powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Liveticker

Viertelfinale, 3. Spiel
OrtSAP-Arena, Mannheim
ZuschauerUnter Ausschluss der Öffentlichkeit.
24.04.2021 17:30
Adler Mannheim
4:3 n.V.
0:20:13:01:0
Straubing Tigers
Playoff-Stand:
2:1
71
20:27
Fazit:
Die Adler Mannheim entscheiden die Partie nach 70 Minuten und 36 Sekunden mit dem Treffer zum 4:3 und ziehen damit ins Halbfinale der diesjährigen Playoffs ein. Das die Kurpfälzer hier schlussendlich als Sieger vom Eis gehen, war lange nicht zu erwarten, denn über 40 Minuten hatten die Gäste aus dem Gäuboden Spiel und Gegner im Griff und erspielten sich eine hochverdiente 0:3-Führung. Erst im dritten Durchgang bekamen die Hausherren ihre PS dann doch noch auf die Eisfläche, belagerten das Gehäuse der Ostbayern und in zwei aufeinanderfolgenden Powerplays den Torwart zugunsten eines sechsten Feldspielers heraus. Und das mit Erfolg, denn in beiden Anläufen erzielten die Mannheimer einen Treffer und legten anschließend auch noch den Ausgleich nach. Erst in der Overtime nahmen die Kurpfälzer den Fuß wieder vom Gaspedal, verbuchten aber trotzdem die besseren Chancen, weil Straubing ein wenig die Luft aus ging. In der 71. Minute war es dann ein schneller Konter von Smith, der über Krämmer den Weg in die Maschen fand. Im Halbfinale treffen die Adler auf Wolfsburg.
71
20:14
Spielende
71
20:14
Nico Krämmer
Tor für Adler Mannheim, 4:3 durch Ben Smith
Das ist die Entscheidung! Ben Smith fährt von links auf das Tor der Gäste zu, wartet bis sein Gegenspieler zum Block runter geht und löffelt die Scheibe dann mit der Rückhand drauf. Vor dem Netz fälscht Nico Krämmer den Schuss dann nochmal ab und schickt Sebastian Vogl den Puck durch die Hosenträger.
70
20:11
Mannheim hat in diesen Minuten Oberwasser und taucht schon wieder gefährlich vor dem Tor auf. Taylor Leier kann den Querpass von Ben Smith an den linken Anspielkreis aber nicht verarbeiten. Die kurze Ecke wäre offen gewesen.
69
20:10
Und gleich nochmal Gefahr für den Tigers-Kasten! Stefan Loibl tankt sich auf der linken Seite durch und serviert für Matthias Plachta, der am rechten Anspielkreis sofort abzieht. Sebastian Vogl verhindert den Gamewinner.
68
20:09
Markus Eisenschmid beackert seinen Gegenspieler am Gehäuse der Gäste und kann sich das Hartgummi erobern. Beim Abschluss am rechten Pfosten kommt der Angreifer aber zu Fall und lässt die Großchance aus.
67
20:07
Während die Kurpfälzer an der blauen Linie scheitern, setzen die Ostbayern auf den tiefen Pass. Hinter dem Netz sind die Verteidiger aber schneller und bringen den Puck wieder aus der Gefahrenzone.
65
20:05
Zudem sind beide Seiten in diesen Anfangsminuten sehr bemüht, hier jetzt bloß keine Fehler zu machen. Dabei ist vor allem Straubing wieder sattelfester in der Defensive.
64
20:04
Insgesamt läuft dieses "vierte Drittel" aber deutlich gemächlicher als noch der Schlussabschnitt. Das liegt vor allem daran, dass Mannheim den Fuß vom Gas genommen hat.
63
20:02
Auf der Gegenseite muss auch Dennis Endras früh eingreifen, weil die Gäste aus dem Rückraum draufhalten. Der Goalie der Adler schiebt das Hartgummi aber links an seinem Netz vorbei.
