Heute Live
Die Finals

Liveticker - Konferenz Tag 3

20:12
Auf Wiedersehen!
Das war er also, der dritte und vorletzte Tag der Finals 2022! Am morgigen Sonntag geht es dann nochmal heiß her. Neben den Entscheidungen in der Leichtathletik und im Schwimmen werden auch wieder in zahlreichen anderen Sportarten die Meistertitel vergeben. Wir sind auch dann wieder live dabei und wünschen Ihnen noch einen schönen Samstagabend!
20:07
Der Blick zurück
Es liegt wieder ein langer Tag bei den Finals in Berlin hinter uns. Über den Tag verteilt gab es einige enge und spannende Entscheidung in den Sportstätten der Hauptstadt. Der Leichtathletik-Vormittag war von Bo Kanda Lita Baehre gekennzeichnet. Er sicherte sich mit 5,90 Metern eine neue persönliche Bestleistung im Stabhochsprung und setzte sich damit auf den achten Platz der ewigen Bestleistung in Deutschland. Auch Darja Varfolomeev konnte den Meisterschaften ihren Stempel aufdrücken. Nachdem sie sich gestern schon den Titel im Mehrkampf in der Rhythmischen Sportgymnastik sicherte, gingen heute vier Titel beim Gerätefinale an sie. In den Trials gab es ebenfalls Favoritensiege. Dominik Oswald holt den siebten Meistertitel und auch bei den Frauen gab es den souveränen Titel durch Nina Reichenbach. Glanzleistungen gab es auch am Leichtathletik-Nachmittag. Gerade auf der Laufstrecke wuchsen die Athleten und Athletinnen noch einmal über sich hinaus und feierten Bestzeiten am Fließband. Herauszuheben ist da unter anderem Gina Lückenkemper, die nach vier Jahren Durststrecke zum ersten Mal wieder unter den elf Sekunden bleib und die die 100 Meter der Frauen dominierte.
20:01
Leichtathletik: Weber siegt mit deutlichem Vorsprung
Der letzte Meistertitel ist vergeben. In Speerwurf der Männer gewinnt wenig überraschend Julian Weber, dem damit seine Titelverteidigung gelingt. Er jubelt zum Ende noch einmal und steigert seine Weite auf eine 86,61 Meter. Damit siegt er mit über neun Metern Vorsprung zu Maurice Voigt. Andreas Hofmann sichert sich mit 76,33 Metern die Bronzemedaille.
19:56
Leichtathletik: Die Speerwerfer setzten den Schlusspunkt
Die Speerwerfer setzten heute den Schlusspunkt. Die letzte Runde läuft und weiterhin spricht alles für Julian Weber, der die Konkurrenz mehr als im Griff hat. Kann da noch jemand über sich hinauswachsen und ihn angreifen?
19:54
Leichtathletik: Meyer souverän zum Titel
Die letzte Entscheidung auf der Laufstrecke ist gefallen. Lea Meyer hat gezeigt, dass sie zu den stärksten Athletinnen in Deutschland gehört und setzt sich mit einer tollen Leistung von 9:32.44 Minuten deutlich gegen die Konkurrenz durch. Elena Burkhard kann zwar nicht mitgehen, verbessert aber ihre Saisonbestleistung und wird Zweite. Olivia Gürth komplettiert das Podest mit einer neuen persönlichen Bestleistung.
19:51
Leichtathletik: Meyer allein auf weiter Flur
Lea Meyer hört das Signal der letzten Runde und die kann sie eigentlich genießen, denn sie ist aktuell einsam und alleine ganz vorne unterwegs. Auch der zweite Platz von Burkhard ist derzeit in trockenen Tüchern.
19:46
Leichtathletik: Meyer rennt weg
Lea Meyer war die große Favoritin und das zeigt die Athletin vom ASV Köln aber mal mit einer Ansage! Sie hat sich inzwischen auch von Burkhard abgesetzt und liegt jetzt deutlich vor ihrer Konkurrentin. Normalerweise sollte ihr der Titel nicht mehr zu nehmen sein, auch wenn das Rennen noch einige Zeit läuft.
19:44
Leichtathletik: Zwei setzten sich ab
Es geht schnell und schon früh setzten sich zwei Athletinnen über die 3000 Meter ab. Lea Meyer führt vor Elena Burkhard an. Dahinter klafft dann bereits eine riesige Lücke zum restlichen Feld.
19:41
Leichtathletik: Weber setzt sich weiter ab
In Abwesenheit von Johannes Vetter liegt im Speerwurf der Männer der Favorit Julian Weber erwartungsgemäß weiterhin vorne. In seinem vierten Wurf konnte er 86,38 Meter hinbringen und hebt damit den Wettkampf noch einmal auf ein höheres Niveau. Die Konkurrenz kann da so gar nicht mitgehen und liegt weit zurück. Maurice Voigt liegt mit 77,35 Metern weiter auf Platz zwei.
19:38
Leichtathletik: Die letzte Laufentscheidung
Normalerweise sind die 100-Meter-Läufe immer diejenigen, die in der Leichtathletik den Deckel draufmachen. Durch das Gewitter verschiebt sich der Zeitplan und gleich startet noch der 3000 Meter Hindernislauf der Frauen. Auch der Speerlauf der Männer läuft derzeit noch. Für Bianca Stichling steht derweil fest, dass sie mit 1,87 Metern Deutsche Meisterin wird. Sie konnte keinen ihrer Versuche über 1,90 Meter umsetzen.
19:34
Leichtathletik: Lückenkemper zum souveränen Titel 
Das Finale über 100 Metern der Frauen ist beendet und das endet mit einem Riesenjubel von Gina Lückenkemper! Die Athletin setzt sich vor ihrem heimischen Publikum souverän durch und zieht der Konkurrenz von Beginn an weg. Belohnt wird sie mit einer neuen Saisonbestleistung von 10,99 Sekunden und dem Meistertitel. Damit ist sie ganz nah dran an ihrer persönlichen Bestleistung. Rebekka Haase kann als Zweite ebenfalls eine gute Leistung hinbringen. Das Podium komplettiert Yasmin Kwadwo. Tatjana Pinto zog ihre Teilnahme am Finale zurück.
19:28
Leichtathletik: Stichling ist deutsche Meisterin
Die Entscheidung im Hochsprung der Frauen fällt überraschend früh und schon jetzt ist klar, dass Bianca Stichling deutsche Meisterin wird. Bei einer Höhe von 1,87 Metern kann die Konkurrenz schon nicht mehr mitgehen und bis auf Stichling schafft niemand diese Höhe zu überspringen. Marie-Laurence Jungfleisch und Lea Halsmann teilen sich Silber.
19:26
Leichtathletik: Der Blick auf das Speerwerfen der Männer
Inzwischen ist auch der Wettkampf der Männer im Speerwerfen gestartet. Nach drei Versuchen liegt Julian Weber mit einem Wurf auf 81,95 Metern in Führung. Maurice Voigts bester Wurf liegt bei 77,35 Metern und damit deutlich dahinter. Noch kann sich aber noch viel ändern.
19:23
Leichtathletik: Owen Ansah siegt über 100 Meter
Jubel bei Owen Ansah! Kevin Kranz und Julian Wagner kommen gut vom Start weg, doch zur Rennmitte wendet sich das Ding und am Ende ist Owen Ansah vom Hamburger SV der glückliche Sieger. Julian Wagner jubelt ebenfalls, denn mit 10,12 Sekunden feiert er eine neue Saisonbestleistung. Dritter wird Lucas Ansah-Peprah.
19:19
Leichtathletik: Macht Stichling den Sack zu?
Macht Bianca Stichling den Sack zu? Derzeit sieht alles danach aus, denn bislang wirkt die Athletin vom TSV Bayer 04 Leverkusen souverän und konnte jeweils ihren ersten Versuch verwandeln. So auch bei der Marke von 1,87 Metern. Die noch übrigen drei Konkurrentinnen gehen gleich in den zweiten Versuch, nachdem keine von ihnen den ersten Versuch verwandeln konnte.
19:17
Leichtathletik: Spannende Entscheidung über die 5000 Meter
Als es in die letzte Runde geht, fällt die Vorentscheidung und nur drei Athleten können bei der Tempoverschärfung mitgehen. Wenig später sind es nur noch Sam Parsons und Mohamed Mohumed. Wer holt sich den deutschen Meistertitel über diese Distanz! Es ist Mohumed! Mit einer 13:44.16 gewinnt er knapp gegen Sam Parsons. Der ist ebenfalls zufrieden, denn das reicht für die WM und EM! Nils Voigt wird mit neuer persönlicher Bestleistung Dritter.
19:12
Leichtathletik: Mohumed ist da
Mohumed ist vorne angekommen und wirft kurz einen Blick über die Schulter, wer denn da doch an ihm dran ist. Eine Gruppe aus sechs Starter hat sich gebildet. Aus dieser wird der spätere Meister kommen. Alles spricht für Mohumed, der kontrolliert läuft.
19:11
Leichtathletik: Die Favoriten bringen sich in Stellung
Im Lauf über die 5000 Meter haben sich die Favoriten in Stellung gebracht. Mohamed Mohumed arbeitet sich vor und Maximilian Thorwirth hat die Führung übernommen. Enttäuschung gibt es wenige Meter weiter bei Christina Honsel und Imke Onnen im Hochsprung der Frauen. Beide schaffen es nicht über die 1,84 Meter und sind damit raus.
