Anzeige

Liveticker

60
1. Runde
10.09.2019 20:15
HC Thurgau
0:6
0:10:20:3
EV Zug
22:35
Auf Wiedersehen
Das wars für heute aus Weinfelden! Ich bedanke mich fürs Mitfiebern und wünsche einen angenehmen Abend!
22:35
Ausblick
Für den EVZ geht es nach diesem souveränen Auftritt also in der nächsten Runde, den 1/8 Finals weiter. Auf der anderen Seite scheitern die Thurgauer auch beim sechsten Anlauf in der ersten Runde.
22:26
Fazit
Im dritten Abschnitt lassen die Zuger ihre ganze Klasse noch einmal aufblitzen. Gleich zu Beginn ersticken sie sämtliche Thurgauer Hoffnungen im Keim, Simion trifft bereits nach 14 Sekunden. Auch in den folgenden Minuten geht es dem HCT viel zu schnell. Hofmann markiert in Überzahl den fünften Treffer, wenig später gelingt Martschini gar noch Treffer Nummer sechs. Diesen Vorsprung spielen die Zuger dann ruhig und souverän über die Zeit und siegen letztlich auch in dieser Höhe souverän. Für Goalie Luca Hofmann ist es bereits der zweite Shutout im zweiten Pflichtspiel.
60
22:25
Spielende
Die letzten Sekunden verstreichen ereignislos und so gewinnt der EVZ in Weinfelden mit 6:0!
59
22:23
Und gleich noch eine starke Intervention von Aeberhard. Diesmal ist es Zehnder, der alleine auf ihn losstürmt. Mit dem Beinschoner verhindert er einen weiteren Zuger Treffer.
58
22:21
Auf der Gegenseite kann sich Aeberhard noch zwei Mal auszeichnen. Bachofner und Klingberg können isch aus guter Position versuchen, Aeberhard lässt den Puck aber in der Fanghand verschwinden.
58
22:19
Drei Minuten sind noch auf der Matchuhr. Somit kommt Luca Hollenstein seinem persönlichem Shutout immer näher. Diesen hätte sich der Schlussmann im Zuger Tor auch redlich verdient.
55
22:18
Die Luft ist mittlerweile etwas draussen. Der EVZ hat wieder etwas Tempo raus genommen und der HCT hat schlicht nicht mehr die Mittel, hier noch ein Schlussfeuerwerk zu zünden. Bachofner hat noch einmal eine Chance für den EVZ, vergibt aber aus aussichtsreicher Position.
53
22:14
Der EVZ ist wieder komplett. Auch die fünfte Überzahlmöglichkeit kann der HCT also nicht nutzen.
52
22:13
Aber es sieht nicht danach aus. Die Zuger betreiben ein sehr intensives und erfolgreiches Pressing. Selbst in Überzahl, können die Thurgauer die Scheibe kaum in den eigenen Reihen halten.
51
22:12
Kleine Strafe (2 Minuten) für David McIntyre (EV Zug)
David McIntyre
Eine unnötige Strafe von McIntyre, der sich in der Mittelzone zu einem Beinstellen hinreissen lässt. Die Gelegenheit also, für den HCT doch noch den Ehrentreffer zu erzielen.
50
22:09
Zehn Minuten vor Schluss stellt sich eigentlich nur noch eine Frage: Kann Hollenstein auch in diesem Spiel die Null halten? Es wäre dies bereits der zweite Shoutout im zweiten Einsatz.
48
22:07
Tor für EV Zug, 0:6 durch Lino Martschini
Lino Martschini
Und schon wieder schlägt es ein hinter dem bemitleidenswerten Aeberhard. Lindberg trifft den Puck aus aussichtsreicher Position nicht richtig, spielt ihn dann aber in den Slot, wo MARTSCHINI lauert und nur noch den Stock hinhalten muss.
