Suche Heute Live
WM

Liveticker

Gruppe A
OrtHelsinki Ice Hall, Helsinki
15.05.2022 11:20
Italien
1:6
1:10:30:2
Kanada
60.
13:41
Fazit:
Kanada löst die Pflichtaufgabe gegen Italien ohne Probleme und fährt einen standesgemäßes 6:1-Erfolg ein! Einzig im ersten Drittel konnten die Europäer nennenswerte Gegenwehr leisten und zwischenzeitlich sogar in Führung gehen. In der Folge schalteten die Nordamerikaner aber locker ein paar Gänge hoch und nagelten den Gegner immer wieder minutenlang in der eigenen Zone fest. Nachdem die Begegnung schon vor dem Schlussabschnitt entschieden war, schraubten Dysin Mayo sowie Noah Gregor per Shorthander das Ergebnis in den letzten 20 Minuten noch ein bisschen in die Höhe. Während die Mannschaft von Claude Julien morgen gegen die Slowakei wohl mehr gefordert sein wird, kann sich die Gli Azzurri einen Tag erholen und muss erst am Dienstag gegen Dänemark ran.
60.
13:37
Spielende
60.
13:37
In der finalen Minute lässt das Team von Claude Julien die Scheibe durch die eigenen Reihen laufen und die Partie austrudeln - hier passiert nichts mehr.
59.
13:35
Schließlich bringt es Italien doch noch auf einen gefährlichen Abschluss! Peter Spornberger legt an der blauen Linie zu Marco Sanna quer, der die Scheibe in die Fanghand von Chris Driedger feuert.
58.
13:34
Erneut kein gutes Powerplay der Mannschaft von Greg Ireland! Sie kommen gar nicht mehr ins gegnerische Drittel und haben sogar Glück, dass Kanada einen weiteren Konter nicht wieder konsequent zu Ende spielt.
57.
13:31
Max Comtois
Kleine Strafe (2 Minuten) für Max Comtois (Kanada)
Die Kanadier testen in der Schlussphase offenbar ausführlich die Gemütlichkeit der Strafbank aus - auch Max Comtois muss nochmal runter.
56.
13:30
Völlig sorgenlos überstehen die Kanadier auch diese Strafzeit und dürfen mit der Rückkehr von Cole Sillinger wieder vollzählig übers Eis rennen.
55.
13:28
Noah Gregor
Tor für Kanada, 1:6 durch Noah Gregor
Es war absehbar, jetzt fängt sich die italienische Mannschaft auch noch den Shorthander ein! Kanada bindet trotz Unterzahl gleich vier Gegenspieler im eigenen Drittel an der Bande und provoziert den Fehler der Europäer. Anschließend ist Noah Gregor auf und davon, lässt Justin Fazio mit einer schnellen Körpertäuschung aussteigen und verfrachtet den Puck aus kurzer Entfernung unter dem Querbalken.
54.
13:27
Cole Sillinger
Kleine Strafe (2 Minuten) für Cole Sillinger (Kanada)
Italien darf es aber sofort nochmal probieren, da Cole Sillinger wegen Beinstellens in die Kühlbox muss.
54.
13:27
Die Europäer tun sich sehr schwer, sich im offensiven Bereich festzusetzen. Kanada kann sich deswegen mehrmals befreien, ehe auch das zweite Powerplay ohne zählbaren Ertrag abläuft.
53.
13:25
Unmittelbar nach dem Bullygewinn drückt Enrico Miglioranzi aus der Ferne ab. Dessen Abschluss wird abgeblockt und aus dem gefährlichen Bereich gefördert, sodass Italien neu aufbauen muss.
52.
13:22
Mathew Barzal
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mathew Barzal (Kanada)
Mathew Barzal leistet sich wegen eines hohen Stock das Offensivfoul gegen Dante Hannoun und schickt Italien das zweite Mal ins Powerplay.
51.
13:22
Alles in allem ist es keine herausragende Leistung des Teams von Claude Julien - wahrscheinlich werden aber längst Kräfte für die kommenden Aufgaben gespart.
50.
