Suche Heute Live
European Championships
European Championships

Liveticker

23:01
Kleine Erfolge rund um das Olympiastadion
Neben der Leichtathletik gab es heute wenige Finale mit deutscher Beteiligung und entsprechend eine kleinere Medaillenausbeute. Im Kanu-Rennsport konnten sich die deutschen Teilnehmer in den Vorläufen mit starken Leistungen präsentieren und viele der deutschen Kanus sind bereits direkt für die Finalläufe qualifiziert. Die stehen dann ab dem morgigen Donnerstag auf dem Programm. Im Beachvolleyball konnten sich bei den Frauen Chantal Laboureur und Sarah Schulz sowie Karla Borger und Julia Sude für das Viertelfinale qualifizieren. Bei den Männern haben Nils Ehlers und Clemens Wickler die erste Runde der K.o.-Runde überstanden. Die deutschen Turner schafften mit der dem Platz unter den Top 8 die Qualifikation für den Team-Wettkampf ihr Maximalziel beim heutigen Mehrkampf. Nils Dunkel erreicht zudem das Finale im Pauschenpferd. Lukas Dauser wird am Sonntag im Barren-Finale starten. Morgen warten dann die nächsten packenden Entscheidungen im München!
22:56
Blick zurück auf den Leichtathletik-Tag
Im Olympiastadion hatte sich das Warten nach der Unwetter-Verzögerung gelohnt. Die deutschen Athleten und Athletinnen konnten in den Leichtathletik-Disziplinen wieder hervorragende Leistungen abliefern und erkämpften zahlreiche Medaillen. Für Gold sorgte mit einer starken Vorstellung über die 5000 Meter Konstanze Klosterhalfen und dabei hatte sie überlegt, ob sie überhaupt noch über diese Distanz starten möchte! Die zweite Überraschung gelang Tobias Potye im Hochsprung. Ganz locker hielt sich Potye im Rennen um die Medaillen und nimmt beim Sieg des Italieners Gianmarco Tamberi die Silbermedaille mit. Silber gab es auch für Malaika Mihambo. Im Weitsprung unterlag sie  Ivana Vuleta aus Serbien, die sich bereits nach dem ersten Versuch mit einer Topweite an die Spitze gesetzt hatte und Druck auf die Konkurrenz ausübte. Alexandra Burghardt und Joshua Hartmann setzten kleine Achtungserfolge und schafften es in die Finals über die 200 Meter, die dann am morgigen Abend starten.
22:53
Beachvolleyball (F): Hüberli/Brunner holen den Sieg
Am Königsplatz ist die letzte Entscheidung des Tages gefallen. Hüberli/Brunner lassen im letzten Achtelfinale der Beachvolleyball-Frauen keine Fragen offen und siegen souverän mit 2:0 gegen das dänische Duo Windeleff/Bisgaard.
22:47
Beachvolleyball (F): Das letzte Spiel läuft
Den Schlusspunkt setzt durch die Verschiebung heute das Achtelfinale der Frauen im Beachvolleyball. Dort sieht es derzeit so aus, als könnten sich Hüberli/Brunner aus der Schweiz das Viertelfinale sichern. Sie haben den ersten Satz gewonnen und führen im zweiten Satz mit 14:10 gegen Windeleff/Bisgaard aus Dänemark.
22:38
Hochsprung (M): Tamberi macht Schluss
Im Hochsprung hat sich parallel der neue Europameister Gianmarco Tamberi noch an der Marke von 2,33 Metern versucht. Überspringen konnte er die Höhe aber nicht. So bleibt es bei einer Höhe von 2,30 Metern für den Italiener. Unglücklich dürfte der Showman des Hochsprungs darüber aber nicht sein.
22:36
Weitsprung (F): Mihambo holt Silber, Vuleta tütet Gold ein!
Es geht in den letzten Versuch von Malaika Mihambo! Was kann die Deutsche noch ausrichten? Sie gibt alles, doch die Topweite von Ivana Vuleta kann sie nicht überspringen! Vuleta sichert sich mit 7,06 Metern die Goldmedaille im Weitsprung und löst Titelverteidigerin Mihambo ab. Ihr fehlten schließlich nur drei Zentimeter zum erneuten Gold. Mit 7,03 Metern und Silber gelingt ihr aber dennoch ein Topergebnis. Jazmin Sawyers jubelt nach der Steigerung im letzten Versuch über Bronze.
22:33
Weitsprung (F): Bekh-Romanchuk ohne Medaille
Bekh-Romanchuk schreit ihren Frust heraus! Ihr letzter Versuch ist ungültig und damit ist sie raus aus den Medaillenrängen. Nur noch Mihambo und Vuleta warten in diesem hochspannenden Finale.
22:32
Weitsprung (F): Sawyers macht Druck
Jazmin Sawyers macht noch einmal Druck um die Medaillenränge. Die Britin springt auf 6,80 Meter und schiebt sich auf den Bronzerang. Kann Bekh-Romanchuk jetzt kontern?
22:27
Weitsprung (F): Es geht in den Showdown
Im Weitsprung geht es in den großen Showdown! Nach fünf Durchgängen führt Ivana Vuleta weiterhin mit ihrer Wertung aus dem ersten Sprung. Dort hatte sie 7,06 Meter gezeigt. Malaika Mihambo liegt mit 7,03 Metern knapp dahinter. Dritte ist die Ukrainerin Maryna Bekh-Romanchuk.
22:25
Hochsprung (M): Potye holt die Silbermedaille!
Jubel beim Hochsprung! Andriy Protsenko schafft es nicht, seinen dritten Versuch zu versenken und damit ist klar, dass Tobias Potye im Hochsprung die starke Silbermedaille mitnehmen kann! Gold wird an Gianmarco Tamberi gehen, der als Einziger, die 2,30 Meter überspringen konnte. Potye sitzt mit der Deutschlandflagge am Rand und muss das Geschehen erst einmal verarbeiten. Was für ein Erfolg für den Deutschen.
22:22
Hochsprung (M): Tamberi setzt sich auf den Goldrang
Gianmarco Tamberi kann seinen zweiten Versuch über die 2,30 Meter umsetzen und schiebt sich dadurch an Tobias Potye vorbei auf den Goldrang. Der Deutsche hat seinerseits schon drei Fehlversuche. Wenn es bei Silber bleiben soll, muss er hoffen, dass auch Andriy Protsenko diese Marke nicht schafft.
22:21
Siebenkampf: Nafissatou Thiam holt sich Gold!
Nafissatou Thiam kommt im letzten Wettkampf um Siebenkampf nicht über Platz zehn hinaus, kann am Ende aber dennoch jubeln! Mit 6628 Punkten ist ihr die Goldmedaille sicher. Mit dem Sieg über die 800 Meter holt sich Adrianna Sułek noch Silber. Annik Kälin landet auf dem Bronzerang. Für Carolin Schäfer wird es Bronze.
22:17
Siebenkampf: Entscheidung fällt über die 800 Meter
Im Siebenkampf der Frauen geht es in das große Finale. Die letzte Disziplin steht am Abend mit dem 800-Meter-Lauf an. In Führung liegt vor der dem entscheidenden Lauf die Belgierin Nafissatou Thiam vor Annik Kälin aus der Schweiz und der Polin Adrianna Sułek. Sophie Weißenberg rangiert auf dem fünften Platz der Wertung. Carolin Schäfer ist Siebte.
22:13
Hochsprung (M): Niemand schafft den ersten Versuch
Im Hochsprung bleibt es im Kampf um die Goldmedaille spannend. Den ersten Versuch über die 2,30 Meter konnte keiner der drei verbliebenen Athleten stehen. Somit bleibt Tobias Potye der Führende vor Gianmarco Tamberi und Andriy Protsenko.
22:11
Weitsprung (F): Mihambo bleibt dahinter
Malaika Mihambo springt zum vierten Mal in die Grube hinein. Kann sie dieses Mal die Weite von Ivana Vuleta schlagen? Nein! Mit 6,95 Metern zeigt sie wieder einen tollen Versuch, aber die 7,06 Meter von Vuleta bleiben ungeschlagen. Merle Homeier war als Neunte nach dem dritten Versuch ausgeschieden aus dem Finale.
22:09
Beachvolleyball (F): Ittlinger/Schneider scheidet aus
Auf dem Beachvolleyball-Platz gibt es betrübte Gesichter bei dem deutschen Duo Ittlinger/Schneider. Sie unterliegen im finalen Satz und scheiden gegen die Italienerinnen aus.
22:04
Hochsprung (M): Przybylko scheidet aus, Potye hat Medaille sicher
Für Mateusz Przybylko ist das Hochsprung-Finale vorbei. Auch in seinem dritten Versuch gelingt es ihm nicht, einen gültigen Versuch zu erreichen. Bei Tobias Potye dürfte die größte Anspannung indes jetzt fallen. Nur drei Athleten haben es am Ende geschafft, die 2,27 Meter zu überspringen. Sie gehen jetzt in die Medaillenvergabe.
22:04
Hammerwurf (M): Der Favorit setzt sich durch
Im Hammerwurf ist die Entscheidung um die Medaillen ebenfalls gefallen. Am Ende durchgesetzt hat sich mit 82,00 Metern der Pole Wojciech Nowicki, der als Favorit in den Wettkampf gegangen war. Bence Halász aus Ungarn wird mit 80,92 Metern Zweiter. Eivind Henriksen aus Norwegen landet auf dem Bronzerang.
22:02
5000 Meter (F): Klosterhalfen holt Gold!
Über die 10.000 Meter war Konstanze Klosterhalfen noch die große Verliererin. Jetzt aber klappt es für die Deutsche und mit einer überragenden Vorstellung über die 5000 Meter gelingt es ihr, die Goldmedaille einzusacken. Klosterhalfen schnappt sich die deutsche Flagge und lässt sich vor vollen Rängen für ihre tolle Leistung feiern! Yasemin Can wird Zweite. Eilish McColgan aus Großbritannien holt Bronze.
21:59
5000 Meter (F): Es geht in die letzte Runde
Konstanze Klosterhalfen biegt als Führende in die letzte Runde ab. Schafft sie es, die Goldmedaille abzusichern? Es scheint so! Can tut sich immer schwerer mitzuhalten!
21:59
5000 Meter (F): Klosterhalfen geht vorbei
Klasse! Klosterhalfen kommt bei 4000 Metern an Yasemin Can heran und geht jetzt an der Konkurrentin vorbei. Noch 1000 Meter sind es bis zum Ziel!
