Anzeige

Wilder Wechsel-Wirbel: Die heißesten Transfer-Gerüchte

«
  • Luca Waldschmidt (SC Freiburg)

    Luca Waldschmidt (SC Freiburg)

    Die guten Leistungen des U21-Nationalspielers sind der Bundesliga-Konkurrenz nicht verborgen geblieben. Laut "Bild" buhlen gleich drei Klubs aus der höchsten deutschen Spielklasse um den technisch starken Freiburger. Neben Borussia Mönchengladbach bringt das Blatt auch RB Leipzig und 1899 Hoffenheim als mögliche Abnehmer ins Spiel. (19.03.2019)
  • Alexis Sánchez (Manchester United)

    Alexis Sánchez (Manchester United)

    Juventus Turin bietet Alexis Sánchez laut "Daily Mail" einen Ausweg aus seinem "Albtraum" bei Manchester United. Damit der Chilene an der Seite von Superstar Cristiano Ronaldo stürmen kann, müsste er aber wohl ein geringeres Gehalt akzeptieren. Ob er diese Konditionen akzeptiert, ist noch offen. (19.03.2019)
  • Antoine Griezmann (Atlético Madrid)

    Antoine Griezmann (Atlético Madrid)

    Vor der WM 2018 in Russland buhlte der FC Barcelona lange um Atléticos Top-Stürmer Antoine Griezmann, doch der verlängerte seinen Vertrag. Diese Entscheidung scheint der Weltmeister laut "L'Equipe" und "Mundo Deportivo" aber zu bereuen. Für 120 Millionen Euro könnte der Angreifer Madrid trotz Vertrag bis 2023 im Sommer verlassen. (19.03.2019)
  • Cristiano Ronaldo (Juventus) & Lionel Messi (FC Barcelona)

    Cristiano Ronaldo (Juventus) & Lionel Messi (FC Barcelona)

    Mit seinem Klub Inter Miami hat David Beckham offenbar Großes vor. Zumindest träumt der ehemalige Fußball-Star von Ronaldo und Messi. "Jeder hat seine Wunschliste", sagte Beckham zum "Bleacher Report": "Sie spielen auf einem so hohen Niveau, dass es schwer zu glauben ist, dass sie ihre Klubs verlassen. Aber wir werden sehen. Man weiß nie, was im Fußball passieren kann." (18.03.2019)
  • Gareth Bale (Real Madrid)

    Gareth Bale (Real Madrid)

    Bei Real Madrid hat Gareth Bale angeblich keine Zukunft mehr. Wo der Waliser im Sommer 2019 unterkommt, ist allerdings auch ungewiss. Laut "ESPN" steht zumindest fest: Bale wird nicht zu Manchester United wechseln. Die Red Devils hätten keinerlei Interesse am 29-Jährigen, will der Sender von seinen Quellen erfahren haben. (18.03.2019)
  • Raheem Sterling (Manchester City)

    Raheem Sterling (Manchester City)

    Zinédine Zidane soll den Umbruch bei Real Madrid vorantreiben. Dafür sollen dem neuen Coach satte 350 Millionen Euro bereit gestellt werden. Einem Bericht des "Daily Mirror" zufolge, soll ein Großteil dieser Summe in die Verpflichtung von Flügelflitzer Raheem Sterling von ManCity fließen. Demnach steht der 24-Jährige ganz oben auf der Wunschliste von Zidane. (17.03.2019)
  • Nabil Fekir (Olympique Lyon)

    Nabil Fekir (Olympique Lyon)

    Zuletzt traf Lyons Spielgestalter Nabil Fekir noch auf Lionel Messi und den FC Barcelona in der Champions League. Nach Informationen des "Daily Record" könnte der 25-Jährige nun beim Barca-Erzrivalen Real Madrid auf dem Zettel stehen. Wieder-Trainer Zinédine Zidane soll interessiert am Weltmeister sein. (16.03.2019)
  • Eden Hazard (FC Chelsea)