18:55
Leichtathletik: Das nächste Rennen läuft
Es wartet die nächste Entscheidung in der Leichtathletik. Die 5000 Meter der Männer haben soeben begonnen. Als klarer Favorit gilt Mohamed Mohumed vom LG Olympia Dortmund. Auf den ersten Metern geht der 23-Jährige es lässig an und lässt zunächst die anderen an der Spitze arbeiten.
18:55
Leichtathletik: Vogel setzt sich im Hürdenlauf durch
Gregor Traber war der große Favorit bei diesen Meisterschaften, doch nach einem Fehlstart im Halbfinale ist er in der großen Entscheidung um die Medaillen heute nicht dabei. Wer kann sich in seiner Abwesenheit den Meistertitel holen? Tim Eikermann hat zunächst die Nase vorne, doch dann kommt Martin Vogel von hinten und zieht Eikermann auf den letzten Metern noch ab. Mit Saisonbestleistung von 13,74 Metern ist er der neue deutsche Meister. Tim Eikermann wird Zweiter. Stefan Volzer greift Bronze ab.
18:47
Leichtathletik: Entscheidung im Dreisprung gefallen
Im Dreisprung ist die Entscheidung ebenfalls gefallen! Mit einem Sprung auf 14,14 Meter konnte Neele Eckhardt-Noack das Blatt im letzten Durchgang noch einmal wenden und kann über Gold jubeln. Kristin Gierisch kann keinen gültigen Versuch zeigen, kann sich aber mit 14 Metern über ihre Saisonbestleistung und Silber freuen. Die Bronzemedaille geht an Jessie Maduka. Für sie ging es auf 13,77 Meter. Nur knapp geschlagen war Kira Wittmann mit 13,76 Metern. Für sie gab es aber immerhin eine neue Bestleistung.
18:46
Leichtathletik: Maier jubelt über Gold und persönliche Bestleistung
Es geht in das erste Finale in den Laufdisziplinen. Wer kann sich über im Hürden-Lauf über 100 Meter durchsetzen? Favoritinnen gibt es viele und so könnte es ein spannender Wettkampf werden und der wird es! Marlene Maier hatte schon im Halbfinale aufzeigen können und kann zum zweiten Mal heute ihre persönliche Bestleistung nach unten schrauben! Nach 13,15 Sekunden ist der Jubel riesig! Auch dahinter gibt es zahlreiche Verbesserungen der persönlichen Bestleistungen. Was für ein spannender Lauf! Silber holt Monika Zapalska vor Franziska Schuster, die wie Maier für den TSV Bayer 04 Leverkusen läuft.
18:34
Leichtathletik: Viel los im Olympiastadion
Es ist ruhiger geworden in Berlin. Die meisten Disziplinen haben ihren Wettkampftag beendet. Im Schwimmen laufen später noch die B-Finals, in denen es aber nicht mehr um Medaillen geht. Viel los ist weiterhin im Olympiastadion, in dem derzeit einige Leichtathletik-Wettkämpfe parallel laufen.
18:30
Bogenschießen: Die Medaillen im Compound
Im Bogenschießen haben wir noch ein Ergebnis nachzureichen. Dort stehen inzwischen die Ergebnisse im Compound fest. Bei den Herren siegt im Goldfinale der TSV Lindenberg 1994 e.V. mit einem Ergebnis von 222:209 gegen den Blankenfelder BS 08. Das Finale der Frauen gewann der Blankenfelder BS 08 mit 202:196 gegen die Frauen der  Oberallgäuer Gauschützen.
18:28
Leichtathletik: Gierisch mit dem ersten 14-Meter-Satz
Kristin Gierisch hat für den ersten 14-Meter-Sprung im Dreisprung-Finale hingebracht und knackt damit auch ihre bisherige Bestleistung in dieser Saison, die bei 13,89 Metern lag. Neele Eckhardt-Noack ist mit 13,97 Metern Zweite vor Jessie Maduka. Derzeit läuft der fünfte Versuch.
18:20
Schwimmen: Schott und Hebmüller siegen im Para-Finale
Im Finale über 100 Meter Brust der Frauen im Para-Bereich kann sich Verena Schott durchsetzen. Mira Jeanne Maack und Neele Labudda nehmen die übrigen Medaillen mit. Bei den Männern schlug Philip Hebmüller als Erster an. Jan Schreiber wird deutlich dahinter Zweiter vor Felix-Uli Fichtelmann.
18:10
Moderner Fünfkampf: Langrehr souverän
Die Fünfkämpferinnen, die in Berlin nur einen Vierkampf absolvieren, ist der Laser-Run absolviert und die Deutsche Meisterin steht fest. Die Italienerin Frezza gewann die Konkurrenz, die mit internationaler Beteiligung stattgefunden hatte. Doch in das nationale Ergebnis zählt ihre Leistung nicht rein. Hier gewinnt wenig überraschend Rebecca Langrehr souverän. Esther Fernández Donda und Julie Walser komplettieren das Podium.  Für Langrehr ist es der erste Titel bei Deutschen Meisterschaften.
18:10
Schwimmen: 50m-Entscheidungen gefallen
Über die 50 Meter sind die Entscheidungen im Schwimmbecken ebenfalls gefallen. Im Freistil-Wettkampf geht Gold an Nina Sandrine Jazy. Jessica Felsner wird unmittelbar dahinter Zweite vor Nina Holt. Im Brustschwimmen konnte Nele Schulze sich die Goldmedaille einheimsen. Mit einer Zeit von 31,29 Sekunden schlägt die Athletin vom SG Neukölln Berlin an. Julia Titze holt Silber, Nicole Heidemann Bronze. Über die 50 Meter Rücken der Männer siegt Alexander Bauch vor Marvin Dahler. Das Finale der Frauen über 50 Meter Schmetterling geht der Meistertitel an Ira Helene Hünnebeck. Hinter ihr schlugen an Lisa Höpink und Iris Julia Berger an.
18:05
Leichtathletik: Kristin Pudenz jubelt über Gold
Die erste Entscheidung in der Leichtathletik ist gefallen. Kristin Pudenz gewinnt mit einer starken Leistung und neuer Bestleistung von 67,10 Metern den Titel im Diskus der Frauen. Shanice Craft hat mit 64,64 Metern und Silber ebenfalls gute Laune. Tolle Leistungen gab es auch von der Athletin auf Platz drei. Julia Harting holt mit einer neuen Saisonbestleistung von 64,34 Metern Silber.
17:54
Schwimmen: Mrozinski und Sorgius zu Freistil-Gold
Julia Mrozinski sorgt über die 200 Meter Freistil der Frauen für die nächste souveräne Entscheidung. 1:59.01 Minuten bringen die Athletin vom SC Wiesbaden 1911 zum Lächeln und dürfte für neue Motivation in Richtung Europameisterschaften sorgen. Nicole Maier und Chiara Klein sacken Silber und Bronze ein. Bei den Männern triumphiert Timo Sorgius knapp vor Poul Zellmann. Cedric Büssing kommt mit einem kleinen Respektabstand als Vierter durch.
17:45
Schwimmen: Die nächsten Medaillen sind vergeben
Die nächsten Medaillen im Schwimmen sind vergeben. Im Finale über 200 Meter Rücken der Frauen gewinnt Sonnele Öztürk die Goldmedaille. Laura Riedemann kommt mit knapp einer Sekunde Rückstand durch und auch Jenny Mensing hat einen Respektabstand. Im Finale der Männer über 200 Meter Schmetterling geht Gold zum SSG Leipzig.  David Thomasberger kam mit einer Zeit von 1:57.12 Minuten durch und gewann souverän vor Yannick Plasil und Aaron Schmidt.
17:40
Leichtathletik: Neue Bestleistung von Pudenz
Auch im Diskus gibt es eine neue Führende. Kristin Pudenz vom SC Potsdam darf über eine neue Bestleistung jubeln und haut die Scheibe bis auf 67,10 Meter. Kann das noch jemand schlagen? Drei Durchgänge gibt es noch.
17:37
Leichtathletik: Neue Führende im Dreisprung
Im Dreisprung gibt es eine neue Führende. Neele Eckhardt-Noack hat mit einem Sprung auf 13,97 Meter Platz eins übernommen. Noch aber hat sich etwas Luft nach oben in Richtung ihrer bisherigen Bestleistung in der Saison. Die liegt bei 14,8 Metern, was gleichzeitig auch die persönliche Bestmarke darstellt. Auch für Kristin Gierisch geht es im zweiten Versuch nach vorne. Sie ist neue Zweite.
17:35
Schwimmen: Sieg, aber dennoch Frust
Bei Marco Koch reicht es am Ende für den deutschen Titel über die 200 Meter Brust, doch glücklich wird ihn das nicht stimmen. Denn mit einer 2:14.17 bleibt er weit unter die Zeit, die als Norm für die Europameisterschaft gesetzt wurde. Philipp Brandt darf sich Silber umhängen, für Yannis Merlin Willim wird es Bronze.
17:33
Schwimmen: Gold an Vogelmann und
Es geht flott und schon ist die nächste Goldmedaille im Schwimmen vergeben. Zoe Vogelmann gewinnt über die 200m Lagen vor Kellie Messel und Giulia Goerigk. Gleich geht es direkt weiter mit den 200m Brust der Männer. Bekannter Name ist Marco Koch, der immerhin schon einen WM-Titel in seiner Karriere feiern konnte.  Ein Erfolg, der schon lange her ist.