21:57
5000 Meter (F): Klosterhalfen ist dabei
Konstanze Klosterhalfen ist beim 5000 Meter Finale der Frauen weiterhin mittendrin dabei und hält sich super auf dem zweiten Platz hinter Can aus der Türkei. Kann sie das bis ins Ziel durchbringen?
21:56
Hammerwurf (M): Die Entscheidung steht kurz bevor
Im Hammerwurf geht es in den letzten Durchgang. Mit einer starken Weite von 82,00 Metern wieder in Führung gesetzt hat sich nach dem fünften Durchgang der Pole Wojciech Nowicki. Dahinter dann Halász vor dem Norweger Henriksen.
21:54
5000 Meter (F): Halbzeit im Rennen
Über die 5000 Metern haben die Frauen die Hälfte des Rennens geschafft. Es führt weiterhin die Niederländerin van Es. Alina Reh und Klosterhalfen halten sich ebenfalls in der Spitzengruppe.
21:53
Hochsprung (M): Jubel bei Tobias Potye!
Klasse, was Tobias Potye bisher in diesem Finale abliefert! Auch bei 2,27 Metern hat er keinerlei Schwierigkeiten, bereits in seinem ersten Versuch die Hürde zu schaffen. Er geht in Führung!
21:52
Beachvolleyball (F): Es gibt den Entscheidungssatz
Im Beachvolleyball-Achtelfinale wird es noch einmal spannend. Die Italienerinnen konnten im zweiten Satz zurückschlagen und gleichen zum 1:1 aus. Jetzt muss der letzte Satz entscheiden, welches Duo es ins Viertelfinale schaffen wird. Können Ittlinger/Schneider noch mal zulegen?
21:50
5000 Meter (F): Das Rennen nimmt an Fahrt auf
Das Rennen der Frauen über die 5000 Meter nimmt langsam an Fahrt auf. Es gibt eine Tempoverschärfung und die Favoritinnen beginnen, sich vorne einzufinden, um den Anschluss nicht zu verschaffen. Diane van Es führt das Feld an.
21:48
Hochsprung (M): Erleichterung bei Przybylko
Pure Erleichterung bei Mateusz Przybylko! Im Hochsprung der Männer schafft er es den dritten Versuch bei 2,23 Metern umzusetzen und ist weiter dabei im Medaillenkampf.
21:46
5000 Meter (F): Es wird sich beschnuppert
Das Rennen beginnt ruhig und auf den ersten Metern ist keine der Athletinnen gewillt, hier nach vorne zu gehen und das Tempo zu machen. Es wird noch etwas dauern, bis das Rennen an Fahrt aufnimmt.
21:44
5000 Meter (F): Zweite Medaillenchance für Klosterhalfen
Nach dem Rennen über die 10.000 Meter war Konstanze Klosterhalfen die Enttäuschung anzusehen. Die Deutsche hatte im Rennen alles gegeben, blieb als Vierte jedoch schließlich ohne Medaille. Nun hat die Athleten vom TSV Bayer 04 Leverkusen über die Distanz von 5.000 Metern die nächste Chance zuzugreifen. Neben Klosterhalfen sind aus dem deutschen Team auch Sara Benfarès und Alina Reh im Rennen dabei.
21:43
Weitsprung (F): Mihambo steigert sich
Malaika Mihambo hat ihren zweiten Versuch im Weitsprung der Frauen beendet. Die Deutsche schafft es, sich zu steigern, doch es bleibt spannend um Gold! Mit 7,03 Metern bleibt sie weiterhin unter der Weite, die Ivana Vuleta im ersten Sprung zeigen konnte. Mit 7,06 Metern bleibt sie die Führende. Merle Homeier ist mit 6,42 Metern in ihrem zweiten Versuch Achte.
21:41
Hochsprung (M): Przybylko gerät unter Druck
Versteinerte Miene bei Mateusz Przybylko. Auch der zweite Versuch im Hochsprung-Finale bei 2,23 Metern sitzt bei dem Deutschen nicht. Er muss gleich also unbedingt einen gültigen Versuch zeigen.
21:38
Hochsprung (M): Potye auch bei 2,23 Metern durch
Tobias Potye kann im Hochsprung weiter überzeugen und direkt im ersten Versuch schafft er auch die 2,23 Meter. Der erste Versuch von Mateusz Przybylko hingegen ist ungültig.
21:36
Hammerwurf (M): Halász mach Druck
Nach drei von sechs Durchgängen hat sich Bence Halász aus Ungarn die Führung gesetzt. Mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 80,92 Metern liegt er nun hauchdünn vor  Wojciech Nowicki, der jetzt gefordert ist. Mykhaylo Kokhan aus der Ukraine ist mit 78,48 Metern aus seinem ersten Versuch Dritter.
21:33
1500 Meter (M): Ingebrigtsen souverän zu Gold!
Was für eine Machtvorstellung des Norwegers! Mit einem riesigen Vorsprung läuft Jakob Ingebrigtsen vorne weg und holt sich nach Gold über den 5000 Metern auch das Gold über die 1500 Meter! Die Silbermedaille erkämpft sich in einem hauchdünnen Duell der Brite Jake Heyward. Mario Garcia aus Spanien nimmt Bronze mit.
21:31
1500 Meter (M): Ingebrigtsen mit hohem Tempo
Jakob Ingebrigtsen denkt nicht daran, hier der Konkurrenz eine Chance zu lassen. Ale es in die letzte Runde geht, hat sich der Norweger bereits einen großen Vorsprung herausgelaufen. Alles andere als Gold wäre jetzt eine riesige Überraschung
21:30
Beachvolleyball (F): Ittlinger/Schneider in Führung
Sandra Ittlinger und Isabel Schneider liegen derzeit auf Kurs in Richtung Viertelfinale. Im Achtelfinale gegen die Italienerinnen holen sie sich mit einem Entstand von 21:16 den Sieg im ersten Satz. Auch im zweiten Satz geht der erste Punkt an das deutsche Duo.
21:28
1500 Meter (M): Ingebrigtsen nimmt Double in Visier
Während Mihambo im Weitsprung als die Topfavoritin gilt, nimmt im Lauf über die 1500 Meter der Norweger Jakob Ingebrigtsen diese Rolle ein. Vieles spricht dafür, dass er sein Double von 2018 wiederholt, als er sich sowohl über die 5000 Meter als auch die 1500 Meter zum Europameister krönte. Darüber hinaus kommt Ingebrigtsen mit Topergebnissen von der WM vor einem Monat nach München. Dort allerdings blieb ihm das Double verwehrt und er wurde vom Briten Jake Wightman geschlagen. In München ist er über diese Distanz nicht am Start.
21:27
Weitsprung (F): Mihambo legt gut los
An Ivana Vuleta kommt Malaika Mihambo in ihrem ersten Versuch nicht heran, mit 6,71 Metern aber ist die Deutsche im Finale der Weitspringerinnen dennoch richtig gut dabei und liegt aktuell auf der zweiten Position.
21:23
Weitsprung (F): Vuleta macht Druck
Ivana Vuleta aus Serbien macht Druck in Richtung Malaika Mihambo. In ihrem ersten Versuch haut sie gleich einmal einen Sprung über die sieben Meter raus. Merle Homeier schaffte keinen gültigen Versuch.
21:21
Hochsprung (M): Wagner ist draußen
Frust bei Jonas Wagner. Für den Deutschen ist das Finale im Hochsprung überraschend früh bereits bei der Einstiegshöhe von 2,18 Metern vorbei. Er kann auch seinen letzten Versuch nicht verwandeln.
21:20
200 Meter (F): Wessolly scheidet aus, Burghardt jubelt
Mujinga Kambundji aus der Schweiz schafft es ganz locker ihr Halbfinale zu gewinnen und ist damit im Finale. Auch um Platz zwei bleiben keine Fragen offen. Shana Grebo ist sicher durch. Jubel gibt es auch beim deutschen Team. Allerdings nicht für Jessica-Bianca Wessolly, die in diesem Lauf dabei war. Sie scheidet auf Platz sechs aus. Für Alexandra Burghardt ist hingegen jetzt offiziell, dass sie über ihre Zeit ins Finale kommen wird. Klasse!
21:16
Hammerwurf (M): Nowicki bleibt auf Kurs
Im Hammerwurf-Finale der Männer bleibt der Pole Wojciech Nowicki weiter auf Kurs in Richtung Gold. Als Erster hat er im zweiten Versuch die 80-Meter-Marke geknackt. Dahinter halten sich Mykhaylo Kokhan aus der Ukraine und Bence Halász aus Ungarn auf den übrigen Medaillenrängen.
21:15
Weitsprung (F): Schafft Mihambo die Titelverteidigung?
Bühne frei für Weitsprung-Königin Malaika Mihambo. Die Deutsche reist kurz nach einer Corona-Infektion zur EM nach München an, in der Qualifikation war davon aber nichts zu sehen und sie war Tagesbeste. Kein Wunder, dass Mihambo damit auch heute die Topfavoritin auf den Titel der Europameisterin im Weitsprung ist. Bereits gewonnen hatte sie diesen 2018 bei der letzten EM in Berlin. Danach folgten Weltmeistertitel und die Goldmedaille bei den Olympischen Spielen in Tokio. Neben Mihambo schafft es aus dem deutschen Aufgebot auch Merle Homeier bei der Heim-EM ins Finale.
21:14
Hochsprung (M): Przybylko schafft die 2,18 Meter
Im Hochsprung hat Mateusz Przybylko die 2,18 Meter ebenfalls beim ersten Versuch knacken können. Jonas Wagner kommt bei der Einstiegshöhe bereits unter Druck. Zwei Fehlversuche hat er schon.
21:09
200 Meter (F): Burghardt darf hoffen
Im 200-Meter-Rennen der Frauen ist das zweite Halbfinale beendet. Dina Asher-Smith läuft der Konkurrenz davon und sichert sich mehr als souverän den ersten Platz im zweiten Heat. Auch die Niederländerin Lieke Klaver ist schon durch. Alexandra Burghardt darf als starke Dritte weiter hoffen. Für sie könnte es über die Zeit für das Finale reichen.
21:05
Hochsprung (M): Potye schafft die erste Hürde
Tobias Potye hat bei der ersten Hürde von 2,18 Metern keinerlei Schwierigkeiten und schafft direkt im ersten Versuch diese Marke. Jonas Wagner hat seinen ersten Versuch hingegen nicht verwandeln können.
21:03
Hammerwurf (M): Nowicki führt nach erstem Durchgang
Nach dem ersten Durchgang führt der Favorit. Mit 78,95 Metern liegt Wojciech Nowicki aus Polen an der Spitze des Klassements. Mykhaylo Kokhan aus der Ukraine blieb dicht dahinter. Auch Bence Halász aus Ungarn konnte die 78 Meter knacken.
