Anzeige

Liveticker

90
29. Spieltag
StadionWildparkstadion, Karlsruhe
Zuschauer11.203
Schiedsrichter
24
51
34
46
76
67
30
83
50
67
80

Torschützen

90
15:24
Fazit:
Das sollte es für den KSC gewesen sein. Nach einer guten Leistung gegen den 1.FC Heidenheim rückt der Klassenerhalt in noch weitere Ferne. Über 90 Minuten hinweg waren die Hausherren die bessere Mannschaft und hatten mehr vom Spiel. Doch dann sorgte eine Unaufmerksamkeit in der Defensive für den 0:1-Gegentreffer durch Verhoek. Dieses Tor sollte in einer hart umkämpften Partie das einzige Zählbare zu sein.
90
15:20
Spielende
90
15:18
Zwei Minuten werden nachgespielt.
88
15:18
Heidenheim schlägt das Leder nur noch hinten raus. Natürlich sind die Schwaben mit dem knappen Erfolg hier zufrieden. Aber auch der KSC scheint sich mit dem Ergebnis allmählich abgefunden zu haben.
85
15:16
Sekunden später trifft Mugoša vom linken Strafraumeck nach guter Vorarbeit von Rolim nur Keeper Müller. Der KSC belagert den Sechzehner, ist aber nicht erfolgreich.
85
15:15
Mugoša tankt sich links durch den Sechzehner, kommt im Duell mit drei Gegenspielern aber zu Fall. Einen Elfer gibt es zurecht nicht. Auf dem Boden spitzelt er das Leder zu Reese weiter, der aus sechs Metern aber an Müller scheitert.
83
15:10
Marcel Titsch-Rivero
Gelbe Karte für Marcel Titsch-Rivero (1. FC Heidenheim 1846)
Kinsombi dribbelt sich durch den Mittelkreis, Titsch-Rivero prüft die Reißfestigkeit seines Trikots. Für das taktische Foul sieht er Gelb.
81
15:10
Karlsruhe braucht noch zwei Tore im Kampf gegen den Abstieg. In der Offensive geht momentan alles über die Leihspieler Reese und Rolim, die sich hier stark einsetzen. Derweil hofft Heidenheim auf die eine Kontermöglichkeit, die hier die Entscheidung bringen soll.
79
15:08
Martin Rasner
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Martin Rasner
79
15:08
John Verhoek
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: John Verhoek
79
15:08
Der Brasilianer Rolim will die Chance nutzen, sich hier zu präsentieren. Sein Schuss aus 25 Metern halblinker Position segelt aber weit rechts vorbei.
78
15:06
Rolim hebt einen Freistoß von der rechten Strafraumkante vor das Tor, wo Kempe hochsteigt, aber nicht genug Druck hinter den Ball bekommt. Halloran klärt.
76
15:04
Bjarne Thoelke
Einwechslung bei Karlsruher SC: Bjarne Thoelke
76
15:04
Franck Kom
Auswechslung bei Karlsruher SC: Franck Kom
74
15:04
Fabian Reese zieht das Spiel auf sich. Erst dribbelt er sich von links in den Strafraum, wo sein Querpass den Mitspieler aber nicht findet, dann verfehlt er das Gehäuse wenig später mit einem Fernschuss aus etwa 20 Metern. Immerhin zeigt er Einsatz!
72
15:02
Es geht hin und her! Auch Heidenheim hat jetzt viel Platz. Halloran scheitert aber aus spitzem Winkel an Orlishausen, der die Beine schnell schließen kann und den Schuss aus der rechten Strafraumseite im Nachfassen abwehrt.
70
15:00
Für Karlsruhe ist ein Punkt zu wenig. Daher dreht die Mannschaft von Marc-Patrick Meister jetzt auf. Kempe setzt sich auf der linken Seite durch und flankt flach in die Mitte. Mugoša kommt frei zum Schuss, setzt das Leder aber haarscharf am linken Pfosten vorbei. Fast der Augleich!
68
14:58
Kevin Lankford
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Kevin Lankford
68
14:58
Norman Theuerkauf
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Norman Theuerkauf
67
14:55
John Verhoek
Tooor für 1. FC Heidenheim 1846, 0:1 durch John Verhoek
Da ist sie wieder, die alte Fußballweisheit: Wenn man sie vorne nicht macht,... Ein langer Pass bringt die KSC-Hintermannschaft in Unordnung. Feick kann von der linken Außenbahn unbedrängt flanken und hebt das Leder butterweich an den Elfmeterpunkt. Dort setzt sich Verhoek im Kopfballduell gegen Gimber gut durch und nickt rechts ein.
