben Jahren verhindern. Um sich eine realistische Chance auf den Klassenerhalt zu bewahren, muss am vorletzten Spieltag Aufstiegskandidat Eintracht Braunschweig besiegt werden.
2. Bundesliga 2. Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart33206759:362366
2Hannover 96Hannover 96Hannover 9633199550:311966
3Eintracht BraunschweigEintracht BraunschweigBraunschweig33189648:351363
41. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion Berlin331761049:381157
5Dynamo DresdenDynamo DresdenDresden3313101052:45749
6SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. Fürth331291232:38-645
7VfL BochumVfL BochumBochum331014941:44-344
81. FC Heidenheim 18461. FC Heidenheim 1846Heidenheim3311101241:38343
9FC St. PauliFC St. PauliSt. Pauli331191336:34242
101. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg331261546:51-542
11SV SandhausenSV SandhausenSandhausen3310111240:35541
12Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf339121236:39-339
13Erzgebirge AueErzgebirge AueAue331091437:51-1439
141. FC Kaiserslautern1. FC KaiserslauternK'lautern339111328:33-538
15Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeld338121349:53-436
16TSV 1860 MünchenTSV 1860 MünchenTSV 1860331061736:45-936
17Würzburger KickersWürzburger KickersWürzburg337131331:37-634
18Karlsruher SCKarlsruher SCKarlsruhe335101826:54-2825
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige