Anzeige

BVB vs. Werder Bremen: Die Akteure in der Einzelkritik

«
  • BVB vs. Werder Bremen: Die Akteure in der Einzelkritik

    BVB vs. Werder Bremen: Die Akteure in der Einzelkritik

    Am Samstagabend hat Bundesliga-Spitzenreiter Borussia Dortmund den Liga-Rivalen Werder Bremen im Signal Iduna Park empfangen. In einer umkämpften Partie setzte sich der BVB letztlich mit 2:1 durch. Die Akteure beider Teams in der Einzelkritik:
  • WERDER BREMEN - TOR: Jirí Pavlenka - Note: 2,5

    WERDER BREMEN - TOR: Jirí Pavlenka - Note: 2,5

    Der Werder-Keeper blieb bei der Auswärtspleite trotz zweier Gegentore ohne Fehler. Beim Kopfballtreffer durch Alcácer aus kurzer Distanz war Pavlenka ebenso ohne Abwehrchance (20.) wie kurz danach beim platzierten Abschluss durch Reus (27.). Hielt hingegen den gefährlichen Freistoß von Reus sicher (40.). Auch die Dortmunder Doppelchance durch Sancho und Delaney (68.) parierte der Schlussmann gekonnt.
  • ABWEHR: Theodor Gebre Selassie - Note: 3,5

    ABWEHR: Theodor Gebre Selassie - Note: 3,5

    Der Rechtsverteidiger hielt seine Abwehrseite bei den überfallartigen Kontern der Borussia nicht immer dicht. Entschied durch das gute Timing in seinen Zweikämpfen und Grätschen aber etliche Duelle für sich. Konnte in der Offensive jedoch weniger Impulse setzen als Augustinsson auf der anderen Seite.
  • Sebastian Langkamp - Note: 4,5

    Sebastian Langkamp - Note: 4,5

    Der Routinier konnte sich mit den quirligen Offensivspielern des BVB nur selten auf Augenhöhe messen und musste dem Tempo zunehmend Tribut zollen. Spielte unmittelbar nach dem 0:2 einen schweren Fehlpass, den Sancho fast zu 3:0 nutzte (29.).
  • Niklas Moisander - Note: 4,5

    Niklas Moisander - Note: 4,5

    Auch Moisander erwischte in Dortmund keinen guten Tag. Sein schwerer Doppel-Fehler ermöglichte das 2:0 durch Reus: Erst nutze Alcácer Moisanders schlampiges Zuspiel auf Möhwald zum Gegenstoß, dann bekam der Finne im eigenen Strafraum Sancho nicht mehr entscheidend gestellt (29.).
  • Ludwig Augustinsson - Note: 3

    Ludwig Augustinsson - Note: 3

    Zeigte sich im Zweikampf mit BVB-Flitzer Sancho sehr aufmerksam und ging so mehrfach als Sieger aus dem Duell mit dem Shooting Star. Rückte immer wieder weit mit auf und beteiligte sich an offensiven Kombinationen. So auch vor dem 1:2, als er den Ball für Kollege Kruse ablegte (34.).
  • MITTELFELD: Maximillian Eggestein (bis 83.) - Note: 4

    MITTELFELD: Maximillian Eggestein (bis 83.) - Note: 4

    Hatte im Zentrum gegen die präsenten Witsel und Delaney große Probleme, ins Spiel zu finden. Kam kaum einmal in eine Position, um Bürki mit seinen gefährlichen Distanzschüssen zu testen. Versuchte sich zumeist mit Sicherheitspässen.
  • Joshua Sargent (ab 83.) - ohne Bewertung

    Joshua Sargent (ab 83.) - ohne Bewertung

    Der Youngster kam als letzte Hoffnung von Trainer Florian Kohfeldt in die Partie und feierte sein zweites Bundesligaspiel. Bis auf eine Verwarnung nach taktischem Foulspiel (88.) fiel er aber nicht weiter auf.
  • Davy Klaassen (bis 18.) - ohne Bewertung

    Davy Klaassen (bis 18.) - ohne Bewertung

    Der Pechvogel des Abends. Rettete nach Alcácers Lupfer heroisch auf der Linie und verletzte sich dabei (8.). Da der BVB-Angreifer aber im Abseits stand, hätte der Treffer ohnehin nicht gezählt. Hatte kurz darauf Glück, dass sein Stoßen im Strafraum gegen Reus nicht zum Elfmeter führte (12.). Kurz darauf war dann Schluss.
  • Kevin Möhwald (ab 18.) - Note: 3