45
22:04
Powerplay-Tor für EV Zug, 0:5! Grégory Hofmann trifft
Grégory Hofmann
Und jetzt bitten die Zuger zum Schaulaufen! Martschini legt auf für HOFMANN, dieser trifft per Direktabnahme genau in den Winkel. Dieser Abschluss war so wuchtig wie auch präzise. Keine Chance für Aeberhard im Thurgauer Tor.
44
22:03
Kleine Strafe (2 Minuten) für Lars Frei (HC Thurgau)
Lars Frei
Der HCT kriegt nun kaum noch Luft zum Atmen. Frei kassiert die nächsten zwei Strafminuten nach einem Beinstellen an Schlumpf.
43
22:01
Herrlich, wie der EVZ die Scheibe zirkulieren lässt. Lindberg wartet aber etwas zu lange mit dem Abschluss und so sind die Thurgauer wieder sortiert. Das Heimteam übersteht die Strafe schadlos.
41
22:00
Kleine Strafe (2 Minuten) für Joel Steinauer (HC Thurgau)
Joel Steinauer
Es läuft etwas hier in Weinfelden! Steinauer muss wegen eines hohen Stocks auf die Strafbank. Somit die nächste Möglichkeit für den EVZ.
41
21:57
Tor für EV Zug, 0:4 durch Dario Simion
Dario Simion
Was für ein Start in diesen Schlussabschnitt! Nach gerade einmal 14 Sekunden gelingt dem EVZ bereits der vierte Treffer! Hofmann mit einem Abschluss, den Aeberhard nicht wunschgemäss blockieren kann, SIMION steht zur Stelle und netzt souverän ein.
41
21:56
Beginn 3. Drittel
Es geht weiter in Weinfelden! Der Puck läuft wieder.
21:49
Optimismus beim EVZ
21:40
Fazit 2. Drittel
In die zweiten 20 Minuten startet der EVZ entschlossener als noch zu Beginn und kommt früh zu einem Powerplay. Die Scheibe läuft gut und schliesslich ist es Lindberg, der für die Gäste trifft. Kurz nach dem Treffer haben zwar Rundqvist und Merola die Möglichkeit zum Anschlusstreffer, alles in allem gehört das Mitteldrittel aber klar den Zugern, die das Tempo merklich erhöht haben im Vergleich zum ersten Drittel. Nach Spielhälfte braucht es zwar noch einmal eine super Parade von Hollenstein gegen Hobi, in der 37. Minute ist dann aber Zehnder, der den EVZ zur komfortablen 3:0 Pausenführung schiesst.
40
21:39
Ende 2. Drittel
Nein. Die zweite Sirene ertönt und so gehen die Zuger mit einer komfortablen Führung in die Pause. Diese Partie werden sie wohl nicht mehr aus der Hand geben.
40
21:37
Noch einmal der EVZ rund um Bachofner und Klingberg. Fällt hier gar noch ein Treffer vor der zweiten Pause?
39
21:36
Der HCT gibt aber noch nicht auf und kommt durch Altorfer noch einmal zu zwei guten Möglichkeiten. Hollenstein zeigt aber immer wieder, dass der EVZ neben Genoni auf der Torhüterposition wirklich sehr gut aufgestellt ist.
38
21:35
Und die Zuger stürmen schon wieder an. Immer wieder muss Aeberhard den Puck nun abprallen lassen, da schlicht zu viel Verkehr vor dem Gehäuse herrscht. Diaz bricht der Stock aber im dümmsten Moment.
37
21:33
Tor für EV Zug, 0:3 durch Yannick Zehnder
Yannick Zehnder
Der dritte Zuger Treffer ist Tatsache! Thiry schiesst von der blauen Linie und Aeberhard muss abprallen lassen. Im Gewühle stochern Hofmann und ZEHNDER munter mit, schlussendlich ist es letzterer, der den Treffer gutgeschrieben bekommt. Das dürfte dann die Entscheidung sein.
37
21:31
Albrecht wird von einem Puck im Gesicht getroffen und muss sofort in die Kabine, um dort gepflegt zu werden.
35
21:30
Der Rest der Unterzahl verläuft aus Zuger Sicht aber ungefährlich und so überstehen die Zentralschweizer auch diese Phase. Sie steuern momentan auf einen sicheren Sieg zu.