17:25
Schwimmen: Start-Ziel-Sieg für Schwarz
Sven Schwarz vom W98 Hannover lässt nichts anbrennen! Von Beginn an hatte er die Entscheidung über die 1500 Meter angeführt und als er anschlägt, geht die Faust direkt in die Luft. Mit einer Zeit von 14:55.82 Minuten gelingt ihm eine Topleistung. Auch Henning Mühlleitner kann mit seiner Zeit von 15:00.24 Metern durchaus zufrieden sein. Dahinter klafft dann eine enorme Lücke. Mit einer Zeit von 15:29.03 Minuten geht Bronze an Mahmoud Ahmed.
17:18
Schwimmen: Schwarz macht das Tempo über die 1500m
Bei 850 Metern ist Sven Schwarz der klare Favorit auf die Goldmedaille und hat sich bereits von Henning Mühlleitner absetzen können. Dahinter klafft dann die große Lücke zu Silas Beth.
17:15
Rhythmische Sportgymnastik: Kolosov holt Gold mit dem Band
Darja Varfolomeev war bisher souverän, doch mit dem Band zeigt die Dominatorin der Deutschen Meisterschaften, dass sich auch bei ihr mal Fehler einschleichen können. Das Band verknotet sich und dadurch büßt sie Punkte in. Mit Bronze geht sie aber nicht völlig leer aus. Gold geht an Margarita Kolosov, die 31,350 Punkte holte. Malvina Chakyr darf sich über Silber freuen.
17:13
Leichtathletik: Es geht weiter
Es gibt Applaus von den Rängen und die Athletinnen kommen zurück ins Stadion. Die Wettkämpfe in der Leichtathletik können nach der Gewitter-Pause weitergeführt werden.
17:09
Viel los im Schwimmbecken
Während es für die Leichtathletik und andere Sportarten weiter warten heißt, bis das Wetter sich bessert, steht die Session der Schwimmer und Schwimmerinnen in den Startlöchern. Dort werden in den nächsten Stunden einige Titel vergeben. Aufgrund der parallel stattfindenden Weltmeisterschaften fehlen einige Topnamen, dennoch werden sicherlich auch hier gute Wettkämpfe geboten. Zehn Entscheidungen stehen in den nächsten Stunden an. Die erste gibt es über die 1500 Meter im Freistil. Unter anderem dabei ist Henning Mühlleitner, der frisch von der WM kommt.
17:09
Leichtathletik: Das Finale über 100m Hürden steht
Bereits durchgeführt werden konnten auch die Halbfinal-Läufe der Frauen im 100 Meter Hürden. In den Halbfinals eine tolle Leistung konnte Marlene Meier abliefern, die mit 13,20 Sekunden eine neue Bestleistung in der Saison erlaufen konnte.
17:04
Leichtathletik: Der Blick ins Stadion
Noch sind die Wettkämpfe der Leichtathletik wegen dem Gewitter unterbrochen. Bereits gestartet war der Dreisprung und die Entscheidung im Diskus der Frauen. Im Dreisprung führt Kira Wittmann, die auf 13,57 Meter gekommen war. Im Diskus der Frauen liegt Shanice Craft vom SV Halle mit 64,19 Metern auf dem derzeitigen Goldrang. Kristin Pudenz ist ist mit 63,88 Metern Zweite.
17:00
Rhythmische Sportgymnastik: Ripken führt
Helena Ripken, die heute schon zwei Medaillen mitnehmen konnte, führt aktuell mit dem Band die Ergebnisliste an. 27,350 Punkte hat sie für ihre Übung erhalten. Es kommen aber noch vier Athletinnen.
16:52
Rhythmische Sportgymnastik: Das Band macht den Abschluss
Wetterunabhängig sind die Wettkämpfe in der Halle und so kann es bei der Rhythmischen Sportgymnastik ungeachtet der dunklen Wolken über Berlin in die finale Medaillenentscheidung im Einzel gehen.  Inga Stewens führt aktuell mit 24,625 Punkten. Die Topathletinnen sehen wir wie üblich aber erst ganz am Ende und die werden da sicher mächtig was drauflegen!
16:42
Einige Wettkämpfe werden unterbrochen
Die Finals finden in Berlin unter enormer Hitze statt und jetzt naht ein Gewitter in Richtung Olympiastadion. Daher haben sich die Verantwortlichen nun erst einmal dazu entschlossen, einige der Wettkämpfe zu unterbrechen. Davon betroffen sind die Leichtathletik sowie der Fünfkampf der Frauen. Die sollten in den nächsten Minuten eigentlich in ihren finalen Laser-Run gehen.
16:39
Rhythmische Sportgymnastik: Varfolomeev zum Dritten
In der Max-Schmeling-Halle ist derweil die dritte Entscheidung gefallen und es bleibt bei der Glanzshow von Darja Varfolomeev, die wieder zeigt, dass sie derzeit in Deutschland diejenige ist, die es zu beachten gilt.  Darja Varfolomeev gewinnt mit den Keulen mit 33,400 Punkten souverän vor Margarita Kolosov, die 31,100 Punkte holt.  Julia Stavickaja sichert sich mit 29,000 Punkten die Bronzemedaille.
16:32
Leichtathletik: Wittmann führt nach ersten Versuchen
Nach den ersten Versuchen im Dreisprung führt Kira Wittmann die Wertung mit ihrem Versuch von 13,57 Metern an. Jessie Maduka kam auf 13,52 Meter. Neele Eckhardt-Noack liegt dicht dahinter auf Platz drei. Sie konnte 13,51 Meter erspringen.
16:28
Leichtathletik: Die 60 Meter sind genackt
Beim Diskus der Frauen ist die 60 inzwischen geknackt. Kristin Pudenz, die als Titelverteidigerin an den Start geht, liefert 63,88 Meter ab. Claudine Vita liegt dicht dahinter auf dem zweiten Rang. 62,36 ist ihr Wert. 
16:25
Leichtathletik: Dreisprung nimmt an Fahrt auf
So langsam nimmt auch der Dreisprung der Frauen an Fahrt auf. Die besten Athletinnen sind gleich mit ihrem ersten Versuch an der Reihe. Caroline Joyeux reicht sich zunächst auf dem dritten Platz ein. In Führung liegt mit 13,57 Metern Kira Wittmann vom LG Göttingen.
16:20
Leichtathletik: Noch keine glücklichen Gesichter
Beim Diskus der Frauen gibt es bisher noch nicht die völlige Zufriedenheit bei den Athletinnen. Nach dem ersten Durchgang führt Marike Steinacker, die angesichts ihrer bisherigen Saisonbestleistung von 64,66 aber sicherlich nicht zufrieden ist mit ihrer Wertung von 59,24. Claudine Vita ist derzeit Zweite.
16:16
Achtelfinals im Fechten
Im Fechten stehen heute keine Titel-Entscheidungen mehr an, gefochten wird in im Kuppelsaal aber dennoch. Die Achtelfinals im Damensäbel und Herrendegen stehen heute noch über die Bühne, ehe auch dort morgen die Entscheidung um die DM-Medaillen fallen wird.
16:08
Leichtathletik: Steinacker in Führung
Im Olympiastadion geht es bereits hoch her und im Diskus der Frauen läuft der erste Versuch. In Führung liegt aktuell Marike Steinacker mit einem Wurf auf 59,24 Meter. Im letzten Jahr hatte sie Silber geholt, dort aber einige Meter weiter geworfen.
16:08
Rhythmische Sportgymnastik: Varfolomeev schlägt wieder zu
Margarita Kolosov hat auch mit dem Ball wieder stark vorgelegt, doch gegen Youngster Darja Varfolomeev hat sie wieder keine Chance. Mit 35,300 Punkten holt sie sich auch den Titel in den Ball-Finale. Kolosov bleibt mit 33,600 Punkten nur Silber.  Helena Ripken nimmt abermals Bronze mit. Starke Leistung.
15:56
Rhythmische Sportgymnastik: Ripken übernimmt Führung
Mit dem Reifen gab es vorhin Bronze für Helena Ripken. Holt sie auch mit dem Ball eine Medaille. Zumindest setzt sich die Athletin vom VfL Zehlendorf jetzt erst einmal an die Spitze des Feldes. 30,225 Punkte bekam sie für eine wunderschöne Vorstellung.
15:49
Leichtathletik-Nachmittag in den Startlöchern
In der Leichtathletik wird auch am Nachmittag wieder einiges geboten. Der lange Entscheidungs-Tag beginnt mit dem Diskurswerfen und dem Dreisprung der Frauen. Später geht es dann in die Finalläufe über die 400 Meter. Insgesamt zwölf Meistertitel werden in der Leichtathletik in den nächsten Stunden vergeben. Daneben geht es auch um Tickets für die Weltmeisterschaften in Eugene die Europameisterschaften in München.
15:42
Rhythmische Sportgymnastik: Das Ball-Finale läuft
Die Musik wurde gefunden und die nationale Gruppe konnte doch noch ihr Programm durchführen. Inzwischen läuft auch das Ball-Finale. Joline Saupe legt mit einer Wertung von 25,400 Punkten vor. Eine Wertung, die noch viel Luft nach oben gibt für die Konkurrentinnen.
15:32
Rhythmische Sportgymnastik: So kann's gehen
So was ist halt auch Großevent. In der Pause sollte eigentlich eine Gruppe ein Programm mit dem Reifen vorführen, doch dann gibt es schnell ratlose Gesichter in der Halle. Der Grund ist simpel: Die Musik kann nicht gefunden werden und das sorgt jetzt für Verzögerungen.