62
20:01
Der erste Abschluss der Overtime gehört den Adlern, die sich das Spielgerät in der neutralen Zone sichern und in Person von Nico Krämmer in den Angriff spurten. Der Schuss des Angreifers prallt aber am Beinschoner von Sebastian Vogl ab.
61
19:59
Mehr Do-or-Die geht nicht! Gespielt wird so lange, bis der nächste Treffer fällt - und der entscheidet die Serie. Die Verlängerung läuft!
61
19:59
Beginn Verlängerung
60
19:49
Drittelfazit:
Keine Entscheidung nach 60 Minuten! Zwei Drittel sieht Straubing hier nach dem sicheren Sieger aus, spielt überforderte Adler an die Wand und führt nach 40 Minuten hochverdient mit 0:3. Doch im Schlussabschnitt wachten die Mannheimer plötzlich auf, brachten sich gleich in den ersten Minuten mit vielen Abschlüssen in Stimmung und durften dann in einem Powerplay ran, in dem Pavel Gross auch noch den Keeper zog, um mit sechs Feldspielern anzugreifen. Was folgte war das 1:3 und ein weiteres Überzahlspiel, in dem sich das Ganze nochmal wiederholte. Beim Spielstand von 2:3 spielten die Kurpfälzer dann wie entfesselt, warfen erneut alles aufs Netz und belohnten sich mit dem Ausgleichstreffer, der dieses Spiel in die Overtime schickt.
60
19:43
Ende 3. Drittel
60
19:42
Mit Anbruch der letzten 60 Sekunden wagt sich auch Straubing nochmal nach vorne. Jeremy Williams hält aus dem linken Anspielkreis drauf, doch Dennis Endras ist mit der Fanghand dran.
59
19:42
Die letzten beiden Spielminuten laufen und Mannheim legt nochmal eine Schippe drauf. Markus Eisenschmid schießt am linken Pfosten mit der Rückhand drauf, bleibt im kurzen Eck aber an Sebastian Vogl hängen.
58
19:40
War's das für Huhtala? Bei dem Versuch die Scheibe in der gegnerischen Zone einzuholen, kommt der Angreifer ohne Gegnereinwirkung zu Fall und rauscht ungebremst mit der Schulter in die Bande. Das sah nicht nur schmerzhaft aus, das war es auch, denn der Stürmer geht sofort in die Kabine.
57
19:38
Es beginnt die richtig heiße Phase, in der das nächste Tor wohl die Entscheidung bringt. Und ausgerechnet jetzt wirken die Gäste angeschlagen und sind häufig einen Schritt langsamer als die Gastgeber.
56
19:37
Glück für die Adler! Direkt vor dem eigenen Tor servieren die Hausherren den Puck für Antoine Laganière, der sofort auf das Tor zuhält. Denis Reul wirft sich aber in letzter Sekunde dazwischen und wischt sowohl Puck, als auch Gegenspieler weg.
55
19:34
Thomas Larkin
Tor für Adler Mannheim, 3:3 durch Thomas Larkin
Das ist der Ausgleich! Erneut leisten sich die Ostbayern einen Fehler beim Wechsel, den wieder Thomas Larkin ausnutzt und die rechte Seite hinunterflitzt. Am Anspielkreis angekommen, pfeffert der Verteidiger die Scheibe drauf und nagelt die Scheibe ins lange Eck.
55
19:33
Plachta scheitert am Querbalken! Auf der rechten Seite lässt der Mannheimer Stürmer seinen Gegenspieler mit einer schnellen Drehung stehen und zimmert den Puck auf das lange Kreuzeck. Das Aluminium verhindert aber den Ausgleich.
54
19:32
Endras verhindert das 2:4! Ein Befreiungsschlag der Ostbayern landet bei Sven Ziegler, der Craig Schira abschüttelt und den Puck an den rechten Pfosten legt. Hier sucht der Straubinger den Weg ins kurze Eck, doch der Schlussmann der Adler ist mit dem Schoner dazwischen.
