Anzeige

Liveticker

60
24. Spieltag
OrtYayla-Arena, Krefeld
Zuschauer4.145
60
22:04
Fazit:
Red Bull München setzt sich spektakulär mit 8:5 in Krefeld durch und findet in die Erfolgsspur zurück! Dabei lagen die Pinguine durch einem Doppelschlag von Grant Besse und Jeremy Welsh nach zehn Minuten noch mit zwei Toren in Führung. Der Spitzenreiter ließ sich aber nicht beirren und fand immer besser in die Partie - Chris Bourque und Philip Gogulla erzielten noch vor der ersten Pause den Ausgleich. Im zweiten Drittel lieferten sich beide Teams einen offenen Schlagabtausch, Red Bull zeigte sich vor dem Kasten aber effektiver und lag nach 40 Minuten mit 6:4 in Front. Im letzten Drittel kam Krefeld durch Chad Costello noch einmal ran, konnte den anfänglichen Druck aber nicht aufrechterhalten und geht am Ende doch klar als Verlierer vom Feld. Die Pinguine können nicht auf den Dreier gegen Schwenningen aufbauen und bleiben im Keller hängen, während Red Bull nach Niederlagen in Augsburg und Stockholm wieder als Sieger vom Platz geht.
60
21:56
Spielende
59
21:56
In den letzten Sekunden des Powerplays kommt Mark Cundari nochmal zum Abschluss. Zehn Sekunden in Gleichzahl stehen nur noch auf der Uhr.
59
21:53
Doch die Luft ist mittlerweile raus, die Angriffsbemühungen der Hausherren sind nicht zwingend genug.
58
21:51
Luca Zitterbart
Kleine Strafe (2 Minuten) für Luca Zitterbart (EHC Red Bull München)
Die Schlussphase muss der Spitzenreiter in Unterzahl bestreiten. Luca Zitterbart wird für seinen Stockschlag bestraft.
57
21:49
Trevor Parkes
Tor für EHC Red Bull München, 5:8 durch Trevor Parkes
Trevor Parkes macht den Deckel drauf! Einen Querpass von links kann der Kanadier freistehend einschieben. Dimitri Pätzold sieht diesmal nicht gut aus, der Kasten steht komplett leer.
56
21:48
Die Pinguine senden ein Lebenszeichen! Grant Besse kann einen Schuss aus dem Rückraum verlängern, doch Daniel Fießinger ist auf der Höhe.
55
21:46
Nach einem leichtsinnigen Ballverlust in der eigenen Hälfte von Jeremy Welsh kommt John-Jason Peterka ins Eins-gegen-Eins mit Dimitri Pätzold. Doch wie so oft in diesem dritten Drittel behält der Keeper die Oberhand!
54
21:44
Ein Aufbäumen der Pinguine ist weiterhin nicht zu erkennen. München ist dem achten Treffer deutlich näher als Krefeld dem Anschluss.
52
21:41
Erneut muss Dimitri Pätzold eingreifen. Yasin Ehliz probiert es nach einem Konter trotz mehrerer Abspielmöglichkeiten selbst.
51
21:40
Die Red Bulls stehen kurz davor, Nägel mit Köpfen zu machen. Verteidiger Konrad Abeltshauser verbucht den nächsten Abschluss.
49
21:37
Um ein Haar erzielt Yasin Ehliz kurz nach der Pause den achten Treffer, doch Dimitri Pätzold ist mit einer Glanzparade zur Stelle!
49
21:35
Mit den Angriffsbemühungen der Pinguine ist es nun erstmal dahin. Vielleicht kann das Team von Brandon Reid im Powerbreak neue Kraft tanken.
47
21:33
Justin Schütz
Tor für EHC Red Bull München, 5:7 durch Justin Schütz
Im direkten Gegenzug legt Justin Schütz nach! Der junge Mann aus Kassel bekommt den Puck von Philip Gogulla und findet aus spitzem Winkel mit etwas Glück die Lücke im Torwarteck!
47
21:32
Auf der Gegenseite kommt Daniel Pietta aus der Drehung zum Abschluss, Konrad Abeltshauser ist aber gerade noch dazwischen!
46
21:32
Chris Bourque zieht von links in die Mitte und hält drauf, Dimitri Pätzold fährt aber im richtigen Moment das Bein aus.
45
21:29
Die Pinguine legen seit Wiederanpfiff eine andere Körpersprache an den Tag. Hier ist noch nichts entschieden!
43
21:26
Chad Costello
Tor für Krefeld Pinguine, 5:6 durch Chad Costello
Die Pinguine sind wieder dran! Daniel Pietta leitet den Angriff mit einem langen Pass aus der eigenen Hälfte ein. Grant Besse erläuft sich den Puck auf der rechten Seite und nimmt Chad Costello mit, der aus spitzem Winkel Daniel Fießinger überwindet!
