Anzeige

Liveticker

65
3. Spieltag
OrtYayla-Arena, Krefeld
Zuschauer4.633
10.11.2019 14:30
Deutschland
2:3 n.V.
1:01:10:10:1
Slowakei
63
16:55
Fazit:
Das war es mit dem Deutschland Cup 2019! Die DEB-Auswahl verliert nach umkämpftem Duell mit der Slowakei unglücklich mit 2:3 in der Overtime und beendet das diesjährige Turnier auf dem zweiten Platz. Unverdient ist der Sieg der Osteuropäer zwar keineswegs, absehbar war das Ganze aber lange nicht, weil die Deutschen den ersten Spielabschnitt dominierten und zurecht nach 20 Minuten mit einer Führung in die Kabine gingen. Im Mittelabschnitt legten die Slowaken zwar deutlich zu, fingen sich aber zunächst einen weiteren Gegentreffer, bevor in der 32. Minute der Anschluss folgte. Trotzdem waren im Schlussdrittel erneut die Deutschen am Drücker und lange näher am 3:1, als die Osteuropäer am Ausgleich. Vier Minuten vor Schluss waren es dann aber doch die Slowaken, die etwas glücklich einschoben und das Geschehen in die Overtime hievten, in der Peter Zuzin für die Entscheidung sorgte. Tabellarisch ändert sich also auch nach diesem Spiel nichts mehr, denn die Schweiz bleibt auf dem ersten Rang. Dahinter folgen Deutschland, Russland und zum Schluss die Slowakei.
63
16:47
Spielende
63
16:47
Peter Zuzin
Tor für Slowakei, 2:3 durch Peter Zuzin
Zuzin sorgt für die Entscheidung! Der Slowake nimmt auf der linken Seite Tempo auf, saust einmal um den Katen herum und schleudert das Hartgummi aus spitzem, rechtem Winkel über die Schulter von Mathias Niederberger hinweg und ins Netz.
62
16:46
Marek Ďaloga hat den Gamewinner auf der Kelle! Nach schnellem Querpass von der rechten Seite steht der Slowake frei am langen Pfosten, zimmert den Puck aber neben den Kasten.
61
16:45
Das 3-auf-3 läuft! Kann sich die Mannschaft mit einem Sieg aus dem Turnier verabschieden?
61
16:45
Beginn Verlängerung
60
16:43
Drittelfazit:
Es hat nich sein sollen! Vier Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit fängt sich das DEB-Team den Ausgleich und vergibt dadurch den Turniersieg, der dementsprechend an die Schweiz geht. Vorbei ist die Partie aber noch nicht, denn es muss noch ein Sieger ermittelt werden. Ab in die Overtime!
60
16:42
Ende 3. Drittel
60
16:42
Kein Tor! Die Refs geben den Treffer nicht und das Spiel geht in die Verlängerung.
60
16:41
Ist das die Entscheidung? Peter Zuzin schmeißt den Puck ins leere Netz, doch die Uhr war wohl vorher abgelaufen. Oder? Fest steht zumindest, dass die Schweiz den Cup gewinnt.
60
16:38
Die Slowaken gewinnen den Puck in der neutralen Zone und pfeffern den Puck auf den leeren Kasten. Der Schuss rutscht aber hauchzart am linken Torgestänge vorbei und Söderholm bittet zur Auszeit.
59
16:37
Toni Söderholm will jetzt den Sieg, holt Mathias Niederberger vom Eis und schickt mir Andreas Eder einen sechsten Feldspieler aufs Eis.
58
16:36
Riesensafe von Niederberger! Nach gewonnenem Zweikampf im Mitteleis, machen die Osteuropäer das Spiel schnell und installieren Dávid Gríger im Slot. Im Eins-gegen-Eins mit dem Keeper, der blitzschnell unten ist und den Beinschoner ran bringt, zieht der Angreifer aber den Kürzeren.
57
16:35
Ausgerechnet in diese Druckphase der Deutschen fällt hier der Ausgleich für die Slowakei. Packen die DEB-Jungs trotzdem noch den Sieg nach 60 Minuten?