    Eden Hazard (FC Chelsea)

    Schon seit längerer Zeit steht der belgische Ausnahmekönner Gerüchten zufolge auf dem Wunschzettel von Real Madrid. Nach Informationen der englischen "Sun" planen die Königlichen nun eine erste Offerte über 70 Millionen Pfund (81 Millionen Euro). Erste Gesprächen zwischen den Vereinen sollen bereits stattgefunden haben. Hazard habe bereits mehrere Angebote der Blues abgelehnt, um einen Wechsel zu forcieren, meldet das Blatt. (15.03.2019)
  • Adrien Rabiot (Paris Saint-Germain)

    Adrien Rabiot (Paris Saint-Germain)

    Da Adrien Rabiot seinen Vertag bei PSG nicht verlängert hat, ist der zentrale Mittelfeldspieler im Sommer ablösefrei zu haben. Wie die "Sun" berichtet, möchte Manchester United den Franzosen in die Premier League lotsen. Doch der FC Arsenal und Chelsea sollen ebenfalls ein Auge auf den 23-Jährigen geworfen haben. Zuletzt wurde Rabiot auch mit dem FC Bayern München in Verbindung gebracht. (14.03.2019)
  • Lucas Alario (Bayer Leverkusen)

    Lucas Alario (Bayer Leverkusen)

    In der Werkself spielt Alario nur eine Nebenrolle. Trainer Peter Bosz baut im Sturmzentrum auf den flexibleren Kevin Volland. Schon im Winter kamen daher Gerüchte auf, die den Argentinier mit einem Wechsel in die Primera División in Verbindung brachten. Laut "tycsports" soll nun ein spanisches Schwergewicht ernst machen: Demnach buhlt Atlético Madrid intensiv um den 26-Jährigen. Kostenpunkt: 30 Millionen Euro! (13.03.2019)
  • Theo Bongonda (SV Zulte Waregem)

    Theo Bongonda (SV Zulte Waregem)

    Bei Celta Vigo wurde Linksaußen Bongonda (l.) nie glücklich, zurück in seiner belgischen Heimat blüht der 23-Jährige jetzt auf: Mit acht Toren und neun Vorlagen zählt der ehemalige U21-Nationalspieler zu den besten Flügelspielern der Liga. Bongondas Entwicklung hat laut "Het Laatste Nieuws" zwei Bundesligisten auf den Plan gerufen: Demnach sollen Eintracht Frankfurt und Mainz 05 um den formstarken Belgier buhlen. (13.03.2019)
  • Valentino Lazaro (Hertha BSC)

    Valentino Lazaro (Hertha BSC)

    Herthas Rechtsverteidiger Valentino Lazaro steht in Italien offenbar hoch im Kurs. Der AC Milan und der SSC Neapel sollen laut "Bild" am Berliner interessiert sein. Mit Napoli soll die Hertha sogar bereits Gespräche geführt haben. Da Neapel aber nur acht bis zehn Millionen Euro für Lazaro bezahlen will, blieben die Verhandlungen bislang ergebnislos. Berlin will 25 Millionen Euro für Lazaro. (12.03.2019)
  • Sergio Ramos (Real Madrid)

    Sergio Ramos (Real Madrid)

    Seit 2005 läuft Sergio Ramos für Real Madrid auf. Doch in den vergangenen Wochen soll das Verhältnis zwischen dem 32-Jährigen und den Real-Bossen stark gelitten haben. Laut italienischen Medienberichten möchte Juventus Turin diese Situation ausnutzen und den Innenverteidiger nach Italien lotsen. Mit Cristiano Ronaldo würde der Spanier bei Juve auf einen alten Bekannten treffen. (11.03.2019)
  • Philippe Coutinho (FC Barcelona)

    Philippe Coutinho (FC Barcelona)