13:20
Auf der Gegenseite taucht Cole Sillinger gleicht doppelt am rechten Anspielkreis auf. In beiden Fällen ist Torhüter Justin Fazio zur Stelle, der beim zweiten Mal das Spielgerät mit der Fanghand sichert.
49.
13:19
Und direkt ist dieser Fall abgewendet: Aus dem linken Bullykreis sucht Alex Petan den Abschluss und setzt die Scheibe über den Querbalken.
48.
13:18
Italien droht hier sogar ein Negativrekord: Die aktuelle Marke für die wenigstens Abschlüsse in einer WM-Partie hält Österreich mit acht Versuchen. Derzeit verharrt die Gli Azzurri bei sieben Torschüssen.
47.
13:16
Auch die Verteidiger der Nordamerikaner schalten sich immer wieder konsequent in den offensiven Aktionen ein. So prassen zahlreiche weitere Schüsse auf das Gehäuse von Justin Fazio ein.
46.
13:14
Nach wie vor jagt die italienische Mannschaft nur hinterher. So befindet sich das Hartgummi quasi nur in den Reihen des Favoriten, der das Geschehen hier nach Belieben diktieren kann.
45.
13:12
Das Team von Greg Ireland hat die Möglichkeit auf einen Drei-auf-Zwei-Konter, rennt aber ins Abseits und verspielt die Chance leichtfertig.
44.
13:10
Auch die Schussstatistik untermauert den überlegenen Auftritt der Nordamerikaner. Während schon 23 Abschlüsse auf das Gehäuse von Justin Fazio geflogen sind, musste Chris Driedger nur siebenmal eingreifen.
43.
13:08
Dysin Mayo
Tor für Kanada, 1:5 durch Dysin Mayo
Und dann scheppert es doch wieder im Kasten von Italien! Max Comtois fährt viele Sekunden mit der Scheibe durch den offensiven Bereich und findet letztendlich Dysin Mayo an der blauen Linie. Per One-Timer nagelt der 25-Jährige den Puck platziert auf die rechte Ecke. Vor Justin Fazio herrscht viel Betrieb, weshalb der Torhüter gegen den strammen Schuss nichts mehr ausrichten kann.
43.
13:07
In den ersten drei Minuten nach der Pause können die Europäer das Spielgerät weitestgehend aus der eigenen Zone fernhalten - die Kanadier gehen es hier erstmal wieder etwas ruhiger an.
42.
13:05
Travis Sanheim schießt versehentlich einen der Linesperson ab. Nach einer kurzen Unterbrechung steht er aber wieder und kann weiter machen.
41.
13:04
Das finale Drittel in der Helsinki-Ice-Hall! Es könnten durchaus lange 20 Minuten für das italienische Team werden, das schon vor der Pause gegen spielstarke Kanadier kaum noch an der Scheibe war.
41.
13:04
Beginn 3. Drittel
40.
12:50
Drittelfazit:
Im zweiten Spielabschnitt hat Kanada die Verhältnisse wieder gerade gerückt und liegt gegen Italien mit 4:1 vorne! Lange hielt das Abwehrbollwerk der Europäer stand, ehe der Druck der Nordamerikaner schließlich doch zu groß wurde. Josh Anderson, Nicolas Roy und Kent Johnson trugen sich in die Torschützenliste ein, weitere Treffer des Favoriten verhinderte einzig der bisher gute Torhüter Justin Fazio. Im Schlussdrittel wird es wohl wie zu Beginn erwartet nur noch um die Höhe der Erfolges gehen.
40.
12:46
Ende 2. Drittel
40.
12:46
Justin Fazio verhindert den fünften Streich der Nordamerikaner! Nach einem Fehler in der neutralen Zone startet Dylan Cozens den Alleingang, doch der italienische Torhüter bleibt ruhig und pariert stark mit dem rechten Schoner.
39.
12:44
Seit Drittelbeginn hat es die Gli Azzurri lediglich auf einen einzigen Torschuss gebracht. Das spiegelt die einseitigen Spielanteile in diesem Zeitraum wohl ziemlich eindeutig wider.
38.
12:42
Kent Johnson
Tor für Kanada, 1:4 durch Kent Johnson
Das war der bislang schönste Treffer dieser Begegnung! Über viele kurze Querpässe kombinieren sich die Kanadier in das Angriffsdrittel und lassen Italien nur hinterher laufen. Mathew Barzal bedient Thomas Chabot, der im Slot nicht selbst abschließt, sondern wiederum für Kent Johnson ablegt. So hat der erst 19-Jährige leichtes Spiel und bringt das Hartgummi im rechten Eck unter.
37.
12:39
Auch dieses Tor hatte sich angedeutet, da sich die Mannschaft von Greg Ireland zuvor lange nicht mehr aus dem eigenen Drittel befreien konnte.
36.
12:36
Nicolas Roy
Tor für Kanada, 1:3 durch Nicolas Roy
Zum dritten Mal klingelt es im Kasten des italienischen Teams! Ausgangspunkt ist Pierre-Luc Dubois, der die Scheibe im linken Bullykreis erhält, die gesamte Offensivzone einmal umrundet und den Puck schließlich von rechts in den Torraum gibt. Dort leistet sich Daniel Mantenuto einen Stellungsfehler, den Nicolas Roy gnadenlos bestraft und Justin Fazio unbedrängt aus einem Meter überwindet.
35.
12:36
Etwas zufällig rutscht das Hartgummi von Adam Lowry zu Damon Severson. Dessen folgender Handgelenksschuss aus dem Slot verfehlt das Gehäuse von Luca Frigo neben dem rechten Pfosten.
34.
12:34
Kent Johnson sieht Thomas Chabot am rechten Pfosten und spielt den maßgenauen Querpass. Schließlich verspringt allerdings Chabot die Scheibe, der deswegen nicht mehr zum Abschluss kommt.
33.
12:33
Luca Frigo will das Angriffsspiel seiner Truppe nochmal ankurbeln, wird vom kanadischen Forechecking aber schon an der blauen Linie gestoppt.
32.
12:30
Nach Ablauf der Strafzeit kommt Schlussmann Justin Fazio kurzzeitig aus der Position. Eine Vorarbeit von Thomas Chabot kann Dylan Cozens aber nicht nutzen.
31.
12:29
Italien macht den Job in Unterzahl aber sehr gut. Ein Schlenzer von Drake Batherson aus dem rechten Anspielkreis fliegt über den Kasten von Justin Fazio und ist die einzig nennenswerte Aktion in diesem Powerplay.
30.
12:28
In ihrer bisher einzigen Partie haben die Nordamerikaner ihre Qualitäten im Powerplay schon unter Beweis gestellt - zwei von drei Überzahlsituationen führten zu einem Treffer.
29.
12:26
Daniel Glira
Kleine Strafe (2 Minuten) für Daniel Glira (Italien)
Das Team von Greg Ireland muss nun aufpassen - Daniel Glira wegen eines Stockschlags gegen Kent Johnson vom Eis und bringt Kanada in Überzahl.
28.
12:24
Josh Anderson
Tor für Kanada, 1:2 durch Josh Anderson
Es hat sich abgezeichnet und jetzt ist es passiert! Am Ende eines sehr langen Angriffs schießt Dysin Mayo von der blauen Linie. Vor dem Gehäuse der Italiener hält Josh Anderson seine Kelle in den Schuss rein und gibt dem Puck letztlich die entscheidende Richtungsänderung. Aus der extrem kurzen Distanz kann Torhüter Justin Fazio natürlich gar nichts mehr ausrichten.
27.
12:23
Die Nordamerikaner treten gerade sehr dominant auf und schaffen es beinahe durchgehend den Gegner im eigenen Drittel einzuschnüren. Wenn es so weiter geht, dann ist der zweite Treffer wohl nur eine Frage der Zeit.
26.
12:21
Kanada bringt mittlerweile mehr Schwung ins Spiel! Erst rennt sich Mathew Barzal in der offensiven Zone fest, dann nagelt Noah Gregor den Abpraller aus dem linken Bullykreis an den Außenpfosten - Glück für Italien!
25.
12:18
Sofort geht es in die andere Richtung! Ein Fernschuss von Nick Holden wird ganz gefährlich abgefälscht, verfehlt das rechte Eck aber um ein paar Zentimeter.
24.
12:17
Ohne einmal richtig die Aufstellung in gefunden zu haben, läuft das Powerplay auch schon wieder ab. Cole Sillinger kehrt auf das Eis zurück und sorgt wieder für die numerische Gleichzahl.
23.
12:16
Noch kommen die Europäer aber überhaupt nicht in die Powerplay-Formation. So verstreicht die erste Minute in Überzahl vollkommen ungenutzt und Kanada wechselt die Abwehrreihen munter durch.
22.
12:14
Cole Sillinger
Kleine Strafe (2 Minuten) für Cole Sillinger (Kanada)
In der Druckphase der Nordamerikaner muss Cole Sillinger wegen Stockschlags in die Kühlbox und beschert Italien das erste Powerplay.
21.
12:13
Schon nach wenigen Augenblicken hat Dylan Cozens die Führung auf seinem Schläger liegen! Aus dem Slot visiert der Kanadier das rechte Eck an, aber Justin Fazio ist wieder rechtzeitig zur Stelle.
21.
12:12
Weiter geht’s mit dem zweiten Spielabschnitt in der Helsinki-Ice-Hall! Nimmt Kanada die Sache hier jetzt ein bisschen ernster oder kann Italien die Hoffnung auf eine Sensation wahren?
21.
12:12
Beginn 2. Drittel
20.
11:58
Drittelfazit:
Italien überrascht in den ersten 20 Minuten und verdient sich damit gegen die scheinbar übermächtigen Kanadier ein 1:1-Unentschieden! Zwar waren die Nordamerikaner optisch deutlich überlegen, allerdings fehlte in fast alle Angriffen die Konsequenz und Zielstrebigkeit. So konnten die Europäer über weite Strecken dieses Drittels die Vorstöße der Favoriten ohne große Mühe abwehren. Kurzzeitig lag die Gli Azzurri durch den Treffer von Phil Pietroniro sogar vorne, doch Travis Sanheim stellt rasch wieder alles auf Anfang.
20.
11:55
Ende 1. Drittel
20.
11:55
Das war knapp! Thomas Chabot drückt aus der Distanz ab, in dessen Schuss hält Cole Sillinger am linken Pfosten die Kelle rein. Wieder glänzt aber Torhüter Justin Fazio und pariert mit der Stockhand.
19.
11:53
Bringt die Mannschaft von Greg Ireland das Unentschieden in die erste Drittelpause? Derzeit verlagert sich das Spiel wieder zunehmend in die italienische Zone.
18.
11:51
Ein Schuss aus halblinker Lage von Alex Petan bleibt unter der Abdeckung des Torpfostens hängen. Die Schiedsrichter überprüfen zur Sicherheit beim Videobeweis, ob der Puck die Linie zu einem Zeitpunkt überquert hatte - das war aber recht deutlich nicht der Fall.
17.
11:49
Es ist irgendwie typisch - vorne vergibt Italien die dicke Möglichkeit auf den zweiten Treffer, im Gegenzug stellt Kanada alles wieder auf Anfang.
16.
11:46
Travis Sanheim
Tor für Kanada, 1:1 durch Travis Sanheim
Der Favorit schlägt zurück und gleicht aus! An der blauen Linie spielen sich Damon Severson und Travis Sanheim die Scheibe munter hin und her, bis letztgenannter Akteur freie Schussbahn hat und wuchtig aus der Ferne abzieht. Der Versuch wird zudem noch von einem italienischen Schienbein leicht abgefälscht und landet somit unhaltbar für Justin Fazio in den Maschen.
16.
11:46
Die Gli Azzurri wittert die Chance und legt stattdessen nach! Hinter dem Tor klaut sich Luca Frigo den Puck und bedient Dante Hannoun am Torraum. Aus bester Schussposition kann er Chris Driedger nicht überwinden.
15.
11:44
Vorerst ändert sich am Geschehen auf dem Eis nichts. Zwar läuft das Hartgummi fast ausschließlich durch die kanadischen Reihen, zu Schüssen auf den Kasten von Justin Fazio kommt es aber kaum.