53
19:31
Wären Zuschauer anwesend, die SAP-Arena würde kochen, denn acht Minuten vor dem Ende trennt die Teams plötzlich nur noch ein Tor und Mannheim macht weiter Druck. Thomas Larkin nutzt einen Wechsel der Tigers zum Vorstoß, scheitert mit dem Versuch aus halbrechter Position aber am Keeper.
52
19:27
Brendan Shinnimin
Tor für Adler Mannheim, 2:3 durch Brendan Shinnimin
Und wieder schlägt es ein! Auch dieses Mal nehmen die Hausherren den Keeper vom Eis und bringen den sechsten Feldspieler auf das Eis. Matthias Plachta probiert es sofort mit dem nächsten Schlagschuss, bleibt aber in erster Instanz im Torraum hängen. Im zweiten Anlauf entscheidet sich der Angreifer für die Ablage auf Brendan Shinnimin, der im Highslot aus dem Handgelenk schießt und die Scheibe in den linken Knick hängt.
51
19:26
Jeremy Williams
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jeremy Williams (Straubing Tigers)
Und gleich das nächste Powerplay für die Hausherren. Dieses Mal trifft es Jeremy Williams, der für ein Haken runter muss. Folgt der Anschlusstreffer?
50
19:24
Sinan Akdağ
Tor für Adler Mannheim, 1:3 durch Sinan Akdağ
Mannheim verkürzt! Im Powerplay ruft Pavel Gross auch noch seinen Goalie vom Eis und versucht es so mit doppelter Überzahl. Kaum ist der Keeper vom Eis, müssen sich die Adler in der linken Rundung behaupten, können den Puck aber an die blaue Linie legen, wo Sinan Akdağ durchlädt und im linken Toreck versenkt.
50
19:22
Fredrik Eriksson
Kleine Strafe (2 Minuten) für Fredrik Eriksson (Straubing Tigers)
Jetzt könnte es spannend werden! Fredrik Eriksson muss für ein Haken auf die Strafbank und besorgt den Adler damit die erste Überzahl in diesem Schlussdrittel. Zuvor geht es aber ins Powerbreak!
49
19:22
Markus Eisenschmid hat auf der linken Seite viel Platz und sucht den Weg in die neutrale Zone. Hier stehen dem Angreifer dann aber gleich vier Gegenspieler gegenüber.
48
19:21
Mulock und Gormley können erstmals einen Konter erzwingen, der aber schnell zu einem Zwei-auf-Vier-Unterzahlangriff wird. Mit einem gelupften Steilpass soll Gormley an den linken Pfosten gebracht werden, doch das Zuspiel kommt nicht an.
47
19:20
Die ersten Minuten dieses Schlussdrittels laufen beinahe ohne Unterbrechung, weil Straubing den Puck immer nur bis ins Mitteleis klärt, wo Mannheim übernimmt und sofort wieder draufhält. So geht es ein paar Mal hin und her, bevor es zum ersten Icing gegen die Tigers kommt.
46
19:19
Nächste Großchance für die Kurpfälzer! Thomas Larkin drückt aus dem rechten Rückraum ab und sorgt für Schwierigkeiten beim Keeper der Gäste, der den Puck lange nicht sehen kann. Am Ende ladet das Spielgerät trotzdem am Beinschoner.
45
19:17
Und dann ist es passiert! Weil die Ostbayern das Hartgummi dann eben doch nicht klären können, ist Andrew Desjardins halbrechts vor dem Kasten blank. Der Versuch auf das linke Kreuzeck landet aber am Schläger von Sebastian Vogl.
44
19:16
Straubing kann sich diesem Dauerdruck der Hausherren noch nicht richtig erwehren. Die Tigers bringen den Puck zwar auch immer mal wieder hinten raus, der nächste Abschluss der Adler lässt trotzdem nicht lange auf sich warten.
