Anzeige

Liveticker

60
Gruppe A
10.05.2014 11:45
Italien
0:3
0:10:10:1
Norwegen
60
13:58
Fazit:
Norwegen schlägt Italien zum Auftakt 3:0. Mit einem Treffer pro Drittel fahren die Skandinavier fest eingeplante drei Punkte ein, während auf Seiten Azzurri ein paar gute Ansätze einfach nicht genug sind. Nach dem frühen Führungstreffer hatte das Team von Tom Pokel durch Daniel Sullivan zwei gute Chancen zum Ausgleich, die aber jeweils am Aluminium scheiterten. Anschließend schnürten die Norweger den sicheren Dreier und können damit die Pflichtaufgabe als erledigt betrachten. Auf das Team aus Nordeuropa wartet morgen, 15.45 Uhr, mit Dänemark ein weiteres Leichtgewicht. Italien hingegen hat sich besser verkauft, als das Ergebnis vermuten lässt. Im ganz wichtigen Spiel gegen Frankreich (morgen, 11.45 Uhr) müssen die technischen Unzulänglichkeiten jedoch abgestellt werden, ansonsten droht der Abstieg. Für den Moment verabschieden wir uns aus der Chizhovka Arena, aber der Eishockey-Samstag ist noch lange nicht vorbei. Unter anderem spielt um 15.45 der nächste deutsche Gegner, Lettland, gegen die Finnen.
60
13:51
Spielende
60
13:50
Ganz zum Schluss geht es nochmal hoch her auf dem Eis. Das Scharmützel an der Bande interessiert aber niemanden außer den beiden Streithähnen, weil das Spiel quasi gleichzeitig beendet wird.
56
13:46
Damit ist die Messe gelesen. Die Blauen drängen noch ein wenig auf den Ehrentreffer, aber natürlich denken beide Teams schon an den nächsten Spieltag und sparen ihre Kräfte.
54
13:42
Anders Bastiansen
Tooor für Norwegen, 0:3 durch Anders Bastiansen
Besser macht es Anders Bastiansen! Mathis Olimb sieht den linken Flügelspieler und setzt ihn überragend ein. Bastiansen läuft alleine auf Bellinelli zu und markiert mit einem überlegten Schuss ins linke Eck das 3:0.
52
13:41
Es sind die Italiener, die hier die Akzente setzen. Scandella macht die norwegische Verteidigung nass und visiert den langen Pfosten an. Wieder vorbei.
48
13:34
Italien wagt sich etwas nach vorne, Diego Kostners Distanzschuss hat aber nicht genug Schmackes, um Lars Haugen ernsthaft zu prüfen.
46
13:32
Beide Teams gehen gerade nicht das allergrößte Risiko und deshalb kommt zur Zeit keine Torgefahr auf. Jeder lauert auf einen Fehler der adneren Mannschaft.
42
13:27
Riesenchance für die Südeuropäer! Die Blauen erobern den Puck und ziehen in Richtung norwegischen Kasten. Das muss es doch sein, die Zwei-zu-Eins-Situation ist da! Aber die Angreifer scheitern an Lars Haugen.
41
13:25
Wir sind zurück. Zur Erinnerung: Italien ist noch eine Minute in Unterzahl.
41
13:24
Anpfiff 3. Drittel
40
13:13
Drittelfazit
nach 40 Minuten führen die Norweger 2:0. Was wie eine unspektakuläre Führung des Favoriten aussieht, ist in Wirklichkeit mit einer Menge Glück für die Skandinavier verbunden. Die Azzurri trafen durch Sullivan gleich zweimal Aluminium und verpassten den Ausgleich gleich doppelt nur um Haaresbreite. Auf der anderen Seite blieb Morten Ask eiskalt und erhöhte mit einem unspektakulären, aber effektiven Schuss auf 2:0. Im Anschluss verhinderte ein Weltklassereflex von Daniel Bellissimo die Vorentscheidung zugunsten der Norweger.
40
13:08
Ende 2. Drittel
40
13:08
Kurz vor Ende des zweiten Drittels wird Markus Gander wegen Hakens gegen Ken Olimb bestraft.
40
13:06
Markus Gander
Kleine Strafe (2 Minuten) für Markus Gander (Italien)
38
13:05
Wieder wird es ruppig! Henrik Ødegaard gibt Brian Ihnacak nach dessen Schussversuch vom kurzen Pfosten richtig einen mit. Der Italiener sackt zu Boden und Davide Nicoletti eilt seinem Landsmann zu Hilfe. Am Ende beruhigt sich die Situation wieder, ohne dass eine Strafzeit verteilt wird.