41
21:25
Daniel Pietta hat das 5:6 auf dem Schläger, scheitert aus zentraler Position aber an Daniel Fießinger!
41
21:23
Mit Ballbesitz für die Gäste beginnt der dritte Durchgang!
41
21:23
Beginn 3. Drittel
40
21:09
Drittelfazit:
Sechs Treffer sind im zweiten Drittel gefallen. Vier davon erzielten die Gäste aus München, die eine klare Steigerung zeigten und deutlich zielstrebiger agierten als die Pinguine. Mit seinem Treffer in der Schlussminute sorgte Laurin Braun aber immerhin dafür, dass es in Hinblick auf das letzte Drittel spannend bleibt.
40
21:04
Ende 2. Drittel
40
21:03
Laurin Braun
Tor für Krefeld Pinguine, 4:6 durch Laurin Braun
Was ist das für ein spektakuläres Spiel? Laurin Braun jagt den Puck aus großer Distanz an Freund und Feind vorbei in die Maschen und sorgt für neue Hoffnung bei den Hausherren!
39
21:02
Krefeld verpasst den direkten Gegenschlag, Chad Costello kommt nicht entscheidend zum Abschluss. Auf den letzten Metern fehlt es den Pinguinen im Gegensatz zu den Red Bulls an Konsequenz.
38
21:00
Philip Gogulla
Tor für EHC Red Bull München, 3:6 durch Philip Gogulla
Jetzt ist es offiziell! Yannic Seidenberg und Patrick Hager bereiten den Treffer vor. Philip Gogulla bringt den Puck von rechts mit etwas Glück knapp über die Linie.
38
20:58
Red Bull macht das halbe Dutzend voll! Oder doch nicht? Der Unparteiische schaut sich die Szene noch einmal auf dem Bildschirm an.
37
20:57
Nun lässt Justin Hodgman allerdings die Riesenchance zum Anschluss liegen! Der Kanadier schiebt den Puck am Kasten vorbei.
36
20:56
In der ersten Minute Powerplay kann das Team von Brandon Reid allerdings überhaupt keinen Druck aufbauen.
35
20:54
Maximilian Kastner
Kleine Strafe (2 Minuten) für Maximilian Kastner (EHC Red Bull München)
Die Pinguine haben sich wieder gefangen und dürfen nun für zwei Minuten in Überzahl ran. Maximilian Kastner schubst seinen Gegenspieler um.
33
20:52
Patrick Hager ist im zweiten Drittel mit Abstand der auffälligste Mann auf dem Feld. Gerade holt der gebürtige Stuttgarter mit einem weiteren Sololauf einen Bully heraus.
32
20:49
Die Red Bulls bleiben im Vorwärtsgang. Momentan scheint der nächste Treffer nur eine Frage der Zeit zu sein.
31
20:47
John-Jason Peterka
Tor für EHC Red Bull München, 3:5 durch John-Jason Peterka
Patrick Hager gewinnt den Angriffsbully und bereitet dadurch den nächsten Treffer der Münchner vor! John-Jason Peterka bleibt erst an Dimitri Pätzold hängen und verwandelt dann den Nachschuss aus spitzem Winkel!
31
20:46
Nun kontern die Gäste. Patrick Hager nimmt wieder Tempo auf und probiert es aus der zweiten Reihe selbst, Dimitri Pätzold wirft sich aber auf den Puck.
30
20:45
Die Pinguine sind wieder voll im Spiel. Chad Costello bekommt den Puck frei vor dem Kasten, steht aber mit dem Rücken zum Tor und kommt nicht zum Abschluss.
28
20:42
Yasin Ehliz drischt den Puck aus halblinker Position auf den Kasten. Dimitri Pätzold nimmt das Spielgerät mit dem Handschuh auf.
27
20:39
Garrett Noonan
Tor für Krefeld Pinguine, 3:4 durch Garrett Noonan
Alles wieder offen! Von der linken Seite bringt Chad Costello einen Rückhandpass in den Rückraum zu Garrett Noonan, der aus einem Meter trocken einnetzt!
27
20:38
Nun befinden sich die Pinguine in Überzahl und stehen vor der schwierigen Aufgabe, gegen erstarke Gäste einen Zwei-Tore-Rückstand aufzuholen.
26
20:37
Keith Aulie
Kleine Strafe (2 Minuten) für Keith Aulie (EHC Red Bull München)
Der Verteidiger muss für einen Bandencheck vom Eis.
26
20:36
John-Jason Peterka
Tor für EHC Red Bull München, 2:4 durch John-Jason Peterka
Der Spitzenreiter legt sofort nach! Großen Anteil am Treffer hat Patrick Hager, der den Puck an der Grundlinie erobert, einen Doppelpass mit Yasin Ehliz spielt und das Spielgerät von rechts diagonal auf das lange Eck passt, wo John-Jason Peterka nur noch einschieben muss!