    Auch ein Jahr nach seinem Wechsel zum FC Barcelona hat Philippe Coutinho bei den Katalanen nicht den erwünschten Status erreicht. Laut "Daily Star" liebäugelt der 26-Jährige nun mit einem Abschied in Richtung Manchester United. Demnach habe sich der Brasilianer den United-Profis David de Gea, Ander Herrera und Juan Mata anvertraut, dass er zum englischen Rekordmeister wechseln möchte. Zuletzt wurde der Mittelfeldspieler durch "Radio Montecarlo" mit PSG in Verbindung gebracht. (10.03.2019)
  • Neymar (Paris Saint-Germain)

    Neymar (Paris Saint-Germain)

    Die Gerüchte um einen Wechsel von Neymar zu Real Madrid reißen nicht ab. Die englische "Daily Mail" will jetzt konkrete Zahlen zum möglichen Blockbuster-Deal erfahren haben. Demnach wollen die Königlichen die Rekordsumme von fast 350 Millionen Euro (300 Millionen Pfund) für den Brasilianer an Paris überweisen. Zudem steht ein Jahresgehalt von 46 Millionen Euro im Raum. (09.03.2019)
  • Marcelo (Real Madrid)

    Marcelo (Real Madrid)

    Nach zwölf Jahren ist die Zeit von Marcelo bei Real Madrid abgelaufen. Das berichtet die italienische Zeitung "La Stampa". Demnach hat sich der Brasilianer bereits mit Juventus Turin auf einen Wechsel geeinigt. An der Seite seines Ex-Teamkollegen Cristiano Ronaldo soll Marcelo zwölf Millionen Euro pro Jahr verdienen. Bei der Alten Dame unterschreibt der 30-Jährige angeblich einen Vertrag bis 2023. (08.03.2019)
  • Jürgen Klopp (FC Liverpool)

    Jürgen Klopp (FC Liverpool)

    Spätestens seitdem bei Real Madrid der Baum brennt, werden immer wieder zahlreiche prominente Trainer mit einem Wechsel zu den Königlichen in Verbindung gebracht. Jürgen Klopp gehört ebenfalls dazu. Wie die "Times" und der "Telegraph" allerdings übereinstimmend berichten, kommt ein Wechsel nach Madrid für Klopp nicht infrage. (07.03.2019)
  • Maurizio Sarri (FC Chelsea)

    Maurizio Sarri (FC Chelsea)

    Die AS Roma ist im Achtelfinale aus der Champions League ausgeschieden und schon kochen Gerüchte hoch, Trainer Eusebio di Francesco solle entlassen werden. Laut "Sportsmail" hat Rom mit Chelsea-Trainer Maurizio Sarri sogar schon einen Nachfolger in petto. Sarri steht bei Chelsea stark in der Kritik, die Roma könnte für den Italiener ein möglicher "Fluchtweg" sein, so das Blatt. (07.03.2019)
  • Neymar & Kylian Mbappé (Paris Saint-Germain)

    Neymar & Kylian Mbappé (Paris Saint-Germain)

    Nach der erneuten Blamage in der Champions League läuten nicht nur in Paris die Alarmglocken. Auch bei Real Madrid sind die Antennen ausgefahren. Laut "AS" spekulieren die Königlichen darauf, dass PSG einen Kurswechsel vollzieht und Neymar und Kylian Mbappé womöglich doch auf dem Transfermarkt anbietet. In diesem Fall würde Real zuschlagen. (07.03.2019)
  • Tammy Abraham (Chelsea FC)

    Tammy Abraham (Chelsea FC)

    Angelt sich RB Leipzig den nächsten Youngster? von der Insel? Auf den Spuren von Oliver Burke, Ademola Lookman und Emile Smith Rowe soll laut "Sun" nun Tammy Abraham folgen, der derzeit von Chelsea an Aston Villa ausgeliehen ist. Der Stürmer traf in der laufenden Championship-Saison bereits 21 Mal. Kostenpunkt: Angeblich 23 Mio. Euro. (07.03.2019)
  • Ruben Dias (Benfica), Joao Félix (Benfica)