56
16:32
Mislav Rosandič
Tor für Slowakei, 2:2 durch Mislav Rosandič
Das ist der Ausgleich! Während Mislav Rosandič aus dem linken Rückraum abzieht, versperrt der Traffic im Slot die Sicht von Mathias Niederberger. Das Spielgerät hüpft über das Eis, wird für den Goalie schwer berechenbar und schlägt schließlich im kurzen Eck ein.
56
16:32
Tim Brunnhuber und sein Namensvetter Tim Wohlgemuth laufen ein schenlles 2-auf-2. Ersterer nimmt den Abschluss von der rechten Seite, während der Straubinger am linken Alu minimal den Rebound verpasst.
55
16:31
Gepusht von den anwesenden Zuschauern, legt die DEB-Auswahl nochmal eine Schippe drauf und schraubt den Gegner an dessen Tor fest. Frederik Tiffels proberitt es mit einem Wrap-Around von links, doch Denis Godla ist schnell in der richtig Ecke und luchst dem Angreifer das Spielgerät von der Kelle.
54
16:30
Das hätte es doch sein müssen! Marcel Noebels steht alleine vor dem Kasten und bekommt Zeit für den Abschluss. Der Schuss des Berliners segelt aber hauchzart über die Querlatte hinweg.
53
16:29
Marcel Brandt pfeffert die Schiebe aus dem Rückraum drauf, hämmert den Puck aber knapp am langen, linken Pfosten vorbei. Im Torraum lassen die Slowaken auch dieses Mal nichts zu.
52
16:27
Martin Chovan
Kleine Strafe (2 Minuten) für Martin Chovan (Slowakei)
Auch Sven Ziegler ist plötzlich vorne durch, wird aber durch einen langen Schläger von Martin Chovan am Abschluss gehindert. Hier hätte es auch gut und gerne einen Penalty geben dürfen.
52
16:26
Samuel Buček steht frei vor dem Kasten und bekommt das Hartgummi nach einem Abpraller direkt auf die Kelle. Der Abstand zum DEB-Schlussmann ist aber zu kurz, sodass der Schussversuch direkt gegen den Beinschoner von Mathias Niederberger klatscht.
51
16:25
Frederik Tiffels probiert es deshalb mit einem Alleingang über die rechte Seite. Vom Anspielkreis aus zieht der Kölner auf den kurzen Pfosten, bekommt den Puck aber nicht an Denis Godla vorbei.
50
16:24
Das die Slowaken in diesem Turnier noch keine Gegentor in Unterzahl bekommen hat, wird auch bei diesem Anlauf der Deutschen offenbar. Schon an der blauen Linie machen die Osteuropäer die Räume eng und lassen erste gar keine Powerplay-Formation zu.
49
16:23
Martin Bodák
Kleine Strafe (2 Minuten) für Martin Bodák (Slowakei)
Nach Megapass von Bernhard Ebner, der die Scheibe perfekt durch die letzte Verteidigungsreihe der Slowaken schickt, ist DEG-Teamkollege Maximilian Kammerer auf und davon. Kurz vor dem Abschluss bekommt der Düsseldorfer aber den Schläger von Martin Bodák ab und verpasst den Schuss aufs Tor. Powerbreak!
48
16:20
Hopla! Marco Nowak hämmert nach gewonnenem Anspiel in der Slowakischen Zone drauf und zwingt Denis Godla zur Glanztat mit dem linken Beinschoner.
47
16:18
Nach starker Vorarbeit von Adam Liška, der sich in der rechten Rundung gegen Jonas Müller durchsetzt, kann Peter Čerešňák aus dem linken Rückraum abdrücken. Der Schuss segelt halbhoch durch den Slot, landet aber sicher bei Mathias Niederberger.
46
16:17
Daniel Pietta bekommt das Hartgummi auf der rechten Seite aufgelegt und schickt einen flachen Querpass durch den Torraum. Am langen Pfosten streckt Bernhard Ebner die Kelle aus, kommt aber nicht dran und der Pass trudelt zur Bande.