25
20:34
Chris Bourque
Tor für EHC Red Bull München, 2:3 durch Chris Bourque
Nun kommt Bourque doch noch zum Abschluss und erzielt sein neuntes Saisontor! Die Hausherren können den Puck nicht entscheidend aus dem Chaos vor dem Kasten klären. Chris Bourque ist Nutznießer und trifft aus dem Rückraum in das verwaiste Netz!
25
20:33
Mark Cundari
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mark Cundari (Krefeld Pinguine)
Trevor Parkes und Chris Bourque dribbeln auf den Kasten zu. Mark Cundari hindert Bourque mit dem Schläger am Abschluss und hat Glück, dass es nicht auch noch Penalty gibt.
24
20:31
Im Vergleich zum ersten Drittel ist das Tempo ein wenig raus. Momentan kann sich keines der Teams klare Vorteile erspielen.
23
20:30
Krefeld kontert. Ein langes Zuspiel von Phillip Kuhnekath kann der noch unauffällige Martin Schymainski aber nicht verwerten.
21
20:27
Das zweite Drittel läuft! Red Bull erwischt den engagierteren Start.
21
20:26
Beginn 2. Drittel
20
20:11
Drittelfazit:
Ein abwechlungsreicher erster Durchgang endet 2:2. Red Bull München verschlief die ersten zehn Minuten, konnte aus zwei Powerplays kein Kapital schlagen und geriet dann mit zwei Toren ins Hintertreffen: Grant Besse und Jeremy Welsh münzten die ersten zwei Schüsse der Pinguine innerhalb von 42 Sekunden in eine 2:0-Führung um. Eine klare Steigerung war bei den Münchnern auch in den zweiten zehn Minuten zu erkennen, für den Ausgleich reichte es dank der Treffer von Chris Bourque (nach Videobeweis) und Philip Gogulla aber trotzdem. In der Schlussminute hatten die Landeshauptstädter Glück, dass Grant Besse einen Penalty verschoss.
20
20:06
Ende 1. Drittel
19
20:06
Jetzt geht es hin und her! Trevor Parkes ist frei durch, jagt den Puck aber neben den Kasten.
19
20:05
Grant Besse
Penalty verschossen von Grant Besse (Krefeld Pinguine)Im direkten Gegenzug holt Grant Besse einen Penalty aus. Daniel Fießinger wehrt den uninspirierten Schuss aber souverän ab.
19
20:03
Philip Gogulla
Tor für EHC Red Bull München, 2:2 durch Philip Gogulla
Relativ aus dem Nichts kommt der Spitzenreiter doch zum Ausgleich! Hinter dem Kasten legt Maximilian Kastner rüber für Philip Gogulla, der den Puck mit einer schnellen Bewegung vor das Gehäuse schiebt und mit der Rückhand einnetzt!
18
20:03
Gerade hat sich das Geschehen auf dem Eis ein wenig beruhigt. München kann nicht an die gute Phase vor dem Anschlusstreffer anknüpfen.
16
20:01
Trotz erneuter numerischer Gleichheit kommt Chad Costello mit einer schönen Einzelaktion zu einer Großchance für Krefeld! Von rechts zieht der Torjäger an Philip Gogulla vorbei und und trifft aus zentraler Position den linken Außenpfosten!
16
20:00
Die Pinguine machen es sich im letzten Drittel bequem, kommen aber nicht entscheidend zum Abschluss. München ist wieder komplett.
14
19:58
Philip Gogulla
Kleine Strafe (2 Minuten) für Philip Gogulla (EHC Red Bull München)
Kaum ist bei den Gästen ein Aufwärtstrend zu erkennen, muss Philip Gogulla wegen Beinstellens runter.
13
19:56
Chris Bourque
Tor für EHC Red Bull München, 2:1 durch Chris Bourque
Jetzt herrscht Gewissheit, der Treffer zählt und München ist wieder dran! Als Torschütze wird offiziell allerdings Chris Bourque angegeben.
13
19:55
Maximilian Kastner und Philip Gogulla stochern den Puck im Getümmel über die Linie. Auf den ersten Blick ist keine Regelwidrigkeit zu erkennen, doch das Unparteiischengespann berät sich noch immer.
13
19:53
Kaum befinden sich die Gäste im Powerplay, erzielen sie den vermeintlichen Anschlusstreffer. Doch der Videobeweis muss her.
12
19:53
Kleine Strafe (2 Minuten) für Justin Hodgman (Krefeld Pinguine)
Schon wieder schwächen sich die Pinguine selbst! Diesmal muss Justin Hodgman wegen Hakens vom Feld.
