powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Liveticker

Halbfinale
OrtWagener Stadium, Amstelveen
60
18:31
Fazit:
Die deutsche Hockeynationalmannschaft zieht nach einem 3:2-Sieg über England ins EM-Finale ein! Und das ist letztlich auch absolut verdient, weil das Team von Trainer Kais al Saadi eine deutliche Leistungssteigerung über 60 Minuten auf das Feld brachte im Vergleich zu den Spielen in der Gruppenphase. Die drei entscheidenden Tore für Deutschland fielen allesamt im ersten Viertel: Häner, Zwicker und Wellen schossen die Honamas auf das Scoreboard. Die lange 3:1-Führung hielt dann auch fast bis zum Schluss und wurde selten gefährdet. Lediglich im Zuge einer Strafecke kam England nochmal heran (59.). Die Entscheidung über den Gegner im Endspiel fällt heute Abend ab 20 Uhr zwischen Belgien und Gastgeber Niederlande. Erstmals seit 2015 greift die DHB-Mannschaft also als Rekordeuropameister wieder nach EM-Gold. Einen schönen Abend noch!
60
18:28
Spielende
60
18:28
Zachary Wallace
Grüne Karte für Zachary Wallace (England)
Deutschland macht es ganz clever und schiebt den Ball hin und her. Wallace lässt sich dann zu einem Foul im Mittelfeld hinreißen, das mit Grün bestraft wird.
59
18:26
Sam Ward
Tor für England, 2:3 durch Sam Ward
Kurz vor Schluss der Anschlusstreffer! Die Herausgabe der Ecke erfolgt wieder in Richtung Ward, der auf Höhe des langen Pfostens als Schütze bereit steht. So haben die Deutschen eigentlich viel Zeit, um herauszulaufen, aber Ward kann trotzdem flach im rechten Eck vollenden. Kein deutscher Stock berührt den Schuss noch irgendwie, Stadler hat ohnehin keine Chance.
59
18:25
Strafecke für England! Weigand lässt sich rechts am Schusskreis zu leicht ausspielen und Rühr kommt dann anschließend etwas zu spät, sodass er ein Stockfoul begeht. Die Ecke hätte verhindert werden können!
58
18:25
Hier ist mal eine kleine Lücke, aber England macht nichts daraus. Links im Schusskreis hat Ward etwas Luft und bringt eine scharfe Hereingabe kurz vor das Tor. Dort rollt die Kugel aber an Freund und Feind vorbei, für die Roten verpasst Griffiths haarscharf in der Mitte.
57
18:23
Deutschland verteidigt geschlossen, vor allem Bosserhoff hat viele gute Szenen in der Abwehr. Die englische Nationalmannschaft sucht geduldig die Lücke um den Kreis herum.
56
18:21
Knappe fünf Minuten vor Schluss geht Oliver Payne zugunsten eines weiteren Feldspielers vom Platz. England geht also all in!
54
18:20
Nun mal ein Entlastungsangriff des DHB-Teams, der aber in einem Freischlag vor dem eigenen Kreis für England endet. Rühr hatte die Kugel zuvor gut nach vorne getragen.
53
18:19
Die deutschen Hockeyherren sind derzeit defensiv viel gefordert und können sich kaum noch befreien. Allerdings lassen sie auch wenig Gefährliches zu.
50
18:15
Sam Ward
Strafecke verschossen von Sam Ward (England) Die Ecke missglückt den Engländern dann allerdings komplett. Ward steht als Schütze relativ weit rechts am Kreis bereit, kommt aber gar nicht erst zum Schuss, weil Martin die Kugel nicht richtig stoppen kann.
50
18:15
England zieht die nächste Kurze Ecke! Herzbruch stößt Wallace im eigenen Kreis mit dem Ellenbogen in den Rücken und bringt ihn so zu Fall. So gibt es die nächste Ecke für die englische Mannschaft.
48
18:13
England startet offensiv in dieses Viertel, muss es aber auch. Roper probiert es von links aus spitzem Winkel und Stadler zeichnet sich ein weiteres Mal aus, fischt den Ball aus dem langen Eck.
46
18:10
Hinein in den Schlussabschnitt! Für Deutschland gilt es, eine Zwei-Tore-Führung gegen England über die Bühne zu bringen, um ins Finale einzuziehen.
46
18:10
Beginn 4. Viertel
45
18:09
Viertelfazit:
Auch nach drei vierteln bleibt es bei der deutschen 3:1-Führung aus dem ersten Viertel gegen England im Feldhockey-EM-Halbfinale. Der letzte Spielabschnitt war insgesamt recht ausgeglichen, ein weiterer Treffer würde aus Sicht des DHB-Teams natürlich nochmal für etwas Ruhe sorgen.