36
13:03
Riesenparade von Bellissimo! Larkin vertändelt die Scheibe unglaublich leichtsinnig hinter dem eigenen Kasten und eröffnet den Skandinaviern damit die Chance zum 3:0. Bellissimo bekommt zwar die Schoner in den Schuss, letztlich rutscht ihm die Scheibe aber durch. Das Tor ist leer, der Puck gleitet in Richtung Tor und die Sache scheint durch. Allerdings nicht mit Daniel Bellissimo! Der italienische Keeper reagiert mit einem Wahnsinnsreflex und kratzt das Ding noch von der Linie!
34
12:58
Nach dem Treffer bekommen sich ein paar Hitzköpfe in die Haare. Per-Åge Skrøder wird runtergeschickt, die Italiener können aber auch die dritte Überzahl nicht zu ihren Gunsten nutzen.
32
12:57
Per-Åge Skrøder
Kleine Strafe (2 Minuten) für Per-Åge Skrøder (Norwegen)
32
12:50
Morten Ask
Tooor für Norwegen, 0:2 durch Morten Ask
Das tut weh! Mads Hansen legt die Scheibe schön für Morten Ask ab, der aus der Distanz flach abzieht. Das Ding rutscht Bellissimo durch die Hosenträger. Der italienische Keeper sieht dabei alles andere als gut aus. Dem Torschützen Ask ist das natürlich völlig egal, er bejubelt gemeinsam mit den wenigen norwegischen Fans die Zwei-Tore-Führung.
29
12:49
Die Norweger überstehen das Powerplay und kommen ihrerseits zu Halbchancen. Auf der anderen Seite hält wieder Sullivan aus zentraler Position drauf - Außenpfosten!
27
12:48
Anders Bastiansen
Kleine Strafe (2 Minuten) für Anders Bastiansen (Norwegen)
26
12:40
Die Schiedsrichter sehen es genauso: Es bleibt beim 0:1! Norwegen muss aber wieder eine Schippe drauflegen.
26
12:38
Tor für Italien? Daniel Sullivan zieht von halbrechts ab und trifft das Gestänge gleich doppelt. Die Schiedsrichter schauen sich die Szene minutenlang an, während die norwegischen Fans auch ohne Studium des Videos anzeigen, was für sie völlig klar ist: Der war nicht drin!
25
12:37
Die Blauen spielen ihr Überzahlspiel dann aber beeindruckend harmlos aus und verbuchen keine einzige echte Torchance. So wird der Ausgleich nicht wahrscheinlicher.
22
12:34
Jonas Holøs fährt die Kelle aus und Daniel Bellissimo stürzt drüber. Der Norweger wird für zwei Minuten vom Eis geschickt und moniert eine angebliche Schwalbe des Italieners. Die Entscheidung geht aber in Ordnung.
22
12:32
Jonas Holøs
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jonas Holøs (Norwegen)
21
12:31
Nach für deutsche Eishockey-Fans ungewohnten nur zehn Minuten Drittelpause geht es weiter mit der Vorrundenpartie. Nathan di Casmirro gewinnt das Eröffnungsbully.
21
12:29
Anpfiff 2. Drittel
20
12:24
Drittelfazit
Norwegen führt nach 20 Spielminuten 1:0 gegen Italien. In einem mäßigen Spiel ging Norwegen früh durch einen schönen Doppelpass von Niklas Roest und Andreas Stene in Front. Beim Führungstreffer hatten die Skandinavier zwar etwas Glück mit dem Pfosten, das 1:0 geht aber in Ordnung: Nach Schüssen steht es aus Sicht der Weißen 11:6. Die Azzurri kamen allerdings gegen Ende des Drittels auf und hätten mit etwas Glück den Ausgleich erzielen können.
20
12:19
Ende 1. Drittel
18
12:18
Davide Nicoletti bringt etwas Feuer in die Begegnung und schubst im Getümmel an der linken Bande seinen Gegenspieler zu Boden. Oder war das eine Faust? Die Weißen lösen die Situation jedenfalls zu ihren Gunsten und kommen durch Andreas Stene zum Abschluss. Daniel Bellissimo sammelt Fleißpunkte: Wieder kein Tor.
14
12:10
Glück für Norwegen! Italien fährt einen Angriff über die linke Seite. Alex Trivellato hat etwas Platz und schlägt den Puck scharf in die Mitte, wo Nicola Fontanive schon wartet. Der bloß 1,67 Meter große Stürme hält die Kelle hin und lenkt den Pass auf den kurzen Pfosten. Lars Haugen ist schon geschlagen, aber der Versuch geht links daneben.
12
12:05
Das Unterzahlspiel ist überstanden, Italien spielt wieder mit fünf Feldspielern. Dennoch kontrollieren die in weiß angetretenen Norweger das Geschehen, spielen konzentriert und leisten sich kaum Ballverluste.