15:32
3x3 Basketball: Düsseldorf LFDY feiert souveränes Gold
Am Neptunbrunnen ist die nächste Medaille des Tages vergeben. Die Frauen vom Düsseldorf LFDY hatten im Finale die Konkurrentinnen fest im Griff und gewannen den Titel mit einem starken Ergebnis von 19:11 gegen Düsseldorf Flingern. Die nehmen Silber mit. Bronze hatte im Match zuvor Hannover einsacken können.
15:29
Rhythmische Sportgymnastik: Die erste Medaille ist vergeben
Darja Varfolomeev lächelt zufrieden in die Kameras und hat gute Laune. Die junge Athletin hat noch einmal eine höhere Schwierigkeit zeigen können und gewinnt im Reifen-Finale mit 34,300 Punkten vor  Margarita Kolosov. Vor heimischer Kulisse sichert sich Berlinerin Helena Ripken die Bronzemedaille. und dürfte damit ebenfalls zufrieden auf den Tag schauen. Viel Zeit zum Verschnaufen gibt es nicht, denn in wenigen Minuten wird bereits das Ball-Finale losgehen. Auch dort machen die Favoritinnen den Abschluss.
15:24
Rhythmische Sportgymnastik: Kolosov zeigt auf!
Margarita Kolosov zeigt, dass sie heute den Titel möchte und macht in Richtung ihrer großen Goldkonkurrentin Druck. 33,500 Punkte hat sie nach ihrer Übung auf dem Konto. Kann das Darja Varfolomeev jetzt noch schlagen? 
15:17
3x3 Basketball: LFDY setzt sich ab
Mit noch vier Minuten auf der Uhr hat sich das Blatt im 3x3 Basketball inzwischen gewendet und Düsseldorf LDFY hat sich den Vorsprung im Gold-Match geholt. 10:6 führt das Team gegen Düsseldorf Flingern.
15:17
Radsport Trial: Favoritin setzt sich durch
Bei den Trials sind inzwischen auch die Frauen durch. Erwartungsgemäß hat sich dort Nina Reichenbach durchsetzen können, die auch international schon einige Medaillen einheimsen konnte. Mit 340 Punkten holt sie den Meistertitel souverän vor Larena Hees (280 Pkt.) und Simone Hertter (100 Pkt.).
15:10
3x3 Basketball: Der Kampf um Gold
Am Neptunbrunnen findet derweil das 3x3-Basketball-Turnier seinen Höhepunkt. Das Finale der Frauen steht an. Dieses findet zwischen den beiden Düsseldorfer Vereinen Düsseldorf Flingern und Düsseldorf LFDY statt. Den ersten Punkt macht Flingern.
15:03
3 x 3 Basketball: Hannover gewinnt Bronze
Das Spiel ist durch: Hannover behält gegen Göttingen klar mit 21:10 die Oberhand und darf sich über Bronze freuen. Nun steht noch das Finale an, bei dem es zu einen Duell Düsseldorf - Düsseldorf kommen wird.
15:02
Titelentscheidungen in der Rhythmischen Sportgymnastik
In der Max-Schmeling-Halle steht in den nächsten Stunden die Rhythmische Sportgymnastik im Mittelpunkt des Geschehens. Die Gerätefinals der Frauen macht den Auftakt, ehe es später in den Mehrkampf der Gruppen gehen wird. Nach ihrem Titel im Mehrkampf und zwei EM-Titeln gilt Darja Varfolomeev zu den größten Favoritinnen. Aber auch Margarita Kolosov gilt es wieder zu beachten. Sie gewann im vergangenen Jahr an allen Geräten und im Mehrkampf den Meistertitel. Zunächst steht die Entscheidung mit dem Reifen an.
15:00
3 x 3 Basketball: Hannover vor Bronze-Erfolg
Noch 1:30 Minuten sind zu spielen. Hannover liegt mit 18:10 klar und deutlich in Führung. Selbst im 3 x 3 Basketball ist ein solcher Rückstand kaum aufzuholen. Die Körpersprache spricht auch ganz klar für die Damen aus Niedersachsen, die Göttingen kaum zum Zug kommen lassen.
14:56
3 x 3 Basketball: Hannover dominiert gegen Göttingen
Hannover hat einen kleinen Lauf und führt inzwischen mit 10:7 gegen die Göttingen Ballers. Zwei verwandelte Freiwürfe sorgen dann sogar für einen einigermaßen komfortablen 12:7-Vorsprung für die Damen in Orange. Das sieht gut aus im Kampf um Bronze.
14:53
Bogenschießen: BSC BB Berlin deutscher Meister bei Herren und Damen
Team BSC BB Berlin 1 zeigt grandiose Nerven und kann auch den vierten Satz im Klub-Internen Duell gegen BSC BB Berlin 2 durchsetzen. Der Endstand lautet nach einem hochklassigen Match 6:2. Bei den Damen konnte das Team BSC Berlin ebenfalls Gold vor einem Team aus München sichern.
14:50
Bogenschießen: Vereinsinternes Duell auf hohem Niveau
Im Bogenschießen der Herren haben sich die beiden Teams vom BSC BB Berlin durchgesetzt. Berlin 1 erwischt den besseren Start und und führt nach Set 3 mit 4:2. Auch der vierte Satz ist enorm hochklassig. Mit zwei Zehnern und einer neun führt Berlin 1 auch im vierten Satz ganz knapp.
14:46
3 x3 Basketball: Spiel um Bronze läuft
Soeben hat das Spiel um Bronze im 3 x 3 Basketball begonnen. Dabei begegnen sich die Göttingen Ballers und das Team aus Hannover. Katharina Müller zieht entschlossen zum Korb und kann per Korbleger das 1:0 für Göttingen erzielen. Im Gegensatz zum klassischen Baseketball gibt es für einen einfachen Korb nur einen Punkt und für einen Treffer jenseits der Linie zwei Punkte.
14:41
Fechten: Säbel-Gold für Dormangen
Natürlich lässt sich Matyas Szabo die Butter nicht vom Brot nehmen. Der deutsche Vorzeige-Säbelfechter landet die letzten beiden Treffer und gewinnt mit Bayer Dormangen Gold. TSG Eislingen muss sich mit Silber begnügen.
14:38
Fechten: Dormangen vor Säbel-Gold
Bayer Dormangen hat im Finale gegen den TSG Eislingen alles im Griff und führt mit 43:36. Es ist zu erwarten, dass der deutsche Olympia-Starter Matyas Szabo das Gefecht locker siegreich beenden kann.
14:36
Para Rudern: Pille-Steppat gewinnt Gold
Nun steht das Ruder-Finale im Para-Einer auf dem Programm. Die Fünfte der Olympischen Spiele von Tokio, Sylvia Pille-Steppat, dominiert das Rennen gegen Manuela Diening von Beginn an und sichert sich souverän die Goldmedaille.
14:32
Rudern: Gold für Sarah Wibberenz
Jetzt geht es aber um Gold im Ruder-Einer der Damen! Bereits kurz nach dem Start kann sich die erst 21-Jährige Sarah Wibberenz mit kräftigen Ruderschlägen einen Vorsprung sichern und gewinnt mit zwei Bootslängen Abstand. Lisa Gutfleisch sichert sich die Silber-Medaille
14:27
Rudern: Erste Medaillenentscheidungen gefallen
Steuermann Wolf Niclas Schröder gewinnt im Zweier das erste Ruder-Gold der Tage in Berlin. Kurz darauf geht es im Einer um die Bronzemedaille. In ihrem letzten Karrriere-Rennen gewinnt Annekatrin Thiele noch mal eine letzte Medaille, nach sie Preuser in einem hauchdünnen Finish besiegen konnte.
14:21
Fechten: Dormangen im Säbel-Finale vorne
Baber Dormangen führt im vierten Satz mit 18:12 gegen den TSG Eislingen. Colin Heathcock wäre nun angehalten, Lorenz Kempf ein paar Treffer einzuschenken. Dies gelingt ihm nicht. Kempf baut auf 20:13 aus.
14:18
3 x 3 Basketball: Düsseldorf - Düsseldorf im Finale
Die Düsseldorf Flingern haben sich entscheidend absetzen können und führen im Halbfinale mit 19:12 gegen die Göttingen Ballers. 25 Sekunden sind noch zu gehen. Das Finale wird ein Düsseldorfer Duell zwischen den Flingern und LFDY sein.
14:16
Rudern: Thiele verpasst Finale im Parallelsprint
Wer rudert sich ins Finale? Lisa Gutfleisch kann sich auf den letzten Metern gegen durchgesetzt und steht im Finale. Annekatrin Thiele, die ihre Karriere beenden wird muss sich mit dem B-Finale zufrieden geben. Die 37-Jährige wurde in ihrer Karriere unter anderem Olympiasiegerin im Vierer.
14:11
Fechten: Säbel-Finale der Herren beginnt
Das Säbel-Finale im Teamwettbewerb der Männer steht bevor. Bayer Dormagen begegnet den TSG Eislingen. Die ersten Fechter beider Teams präparieren sich noch und werden das Duell in Kürze eröffnen.
14:08
3 x 3 Basketball: Zweites Halbfinale der Damen läuft
Sehen wir ein rein Düsseldorfer-Finale? Die Düsseldorf Flingern liegen im zweiten Halbfinale im 3 x 3 Basketball aktuell mit 5:4 gegen die Göttingen Ballers in Führung. Natürlich ist aber noch nichts entschieden.