45
16:16
Die Slowaken bleiben aber zunächst an der Scheibe und schieben die DEB-Auswahl zurück in die Defensive. Felix Schütz sorgt für kurze Befreiung, muss das Spielgerät hinter dem Slowakischen Tor aber wieder abgeben.
44
16:15
Tim Wohlgemuth geht vorne entschlossen drauf und drängt seinen Gegenspieler zurück in dessen Hälfte. Auch beim Passversuch des Gegenübers, ist der Straubinger dazwischen.
43
16:13
Was war das? Jonas Müller schleudert die Scheibe von links in den Torraum, wo das Spielgerät mehrfach abgefälscht wird und komplett unberechenbar wird. Lucas Dumont werkelt vor dem Gehäuse, kommt aber nicht mehr richtig ran, bevor Denis Godla die Fanghand drauf hat.
42
16:12
Marcel Brandt wird in die Offensivzone geschickt und sogt in der rechten Rundung für Unruhe. Nach gewonnenem Zweikampf läuft der Puck im Rückraum durch die deutschen Reihen und landet schließlich im linken Anspielkreis erneut beim Straubinger, der es aus spitzem Winkel probiert. Der Versuch landet aber bei Denis Godla.
41
16:10
Hinein in den Schlussabschnitt! Können die DEB-Jungs die Führung über die Zeit bringen? Für den Cup-Gewinn muss ein Dreier her.
41
16:09
Beginn 3. Drittel
40
15:55
Drittelfazit:
Auch nach 40 Minuten hat das DEB-Team die Nase vorn und führt zur zweiten Pause mit 2:1. Im Mittelteil waren die Slowaken aber deutlich stärker und setzten den Deutschen immer wieder ordentlich zu. Mitten in die zunehmenden Bemühungen der Blau-Weißen hinein war es aber erneut Andreas Eder, der mit einer weiteren, sehenswerten Einzelaktion für das zwischenzeitliche 2:0 sorgte. Lange hielt der doppelte Vorsprung aber nicht, weil Matúš Sukel für die Osteuropäer zurückschlug und den verdienten Anschluss markierte. Entsprechend ist im Schlussdrittel noch alles offen.
40
15:51
Ende 2. Drittel
40
15:51
Kurz vor der Sirene erkämpfen sich auch Marcel Noebels und Jonas Müller mit einer Eisbären-Koproduktion noch eine Chance, doch Letzterer bleibt im Torraum an einem Verteidiger kleben.
39
15:51
Marek Hrivík nimmt auf der linken Seite Geschwindigkeit auf und zimmert das Spielgerät quer durch den Torraum. Im Rückraum kann Dávid Gríger abdrücken, feuert den Puck aber direkt zu Mathias Niederberger.
38
15:48
Noebels hat die Chance! Fast mit dem Ablauf des Powerplays bringt Marcel Brandt die Scheibe in den Slot, wo Sven Ziegler fightet und das Spielgerät im Fallen nochmal quer legen kann. Am rechten Pfosten wühlt Marcel Noebels nach dem Puck, bleibt aber an Denis Godla hängen.
37
15:47
Deutschland kommt trotz der Überzahl kaum zum Zug, weil die Slowaken früh stören und die Passwege behindern. So findet das DEB-Team erst gar nicht richtig in die Formation.
36
15:45
Jakub Sukel
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jakub Sukel (Slowakei)
Links neben dem Tor der DEB-Auswahl bearbeitet Sukel den scheibenführenden Müller und geht für zwei Minuten wegen "Haken".
35
15:45
Jakub Sukel will gleich den nächsten Treffer auflegen, kommt mit Tempo über die rechte Seite und schiebt den Puck brandheiß in den Torraum. Diesmal ist aber ein Deutscher als erster dran und legt das Ding neben den Kasten.
34
15:43
Und wieder kracht es in der Mitte! Diesmal brettern Daniel Fischbuch und Peter Čerešňák ineinander und der Nürnberger geht zu Boden. Wieder wird kurz unterbrochen, beide schütteln sich den Schnee von den Trikots und weiter geht's!