14.
11:42
Die Nordamerikaner werden hier also von ihren passiven Auftritt bestraft - wie reagiert die Mannschaft von Claude Julien auf den kleinen Schock?
13.
11:40
Phil Pietroniro
Tor für Italien, 1:0 durch Phil Pietroniro
Unglaublich, jetzt geht der krasse Außenseiter tatsächlich in Front! Zunächst leitet Brandon McNally den Angriff über die rechte Außenbahn ein und spielt die Scheibe auf die entgegengesetzte Seite. Bei Kanada fehlt jegliche Zuordnung in der Defensive, weshalb Phil Pietroniro im linken Anspielkreis ganz viel Zeit hat und einen präzisen Abschluss in den rechten Knick auspackt.
13.
11:40
Aus dem Nichts lässt Marco Sanna die vermeintliche Großchance auf die Führung liegen! Der Treffer hätte aber höchstwahrscheinlich keine Anerkennung gefunden, da in der Entstehen ein hoher Stock von Simon Kostner im Spiel war.
12.
11:37
Viel passiert hier in dieser Phase nicht unbedingt. Auf beiden Seite gibt es keine Chancen und kein Team kann sich mal vorne festsetzen.
11.
11:35
Ein Entlastungsangriff rollt über Alex Petan, der an der rechten Bande einfach mal den Schuss sucht. Ohne nennenswerte Schwierigkeiten wehrt Chris Driedger den Versuch mit der Stockhand ab.
10.
11:33
Plötzlich zieht Ryan Graves freistehend aus dem linken Bullykreis ab. Torhüter Justin Fazio kommt weit aus seinem Gehäuse heraus und schnappt ein weiteres Mal mit seiner Fanghand zu.
9.
11:32
Nach dem ersten Powerbreak kehrt erstmal wieder Ruhe auf dem Eis ein - das Spiel verlagert sich in die neutrale Zone und Italien schnauft durch.
8.
11:30
Jetzt wird es zum ersten Mal richtig gefährlich vor dem Kasten! Dawson Mercer steht am rechten Pfosten blank und hat die Führung auf der Kelle liegen, doch Justin Fazio springt reaktionschnell ins bedrohte Eck und verhindert per Glanztat den Einschlag.
7.
11:28
Es wirkt wie ein Powerplay, denn auch bei nummerischer Gleichzahl kann sich Italien in dieser Phase kaum aus der eigenen Zone befreien. Dafür stellt der Außenseiter die Schusswege geschickt zu.
6.
11:27
Die Nordamerikaner lassen die Scheibe über eine lange Zeit im gegnerischen Drittel zirkulieren, wirklich zwingende Szenen lassen allerdings nach wie vor auf sich warten.
5.
11:25
Fast ohne Unterbrechungen läuft die Partie in den ersten Minuten durch - ein Großteil der Aktionen spielt sich aber noch auf dem Mitteleis ab.
4.
11:25
Auch Italien taucht erstmals mit einem zaghaften Vorstoß in der Offensive auf: Lorenzo Casetti treibt den Angriff über die rechte Seite an und schiebt den Puck am langen Pfosten vorbei.
3.
11:23
Bei Kanada steht heute Mathew Barzal zum ersten Mal im Kader, nachdem er bei der Auftakt-Begegnung gegen Deutschland noch gefehlt hatte. Der 24-Jährige von New York Islanders gilt als begnadeter Techniker und wird sicherlich einige Blicke auf sich ziehen.
2.
11:22
Die Mannschaft von Claude Julien zeigt sofort, in welche Richtung es hier gehen soll. Thomas Chabot drückt einen ersten Schuss aus halbrechter Lage ab, der in der Fanghand von Justin Fazio landet.
1.
11:20
Los geht’s in der Helsinki-Ice-Hall! Als Hauptschiedsrichter sorgen Pierre DeHaen sowie Roy Stian Hansen für Ordnung auf dem Eis, denen die Linesperson Daniel Beresford und Davis Zunde zur Seiten stehen.
1.