21:01
200 Meter (F): Schwab scheidet aus
Im Halbfinale der Frauen über die 200 Meter gibt es für Corinna Schwab kein glückliches Ende. Mit einer Zeit von 23,44 Sekunden hat sie gegen die Konkurrenz keine Chance und landet in ihrem Lauf auf Platz vier. Ida Karstoft aus Dänemark und Jodie Williams aus Großbritannien sind direkt im Finale.
21:00
Beachvolleyball (F): Ittlinger/Schneider gefragt
Im Beachvolleyball der Frauen wartet das letzte Achtelfinale mit deutscher Besetzung auf uns. Sandra Ittlinger und Isabel Schneider treffen in ihrem Spiel auf die Italienerinnen Menegatti und Gottardi.
20:58
Hochsprung (M): Das Finale ist gestartet
Das Hochsprung-Finale der Männer hat nun ebenfalls begonnen. Im Mittelpunkt dürfte dabei unter anderem Gianmarco Tamberi aus Italien stehen, der bei den Olympischen Spielen in Tokio die Goldmedaille gewann und eine der besten drei Höchstleistungen der Saison innehat. Andriy Protsenko aus der Ukraine gilt es ebenso zu beachten. Aus dem deutschen Team möchten Tobias Potye und Mateusz Przbybylko nach starken Qualifikationsleistungen das Feld aufmischen. Und auch Jonas Wagner schaffte den Sprung in das Finale.
20:58
Beachvolleyball (F): Schulz/Laboureur im Viertelfinale
Chantal Laboureur und Sarah Schulz finden nach der Regenpause am besten wieder in das Spiel hinein. Nachdem das deutsche Duo sich souverän den Sieg im zweiten Satz schnappt, sind sie auch im Entscheidungssatz klar das stärkere Team. Mit 2:1 ziehen sie in das Viertelfinale ein. Für Vergé-Dépré/Böbner aus der Schweiz endet das Turnier.
20:49
200 Meter (M): Das letzte Halbfinale ist durch
Bei den Männern ist das letzte Halbfinale über die 200 Meter gelaufen. Filippo Tortu aus Italien ist mit 20,29 Sekunden direkt im Finale und auch der Brite Nethaneel Mitchell-Blake ist direkt durch. Für den Spanier Pol Retamal geht es über die Zeit ins Finale. Das geht dann am morgigen Freitagabend über die Bühne.
20:47
Hammerwurf (M): Das Finale läuft
Mit dem Hammerwurf ist das erste Finale im Olympiastadion gestartet. Favoriten auf den Europatitel sind die beiden polnischen Teilnehmer Wojciech Nowicki und Pawel Fajdek. Deutsche Starter sind bei der Heim-Europameisterschaft nicht am Start.
20:41
Beachvolleyball (F): Das Spiel läuft wieder
Im Beachvolleyball sind nach der Unwetter-Unterbrechung die Spiele wieder aufgenommen werden. Laboureur/Schulz sind gegen Vergé-Dépré/Böbner aus der Schweiz im zweiten Satz und liegen mit vier Punkten in Front.
20:40
200 Meter (M): Ansah scheidet aus
Kann Owen Ansah es seinem Landsmann nachmachen und sich ebenfalls einen der Finalplätze sichern? Ansah startet richtig gut, als es dann aber auf die letzten Meter geht, muss er anderen den Vortritt lassen und landet auf Platz vier. Auch über die Zeit wird er sich keinen Finalplatz sichern können. Mit 20.48 Sekunden war er langsamer als die Athleten auf Platz drei und vier im ersten Heat.
20:32
200 Meter (M): Hartmann sensationell im Finale!
Die Laufdisziplinen sind in den Abend gestartet. Über die 200 Meter steht für die Männer das Halbfinale an. Die deutschen Athleten sind in den ersten beiden Heats bereits an der Reihe und Joshua Hartmann sorgt direkt einmal für einen Kracher! Auf der nassen Bahn lässt er sich nicht lumpen, knallt die neue Bestzeit hin und ist als Zweiter des Laufes bereits im Finale dabei! Den ersten Platz belegt Zharnel Hughes aus Großbritannien.
20:25
Leichtathletik: Der Fahrplan für die nächsten Stunden
Durch die Unterbrechung hat sich der Fahrplan für die nächsten Stunden geändert. Loslegen sollen gleich die Laufdisziplinen mit dem Halbfinale der Männer über die 200 Meter. Der Start ist derzeit für 20:30 Uhr angesetzt. Im Hammerwurf der Männer soll es um 20:40 Uhr in das Finale gehen. Der Hochsprung startet dann um 20:50 Uhr. Das Weitsprung-Finale der Frauen ist noch für 20:58 Uhr angesetzt.
20:20
Beachvolleyball (F): Die Athletinnen machen sich bereit
Im Beachvolleyball dürfte es in München auch bald weitergehen. Die Athletinnen sind zurück auf dem Platz und wärmen sich auf. Um 20:30 Uhr soll es mit den Spielen weitergehen.
20:16
Noch heißt es abwarten
Im Olympiastadion heißt es weiter abwarten. Der Regen hat sich größtenteils verzogen und derzeit laufen die letzten Vorbereitungen, um den Athleten und Athletinnen bestmögliche Wettkampfstätten zu bieten.
20:11
Turnen (M): Joe Fraser holt Gold im Mehrkampf!
Jetzt ist es für den Briten dann auch offiziell! Mit 85.565 Punkten ist Joe Fraser Europameister im Mehrkampf. Er gewinnt vor Ahmet Onder, der 85.131 Punkte holen konnte. Dritter wird Adem Asil mit 84.465 Punkten. Aus dem deutschen Team war Lukas Dauser im Mehrkampf der beste Starter. Er war Neunter. Ihr Ziel hat das deutsche Team aber dennoch erreicht, denn mit Platz sieben geht es ins Teamfinale hinein. Nils Dunkel erreicht zudem das Finale im Pauschenpferd. Lukas Dauser werden wir am Sonntag im Barren-Finale wiedersehen.
20:07
Turnen (M): Joe Fraser geht an die Spitze!
Joe Fraser darf jubeln! Es turnen zwar noch ein paar Athleten, doch Mehrkampf-Gold dürfte Joe Fraser nach einer starken Übung am Reck nicht mehr zu nehmen sein! 85.565 Punkte holte er an den sechs Geräten. Der Türke Ahmet Onder ist Zweiter vor Landsmann Adem Asil.
20:04
Leichtathletik: Unwetter sorgt für Verschiebung
In der Leichtathletik dauert es noch ein wenig, bis mit der Abendsession begonnen werden kann. Ein Unwetter zieht über München hinweg und hat für ordentlich Regen gesorgt. Inzwischen klart es aber bereits wieder auf. Lange dürfte es also nicht dauern, bis im Olympiastadion die ersten Wettkämpfe beginnen können.
20:01
Turnen (M): Dauser zufrieden
Lukas Dauser zeigt sich nach seiner Bodenkür zufrieden. Mit einer 13.766 bekommt er eine solide Punktzahl für seine Übung. Glenn Trebing war vor ihm an der Reihe und verlässt das Gerät mit 13.800 Punkten.
19:55
Turnen (M): Bodenkür macht den Abschluss
Für die deutschen Turner macht die Bodenkür den Abschluss im Mehrkampf. Dort entscheidet sich auch, ob es sich mit dem Finale im Team ausgehen wird. Die Italiener Lorenzo Minh Casali und Matteo Levantesi sind dort schon durch und für sie steht fest: Sie werden im Mehrkampf keine Medaille holen.
19:45
Beachvolleyball (F): Vor 20:20 Uhr geht es nicht weiter
Es schüttet weiterhin ordentlich in München. Die Verantwortlichen im Beachvolleyball haben sich dazu entschieden, dass man vor 20:20 Uhr den Wettkampf nicht fortsetzen wird.
19:44
Turnen (M): Fraser lauert auf Mehrkampf-Gold
In der Mehrkampf-Wertung nimmt der Wettkampf vor der letzten Rotation an Fahrt auf. Joe Fraser hat bisher einen makellosen Wettkampf gezeigt und könnte mit seiner letzten Übung dem Türken Ahmet Onder Gold noch wegschnappen. Die deutschen Turner liegen im Mehrkampf weit zurück und haben keinerlei Chance auf die Medaillen.
19:41
Turnen (M): Deutsche Turner am Reck
Während gerade ein Gewitter über Teile von München zieht und für Verschiebungen im Beachvolleyball sorgt, sind die Turner davon unbeeindruckt. Die deutschen Sportler sind inzwischen am Reck angekommen. Herausstehen kann dort aber niemand aus der Mannschaft. Die beste Wertung gibt es für Lucas Kochan. 13.733 Punkte reichen allerdings nur für Platz zwölf in der Einzel-Qualifikation an diesem Gerät. Im letzten Durchgang geht es zur Bodenkür.
19:34
Beachvolleyball (F): Spiel wegen Regen unterbrochen!
In München heißt es jetzt Geduld haben auf dem Königsplatz. Das Beachvolleyball-Spiel der deutschen Frauen wird wegen starken Regen unterbrochen.
19:32
Tischtennis (F): Polcanova/Szocs holen den Titel!
Im Tischtennis hallt ein Jubelschrei durch die Halle! Die Österreicherin Sofia Polcanova und der Rumänin Bernadette Szocs haben auch den letzten Satz entschieden und sind damit Europameisterinnen im Doppel der Frauen! Die Rumäninnen Elizabeta Samara und Andreea Dragoman hatten noch mal versucht, das Spiel zu drehen, müssen sich aber letztendlich mit Silber zufriedengeben.
19:28
Beachvolleyball (F): Schulz/Laboureur finden rein
Im zweiten Satz finden Chantal Laboureur und Sarah Schulz jetzt immer besser in ihrem Spiel und haben sich einen Dreipunkte-Vorsprung zu den beiden Schweizerinnen erkämpft.
19:22
Tischtennis (F): Gemischtes Doppel hat es in der Hand
Polcanova und Szocs aus dem gemischten Doppel sorgen im zweiten Satz für eine schnellere Entscheidung und in fünf Minuten holen sie sich mit 11:6 die 2:0-Führung gegen das Doppel aus Rumänien. Im nächsten Satz könnten sie den Satz in Richtung EM-Titel zumachen.