14:05
Fechten: Taubenbischofsheim besiegt Heidenheim im Degen-Finale
Richard Schmidt schnellt nach vorne und bringt die rote Lampe zum Leuchten. Damit hat der FC Taubenbischofsheim nach Gold beim Florett-Wettbewerb (Herren und Damen) nun auch im Degenfechten Gold geholt.
14:02
Fechten: Nächstes Gold für Taubenbischofsheim?
Das Finale im Degen-Teamwettbewerb der Männer ist in den letzten Zügen. Taubenbischofsheim steht beim Spielstand von 42:34 unmittelbar vor der dritten Team-Gold-Medailler gegen den Heidenheimer SB. Richard Schmidt ist jetzt drauf und dran, das Duell gegen Stephan Rein zu Ende zu bringen.
13:59
Fechten: Florett-Gold erneut nach Taubenbischofsheim
Großer Tag für den FC Tauberbischofsheim. Nach den Damen gewinnen auch die Herren Gold im Florett-Teamwettbewerb. Das Finale ging mit 45:39 gegen den TSG Weinheim an die Taubenbischofsheimer.
13:56
3 x 3 Basketball: Düsseldorf zieht ins Finale ein
Die 3 x 3 Basketball-Wettbewebe finden bei einer tollen Kulisse in der Berliner Innenstadt statt und vermitteln so richtiges Street-Feeling. Düsseldorf LFDY macht wie schon im Viertelfinale einen sehr souveränen Eindruck und führt eine Minute vor Schluss mit 14:6 gegen Hannover. Da brennt natürlich nichts mehr an. Am Ende lautet der Spielstand 14:7.
13:52
Turnen: Sissakis gewinnt Gold an den Ringen
Schade! Felix Remuta fällt bei einem besonders schwierigen Element vom Gerät und kann nicht mehr um die Medaillen mitkämpfen. 11.966 Punkte bedeuten Rang sechs. Damit setzt sich Sissakis vor Sahakyan und Hörr durch.
13:50
Turnen: Sahakyan auf Rang zwei
Artur Sahakyan rudert nach der Landung mit den Armen und kann einen kleinen Hopser nicht vermeiden. Zuvor hat er sich jedoch nur wenige Schwächen geleistet und kann sich mit 13.166 Punkten relativ klar auf Position zwei setzen. Damit hat er Bronze sicher.
13:48
3 x 3 Basketball: Düsseldorf auf Finalkurs
Derzeit läuft auch das erste Halbfinale im 3 x 3 Basketball der Damen. Düsseldorf LFDY führt aktuell mit 7:4 gegen Hannover.
13:46
Turnen: Sissakis brilliert an den Ringen
Dario Sissakis zeigt eine nahezu fehlerfreie Übung an den Ringen. Das macht sich auch an der Punktzahl bemerkbar. Mit 13.666 Punkten schiebt er sich klar an die Spitze und hat Bronze sicher.
13:45
Leichtathletik: Lita Baehre scheitert bei 5,95 Metern
Lita Baehre muss seinen dritten Sprung über 5,95 Meter zwar abbrechen, kann sich aber über einen tollen Wettkampf und übersprungene 5,90 Meter freuen. Der Stabhochsprung war ganz klar das Highlight der Leichtathletik-Session.
13:41
Turnen: Hörr übernimmt die Führung
Schnelle Drehungen, angespannte Muskelberge und akrobatische Handstände sind typisch für die Ringe, die für viele Mehrkämpfer das am meisten gefürchtete Gerät darstellen. Carlo Hörr meistert die Herausforderungen gut und schiebt sich mit 12.933 Punkten an die Spitze. Drei kommen noch.
13:38
Turnen: Rebing führt an den Ringen
Glenn Rebing setzt sich mit 12.866 Punkten an den Ringen in Führung. Das könnte für eine Medaille reichen.
13:37
Leichtathletik: Lita Baehre versucht sich an 5,95 Metern
Die Aufmerksamkeit gilt nun nur noch Lita Baehre, zumal alle anderen Wettbewerbe in der Leichtathletik beendet sind. Der deutsche Stabhochsprungmeister hat im zweiten Versuch beinahe die 5,95 Meter geknackt. Da geht auf jeden Fall noch was. Ein Versuch verbleibt ihm.
13:35
Dreisprung: Hess gewinnt vor Walschburger
Wir sind im letzten Versuch im Dreisprung. Paul Walschburger lässt noch mal einklatschen und zeigt einen starken letzten Versuch. Der Springer freut sich riesig über die Silbermedaille und hat seine 15,53 Meter aus Versuch vier mit 15,49 Metern beinahe bestätigen können. Max Hess hat den Titel sicher und möchte noch ein paar Zentimeter draufpacken. Dies gelingt ihm mit 16,14 Meter aber nicht mehr
13:33
Turnen: Nguyen nicht am Start
Weiter geht es an den Ringen und damit dem letzten Gerät für heute. Wir hätten uns eigentlich auf Marcel Nguyen gefreut, der im Vorkampf die höchste Punktzahl erzielte. Der Routinier ist aber nicht am Start. Der 34-Jährige greift nach seinem Kreuzbandriss noch mal an und gehört an diesem Gerät zu den Favoriten. Nguyen hat in seiner Karriere schon zwei olympische Silbermedaillen gewinnen können.
13:32
13:30
Leichtathletik: Burghardt fehlt über die 100 Meter
Die Bahn sechs bleibt frei und dies bedeutet gleichermaßen auch, dass Alexandra Burghardt nicht an den Start geht. Zuvor hat Tatjana Pinto ihren Lauf mit 10,26 Sekunden gewonnen und damit die gleiche Zeit wie Gina Lückenkemper erzielt.
13:28
Leichtathletik: Hess bleibt zunächst bei 16,20 Metern
Max Hess führt weiterhin mit 16,20 Meter den Dreisprung an. Auf den Rängen zwei und drei rangieren Paul Walschburger (15,53 Meter) und Felix Mairhohfer (15,52 Meter), die jeweils eine Saison-Bestleistung erzielen konnten.
13:26
Leichtathletik: Die Lita-Baehre-Show geht weiter
Kanda Lita Baehre zeigt eine famose Show und überquert im ersten Versuch trotz leichtem Touchieren der Latte die 5,90 Meter. So hoch ist lange kein deutscher Stabhochspringer gekommen! Grandios!
13:24
Turnen: Kim Bui gewinnt Gold am Stufenbarren
Elisabeth Seitz zeigt eine starke Übung, kommt aber nicht ganz an ihr Leistungsvermögen heran. Die WM-Dritte aus 2018 bringt die Ausführung mit einem kleinen Hopser zu Ende und muss auf die Wertung warten. Das wird verdammt knapp! 13.500 Punkte leuchten auf. Damit gewinnt sie hinter Kim Bui (13.600 Punkte) Silber.
13:20
Leichtathletik: Lita Baehre überquert die 5,85 Meter und ist Deutscher Meister
Oleg Zernikel mobilisiert noch mal alle Kräfte und scheitert im letzten Versuch über die 5,85 Meter nur ganz knapp. Damit hat Lita Baehre Gold sicher, Zernikel muss sich mit Silber begnügen. Der bereits feststehende Meister überquert im zweiten Versuch auch die 5,85 Meter und darf sich über eine persönliche Bestleistung freuen. Das macht doch Hoffnung für die WM und die EM in München.
13:17
Turnen:Entscheidung am Stufenbarren
Die Olympia-Bronze-Gewinnerin Sophie Scheder aus dem Jahr 2016 kann mit ihr Übung nicht so ganz zufrieden sein und landet vorläufig nur auf Rang drei. Sarah Voss und Elisabeth Seitz sind nun an der Reihe. Erstere turnt eine saubere Übung, patzt aber beim Abgang mit einem sehr weiten Ausfallschritt. Das kostet natürlich Punkte. 12.666 Punkte reichen wohl nicht für das Podest, weil die Favoritin noch kommt.
13:13
Turnen: Kim Bui stark am Stufenbarren
Wir sind im Stufenbarren-Finale der Damen angekommen. Mehrkampf-Bronze-Gewinnerin Emma Malewski macht den Auftakt und erzielt solide 12.733 Punkte. Lea Marie Quaas kommt mit 12.366 Punkten nicht an die Marke heran. Kim Bui zeigt aber eine fehlerfrei é Übung und schiebt sich mit 13.600 klar an die Spitze.
13:09
Leichtathletik: Zernikel unter Druck
Oleg Zernikel hat die 5,80 im ersten Versuch gerissen und ist jetzt gezwungen zu pokern. An den 5,85 Meter scheitert er aber ganz klar, indem er die Latte mit den Füßen wegrammt. Ein Versuch bleibt ihm noch.
13:09
Leichtathletik: Lückenkemper problemlos weiter
Gina Lückenkemper hat ein paar Probleme am Start, zieht nach 40, 50 Meter aber klar davon. In soliden 10,26 Sekunden gewinnt sie ihren Vorlauf ohne Probleme.
13:08
Leichtathletik: Hess verbessert - Lita Baehre über 5,80 Meter
Es geht doch! Max Hess trifft das Brett und zeigt einen sauberen Hop, Step und Jump. 16.20 Meter sind natürlich nicht überragend, aber zumindest eine klare Steigerung. Währenddessen ertönt Jubel aus dem Stabhochsprung-Bereich. Lita Baehre hat die 5,80 Meter übersprungen und feiert den gelungenen Versuch.
