Anzeige

Liveticker

60
48. Spieltag
Zuschauer4.135
60
22:04
Fazit:
Iserlohn gewinnt das NRW-Duell mit 4:2 und sammelt drei ganz wichtige Zähler auf dem Weg zum Playoff-Wunder. Der Sieg der Sauerländer ist in der Summe mehr als verdient und hätte auch noch höher ausfallen können, denn die Roosters hatten gerade im Schlussabschnitt eine Vielzahl an guten Möglichkeiten, die schon frühzeitig die Entscheidung hätten bringen können. Fehlende Konsequenz und ein gut aufgelegter Mathias Niederberger hielten das Geschehen aber lange offen. Erst in der 55. Minute markierte Youngster Lean Bergmann das entscheidende 3:1 und sorgte für die Vorentscheidung. Erst danach wachten auch die Düsseldorfer nochmal auf, erzwangen Sekunden vor Schluss den Anschluss, fingen sich aber postendend ein Empty-Net-Tor. Während die Roosters somit die letzte Playoff-Hoffnung am Leben erhalten, verpasst es die DEG, den Vorsprung auf die Verfolger wieder auszubauen.
60
21:51
Spielende
60
21:50
Justin Florek
Tor für Iserlohn Roosters, 4:2 durch Justin Florek
Wird es nicht! Die DEG gewinnt zwar das Anspiel, verdaddelt den Puck dann aber sofort im Mitteleis und Justin Florek sagt "Danke". Mit einem langen Schläger bugsiert der Angreifer das Hartgummi an seinem Gegenüber vorbei und ins leere Netz hinein.
60
21:49
Philip Gogulla
Tor für Düsseldorfer EG, 3:2 durch Philip Gogulla
Düsseldorf verkürzt! 27 Sekunden vor dem Ende bringen die Düsseldorfer die Scheibe in den Torraum, wo Niko Hovinen den Puck abblockt und direkt auf die Kelle von Philip Gogulla schickt, der unten rechts einschiebt. Wird das hier nochmal spannend?
60
21:48
Düsseldorf holt den Keeper erneut vom Eis und füllt die Feldspieler wieder auf. Jon Matsumoto macht es derweil geschickt, hält die Scheibe im eigenen Drittel und lässt die Uhr schmelzen.
59
21:45
Marco Nowak
Kleine Strafe (2 Minuten) für Marco Nowak (Düsseldorfer EG)
Das ist dann wohl die Entscheidung! Marco Nowak verliert die Scheibe im Mitteleis und muss dann Lean Bergmann in die Beine hechten, um den Empty-Net-Treffer zu verhindern.
58
21:44
Mathias Niederberger ist vom Eis!
57
21:44
Die Schlussminuten sind angebrochen und Jamie Bartman ruft seine Jungs zur Besprechung an die Bande. Bisher läuft es für die Hausherren.
55
21:39
Tor für Iserlohn Roosters, 3:1 durch Lean Bergmann
Iserlohn belohnt seine Bemühungen! Nach einem Tip-In-Versuch von Justin Florek, rutscht das Spielgerät herrenlos durch den Slot, wo Lean Bergmann übernimmt und es aus spitzem, linkem Winkel an Mathias Niederberger vorbei schleudert.
54
21:38
Ryan McKiernan
Kleine Strafe (2 Minuten) für Ryan McKiernan (Düsseldorfer EG)
Und dann das! Bei einem Iserlohner Konter drückt Ryan McKiernan in die Bande und beendet den kleinen Sturmlauf der Gäste.
54
21:38
Aber sie lebt noch, die DEG. Gogulla und Olimb sorgen für erste Chancen, kurz darauf zimmert Marshall aus dem Rückraum drauf. Hovinen hat aber keine Schwierigkeiten.
52
21:34
Eigentlich müssten die Rheinländer jetzt aufwachen und zurückschlagen, doch aktuell sind die Roosters näher am Dritten, als die DEG am Ausgleich. Dem Seielersee gefällts'.
50
21:30
Jon Matsumoto
Tor für Iserlohn Roosters, 2:1 durch Jon Matsumoto
Da ist das Treffer und der war lange überfällig! Sasa Martinovic bringt die Scheibe von links auf den Kasten, wo Mathias Niederberger pariert und der Puck im hohen Bogen durch den Torraum segelt. Jon Matsumoto reagiert am schnellsten, schnappt sich das Hartgummi mit der freien Hand aus der Luft und legt es sich vor den Schläger. Der Schuss ist dann nur noch Formsache und landet im Netz.
49
21:28
Das ist ja nicht zu fassen! Auf der rechten Seite ist Jake Weidner durch und stürmt vollkommen alleine auf das Tor der DEG zu. Im 1-gegen-1 mit dem Keeper zieht der Stürmer aber dennoch den Kürzeren und vergibt die Megachance. Wenn sich das mal nicht rächt...