19:20
Beachvolleyball (F): Schweizerinnen legen vor
Im Achtelfinale der Frauen legen die Schweizerinnen vor und holen sich mit einer guten Ballkontrolle und einem konzentrierten Spiel den ersten Satz. Mit 21:18 unterliegt das deutsche Duo aus Chantal Laboureur und Sarah Schulz allerdings nur knapp. Im zweiten Satz müssen sie jetzt für den Ausgleich sorgen, um im Spiel zu bleiben.
19:14
Tischtennis (F): Heißumkämpfter Satz
Im Gold-Finale im Frauen Doppel war der erste Satz bereits hart umkämpft. Mit einem Stand von 18:16 setzt sich schließlich das gemischte Doppel aus Polcanova und Szocs durch. Nun darf man gespannt sein, wie die Konkurrentinnen im zweiten Satz antworten.
19:12
Turnen (M): Freude bei Dauser
Während es für die Teamkollegen am Barren nicht so gut lief, verlässt Lukas Dauser den Barren mit geballter Faust. Mit einer 14.766 haut er die bisher drittbeste Wertung heraus und dürfte damit eigentlich sicher im Geräte-Finale sein!
19:06
Turnen (M): Toba unzufrieden
Das deutsche Team ist im Mehrkampf inzwischen am Barren angekommen. Nach seiner Übung zeigt Andreas Toba sichtlich frustriert in Richtung des Barrens und deutet an, dass da irgendwas wohl nicht gepasst hatte. Mit 12.766 Punkten bekommt er nur eine kleine Wertung. Nils Dunkel legt eine 13.566 nach.
19:01
Beachvolleyball (F): Nächstes Achtelfinale mit deutscher Besetzung
Auf dem Beachvolleyball-Platz geht es mit dem nächsten Achtelfinale mit deutscher Besetzung weiter. Chantal Laboureur und Sarah Schulz, die sich direkt qualifizieren konnten, spielen gegen Esmée Böbner und Zoé Vergé-Dépré aus der Schweiz um das Weiterkommen in die nächste Runde.
18:59
Tischtennis (F): Finale im Frauen-Doppel
In der Rudi-Sedlmayer-Halle steht das nächste Finale im Tischtennis an. Im Frauen Doppel duellieren sich die Rumäninnen Elizabeta Samara und Andreea Dragoman gegen das gemischte Doppel aus der Österreicherin Sofia Polcanova und der Rumänin Bernadette Szocs um den Titel.
18:53
Beachvolleyball (F): Borger/Sude im Viertelfinale
Karla Borger und Julia Sude hatten im ersten Satz erst ins Spiel finden müssen, doch spätestens im zweiten Satz zeigte das deutsche Duo, warum sie die Favoritinnen in diesem Achtelfinale waren. Mit zwei souveränen Sätzen holen sie sich den Sieg und damit die Teilnahme im Viertelfinale. Dort warten dann morgen Tina Graudina und Anastasija Kravcenoka aus Lettland, die sich mit 2:0 in ihrem Viertelfinale durchgesetzt hatten.
18:47
Tischtennis (M): Fack/Karlsson sichern sich Gold!
Im vierten Satz hatten Mattias Fack und Kristian Karlsson noch einmal richtig kämpfen müssen und die Österreicher hielten kämpferisch dagegen, am Ende aber geht der Satz nach Schweden, die damit Europameister im Männer Doppel sind und erfolgreich ihren Titel verteidigen. Daniel Habesohn/Robert Gardos holen sich die Silbermedaille.
18:44
Beachvolleyball (F): Deutsches Duo souverän
Wenn das deutsche Duo so weiterspielt, dann dürfte dem Gewinn des Spiels gegen die Italienerinnen eigentlich nichts mehr im Wege stehen. Sie führen mit 5:2 im finalen Satz.
18:41
Beachvolleyball (F): Es gibt den Entscheidungssatz
Borger/Sude zeigen im zweiten Satz ihre Klasse und gewinnen souverän mit 21:14 Satzpunkten gegen das Duo aus Italien. Gleich geht das Achtelfinale in den Entscheidungssatz.
18:39
Turnen (M): Kochan mit bester Wertung
Lucas Kochan ist als letzter Deutscher am Sprung. Der gelingt ihm ordentlich, an die stärksten Wertungen an diesem Gerät kommt aber auch er mit seiner Wertung von 14.200 Punkten nicht heran. Im Mehrkampf bringt sich derweil der Brite Joe Fraser in Position. Nach drei Geräten hat er gute Wertungen vorzuweisen. Führender ist der Türke Ahmet Onder, dessen Wertung von 85.131 doch eine ordentliche Herausforderung für alle Starter aus der letzten Gruppe sein wird.
18:35
Beachvolleyball (F): Borger/Sude jetzt überlegen
Borger/Sude sind jetzt voll konzentriert und haben sich im zweiten Satz entscheidend absetzen können. Mit 18:10 gegen Bianchin/Scampoli sollte ihnen der Satzgewinn nicht mehr zu nehmen sein.
18:34
Tischtennis (M): Schweden hat es in der Hand
Falck/Karlsson holen sich auch den dritten Satz souverän und haben es jetzt in der Hand, den Sack in Richtung EM-Gold zuzumachen. Nach einem starken Auftakt scheint das österreichische Doppel jetzt sichtbar auf der Suche zu sein.
18:32
Turnen (M): Deutsche am Sprung
Im Mehrkampf der Turner, der gleichzeitig ja auch als Qualifikation für die anderen Wettkämpfe dieser EM zählt, sind die deutschen Athleten jetzt am Sprung. Glenn Trebing und Lukas Dauser konnten die 14 Punkte in ihren Übungen nicht knacken.
18:30
Beachvolleyball (F): Deutsches Team macht wichtige Punkte
Das deutsche Duo Borger/Sude scheint sich im zweiten Satz gesammelt zu haben. Gegen die Italienerinnen holen sie sich einen kleinen Punktevorsprung heraus. Ein Sieg in diesem Satz wäre für sie ganz wichtig. Auch um Druck auf Bianchin/Scampoli zu machen.
18:25
Tischtennis (M): Es ist spannend
Im Doppel-Finale der Männer ist es richtig spannend! In einem ausgeglichenen ersten Satz hatte sich Österreich mit Habesohn und Gardos durchsetzen können. Im zweiten Satz drehte das schwedische Duo dann aber auf und in einem schnellen Satz über drei Minuten holten sie sich mit 11:1 den Satzpunkt. Damit steht es 1:1 im Goldfinale!
18:22
Beachvolleyball (F): Erster Satz an Italien
Die Italienerinnen haben den ersten Satz im Achtelfinale der Frauen für sich entschieden. Das Duo Bianchin/Scampoli hatte besser in das Spiel hineingefunden und das gab schließlich den Ausschlag. Wenn Borger/Sude im zweiten Satz die Ruhe bewahren, sollten sie mit ihrer Klasse das Blatt aber wieder zu ihren Gunsten wenden können.
18:17
Beachvolleyball (F): Es bleibt ausgeglichen
Im ersten Satz bleibt es im Achtelfinalspiel zwischen Borger/Sude und den Italienerinnen Bianchin/Scampoli ausgeglichen. Das italienische Duo liegt weiterhin leicht vorne, doch die beiden Deutschen finden immer besser in das Match hinein.
18:12
Tischtennis (M): Wer holt Gold?
Im Tischtennis Doppel der Männer geht es nach einem langen Turnier in das letzte Spiel. Um die Goldmedaille duellieren sich in der Rudi-Sedlmayer-Halle die Österreicher Daniel Habesohn/Robert Gardos und das schwedische Doppel aus Mattias Fack und Kristian Karlsson. Von den deutschen Männer-Doppeln kamen Qui/Duda am weitesten, ehe sie im Viertelfinale gegen Habesohn/Gardos ausgeschieden waren.
18:10
Turnen (M): Toba mit guter Übung an den Ringen
Die Ringe sind nicht gerade das Lieblingsgerät der deutschen Turner. Andreas Toba macht seine Sache aber ordentlich und schafft immerhin eine gute 13.966. Mit dem Finale an den Ringen dürfte es aber wohl mit derzeit Platz acht in der Qualifikation schwierig werden. Die übrigen deutschen Athleten landeten bei den Ringen jenseits der Top 20. Im Durchschnitt steht in der Team-Wertung aber auch hier ein gutes Ergebnis zu Buche. Im direkten Vergleich in der letzten Gruppe liegt Deutschland auf Platz vier hinter Spanien, Großbritannien und der Schweiz.
18:07
Beachvolleyball (F): Deutsches Duo findet ins Spiel
Borger/Sude haben sich bei den ersten Spielzügen gegen ihre italienischen Gegnerinnen noch schwergetan, jetzt aber finden die beiden Spielerinnen immer besser ins Spiel. Im ersten Satz führt dennoch Italien mit 9:6.
17:59
Beachvolleyball (F): Borger/Sude spielen um Viertelfinale
Im Beachvolleyball geht es für die Frauen mit der nächsten Phase im K.o.-Turnier weiter. Die Deutschen Karla Borger und Julia Sude hatten sich durch zwei Siege in der Vorrunde direkt für das Achtelfinale qualifiziert und treffen nun auf Scampoli/Bianchin aus Italien, die den Umweg über die erste K.o.-Runde gehen mussten.
17:54
Turnen (M): Deutschland jetzt an den Ringen
Für das deutsche Team geht es im Mehrkampf bei der zweiten Rotation an die Ringe. Gerade turnen an dem Gerät noch die Italiener.
17:49
Klettern (M): Schubert jubelt über Gold!
Adam Ondra geht als letzter Starter in das Kombi-Format Boulder & Lead. Es hat inzwischen begonnen zu regnen, doch die Wand sollte geschützt genug sein, so dass er da keinen Nachteil in Richtung des derzeitigen Führenden Jakob Schubert haben sollte. Ondra klettert schnell in die Medaillenränge und überholt dann auch bald Ginés López um Silber. Nun fällt die Entscheidung um Gold. Kann er auch Schubert schnappen? Nein! Ondra fällt vorher aus der Wand und damit steht Jakob Schubert aus Österreich als Europameister fest! Mit 175.6 Punkten gewinnt er den Kombinationswettkampf vor Adam Ondra (170.8) und Alberto Ginés López (151.7). Avezou und Schalck waren im Bouldern bärenstark, mussten im Lead die Konkurrenten aber vorbeiziehen lassen.
17:42
Turnen (M): Topwertung am Pauschenpferd
Am Pauschenpferd geht es richtig gut los für das deutsche Team. Mit 41.898 gelingt dem Quartett die neue Höchstwertung an diesem Gerät. In der Einzelwertung am Pauschenpferd ist Nils Dunkel aktuell guter Vierter mit einer starken 14.366-Wertung. Andreas Toba ist Siebter und hat es damit schon schwerer in Richtung Geräte-Finale.