13:04
Trial Radsport: Reichenbach wird Favoritenrolle zunächst gerecht
Nina Reichenbach ist als dreimalige Weltmeisterin (2017-2019) das Aushängeschild im deutschen Trial-Radsport. Die Favoritin lässt auch heute bislang wenig anbrennen, zeigt eine grandiose Rad-Beherrschung und führt den Wettbewerb souverän an.
13:01
Leichtathletik: Blech scheitert und gewinnt Stabhochsprung-Bronze
Torben Blech hat die Sonnenbrille abgelegt und blickt auf die Latte, die bei 5,75 Metern aufliegt. Das wäre für den Stabhochspringer die Quali-Richtlinie für die EM in München. Jetzt gilt es: Blech kommt diesmal gut zum Einstichkasten, lässt aber ein Quäntchen Dynamik vermissen und reißt die Latte klar. Gillian Ladwig hat die 5,75 Meter ebenfalls dreimal gerissen und ist draußen. Aufgrund der Fehlversuche wird Blech dritter und Ladwig vierter. Zernikel und Lita Baehre duellieren sich nun um Gold.
12:57
Leichtathletik: Ansah-Pepra Vorlauf-Schnellster
Lucas Ansah-Pepra hat die schnellste Vorlauf-Zeit der 100-Meter-Sprinter aufgestellt. Seine Zeit von 10,26 Sekunden lässt jedoch noch Luft für mehr. Wir warten nun auf die Vorläufe der Damen, wo eine wiedererstarkten Gina Lückenkemper und Alexandra Burghardt, die zuletzt einen Abstecher zum Bob-Sport gemacht hat, an den Start gehen.
12:52
Leichtathletik: Hess weiterhin glanzlos in Führung
Halbzeit beim Dreisprung! Max Hess führt weiterhin mit 15,87 Metern. Auf den Rängen zwei und drei platzieren sich aktuell Pascal Boden (15,42 Meter) und Christopher Garrittsen (15,28 Meter).
12:50
Leichtathletik: Blech scheitert zum zweiten Mal
Torben Blech hat mit dem Anlauf zu kämpfen und muss auf die Matte durchlaufen, ohne den Einstichkasten getroffen zu haben. EIn Versuch bleibt ihm noch. Gleiches gilt für Ladwig.
12:49
Turnen: Dunkel trotz Patzer auf Rang zwei - Brendel gewinnt
Nils Dunkel patzt ebenfalls! Nach seinen 14.500 Punkten am Pauschenpferd beim Mehrkampf-Wettbewerb kommt der Favorit zunächst zu Fall und bleibt auch beim Abgang nicht sauber. Mit 13.066 Punkten kann er Brendel (13.500) nicht verdrängen und holt die Silbermedaille.
12:45
Leichtathletik: Noch niemand über die 5,75 Meter
Torben Blech springt zu nah an die Latte und reißt bereits im Aufsteigen die 5,75 Meter. Gillian Ladwig konnte die Höhe ebenfalls nicht überspringen. Lita Baehre und Zernikel pokern mal wieder.
12:45
Turnen: Dauser patzt am Pauschenpferd
Mit schnellen Umdrehungen, einer sauberen Handaufsetzung und gestreckten Beinen kommt Lukas Dauser zunächst gut in die Übung. Dann verliert er jedoch erst den Rhythmus und dann die Kontrolle über seinen Körper und fällt vom Gerät. 11.366 Punkte bedeuten Rang fünf.
12:42
Turnen: Brendel mindestens mit Bronze
Andreas Tober bleibt mit 12.666 Punkten ebenfalls zurück. Brendel hat damit eine Medaille, nun kommen noch Dauser und Dunkel.
12:41
Leichtathletik: Stabhochspringer zeigen geniale Show
Klasse! Alle vier verbliebenen Stabhochspringer haben die 5,70 Meter gemeistert. Ganz im Gegensatz zum Hammerwerfen der Damen und Dreisprung der Herren, ist dieser Wettbewerb hochklassig und extrem spannend. Nicht hoch genug zu bewerten ist die Leistung von Gillian Ladwig, der mit einer Bestleistung von 5,52 Metern in den Wettbewerb gegangen ist. Solche Steigerungen sind extrem selten.
12:38
Turnen: Herder bleibt hinter Bredel
Philipp Herder muss ein paar mal nachbessern und auskorrigiertes. Eine wirklich runde Übung war das leider nicht, wenngleich er einigermaßen durchkommt und nicht den ganz großen Fehler macht. 12.800 Punkte reichen nicht für die Spitze.
12:36
Turnen: Brendel greift die Favoriten an
Pascal Brendel ballt nach 13.500 Punkten die Faust und geht am Pauschenpferd in Führung. Nun kommen jedoch noch die vier Favoriten.
12:35
Leichtathletik: Kranz gewinnt 100-Meter-Vorlauf
Die schnellen Jungs sind auf der Bahn! Im ersten 100-Meter ist Kevin Kranz in einer Zeit von 10,32 Sekunden am schnellsten. Julian Wagner erhält in 10,45 Sekunden ebenfalls das Q.
12:33
Leichtathletik: Nur Lita Baehre meistert die 5,70 Meter auf Anhieb
Zernikel und Ladwig scheitern im ersten Versuch deutlich an den 5,70 Metern. Nun ist Torben Blech an der Reihe. Der Routinier wirkt konzentriert und fokussiert, verliert in der Aufsteigphase aber die Kontrolle und muss den Sprung abbrechen. Was macht Lita Baehre? Der beste deutsche Stabhochspringer derzeit bleibt cool und überquert die Höhe mühelos
12:29
Turnen: Weiter geht‘s am Pauschenpferd
Für die Turner steht das Einzel-Finale am Pauschenpferd an. Mit Andreas Tober, Philipp Herder, Nils Dunkel und dem Olympia-Zweiten am Barren, Lukas Dauser, sind einige prominente Namen mit dabei.
12:26
Leichtathletik: Ladwig und Blech meistern die 5,60 Meter
Ein lauter Jubelschrei hallt durch das Olympiastadion. Gillian Ladwig überspringt die 5,60 Meter im letzten Versuch und steigert seine bisherige Bestmarke um satte acht Zentimeter. Blech hat die 5,60 Meter sogar im ersten Versuch übersprungen. Zernikel und Baehre haben die Höhe ausgelassen.
12:23
Leichtathletik: Hess führt im Dreisprung
Der Dreisprung der Männer läuft. International konkurrenzfähig sind die DLV-Athleten nicht. Der bekannteste und beste Dreispringer aus deutscher Sicht ist Max Hess, der kurzzeitig Weltklasse gehörte. Nach vielen Verletzungen ist er derzeit aber nicht in der Lage, die 17 Meter zu attackieren. 15,87 leuchten im ersten Durchgang auf. Damit ist er klar vorne.
12:21
Turnen: Voss holt Gold am Sprung
Sarah Voss ist als letzte Turnerin an der Reihe und kontert die Marke von Karina Schönmaier deutlich. Die Mehrkampf-Meisterin erzielt bereits in ihrem ersten Versuch mit einer Wertung von 13.266 mit Abstand die Bestmarke und auch ihr zweiter Sprung ist stark. Zwar landet sie nicht ganz so sicher, erzielt aber erneut über 13 Punkte. Damit gewinnt sie vor Karina Schönmaier und Lana Häcker.
12:19
Turnen: Schönmaier greift nach einer Medaille
Das Sprung-Finale der Turnerinnen läuft. Karina Schönmaier zeigt eine Ausführung und ist glücklich mit ihren 12.666 Punkten, die aktuell Rang eins bedeuten.
12:16
Leichtathletik: Stabhochspringer bei 5,60 Meter angelangt
Es wird geflogen im Stabhochsprung! Torben Blech überfliegt mit einem lupenreinen Sprung die 5,50 deutlich. Da waren locker 20 Zentimeter Luft. Der frühere Mehrkämpfer hatte bei seinen letzten Wettbewerben Probleme mit dem Abstand zur Latte. Der Sprung jetzt war aber top! Da könnte was gehen in Richtung WM- und EM-Quali. Lita Baehre, Ladwig und Zernikel sind ebenfalls drüber. Es geht an die 5,60 Meter.
12:13
Kanu-Sprint: Hake gewinnt Gold
Beim Kanu-Parallelsprint-Finale der Damen lässt Jule Hake nichts anbrennen gewinnt im Duell mit Paulina Paszek mit deutlichem Vorsprung die Goldmedaille.
12:09
Leichtathletik: Zernikel über 5,50 Meter
Gillian Ladwig hat die 5,40 Meter im letzten Versuch gepackt und kämpft mit Blech, Lita Baehre und Zernikel um die Medaillen. Zernikel macht den Auftakt über die 5,50 Meter und überquert die Latte in seinem ersten Sprung am heutigen Tag souverän.
12:06
Kanu-Sprint: Kretschmer gewinnt Gold
Was für ein dramatisches Finish beim Kanu-Sprint-Finale! Peter Kretschmer kann sich nach einen höchstspannenden Finale im „Zielhüpfer“ durchsetzen und gewinnt die Goldmedaille.
11:59
Leichtathletik: Krafzik gefordert
Eileen Demes hat in 56,59 Sekunden die beste Zeit im 400-Meter-Hürden-Halbfinale auf die Bahn gezaubert. Die mit Abstand beste Deutsche der letzten Jahre auf dieser Strecke, Carolina Krafzik, gewinnt in 57,42 Sekunden ihren Halbfinal-Lauf und kommt insgesamt auf den zweiten Platz. Krafzik ist in diesem Jahr noch keine Zeit unter 57 Sekunden gelaufen, wenngleich ihre Vohrjahres-Bestleistung bei 54,72 Sekunden liegt.
