Suche Heute Live
DFB-Pokal

Hannover 96 vs. BVB: Noten und Einzelkritik

«
  • Hannover vs. BVB: Noten und Einzelkritik

    Hannover vs. BVB: Noten und Einzelkritik

    Am Ende war es ein mühsamer 2:0-Erfolg, den der BVB am Mittwochabend in der zweiten Runde des DFB-Pokals bei Zweitligist Hannover 96 einheimste. Die Mannschaft von Edin Terzic steht damit im Achtelfinale. Alle BVB-Stars in der Einzelkritik:
  • TOR: Gregor Kobel - Note: 2,0

    TOR: Gregor Kobel - Note: 2,0

    Musste schon in Minute sechs eine Klasseparade auspacken. Da hatte der Hannoveraner Havard Nielsen nach einem Eckball völlig freigestanden. In der stärksten Phase der 96er verhinderte Kobel mehrfach das 1:1. Auch in der zweiten Hälfte war der Schweizer ein ganz sicherer Rückhalt. Bester Dortmunder.
  • ABWEHR: Thomas Meunier (bis 62.) - Note: 3,5

    ABWEHR: Thomas Meunier (bis 62.) - Note: 3,5

    Hatte in Hannovers Drangphase seine Mühe mit Muroya und Nielsen. Ein ums andere Mal ging es da zu schnell für den Belgier. Der Ball, den Julian Brandt vor dem 1:0 artistisch zu Moukoko weiterleitete, kam aber von ihm. Musste nach einem Ellbogencheck verletzt raus.
  • Mats Hummels (ab 62.) - Note: 3,0

    Mats Hummels (ab 62.) - Note: 3,0

    Kam für den benommenen Meunier. Brachte sich sofort und unaufgeregt im Abwehrzentrum ein. Ist dort im Moment die bessere Alternative zu Süle, der auf die rechte Seite weichen musste. War es ein Kontakt und somit Rot für Hummels im Laufduell gegen Maximilian Beier? Strittige Szene.
  • Niklas Süle - Note: 3,5

    Niklas Süle - Note: 3,5

    Leitete das 1:0 mit einem Pass zu Meunier ein. Schien im ersten Durchgang jedoch Probleme mit dem Stand zu haben. Hatte in Minute 29 Glück, dass der Referee auf Stürmerfoul entschied - Nielsen wäre sonst frei durch gewesen. Auch sonst nicht fehlerfrei. Machte das letztlich mit vielen Balleroberungen wieder gut.
  • Nico Schlotterbeck - Note: 3,0

    Nico Schlotterbeck - Note: 3,0

    Dirigierte die Abseitsfalle gut. War bei Nielsens Riesenchance (6.) und bei Hendrik Weydandts Kopfball (53.) aber nur Zuschauer. Was nicht zwingend seine Schuld war: Er musste häufig als letzter Mann die Fehler seiner Abwehrkollegen ausbügeln. Zu häufig.
  • Raphael Guerreiro - Note: 3,5

    Raphael Guerreiro - Note: 3,5

    Harmonierte auf der linken Seite mit seinem Vordermann Donyell Malen. Eine brauchbare Hereingabe des Portugiesen setzte Can per Kopfball über das Tor. Ein solider Einsatz, nicht mehr, nicht weniger.
  • MITTELFELD: Salih Özcan - Note: 3,5

    MITTELFELD: Salih Özcan - Note: 3,5

    Konnte dem Offensivspiel des BVB nicht wirklich seinen Stempel aufdrücken. Gegen Mitte der ersten Halbzeit erhöhte Hannover den Druck, da waren plötzlich auch Özcans Abräumerqualitäten gefragt. Erst in den zweiten 45 Minuten mit mehr Zug nach vorn.
  • Emre Can - Note: 3,5