17:33
Turnen (M): Deutsches Team greift ein
Das deutsche Team greift zum ersten Mal im Mehrkampf in das Geschehen ein. Nachdem die vier Italiener am Pauschenpferd durch sind, ist nun Andreas Toba aus dem deutschen Team an der Reihe. Nach seiner Übung geht die Faust hoch und es wird sich abgeklatscht. 13.866 Punkte. Damit ist der Einstieg gelungen!
17:26
Klettern (M): Schubert scheitert nur knapp
Was für eine knappe Angelegenheit! Nur hauchdünn verpasst Jakob Schubert aus Österreich das Top im Lead. Die Medaille ist ihm dennoch sicher, denn es geht an die Spitze. Überholen kann ihn von denen, die noch klettern müssen, nur noch Adam Ondra. Er klettert ganz zum Schluss.
17:22
Tischtennis (F): Die Entscheidung ist gefallen
Yuan Wan hat alles gegeben, doch am Ende hat sie zu spät in diese Partie gefunden. Das Ticket für das Achtelfinale in dem rein deutschen Duell geht mit 4:1 an Nina Mittelham. Insbesondere in den ersten drei Sätzen war sie richtig stark dabei und forderte ihre Konkurrentin heraus. Im Achtelfinale trifft sie morgen auf Andreea Dragoman aus Rumänien. Sie siegte gegen die Schwedin Linda Bergström ebenfalls mit 4:1.
17:17
Klettern (M): Schenk geht in Führung
Im Lead kann sich noch einiges tun, das zeigt jetzt der Italiener Filip Schenk. Im Bouldern war er unterlegen, jetzt aber ist er im Lead in seinem Element und übernimmt in dem Kombi-Wettkampf der Kletterer die Zwischenführung. 48+ Griffe konnte er erreichen. Damit ist jetzt auch Jakob Schubert aus Österreich unter Druck. Er klettert als nächster Athlet.
17:16
Tischtennis (F): Wan ist endlich da
Warum nicht gleich so, dürfte sich Yuan Wan derzeit denken. Nachdem sie in den ersten drei Setzen gegen Nina Mittelham klar unterlegen war, hat sie im vierten Satz endlich ins Spiel gefunden und spielt auf einem Niveau mit ihrer Gegnerin. Im fünften Satz liegt sie vorne, doch kann sie das weiter so durchziehen und ihre Hoffnungen in Richtung Achtelfinale aufrecht halten?
17:11
Klettern (M): Französisches Duo ist durch
Im Kombinations-Wettkampf der Kletterer ist im abschließenden Lead-Klettern das französische Duo bereits durch. Sam Avezou erreichte 38+ Züge und hat sich damit zunächst an die Spitze gesetzt. Schalck war nach seinem Auftritt weniger zufrieden und lässt mit 30+ Griffen die Tür für die Konkurrenz offen.
17:09
Turnen (M): Das deutsche Team an der Reihe
Im Geräteturnen der Männer geht ein langer Tag im Mehrkampf langsam zu Ende. Die letzte Gruppe ist an der Reihe und damit auch die deutschen Athleten. Andreas Toba, Glenn Trebing, Nils Dunkel und Lukas Dauser beginnen gemeinsam mit den italienischen Athleten am Pauschenpferd. In der Gesamtwertung im Mehrkampf führt Onder vor Asil. Dritter ist der Franzose Leo Saladino.
17:08
Tischtennis (F): Wan hält sich im Spiel
Yuan Wan scheint endlich in das Spiel gefunden zu haben! Im vierten Satz findet sie immer häufiger eine Antwort auf das Spiel von Landsfrau Mittelham und hält mit ihrem ersten Satzgewinn die Chance für das Achtelfinale aufrecht. Favoritin bleibt mit einem Stand von 3:1 aber natürlich Mittelham.
17:01
Klettern (M): Entscheidung um die Medaillen
Im Klettern ist alles angerichtet für die Entscheidung im Wettkampfformat Bouldern & Lead. Nach dem Boulder-Wettkampf hat Topfavorit Adam Ondra die Führung inne, konnte sich aber nicht deutlich absetzen. Nun folgt das Lead-Klettern, in dem sich noch einmal etwas auf den Medaillenplätzen tun könnte.
17:00
Tischtennis (F): Entscheidung steht kurz bevor
Nina Mittelham hat es jetzt in der Hand. Nach ihrem dritten Satzgewinn führt sie nun schon mit 3:0 gegen Landsfrau Yuan Wan und könnte im vierten Satz für die Entscheidung im Spiel um den Achtelfinal-Platz sorgen.
16:58
Kanu (M/F): Halbfinale-Läufe beenden
Im Kanu geht ein langer Tag zu Ende. Die Halbfinals im Kajak-Doppelzweier der Frauen über 1.000 Metern und im Kajak-Einer der Männer über 500 Meter sind gerade beendet worden.  Die deutschen Boote mussten darin nicht antreten. Sie sind durch starke Vorläufe bereits im Finale dabei. Die ersten Finalläufe im Kanu gibt es dann am morgigen Freitag.
16:54
Turnen (M): Onder bleibt in Führung
Im Mehrkampf der Turner bleibt Onder in Führung. Mit 85.131 Punkten liegt er vor seinen Landsmann Adem Asil. Auch in den Teamergebnis liegt die Türkei an der Spitze. Erster Verfolger sind in beiden Kategorien die Turner aus Rumänien.
16:51
Tischtennis (F): Mittelham bleibt auf Kurs
Yuan Wan kam in den zweiten Satz deutlich besser rein, dann aber übernimmt wieder Nina Mittelham das Kommando und holt sich ganz locker auch den zweiten Satz im rein deutschen Duell um das Achtelfinale. Wan ist jetzt klar unter Druck!
16:47
Turnen (M): Letzte Rotation in der zweiten Gruppe
Im Mehrkampf-Wettkampf der Turner läuft inzwischen die letzte Rotation der zweiten Gruppe. Entsprechend hat sich auch in der Gesamtwertung einiges getan. Der Türke Ahmet Onder ist mit 85.131 Punkten an die Spitze gegangen und liegt vor den Rumänen Gabriel Burtănete und Razvan Denis Marc. Bis auch die deutschen Turner in den Wettkampf eingreifen dauert es nicht mehr lange.
16:43
Tischtennis (F): Mittelham souverän mit Satz-Sieg
Nina Mittelham hat im Duell mit Yuan Wan kein Erbarmen und im ersten Satz ist sie die klar überlegende Spielerin. Mit 11:2 geht der erste Satz an sie. Gespielt wird in den Einzel-Partien auf vier Gewinnsätze. Es bleibt also noch Zeit für Wan zurückzuschlagen.
16:40
Beachvolleyball (M): Pfretzschner/Sowa scheiden aus
Lukas Pfretzschner und Robin Sowa haben zum Ende noch einmal alles gegeben, doch gegen das starke Duo aus Estland reicht es am Ende nicht. Kusti Nõlvak und Mart Tiisaar siegen im zweiten Satz mit 21:17 und besiegeln damit das Schicksal des Duos. Sie scheiden in der ersten K.o.-Runde bei der Heim-EM aus. Estland steht mit dem Endstand von 2:0 im Achtelfinale.
16:34
Tischtennis (F): Deutsches Duell um Achtelfinale
Im Tischtennis der Frauen geht es in die letzten Spiele in der Runde der letzten 32 Spielerinnen. Dabei kommt es auch zu einem rein deutschen Duell. Yuan Wan und Nina Mittelham spielen gegeneinander um das Ticket für das Achtelfinale bei den Europameisterschaften.
16:34
Beachvolleyball (M): Die Unruhe ist zurück
Zwischenzeitlich schien es so, als hätten Pfretzschner/Sowa besser in das Spiel gefunden, doch jetzt ist die Unruhe zurück. Das deutsche Duo ist mit einigen Entscheidungen der ersten Schiedsrichterin nicht zufrieden und das scheint sich jetzt auf die Leistung auszuwirken. Das Blatt wendet sich im zweiten Satz zu Gunsten der Esten. 14:13 lautet der Zwischenstand.
16:28
Klettern (M): Halbzeit im Kombinations-Wettkampf
Im Boulder & Lead-Finale ist die erste Disziplin mit dem Bouldern beendet. Adam Ondra hat bei den letzten beiden Bouldern seine Klasse gezeigt und führt nach dem Boulder-Wettkampf mit 80.7 Punkten. Neben ihm sind auch die beiden Franzosen Avezou (80.6) und Schalck (80.5) sowie der Österreicher Jakob Schubert (80.5) noch mittendrin im Medaillen-Game. Der abschließende Lead-Durchgang startet um 17:00 Uhr.
16:25
Beachvolleyball (M): Pfretzschner/Sowa bleiben dran
Noch haben Pfretzschner/Sowa noch etwas Unruhe drin, dennoch läuft es bisher im zweiten Satz für das deutsche Duo nicht übel und man kann die stärker einzuschätzenden Esten herausfordern. Mit dem letzten erzielten Punkt geht es sogar erstmals in Führung.
16:19
Beachvolleyball (M): Erster Satz nach Estland
Pfretzschner/Sowa sind als Außenseiter in das Spiel hineingegangen und so ist es nicht überraschend, dass sie den ersten Satz mit 14:21 deutlich verlieren. Jetzt kommt es darauf an, sich noch mal neu zu konzentrieren und im zweiten Satz zurückzuschlagen, um das Spiel offenzuhalten.
16:09
Klettern (M): Schubert bleibt in Lauerstellung
Jakob Schubert hat beim vierten Boulder die gute Laune wiedergefunden. Er schafft es bis zum Top und bleibt damit im Medaillenrennen! Es führt der Franzose Sam Avezou mit 80.6 Punkten vor seinem Landsmann Mejdi Schalck. Er hat wie Schubert 80.5 Punkte nach allen Bouldern. Adam Ondra muss den letzten Boulder noch klettern.
16:01
Beachvolleyball (M): Pfretzschner/Sowa gefragt
Auf dem Beachvolleyball-Platz läuft das nächste Spiel um den Einzug in das Achtelfinale der Männer an. Lukas Pfretzschner und Robin Sowa aus Deutschland müssen sich gegen das estnische Duo aus Kusti Nõlvak und Mart Tiisaar behaupten, wenn sie das Turnier fortsetzen möchten.
15:57
Beachvolleyball (M): Knappe Angelegenheit
Auf dem Beachvolleyball-Platz ist die Zitterpartie für Ehlers/Wickler im vollen Gange! Im Entscheidungssatz zeichnet sich derzeit kein stärkeres Team ab und es steht 12:12. Da ist noch nicht klar, für wen es ins Achtelfinale geht!