33
15:41
Oha! Andrej Kollár will sich in der Zone der Deutschen um die eigene Achse drehen und verliert dabei den anstürmenden Andreas Eder aus den Augen. Die beiden Spieler krachen wuchtig ineinander und der Slowake geht getroffen zu Boden. Für beide geht es aber weiter.
32
15:38
Matúš Sukel
Tor für Slowakei, 2:1 durch Matúš Sukel
Das ist der Anschluss für die Slowakei! Hinter dem Kasten der DEB-Truppe verliert Colin Ugbekile einen Zweikampf gegen Jakub Sukel, der anschließend die Übersicht behält und das Hartgummi für seien im Torraum lauernden Zwillingsbruder auflegt. Matúš muss aus kurzer Distanz dann nur noch ausholen und das Spielgerät in die Maschen drücken.
32
15:38
Daniel Fischbuch kann sich auf der linken Seite behaupten und sucht den einfahrenden Colin Ugbekile im Torraum. Das Zuspiel kommt aber ein wenig zu steil und wird unerreichbar für den Kölner.
31
15:36
Die Slowaken bauen die nachte Druckphase vor dem Kasten der DEB-Truppe auf. Das Spielgerät kommt aus dem rechten Rückraum angeflogen und wird im Torraum von Martin Bodák entscheiden abgefälscht. Im letzten Moment kann sich Tim Brunnhuber dazwischenwerfen. Powerbreak!
30
15:34
Im Gegenzug hat Patrik Koch im linken Rückraum freie Bahn und schleudert die Scheibe auf das Gehäuse. Der Hammer saust im Torraum an Freund und Feind vorbei und landet auf der Brust von Mathias Niederberger.
29
15:31
Andreas Eder
Tor für Deutschland, 2:0 durch Andreas Eder
Schon wieder Andi Eder! Der Nürnberger schnappt sich ein herrenloses Spielgerät in der neutralen Zone, nimmt sofort Tempo auf und zieht in den Slot der Slowaken. Hier vernascht der Angreifer noch eben zwei Verteidiger, saust in die Zentrale und nagelt das Hartgummi in die untere, rechte Ecke.
28
15:31
Und wieder Niederberger! Marek Hrivík saust die linke Seite runter und hat im Slot das Auge für Andrej Kudrna, der am rechten Anspielkreis aus der Drehung draufhält. Am DEB-Schlussmann führt zur Zeit aber kein Weg vorbei.
27
15:29
Die Slowakei probiert es derweil aus allen Lagen. Peter Čerešňák feuert von der rechten Seite drauf, doch erneut ist Mathias Niederberger mit dem Beinschoner dazwischen und wehrt das Spielgerät ein die Rundung ab.
26
15:28
Auch Sven Ziegler kann sich den Puck in der Rückwärtsbewegung schnappen und ist kurz frei am rechten Anspielkreis. Bevor der Straubinger aber etwas mit Puck und Freiraum anfangen kann, ist schon ein Verteidiger dazwischen.
25
15:27
Alexander Oblinger ist frei vor dem Tor! Nach schnellem Zusammenspiel auf der rechten Seite, bekommt die DEB-Truppe den Kölner in der Zentrale freigespielt. Alleine vor dem Kasten hat der Angreifer nur noch Schlussmann Denis Godla vor sich, doch der ist mit dem linken Bein dazwischen.
24
15:25
Marcel Noebels luchst seinem Gegenspieler im Forecheck den Puck ab und legt für den anstürmenden Colin Ugbekile auf. Der Kölner hämmert sofort drauf, wird aber abgefälscht und das Spielgerät segelt ins Fangnetz.
23
15:24
Aber die Slowakei bleibt dran! Nach einem Schuss aus dem Hintergrund, prallt die Scheibe von der Bande ab und landet im Slot direkt auf der Kelle von Filip Krivošík. Der Angreifer vom finnischen Team HPK Hämeenlinna ist aber etwas überrascht und setzt den anschließenden Schuss neben das Gehäuse.