    Ruben Dias (Benfica), Joao Félix (Benfica)

    Manchester United plant im Sommer wohl die große Transfer-Attacke. Wie der "Daily Star" berichtet, bereiten die Red Devils eine 178-Millionen-Euro-Offerte für ein Benfica-Duo vor. Namentlich soll es sich um Ruben Dias (21) und Joao Félix (19) handeln. Beide Youngster sind noch bis 2023 an die Portugiesen gebunden. (02.03.2019)
  • Joao Félix (Benfica)

    Joao Félix (Benfica)

    Der BVB, Bayern München, Manchester United und nun auch Juventus: Die Liste der Klubs, denen ein Interesse an Benfica-Talent Joao Félix nachgesagt wird, ist lang und prominent. Im Vertrag des 19-Jährigen soll bereits eine Ausstiegsklausel in Höhe von 120 Millionen Euro verankert sein. Juve-Sportdirektor Fabio Paratici hat sich nach Angaben der "Sun" nun mit Félix-Berater Jorge Mendes getroffen. (28.02.2019)
  • Ivan Rakitic (FC Barcelona)

    Ivan Rakitic (FC Barcelona)

    Die Zukunft von Rakitic ist offen. Bleibt der ehemalige Schalker beim FC Barcelona oder schließt er sich im Sommer einem neuen Klub an? Zuletzt wurde der Mittelfeldmotor mit dem FC Bayern in Verbindung gebracht. Die "Daily Mail" nennt nun allerdings auch Manchester United als möglichen Abnehmer. (27.02.2019)
  • Jonas Boldt (Manager Bayer Leverkusen)

    Jonas Boldt (Manager Bayer Leverkusen)

    Nach dem Ausscheiden von Christian Heidel wurde Boldt beim FC Schalke als Sportdirektor gehandelt. Doch nach Informationen von "Sky" konnte keine Einigung zwischen Bayer und den Knappen erzielt werden. Nun wird der Manager auch mit RB Leipzig in Verbindung gebracht. Schließlich haben die Roten Bullen gerade Jochen Schneider an S04 verloren. (27.02.2019)
  • Paulo Dybala (Juventus Turin), Harry Kane (Tottenham Hotspur), Matthijs de Ligt (Ajax)

    Paulo Dybala (Juventus Turin), Harry Kane (Tottenham Hotspur), Matthijs de Ligt (Ajax)

    Real Madrid bläst zur Attacke! Weil die Königlichen Kylian Mbappé, Neymar und Eden Hazard nicht bekommen, werkelt Oberboss Perez an einem Plan B. Dieser beinhaltet die Transfers von Paulo Dybala, Harry Kane und Matthijs de Ligt. Geschätzte Ablösesumme für das Trio: rund 400 Millionen Euro. Das Portal "Don Balon" will die bisher geheim gehaltenen Pläne entdeckt haben. (25.02.2019)
  • Peter Stöger (vereinslos)

    Peter Stöger (vereinslos)

    Coacht der ehemalige BVB- und Köln-Trainer Peter Stöger bald auf der Insel. Der Journalist Peter Linden, der unter anderem das Buch "Peter Stöger: Seine Mannschaften. Seine Erfolge." veröffentlichte, berichtet, dass der Österreicher bei Leicester City auf dem Zettel steht. Auch der Deutsche David Wagner soll bei den Foxes zu den Kandidaten auf die Puel-Nachfolge zählen. (25.02.2019)
  • Saúl Niguez (Atlético Madrid)

    Saúl Niguez (Atlético Madrid)

