Anzeige

Liveticker

60
38. Spieltag
OrtYayla-Arena, Krefeld
Zuschauer5.146
60
21:53
Fazit:
Clevere Münchener schlagen verdient nervöse Krefelder! Dank einer insgesamt abgezockten Leistung entführt der Meister alle Punkte vom Niederrhein und festigt die eigene Position in den luftigen Höhen der DEL-Tabelle. Gleichzeitig beendet die Jackson-Truppe die Krefelder Siegesserie, obwohl der KEV mit breiter Brust auftrat. Im zweiten Abschnitt ließen die Hausherren alle Felle davonschwimmen, obgleich Kastners letztlich vorentscheidender Treffer zum 1:3 (22.) ein richtiges Glücksding war - an der Überlegenheit der Gäste ändert auch das jedoch nichts mehr. Der Tabellenzweite tritt am Sonntag um die Ecke in Düsseldorf an, während den Pinguinen mit dem Auswärtsspiel beim heute siegreichen Verfolger Nürnberg ein echter Fight um die Playoff-Plätze bevorsteht! Für heute soll es das vom Niederrhein gewesen sein, tschüss!
60
21:46
Spielende
59
21:44
Frank Mauer
Tor für EHC Red Bull München, 2:5 durch Frank Mauer
Mauer tütet den Sieg der Münchener ein! An der Mittellinie unterläuft den Hausherren ein Fehlpass, und Kastner schlägt den Puck irgendwie ins Krefelder Drittel. Als Schnellster ist Mauer zur Stelle und markiert ohne Mühe seinen zweiten Treffer am heutigen Abend!
58
21:43
Pätzold ist aus dem Kasten - Krefeld geht auf alles oder nichts!
54
21:38
Der KEV müht sich, der KEV ackert, aber die Defensive der Gäste hält dem Druck bisher stand! Aktuell halten die Münchener die Pinguine gut vom eigenen Drittel und damit auch von jeglichen gefährlichen Aktionen fern.
50
21:33
Mit viel Schwung gehen die Hausherren ins letzte Powerbreak!
48
21:30
Die Krefelder überstehen das Unterzahlspiel und haben jetzt insgemsamt wieder Blut geleckt! Auch das Publikum im Krefelder Hexenkessel steht nach wie vor zu 100% hinter seinen Schützlingen und bedenkt die Referees mit liebevollen ''Schieber!''-Rufen bei jeder Entscheidung zu Ungunsten der Hausherren!
46
21:29
Torsten Ankert
Kleine Strafe (2 Minuten) für Torsten Ankert (Krefeld Pinguine)
43
21:25
Chad Costello
Tor für Krefeld Pinguine, 2:4 durch Chad Costello
Krefeld gelingt der frühe Treffer! Hinter dem Tor bekommt Pietta zu viel Freiraum, den der Routinier für einen klugen Pass auf Costello nutzt. Dieser rauscht aus dem Rückraum heran, trifft aus ganz kurzer Distanz eiskalt und belohnt sich damit für einen couragierten Auftritt!
41
21:15
Beginn 3. Drittel
40
21:00
Drittelfazit:
So tritt ein Spitzenteam auf! Nach dem wackligen ersten Abschnitt zogen die Münchener im zweiten Drittel ihr Spiel auf und führen längst verdient. War der Treffer zum 1:3 noch ein kurioses Tor der Marke 'Schwein gehabt', kam Krefeld im Anschluss gar nicht mehr zum Zug und ist mit dem 1:4 noch ganz okay bedient. Drei Tore in einem Drittel sind allerdings kein Ding der Unmöglichkeit, falls die Pinguine jetzt doch nochmal den Hebel umlegen können. Gegen souveräne Münchener wird es dennoch schwer!
40
20:59
Ende 2. Drittel
40
20:59
Wenige Sekunden vor Drittelende sorgt Pätzold nochmal für ein Ausrufezeichen! Münchens Eder fängt einen Querpass im Krefelder Aufbauspiel ab und bricht alleine durch, doch mit der linken Hand fängt der KEV-Keeper diesen Versuch bockstark ab und liefert damit eines der wenigen Highlights aus Sicht der ansonsten doch recht bedienten Gastgeber.
