Anzeige

Liveticker

65
07.12.2018 19:30
Grizzlys Wolfsburg
2:3 n.P.
0:11:11:00:0
Krefeld Pinguine
OrtEis Arena Wolfsburg, Wolfsburg
Zuschauer2.305
65
22:17
Fazit:
Krefeld gibt den Sieg erst aus der Hand und sichert sich dann doch noch den Extrapunkt im Penaltyschießen. Dabei sah die Partie schon in den ersten 20 Minuten nach einer klaren Angelegenheit aus. Der KEV machte das Spiel, hielt die Hausherren beinahe dauerhaft in der Defensive und markierte die verdiente Führung. Erst im Mitteldrittel kamen dann auch die Niedersachsen im Spiel an, fingen sich aber zunächst noch einen zweiten Gegentreffer. Allen Widrigkeiten zum trotz fanden die Grizzlys danach aber zu ihrem Spiel und besorgten noch vor der zweiten Sirene den Anschluss. Im dritten Spielabschnitt war es dann lange ein fahriges Match, in dem keiner so recht zu überzeugen wusste, bis Jason Jaspers, mit seinem zweiten Treffer des Abends, für den Ausgleich sorgte. Nach einer torlosen Verlängerung musste schließlich das Shootout über Sieg und Niederlage entscheiden, in dem Mathias Trettenes das glückliche Händchen hatte und den Seidenstädtern den Extrapunkt sicherte.
65
22:05
Spielende
65
22:05
Steven Raabe
Penalty verschossen
Grizzlys Wolfsburg -> Steven Raabe
65
22:05
Samson Mahbod
Penalty verschossen
Krefeld Pinguine -> Samson Mahbod
Leggio mit der schnellen Kelle - Entscheidung verschoben.
65
22:04
Daniel Sparre
Penalty verschossen
Grizzlys Wolfsburg -> Daniel Sparre
65
22:04
Mathias Trettenes
Penalty verwandelt
Krefeld Pinguine -> Mathias Trettenes
Mathias Trettenes hebelt das Hartgummi gekonnt unter den Giebel.
65
22:03
Brent Aubin
Penalty verschossen
Grizzlys Wolfsburg -> Brent Aubin
Aubin macht fast alles richtig, hat Pätzold schon rumkurvt, doch der Pfosten rettet.
65
22:03
Penalty-Schießen
65
22:03
Drittelfazit:
Beide Teams waren in der Overtime nahe dran. Während die Grizzlys am Aluminium scheiterten, vergab Greger Hanson einen Penalty für den KEV. Jetzt muss das Shoouout herhalten.
65
22:02
Ende Verlängerung
65
22:01
Greger Hanson
Penalty verschossen von Greger Hanson (Krefeld Pinguine) Der Krefelder versucht es im Torraum ganz ausgefuchst, zieht den Puck mit der Rückhand auf den rechten Knick, doch David Leggio schnappt zu und schickt die Partie ins Shootout!
65
22:01
Es gibt Penalty für Krefeld! Hanson wird im Torraum gefällt - klare Sache!
63
22:00
Beide Teams kommen zu mehreren Gelegenheiten, ohne dabei ernsthaft gefährlich zu werden.
61
21:53
Beginn Verlängerung
60
21:53
Drittelfazit:
Wolfsburg schafft den Last-Minute-Ausgleich und rettet die Partie in die Overtime. Krefeld muss sich derweil vorwerfen, dieses Spiel nicht schon in den ersten 20 Minuten entschiedne zu haben.
60
21:52
Ende 3. Drittel
59
21:50
Krefeld versucht das eigene Spiel nochmal neu zu ordnen und nimmt kurz vor dem Ende eine Auszeit. Macht hier noch einer die Entscheidung vor der Sirene?
56
21:45
Jason Jaspers
Tor für Grizzlys Wolfsburg, 2:2 durch Jason Jaspers
Ja ist denn das zu fassen! Wolfsburg ackert und arbeitet und kommt zwei Minuten vor Schluss zum Ausgleich. Wieder heißt der Torschütze Jason Jaspers.