    Auf der Suche nach Verstärkung im Mittelfeld ist der FC Barcelona offenbar bei der direkten Konkurrenz fündig geworden. Wie die spanische Zeitung "AS" berichtet, nehmen die Katalanen Saúl Niguez von Atlético Madrid ins Visier. 110 Millionen Euro sollen die Besitzer im Falle eines Deals wechseln. (23.02.2019)
  • Joelinton (TSG 1899 Hoffenheim)

    Joelinton (TSG 1899 Hoffenheim)

    Während die Zukunft von Timo Werner bei RB Leipzig weiter ungeklärt ist, schauen sich die Sachen offenbar schon nach einem geeigneten Nachfolger für den deutschen Nationalspieler um. Laut "Bild" sollen die Roten Bullen dabei auf Joelinton vom kommenden Liga-Gegner 1899 Hoffenheim aufmerksam geworden sein. Der Brasilianer zählt in der laufenden Saison zu den positiven Überraschungen bei der TSG. (23.02.2019)
  • Maxi Gómez (Celta Vigo)

    Maxi Gómez (Celta Vigo)

    Der FC Barcelona sucht nach einem Backup für Superstar Luis Suárez im Sturmzentrum. Sein uruguayischer Nationalmannschaftskollege Maxi Gómez könnte ein geeigneter Kandidat sein. Das berichtet "Mundo Deportivo". Gómez könnte für die festgeschriebene Ablösesumme in Höhe von 50 Mio. Euro wechseln. Somit würde Barca auch von Eintracht Frankfurts Luka Jovic ablassen. (21.02.2019)
  • Luka Jovic (Eintracht Frankfurt)

    Luka Jovic (Eintracht Frankfurt)

    Eintracht-Knipser Luka Jovic wird angeblich von Real. Madrid, dem FC Barcelona, Bayern München und dem FC Chelsea gejagt, günstig dürfte der Stürmer für die Top-Klubs allerdings nicht werden. Laut "goal.com" verlangt die SGE mindestens 60 Millionen Euro für den 21-Jährigen. (19.02.2019)
  • Mesut Özil (FC Arsenal)

    Mesut Özil (FC Arsenal)

    Nach insgesamt lediglich sechs Startelfeinsätzen in dieser Saison steht Mesut Özil bei den Gunners auf dem Abstellgleis. Angeblich soll der Deutsche möglichst schnell von der Gehaltsliste des Klubs. Allerdings macht es der 30-Jährige den Verantwortlichen nicht leicht. Im Winter soll eine Leihe zu Paris Saint-Germain laut "Daily Mail" am Veto des Mittelfeldspielers gescheitert sein. (16.02.2019)
  • Cristiano Ronaldo (Juventus Turin)

    Cristiano Ronaldo (Juventus Turin)

    Löst CR7 im Sommer ein erneutes Transfer-Beben aus? Wie "Diario Gol" berichtet, bastelt Manchester United an einer spektakulären Rückholaktion des portugiesischen Superstars. Demnach soll vor allem Hauptsponsor Chevrolet einen Multimillionen-Transfer von Cristiano Ronaldo forcieren. Allerdings ist der fünffache Weltfußballer noch bis 2022 an Juventus Turin gebunden. (15.02.2019)
  • Mohamed Salah (FC Liverpool)

    Mohamed Salah (FC Liverpool)

    Seit seinem Wechsel von AS Rom zum FC Liverpool zählt Salah zu den besten Stürmern der Welt. Laut "Sun" könnte bald jedoch eine Rückkehr nach Italien bevorstehen. Serienmeister Juventus versuche, alle Register für eine Verpflichtung zu ziehen und biete eine Mega-Ablöse von umgerechnet 200 Millionen Euro. (12.02.2019)
  • Ryan Sessegnon (FC Fulham)

    Ryan Sessegnon (FC Fulham)