15:53
Klettern (M): Frust bei Schubert
Den zweiten, richtig schwierigen Boulder, hatte Jakob Schubert als einziger Starter toppen können. Beim dritten Schuber überwiegt jetzt aber der Ärger beim Österreicher. Mit einer kleinen Wertung lässt er einige Punkte liegen. In der Gesamtwertung aber sieht es noch gut aus. Er hat wie die beiden Franzosen Avezou und Schalck 55.7 Punkte nach drei gekletterten Bouldern.
15:47
Beachvolleyball (M): Entscheidungssatz muss her
Ehlers/Wickler konnten die Österreicher im zweiten Satz nicht mehr schnappen und der zweite Satz geht an Dressler/Huber. Nun geht es in den entscheidenden dritten Satz. Darin muss das deutsche Duo unbedingt draufpacken, denn mit vielen kleinen Fehlern lief das Spiel bislang nicht perfekt.
15:41
Beachvolleyball (M): Deutsches Team kommt wieder ran
Die beiden Österreicher lassen in der Summe viele Bälle liegen und das kann das Duo Ehlers/Wickler gerade nutzen, um sich wieder heranzukämpfen an die Konkurrenten. Dadurch verkleinert sich der Rückstand auf nur noch einen Punkt.
15:35
Beachvolleyball (M): Deutsches Duo unter Druck
Das deutsche Team kommt im zweiten Satz in der ersten K.o.-Runde jetzt deutlich mehr unter Druck. Die Österreicher haben sich eine Drei-Punkte-Führung erarbeitet. Noch aber bleibt Zeit, um den Konter zu setzen.
15:33
Klettern (M): Schubert schafft auch zweiten Boulder
Der Österreicher Jakob Schubert ballt die Faust nach der Landung auf die Matte. Er hat auch den zweiten Boulder toppen können und liegt jetzt mit einer starken Wertung im Boulder&Lead-Wettakampf an der Spitze. Adam Ondra, der heute als großer Favorit gestartet war, hat den ersten Boulder beendet und hält sich mit einer 24.8 im Rennen. Leicht gefallen war es dem Tschechen aber ganz und gar nicht. Da hatten andere Starter an diesem Boulder eine bessere Figur gemacht.
15:26
Beachvolleyball (M): Erster Satz an deutsches Duo
Im Beachvolleyball der Männer ist der erste Satz in der ersten K.o.-Runde zu Ende gegangen. Dieser ging mit 21:17 an das deutsche Duo. Nach einem guten Start gab es ab und an vermeidbare Fehler, die die Österreicher immer wieder im Spiel hielten. Im zweiten Satz scheint derzeit das Momentum auf österreichischer Seite zu sein. Dressler/Huber führen mit 5:3.
15:24
Tischtennis (M): Zweites Final-Team gefunden
Im Tischtennis Doppel der Männer ist das zweite Team für das Finale gefunden. Im rein schwedischen Halbfinale setzten sich Mattias Fack und Kristian Karlsson mit 3:1 souverän gegen Jon Persson und Anton Källberg durch. Die nehmen die Bronzemedaille mit. Im Finale treffen die Schweden dann auf das österreichische Doppel Habesohn/Gardos.
15:23
Kanu (F/M): Weitere deutsche Boote im Finale
Auf der Olympia-Regattaanlage stehen im Kanusport weiterhin die unterschiedlichen Vorläufe im Fokus. Dabei passt für das deutsche Team weiter alles zusammen. Im Vorlauf der Frauen im Zweiter-Kajak über 500 Meter kam das deutsche Kajak mit Paulina Paszek und Jule Hake knapp vor Belgien ins Ziel. Die Entscheidung fiel im Fotofinish zugunsten des deutschen Bootes. Im Vorlauf der Männer holen sich Felix Frank und Moritz Florstedt ebenfalls den Sieg. Die beiden Kajaks ziehen damit ins Finale ein.
15:20
Klettern (M): Knappe Sache am ersten Boulder
Am ersten Boulder sind die Athleten im Kombinations-Wettkampf aus Bouldern und Lead derzeit ganz dicht zusammen. Mit 25.0 Punkten hat der Franzose Sam Avezou die beste Wertung erhalten. Doch dicht dahinter folgt Landsmann Mejdi Schalck und auch die beiden Österreicher Nicolai Uznik und Jakob Schubert sind mit 24.9 Punkten dicht dran.
15:12
Beachvolleyball (M): Deutsches Duo in Führung
Im ersten Satz läuft es bisher gut für das deutsche Team. Nils Ehlers und Clemens Wickler haben gegen die Konkurrenz aus Österreich nach zehn Minuten einen Vorsprung von fünf Punkten herausgeholt. Es steht 13:8 für das deutsche Duo.
15:06
Turnen (M): Die Favoriten legen stark los
In der zweiten Gruppe im Mehrkampf ist mit der Türkei eines der Favoriten-Teams am Start und das zeigt sich auch schon nach zwei geturnten Geräten.  Jedes Mal gab es die neue Höchstwertung im Team-Ergebnis. Auch im Mehrkampf sind sie top dabei. Kerem Sener und Adem Adem Asil zeigen gute Übungen. Auch der Niederländer Jordi Hagenaar kann mitmischen.
15:00
Beachvolleyball (M): Ehlers/Wickler kämpfen um Achtelfinale
Im Beachvolleyball geht es in das nächste Spiel mit deutscher Beteiligung. Nils Ehlers und Clemens Wickler kämpfen um einen der verbleibenden Plätze im Achtelfinale am Freitag. Dafür muss das Duo den Sieg gegen das österreichische Team mit Christoph Dressler und Alexander Huber erringen.
14:56
Klettern (M): Noch ein Medaillensatz zu vergeben
Im Sportklettern ist der finale Tag der Europameisterschaften gekommen. Zum Abschluss der Wettkämpfe geht es bei den Männern um Gold im Bouldern & Lead. In dem Wettkampf dabei sind acht Athleten. Deutsche Athleten vermisst man in diesem Finale allerdings. Die Favoritenrolle inne hat sicherlich der Tscheche Adam Ondra. Im Bouldern hatte er sich bereits Bronze sichern können, ehe im Lead die Goldmedaille folgte. Zunächst geht es für die Athleten ab 15:00 Uhr an die Boulderwand, ehe der Wettkampf am Abend mit der Lead-Entscheidung abgeschlossen wird.
14:47
Kanu(M): Finale für das deutsche Duo!
Sebastian Brendel und Tim Hecker setzen sich im Vorlauf über die 500 Meter im C2 durch. Im Dreikampf mit Polen und Frankreich konnten sie sich knapp gegen die Polen durchsetzen, die auf dem zweiten Platz landen. Alle drei Boote ziehen aber ohnehin direkt in das Finale ein.
14:37
Kanu (M): Gleich geht es weiter!
Auf der Olympia-Regattastrecke in Oberschleißheim geht es in wenigen Minuten weiter. Es stehen die 500 Meter im C2 der Männer auf dem Programm. Sebastian Brendel und Tim Hecker sind im ersten Vorlauf für das deutsche Team im Einsatz.
14:31
Tischtennis (F): Zwei gemischte Duos!
Im zweiten Halbfinale im Doppel der Frauen stehen gleich zwei gemischte Teams. Auf der einen Seite sind die Österreicherin Polcanova mit der Rumänin Szocs im Einsatz, auf der anderen Seite stehen Xiao (Spanien) und Diaconu, ebenfalls aus Rumänien. Sehr deutlich geht diese Partie an das Duo Polcanova/Szocs, das nun im Finale steht.
14:16
Was steht sonst noch an?
Aktuell geht es an den Sportstätten nach einem ereignisreichen Vormittag wieder etwas ruhiger zu. Aus deutscher Sicht hat der Nachmittag noch einiges zu bieten. Wie angesprochen steigen um 17 Uhr auch die Deutschen in das Mehrkampf-Finale im Turnen ein. Zudem gibt es gegen 16:30 Uhr ein deutsches Duell im Tischtennis-Einzel der Frauen. Auch beim Beachvolleyball kommen die Fans am Nachmittag noch mehrfach auf ihre Kosten, so gibt es bei den Frauen gleich drei Achtelfinals mit deutscher Beteiligung und schon um 15 Uhr schlägt das Duo Wickler/Ehlers am Königsplatz auf. Zudem machen sich auch die Kanut:innen gegen 14:45 Uhr wieder auf den Weg und werden ihren ersten Wettkampftag weiterführen.
14:03
Turnen (M): Gruppe Zwei geht an den Start!
Im Mehrkampf-Finale geht nun die zweite Gruppe an die Geräte. Während sich Deutschland noch bis ca. 17 Uhr gedulden muss, hat die erste Gruppe die Quali schon beendet. Das israelische Team konnte sich dort am besten beweisen und landete vor Bulgarien. In der zweiten Gruppe sind nun Nationen wie Belgien, Österreich, Frankreich oder auch die Türkei mit von der Partie.
13:47
Tischtennis (F): Erstes Final-Doppel steht
Im Doppel der Frauen hat sich soeben das erste Duo in das Finale spielen können. Die beiden Rumäninnen Elizabeta Samara und Andreea Dragoman stehen nach einem 3:1-Erfolg über das luxemburgische Duo im Endspiel
13:28
Die Tages-Session ist beendet!
Mit den abschließenden Vorläufen über die 200 Meter der Frauen ist nun die Tages-Session in der Leichtathletik beendet. Weiter geht es im Olympiastadion nun erst wieder um 20 Uhr mit dem Hochsprungfinale der Männer. Zudem werden unter anderem im Hammerwurf der Männer und auch über die 1500 Meter der Männer und die 5000 Meter der Frauen Medaillen vergeben. Gespannt erwartet wird natürlich auch die abschließende Disziplin im Siebenkampf und natürlich das Weitsprungfinale der Frauen, in das Malaika Mihambo als absolute Favoritin geht.
13:27
200 Meter (F): Auch Burghardt im Halbfinale!
Auch die zweite Deutsche schafft den Sprung ins Halbfinale über die 200 Meter! Alexandra Burghardt bringt ihren Lauf in 23,16 Sekunden ins Ziel und sichert sich in ihrem Vorlauf damit Platz Drei, der zur Teilnahme am Halbfinale berechtigt.
13:22
Siebenkampf (F): Längere Pause für die Athletinnen!
Im Siebenkampf sind nach dem Speerwurf nun sechs von sieben Disziplinen beendet. Vor den abschließenden 800 Metern am Abend führt weiterhin die Belgierin Thiam vor der Schweizerin Kälin und der Polin Sulek. Sophie Weißenburg liegt momentan auf der Fünf, Carolin Schäfer auf der Sieben.