64
14:53
Rolim macht auf der linken Außenbahn viele Meter. Gegen den Brasilianer finden die Heidenheimer keine Mittel. Nachdem er in den Strafraum eingedrungen ist, legt er den Ball von der Grundlinie an den Elfmeterpunkt zurück, wo Krebs' Schuss abgeblockt wird.
60
14:49
Das war die beste Chance der zweiten Hälfte. Nach schwachen Minuten sind nun auch die Fans wieder aufgewacht. Der KSC nimmt wieder Fahrt auf.
58
14:48
An den Pfosten! Reese setzt sich rechts toll durch und flankt flach in den Strafraum, wo sich Mugoša vom Gegenspieler löst. Aus zehn Metern schießt er aber an den linken Pfosten. Riesenchanche! Den Nachschuss aus spitzem Winkel kann Kempe nicht versenken, da Müller wieder auf dem Posten ist.
55
14:44
So temporeich wie der Beginn in den ersten Durchgang war, so langsam ist der Start in die zweite Hälfte. Es hat sich zu einem müden Kick entwickelt, bei dem jetzt eindeutig erkennbar ist, warum beide Teams seit vielen Wochen nicht mehr gewonnen haben.
51
14:40
Yann Rolim
Gelbe Karte für Yann Rolim (Karlsruher SC)
Durch eine gute Abwehraktion verliert Rolim das Leder und ist danach angestachelt. In der Rückwärtsbewegung kommt er dann im Mittelfeld gegen Feick eindeutig zu spät. Dafür sieht er die Gelbe Karte. Nach einer kurzen Behandlungspause kann auch Feick weitermachen.
51
14:39
Dann ist es für den Kapitän der Schwaben doch vorbei. Wollen wir hoffen, dass die Knieverletzung nicht allzu schlimm ist. Für ihn kommt Halloran, der heute sein Comeback gibt.
50
14:38
Ben Halloran
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Ben Halloran
50
14:38
Marc Schnatterer
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Marc Schnatterer
50
14:38
Die Gäste kommen besser aus der Pause und bestimmen die ersten Augenblicke der zweiten Hälfte. Gefährlich sind sie aber noch nicht.
46
14:35
Obwohl Marc Schnatterer beim Weg in die Kabine noch sehr angeschlagen wirkte, ist er erstmal wieder dabei. Heidenheim hat nicht gewechselt.
46
14:34
Stefan Mugoša
Einwechslung bei Karlsruher SC: Stefan Mugoša
46
14:33
Florian Kamberi
Auswechslung bei Karlsruher SC: Florian Kamberi
46
14:33
Weiter geht's! Wer entscheidet die Begegnung im Wildparkstadion für sich?
46
14:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:21
Halbzeitfazit:
Eine intensive erste Hälfte ist beendet. Beide Teams bieten hier keinen Fußballerischen Leckerbissen, legen aber großen Einsatz und viel Willen an den Tag. Karlsruhe begann besser und zielstrebiger, verlor dann aber allmählich den Zugriff auf das Spiel, weil Heidenheim schließlich auch besser in die Partie kam. Obwohl der KSC mehr vom Spiel hatte, hätte Heidenheim durch Theuerkauf in Führung gehen müssen! In der zweiten Hälfte muss Karlsruhe risikoreicher auftreten, wollen sie hier die drei Punkte mitnehmen.
45
14:16
Ende 1. Halbzeit
45
14:16
Eine Minute wird nachgespielt.
43
14:15
Schnatterer hat den Ball an der rechten Außenlinie und will zur Abwehrreihe zurückspielen, als Kempe ihm das Leder abnimmt. Der folgende Konter der Karlsruher ist zwar völlig ungefährlich, allerdings bleibt Schnatterer lange liegen und muss behandelt werden.
43
14:13
Der KSC hat zwar mehr Ballbesitz, allerdings kommen die Hausherren nicht mehr gefährlich in die Hälfte der Heidenheimer. Der FCH steht kompakt und verschiebt gut.
41
14:11
Fünf Minuten noch bis zur Pause. Die letzten Momente gehörten klar den Schwaben, die eben auch die bislang größte Chance der Partie hatten. Wacht Karlsruhe in der ersten Hälfte noch auf?
38
14:10
Nach der Verletzung von Valentini scheinen die Hausherren etwas geschockt zu sein. Sie haben den Faden verloren, während der FCH ihn aufgenommen hat.
36
14:09
Mit einer Flanke aus dem rechten Halbfeld wird Theuerkauf vor dem Tor gefunden. Aus fünf Meter Entfernung köpft er aber völlig freistehend an der langen Ecke vorbei. Das muss das 1:0 für die Gäste sein!
33
14:04
Nach einem Duell mit Wittek geht es für den Karlsruher Stürmer nicht mehr weiter. Für Valentini kommt Kempe.