    18 Jahre jung, englischer Junioren-Nationalspieler und bereits mit Erfahrungen in der Premier League: Ryan Sessegnon vom FC Fulham hat eine große Zukunft vor sich. Laut "Sunday Express" soll sich diese bei Manchester United abspielen. Die Red Devils bieten demnach eine Ablösesumme in Höhe von 55 Millionen Euro für den Linksaußen! (10.02.2019)
  • Florian Thauvin (Olympique Marseille)

    Florian Thauvin (Olympique Marseille)

    Der FC Chelsea plant bereits den Kader für die neue Saison. Das Portal "soccersouls" bringt nun den französischen Weltmeister Florian Thauvin von Olympique Marseille mit den Blues in Verbindung. Thauvin könne Eden Hazard bei einem möglichen Abgang zwar nicht ersetzen, sei wäre aber unabhängig davon eine echte Verstärkung für Chelsea. (09.02.2019)
  • Jonathan Klinsmann (Hertha BSC)

    Jonathan Klinsmann (Hertha BSC)

    Für den Sohn von DFB-Legende Jürgen Klinsmann könnte das Kapitel Berlin im Sommer enden. Das berichtet der "kicker". Denn hinter Stammkeeper Rune Jarstein, Thomas Kraft, Nils Körber und Marius Gersbeck lauert mit Dennis Smarsch schon ein neues Talent, das Klinsmann junior perspektivisch vorgezogen werden dürfte. (07.02.2019)
  • Marc-André ter Stegen (FC Barcelona)

    Marc-André ter Stegen (FC Barcelona)

    Ter Stegen ist dank starker Leistungen aus dem Barca-Tor nicht mehr wegzudenken. Laut "Don Balon" will der ehemalige Gladbacher seine Wichtigkeit nun auch in einer finanziellen Aufwertung seines bis 2022 laufenden Vertrages bestätigt wissen. Doch die Verantwortlichen zieren sich offenbar noch. Deshalb denkt der 26-Jährige angeblich darüber nach, die Katalanen am Saisonende zu verlassen. Möglicher Abnehmer: Juventus Turin. (04.02.2019)
  • Marcelo (Real Madrid)

    Marcelo (Real Madrid)

    Gibt es bald ein Wiedersehen zwischen Cristiano Ronaldo und Marcelo? Nach Informationen von "Tuttosport" soll der Linksverteidiger für 45 Millionen Euro zu Juventus Turin wechseln. Dort könnte der Brasilianer laut dem Bericht rund zwölf Millionen Euro verdienen. Allerdings hat Marcelo bei den Königlichen noch einen Vertrag bis 2022. (02.02.2019)
  • Mathijs de Ligt (Ajax Amsterdam)

    Mathijs de Ligt (Ajax Amsterdam)

    Der 19-Jährige gilt als der vielleicht talentierteste Innenverteidiger Europas. Kein Wunder, dass die versammelte Spitze aller Top-Ligen hinter dem Ajax-Juwel her ist. Besonders ernst machen will laut "Tuttosport" der italienische Rekordmeister Juventus Turin. Die Alte Dame will im kommenden Sommer wohl bis zu 100 Millionen Euro für de Ligt in die Hand nehmen. (29.01.2019)
  • Ante Rebic (Eintracht Frankfurt)

    Ante Rebic (Eintracht Frankfurt)

    Schon im Sommer wurde Frankfurts Angreifer Ante Rebic mit Manchester United in Verbindung gebracht. Nun keimen die Gerüchte erneut auf, da sich der Stürmer selbst offenbar ins Spiel gebracht hat. "Einige Klubs sind interessiert. Die Premier League ist attraktiv und würde zu mir passen", zitiert der "Mirror" den Kroaten. (27.01.2019)
  • Ivan Perisic (Inter Mailand)

    Ivan Perisic (Inter Mailand)

    Der ehemalige Profi von Borussia Dortmund und dem VfL Wolfsburg steht diesen Winter in England hoch im Kurs. Ivan Perisic wird "BBC" zufolge vor allem beim FC Arsenal hoch gehandelt. Im Winter soll der Kroate per Leihe an die Themse wechseln, im Sommer könnte Perisic fest verpflichtet werden. (26.01.2019)
  • Diego Godín (Atlético Madrid)