11:59
Leichtathletik: Fünf Springer greifen nach den Stabhochsprung-Medaillen
Beim Stabhochsprung sind noch fünf Athleten vertreten. Louis Pröbstle und Torben Blech haben als einzige Athleten die 5,30 Meter übersprungen und werden sich nun den 5,40 Meter widmen. Gillian Ladwig hat die 5,30 Meter ausgelassen und ist ebenfalls noch vertreten. Lita Baehre und Oleg Zernikel pokern und steigern erst bei 5,50 Meter ein. Ladwig ist der erste, der die 5,40 Meter angeht, scheitert aber ganz knapp, weil ihm die Weite fehlt und er noch von oben auf die Latte draufgefallen war.
11:56
Turnen: Hosseini gewinnt Gold am Boden
Inzwischen haben auch die Einzel-Entscheidungen im Turnen begonnen. Der erste Wettbewerb ist bereits vorbei. Milan Hosseini (14.266 Punkte) gewinnt am Boden vor Nick Klessing (13.700) und Leonard Prügel (13.600 Punkte). Weiter geht es um 11:59 Uhr mit dem Sprung und Mehrkampf-Meisterin Sarah Voss.
11:51
Fechten: Tauberbischofsheim gewinnt Florett-Titel
Der FC Tauberbischofsheim konnte seinen Vorsprung gegen den den PSV Stuttgart halten und gewinnt den Meistertitel im Florett-Team-Wettbewerb klar und deutlich mit 45:32.
11:47
Leichtathletik: Blech und Pröbstle überfliegen die 5,30 Meter
Torben Blech hat zwei Versuche gebraucht, um seine Einstiegshöhe von 5,30 Metern zu meistern. Louis Pröbstle hat die Höhe ebenfalls im zweiten Versuch gepackt. Zernikel und Lita Baehre werden bei 5,40 Metern in den Wettbewerb einsteigen.
11:43
Radsport Trial: Oswald sichert sich erwartungsgemäß Gold
Dominik Oswald reißt die Arme nach oben! Der Star der deutschen Trial-Radsport-Szene meistert auch bei der Baumstamm-Sektion fast alle Hindernisse und ist wieder mal Deutscher Meister. Mit einer Gesamt-Punktzahl von 280 Zählern konnte er sich knapp gegen Jonas Friedrich (260) und Leon Müller (160) durchsetzen.
11:40
Leichtathletik: Hammerwurf-Gold für Borutta
Der letzte Versuch von Michelle Döpke ist ungültig. Dennoch freut sich  Leverkusenerin gemeinsam mit ihrer Vereinskollegin Päsler über die gewonnene Medaille. Gold geht jedoch an Samantha Borutta, die mit 67,09 Meter aber nicht so ganz zufrieden sein kann. Ihr letzter Wurf touchiert leider das Netz und landet deutlich zu früh.
11:32
Leichtathletik: Päsler holt Bronze im Hammerwerfen
Der letzte Versuch im Hammerwurf ist in Gange. Ester Imariabgee hat noch die Chance, sich von Rang vier auf einen Podiumsplatz zu verbessern, lässt den Hammer nach einer rasanten Drehung aber zu früh los. Das Wurfgerät landet im Netz. Ein verärgerter Aufschrei macht klar: Die Athletin hätte gerne eine Medaille geholt. Diese hat Carolin Päsler nun sicher. Mit einem Wurf auf 65,49 Meter steigert sich die Athletin noch mal, verpasst Silber aber um zwei Zentimeter.
11:31
Radsport Trial: Baumstämme fordern Lehnert alles ab
Wir begleiten den auf Rang vier liegenden Robin Lehnert über die Baumstämme. Nun ist insbesondere Balance und Sprungkraft gefordert. Für die Sportler gilt es, behutsam auf den schmalen Stämmen das Gleichgewicht zu halten, um dann immer wieder explosiv auf die weiter oben liegenden Stämme hochzuspringen. Lehnert benötigt ein wenig zu lange und verpasst letztlich einen Sprung auf einen besonders hohen, knapp zwei Meter hohen Baumstamm.
11:27
Fechten: Tauberbischofsheim vor dem Sieg im Florett
Es sieht sehr gut aus für den FC Tauberbischofsheim. Charlotte Sophie Morandi greift Aline Rustler immer wieder aus der Defensive, aber zielgerichtet an und erhöht den Vorsprung auf 35:26. Die letzten beiden von neun Runden stehen bevor. Da wird wohl nichts mehr anbrennen. Nun stehen sich Anne Kirsch und Greta Vogel gegenüber. Punkt eins geht an die Dame aus Tauberbischofsheim.
11:22
Radsport: Oswald im Trial vorne
Für die Trial-Radsportler gibt es insgesamt fünf Sektionen, die unterschiedliche Typen von Hindernissen aufweisen. Der ehemalige Weltmeister Dominik Oswald scheitert gerade dabei. Von einem „Klotz“ auf den anderen zu springen, indem er bei der Landung in Rücklage kommt. Der Favorit führt dennoch ganz knapp. Nun geht es in die entscheidende „Baumstamm-Sektion“.
11:19
Leichtathletik: Stars greifen erst später ein
Beim Stabhochsprung liegen aktuell 5,20 Meter auf. Für Baehre, Zernikel und Blech ist es demnach noch nicht an der Zeit, in den Wettbewerb einzusteigen. Krubally und Ladwig konnten die 5,20 Meter im ersten Versuch überqueren.
11:16
Leichtathletik: Borutta nähert sich der 70-Meter-Marke nur langsam
Der Hammerwurf-Wettbewerb bleibt auf mäßigem Niveau. Noch immer führt Samantha Borutta, die sich immerhin auf 67,09 Meter steigern konnte. Die Ränge zwei und drei belegen aktuell Michelle Döpke und Carolin Päsler. Die Top-8-Athletinnen haben nun noch drei Versuche.
11:11
Fechten: Florett-Finale im Gange
Nach den Damen-Teamwettbewerben im Säbel und im Degen, sind nun die Florett-Fechterinnen an der Reihe. Beim Florett gilt nur der Oberkörper (ohne Arme) als Trefferfläche. Der FC Tauberbischofsheim führt im sechsten von neun Ends mit 26:22 gegen den PSV Stuttgart. Aktuell stehen sich Anne Kirsch und Szofia Posgay gegenüber. Das Gefecht ist wesentlich taktischer geprägt, als das Degen-Finale vorhin. Meist sind mehrere Schlagfolgen nötig, um einen Punkt zu erzielen.
11:09
Triathlon: Sieg für Lindemann
Nun muss auch Laura Lindemann mächtig beißen! Die Favoritin schießt jedoch als Erste um die letzte Kurve und sichert sich freudestrahlend Rang eins in einer Zeit von 57:03 Minuten. Auf Rang zwei kommt Annika Koch (57:12) ins Ziel. Bronze sichert sich Nina Eim (57:33), die sich in einem echten Kraftakt vor Tertsch (57:39) und Knoll (57:43) behaupten konnte.
11:06
Triathlon: Lindemann läuft eine Lücke heraus
Laura Lindemann erhöht noch mal das Tempo und hat jetzt eine fünf Meter große Lücke auf Annika Koch herauslaufen können. „Verlass dich auf deine Qualitäten“, ruft ihr der Coach hinterher. Das könnte die Entscheidung sein. Nina Eim hält sich wacker auf dem dritten Platz und wird wohl Bronze gewinnen. Nur noch wenige hundert Meter.
11:02
Leichtathletik: Keine Verbesserungen an der Spitze
Der zweite Durchgang im Hammerwerfen ist vorbei. An der Spitze gibt es keine Veränderungen und auch keine Verbesserungen. Borutta führt vor Döpke und Imariagbee.
11:00
Triathlon: Laura Lindemann sucht die Entscheidung
Elf Sekunden haben Tertsch und Knoll bereits verloren, während Eim mit vier Sekunden Rückstand um den Anschluss kämpft. Lindemann erhöht das Tempo sukzessive und versucht Koch mürbe zu laufen. Diese sieht schon sehr angestrengt aus, hält jedoch den Anschluss. Wie lange noch?
10:56
Triathlon: Lindemann attackiert
Tertsch und Knoll fallen der Attacke von Lindemann zum Opfer und verlieren den Antritt. Lediglich Annika Koch und Nina Eim können folgen. Sind die drei Podiumsplätze schon vergeben? Jetzt verliert auch Eim ein wenig an Boden. 2,5 Kilometer sind noch zu absolvieren.
10:54
Triathlon: Ausscheidungsrennen um Gold
Es geht auf die finale Teilstrecke. Fünf Kilometer müssen noch gelaufen werden, während die Muskeln immer schwerer werden. Die Spitzengruppe hat sich schon nach wenigen Metern geteilt. Sieben Athletinnen sind noch im Rennen, unter anderem Knoll und Lindemann.
10:51
Leichtathletik: Stabhochspringer auf der Jagd nach Gold und Normen
Inzwischen steht auch der Stabhochsprung in den Startlöchern: Baehre und Zernikel sind die beiden Favoriten, die auch schon die 5,80 Meter übersprungen und die WM-Quali geschafft haben. Torben Blech konnte in dieser Saison bislang weder die WM-Quali noch die EM-Quali (5,75 Meter) überqueren. Wir sind gespannt, ob Höhenflüge heute möglich sind.