11
19:50
Red Bull sendet ein Lebenszeichen! Philip Gogulla taucht ebenfalls völlig frei vor dem Gehäuse auf, doch Dimitri Pätzold macht wieder einen guten Job und lenkt den Puck zur Seite.
10
19:49
Der Spitzenreiter wirkt wie zuletzt in Augsburg und in Stockholm völlig von der Rolle. Gerade scheitert Grant Besse aus nächster Nähe an Torhüter Daniel Fießinger.
9
19:44
Zwei Schüsse, zwei Tore - so kann es gehen!
8
19:42
Jeremy Welsh
Tor für Krefeld Pinguine, 2:0 durch Jeremy Welsh
Die Gastgeber legen sofort nach! Jeremy Welsh erkämpft sich den Puck in der eigenen Hälfte und leitet eine schöne Kombination ein. Vor dem Gehäuse bekommt er das Spielgerät von Garrett Noonan wieder und erzielt per Direktabnahme sein erstes Saisontor!
7
19:40
Grant Besse
Tor für Krefeld Pinguine, 1:0 durch Grant Besse
Tatsächlich, die Pinguine gehen mit ihrer ersten Chance in Führung! Dabei haben sie Glück, dass ein Check auf der linken Außenbahn nicht bestraft wird. Vincent Saponari legt rüber zu Grant Besse, der frei vor dem Kasten einschiebt!
7
19:40
Auch aus der zweiten Überzahl können die Gäste kein Kapital schlagen. Nun müsste von den Hausherren mal etwas nach vorne kommen.
6
19:38
Ein Querpass von rechts findet Trevor Parkes, der den Puck aus kurzer Distanz aber nicht richtig trifft!
5
19:36
Mark Cundari
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mark Cundari (Krefeld Pinguine)
Der Kanadier hakt gegen Yasin Ehliz und sorgt für das nächste Powerplay der Münchner.
4
19:36
Auf links hat Bastian Eckl mal viel Platz, doch Dimitri Pätzold ist wieder zur Stelle.
3
19:35
Auch Konrad Abeltshauser probiert es aus dem Rückraum, bleibt aber an Dimitri Pätzold hängen. Krefeld übersteht die Unterzahl recht souverän.
2
19:33
Yannic Seidenberg zieht aus der zweiten Reihe ab. So richtig gefährlich ist das Powerplay der Münchner in der ersten Minute aber noch nicht.
1
19:32
Daniel Pietta
Kleine Strafe (2 Minuten) für Daniel Pietta (Krefeld Pinguine)
Schon früh muss Daniel Pietta vom Feld. Der Angreifer geht selbst zu Fall, streckt dann aber den Schläger aus und reißt damit auch den Gegenspieler nieder.
1
19:31
Es geht los, den ersten Bully gewinnen die Hausherren!
1
19:30
Spielbeginn
19:29
Bei den Pinguins kommt Martin Schymainski zu seinem Comeback. Für den 33-jährigen Duisburger ist es nach seinem Achillessehnenriss der erste Saisoneinsatz.
19:21
Zumindest kann Mark Voakes heute mitwirken. Der kanadische Routinier ist mit 25 Punkten drittbester Scorer der Liga - hinter den mit 27 Zählern führenden Krefeldern Chad Costello und Daniel Pietta.
19:09
Zu allem Überfluss fallen bei den Landeshauptstädtern heute acht Spieler aus. Zu Nationaltorhüter Danny aus den Birken (Beinverletzung) und Stürmer Derek Roy (Schulter-OP) gesellen sich heute Zweitkeeper Kevin Reich, die Verteidiger Emil Quaas und Bobby Sanguinetti, sowie die Stürmer Maximilian Daubner, Frank Mauer und Mads Christensen.
18:59
Der Grund ist eine 1:5-Pleite beim schwedischen Vertreter Djurgårdens im Viertelfinal-Hinspiel der Champions Hockey League. Im Rückspiel am Dienstag drohen die Münchner, als letzte verbliebene deutsche Mannschaft die Segel zu streichen.
18:52
Im Lager von Red Bull München herrschte hingegen Ernüchterung. Die 2:5-Schlappe bei den Augsburger Panthern war angesichts der weiterhin stolzen zehn Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten Straubing noch zu verkraften, im internationalen Wettbewerb steht man allerdings schon vor dem Aus.
18:48
Nach drei Niederlagen in Folge durften die Pinguine am vergangenen Sonntag wieder feiern: Gegen Schlusslicht Schwenningen gelang dem Team von Brandon Reid ein 6:4-Auswärtserfolg. Daniel Pietta brachte den Puck dabei gleich viermal im Kasten unter.
18:45
Schönen Abend und herzlich willkommen zur DEL am Freitag: Die zuletzt siegreichen Krefeld Pinguine empfangen den schwächelnden Spitzenreiter aus München! Um 19:30 Uhr geht es los.
DEL DEL
Anzeige
Anzeige