    Diego Godín (Atlético Madrid)

    Eine knapp neunjährige Ära neigt sich dem Ende zu. Wie "Sky Italia" berichtet, steht Diego Godín vor einem Wechsel zu Inter Mailand. Demnach hat der 32-jährige Innenverteidiger bereits den Medizincheck in Italien absolviert, soll den Klub aber erst im Sommer verstärken. Sein Vertrag bei Atlético läuft am Ende der Saison aus, Godín wäre dann ablösefrei zu haben. (25.01.2019)
  • Javier Hernández (West Ham United)

    Javier Hernández (West Ham United)

    Wie die "Sun" berichtet, buhlt Valencia weiter um die Dienste von Ex-Leverkusen-Star Hernández. Demnach sind die Spanier jetzt bereit, den Angreifer noch im Winter fest zu verpflichten. Gespräche über ein Ausleihgeschäft hatten die Hammers zuvor abgelehnt. Der Mexikaner steht noch bis 2020 bei den Londonern unter Vertrag. (25.01.2019)
  • Paulo Dybala (Juventus Turin)

    Paulo Dybala (Juventus Turin)

    Laut der englischen "The Sun" möchte Real Madrid Paulo Dybala von Juventus Turin losreißen. Demnach sind die Königlichen bereit umgerechnet rund 103 Millionen Euro für den 25-Jährigen zu investieren. Auch Manchester City soll intensiv um Dienste des Angreifers buhlen. Dybalas Vertrag ist bei Juve bis 2022 datiert. (23.01.2019)
  • Andy Carroll (West Ham United)

    Andy Carroll (West Ham United)

    Nach der Verletzung von Harry Kane erwägen die Tottenham Hotspur offenbar eine Verpflichtung von Andy Carroll. Wie "The Sun" berichtet, soll der Champions-League-Gegner von Borussia Dortmund rund zwei Millionen Euro für die Dienste des Angreifers bieten. Der 30-Jährige spielt aktuell für West Ham United, wo sein Vertrag zum Saisonende ausläuft. Dies könnte den Spurs zum Vorteil werden. (21.01.2019)
  • Willi Orban (RB Leipzig)

    Willi Orban (RB Leipzig)

    Laut "Daily Mail" ist der FC Southampton auf der Suche nach einem neuen Abwehrboss bei RB Leipzig fündig geworden. Dem Bericht zufolge soll Willi Orban ein heißer Kandidat sein. Saints-Trainer Ralph Hasenhüttl kennt den ungarischen Nationalspieler aus gemeinsamen Leipziger Tagen. Bei RB steht Orban noch bis 2022 unter Vertrag. (17.01.2019)
  • Emmanuel Dennis (FC Brügge)

    Emmanuel Dennis (FC Brügge)

    Deutet sich da ein Bieterwettkampf an? Medienberichten zufolge sollen Borussia Mönchengladbach und Bayer Leverkusen Interesse an Stürmer Emmanuel Dennis vom FC Brügge zeigen. Der 21 Jahre alte Nigerianer zählt zu den Shootingstars der belgischen Liga. In der laufenden Saison erzielte er bereits fünf Treffer für Brügge. (14.01.2019)
  • Harry Kane (Tottenham Hotspur)

    Harry Kane (Tottenham Hotspur)

    Das Interesse von Real Madrid am englischen Top-Stürmer reißt nicht ab. Nach Informationen der spanischen "AS" hat Kanes aktueller Klub Tottenham Hotspur die Madrilenen im Rahmen einer Anfrage nun mit einer Ablöseforderung konfrontiert. Die Londoner ließen den spanischen Giganten wissen, dass für einen Transfer des 25-Jährigen mindestens 350 Millionen Euro fließen müssten. (12.01.2019)
  • Paul Pogba (Manchester United)