43
19:15
Mannheims Devise offenbart sich schon nach wenigen Minuten: Feuer aus allen Rohren. Auch Mark Katic zaudert nach gewonnenem Anspiel in der Offensive nicht lange, sondern ballert sofort drauf. Das Geschoss landet aber nur am Außennetz.
42
19:13
Die Adler starten mit Vollgas in das dritte Drittel und hämmern die Scheibe sofort mehrfach zum Netz. Wenn der Puck dabei auf die Kiste fliegt, steht aktuell aber immer Sebastian Vogl im Weg.
41
19:11
Der Schlussabschnitt läuft! 20 Spielminuten trennen das Team aus dem Gäuboden noch von dem Einzug ins Viertelfinale.
41
19:11
Beginn 3. Drittel
40
19:00
Drittelfazit:
Ratlos bis fassungslos. In etwa das sagen die Blicke und Gesichter der Mannheimer Akteure aus, die sich nach 40 Minuten mit 0:3 hinten sehen. Im Mittelabschnitt zeigte der Hauptrundenerste der Südgruppe im Verglich zum Startdrittel zwar eine deutliche Leistungssteigerung im Angriff, gegen defensivstarke und offensiv brandgefährliche Straubing Tigers reichte aber auch das nicht aus. Hinzu kamen einige Nachlässigkeiten in der Abwehr, die die Gäste immer wieder zu Chancen einluden. So geschehen in der 31. Minute, in der sich die Kurpfälzer einen dicken Bock im Powerplay leisteten und vom Gegner mit dem Treffer zum 0:3 in Unterzahl bestraft wurden. Im Schlussabschnitt ist es somit ein langer Weg für Mannheim, für Straubing hingegen nur noch ein relativ kleiner Schritt.
40
18:53
Ende 2. Drittel
39
18:51
Taylor Leier will das Spielgerät vom linken Pfosten für Tommi Huhtala im Torraum servieren, Sebastian Vogl ist aber dazwischen. Der finnische Angreifer geht trotzdem nach und bekommt es dann mit gleich vier Straubingern zu tun, die den Stürmer zum Punchingball machen.
38
18:50
Mannheim findet insgesamt aber weiter kein Mittel gegen die Tigers, die den Kurpfälzern vor allem im Forecheck immer wieder zusetzen. So wird Sinan Akdağ an der eigenen Bande so von Antoine Laganière bearbeitet, dass das Hartgummi gefährlich auf die kurze, rechte Torecke rutscht. Dennis Endras ist aber aufmerksam.
37
18:47
Besser läuft es für Andreas Eder, der mit Tempo die linke Seite hinunterflitzt und das Gehäuse der Gastgeber unter Beschuss nimmt. Dennis Endras ist aber dran und lenkt das Geschoss über seinen Kasten hinweg.
36
18:46
Glück für die Hausherren! Knapp vor der eigenen, blauen Linie werden sich drei Adler nicht einig, wer denn nun die Scheibe mitnimmt. Am Ende landet das Spielgerät bei Corey Tropp, doch der Straubinger läuft ins Abseits.
35
18:44
Die Kurpfälzer erhöhen das Tempo in der Offensive und kommen zu weiteren Chancen. Zunächst scheitert Markus Eisenschmid jedoch am Schläger des Torhüters, der anschließende Schlagpass von Mark Katic saust dann ungenutzt durch den Torraum der Gäste.
34
18:42
Vogl gegen alle! Nach einer erneuten Druckphase der Gäste befreit sich Mannheim mit einem schnellen Konter durch die Zentrale. Larkin, Eisenschmid und Collins versuchen sich mit Schüssen am linken Pfosten, doch der Goalie hat immer die richtigen Antworten.
33
18:40
Gegen Ende der Mannheimer Überzahl wird es nochmal brenzlich für das Tor der Ostbayern, weil die Hausherren aus allen Lagen feuern. Straubing steht dabei aber immer in der Schussbahn, kann sich schließlich befreien und übersteht auch diese Unterzahl.