33
21:26
Was für eine Parade von Hollenstein im Zuger Gehäuse! Hobi wird wunderschön angespielt im Slot und schliesst sofort ab, Hollenstein aber verschiebt sich blitzschnell und lässt den Puck in seiner Fanghand verschwinden.
33
21:26
Kleine Strafe (2 Minuten) für Niki Altorfer (HC Thurgau)
Niki Altorfer
Einer dieser Thurgauer ist Altorfer, der ebenfalls für zwei Minuten raus muss. Jones hingegen kommt ungeschoren davon, was erstaunt, war er doch derjenige, der für die Rangelei überhaupt verantwortlich war.
33
21:25
Kleine Strafe (2 Minuten) für Carl Klingberg (EV Zug)
Carl Klingberg
... und Klingberg für je zwei Strafminuten raus. Das Verdikt lautet jeweils Übertriebene Härte. Der Grund dafür ist ein Faustkampf mit zwei Thurgauer Akteuren.
33
21:24
Kleine Strafe (2 Minuten) für Santeri Alatalo (EV Zug)
Santeri Alatalo
Es hagelt gleich einige Strafen. Auf Seiten der Zuger muss Alatalo...
32
21:22
Die Zuger zeigen nun phasenweise wirklich ansprechendes Eishockey, während von Thurgau nicht mehr viel zu sehen ist. Bachofner wird schön eingesetzt von Klingberg, scheitert aber ebenfalls an Aeberhard.
31
21:19
Nächste Möglichkeit für die Zuger mit McIntyre. Dieser kommt mit viel Tempo über die rechte Seite und schliesst per Slapshot ab. Aeberhard zeigt aber eine weitere gute Parade. Selbiges gilt auch wenig später beim Abschluss von Zyrd von der blauen Linie.
30
21:18
Die Spielhälfte ist erreicht und der HCT ist wieder komplett.
29
21:16
Gute Möglichkeit für Klingberg, der herrlich von McIntyre angespielt wird. Dieser scheitert aber an Aeberhard, der eine gute Partie zeigt.
28
21:15
Kleine Strafe (2 Minuten) für Joël Scheidegger (HC Thurgau)
Joël Scheidegger
Und es wird noch schwieriger für den HCT. Scheidegger muss nach einem Foulspiel auf die Strafbank. Fällt hier der nächste Zuger Treffer mit einem Mann mehr auf dem Eis?
27
21:12
Zehnder kommt mit viel Tempo über die linke Seite, in der Mitte läuft Schnyder mit. Der Flippass wird aber unterbrochen und so bringt dieser Angriff keine Gefahr. Zug hat aber das Tempo definitiv erhöht.
25
21:10
Gute Möglichkeit für die Thurgauer! Rundqvist und Merola bringen den Puck in die gefährliche Zone und stochern dort wie verrückt. Die Scheibe will aber einfach nicht ins Tor und als dieses dann noch verschoben wird, ist die Szene definitiv vorbei. Da hat nicht viel gefehlt zum ersten Thurgauer Treffer.
23
21:07
Powerplay-Tor für EV Zug, 0:2! Oscar Lindberg trifft
Oscar Lindberg
Aber dann klappt es mit dem Powerplay-Tor! Alatalo legt an der blauen Linie rüber zu LINDBERG, der sofort abzieht und haargenau trifft. Viele Beine waren da zwischen Lindberg und dem Thurgauer Tor doch die Scheibe findet den Weg ins Zuger Glück.
23
21:07
Und die Zuger Formation steht schnell. McIntyre und Klingberg feuern aus allen Lagen, kommen aber bislang nicht durch.
22
21:06
Kleine Strafe (2 Minuten) für Melvin Merola (HC Thurgau)
Melvin Merola
Anstelle einer Strafe gegen den EVZ wird nun eine Strafe gegen Thurgau ausgesprochen. Merola befördert die Scheibe regelwidrig über das Plexiglas und muss hierfür auf die Strafbank.