47
21:26
Irgendwann muss doch mal einer rein! Während Rot-Gelb offensiv weiter komplett abgemeldet ist, sorgt Louie Caporusso für die nächste Großchance aus spitzem, linkem Winkel, doch der Puck landet beim Keeper der DEG.
45
21:22
Julian Lautenschlager
Penalty verschossen von Julian Lautenschlager (Iserlohn Roosters)
Das hätte er lieber gelassen! Der will selber ausführen und überredet Jon Matsumoto. Der Versuch landet aber irgendwo, weit neben dem rechten Pfosten.
45
21:21
Penalty für Iserlohn! Nach einem Fehler von Kevin Marshall ist Julian Lautenschlager durch, wird aber vom herausstürmenden Mathias Niederberger gelegt.
43
21:19
Die ersten Minuten dieses dritten Drittels schließen sich nahtlos an den bisherigen Verlauf der Partie an. Beide Teams schieben die Scheibe durchs Mitteleis, vorne geht aber an beiden Enden wenig.
41
21:15
Der Schlussabschnitt läuft!
41
21:15
Beginn 3. Drittel
40
21:03
Drittelfazit:
Ein Tor auf jeder Seite aber Verbesserung? Fehlanzeige! Auch im Mittelteil lieferten sich die beiden NRW-Teams ein müdes Eishockeyspiel, das bisher von einigen Strafen und vielen Fehlern geprägt ist. Nach der Pause passierte aber immerhin etwas auf der Anzeigetafel. Den Anfang machten die Gäste, die mit einem Powerplay aus dem ersten Durchgang in den Mittelabschnitt starteten und hier prompt die Führung markierten. Lange hielt der Vorsprung aber nicht, weil der IEC sofort aufs Gas trat und schon zwei Minuten später zurückschlug. Auch danach blieben die Iserlohner klar das bessere Team, verpassten es aber bisher, das auch im Ergebnis auszudrücken. So geht es gleich ausgeglichen in das Schlussdrittel.
40
20:56
Ende 2. Drittel
39
20:55
Die Hausherren haben das Geschehen inzwischen wieder voll im Griff und schrauben die Gäste vor deren Tor fest. Düsseldorf hingegen kann sich nur selten befreien und kommt dementsprechend kaum zum Zug.
37
20:51
Sollten die Iserlohner heute als Verlieren vom Eis gehen, müssen sie sich definitiv ankreiden, dass sie die vielen Überzahlgelegenheiten nicht genutzt haben, denn auch dieses Powerplay bleibt erfolglos.
35
20:47
Patrick Buzas
Kleine Strafe (2 Minuten) für Patrick Buzas (Düsseldorfer EG)
Der IEC erhöht die Schlagzahl und zwingt die Gäste zum nächsten Fehler. Im eigenen Drittel hält Patrick Buzas seinen Gegenüber von der Scheibe fern und bekommt zwei Minuten wegen "Behinderung" aufgebrummt.
33
20:45
Und wieder Niederberger! Trotz Unterzahl fährt Dylan Yeo einen blitzsauberen Konter und tankt sich bis an den linken Pfosten. Hier versucht der Stürmer das Spielgerät in die kurze Ecke zu schieben, doch Düsseldorfs Schlussmann ist ruckzuck im Spagat und bringt den Beinschoner dazwischen.
31
20:42
Christopher Fischer
Kleine Strafe (2 Minuten) für Christopher Fischer (Iserlohn Roosters)
Schlussendlich bleibt die Überzahl der Roosters aber erneut erfolglos und die Verhältnisse wechseln wieder. Für die Hausherren geht Christopher Fischer in die Box, der seinem Gegenüber den Stock ins Gesicht gepfeffert hat.
30
20:42
Niederberger rettet das Unentschieden! Kaum sind die Hausherren in Überzahl, da läuft der Puck von rechts hinten nach links vorne und murmelt durch den Torraum der DEG. Am rechten Pfosten liegt die Scheibe schon auf der Linie, doch der Keeper schiebt sie noch rechtzeitig ums Gebälk herum.
29
20:38
Marco Nowak
Kleine Strafe (2 Minuten) für Marco Nowak (Düsseldorfer EG)
Düsseldorf holt sich schon die vierte Strafe in dieser Partie ab, weil Marco Nowak seinem Gegenspieler den Schläger auf die Flossen knallt.
28
20:36
Düsseldorf ist im zweiten Drittel deutlich besser im Geschehen und verbucht jetzt die besseren Torchancen. So versucht sich auch Manuel Strodel mit einem Hammer von der rechten Seite, doch wieder verhindert der Keeper den erneuten Rückstand und es geht erstmal ins Powerbreak.