    Kevin Möhwald (ab 18.) - Note: 3

    Kam unverhofft früh zu seinem Einsatz, da Klaassen weichen musste. Verlor im Zusammenspiel mit Moisander den Ball vor dem 0:2, steigerte sich dann aber gerade im Spiel nach vorne deutlich und suchte immer wieder den Abschluss. Seinen guten Distanzschuss hielt Bürki sehenswert (32.). Auch in der zweiten Hälfte noch mit einem gefährlichen Abschluss (51.).
  • Nuri Sahin - Note: 4

    Nuri Sahin - Note: 4

    Bei der Rückkehr an die alte Wirkungsstätte agierte der langjährige BVB-Akteur als Ballverteiler auf der Sechs, blieb in dieser Rolle aber weitestgehend blass. Hatte vielmehr in der Defensive sichtliche Schwierigkeiten mit den schnellen Spielern in der gegnerischen Offensive. Bekam die häufigen Konter des BVB nie wirklich in den Griff.
  • ANGRIFF: Martin Harnik - Note: 4

    ANGRIFF: Martin Harnik - Note: 4

    Konnte durch sein Pressing einige Ballgewinne in gefährlichen Positionen verzeichnen. Kurz vor der Pause zwang er so auch Delaney zu einem taktischen Foul in höchster Not. Torgefahr ging von dem Ex-Hannoveraner aber nicht aus.
  • Max Kruse - Note: 2

    Max Kruse - Note: 2

    Der Kapitän der Bremer ging auf dem Feld voran und strahlte von allen Gästen die größte Gefahr aus. Das Traumtor zum 1:2 gab Bremen vor der Pause neue Hoffnung (35.). Kurz nach Wiederanpfiff scheiterte er mit einem Flachschuss an Bürki (46.). Seine nur phasenweise gefährlich getretenen Standards waren bei den Dortmunder Defensivspielern hingegen bestens aufgehoben.
  • Milot Rashica  (bis 72.) - Note: 3,5

    Milot Rashica (bis 72.) - Note: 3,5

    Versuchte seine Schnelligkeit auf der linken Seite auszuspielen und sorgte anfangs mit mehreren Flanken auch für Gefahr. Danach tauchte er aber ab und konnte gegen die aufmerksame Defensive der Hausherren nichts mehr ausrichten. Wechselte nach der Pause häufiger die Seiten und wurde dadurch etwas weniger greifbar für die Abwehrspieler.
  • Yuya Osako (ab 72.) - ohne Bewertung

    Yuya Osako (ab 72.) - ohne Bewertung

    Der Japaner kam in der Schlussphase für Rashica, war aber auch nicht mehr in der Lage, die Führung der Dortmunder noch zu egalisieren.
  • BORUSSIA DORTMUND - TOR: Roman Bürki - Note: 2

    BORUSSIA DORTMUND - TOR: Roman Bürki - Note: 2

    Der Schlussmann des Tabellenführers bekam überraschend viele Gelegenheiten, um sich auszuzeichnen: Zeigte gegen Möhwalds Schuss aus der zweiten Reihe (32.) und Kruses Flachschuss (46.) ganz starke Paraden. Bei Kruses Traumtor war Bürki indes chancenlos (35.).
  • ABWEHR: Lukasz Piszczek - Note: 3

    ABWEHR: Lukasz Piszczek - Note: 3

    Hatte auf seiner rechten Seite anfangs mit dem quirligen Rashica leichte Probleme und konnte auch danach nicht jede Flanke von außen verhindern. Insgesamt aber ein souveräner Auftritt des Polen mit einigen Highlights wie dem wichtigen Block gegen den Möhwald-Schuss (51.).
  • Manuel Akanji - Note: 2

    Manuel Akanji - Note: 2

    Akanji war auch heute wieder die gewohnte Säule in der Viererkette des BVB. Dass von den Bremern über weite Stecken lediglich Gefahr aus der zweiten Reihe ausging, war zu großen Teilen auch dem Abwehrchef zu verdanken. Setzte seinen Körper immer wieder fair gegen die Offensivspieler der Gäste ein und verhinderte gefährliche Vorstöße.
  • Abdou Diallo - Note: 4

    Abdou Diallo - Note: 4

    Konnte das hohe Niveau von Nebenmann Akanji heute nicht mitgehen. Leistete sich mehrere unerklärliche Aussetzer am Ball. Großes Glück, dass seine Fehlpässe zu Harnik (45.) und Kruse (46.) nicht zum Ausgleich führten.
  • Achraf Hakimi - Note: 3