13:20
200 Meter (F): Saisonbestleistung für Wessolly
Jessica-Bianca Wessolly steht im Halbfinale über die 200 Meter! Die Deutsche wird in ihrem Vorlauf in 23,14 Sekunden Dritte und ist damit qualifiziert für die Vorschlussrunde. Ihre Zeit war im Übrigen ihre beste in dieser Saison.
13:18
Siebenkampf (F): Nochmal die 50 Meter
Im letzten Wurf knackt Carolin Schäfer nochmal die 50 Meter, kann sich aber nicht verbessern. So stehen für sie am Ende die 50,18 Meter und damit eine Saisonbestleistung. Sophie Weißenberg beendet diese Disziplin mit 46,73 Metern.
13:08
Tischtennis (M): Österreich-Doppel im Finale
Gestern konnten sich die beiden Österreicher Habesohn/Gardos noch gegen das deutsche Doppel durchsetzen, heute bekamen sie es im Halbfinale mit den Gebrüdern Lebrun aus Frankreich zu tun. Mit 3:1 in Sätzen konnten die beiden Österreicher durchsetzen und ins Finale einziehen!
13:04
Siebenkampf (F): Weißenberg steigert sich
Im zweiten Versuch konnte Sophie Weißenberg sich um einen knappen Meter steigern. Nun kann sie gleich im dritten Versuch nochmal alles hineinlegen, um zu schauen, was noch drin ist. Unterdessen schafft Carolin Schäfer im zweiten Versuch keine Verbesserung.
12:56
Siebenkampf (F): Speerwurf als vorletzte Disziplin!
Bevor heute am Abend über die 800 Meter dann endgültig die Medaillen im Siebenkampf vergeben werden, wird sich nun die Ausgangslage im Speerwurf entscheiden. Sophie Weißenberg startet aus deutscher Sicht mit 45,86 Metern, Carolin Schäfer schafft sogar 50,18 Meter.
12:40
200 Meter (M): Erewa hinten im Vorlauf
Robin Erewa kam in seinem Vorlauf über die 200 Meter der Männer am schnellsten aus dem Startblock. Am Ende ist für den Deutschen allerdings nicht viel zu holen gewesen. Er verpasst das Weiterkommen als Letzter seines Vorlaufes.
12:35
Kanu (M): Schopf im Finale!
Starker Auftritt von Jakob Schopf über die 500 Meter im K1 der Männer! Der Deutsche distanziert den Slowaken Milan Dorner um ein knappe Sekunde und gewinnt seinen Vorlauf. Damit steht Schopf direkt im Finale.
12:20
Kanu (F): Hake dominiert den Vorlauf!
Über die 500 Meter im K1 ist Jule Hake eine der Favoritinnen. Dies untermauert die Deutsche mit einem starken Vorlauf. Hake setzt sich am Ende des halben Kilometers durch und steht als Erste auch direkt im Finale.
12:09
Stabhochsprung (M): Deutsches Trio im Finale!
Mehr als 5,65 Meter sind in der Stabhochsprung-Quali gar nicht nötig. Da deutsche Trio um Bo Kanda Lita Baehre, Torben Blech und Oleg Zernikel hat diese Höhe entspannt übersprungen und steht nun gemeinsam im Finale!
12:08
400 Meter Hürden (F): Krafzik im Finale!
Carolina Krafzik steht über die 400 Meter Hürden im Finale! Zwar kommt die Deutsche nicht ganz an die Zeit aus ihrem Vorlauf heran, doch das wird sie heute wenig stören. Krafzik steht im Medaillenrennen und hat dort sogar noch Luft nach oben!
12:01
400 Meter Hürden (M): Preis fehlen wenige Meter
Constantin Preis schafft den Sprung in das Finale über die 400 Meter leider nicht. Der Deutsche läuft zwar seine Saisonbestleistung, diese reicht aber nicht für einen Platz unter den Zeitbesten.
12:00
Beachvolleyball (F): Raus nach großem Kampf!
Das Turnier ist für Louisa Lippmann und Kira Walkenhorst in der ersten K.o.-Runde beendet. Trotz eines Satzballs ziehen die beiden Deutschen gegen das schweizer Duo den Kürzeren und verlieren nach dem 19:21 im ersten Durchgang nun mit 20:22 den zweiten Satz.
11:57
Stabhochsprung (M): Drei Mal 5,65 m!
In der Quali-Gruppe B führen nun die drei Deutschen das Feld an. Lita Baehre, Zernikel und Blech schaffen alle drei den Sprung über die 5,65 Meter und das im ersten Versuch.
11:45
Tischtennis (F): Was für ein Comeback!
Sabine Winter zeigt hier eine unglaubliche Mentalität! Nachdem ihre Gegnerin schon in Satz Sechs die Chance hatte, das Match zu entscheiden, liegt die Rumänin auch im siebten Durchgang vorne. Wieder meldet sich Winter zurück und schafft hier tatsächlich den Einzug ins Achtelfinale! Dort ist mit diesen Comeback-Qualitäten dann einiges möglich!
11:37
Stabhochsprung (M): Blech ist nun drin!
Zum Beginn hatte Blech noch einen Wackler bei den 5,50 Meter, doch jetzt ist er angekommen in diesem Wettkampf. Als erster Springer knackt er die 5,65 Meter.
11:35
Beachvolleyball (F): Gut mitgehalten
Kira Walkenhorst und Louisa Lippmann bekommen es in der K.o.-Runde mit dem schweizer Duo Böbner/Verge-Depre zu tun. Die Eidgenossinnen sind die Favoritinnen, gewinnen den ersten Satz aber nur mit 21:19. Das zeigt, dass für das deutsche Doppel hier durchaus was drin ist.
11:35
Tischtennis (F): Matchbälle abgewehrt!
Was für ein Krimi in der Rudi-Sedlmayer-Halle! Sabine Winter steht im sechsten Satz schon mit dem Rücken an der Wand, hat hier sogar Matchbälle gegen sich! Die Deutsche kann sich aber retten und mit 12:10 sogar diesen Satz gewinnen. Die Partie entscheidet sich nun also in einem siebten Satz!
11:27
400 Meter Hürden (M): Abuaku im Finale!
Ganz starker Auftritt von Joshua Abuaku! Der beste Deutsche über die 400 Meter Hürden kämpft sich in 49,05 Sekunden auf den zweiten Platz seines Halbfinals und damit auch in das Medaillenrennen.
11:24
Tischtennis (F): Lockerer Sieg für Shan!
Unterdessen hat eine weitere Deutsche den Sprung ins Achtelfinale geschafft und das völlig problemlos! Xiaona Shan fertigt die Polin Wegryzn mit 4:0 ab und zieht in die nächste Runde ein.
11:22
Tischtennis (F): Spannung pur!
Sabine Winter musste nach Führung doch noch den dritten Satz abgeben, hat sich aber schon wieder zurückgekämpft. Mit 11:6 holt sie sich den vierten Durchgang und verkürzt auf 2:3! Damit ist noch alles drin!
11:19
Stabhochsprung (M): Entspannter Auftakt
Bo Kanda Lita Baehre und Oleg Zernikel haben hier ganz selbstbewusst die 5,30 Meter ausgelassen und die 5,50 in Angriff genommen. Im ersten Versuch schaffen beide die Höhe, die Torben Blech allerdings noch nicht bewältigen konnte.
11:14
Tischtennis (F): Winter meldet sich zurück!
Sabine Winter hat sich hier noch lange nicht aufgegeben! Die Deutsche holt sich hier mit einem starken 11:7 den dritten Satz und verkürzt auf 1:2. Auch im vierten Durchgang hat sie aktuell die Nase vorne.
11:08
800 Meter (F): Hering steht im Halbfinale!
Christina Hering erreicht das Halbfinale über die 800 Meter! Die Deutsche beendet ihren Vorlauf als Dritte und darf sich damit über die Vorschlussrunde freuen. Auch Maijtie Kolberg schafft den Sprung ins Halbfinale. In ihrem Vorlauf wird sie zwar nur Siebte, schafft es aber über die Zeit weiterzukommen. Für Tanja Spill hat es am Ende leider nicht gereicht.
11:06
Tischtennis (F): Winter unter Druck!
Sabine Winter erwischt einen absoluten Fehlstart! Die Deutsche muss auch den zweiten Satz abgeben, dieses Mal ganz knapp mit 12:10. Nun steht sie gegen die Rumänin Irina Ciobanu gewaltig unter Druck.
11:06
Stabhochsprung (M): Wer zieht ins Finale ein?
Seit einigen Minuten läuft die Qualifikation beim Stabhochsprung. Die geforderte Qualifikationshöhe sind hier 5,80 Meter. Sollten keine 12 Athleten diese Höhe schaffen, werden die 12 besten Athleten ins Finale einziehen. Mit Torben Blech, Bo Kanda Lita Baehre und Oleg Zernikel sind gleich drei Deutsche in der Gruppe B mit dabei.
11:00
Beachvolleyball (F): Bitteres Aus!
Jubel bei den Italienerinnen, traurige Gesichter bei Cinja Tillmann und Svenja Müller. Die beiden Deutschen verlieren nach tollem ersten Satz mit 1:2! Im letzten Durchgang steckte man ein 15:17 ein und so kommt es im Achtelfinale nicht zum deutschen Duell mit Sude/Borger, die es dann heute Abend mit dem italienischen Duo zu tun bekommen.
10:58
Tischtennis (F): Fehlstart für Winter!
Sabine Winter bekommt es nun in der Runde der letzte 32 mit der Rumänin Irina Ciobanu zu tun. Die Deutsche muss im Kampf um das Achtelfinale im ersten Satz ein 7:11 hinnehmen und wird nun versuchen, sich in das Match hineinzukämpfen.
10:51
Speerwurf (F): Aus für Wipper!
Zwar konnte sich Lea Wipper in ihrem letzten Wurf nochmal auf 55,07 Meter steigern, für einen Platz im Finale reicht das allerdings nicht. Aus der Quali-Gruppe B kommen am Ende aber doch sechs Werferinnen weiter, auch wenn hier die 61-Meter-Marke nicht geknackt wurde.
10:47
Kanu (F/M): Die nächsten deutschen Boote auf dem Wasser
Bei den Frauen und auch bei den Männern stehen nun die 1000 Meter im K2 an. Während Julia Hergert und Caroline Arft in ihrem Vorlauf nur Rang Drei erreichten, konnten Martin Hiller und Tamas Großmann ihren Vorlauf gewinnen!