11:20
Spielbeginn
11:19
Die Starting-Six der beiden Nationen werden verkündet: Für Italien stehen Justin Fazio, Phil Pietroniro, Enrico Miglioranzi, Alex Petan, Simon Kostner sowie Marco Sanna zuerst auf der Eisfläche. Chris Driedger, Zach Whitecloud, Thomas Chabot, Nicolas Roy, Pierre-Luc Dubois und Dylan Cozens beginnen bei Kanada.
11:02
Dennoch wird Italien mit hoher Wahrscheinlichkeit auf einen übermächtigen Gegner treffen. Während alle bisher gemeldeten Spieler der Kanadier ihr Geld in der NHL verdienen, steht ein Großteil der Gli Azzurri entweder noch in der Heimat oder in der Schweiz unter Vertrag. Einziger Akteur aus der DEL ist Peter Spornberger, der für die Schwenninger Wild Wings spielt. Die Europäer waren gestern zum ersten Mal bei dieser WM im Einsatz und setzten den Auftakt in das Turnier gegen die Eidgenossen in den Sand - das Team von Greg Ireland unterlag mit 2:5.
10:55
Kanada ist am Freitag gegen Deutschland in das Turnier gestartet und hat sich beim 5:3-Sieg keine Blöße gegeben. Bereits vor dem Schlussdrittel hatte das Team von Headcoach Claude Julien die Weichen auf den Erfolg gestellt und sich einen komfortablen Vier-Tore-Vorsprung erarbeitet. Matchwinner war Pierre-Luc Dubois von den Winnipeg Jets samt zwei Treffern, der seine hervorragenden Anlagen auch in der diesjährigen NHL-Saison regelmäßig zur Schau stellte. Generell fehlen dem Ahornblatt bei dieser Weltmeisterschaft aber die ganzen großen Stars im Aufgebot.
10:47
Es ist eine Begegnung mit ganz eindeutigen Rollenverteilungen: Kanada schlägt in Finnland als amtierender Weltmeister auf und ist dementsprechend der Top-Favorit in der Gruppe A. Ganz im Gegensatz dazu befindet sich Italien in der Außenseiterrolle und kämpft am anderen Ende der Tabelle. Womöglich werden sich die Europäer einen Fernduell mit Kasachstan um den drohenden Abstieg liefern. Schon während der vergangenen Weltmeisterschaft trafen beide Nationen in der Vorrunde aufeinander - dort fuhren die Nordamerikaner einen klaren 7:1-Erfolg ein.
10:40
Hallo und herzlich willkommen zum dritten Wettkampftag der Eishockey-Weltmeisterschaft 2022 in Finnland! Der Titelverteidiger aus Kanada trifft im zweiten Gruppenspiel auf die italienische Mannschaft. Um 11:20 Uhr geht’s Helsinki-Ice-Hall los.
Weiterlesen

2. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
14.05.2022 19:20
Slowakei
Slowakei
1
0
1
0
Slowakei
Deutschland
Deutschland
Deutschland
2
0
2
0
15.05.2022 11:20
Italien
Italien
1
1
0
0
Italien
Kanada
Kanada
Kanada
6
1
3
2
15.05.2022 15:20
Frankreich
Frankreich
2
0
2
0
Frankreich
Kasachstan
Kasachstan
Kasachstan
1
1
0
0
15.05.2022 19:20
Dänemark
Dänemark
0
0
0
0
Dänemark
Schweiz
Schweiz
Schweiz
6
1
4
1
    Gruppe A
    #MannschaftMannschaftSp.SOTPENOTPEToreDiff.Pkt.
    1SchweizSchweizSchweiz760100034:151920
    2DeutschlandDeutschlandDeutschland750010126:20616
    3KanadaKanadaKanada750020034:181615
    4SlowakeiSlowakeiSlowakei740030023:19412
    5DänemarkDänemarkDänemark740030018:18012
    6FrankreichFrankreichFrankreich711050011:24-135
    7KasachstanKasachstanKasachstan710060019:31-123
    8ItalienItalienItalien700061012:32-201
    • Viertelfinale
    • Abstieg in Division I A
    • Russland wurde bis auf weiteres von der Teilnahme ausgeschlossen.