32
18:39
Erst nach diesem Tiefschlag bekommen die Kurpfälzer die eigene Überzahl ausgespielt. Matthias Plachta lässt an rechten Bullypunkt einen seiner gefürchteten Schlagschüsse los, doch Sebastian Vogl steht richtig und packt zu.
31
18:36
Antoine Laganière
Tor für Straubing Tigers, 0:3 durch Antoine Laganière
Was geht denn hier ab? Links neben dem eigenen Netz lässt sich Mark Katic das Spielgerät von Chase Balisy von der Kelle klauen und bringt damit das eigene Tor in Gefahr. Der Angreifer der Tigers hat nach dem Scheibengewinn das Auge für den heraneilenden Antoine Laganière, der das anschließende Zuspiel im linken Anspielkreis abnimmt und rechts an Dennis Endras vorbeifeuert.
31
18:35
Brandon Gormley
Kleine Strafe (2 Minuten) für Brandon Gormley (Straubing Tigers)
Unglückliche Strafe gegen die Gäste! Auf dem Weg in die eigene Zone bleibt Brandon Gormley an Matthias Plachta hängen und holt den Mannheimer von den Beinen.
30
18:34
Reul vergibt die bisher beste Möglichkeit der Adler! Der Verteidiger wird von Smith bedient und steht dann alleine vor dem Tor. Der Abschluss verrutscht dem Verteidiger aber deutlich und saust über den Kasten hinweg.
29
18:32
Auch defensiv wirkt der Hauptrundenerste der Südgruppe in diesem Mittelabschnitt deutlich gefestigter. Ein flottes Solo von Antoine Laganière können die Mannheimer aber dennoch nicht verhindern. Erst Dennis Endras bremst den Angriff der Gäubodenstädter aus. Powerbreak!
28
18:30
Langsam aber sicher führt das gesteigerte Engagement der Adler auch zu Abschlüssen. So kann auch Andrew Desjardins aus halblinker Position draufhalten. Der Schuss auf das lange Eck bleibt jedoch unter dem linken Arm von Sebastian Vogl hängen.
27
18:28
Zum ersten Mal in diesem Spiel gelingt den Kurpfälzern eine Druckphase im Fünf-gegen-Fünf. Taylor Leier kommt von rechts aber nur hinter den Kasten und sieht sich dann in der linken Rundung, wo die Tigers das Spielgerät übernehmen.
26
18:27
Markus Eisenschmid verschafft sich auf der linken Seite mit einem doppelten Spin-O-Rama Platz und serviert den Puck im rechten Rückraum für Sinan Akdağ, der sofort durchlädt. Der Kracher aus dem Rückraum landet aber direkt beim Schlussmann der Ostbayern.
25
18:26
Die Gastgeber sind in diesem zweiten Durchgang deutlich aktiver, wenn es um das Spiel nach vorne geht. Das Problem ist: Straubing lässt nicht viel zu. Immer wieder landen die tiefen Scheiben oder Querpässe im Angriff bei den Gästen, die dann schnell kontern.
24
18:25
Mit Ablauf der Unterzahl will Taylor Leier der zurückkehrenden Denis Reul zu einem Konter schicken. Straubing ist aber dazwischen und kommt im Gegenzug zum nächsten, gefährlichen Abschluss. Dennis Endras verhindert einmal mehr schlimmeres.
23
18:24
Marcel Brandt kämpft sich rechts neben den Kasten der Kurpfälzer und forciert einen Querpass per Rückhand. Der Puck bleibt jedoch unglücklich im Eis hängen und hüpft dem Verteidiger dann über die Kelle. Ein Rückpass an die blaue Linie soll für einen neuen Aufbau sorgen, doch das Zuspiel landet bei Brendan Shinnimin, dessen anschließender Torschuss bei Sebastian Vogl landet.