45
18:08
Ende 3. Viertel
44
18:08
Starke Parade von Alexander Stadler! England hat nun mal eine etwas offensivere Phase und kommt in Person von Sam Ward zur nächsten Möglichkeit. Links im Kreis zimmert er die Kugel mit der Aggi ins lange Eck, aber der deutsche Keeper kratzt den Ball heraus.
42
18:04
Phil Roper
Strafecke verschossen von Phil Roper (England)England beißt sich gleich dreimal die Zähne an der deutschen Ecken-Verteidigung die Zähne aus, weil das Prozedere zweimal wiederholt werden muss. Bei der letzten Ecke ist es Herzbruch, der seinen Schläger in den Schuss in Richtung langes Eck hält.
41
18:02
Hauke foult, Strafecke England! Roper will rechts in den Kreis ziehen, Hauke schmeißt sich auf den Boden und nimmt das Stockfoul.
40
18:01
Staib packt vor dem Schusskreis in zentraler Position die Argentinische Rückhand aus und Herzbruch fälscht dann ins Tor ab. Die Schiedsrichter zeigen aber direkt an, dass es wohl eine runde Seite bei der Hereingabe von Staib war.
38
17:59
Die englischen Hockeyherren gehen es weiterhin eher passiv an und lassen Deutschland eher das Spiel machen. Sollte es bei dem Spielstand bleiben, werden sie das sicherlich spätestens im letzten Viertel ändern.
36
17:57
Christopher Rührt hat die nächste Gelegenheit für die Honamas! Mit schnellen Bewegungen tänzelt er gleich drei Gegenspieler vor dem gegnerischen Kreis aus und kann aus halbrechter Position frei abschließen. Sein Schlagschuss ist aber nicht platziert genug, sodas Payne mit dem Kicker da ist.
33
17:54
Grüne Karte für David Condon (England)
Nun kassiert auch England die erste Grüne Karte. Deutschland gewinnt den Ball im eigenen Viertel, Condon unterbindet einen möglichen Konter mit einem Stockfoul.
31
17:51
30 Minuten trennen die deutsche Hockeynationalmannschaft noch vom Einzug ins EM-Finale! Von links nach rechts stoßen sie zum zweiten Durchgang an.
31
17:51
Beginn 3. Viertel
30
17:43
Halbzeitfazit:
Deutschland führt zur Pause mit 3:1 gegen England im Halbfinale der Europameisterschaft! Im Gegensatz zum Spiel gegen Frankreich vor zwei Tagen starteten die Honamas von Sekunde eins an mit voller Konzentration und Spielwitz. So holten sie direkt eine Ecke heraus und gingen in Führung durch Martin Häner (1.). Im Anschluss fiel dann aber – ebenfalls durch eine Kurze Ecke – der schnelle Ausgleich der Engländer (4.). Unbeeindruckt davon zog das DHB-Team weiterhin geduldig sein Spiel auf und belohnte sich in der neunten Spielminute mit der zweiten Strafecke und dem zweiten Treffer, erzielt von Martin Zwicker. In dieser Hinsicht zeigt sich die Mannschaft von Kais al Saadi also ebenfalls deutlich verbessert im Vergleich zu den letzten Partien. Niklas Wellen erhöhte dann noch vor der Viertelpause auf 3:1 aus deutscher Sicht (13.).
30
17:40
Ende 2. Viertel
30
17:40
Adam Dixon
Strafecke verschossen von Adam Dixon (England)Dixon entscheidet sich diesmal für den flachen Schlenzer ins kurze Eck, aber Stadler im DHB-Kasten ist reaktionsschnell mit dem rechten Bein zur Stelle.
30
17:40
Nochmal eine Kurze Ecke für England! Sanford spielt halbrechts einen Schrubber in den Schusskreis der Deutschen. Dort wird der Ball nochmal abgefälscht und springt gegen den Fuß von Müller.
29
17:39
Guter Angriff von Schwarz-Rot-Gold! Kaufmann wird im Zentrum angespielt und hat vor sich viel Platz. Mit schnellen Schritten bewegt er sich in den Kreis und hat die perfekte Position zum Schuss. Allerdings erwischt er das Spielgerät nicht richtig, sodass Payne abwehren kann.
27
17:38
Die deutsche Mannschaft macht weiter Druck im letzten Viertel, findet nun aber keine Lücke im Defensivverbund des Gegners. Insgesamt hat Kais al Saadis Team aber weiterhin alles im Griff.
