Suche Heute Live
Bundesliga

Eintracht Frankfurt vs. Real: Noten und Einzelkritik

«
  • Eintracht Frankfurt vs. Real: Noten und Einzelkritik

    Eintracht Frankfurt vs. Real: Noten und Einzelkritik

    Am Mittwoch kämpften Eintracht Frankfurt und Real Madrid um den europäischen Super Cup. Gegen den Champions-League-Sieger hielten die Adler lange nach Kräften mit, konnte gegen die Qualitäten der Königlichen aber letztlich nichts ausrichten. Kroos und Co. sicherten sich durch einen 2:0-Sieg verdient den ersten Titel der Saison. Alle SGE-Stars in der Einzelkritik:
  • TOR: Kevin Trapp - Note: 3,5

    TOR: Kevin Trapp - Note: 3,5

    Musste sich zunächst bei Tuta bedanken, dass die Null stand (17.). Hielt in der Folge gegen Vinicius Jr. dann zweimal herausragend (36., 55.). Vor dem 0:1 bei der Ecke aber unsicher beim Herauskommen (37.), der Benzema-Schuss zum 0:2 war ebenfalls haltbar. Im Spielaufbau bei seinen langen Pässen mit überschaubarem Erfolgsquote.
  • ABWEHR: Almamy Touré (bis 70.) - Note: 4,5

    ABWEHR: Almamy Touré (bis 70.) - Note: 4,5

    Wackelte oftmals, wenn Vinicius Jr. mit Tempo von der Außenbahn in den Strafraum einrückte. Deckte den Brasilianer bei dessen Top-Chancen nur unzureichend ab (17., 36.). Vor dem 0:2 ebenfalls viel zu weit vom Vorlagengeber entfernt. War in den Zweikämpfen zwar gut, in den wichtigen Momenten aber einfach zu fehleranfällig.
  • Lucas Alario (ab 70.) - Note: 4,0

    Lucas Alario (ab 70.) - Note: 4,0

    Machte das Spiel der Eintracht in der Schlussphase noch offensiver. Besetzte die Mittelstürmerposition sehr konsequent. Fand so aber kaum noch Bindung zum Spiel.
  • Tuta - Note: 3,5

    Tuta - Note: 3,5

    Füllte die Aufgaben des Abwehrchefs zunächst gewissenhaft und verschob gut im Raum. Verhinderte mit seiner Rettungsaktion auf der Linie zudem einen sicheren Gegentreffer durch Vinicius Jr. (17.). War zumindest in den Duellen mit Benzema aber nicht jeder Herausforderung gewachsen. Wurde vor dem 0:1 am Fünfer von den Kollegen allein mit zwei Gegenspielern gelassen (37.). Verteidigte vor dem 0:2 zu raumorientiert.
  • Evan Ndicka - Note: 4,5

    Evan Ndicka - Note: 4,5

    Fing anfangs einige Steilpässe durch gutes Stellungsspiel umsichtig ab. Verlor mit der Zeit gegen aufdrehende Madrilenen aber mehr und mehr den Zugriff. In den entscheidenden Momenten unterliefen ihm dann handfeste Fehler. Verlor vor dem 0:1 das erste Kopfballduell im Zentrum.
  • MITTELFELD: Ansgar Knauff - Note: 2,5

    MITTELFELD: Ansgar Knauff - Note: 2,5

    Wurde auf der rechten Seite in viele direkte Duelle gezwungen. Stand nicht immer optimal, schloss aber viele Lücken mit hoher Laufbereitschaft. Konnte weiter vorne im hohem Pressing ebenfalls einige starke Aktionen vorweisen. War mit seinen Dribblings in der Offensive auch mit dem Ball sehr bemüht. Zwang Courtois zu zwei starken Paraden (24., 64.). Wegen der offensiven Bemühungen in Summe bester Frankfurter.
  • Djibril Sow - Note: 3,0