22
18:21
Denis Reul
Kleine Strafe (2 Minuten) für Denis Reul (Adler Mannheim)
Kein guter Start für Mannheim! Gleich beim ersten Vorstoß der Gäste holt Denis Reul seinen Gegenspielern von den Kufen und besorgt Straubing damit das nächste Überzahlspiel.
21
18:21
Hinein in den Mittelabschnitt! Gibt Straubing weiter den Ton an oder finden die Adler in diese Partie?
21
18:20
Beginn 2. Drittel
20
18:08
Drittelfazit:
Mannheim schwimmt! In den ersten 20 Minuten bekam der Top-Favorit gegen gut aufgelegte Ostbayern kaum ein Bein auf die Eisfläche und sieht sich am Ende des Startdrittels mit 0:2 in Rückstand. Dabei ging es in der SAP-Arena eigentlich mit einem Powerplay für die Kurpfälzer los, die in Überzahl jedoch keinen Torschuss abgeben konnten und sich in der Folge nur noch im Rückwärtsgang wiederfanden. Anders als die Hausherren, ist das Team von Tom Pokel heute in Feuerlaune, erspielte sich schon bei numerischem Gleichstand zwei Treffer und sorgte dann auch in drei aufeinanderfolgenden Powerplays für eine Menge Gefahr. Mangelnde Präzision und ein Dennis Endras, der hielt, was zu halten war, verhinderten aber weitere Tigers-Tore.
20
18:02
Ende 1. Drittel
20
18:02
Da war sie, die beste Möglichkeit für die Gastgeber! Auf der linken Seite kann sich Thomas Larkin durchs Mitteleis und in die Zone der Gäste hinein arbeiten. In der Zentrale lauert Andrew Desjardins auf den Querpass, doch der Mannheimer senst beim Querpassversuch über die Scheibe.
19
18:00
Im Mitteleis prallen Marcel Brandt und Tommi Huhtala zusammen und beide gehen zu Boden. Beide Bänken fordern ihrerseits eine Strafe, die Arme der Refs bleiben aber unten.
18
17:59
Dieses Mal haben die Gäubodenstädter jedoch ein paar Probleme damit, das Powerplay auszuspielen und in die Formation zu finden. Aktuell finde die Tigers kein Mittel gegen die blaue Wand, die sich ihnen an der blauen Linie entgegenstellt.
17
17:57
Sinan Akdağ
Kleine Strafe (2 Minuten) für Sinan Akdağ (Adler Mannheim)
Aktuell stehen die Kurpfälzer allerdings komplett neben sich. Auch Sinan Akdağ weiß sich an der eigenen blauen Linie nicht anders zu helfen, hakt seinen Gegenspieler und zeiht die nächste Strafe.
17
17:57
Straubing ist hier eindeutig das bessere Team, Straubing hat deutlich mehr Chancen, doch Straubing ließ hier auch schon einiges liegen. Gegen ein Team, wie die Adler, könnten sich solche Nachlässigkeiten auch noch rächen.
16
17:54
Da ist der erste Abschluss der Mannheimer! Nach über 15 Minuten rauscht Matthias Plachta von links auf den Kast zu und prüft Sebastian Vogl im kurzen Eck. Der Keeper der Gäste hat damit aber keine Probleme.
15
17:53
Endras mit dem nächsten Top-Safe! Nach einem Pass aus der linken Rundung wurschtelt Kael Mouillierat den Puck im Torraum durch und übergibt an Jeremy Williams, der aus halbrechter Position abrückt. Der Adler-Goalie eilt dem Schützen aber entgegen und ist erneut mit dem Handschuh dran.
14
17:52
Zum Treffer reicht es zwar nicht, trotzdem brennt es lichterloh im Torraum der Hausherren. Nach Riesenmöglichkeiten von Andreas Eder und Kael Mouillierat ist Antoine Laganière vorne durch und peilt den rechten Winkel an. Die Fanghand von Dennis Endras ist aber schneller.