10:48
Leichtathletik: Borutta führt mit mäßiger Weite
Der erste Durchgang im Hammerwerfen ist vorbei. Erwartungsgemäß führt Samantha Borutta mit einer Weite von 66,07 Metern. Michelle Döpke liegt mit 65,51 Metern aber nur knapp hinter der Favoritin.
10:46
Leichtathletik: Klein und Trost im Finale
Klein und Trost kommen Seite an Seite auf Rang eins und zwei ins Ziel, lassen die Muskeln aber noch nicht spielen. Eine Zeit von 4:25 Minuten ist für beide nur ein schneller Trainingslauf. Am Nachmittag erwartet und ein spannendes Final-Duell zwischen den beiden deutschen 1500-Meter-Läuferinnen.
10:45
Triathlon: Wir nähern uns dem Laufen
Die außer Konkurrenz startende Schweizerin Weber bestimmt das Tempo, während die 15-Kilometer-Marke soeben passiert wird. Elf Athletinnen sind noch im Kampf um die Medaillen vertreten, die nächsten Verfolgerinnen haben 1:30 Minuten Rückstand. Es ist eher nicht davon auszugehen, dass auf den letzten fünf Kilometern im Radfahren noch eine Attacke kommt. Nun gilt es die Kräfte für den Lauf zu bündeln.
10:42
Leichtathletik: Klein gegen Trost auf 1500 Metern
Über die 1500 Meter starten die Vorläufe der Damen. Hier kommt es zum Duell zwischen Hannah Klein und Katharina Trost, die beide Zeiten von knapp über vier Minuten laufen können. Die Qualifikation für das Finale ist für beide normalerweise kein Problem.
10:40
Leichtathletik: Hammerwerferinnen absolvieren Durchgang eins
Der erste Durchgang im Hammerwurf läuft, jedoch liegt die Spitzenweite noch bei 62,94 Metern. Gleich kommen aber noch die besten Athletinnen. Samantha Borutta ist gleich an der Reihe, die heute versuchen wird, die WM-Norm von 72,50 Metern zu übertreffen. Dies wäre Bestweite. Die EM-Norm von 71,80 Metern hat sie bereits.
10:37
Triathlon: Zwölf Athletinnen bestimmen die Pace
Wir werfen einen Blick auf den Triathlon-Wettbewerb, bei dem weiterhin eine Gruppe von etwa zwölf Athletinnen die Pace bestimmt. Inzwischen ist eine knappe halbe Stunde vorbei. Die Athletinnen geben mächtig Gas und sind bestrebt, niemand mehr in die Gruppe machen. Lindemann, Knoll und Tertsch sind in der Führungsgruppe vertreten.
10:34
Fechten: Kunzelsau gewinnt im Degen-Teamwettbewerb
Das wars! Julia Funke prescht nach vorne, landet den finalen Treffer und reißt sich jubelnd die Maske vom Kopf. Der FC Würth Kunzelsau konnte in der Besetzung Elisabeth Gette, Christine Marie Weber und Julia Funke mit 45:33 durchsetzen. Gold für den Herausforderer gegen den fast schon Dauer-Meister Dormagen.
10:30
Radsport Trial: Oswald mit fünf Fehelrpunkten
Wir werfen einen Blick zum Radsport, wo der Herren-Wettbewerb im Trial ansteht. Dominik Oswald ist an der Reihe und versucht die Hindernisse zu überqueren. Hierbei handelt es sich um unterschiedliche Quader-förmige Kästen von erstaunlicher Höhe, die es zu überqueren gilt. Dabei bewegen sich die Sportler praktisch ausschließlich auf dem Hinterrad und versuchen nach oben zu springen. Oswald kassiert fünf Fehlerpunkte und ist nicht ganz zufrieden.
10:26
Leichtathletik: Hammerwerferinnen greifen nach Gold
Die Leichtathletik-Session beginnt mit dem Hammerwurf der Damen. Die großen Zeiten einer Betty Heidler sind lange vorbei und Deutschland befindet sich in einer kleinen Krise. Zuletzt konnte Samantha Borutta mit einer Weite von 72,14 Metern immerhin mal wieder ein kleineres Ausrufezeichen setzen. Auf die Weltspitze fehlen acht, neun Meter, aber für den nationalen Titel sollte es heute locker reichen.
10:24
Fechten: Künzelsau führt im Degen-Finale der Damen
Der FC Würth Künzelsau hat sich im Final-Duell mit Degen-Hochburg Dormagen wieder ein wenig Luft verschafft. Christine Marie Weber konnte soeben auf 33:26 ausbauen. Wir sind in Runde sieben von neun.
10:22
Triathlon: Weiter gehts mit dem Rennrad
Fast schon gemein! Nach dem Schwimmen, das jetzt beendet ist, müssen zunächst 69 Treppenstufen bezwungen werden. Das schmerzt ordentlich in den Oberschenkeln. Die Schweizerin Weber ist in Führung, aber die Favoritinnen sind allesamt nahe zusammen. Jetzt geht es mit einem schnellen Wechsel aufs Rad und die 20-Kilometer-Distanz weiter.
10:19
Triathlon: Die letzten Meter im Schwimmen
Noch knapp 100 Meter, dann haben die Triathletinnen ihre 750-Meter-Schwimmstrecke schon geschafft. Noch ist das Feld vorne dicht zusammen, jedoch haben sich etwa zehn bis zwölf Athletinnen leicht abgesetzt. An der Spitze liegt Lisa Tertsch, die in der Staffel nicht eingesetzt wurde, aber als starke Läuferin gilt. Gleich wird gewechselt. Die Entscheidung wird erst auf den nächsten beiden Teilabschnitten fallen müssen.
10:15
Fechten: Künzelsau weiterhin knapp vorne
Der FC Würth Künzelsau ist weiterhin leicht vorne, führt aber nur noch knapp (20:19) gegen Bayer Dormagen. Die Angriffe im Degenfechten sind für gewohnt nur sehr kurz und meist leuchten beide Lampen auf. Letztlich muss dann vom Kampfgericht entschieden werden, wer den Angriff gelandet hat und nicht nur „mitgestochert“ hat.
10:10
Startschuss im Triathlon: Duell um Gold?
Nun wird es ernst für die 69 Starterinnen im Triathlon Sprint. Los geht es mit 750 Meter Schwimmen im Strandbad Wannsee. Im Anschluss werden 20 Kilometer mit dem Rad zurückgelegt, ehe der 5-Kilometer-Lauf die Entscheidung bringt. Die Olympia-Achte Laura Lindemann ist Favoritin, aber Anabell Knoll hat zuletzt mit zwei Top-10-Plätzen in der World-Championship-Serie bewiesen, dass sie ebenfalls zur erweiterten Weltspitze gehört.
10:06
Fechten: Team-Finale der Damen im Degenfechten
Nun steht der Team-Wettbewerb der Damen im Degenfechten an. Dabei begegnen sich Bayer Dormagen und der der FC Würth Künzelsau. Insgesamt gibt es neun Runden à drei Minuten bzw. bis eine Dame fünf Punkte erzielt hat. Zunächst stehen sich Julika Funke und Lea Kräger gegenüber. Erstere erwischt den besseren Start und kann sich mit schnellen Offensiv-Angriffen klar mit 5:1 behaupten. Künzelsau führt.
09:58
Fechten: Damen von Bayern 04 Leverkusen gewinnen Gold
Im Kuppelsaal im Haus des Deutschen Sports wurde bereits das Finale im Degen Team ausgetragen. Dabei standen sich Bayer Leverkusen und der Heidenheimer SB gegenüber. Das Finale entwickelte sich schnell zu einer klaren Angelegenheit für das Team aus Leverkusen. Nach Ablauf der Uhr konnten sich Lara Goldmann, Alexandra Ehler, Alexandra Ndolo klar mit 30:17 durchsetzen und Gold für Leverkusen sichern.
09:58
Radsport Trial: Kampf um die Medaillen beginnt in Kürze
In wenigen Minuten greifen auch schon die Rad-Spezialisten ins Geschehen ein. Ab 10 Uhr steht die Entscheidung im Radsport Trial der Herren an. Hierbei handelt es sich um eine Klasse des Mountainbike-Sport, bei der es einen Pacours mit verschiedenen Hindernissen zu bezwingen gilt. Ausgetragen wird der Wettbewerb am Neptunbrunnen am Alexanderplatz.
09:52
Guten Morgen!
Hallo und herzlich willkommen zum dritten Tag der Finals. Am heutigen Samstag erwartet uns ein vollgepacktes Programm, das die Sportler-Herzen höher schlagen lässt. Das erste große Highlight steht bereits um 10:15 an, wenn Lokal-Matadorin Laura Lindemann gegen ihre Herausforderin Anabell Knoll um Gold im Triathlon über die Sprint-Distanz kämpfen wird. Ab 10:30 geht es dann auch im Olympia-Stadion rund. In der Vormittags-Session wartet unter anderem der Hammerwurf (w), der Stabhochsprung (m) mit Kanda Lita Baehre und Oleg Zernikel, der Dreisprung (m) mit Max Hess und die beiden 100-Meter Wettbewerbe mit einer wiedererstarkten Gina Lückenkemper. Spannend wird es aber auch beim Geräteturnen, wo Marcel Nguyen nach seinem Kreuzbandriss wieder angreift. Im Schwimmen stehen zunächst Vorläufe an. In der Final-Session ab 17 Uhr wird unter anderem die frischgebackene WM-Medaillengewinnerin Anna Elendt um Gold kämpfen.
Weiterlesen