22
15:22
Doch auch die Osteuropäer ziehen sofort das Tempo auf und sind schnell vor dem Gehäuse. Matúš Sukel und Dávid Gríger fahren ein 2-auf-1 bis in den Torraum der DEB-Auswahl. Vor dem Kasten läuft die Scheibe quer auf den Schläger von Dávid Gríger, der aus kurzer Distanz an Mathias Niederberger scheitert.
21
15:20
Warum eigentlich nicht? DEB-Kapitän Marco Nowak bekommt nach gewonnenem Anspiel den Puck auf die Kelle und saust in das Drittel der Slowaken. Kurz hinter der blauen Linie legt der Düsseldorfer den Puck zurück auf Teamkollege Maximilian Kammerer, der einfach mal aus verdeckter Position abzieht und den Kasten nur um Haaresbreite verfehlt.
21
15:19
Weiter geht's! Der Mittelabschnitt läuft.
21
15:18
Beginn 2. Drittel
20
15:04
Drittelfazit:
Die deutsche Auswahl ist im dritten und entscheidenden Spiel nach 20 Minuten voll auf Kurs und nimmt eine 1:0-Führung mit in die erste Unterbrechung. Im Vergleich mit den beiden vorangegangene Duellen waren die ersten 20 Minuten des Aufeinandertreffens mit der Slowakei eher eine ruhige Angelegenheit. Beide Teams suchten in den Anfangsmomenten noch nach dem eigenen Spiel und fokussierten sich dabei vornehmlich auf die Defensive. Abschlüsse waren zunächst selten. So kam der Führungstreffer von Andreas Eder aus der siebten Minute auch ziemlich überraschend und resultierte aus einer straken Einzelleistung des Nürnbergers. Im Anschluss wurden die Slowaken zwar stärker und verlagerten das Geschehen häufig vor den Kasten der DEB-Truppe, zu weiteren Toren hat es aber nicht gereicht.
20
15:00
Ende 1. Drittel
20
14:59
Es läuft die letzte Minute des ersten Durchgangs und Deutschland sieht sich immer mehr unter Druck. Jakub Sukel feuert von der linken Seite drauf, doch Mathias Niederberger schnappt mit der Fanghand zu und bittet zum nächsten Anspiel.
19
14:58
Das war knapp! Nach einem Schuss von der blauen Linie segelt das Hartgummi hoch durch die Zone der Deutschen und landet im Torraum bei Filip Krivošík, der noch mit dem Schläger drankommt. Doch auch hier fehlen den Slowaken wenige Zentimeter zum Erfolg.
18
14:57
Daniel Pietta luchst seinem Gegenspieler direkt vor dem Kasten die Scheibe ab und lauert schon auf den Abschluss, doch bevor der Krefelder den Abzug drücken kann, ist schon der zweite Verteidiger dazwischen und löscht die Szene.
17
14:56
Martin Bodák knallt das Spielgerät flach von rechts hinten in den Deutschen Torraum, wo gleich vier DEB-Spieler wuseln. Der Hammer prallt an einem der Jungs ab und saust hauchzart am rechten Pfosten vorbei.
16
14:55
Bei den Osteuropäern hapert es bisher eigentlich immer nur am letzten Zuspiel. Bis vor den Kasten kombiniert sich das Team von Craig Ramsay eigentlich gut, im Slot landet die Scheibe dann aber immer bei einem Deutschen.
15
14:53
Die Slowaken probieren es mit dem nächsten schnellen Gegenstoß. Erneut ist es Jakub Sukel, der den Konter startet, diesmal aber am schnellen Schläger von Colin Ugbekile scheitert.
14
14:52
Es dauert ein bisschen, bis das DEB-Team in die passende Formation findet. Felix Schütz übernimmt die Rolle von Maxi Kastner, kann aber nicht ganz so frei walten, wie der Münchner. Frederik Tiffels probiert es daher etwas überhastet aus dem rechten Bullykreis, schickt die Scheibe aber direkt zu Denis Godla. Viel mehr gab es nicht zu sehen.
13
14:50
Wie treten die Jungs jetzt auf? In den letzten Spielen lief in Überzahl viel über Maximilian Kastner, der stets eng am Tor für Wirbel gesorgt hat. Heute ist der Münchner allerdings nicht mit dabei.