13
17:50
Brendan Shinnimin
Kleine Strafe (2 Minuten) für Brendan Shinnimin (Adler Mannheim)
Der Favorit schwimmt! 36 Sekunden stehen noch auf der Powerplay-Uhr, da wird auch Brendan Shinnimin mit einem Stockschlag auffällig und besorgt den Ostbayern sogar eine doppelte Überzahl.
12
17:49
In der Hauptrunde zählte das Unterzahlspiel zu den ganz großen Stärken der Adler. Im ersten Playoff-Spiel fanden allerdings gleich zwei Überzahlanläufe der Ostbayern den Weg ins Netz.
11
17:47
Stefan Loibl
Kleine Strafe (2 Minuten) für Stefan Loibl (Adler Mannheim)
Mannheim sucht weiter vergeblich nach dem eigenen Spiel und sieht sich schon dem nächsten Vorstoß der Tigers ausgesetzt. Stefan Loibl bremst Andreas Eder aber mit einem Schlag auf die Handschuhe aus.
10
17:45
Corey Tropp
Tor für Straubing Tigers, 0:2 durch Corey Tropp
Straubing legt nach! Auf Vorarbeit von Mulock hat Laganière am rechten Pfosten die dicke Chance auf das 2:0, bekommt den Puck aber nicht auf die Hütte. Stattdessen setzt der Angreifer rechts neben dem Netz neu an und bedient Gormley, der das Hartgummi von links in den Torraum drischt und die Kelle von Tropp findet, der den Abpraller über die Linie schickt.
9
17:44
Die Tigers-Führung ist der erste Vorsprung der Gäubodenstädter in dieser Serie. Mit der ungewohnten Situation weiß Mannheim nicht recht umzugehen und scheitert bei den Angriffsversuchen häufig schon im Ansatz. Entsprechend warten die Hausherren noch auf den ersten Torschuss dieser Partie. Powerbreak!
8
17:41
Während Shinnimin nach einem Check von Brandt zu Boden geht, landet das Spielgerät im Slot bei Elias, der das Hartgummi mit der Rückhand heiß macht. Der Schuss aufs lange Kreuzeck segelt aber hauchzart am Gehäuse vorbei.
7
17:40
Chase Balisy bleibt mit einem Abschlussversuch an der blauen Linie bei Brendan Shinnimin hängen, der sofort zum Gegenangriff startet. Am rechten Pfosten angekommen, bekommt der Angreifer die Scheibe aber nicht auf das Netz gedrückt.
6
17:39
Auch bei gleicher Spielerzahl auf beiden Seiten haben die Kurpfälzer Probleme ihre PS auf das Eis zu bekommen. Zu aggressiv ist der Forecheck der Gäste, die die Hausherren noch in deren Zone angehen.
5
17:36
T.J. Mulock
Tor für Straubing Tigers, 0:1 durch T.J. Mulock
Die Tigers gehen in Führung! Kaum wieder komplett, starten die Ostbayern eine Druckphase, bei der T.J. Mulock den Puck in der linken Rundung behauptet und an die blaue Linie zurückspielt. Hier übernimmt Benedikt Schopper, feiert den Puck in den Slot und bedient damit wieder den Angreifer, der vor dem Tor die Kelle reinhält und das Spielgerät ins rechte Eck abfälscht.
4
17:35
Das erste Unterzahlspiel funktioniert tadellos! Trotz einem Mann mehr auf dem Eis kamen die Adler zu keinem Zeitpunkt ernsthaft vor das Netz, sodass Sebastian Vogl nicht eingreifen musste.
3
17:35
In den bisherigen zwei Spielen dieser Serie haben die Mannheimer ausschließlich im ersten Drittel getroffen. Im ersten Duell waren es zwei, im zweiten drei Treffer. Überstehen die Tigers die ersten 20 Minugen unbeschadet, spricht die Statistik also klar für die Gäste.