33
14:04
Dennis Kempe
Einwechslung bei Karlsruher SC: Dennis Kempe
33
14:03
Enrico Valentini
Auswechslung bei Karlsruher SC: Enrico Valentini
32
14:02
Die Gastgeber erhöhen wieder das Tempo und erspielen sich viel Ballbesitz. Nach einer kurzen Verschnaufpause spielt sich der KSC wieder gut vor den Strafraum der Gäste. Dann ist aber Schluss.
30
13:59
Tim Kleindienst
Gelbe Karte für Tim Kleindienst (1. FC Heidenheim 1846)
Kinsombi spielt einen Rückpass zum eigenen Keeper, da tritt ihm Kleindienst von hinten unnötig auf die Ferse. Dafür sieht er absolut zurecht die Gelbe Karte. Es ist seine insgesamt fünfte Verwarnung, wodurch er gegen Bielefeld fehlen wird.
26
13:58
Über links macht Rolim viel Dampf und versucht aus dem Halbfeld Kamberi per Steilpass zu bedienen. Dessen Abschluss aus 15 Metern halblinker Position segelt weit am Kasten vorbei. Da war mehr drin.
24
13:56
Franck Kom
Gelbe Karte für Franck Kom (Karlsruher SC)
Griesbeck will aus dem eigenen Strafraum klären und wird dabei von Kom rustikal gefoult. Klare Gelbe Karte!
23
13:56
Yann Rolim hat den Ball am Fuß und kann sich durch die ganze gegnerische Hintermannschaft dribbeln. Doch anstatt an der Strafraumkante kurzzeitig unbedrängt mal abzuschließen, geht er ins nächste Duell, verliert dort aber den Ball an Schnatterer.
22
13:54
Der FCH nähert sich an. Ein Freistoß von Schnatterer aus dem linken Halbfeld wird in der Mitte von Feick per Kopf auf Kleindienst abgelegt. Völlig freistehend köpft er aber aus sechs Metern vorbei. Der Schiri-Assistent sah dort außerdem eine Abseitsstellung, weshalb das Tor nicht gezählt hätte.
21
13:51
Auch die KSC-Fans merken, dass ihre Mannschaft jetzt Unterstützung braucht. Immer öfter wagen sich die Gäste über die Mittellinie. Karlsruhe zieht sich sehr weit zurück.
19
13:49
Die Partie hat einiges an Tempo verloren. Nach einer Anfangsphase, in der die Hausherren klar überlegen waren und auch in Führung hätten gehen können, befinden sich beide Mannschaften nun halbwegs auf Augenhöhe.
15
13:44
Weiterhin gibt der KSC den Ton an. Mittlerweile haben die Heidenheimer aber ihre Ordnung in der Hintermannschaft gefunden, woduch sich jetzt vieles im Mittelfeld abspielt.
12
13:41
Allmählich kommen die Gäste besser ins Spiel. Durch einen kontrollierten Spielaufbau wollen sie die Partie beruhigen. Karlsruhe steht aber auch defensiv gut und setzt Heidenheim früh unter Druck.
9
13:40
In der Vorwärtsbewegung verliert Titsch-Rivero das Leder an Reese. Dessen Querpass 30 Meter vor dem Tor wird aber abgefangen, sonst hätte Valentini das Tor unbedrängt angreifen können.
9
13:38
Die ersten 30 Sekunden nach dem Anstoß waren bislang die einzigen Momente, in denen Heidenheim kontrolliert am Ball war. Es spielt hier nur der KSC!
7
13:37
In der Anfangsphase der Partie zeigen die Hausherren, dass sie sich nicht aufgeben. Sie wollen heute die drei Punkte einfahren. Toller Beginn! Heidenheim ist auf dem falschen Fuß erwischt worden.
4
13:36
Große Chance für den KSC! Rolim schickt Reese links steil, am linken Strafraumeck wird der junge Stürmer bedrängt und sucht den Abschluss. Sein Torschuss verunglückt und wird zur Flanke auf den am Elfmeterpunkt positionierten Valentini, der aber zu überrascht ist und daher knapp das Tor verfehlt.
2
13:33
Guter Start der Karlsruher. Nachdem eine Bader-Flanke zur Ecke abgeblockt wurde, schlägt Rolim das Leder flach von rechts in die Mitte. Das Leder rutscht durch, kann dann aber fünf Meter vor dem Tor aus der Gefahrenzone geklärt werden.
1
13:30
Auf geht's! Heidenheim hat angestoßen.
1
13:30
Spielbeginn
13:27
Die Mannschaften kommen auf das Feld. Gleich geht es los!
13:18
Auf Seiten der Gäste kehrt Ben Halloran in den Kader zurück. Zwei Monate lang fiel der Australier mit einem Innenbandriss im Knie verletzt aus. Für einen Platz in der Startelf reicht es aber noch nicht.