12
14:48
Patrik Koch
Kleine Strafe (2 Minuten) für Patrik Koch (Slowakei)
Jetzt gibt es auch das erste Powerplay für die Söderholm-Truppe. Marco Nowak behauptet den Puck in der rechten Rundung neben dem slowakischen Tor, wird im Zweikampf aber von Patrik Koch zu Fall gebracht.
11
14:48
Wieder geht Andi Eder vor dem Kasten des Gegners schnell drauf und zwingt die Slowaken zu Fehlern. Am Ende können die beiden Verteidiger den Puck aber sichern und aus dem eigenen Drittel klären.
9
14:46
Andrej Kudrna nimmt im Mitteleis Tempo auf, saust über links in die Zone der Deutschen und feuert aus dem Handgelenk. Mathias Niederberger ist erneut in der richtigen Ecke, der Puck klatscht aber ohnehin ans Außennetz.
8
14:44
Die Slowakei will sofort zurückschlagen und kommt über Adam Liška gefährlich in den deutschen Torraum. Mathias Niederberger ahnt den folgenden Abschluss aber schon voraus, ist mit einem kurzen Push in der richtigen Ecke und bringt die Fanghand dazwischen. Powerbreak!
7
14:41
Andreas Eder
Tor für Deutschland, 1:0 durch Andreas Eder
Von wegen ruhig! Ein Anspiel vor dem Kasten der Osteuropäer geht eigentlich an die blaugekleideten Slowaken, die sich aber nicht aus der eigenen Zone befreien können. Zusammen mit Jonas Müller erkämpft sich Andreas Eder den Puck an der Bande, zieht kurz Richtung Mitte und feuert das Hartgummi dann trocken in den kurzen Knick. Der Anfang ist gemacht! Für Eder ist es nebenbei der erste Treffer im DEB-Dress.
6
14:40
Im Vergleich zu den beiden vorangegangenen Duellen der deutschen Auswahl verlaufen die ersten Minuten dieses Spiels deutlich ruhiger. Kein Wunder, immerhin stecken den Jungs von gestern noch 65 knallharte Minuten in den Knochen.
5
14:38
Auch Deutschland wagt den nächsten Vorstoß. Auf der linken Seite jagt Felix Schütz den Puck in den Rundung und will hier nachsetzen, wird aber von seinem Gegenspieler in die Bretter geschoben. Tim Wohlgemuth übernimmt, scheitert aber an Schlussmann Denis Godla.
4
14:37
Da ist der erste Abschluss! Nach schnellem Zusammenspiel zwischen Dávid Gríger und Adam Liška kann sich Letzterer aus spitzem, rechtem Winkel versuchen. Liška versucht im Slot noch entscheidend abzufälschen, kommt aber nicht mehr ran.
3
14:36
Bernhard Ebner fightet an der Bande um den Puck, verliert das Hartgummi aber an Jakub Sukel. Es entsteht ein wildes Gestocher neben dem Tor von Mathias Niederberger, an dessen Ende doch wieder Schwarz-Rot-Gold an der Scheibe ist.
2
14:34
Deutschland übernimmt nach dem ersten Anspiel das Hartgummi und setzte sich kurzzeitig in der Zone der Slowaken fest. Zum Torschuss kommt es aber nicht und Blau-Weiß kann befreien. Samuel Buček ist schon auf dem Weg zum Konter und im Drittel der DEB-Truppe, doch Daniel Fischbuch bringt rechtzeitig den Schläger dazwischen.
1
14:32
Das Spiel beginnt! Schafft Deutschland den Dreier gegen die Slowakei und schnappt sich damit den Turniersieg? Die kommenden 60 Minuten werden die Antwort liefern.
1
14:32
Spielbeginn
14:30
Ansonsten hat Söderholm seine Mannschaft aber nochmal ein bisschen duschgewürfelt. So bleiben heute beispielsweise Simon Sezemsky und Maximilian Kastner draußen. Zwischen den Pfosten darf erneut Düsseldorfer Mathias Niederberger ran, was im Umkehrschluss bedeutet, dass Münchens Kevin Reich weiter auf sein DEB-Debüt waren muss.