2
17:34
Jeremy Williams
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jeremy Williams (Straubing Tigers)
Nach dem Strafenhagel in Spiel zwei zeigte sich Andreas Eder verärgert und Stephan Daschner mahnte vor der heutigen Partie zu mehr Disziplin. Bis zu Jeremy Williams ist das wohl nicht durchgedrungen, denn der Angreifer zeiht die erste Hinausstellung schon nach knapp 65 Sekunden.
1
17:31
Ab geht's! Wer sichert sich das Halbfinalticket? Der Topfavorit aus Mannheim oder der Underdog aus Straubing?
1
17:31
Spielbeginn
17:21
Beide Teams setzen heute auf die selben Akteure, wie am zurückliegenden Donnerstag. Hier und da wurden die Formationen zwar neu sortiert, an der Zusammenstellung der Reihen hat sich aber bei beiden Teams nichts geändert. So starten die Adler mit Loibl, Desjardins, Plachta, Reul, Akdağ und Endras. Straubing setzt zu Beginn auf Laganière, Balisy, Tropp, Brandt, Kohl und Vogl im Tor.
17:05
Nach dem Overtimeerfolg der Gäubodenstädter in Spiel eins und der angesprochenen Antwort der Adler geht es nun in ein allesentscheidendes Spiel drei! "Uns wird wieder ein hartes Stück Arbeit erwarten. Die Tigers werden sich nicht aufgeben", prophezeit Mannheims Schlussmann Dennis Endras, der auch heute wieder den Posten zwischen den Pfosten übernehmen wird. Sein Coach ergänzt: "Da die Serie bislang sehr ausgeglichen verlief, werden morgen die Kleinigkeiten und unsere Fähigkeit, am System festzuhalten, entscheiden." Schon in den ersten beiden Partien waren es Schlüsselmomente, die über Sieg und Niederlagen entschieden haben. Für die Tigers war es ein Powerplay in der Overtime, für Mannheim ein starker Auftakt in den ersten zehn Minuten von Spiel zwei.
16:53
Dabei war jedoch auch das zweite Aufeinandertreffen mit den Ostbayern alles andere als eine lockere Angelegenheit für die Kurpfälzer, die zwar früh mit 0:3 in Führung gingen, im weiteren Spielverlauf aber nur selten überlegen auftraten. Zu gute kam der Mannschaft von Pavel Gross aber, dass Straubing viele Strafzeiten nahm und sich dadurch lange selbst aus dem Spiel nahm. Im Schlussdrittel drehte die Truppe um Angreifer Andreas Eder allerdings nochmal ordentlich auf, verkürzte auf 1:3 und belagerte das Tor der Gäste in der Schlussphase. Mit etwas Glück und noch mehr Blocks, retteten die Mannheimer den Vorsprung schlussendlich aber über die Zeit.
16:38
Die erste faustdicke Überraschung der diesjährigen Playoffs gab es am vergangenen Donnerstag in Ingolstadt, wo die Red Bulls aus München auch das zweite Duell mit dem ERC verloren und damit vorzeitig in den Sommerurlaub geschickt wurden. Dabei hat das Ausscheiden der Münchner nochmal deutlich gemacht, wie herausfordernd die verkürzten "best-of-three"-Serien auch für die Favoriten sind. Auch der Südprimus aus Mannheim stand vor zwei Tagen schon mit dem Rücken zur Wand, konnte sich dank eines herausragenden ersten Drittels aber den Sieg im zweiten Spiel sichern und damit die Serie gegen die Tigers ausgleichen.
16:31
Hallo und herzlich willkommen zum Showdown am dritten Spieltag der DEL-Playoffs! Auf allen Eisflächen heißt es heute "Siegen oder Fliegen", denn das dritte Spiel der Viertelfinalserie bringt in jedem Fall die Entscheidung. So auch in Mannheim, wo sich die Adler ab 17:30 Uhr mit Straubing duellieren.
Weiterlesen
DEL DEL