    Emre Can - Note: 3,5

    Brachte 13 Sekunden nach der Pause eine Hereingabe von Hannover in den Strafraum fast im eigenen Tor unter. Anhand seiner Reaktion schien es aber, als hätte Can die Lage unter Kontrolle gehabt. War mit vielen gewonnenen Zweikämpfen im zweiten Durchgang wertvoll.
  • Thorgan Hazard (bis 68.) - Note: 4,0

    Thorgan Hazard (bis 68.) - Note: 4,0

    Kein allzu auffälliger Auftritt des belgischen Nationalspielers. Ein Abschluss von halbrechts ging in der 53. Minute klar am Tor vorbei. Die Gelbe Karte, die er sich nach einem Check gegen Max Besuschkow holte, zeigte indes: Auch er tat sich gegen den Zweitligisten schwer.
  • Giovanni Reyna (ab 68.) - Note: 3,0

    Giovanni Reyna (ab 68.) - Note: 3,0

    Kam in der 68. Minute für Hazard. Machte es gleich besser als der Belgier, denn er trug den Konter, der zum Elfmeterpfiff für Bellingham führte, entscheidend nach vorn. Starker Kurzauftritt.
  • Julian Brandt (bis 62.) - Note: 3,5

    Julian Brandt (bis 62.) - Note: 3,5

    Technisch verdiente sich Brandts Hackenvorarbeit aus der Luft vor dem 1:0 nicht ganz die Note 1. Die Idee war aber exzellent - und noch wichtiger: Der Ball kam bei Moukoko an. Fiel anschließend etwas ab. Suchte fast nie selbst den Abschluss.
  • Jude Bellingham (ab 62.) - Note: 2,5

    Jude Bellingham (ab 62.) - Note: 2,5

    BVB-Coach Edin Terzic brachte den Engländer wenig überraschend von der Bank. Als Joker machte Bellingham seine Sache richtig gut. Bei einem Dortmunder Konter fädelte er geschickt ein. Es gab Elfmeter, und Bellingham verwandelte souverän zum vorentscheidenden 2:0.
  • Donyell Malen (bis 68.) - Note: 3,0

    Donyell Malen (bis 68.) - Note: 3,0

    Nahm über die linke offensive Außenbahn immer wieder Tempo auf, bewies dabei immer das Auge für den Mitspieler. Probierte es allerdings selten selbst. Warum eigentlich nicht? Die Technik dazu hat er, wie er bei seinem guten Versuch in Minute 65 zeigte.
  • Karim Adeyemi (ab 68.) - Note: 5,0

    Karim Adeyemi (ab 68.) - Note: 5,0

    Konnte nach seiner Einwechslung keine großen Akzente setzen. Zumindest keine positiven: Mit der Roten Karte wegen einer Notbremse leistete er seiner Mannschaft einen Bärendienst. Glück für den BVB, dass sich das Foul außerhalb des Strafraums ereignete und es somit nur Freistoß statt Elfmeter gab.
  • ANGRIFF: Youssoufa Moukoko (bis 90.) - Note: 2,5

    ANGRIFF: Youssoufa Moukoko (bis 90.) - Note: 2,5

    Im Eins-gegen-eins war er quasi nicht vom Ball zu trennen. Zeigte beim 1:0 schon viel von seiner Klasse: Vor seinem Abschluss aus spitzem Winkel, den Hannovers Bright Arrey-Mbi ins Tor abfälschte, schaute er lange, ob ein Mitspieler in der Mitte besser steht. Später wurde er dann besser zugestellt - aber auch immer schlechter in Szene gesetzt.
  • Felix Passlack (ab 90.) - ohne Bewertung

    Felix Passlack (ab 90.) - ohne Bewertung

    Kam für Moukoko. Hatte wenige Sekunden nach seiner Einwechslung immerhin einen Torabschluss.
»

Torjäger 2022/2023

#Spieler11mTore
1SC Paderborn 07Marvin Pieringer04
2FC Schalke 04Dominick Drexler03
Karlsruher SCFabian Schleusener03
Bor. MönchengladbachMarcus Thuram03
RB LeipzigTimo Werner03