14:25
Die Spannung in der Yayla-Arena steigt, denn in diesem Moment kommen die Teams auf die Eisfläche. Angeführt wird die DEB-Truppe erneut von der Top-Reihe um Fischbuch, Noebels und Pietta, die besonders gestern für Highlights und Tore verantwortlich war. "Ich glaube, dass wir uns einfach schnell gefunden haben", meint Eisbär Marcel Noebels.
14:20
Für die Slowakei lief das Turnier hingegen ziemlich ernüchternd. Trotz guter Spiele kassierte die Truppe von Coach Craig Ramsay zwei Niederlagen, unterlag zunächst den Eidgenossen mit 2:5 und musste sich gestern Nachmittag auch der Sbornaja mit 2:3 nach Verlängerung geschlagen geben. Gerade die deutliche Pleite gegen die Nati wird den Slowaken aber kaum gerecht, die gerade im ersten Drittel viele Chancen verbuchte und in der 57. Minute noch hauchzart am Ausgleich vorbei rutschten.
14:20
DEB-Trainer Söderholm sah im Duell mit den Schweizern aber noch Verbesserungspotential bei seiner Truppe: "Ich wünsche mir, dass wir heute wieder ein besseres Spiel zeigen", erklärte der Coch. "Ich will, dass wir nochmal unser eigenes Spiel zeigen."
14:15
Nach dem bisherigen Turnierverlauf wäre ein erfolgreicher Abschluss auch allemal verdient. Gestartet mit einem 4:3-Sieg über die Sbornaja, die zuvor noch nie ein Spiel beim Deutschland Cup verlor, zeigte die DEB-Truppe auch bei der Overtime-Niederlage gegen die Schweiz ein hochklassiges Spiel und war im Schlussdrittel sogar ganz nah dran am zweiten Seig. Schlussendlich fehlten den Deutschen auch in der Verlängerung nur 0,4 Sekunden bis zum Penaltyschießen, als Pius Suter zum Game-Winner für die Eidgenossen traf.
14:10
Mit aktuell vier Punkten auf dem zweiten Rang stehend, muss für Schwarz-Rot-Gold allerdings ein Dreier her, damit man an den tabellenführenden Schweizern vorbeiziehen kann. Die Historie der Deutschland-Cup-Duelle mit den Osteuropäern geht jedoch klar an die Slowaken, die in den vergangenen drei Jahren jedes Mal gegen die DEB-Auswahl gewannen und dabei auf ein Torverhältnis von 8:1 kommen. Das jüngste Aufeinandertreffen bei der WM im Mai, ging allerdings mit 3:2 an die Deutschen.
14:05
Noch ist er möglich, der Turniersieg für das Team von Toni Söderholm. Dank des 4:3-Erfolgs der Russen, die das vorangegangene Duell mit der Schweiz im Penaltyschießen mit 4:3 für sich entschieden, hat die deutsche Auswahl noch alle Möglichkeiten, den diesjährigen Deutschland Cup zu "vergolden". Damit das funktioniert, muss aber ein Sieg gegen die Slowaken her, die zum aktuellen Zeitpunkt mit nur einem Zähler auf dem vierten Rang stehen.
14:00
Schönen guten Tag und herzlich willkommen zum Spiel der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft am Sonntagmittag! Am dritten und finalen Spieltag des Deutschland Cups geht es für die DEB-Truppe gegen die Slowakei. Der erste Puck fällt um 14:30 Uhr.
Deutschland Cup Deutschland Cup
Anzeige
Spielplan
Tabelle
    Spieltag
    #MannschaftMannschaftSp.SOTPENOTPEToreDiff.Pkt.
    1SchweizSchweizSchweiz311000112:936
    2DeutschlandDeutschlandDeutschland31000209:10-15
    3RusslandRusslandRussland301110010:914
    4SlowakeiSlowakeiSlowakei30101107:10-33
    Anzeige