13:14
Wenn der KSC den letzten Funken Hoffnung zu behalten, muss der KSC heute unbedingt gewinnen. "Wir müssen die Chance nicht größer reden als sie ist, sondern wir müssen den Glauben daran größer machen", forderte Karlsruher Coach Meister.
13:08
Heidenheims Trainer Frank Schmidt verändert die Startaufstellung auf einer Position. Im Mittelfeld rückt Theuerkauf für Thomalla in die erste Formation.
12:59
Im Vergleich zur Derbyniederlage am letzten Wochenende wechselt der KSC auf zwei Positionen. Nach einer Gelbsperre kehrt Enrico Valentini in die Startelf zurück, wodurch Buchta von der linken Abwehrseite wieder auf die Bank verdrängt wird. Außerdem erhält der Brasilianer Yann Rolim im Mittelfeld eine neue Chance. Dafür muss Yamada, der Torschütze aus dem Hinspiel, an der Seitenlinie Platz nehmen.
12:50
Der Schiedsrichter der Begegnung ist Frank Willenborg. Der 38 Jahre alte Osnabrücker ist beiden Mannschaften in seiner bisherigen Karriere schon begegnet. Während Heidenheim zwei seiner vier Spiele unter Willenborg gewinnen konnte, hat Karlsruhe eine negative Bilanz. Im Oktober 2011 setzte es für den KSC sogar eine 1:5-Niederlage gegen Dynamo Dresden.
12:19
Im Hinspiel siegte der 1.FC Heidenheim knapp mit 2:1. Zwar war der KSC durch Hiroki Yamada in Führung gegangen, diese gaben sie aber schnell wieder her, als Schnatterer acht Minuten später per Elfmeter ausglich. Erst in der 82. Minute sorgte dann Sebastian Griesbeck mit seinem Treffer für den Erfolg des FCH.
12:04
Heidenheim spielte in der letzten Woche gegen den VfL Bochum mit 0:0 unentschieden. Es war bereits das vierte Remis in sieben Spielen. Mittlerweile sind die Schwaben mit nur 36 Zählern auf den achten Tabellenplatz abgerutscht. Doch der Schein trügt: Nur sechs Punkte trennen die Gäste vom Relegationsplatz zur 3. Liga. Somit sind sie Rang 16 näher als der KSC. Wenn Heidenheim Pech hat, kann es im Abstiegskampf als0 noch eng werden.
11:54
Fünf Spiele vor dem Ende der Saison haben die Badener acht Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz. Durch die 0:2-Derbyniederlage in Stuttgart am vergangenen Spieltag ist der KSC der 3. Liga immer näher gekommen.
11:49
Obwohl die Tendenz beider Teams ähnlich ist, gibt es einen großen Unterschied: Durch eine tolle Hinrunde steht der FCH noch immer in der oberen Tabellenhälfte. Karlsruhe hingegen hat als Tabellenletzter nur noch theoretische Chancen auf den Klassenerhalt.
11:45
Beide Mannschaften befinden sich aktuell in einer Formkrise. Der KSC konnte aus den vergangenen zehn Spielen nur eines gewinnen. Heidenheim siegte nur einmal in den letzten zwölf Partien.
11:39
Herzlich willkommen zu einem unterhaltsamen Fußballtag. In der 2. Bundesliga empfängt der Karlsruher SC den 1.FC Heidenheim. Anstoß im Wildpark ist um 13.30 Uhr.
2. Bundesliga 2. Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart29176650:321857
2Hannover 96Hannover 96Hannover 9629168544:291556
31. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion Berlin29166745:301554
4Eintracht BraunschweigEintracht BraunschweigBraunschweig29159542:281454
5Dynamo DresdenDynamo DresdenDresden291210745:351046
6SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. Fürth291171129:35-640
71. FC Heidenheim 18461. FC Heidenheim 1846Heidenheim291091038:31739
81. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnberg291151340:44-438
9VfL BochumVfL BochumBochum29813834:38-437
10SV SandhausenSV SandhausenSandhausen298111034:32235
11Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorf298111031:32-135
12TSV 1860 MünchenTSV 1860 MünchenTSV 186029961433:40-733
13Würzburger KickersWürzburger KickersWürzburg297111128:31-332
14FC St. PauliFC St. PauliSt. Pauli29881327:31-432
151. FC Kaiserslautern1. FC KaiserslauternK'lautern297111123:29-632
16Erzgebirge AueErzgebirge AueAue29881331:45-1432
17Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeld29791339:49-1030
18Karlsruher SCKarlsruher SCKarlsruhe294101521:43-2222
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Relegation
  • Abstieg
Anzeige