25
17:35
Lukas Windfeder
Strafecke verschossen von Lukas Windfeder (Deutschland) Somit bleibt der dritte Versuch des DHB-Teams bei einer Strafecke zum ersten Mal erfolglos.
25
17:33
England nimmt den Videobeweis! Windfeder führt diesmal die Ecke aus und visiert auch das lange Eck an. Die Kugel landet oberhalb des Knies von Sanford, aber der Schiedsrichter entscheidet auf dem Platz auf eine erneute Strafecke. Per Videobeweis bekommt England allerdings im Nachhinein doch Recht und behält die Option.
25
17:32
Kurze Ecke für die Deutschen! Im Zusammenspiel über rechts kombinieren sich Fürk und Zwicker in den Kreis, letzter findet einen Fuß der Engländer.
23
17:31
Tolle Aktion von Martin Zwicker! Der Berliner fängt vor dem eigenen Schusskreis einen Pass der Engländer ab und trägt die Kugel anschließend mit einem tollen Solo durch alle hindurch aus der gefährlichen Zone heraus. Dafür gibt es Szenenapplaus!
20
17:28
Gegen Ende der Unterzahl kann sich Deutschland befreien. Die DHB-Herren spielen sich über links in den Kreis vor und Fuchs hält mit der Rückhand aus spitzem Winkel einfach mal drauf. Die Kugel springt am rechten Pfosten vorbei ins Toraus.
18
17:25
Timur Oruz
Grüne Karte für Timur Oruz (Deutschland)
Stockfouls werden von den Unparteiischen konsequent gepfiffen. Sorsby wird von Oruz verfolgt und bekommt einen Schlag auf den Schläger von ihm.
17
17:25
Nächste gute Möglichkeit für Deutschland! Nach einem Freischlag im gegnerischen Viertel landet der Ball im Kreis, wo Fuchs sie annimt und aus der Drehung einen Schlagschuss auspackt. Payne kann den zentralen Schuss aber ohne Probleme parieren.
16
17:23
Die zweiten 15 Minuten brechen in diesem Moment an!
16
17:23
Beginn 2. Viertel
15
17:22
Viertelfazit:
Das DHB-Team führt nach 15 Minuten verdient mit 3:1 gegen England im EM-Halbfinale. Zwei Strafecken und ein Alleingang von Niklas Wellen brachten die Hockeyherren bislang auf das Scoreboard.
15
17:20
Ende 1. Viertel
15
17:20
Fast das 1:4! Wieder fängt Deutschland den Ball in der Hälfte des Gegners ab. Rühr wird rechts in Szene gesetzt, marschiert in den Kreis und schlägt das Ding vermeintlich ins linke untere Eck. Der Versuch kracht aber tatsächlich nur gegen den Pfosten.
13
17:16
Niklas Wellen
Tor für Deutschland, 1:3 durch Niklas Wellen
Niklas Wellen baut den Vorsprung in Unterzahl aus! Und wie schön war diese Einzelleistung des Ex-Krefelders! England möchte hinten ruhig aufbauen, Wellen greift als einziger Deutscher etwas aktiver an. So fängt er einen Pass von Brendan Creed ab und setzt zum Sprint an. Mit dem Ball am Schläger läuft er trotzdem allen davon und bleibt vor Oliver Payne ganz cool, indem er die Kugel gefühlvoll ins lange Eck über den Goalie hinweg lupft.
11
17:15
Tobias Hauke
Grüne Karte für Tobias Hauke (Deutschland)
Hauke begeht in der Rückwärtsbewegung ein eher kleines Stockfoul an Wallace, wird aber dennoch mit einer Grünen Karte bestraft.
9
17:12
Martin Zwicker
Tor für Deutschland, 1:2 durch Martin Zwicker
Die Hockeyherren nutzen auch ihre zweite Strafecke perfekt aus! Wieder tritt Häner als Schütze an und versucht es erneut mit dem Schuss ins lange Eck. Diesmal ist der englische Torhüter aber auf der Hut, zudem ist der Schuss nicht platziert genug. Aber Fuchs holt sich den Abpraller am langen Pfosten, legt zurück auf Zwicker und dieser verwandelt eiskalt im linken Eck.
9
17:12
Nächste Kurze Ecke für das DHB-Team! Zwicker setzt Bosserhoff mit einem tollen Schlenzball im Kreis in Szene, der von links mit der Rückhand nochmal in die Mitte legt. Dort wird die Kugel gefährlich hoch abgefälscht – klare Ecke!