21
21:03
Beginn 2. Drittel
Weiter geht es in Weinfelden! Wem gelingt hier der bessere Start in dieses Mitteldrittel?
20:47
Fazit 1. Drittel
Der HC Thurgau startet stark in die Partie und spielt in den ersten Minuten frech mit. Hollenstein im Zuger Tor muss immer wieder eingreifen und erhält mehrere Möglichkeiten, sich auszuzeichnen. In der 9. Minute führt ein individueller Fehler in der Thurgauer Abwehr zur Zuger Führung. Nach einem unerklärlichen Scheibenverlust von Fechtig kommt Kovar an den Puck und lässt Aeberhard keine Chance. Trotz drei Powerplay-Möglichkeiten gelingt den Hausherren der Ausgleich nicht in diesen ersten 20 Minuten. Die Zuger haben aber in Sachen Disziplin und Konsequenz im Abschluss sicherlich noch Luft nach oben.
20
20:46
Ende 1. Drittel
Und dann ist das erste Drittel Geschichte. Der Favorit aus Zug führt knapp, die Spannung in dieser Partie ist aber noch längst nicht raus.
20
20:44
Noch eine Möglichkeit für das Heimteam kurz vor der Sirene, Hollenstein macht aber dicht. Loosli hätte hier beinahe noch den Ausgleich erzielen können.
20
20:42
Die Zuger überstehen auch diese Strafe und sind nun wieder komplett. Derweil ist bereits die letzte Minute dieses Startdrittels angebrochen.
18
20:40
Nun brennt es erstmals vor Luca Hollenstein, der hinter seinen Kasten eilt, die Scheibe dann aber nicht wunschgemäss weg bringt. Prompt wird es in der Folge vor seinem Tor sehr gefährlich, schlussendlich kann er aber die Scheibe im Gemenge blockieren.
17
20:39
Kleine Strafe (2 Minuten) für David McIntyre (EV Zug)
David McIntyre
Nächste Strafe gegen den EVZ. Diesmal trifft es McIntyre, der wegen eines Stockschlags raus muss. Rächen sich die unnötigen Zuger Strafen doch noch?
17
20:38
Auch der HC Thurgau übersteht die erste Unterzahlsituation schadlos.
16
20:36
Beim EVZ sieht das Ganze in Überzahl etwas zielstrebiger aus, Senteler, Klingberg und co. treffen aber bislang das Gehäuse nicht. Es bleiben noch 30 Sekunden.
15
20:35
Kleine Strafe (2 Minuten) für Simon Seiler (HC Thurgau)
Simon Seiler
Nun können auch die Zuger ein erstes Mal in Überzahl agieren. Seiler fällt seinen Gegenspieler McIntyre und muss deshalb für zwei Minuten raus.
13
20:33
Riesen Möglichkeit für Schnyder, der in Unterzahl die Scheibe erobern kann und plötzlich alleine auf Aeberhard losziehen kann. Dieser pariert den Abschluss aber mit der Fanghand. Wenig später ist Zug komplett.
12
20:31
Schon wieder ist die Hälfte der Strafe verstrichen, ohne dass sich die Hausherren hier in der Offensive hätten zeigen können. Das Zuger Unterzahlspiel funktioniert einwandfrei.
11
20:30
Kleine Strafe (2 Minuten) für Yannick-Lennart Albrecht (EV Zug)
Yannick-Lennart Albrecht
Die Zuger machen sich das Leben hier selber schwer. Kaum komplett wandert bereits der nächste auf die Strafbank. Albrecht trifft es wegen einem Haken.
11
20:29
Aber das Thurgauer Powerplay ist in diesem ersten Anlauf zu wenig zielstrebig. Immer wieder können die Zuger seelenruhig befreien und so überstehen die Gäste diese erste Unterzahl schadlos.
9
20:27
Kleine Strafe (2 Minuten) für Gianluca Zaetta (EV Zug)
Gianluca Zaetta
Es bietet sich die Gelegenheit für die Hausherren, den Rückstand zu korrigieren. Zaetta muss für zwei Minuten raus wegen eines Stockschlags.