52
21:41
Wolfsburg versucht weiter viel, um hier irgendwie zurück zu kommen. Alexander Karachun haut einen verdeckten Schuss aufs Tor, zieht das Ding aber am Ziel vorbei.
48
21:36
Keine Seite kann den entstandenen Platz nutzen und so dürfen beide wieder auffüllen. Danach übernehmen wieder die Krefelder das Momentum und kommen erneut durch Phillip Bruggisser vor den Kasten. Der Abschluss landet aber direkt bei David Leggio.
46
21:31
Tim Miller
Kleine Strafe (2 Minuten) für Tim Miller (Krefeld Pinguine)
Behinderung
46
21:31
Nick Latta
Kleine Strafe (2 Minuten) für Nick Latta (Grizzlys Wolfsburg)
Schwalbe
44
21:25
Den ersten spielerischen Akzent setzen allerdings die Gäste, die den Puck über Phillip Bruggisser auf das Netz schicken. Sebastian Furchner bringt aber die Kelle dazwischen.
42
21:25
Es gibt erst einmal die nächste Hiobsbotschaft für die Hausherren. Der gerade genesene Alexander Weiß verzieht schmerzverzerrt das Gesicht und tritt den Gang in die Kabine an.
41
21:21
Der Schlussabschnitt läuft!
41
21:21
Beginn 3. Drittel
40
21:11
Drittelfazit:
Die Grizzlys kamen grundrenoviert aus der Kabine, zeigten im Mittelabschnitt eine deutlich verbesserte Leistung, liegen aber auch nach 40 Minuten mit einem Tor hinten. Schon mit dem ersten Bully des zweiten Durchgangs, zeigten die Niedersachsen, dass sie sich hier noch nicht aufgegeben haben und drängten in die Offensive. Trotzdem legten erst einmal die Gäste nach, durchbrachen den Druck der Hausherren und markierten das 2:0. Wolfsburg ließ sich davon aber nicht aus dem Konzept bringen, erzielte erst einen irregulären Treffer und verkürzte dann Sekunden vor der Sirene doch noch regelkonform. Der Schlussabschnitt wird also nochmal eine enge Angelegenheit.
40
21:04
Ende 2. Drittel
40
21:02
Jason Jaspers
Tor für Grizzlys Wolfsburg, 1:2 durch Jason Jaspers
Da ist der Anschluss! Kurz nach dem Ablauf der Strafe, bekommt Jason Jaspers den Puck im Torraum aufgelegt und findet sich hier plötzlich frei vor dem Netz. Aus kurzer Distanz lässt der Angreifer dem Keeper keine Chance und nagelt die Scheibe ins Netz.
38
20:54
Valentin Busch
Kleine Strafe (2 Minuten) für Valentin Busch (Grizzlys Wolfsburg)
Wolfsburg hat zu viele Spieler auf dem Eis und zieht die Bankstrafe. Valentin Busch muss das Ganze absitzen.
35
20:54
Inzwischen haben aber auch die Grizzlys Antworten im Angebot. Björn Krupp hämmert von der blauen Linie drauf, Dimitri Pätzold lässt prallen und Alexander Weiß hat die Chance auf den Rebound. Der Keeper ist aber schnell wieder zur Stelle und begräbt den Puck.
32
20:49
Krefeld schüttelt den Schock über den vermeidlichen Gegentreffer schnell ab und setzt sich in der Hälfte der Hausherren fest. Mahbod und Lefebvre schicken satte Abschlüsse auf den Kasten, bekommen den Puck aber nicht an den Verteidigern vorbei.
29
20:44
Der Treffer zählt nicht! Nach einem Rückpass aus dem Torraum hatte Björn Krupp das Spielgerät über die Linie befördert. Die Schiris entscheiden aber auf Torwartbehinderung.
29
20:39
Und plötzlich klingelt es auf der anderen Seite! Wolfsburg jubelt, doch die Refs fahren erstmal zum Videobeweis.