    Djibril Sow - Note: 3,0

    Fand gegen das Star-Mittelfeld von Real gut in die Partie und ließ sich keine Nervosität anmerken. Machte am Ball nur wenige Fehler und löste Situationen unter Druck oftmals clever auf. In der Rückwärtsbewegung auf der Doppel-Acht ebenfalls der bessere Frankfurter. War vor dem 0:1 im Duell mit Casemiro jedoch Teil der Fehlerkette.
  • Sebastian Rode (bis 58.) - Note: 4,5

    Sebastian Rode (bis 58.) - Note: 4,5

    Bekam gegen die ballsicheren Madrilenen im Zentrum lange nur wenig Zugriff. War bemüht, die Räume eng zu halten. Wenn es schnell ging, konnte Rode aber meist nichts ausrichten. Wirkte gerade bei Pässen in den Rückraum nicht aufmerksam genug. Brachte am Ball teilweise Ruhe ins Spiel. Enttäuschte allerdings gerade im ersten Durchgang mit seinen Zweikampfwerten.
  • Mario Götze (ab 58.) - Note: 4,5

    Mario Götze (ab 58.) - Note: 4,5

    Sollte für mehr kreative Impulse aus dem Zentrum sorgen. Konnte das Spiel am Ball aber kaum beleben. Lief viel hinterher und hatte seine meisten Aktionen tiefer im Mittelfeld oder auf den Außen. Brachte von seinen zwingenden Ideen praktisch nichts zum Mitspieler.
  • Christopher Lenz - Note: 4,0

    Christopher Lenz - Note: 4,0

    Stand regelmäßig sehr tief auf seiner Seite, hatte aber trotzdem nicht alles im Griff. Ließ wiederholt Durchbrüche auf seiner Seite zu und stand mitunter zu weit von Valverde entfernt. Im Duell um freie Bälle ließ er sich ebenfalls zu oft abkochen. In der Offensive immerhin punktuell mit Ideen.
  • Daichi Kamada - Note: 3,0

    Daichi Kamada - Note: 3,0

    Konnte mit seinen Antritten im offensiven Mittelfeld die Gegenspieler wiederholt distanzieren, agierte im Dribblings insgesamt sehr ansprechend. Riss so Lücken in die Hintermannschaft der Spanier und nutzte diese mit beherzten Vorstößen teilweise auch selbst aus. Hatte früh die beste Chance im Spiel (15.). Muss dort treffen, dann nimmt das Spiel einen anderen Verlauf.
  • Jesper Lindström (bis 58.) - Note: 5,0

    Jesper Lindström (bis 58.) - Note: 5,0

    Timte seine Laufwege hinter die Kette vielfach nicht richtig und tappte in aussichtsreichen Situationen dann ins Abseits. Spielte auch sonst seine zwingenden Aktionen nicht kompromisslos aus. Wählte selten den richtigen Moment zum Abspielen. War körperlich zudem deutlich unterlegen und ließ sich im Dribbling deshalb oft abdrängen.
  • Kolo Muani (ab 58.) - Note: 3,5

    Kolo Muani (ab 58.) - Note: 3,5

    Kam wie beim Bundesligaauftakt von der Bank und brachte mit seinem Tempo direkt frischen Wind. Hatte seine gelungenen Aktionen aber meist auf den Außenbahnen, in der heißen Zone derweil oft überhastet. Entwickelte deshalb nicht den Zug zum Tor wie noch gegen Bayern. Blieb ohne Abschluss in der letzten halben Stunde.
  • ANGRIFF: Rafael Borré - Note: 3,0

    ANGRIFF: Rafael Borré - Note: 3,0

    Bot in der Anfangsphase mit Abstand die besten Ideen bei der Eintracht an. Steckte immer wieder in die Tiefe für Lindström und Kamada durch und leitete so die besten Chancen seiner Mannschaft ein. Konnte dieses hohe Niveau aber nicht über die gesamte Spieldauer halten. Von ihm selbst ging derweil nur wenig Gefahr in Richtung Tor aus.
»

Torjäger 2022/2023

#Spieler11mTore
1SV Werder BremenNiclas Füllkrug27
21. FC Union BerlinSheraldo Becker06
RB LeipzigChristopher Nkunku26
4FC Bayern MünchenJamal Musiala05
5FC AugsburgErmedin Demirović04