39
20:54
München hat hier alles im Griff. Von der Zweikampfstärke und dem Biss Krefelds noch aus dem ersten Abschnitt ist fast gar nichts mehr zu sehen, einzig die Zuschauer am Niederrhein machen noch Dampf!
33
20:45
Frank Mauer
Tor für EHC Red Bull München, 1:4 durch Frank Mauer
Ist das schon die Entscheidung? Das Powerplay können die Münchener noch nicht nutzen, doch im Anschluss steht Mauer bei einem Abpraller nach Mayenschein-Schuss richtig und schiebt das Ding Pätzold trocken durch die Beine - trotz miesen Starts scheint der EHC schon früh auf der Siegerstraße zu wandeln!
30
20:42
Samson Mahbod
Kleine Strafe (2 Minuten) für Samson Mahbod (Krefeld Pinguine)
26
20:35
Das Überzahlspiel bekommt der KEV kaum richtig ausgespielt, und München darf wieder zu fünft ran. Auffällig ist, dass seit dem dritten Tor fast ausschließlich der EHC Gas gibt - Krefeld hat sich von diesem Wirkungstreffer noch nicht wieder erholt!
24
20:30
Derek Joslin
Kleine Strafe (2 Minuten) für Derek Joslin (EHC Red Bull München)
22
20:26
Maximilian Kastner
Tor für EHC Red Bull München, 1:3 durch Maximilian Kastner
Der Topscorer schlägt schon wieder zu! Voakes erobert die Scheibe stark an der linken Bande und ab geht die Post. Kastner fährt hinter dem Tor umher und will den Puck vors Tor bringen, doch Pätzold fängt das Spielgerät ab - und legt sich irgendwie das Ei selbst ins Nest! Mit Puck dreht sich der Keeper ins Tor und bleibt danach fassungslos liegen, München ist dagegen auf der Siegerstraße!
21
20:24
Beginn 2. Drittel
20
20:06
Drittelfazit:
Mit dem Schwung von sechs Siegen kam der KEV aus der Kabine und belohnte sich durch Bettauers Klasseschuss für einen selbstbewussten Auftakt gegen den Tabellenzweiten. Doch dieser schlug zurück, und wie! Binnen zwei Minuten drehten die Münchener mit einem Distanzschuss und einem Schlenzer die Partie und gehen nun mit einer etwas glücklichen Führung in die Drittelpause!
20
20:05
Ende 1. Drittel
20
20:04
Konrad Abeltshauser
Kleine Strafe (2 Minuten) für Konrad Abeltshauser (EHC Red Bull München)
Abeltshauser muss kurz vor Drittelende nochmal in die Kühlbox. Vor der Schlusssirene kann der KEV die Überzahl zwar nicht mehr nutzen, darf aber nach der Pause in Überzahl dem Ausgleich nachjagen.
19
20:02
Derek Joslin
Tor für EHC Red Bull München, 1:2 durch Derek Joslin
Binnen zwei Minuten dreht der Meister die Partie! Die Gäste profitieren von der Unordnung in der Abwehr der Pinguine, und Joslin lauert frei am zweiten Pfosten. Der Linkshänder hat sogar noch die Zeit, die Scheibe anzunehmen, dann guckt er sich das lange Eck aus und hebt das Spielgerät souverän unter die Latte!
17
19:59
Andrew Bodnarchuk
Tor für EHC Red Bull München, 1:1 durch Andrew Bodnarchuk
Fast aus dem Nichts fällt der Ausgleich für die Gäste! Die Münchener gewinnen ein Bully im Drittel der Gastgeber und spielen zurück auf Bodnarchuk, der noch zwei Schritte geht und dann ansatzlos wuchtig abzieht. Pätzolds Sicht ist versperrt, sodass der Torwart nur noch sieht, wie dieser perfekt platzierte Schuss im linken Kreuzeck einschlägt!
13
19:54
Krefeld hat weiter Bock! Defensiv arbeiten die Pinguine fleißig mit nach hinten, und vorne sorgt die Reihe um Costello für mächtig Unruhe. Doch Reich im Münchener Kasten hat wieder einmal einen guten Tag erwischt und hält den knappen Rückstand der Gäste.