27
20:35
Chad Costello
Tor für Krefeld Pinguine, 0:2 durch Chad Costello
Krefeld erhöht! Wolfsburg ist zum ersten Mal richtig gut in der Partie, da schmettert Chad Costello das Hartgummi Richtung Tor und trifft Jeff Likens. Abgefälscht vom Grizzly, rauscht der Puck ins Netz.
25
20:31
Wolfsburg ist hier deutlich verbessert aus der Kabine gekommen und kommt schon wieder über Pohl. Diesmal schiebt der Neuzugang im Slot auf Furchner, der sich vor dem Tor in Position gebracht hat. Im letzten Moment ist aber ein Krefelder dazwischen.
22
20:26
Bei den Grizzyls sorgt der neue Mann für Abwechslung. Mit der Scheibe am Schläger, tanzt sich Petr Pohl einmal quer übers Eis. Der Abschluss ist aber noch ausbaufähig und saust am Zielt vorbei.
21
20:23
Der Mittelabschnitt läuft!
21
20:23
Beginn 2. Drittel
20
20:16
Drittelfazit:
Der KEV hatte im ersten Durchgang Spiel und Gegner im Griff, geht aber nur mit einer knappen 1:0-Führung in die Pause. Vom ersten Bully an lief das Geschehen hier beinahe nur in eine Richtung. Während die Gäste munter nach vorne spielten, hatten die Niedersachsen vor allem mit sich selbst zu kämpfen. So sorgte Schymainski in der neunten Minute für die verdiente Führung. Auch danach bleiben die Seidenstädter spielbestimmend, verpassten es aber bisher auch auf der Anzeige für klare Verhältnisse zu sorgen.
20
20:05
Ende 1. Drittel
20
20:05
Jetzt kommt aber auch wirklich alles zusammen für die Hausherren. Nicht nur, dass die Wolfsburger hier bisher kaum stattfinden, gerade sind auch noch zwei Orangene in einander gerauscht. Gerrit Fauser bleib danach auf dem Eis liegen und musste auf einer Trage vom Eis gebracht werden.
18
20:02
Beim nächsten Versuch klappt das Zuspiel schon besser und plötzlich ist Samson Mahbod frei im Torraum, doch der Neuzugang bekommt das Spielgerät nicht gebändigt und auch diese Chance verpufft.
15
20:01
Die Grizzlys bekommen die Gäste hier überhaupt nicht in den Griff. Mathias Trettenes ist schon wieder auf und davon und schickt einen gefährlichen Querpass zu Chad Costello. Im letzten Moment ist dann aber ein Schläger dazwischen.
12
19:55
Auch nach dem Führungstreffer bleiben die Gäste spielbestimmend. Martin Lefebvre versucht das Ergebnis weiter hochzuschrauben, doch David Leggio kann sich dagegen stemmen.
9
19:46
Martin Schymainski
Tor für Krefeld Pinguine, 0:1 durch Martin Schymainski
Das hatte sich angedeutet! Auf der rechten Seite fasst sich Martin Schymainski ein Herz und ballert den Puck in den Slot. Hier sieht David Leggio das Hartgummi zu spät, um den Einschlag zu verhindern.
6
19:43
Die Gäste haben weiter das Heft in der Hand und fahren Angriffe über Kirill Kabanov, Daniel Pietta und Alex Trivellato. Am Ende ist aber stets David Leggio dazwischen und hält sein Team im Spiel.
3
19:36
Der KEV präsentiert den besseren Start in diese Partie und gibt den ersten zaghaften Torversuch ab. Der Schläger saust aber deutlich am Ziel vorbei. Ansonsten ist noch nicht viel los.
1
19:31
Das erste Drittel läuft!
1
19:30
Spielbeginn
19:21
Gegen den Tabellenvorletzten müssen die Krefelder daher vor allem die eigene Offensive wieder in die Gänge bekommen. "Ich verfalle nicht in einen Panik-Modus, aber es muss sich was tun", versicherte der Hauptübungsleiter, der die Ausbeute seiner Truppe seit der Länderspielpause von 1,5 Punkten pro Partie auf gerade noch 0,85 Punkte pro Spiel sinken sehen musste. Dabei mahnte der 37-Jährige aber auch zur richtigen Einordnung der Statistik: "Wir müssen aber auch realistisch bleiben. Wir haben nach der Pause in Berlin, Mannheim, München und Augsburg gespielt."
