Anzeige

Zum 50.: Die besten Sprüche von Thorsten Legat

«
  • Zum 50.: Die besten Sprüche von Thorsten Legat

    Zum 50.: Die besten Sprüche von Thorsten Legat

    "Kasalla!": Thorsten Legat wird 50. Herzlichen Glückwunsch! Passend zum Ehrentag des ehemaligen Bundesliga-Profis haben wir eine Auswahl seiner besten Sprüche und Zitate gesammelt.
  • "Die hab ich noch nicht probiert, aber im Allgemeinen mag ich Geflügel" (Legat über Spätzle)
  • "Man geht auch mal freitags schön weg, ballert sich den Arsch voll, auf Deutsch gesagt, Entschuldigung für diesen Ausdruck. Aber nicht mehr bei mir!" (Als Trainer des FC Remscheid)
  • "Immer die Castroper Straße rauf" (Legat auf die Frage, wie er zum Bodybuilding gekommen ist)
  • "Ich bin jetzt 47. Es hat ein gewisses Alter auch dazu geführt, dass ich vier Kinder habe"
  • "Ich hätte woanders ins Ausland gehen können" (Legat über seinen Wechsel nach Frankfurt)
  • "Che Guevara war ein Rebell, ein Kämpfer für sein Land. Das will ich auch sein. Ich will den Schwachen helfen. Das ist im Fußball genauso, da muss man den schwachen Gegner auch aufbauen. Das ist so eine eigene Logik von mir"
  • "Unsere Chancen stehen 70:50"
  • "Ich glaube nicht, dass der Verein mir Steine in den Vertrag legt"
  • "Da habe ich mich beirren lassen von meiner Kompetenz"
  • "Ich kann das kommentarlos nicht beantworten"
  • "Ich war nur acht Einheiten weg und das war einfach nur Pippikacke!" (Während seiner Zeit als Trainer des FC Remscheid nach seiner Rückkehr aus dem Dschungelcamp)
  • "Zum Glück nur eine Struktur" (Legat über eine Beinbruch-Diagnose)
  • "Die Bayern vertragen keine Härte, und ich bin der Erste, der damit anfängt"
  • "War im Wald scheißen" (Legats Begründung, warum er während eines Waldlaufs verschwand)
  • "Ich kenne diese Leute. Ich weiß, mit wem ich rechnen kann. Es interessiert mich aber auch nicht" (Bei seiner Vorstellung als Trainer des FC Remscheid)
  • "Die Einstellung ist immer Fakt!" (Auf einer Pressekonferenz des FC Remscheid)
»
Anzeige