10
12:03
Ken Olimb kommt am linken Bullypunkt nach Doppelpass mit Mats Trygg zum Abschluss, das Geschoss des bei Stürmers der Düsseldorfer EG streicht aber am linken Pfosten vorbei.
8
12:00
Giulio Scandella behindert seinen Gegenspieler an der Bande und muss deshalb für zwei Minuten runter. Jetzt ist ganz wichtig, dass die Italiener das Powerplay überstehen und sich nicht sofort das zweite Gegentor fangen.
8
11:58
Giulio Scandella
Kleine Strafe (2 Minuten) für Giulio Scandella (Italien)
6
11:54
Niklas Roest
Tooor für Norwegen, 0:1 durch Niklas Roest
Die Nordmänner holen sich die Scheibe im eigenen Drittel und auf einmal geht es blitzschnell: Niklas Roest setzt Andreas Stene auf links ein. Der läuft zwei Schritte und spielt den perfekten Pass zurück in die Mitte, wo Roest am langen Pfosten lauert und unbedrängt zur Führung einschiebt.
4
11:54
Jetzt sind auch die Italiener im Spiel und kommen durch Markus Gander über links zu ihrer ersten Chance. Gut für Norwegen, dass auch Lars Haugen ausgeschlafen hat und den Puck nicht an sich vorbei lässt.
3
11:51
Die Norweger beginnen druckvoll und sofort brennt es lichterloh vor Daniel Bellisimo Kasten! Mathis Olimb spielt die Scheibe von hinterm Tor in die Gefahrenzone und findet Anders Bastiansen. Der zieht direkt ab, aber Italiens Keeper ist wach und pariert.
1
11:48
Norwegen gewinnt das erste Bully, die Partie läuft!
1
11:47
Spielbeginn
11:47
Zumindest im Vergleich mit Italien, die von allen teilnehmenden Teams in der Weltrangliste am weitesten hinten platziert sind, ist Norwegen favorisiert. NHL-Spieler Mats Zuccarello Aasen steht nicht im Kader, dafür mit Patrick Thoresen ein Top-Spieler der russischen Liga. Die sogenannte KHL gilt als zweitbeste Liga der Welt. Insgesamt verfügen die Skandinavier über deutlich mehr Erfahrung auf Top-Niveau.
11:36
Genau das ist das erste Ziel der Italiener. Im Gegensatz zu den Norwegern, denen eine kleine Playoff-Chance eingeräumt wird, steht der Nichtabstieg im Fokus der Südländer. Mit den Franzosen hat der erste Konkurrent bereits gepunktet und Italien wird alles daran setzen, nach dem Auftaktspiel gegen die Skandinavier nicht mit leeren Händen dazustehen.
11:33
Norwegen und Italien haben sich über den Erfolg des Außenseiters sicher nicht gefreut: Letztlich dürfte die Qualität der Kanadier trotz des B-Kaders zu hoch sein, um bereits in der Vorrunde aus dem Wettbewerb zu fliegen, aber mit Frankreich sicherte sich ein direkter Konkurrent überraschend die ersten Punkte. Denn weil der Tabellenletzte jeder Vorrunde absteigt und daher den Startplatz für die nächste WM verliert, bietet auch das Ende der Tabelle Spannung.
11:29
Zum Reglement: Die acht Teams jeder Gruppe spielen allesamt einmal gegeneinander, jedes Land muss also sieben Partien bestreiten. Die besten vier Mannschaften ziehen ins Viertelfinale ein. In Gruppe A wird das Tschechien, Kanada, Schweden und der Slowakei am ehesten zugetraut. Favorit auf den Titel ist Olympiasieger Kanada aber nicht, denn die Nordamerikaner treten aufgrund der noch laufenden NHL-Saison ohne die meisten Stars an. Dennoch war die gestrige Niederlage nach Shootout gegen Frankreich eine große Überraschung.
11:18
Herzlich willkommen zur Eishockey-WM in Minsk! Ab 11.45 messen sich die Nationalmannschaften aus Norwegen und Italien in der Chizhovka Arena - viel Spaß!
WM WM
Anzeige

1. Spieltag

Spielplan
Tabelle
    Gruppe A
    #MannschaftMannschaftSp.SOTPENOTPEToreDiff.Pkt.
    1KanadaKanadaKanada751000128:131518
    2SchwedenSchwedenSchweden750101021:101118
    3TschechienTschechienTschechien722010220:18212
    4FrankreichFrankreichFrankreich720221025:20511
    5SlowakeiSlowakeiSlowakei730031020:21-110
    6NorwegenNorwegenNorwegen720040116:19-37
    7DänemarkDänemarkDänemark710150017:27-105
    8ItalienItalienItalien71006006:25-193
    Anzeige