9
20:26
Tor für EV Zug, 0:1 durch Jan Kovář
Jan Kovář
Und dann fällt er, der Zuger Führungstreffer! Nach einem haarsträubenden Fehler in der Thurgauer Defensive kommt KOVAR im Slot an die Scheibe und muss nur noch einschieben. So eine Chance lässt sich der Zuger Neuzugang nicht entgehen!
8
20:24
Bislang handelt es sich hier um eine sehr flüssige Partie, die kaum Unterbrüche erlebt. Ein Offeside der Zuger bietet aber Gelegenheit, für einmal nicht fliegend zu wechseln und wieder etwas durchschnaufen zu können.
6
20:21
Auf der anderen Seite sind es wieder die Zuger, die sich für kurze Zeit in der Offensive festsetzen können. Martschini legt schön auf für Lindberg, dessen Schuss wird aber noch geblockt.
4
20:20
Nächste Parade von Hollenstein, der in dieser Startphase nun schon das eine oder andere Mal eingreifen musste. Die Thurgauer scheinen sich hier nicht verstecken zu wollen.
3
20:18
Albrecht versucht sein Glück mit einem verdeckten Schuss, dieser zischt aber knapp am Gehäuse vorbei.
2
20:17
Aber auch das Heimteam versteckt sich nicht. Im direkten Gegenzug kommen sie mit viel Tempo auf Luca Hollenstein los, der anstelle von Leonardo Genoni das Zuger Gehäuse hütet.
1
20:16
Und die Zuger starten fulminant. Neuzugang Hofmann trägt die Scheibe ein erstes Mal in die Offensive, legt für seinen Teamkollegen an der blauen Linie auf doch diesem bricht bereits der Stock bei dessen ersten Abschluss.
1
20:15
Spielbeginn
Los gehts in Weinfelden! Der Puck ist im Spiel.
20:04
Die Zuger Teams und ihre Gegner
19:25
Bis bald
Wir freuen uns auf eine spannende Partie in Weinfelden! Der Anpfiff erfolgt um 20:15 Uhr und das Spiel wird vom Schiedsrichter-Duo Dipietro / Mollard geleitet.
19:20
Die Ausgangslage
Die Frage nach dem Favoriten stellt sich hier nicht wirklich, ist der EVZ doch in allen Belangen um einiges besser aufgestellt. Auch die Dreifach-Belastung von Cup, Champions Hockey League und der Meisterschaft kommt zu diesem Zeitpunkt noch nicht zum Tragen. Dennoch darf man die Aussenseiter im Schweizer Hockey Cup nicht komplett abschreiben. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass selbst die erste Runde für einige Überraschungen gut sein kann.
19:16
Die Gäste
Beim Gast aus Zug ist die Titelverteidigung das erklärte Ziel. Hat man den Cup schon im Vorjahr gegen die Lakers gewinnen können, hat man den Meisterschaftstitel noch knapp verpasst. Durch die prominenten Zuzüge von Leonardo Genoni im Tor und den Offensivkräften Grégory Hofmann und Jan Kovar dürfte das Team um Dan Tangnes aber noch stärker geworden sein.
19:13
Das Heimteam
Für die Hausherren geht es in diesem 1/16 Final gleich richtig los, wartet mit dem Titelverteidiger und letztjährigen Playoff-Finalisten aus Zug eine der grösstmöglichen Herausforderungen. Die Thurgauer ihrerseits spielen in der Swiss League, der zweithöchsten Eishockey Liga der Schweiz und haben dort in der vergangenen Saison erstmals seit 21 Jahren wieder den Playoff-Halbfinal erreicht.
19:08
Herzlich Willkommen
Ich begrüsse Sie herzlich zur Partie aus der 1. Runde des Swiss Ice Hockey Cups, wo der HC Thurgau zuhause den EV Zug empfängt.
Swiss Ice Hockey Cup Swiss Ice Hockey Cup
Anzeige
Anzeige