    Achraf Hakimi - Note: 3

    Die Real-Leihgabe erlaubte sich einige kleinere Leichtsinnsfehler in einer ansonsten soliden Defensivleistung. Schaltete sich zunehmend auch in der Offensive mit ein und bereitete vor allem Langkamp mit seinem Tempo Probleme. Bis auf einen abgefälschten Schuss aus der Distanz steuerte er aber keine wirklichen Akzente zum Offensivspiel bei (45.).
  • MITTELFELD: Axel Witsel - Note: 2

    MITTELFELD: Axel Witsel - Note: 2

    Der Routinier gab wieder den Lenker und Ballgewinner im defensiven Mittelfeld, beeindruckte mit einer Passquote von über 98 Prozent. Wurde von den Bremern häufig durch Fouls oder Nickligkeiten gestoppt, sodass er offensiv - bis auf einen Distanzschuss (41.) - nur wenige Impulse setzten konnte. Drehte im Spiel gegen den Ball noch einmal auf und bekam das Zentrum im zweiten Durchgang wieder besser in den Griff.
  • Thomas Delaney - Note: 3,5

    Thomas Delaney - Note: 3,5

    Der Ex-Bremer erwischte nicht seinen allerbesten Tag gegen die alten Kollegen. Delaney schlug wie gewohnt einige intelligente Seitenverlagerungen und sicherte (meist) souverän nach hinten ab - auch wenn er dabei manchmal zum Foulspiel greifen musste.
  • Jadon Sancho (bis 90.) - Note: 2

    Jadon Sancho (bis 90.) - Note: 2

    Der Youngster kam variabel über beide Seiten und war gerade für die behäbigen Innenverteidiger der Bremer nur schwer zu halten. Vor dem 2:0 mit der nötigen Ruhe am Ball und der Übersicht für Kollege Reus. Hatte danach noch selbst beste Chancen zu treffen. Verfehlte das Tor aber mehrfach freistehend (28., 49., 68.).
  • Maximilian Philipp (ab 90.) - ohne Bewertung

    Maximilian Philipp (ab 90.) - ohne Bewertung

    Kam in der Nachspielzeit für Sancho, um den Sieg über die Zeit zu bringen.
  • Marco Reus - Note: 1

    Marco Reus - Note: 1

    Agierte im Zentrum wieder als offensiver Impulsgeber und verzeichnete gerade im Umschaltspiel viele wichtige Zuspiele. Erzielte nach feiner Vorarbeit von Sancho das 2:0 durch einen überlegten Abschluss (27.). Hatte später per Freistoß sogar die Chance auf den Doppelpack (40.). Auch sonst sehr umtriebig, sicher am Ball und immer wieder gefährlich. Bester Mann auf dem Feld.
  • Raphael Guerreiro (bis 89.) - Note: 2

    Raphael Guerreiro (bis 89.) - Note: 2

    Der Portugiese war enorm engagiert und in der Kombination mit den Mitspielern an vielen guten Szenen beteiligt. Leitete die frühe Chance durch Alcácer mit seinem Schnittstellenpass ein (8.), servierte beim 1:0 die Flanke für Alcácer punktgenau (20.). Im Eins-gegen-Eins fehlte ihm aber die Raffinesse eines Jadon Sancho oder Marco Reus.
  • Christian Pulisic (ab 89.) - ohne Bewertung

    Christian Pulisic (ab 89.) - ohne Bewertung

    Für den US-Boy reichte es auch gegen Bremen wieder nur zu einem Kurzeinsatz.
  • ANGRIFF: Paco Alcácer (bis 81.) - Note: 1,5

    ANGRIFF: Paco Alcácer (bis 81.) - Note: 1,5

    Der Edel-Joker stellte unter Beweis, dass er auch in der Startelf funktioniert. Hatte mit seinem Lupfer die erste Großchance - Klaassen rettete jedoch auf der Linie (8.). Traf wenig später nach Freistoß-Vorarbeit von Guerreiro per Kopf zum 1:0 (20.). Daneben im Mittelfeld als Initiator für viele Chancen unterwegs. So auch vor dem 2:0, als er den Ball eroberte und für Sancho durchsteckte (27.). Starke Partie.
  • Mario Götze (ab 81.) - ohne Bewertung

    Mario Götze (ab 81.) - ohne Bewertung

    Ersetzte in den letzten Minuten Goalgetter Paco Alcácer. Sein vermeidliches 3:1 gegen aufgerückte Bremer wurde aber wegen Abseits zurecht aberkannt (90.).
»
Anzeige