7
17:11
Deutschland übersteht die Unterzahl gut, aber England hat die Phase nach dem Ausgleich nun genutzt, um selber aktiver nach vorne zu spielen und mehr Sicherheit im Agieren mit dem Ball zu bekommen.
5
17:09
Christopher Rühr
Grüne Karte für Christopher Rühr (Deutschland)
Für ein Foul im gegnerischen Schusskreis wird Christopher Rühr als erster Spieler der Partie für zwei Minuten vom Feld gestellt. Somit haben die Roten nun Überzahl.
4
17:06
Adam Dixon
Tor für England, 1:1 durch Adam Dixon
Bitter! England gleicht seinerseits mit der ersten Strafecke aus. Dixon steht als Schütze am Kreis und verwandelt den Ball flach im rechten unteren Eck. Große steht zwar auf der Linie, der Schuss rutscht trotzdem an seinem Schläger vorbei in die Maschen.
4
17:06
Jetzt die erste Strafecke für die Engländer! Ansell holt im Kreis zum Schlag aus und schießt Hauke die Kugel an den Fuß.
3
17:05
Die DHB-Elf beginnt sehr ballsicher und engagiert in diesem Halbfinale. England steht bisher meist hinten drin und muss sich aufs Verteidigen konzentrieren.
1
17:01
Martin Häner
Tor für Deutschland, 0:1 durch Martin Häner
Die frühe Führung der Deutschen! Niklas Wellen übernimmt die Herausgabe der Kurzen Ecke. Tobias Hauke stoppt vor und der Berliner Martin Häner verwandelt halbhoch im langen Eck mit einem tollen Schlenzer.
1
17:01
Direkt die erste Strafecke für das DHB-Team! Windfeder nimmt Fahrt über links auf und spielt den Ball flach in den Kreis. Fuchs lässt durch und so landet die Kugel an dem Fuß eines Gegners.
1
17:00
Der Ball rollt in Amstelveen! Deutschland spielt in den schwarzen Trikots, England in Rot stößt an.
1
17:00
Spielbeginn
16:27
Mit dem vierten Platz schon sicher in der Tasche visieren die DHB-Herren allerdings natürlich eine Medaille an. Zuletzt konnte die deutsche Mannschaft 2015 Edelmetall ergattern, als man zweiter wurde. Der letzte EM-Gewinn des Rekordeuropameisters liegt derweil schon acht Jahre zurück und datiert auf das Jahr 2013. Auch damals zog das Team "lediglich" als Gruppenzweiter in die nächste Runde ein und bezwang Belgien im Finale mit 3:1. Die Belgier messen sich im übrigen heute Abend mit den Niederlanden im zweiten Semifinale.
16:21
Auch auf dem Papier verspricht die heutige Begegnung Spannung pur und jedes Spiel bei diesem Turnier kann auch als ein kleiner Fingerzeig im Hinblick auf die Olympischen Spiele im Sommer gesehen werden: Während die englischen Hockeyherren auf der Weltrangliste derzeit Rang sechs belegen, liegt Deutschland nur einen Platz davor.
16:06
Die Nationalspieler bemängelten nach der Frankreich-Partie allesamt das kollektiv schlechte Verteidigen im letzten Viertel, vor allem in Halbzeit eins. Während Florian Fuchs die Abwehrarbeit als "inakzeptabel" bezeichnete, sprach Martin Häner davon, dass diese "heute in der ersten Hälfte nicht einer Nationalmannschaft würdig" gewesen sei. Der Bundestrainer hob hingegen die Mentalität und Comeback-Qualitäten seiner Mannschaft hervor, wenngleich er für heute eine andere Herangehensweise einfordert: "So zurückzukommen, ist eine ganz wichtige Qualität und die können wir auch sicher mal gut gebrauchen, aber wenn wir in wichtigen Spielen gegen Topgegner vorher so viel Mist bauen, wird uns das nicht retten. Und das muss ich nicht erleben!"
16:00
Die Honamas büßten am letzten Vorrundenspieltag doch noch den fast sicher geglaubten Gruppensieg ein und erkämpften sich mühsam einen 6:5-Sieg gegen Frankreich. Derweil gewann die Niederlande mit 6:0 gegen Wales und ergatterte somit Platz eins. Nun heißt der heutige Gegner von Kais al Saadis Truppe also England, das die Gruppe A souverän mit neun Punkten aus drei Spielen abgeschlossen hat.
15:56
Guten Tag, liebe Feldhockeyfreunde, und willkommen zum Halbfinale der Europameisterschaft in Amsterdam! Die deutschen Herren treffen um 17 Uhr auf England und kämpfen um den Finaleinzug.
Weiterlesen
Europameisterschaft Europameisterschaft