26
20:33
Das Powerplay ist rum und schon wird es gefährlich für die Roosters, weil der zurückgekehrte Picard sich das herrenlose Hartgummi schnappt und einen Konter fährt. Beim Abschluss aus dem rechten Anspielkreis hat Niko Hovinen schließlich aber wenig zu tun und schnappt sich den Puck.
24
20:29
Alexandre Picard
Kleine Strafe (2 Minuten) für Alexandre Picard (Düsseldorfer EG)
Was ist jetzt los? Nach einem Zweikampf zwischen Julian Lautenschlager und Alexandre Picard geht der Iserlohner zu Boden. Die Schiris interpretieren da ein "Beinstellen" hinein, zu sehen war davon aber wenig.
23
20:26
Justin Florek
Tor für Iserlohn Roosters, 1:1 durch Justin Florek
Iserlohn hat die schnelle Antwort! Das hatte sich auch schon angebahnt, denn nach dem Gegentor stellten die Hausherren sofort auf Dauerdruck und belagerten den Kasten der Gäste. Schlussendlich ist es dann Justin Florek, der einen Abpraller im Slot aufnimmt und den Rebound in der linken Ecke versenkt.
21
20:21
Philip Gogulla
Tor für Düsseldorfer EG, 0:1 durch Philip Gogulla
Da ist der erste Treffer der Partie! Im rechten Rückraum packt Alexander Barta den Dampfhammer aus und knallt das Spielgerät flach auf die lange Ecke. Niko Hovinen ist aber blitzschnell dazwischen bringt den Beinschoner ran und wehrt den Schuss nach links ab, wo Philip Gogulla übernimmt und den Puck in die kurze Ecke zimmert. Das Ganze ging so schnell, dass sich die Schiris die Szene nochmal anschauen müssen, aber der war ganz klar drin.
21
20:21
Hinein in den Mittelabschnitt! Der DEG bleiben noch eineinhalb Minuten in Überzahl.
21
20:21
Beginn 2. Drittel
20
20:07
Drittelfazit:
Wenig Aufregung am Seilersee, denn Iserlohn und Düsseldorf lieferten sich im ersten Durchgang alles mögliche, aber sicher keinen heißen Kampf. Zwar hatten hier bisher klar die Hausherren mehr vom Spiel, zwingende Überlegenheit sieht aber auch anders aus. So lief die Scheibe häufig ungenutzt von Ende zu Ende und auch die Powerplays beider Seiten lieferten noch keine Gefahr für das Tor des Gegners. Der aktuelle Spielstand ist somit auch selbsterklärend, denn es steht 0:0.
20
20:03
Ende 1. Drittel
20
20:00
Anthony Camara
Kleine Strafe (2 Minuten) für Anthony Camara (Iserlohn Roosters)
40 Sekunden vor der Sirene gibt es nochmal eine Strafe gegen die Roosters, weil Anthony Camara, wie sein Kollege Travis Turnbull zuvor, einen Düsseldorfer in die Bande hämmert.
19
19:59
Nach dem Powerplay der Gäste hat das Geschehen nochmal an Schwung eingebüßt. Der IEC macht zwar weiter das Spiel, vor den Toren läuft aber immer weniger.
17
19:56
Auch die Gäste tun sich im eigenen Powerplay schwer und müssen dann sogar defensiv ran, weil Jon Matsumoto einen Konter startet. Im letzten Moment ist aber Ryan McKiernan dazwischen und läuft dem Stürmer das Hartgummi ab.
15
19:52
Travis Turnbull
Kleine Strafe (2 Minuten) für Travis Turnbull (Iserlohn Roosters)
Einmal Seitentausch bitte! Kurz nach dem Ablauf der eigenen Überzahl, schmeißt Travis Turnbull Bernhard Ebner mit dem Gesicht voraus in die Bande und bekommt die erste Strafe gegen die Hausherren.
14
19:51
Im zweiten Anlauf ist die Überzahl der Sauerländer allerdings deutlich weniger zwingend. Alleine Justin Florek bekommt einen verunglückten Querpass doch noch in einen Torschuss gemünzt, stellt Mathias Niederberger damit aber nicht vor größere Probleme.
12
19:48
Ryan McKiernan
Kleine Strafe (2 Minuten) für Ryan McKiernan (Düsseldorfer EG)
Die DEG findet immer noch nicht recht in die Partie und zieht gleich die nächste Hinausstellung. Diesmal trifft es Ryan McKiernan, der Jordan Smotherman mit dem Schläger bearbeitet hat.
11
19:46
Zehn Minuten sind rum und bisher sind die Roosters klar das bessere Team, denn auch nach dem Powerplay beißen sich die Hausherren im Drittel der Gäste fest und scheitern über Marko Friedrich nur ganz knapp an der Führung. Der Angreifer bekommt das Spielgerät aber nicht in die kurze Ecke gedrückt, weil Düsseldorfs Keeper den Schoner dazwischen bringt.