10:41
Beachvolleyball (F): Deutsche Duo wackelt!
Nach dem furiosen ersten Satz mit einem 21:12, mussten Cinja Tillmann und Svenja Müller gegen das italienische Duo nun einen Satzverlust hinnehmen. Mit 19:21 ziehen die beiden Deutschen den Kürzeren und müssen nun im dritten Durchgang wieder abliefern.
10:38
Speerwurf (F): Nur leichte Steigerung
Lea Wipper konnte sich im zweiten Wurf nur auf 53,58 Meter verbessern. Für den Finaleinzug muss da noch etwas mehr kommen. In der zweiten Quali-Gruppe konnte sich bisher im Übrigen noch keine Werferin direkt in das Finale werfen. Auch Weltrekordhalterin Barbora Spotakova und Europas Nummer Eins Nikola Ogrodnikova haben noch ein wenig Mühe.
10:33
Tischtennis (F): Durchmarsch von Han!
Was für ein dominanter Auftritt von Ying Han! Die Deutsche deklassiert ihre Kontrahentin auch im vierten Satz mit 11:4 und sichert sich mit einem ganz entspannten 4:0-Erfolg das Achtelfinale.
10:30
Speerwurf (F): Die zweite Quali-Gruppe startet
Unterdessen hat die zweite Quali-Gruppe beim Speerwerfen der Frauen den Wettbewerb aufgenommen. Mit dabei ist auch die Deutsche Lea Wipper, die im ersten Wurf nur knappe 51,5 Meter warf. Wir erinnern uns: Für die direkte Qualifikation sind 61 Meter nötig, ansonsten sind aber auch die besten 12 Athletinnen mit dabei, wenn es um die Medaillen geht.
10:28
800 Meter (M): Aus für die Deutschen
Die Vorläufe über die 800 Meter der Männer nehmen für die beiden deutschen Starter kein gutes Ende. Christoph Kessler, der auch schon über die 1500 Meter am Start war, wird letzter seines Vorlaufes, Marc Reuther muss im Schlussspurt den Kürzeren ziehen und ist ebenfalls raus.
10:25
Tischtennis (F): Vorentscheidung?
Ying Han dominiert ihre Kontrahentin nun nach Belieben. Die Deutsche schnappt sich mit 11:4 auch den dritten Satz und führt nun mit 3:0. Ein Satzgewinn trennt sie nun noch vom Achtelfinale.
10:17
Beachvolleyball (F): Souveräner Auftakt!
Das deutsche Publikum auf dem Königsplatz wird schon wieder begeistert. Da Duo Müller/Tillmann dominiert den ersten Satz nach Belieben und sichert sich den Durchgang am Ende mit 21:12. So kann es weitergehen!
10:15
Tischtennis (F): Auch Satz Zwei an Han!
Ying Han macht hier einen großen Schritt in Richtung Achtelfinale! Die Deutsche kann sich auch den zweiten Satz sichern und führt nun bereits mit 2:0 gegen die Schwedin Källberg
10:10
Tischtennis (F): Guter Auftakt!
Ying Han startet die Mission "Achtelfinale" optimal. Die Deutsche sichert sich den ersten Satz gegen die Schwedin Christina Källberg.
10:09
Turnen (M): Mehrkampf-Finale steht an!
Bei den Männern läuft nun das Finale im Mehrkampf! Die Athleten kämpfen an den sechs Geräten um die Medaillen. In drei verschiedenen Gruppen gehen die Turner in ihren Teams an die Geräte. Das deutsche Team ist dann in der dritten Gruppe gegen 17 Uhr mit dabei.
10:04
Tischtennis (F): Han will ins Achtelfinale!
Auch beim Tischtennis startet der Tag mit deutscher Beteiligung. Ying Han bekommt es im Einzel der Frauen mit Christina Källberg zu tun. Es geht um den Einzug ins Achtelfinale!
10:03
Beachvolleyball (F): Deutscher Auftakt
Auf dem Königsplatz ist auch heute in Sachen Beachvolleyball wieder eine Menge geboten. Den Auftakt machen Cinja Tillmann und Svenja Müller, die es in der ersten K.o.-Runde mit dem italienischen Doppel zu tun bekommen.
09:57
Siebenkampf (F): Schäfer wieder ungültig!
Enttäuschung bei Carolin Schäfer. Die Deutsche hat am Ende nur 5,82 Meter auf dem Konto. Sophie Weißenberg hingegen kann in ihrem letzten Sprung 6,35 Meter zeigen und hat dabei noch 15 cm am Absprung verschenkt. Damit macht die Deutsche im Tableau weiter an Boden gut.
09:49
3000 Meter Hindernis (F): Meyer liefert ab!
Ganz starker Auftritt nun von Lea Meyer! Die Deutsche gewinnt ihren Vorlauf über die 3000 Meter Hürden und ist so natürlich im Finale mit dabei! Auch Elena Burkard kann sich über den Finaleinzug freuen! Als eine der fünf Zeitbesten ist sie mit dabei!
09:43
Siebenkampf (F): Schäfer noch mit Problemen
Carolin Schäfer möchte im Weitsprung natürlich die sechs Meter knacken. Im ersten Sprung klappt das nicht, der zweite ist dann sogar ungültig. Nun muss im dritten Sprung alles klappen, um wichtige Punkte zu sammeln! Sophie Weißenberg ist derweil mit 6,11 Metern gestartet.
09:37
Siebenkampf (F): Weitsprung eröffnet Tag Zwei
Gestern standen beim Siebenkampf vier Disziplinen auf dem Programm, heute folgen weitere drei. Den Auftakt macht der Weitsprung. Was ist für die beiden Deutschen Carolin Schäfer und Sophie Weißenberg drin? Im Kampf um die Medaillen wird es für beide sehr schwer, doch eine gute Platzierung ist für fast punktgleichen Deutschen absolut im erreichbaren Rahmen.
09:36
Kanu (M): Thordsen verpasst vorerst das Finale!
Im K1 über die 1000 Meter muss sich Jakob Thordsen am Ende knapp dem Ungarn Kopasz geschlagen geben. Kopasz ist damit sicher im Finale, Thordsen muss den Umweg über das Halbfinale gehen.
09:32
3000 Meter Hindernis (F): Guter Auftritt!
Olivia Gürth, 20 Jahre jung und damit die zweitjüngste Leichtathletin im deutschen Team war nun im ersten Vorlauf über die 3000 Meter Hindernis auf der Bahn. Am Ende reicht es für sie zu einem guten achten Platz, der zwar nicht für das Finale berechtigt, doch mit einer ansprechenden Leistung durchaus zufriedenstellend war.
09:30
Speerwurf (F): Wichtiger Wurf für Fuchs!
Es geht doch! Annika Marie Fuchs wirft den Speer in ihrem letzten Wurf 59,90 Meter. Damit ist sie zwar noch nicht sicher im Finale, die Wahrscheinlichkeit ist aber sehr hoch, dass diese Weite reichen wird. Jana Marie Lowka allerdings konnte sich nicht stark genug verbessern und wird wohl ausscheiden.
09:20
Speerwurf (F): Es wird eng für die Deutschen!
Die beiden Deutschen Annika Marie Fuchs und Jana Marie Lowka haben noch ganz große Probleme. Beide bleiben noch deutlich unter 55 Metern und werden so wahrscheinlich nicht im Finale dabei sein. Ein Wurf bleibt den beiden Athletinnen nun aber noch, doch dieser muss sitzen.
09:17
Speerwurf (F): Österreichische Freude!
Jubel bei Victoria Hudson! Die Österreicherin kommt zwar nicht ganz auf die 61 Meter, bleibt aber nur knapp drunter. Damit ist sie zwar nicht automatisch qualifiziert, dürfte aber sicherlich mit dem Finale planen.
09:13
Speerwurf (F): Feierabend für Jasiunaite
Das war zu erwarten: Die Litauerin Liveta Jasiunaite wirft sich im zweiten Versuch ins Finale. Mit 61,85 Metern knackt Europas Nummer Zwei die Qualifikationsweite.
09:09
Speerwurf (F): Die ersten Würfe
Die Werferinnen haben nun ihren ersten Wurf abgeliefert. Jana Marie Lowka kommt auf 52,85 Meter, Annika Marie Fuchs steht bei 53,76 Metern. Damit sind beide eher hinten im Feld der Quali-Gruppe A, in der noch niemand an die Quali-Weite von 61 Metern herangekommen ist.
09:01
Kanu (M/F): Auf geht's!
Am achten Wettkampftag steigen nun auch die Kanut:innen ins Boot! Soeben sind die ersten Vorläufe auf der Olympia-Regattastrecke gestartet. Das erste Rennen mit deutscher Beteiligung ist dann der K1 der Männer über die 1000 Meter, wo Jakob Thordsen um das Weiterkommen kämpfen wird.
09:00
Speerwurf (F): Die erste Quali-Gruppe startet!
In wenigen Augenblicken beginnt der Leichtathletik-Tag mit dem Speerwurf der Frauen. Hier steht die Quali auf dem Programm. In der Gruppe A sind unter anderem die beiden Deutschen Annika Marie Fuchs und Jana Marie Lowka mit dabei. Ebenso die Litauerin Liveta Jasiunaite, ihrerseits die europäische Nummer Zwei. Die Qualifikationsweite beträgt 61 Meter, sollten keine 12 Athletinnen diese erreichen, kommen die 12 besten Werferinnen aus beiden Quali-Gruppen weiter
08:42
Vollgepackter Tag!
Auch neben der Leichtathletik steht heute einiges auf dem Programm. So greifen am frühen Morgen auch die Kanut:innen endlich in das Geschehen ein. Hier gibt es einige Vorläufe zu beobachten. Um 10 Uhr startet beim Turnen das Mehrkampf-Finale der Männer. Medaillen werden zudem beim Sportklettern vergeben, das aber erst am Nachmittag. Zudem gehen beim Beachvolleyball und auch beim Tischtennis die Turniere weiter. Den ganzen Tag werden Bälle über das Netz geschmettert und das in beiden Sportarten.
Was passiert in der Leichtathletik?
Der Leichtathletik-Tag im Olympiastadion bringt heute sechs Entscheidungen. Europäische Champions werden Hochsprung, Hammerwurf und über 1500 Meter bei den Männern gesucht. Die Frauen ermitteln die beste Siebenkämpferin Europas, zudem gibt es Edelmetall im Weitsprung und über 5.000 Meter.
Der achte Tag
Guten Morgen! Am achten Tag der European Championships steigen die ersten Sportevents in München wieder ab 9 Uhr.
Weiterlesen