9
19:46
James Bettauer
Tor für Krefeld Pinguine, 1:0 durch James Bettauer
Kaum ist Shuggs Strafe abgelaufen, wird der EHC auf dem falschen Fuß erwischt! Bettauer leitet die Szene selbst ein, spielt einen Doppelpass mit Hanson und versenkt die Scheibe dann per Direktabnahme hoch im kurzen Eck. Ein klasse Treffer, und Bettauer verpasst dem Tabellenzweiten eine frühe kalte Dusche!
7
19:46
Justin Shugg
Kleine Strafe (2 Minuten) für Justin Shugg (EHC Red Bull München)
Wegen Shuggs Haken rennt der KEV nun mit einem Mann mehr auf das Gästetor an - Vorteil Krefeld!
7
19:43
Schrecksekunde für alle Krefeld-Fans: Beim Wechsel leistet sich die Defensive der Schwarzen ein Missverständnis und verliert den Puck, doch im Eins gegen eins macht Pätzold das kurze Eck gut gegen Eder zu und verhindert mit dem Schlittschuh die Gästeführung!
4
19:37
Gute Stimmung in der Yayla-Arena, wo München von Beginn an Dampf macht. Über Riefers gelingt den Pinguinen die erste aussichtsreiche Aktion des Spiels, doch am Ende des Konters ist der Winkel für den Krefelder einfach zu spitz - Keeper Reich passt auf.
1
19:34
Spielbeginn
19:33
Wie so oft könnte sich auch heute der alte Spruch bewahrheiten: "Offensive gewinnt Spiele, Defensive gewinnt Meisterschaften!" Obwohl die Krefelder nur zehn Saisontreffer weniger als München verzeichnen, steht der EHC auf Rang zwei - weil Don Jackson seiner Mannschaft ein klares Defensivkonzept verpasst hat und mit Mannheim die beste Abwehr der Liga stellt! Pietta und Co. wollen das heute aber ändern, sehen wir mal ob es klappt!
19:23
Die Süddeutschen reisen in guter Form an und konnten in den letzten fünf Auswärtsspielen allesamt punkten, gleich viermal sogar glatt gewinnen. Doch Obacht! Auch der KEV ist in glänzender Form und verließ zuletzt sechs Mal in Folge das Eis als Sieger - auch gegen Berlin. Der EHC muss sich also warm anziehen!
18:56
Willkommen in Krefeld! Die Pinguine empfangen am 38. Spieltag das Spitzenteam aus München und wollen im Kampf um die K.o.-Runde dem hohen Favoriten eins auswischen. Los geht's natürlich um 19.30, viel Spaß!
DEL DEL
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SOTPENOTPEToreDiff.Pkt.
1Adler MannheimAdler MannheimMannheim382511641136:855184
2EHC Red Bull MünchenEHC Red Bull MünchenMünchen382023832119:873275
3Düsseldorfer EGDüsseldorfer EGDüsseldorf381750754119:942570
4Kölner HaieKölner HaieKölner Haie3819121231104:921267
5Fischtown PinguinsFischtown PinguinsBremerhaven3817411411123:1111263
6Augsburger PantherAugsburger PantherAugsburg3819101440113:104963
7ERC IngolstadtERC IngolstadtIngolstadt3815611510113:111260
8Straubing TigersStraubing TigersStraubing3816221521106:104259
9Eisbären BerlinEisbären BerlinBerlin3813151702102:112-1053
10Krefeld PinguineKrefeld PinguineKrefeld3810721621110:123-1351
11Nürnberg Ice TigersNürnberg Ice TigersNürnberg3814102021120:112847
12Schwenninger Wild WingsSchwenninger Wild WingsSchwenningen38823231180:124-4436
13Iserlohn RoostersIserlohn RoostersIserlohn389202331114:142-2835
14Grizzlys WolfsburgGrizzlys WolfsburgWolfsburg38810205485:143-5835
  • Playoff-Viertelfinale
  • 1. Playoff-Runde
Anzeige