9
19:42
Kurz darauf geht es auch schon in die andere Richtung. Philip Gogulla treibt den Puck durch die Zentrale und serviert am linken Anspielkreis für Ryan McKiernan, der es mit einem One-Timer probiert. Niko Hovinen ist aber mit der Fanghand dazwischen.
7
19:40
Die DEG zittert sich durch die erste Minute der Unterzahl. Von links und von rechts fliegt die Scheibe scharf durch den Slot der Rehinländer und auf den Kasten zu. Alleine Mathias Niederberger verhindert bisher den Gegentreffer.
5
19:37
Kevin Marshall
Kleine Strafe (2 Minuten) für Kevin Marshall (Düsseldorfer EG)
Düsseldorf zieht die erste Strafe. Mit einem straken Solo tankt sich Lean Bergmann durch die Zentrale vor den Kasten der Gäste, wird dabei aber von Kevin Marshall gehakt und vom Torschuss abgehalten.
4
19:36
Auf der anderen Seite verbucht Stefan Reiter die erste Schusschance. Der Hammer von rechts fliegt aber ebenfalls am Ziel vorbei.
2
19:35
Düsseldorf macht das Spiel aber Iserlohn hat die erste Möglichkeit! Nach toller Vorarbeit von Matsumoto, sucht Florek am linken Pfosten den Abschluss, zimmert die Scheibe aber wenige Zentimeter neben das Aluminium.
1
19:31
Der Puck ist auf dem Eis!
1
19:31
Spielbeginn
19:22
Dass das aber eben auch für die Verfolger gilt, mussten die Rheinländer besonders am vergangenen Wochenende erfahren. Sowohl gegen die Fischtown Pinguins, als auch gegen die Ingolstädter Panther fand sich kein Sieger nach 60 Minuten und auch nicht nach Verlängerung. Erst im Penaltyschießen bewies schließlich beide Male die DEG den längeren Atem und sicherte sich die Extrapunkte. "Das waren bereits richtige Play-off-Spiele", staunte Yougnster Stefan Reiter nach dem engen Kampf mit dem ERC. "Das Spiel war hart, keiner hat dem anderen etwas geschenkt. Das wird jetzt sicher den Rest der Saison so laufen."
19:18
Genau das wollen aber natürlich auch die Düsseldorfer, die im Endspurt der Saison noch um den dritten Tabellenplatz und das Heimrecht in den Playoffs kämpfen. Wie wichtig dabei jeder Punkt sein kann, zeigt ein schneller Blick auf das Tabelle, in der den Dritten nur drei Zähler vom Sechsten trennen. "Wir haben von Anfang an gesagt, dass jeder Punkt zählt", machte Trainer Harold Kreis am Wochenende nochmal klar, "egal ob drei oder zwei, jeder Punkt zählt. Insbesondere zu diesem Zeitpunkt der Saison."
19:13
Den Grundstein für eine späte Aufholjagt haben die Iserlohner am Sonntag gegen Nürnberg aber schon gelegt. Mit einem überraschenden 8:2 fegten die Roosters die Nürnberg Ice Tigers aus der Arena und sicherten sich dabei drei enorm wichtige Punkte. Nach den zuvor durchwachsenen Leistungen mussten sogar die Akteure selbst schmunzeln: "Wir sind in dieser Saison wirklich wie eine Ketchup-Flasche. Mal kommt es nur schwer raus, mal platzt die Flasche und der Inhalt spritzt in alle Richtungen." Im Derby mit der DEG wollen die Sauerländer aber nun genau da weiter machen und im Duell mit dem Rivalen die nächsten Punkte holen.
19:10
Iserlohn ist die Wundertüte dieser Spielzeit. Schon nach zehn Spielen verbuchte die Offensive um Top-Scorer Jon Matsumoto satte 39 Treffer und setzte sich damit an die Spitze der Scorerliste. Nicht mal die Torfabrik der Adler konnte da mithalten. Inzwischen ist der turbulente Saisonstart der Sauerländer aber schon so gut wie vergessen, denn fünf Spiele vor dem Ende der Hauptrunde trennen den IEC ganze elf Zähler von einem Playoff-Platz. Ein Comeback im Endspurt ist aber trotzdem noch möglich. "Natürlich wäre das eine wunderbare Geschichte. Aber das wird verdammt eng", versicherte Coach Jamie Bartman.
19:04
Schönen guten Abend und herzlich willkommen zum zweiten Teil des 48. DEL-Spieltags. Am Seilersee empfangen die Iserlohn Roosters die Düsseldorfer EG zum NRW-Duell. Während die Landeshauptstädter ihren dritten Tabellenplatz zementieren wollen, schielen die Sauerländer noch auf einen Last-Minute-Coup. Los geht’s um 19:30 Uhr.
DEL DEL
Anzeige
Anzeige