19:19
Beim KEV liefen die letzten Wochen allerdings alles andere als rund, denn die Pinguine konnten nur zwei ihrer letzten fünf Partien gewinnen und mussten dabei sogar drei Mal ohne eignen Treffer auskommen. Deswegen hat Coach Brandon Reid eine klare Marschrute vorgegeben: "Wir brauchen jetzt Siege!" Mit 33 Zählern stehen die Seidenstädter zwar weiterhin auf dem letzten Pre-Playoff-Platz, gegen die Konkurrenz von den unteren Rängen ist ein Punktgewinn daher aber umso wichtiger.
19:16
Das die breitere Personaldecke gleich Erfolge verheißt ist jedoch nicht sicher, denn die Rückkehrer sind zwar fit, müssen sich bis zur vollen Leistung aber erst wieder heranarbeiten. "Sie müssen erst in Spielform kommen und sich die Kondition über die Einsätze holen", erklärte Headcoach Hans Kossmann. Dazu kommt, dass mit dem KEV ein schwerer Gegner nach Wolfsburg kommt, der den Grizzlys schon beim letzten Aufeinandertreffen einen sichergeglaubten Sieg aus den Händen gerissen hat. "Krefeld spielt frech und schnell, die haben eine gute Mannschaft", wusste der Trainer über die Gäste zu sagen.
19:13
Beide Teams hatten in der vergangenen Woche gleich mehrere positive Nachrichten zu vermelden. Während die Rheinländer ihr Engagement mit dem Halleneigner "Seidenweberhaus GmbH" ausbauten und den Mietvertrag für den Königspalast für mindestens drei weitere Jahre verlängern konnten, lichtete sich das Lazarett der Grizzlys, die heute Abend zum ersten Mal unter Hans Kossmann sogar auf einzelne Akteure verzichten können. So kehren mit Nick Latta, Alexander Weiß und William Wrenn gleich drei Profis zurück in das Aufgebot der Niedersachsen. Außerdem wird wohl auch Petr Pohl, der bei den Probetrainings zu überzeugen wusste, sein Debut für die Autostädter geben.
19:09
Guten Abend und herzlich willkommen zum 25. Spieltag der Deutschen Eishockey Liga. In der Eisarena Wolfsburg steigt ein Sechs-Punkte-Spiel, denn während den Grizzlys drei wichtige Zähler in Richtung Playoff-Plätze winken, wollen die Pinguine die Konkurrenz gerne auf Abstand halten. Der erste Puck fällt um 19:30 Uhr.
DEL DEL
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SOTPENOTPEToreDiff.Pkt.
1Adler MannheimAdler MannheimMannheim25151044186:612552
2EHC Red Bull MünchenEHC Red Bull MünchenMünchen25132262078:601849
3Düsseldorfer EGDüsseldorfer EGDüsseldorf25115044185:622348
4Kölner HaieKölner HaieKölner Haie25131073170:571345
5Augsburger PantherAugsburger PantherAugsburg25131074071:601145
6ERC IngolstadtERC IngolstadtIngolstadt25114091080:681242
7Eisbären BerlinEisbären BerlinBerlin251113100069:65441
8Fischtown PinguinsFischtown PinguinsBremerhaven251130101073:72140
9Straubing TigersStraubing TigersStraubing251120101168:67139
10Krefeld PinguineKrefeld PinguineKrefeld25742102068:76-835
11Iserlohn RoostersIserlohn RoostersIserlohn25820132084:96-1230
12Nürnberg Ice TigersNürnberg Ice TigersNürnberg25610162067:77-1022
13Grizzlys WolfsburgGrizzlys WolfsburgWolfsburg25410143356:100-4420
14Schwenninger Wild WingsSchwenninger Wild WingsSchwenningen25321171147:81-3417
  • Playoff-Viertelfinale
  • 1. Playoff-Runde
Anzeige