    Paul Pogba (Manchester United)

    Neues zu Paul Pogba. Der italienischen "Tuttosport" zufolge bahnt sich ein spektakulärer Tausch an: Juventus soll den verlorenen Sohn noch im Winter zurück nach Turin lotsen wollen und bietet ManUnited im Gegenzug die Dienste von Ex-Bayern-Angreifer Douglas Costa. Dazu soll die "Alte Dame" noch ein paar Millionen nach Manchester überweisen. (11.01.2019)
  • Henrikh Mkhitaryan (FC Arsenal)

    Henrikh Mkhitaryan (FC Arsenal)

    Zwischen 2013 und 2016 spielte Henrikh ​Mkhitaryan für Borussia Dortmund in der Bundesliga. Mittlerweile läuft der Mittelfeldspieler für den FC Arsenal auf. Doch nach Informationen des italienischen Portals "calciomercato" könnte sich der Armenier demnächst dem AC Mailand anschließen. Die Italiener sollen den 29-Jährigen, dessen Vertrag bis 2021 datiert ist, schon länger auf dem Zettel haben. (10.01.19)
  • José Mourinho (vereinslos)

    José Mourinho (vereinslos)

    Nach seiner Entlassung bei Manchester United könnte José Mourinho bald auf die Trainerbank zurückkehren. Wie "The Sun" berichtet, möchte Real Madrid den Portugiesen verpflichten. So soll Präsident Florentino Pérez bereits Kontakt zu Mourinhos Beratern aufgenommen haben. Allerdings steht "The Special One" wohl eine Millionen-Abfindung von United zu und kann deshalb aktuell noch keine neuen Verträge unterschreiben. (09.01.19)
  • Sergio Ramos (Real Madrid)

    Sergio Ramos (Real Madrid)

    Nach sage und schreibe 14 Jahren könnte die Ära von Sergio Ramos bei Real Madrid im Sommer 2019 enden. Das zumindest behauptet das Portal "Don Balon". Demnach liegt Klub-Boss Florentino Perez im Clinch mit dem Innenverteidiger und will ihn so schnell wie möglich loswerden. 100 Millionen Euro sollen für einen Ersatz ausgegeben werden. Neapels Kalidou Koulibaly gilt als Kandidat. (08.01.2019)
  • Edinson Cavani (Paris Saint-Germain)

    Edinson Cavani (Paris Saint-Germain)

    Der FC Chelsea sucht nach Informationen des englischen "Express" einen neuen Stürmer. Trainer Maurizio Sarri will seinen Kader umbauen und braucht dafür offenbar Angreifer Edinson Cavani von PSG. Satte 56 Millionen Euro will der Italiener für Cavani bieten.
  • Keylor Navas (Real Madrid)

    Keylor Navas (Real Madrid)

    Nach Informationen der spanischen "Sport" möchte der FC Arsenal Keylor Navas verpflichten. Der Keeper gilt als Wunschspieler von Gunners-Trainer Unai Emery, der unzufrieden mit Bernd Leno seien soll. Angeblich hat sich Navas bereits von seinen Teamkollegen in Madrid verabschiedet. Bei den Königlichen ist der 32-Jährige seit der Ankunft von Thibaut Courtois nur noch Ersatz. (03.01.2019)
  • Toni Kroos (Real Madrid)

    Toni Kroos (Real Madrid)

    Laut "Corriere dello Sport" wird Kroos als Wunsch-Spieler für die Mittelfeldzentrale bei Inter Mailand gehandelt. Real-Boss Florentino Pérez kommt dies angeblich entgegen. So könnte der deutsche Nationalspieler laut der Zeitung im Tausch gegen Mauro Icardi nach Italien wechseln und Madrid hätte im Gegenzug einen neuen Stürmer gefunden. (01.01.2019)
»
Anzeige