Suche Heute Live
Bundesliga

Eintracht Frankfurt vs. FC Bayern: Noten und Einzelkritik

«
  • Eintracht Frankfurt vs. FC Bayern: Noten und Einzelkritik

    Eintracht Frankfurt vs. FC Bayern: Noten und Einzelkritik

    Am Freitagabend eröffneten Eintracht Frankfurt und der FC Bayern die 60. Bundesligasaison. In einer denkwürdigen Partie gab der Rekordmeister ein Statement an die Konkurrenz ab und schoss den Europa-League-Sieger mit 6:1 aus dem Stadion. Alle Akteure in der Einzelkritik:
  • Eintracht Frankfurt - TOR: Kevin Trapp - Note: 5,0

    Eintracht Frankfurt - TOR: Kevin Trapp - Note: 5,0

    Erlebte im Tor der Eintracht einen bitteren Abend. Sah bei Kimmichs Freistoßtreffer in die Mauerecke ganz schlecht aus (5.). War auch in der Folge nie ein echter Rückhalt. Von sechs Schüssen auf sein Tor hielt er vor der Pause nur einen. Gerade beim 0:5 sah er erneut unglücklich aus. Später gegen Mané noch mit einer guten Tat (74.).
  • ABWEHR: Almamy Touré - Note: 6,0

    ABWEHR: Almamy Touré - Note: 6,0

    Kam auf der letzten Linie überhaupt gar nicht erst in die Zweikämpfe und lief über weite Strecken viel hinterher. Wurde von Gnabry und Mané anfangs bei jedem Angriff überlaufen. Mit seiner schwachen Passquote zudem ein dafür Grund dafür, dass der Spielaufbau bei der SGE lange Zeit katastrophal war.
  • Tuta (bis 83.) - Note: 5,0

    Tuta (bis 83.) - Note: 5,0

    Leistete in der Anfangsphase mit zwei wichtigen Blocks gegen Gnabry noch den größten Widerstand bei den Hessen. Traf per Kopf vorne zudem einmal die Latte (12.). Baute dann aber stark ab. Konnte später die Abwehr als zentraler Verteidiger nicht mehr stabilisieren. Nach und nach häuften sich - wie vor dem 0:4 - dann auch bei ihm die handfesten Fehler.
  • Makoto Hasebe (ab 83.) - ohne Bewertung

    Makoto Hasebe (ab 83.) - ohne Bewertung

    Kam direkt in seiner ersten Aktion vor dem sechsten Gegentor gegen Musiala zu spät. Danach zum Glück kaum noch gefordert.
  • Evan N'Dicka - Note: 6,0

    Evan N'Dicka - Note: 6,0

    Hatte unfassbare Probleme, die tiefen Läufe der Münchner zu verteidigen. Sein Foul gegen Gnabry verursachte den Freistoß, der zum 0:1 führte. Verlor mit jedem Gegentor zusätzlich an Sicherheit und schaltete später gedanklich ab. Ließ sich von Mané zeitweise vorführen und verlor vor dem 0:5 jedes Positionsgefühl.
  • MITTELFELD: Ansgar Knauff - Note: 3,5

    MITTELFELD: Ansgar Knauff - Note: 3,5

    Bäumte sich nach dem 0:2 zwar kurz auf und hatte gegen Davies dann zwei Aktionen, die zu nichts führten. Ansonsten vor der Pause offensiv unsichtbar und defensiv oftmals tatenlos. Wurde nach dem Seitenwechsel deutlich mutiger, belohnte sich aber nicht mehr für die Leistungssteigerung.
  • Djibril Sow - Note: 4,5

    Djibril Sow - Note: 4,5

    Zeigte sich bemüht, im Zentrum gegen aufgedrehte Bayern immerhin mal ein Zeichen zu setzen. Bekam zwar vereinzelt einen Fuß dazwischen, auf der letzten Linie derweil anfällig. Kam vor dem 0:2 gegen Pavard klar zu spät (11.). Am Ball dafür einer der besseren SGE-Stars.
  • Sebastian Rode (bis 45.) - Note: 5,5

    Sebastian Rode (bis 45.) - Note: 5,5

    War bemüht, nach dem doppelten Nackenschlag in der Anfangsphase mit seiner Führungsqualität voranzugehen. Wenn es bei den Bayern schnell ging, war er aber defensiv komplett auf verlorenem Posten. Gerade Musiala zeigte ihm schonungslos die Grenzen auf. Wurde schon zur Pause erlöst.
  • Kristijan Jakić (ab 46.) - Note: 3,5

    Kristijan Jakić (ab 46.) - Note: 3,5

    Hielt nach der Pause gegen den Ball besser mit, der Gegner ging aber nicht mehr das letzte Tempo. Erzielte sogar noch Treffer, der wegen einer Abseitsstellung aberkannt wurde (55.). Trat kreativ kaum in Erscheinung.
  • Filip Kostic (bis 75.) - Note: 4,5

    Filip Kostic (bis 75.) - Note: 4,5

    Setzte vorne mit seinen Flanken und Standards ein paar Nadelstiche. Echte Bindung zu seinen Kollegen entfaltete er aber zu keiner Phase. Ließ in der Rückwärtsbewegung derweil zu oft seine Seite offen und N'Dicka mit mehreren Gegenspieler allein. Vor dem 0:5 versuchte er nicht einmal, die offene Zone gegen Gnabry zu verteidigen.
  • Faride Alidou (ab 75.) - ohne Bewertung

    Faride Alidou (ab 75.) - ohne Bewertung

    Durfte in der Schlussphase noch sein Debüt für die Eintracht feiern. Konnte sich kaum noch auszeichnen.
  • Mario Götze - Note: 4,0

    Mario Götze - Note: 4,0

    Wurde von seinen ehemaligen Vereinskollegen über weite Strecken stets schon bei der Ballannahme gestört. Deshalb vor der Pause praktisch unsichtbar. Deutete im Umschaltspiel später an, dass er gute Ideen hat. Überzeugte auch mit seiner Laufbereitschaft. Seine Spiele in dieser Saison werden kommen.
  • Jesper Lindström (bis 45.) - Note: 5,0

    Jesper Lindström (bis 45.) - Note: 5,0

    Sorgte mit seiner Einzelaktion für die beste Chance seiner Mannschaft, als er Hernández ausspielte. Muss im Eins-gegen-eins mit Neuer aber zwingend das Tor treffen (26.), dann entgleitet der Eintracht dieses Spiel wohl nicht in der Form. Ergab sich später in sein Schicksal.
  • Christopher Lenz (ab 46.) - Note: 3,0

    Christopher Lenz (ab 46.) - Note: 3,0

    Sollte als zweikampfstarker Verteidiger die linke Seite dicht machen, wo N'Dicka zuvor überfordert wirkte. Der Plan ging auf. Mit Lenz wurde die Eintracht auf der Außenbahn stabiler. Bot nach der Pause einen fast fehlerfreien Auftritt an.
  • ANGRIFF: Rafael Borre (bis 45.) - Note: 4,5

    ANGRIFF: Rafael Borre (bis 45.) - Note: 4,5

    Lief die Bayern-Abwehr beherzt an und konnte so zumindest punktuell Fehler erzwingen. In den Zweikämpfen auch sonst mit erstaunlich guter Quote. Fand allerdings nie Mitstreiter bei den Angriffen. In Richtung Tor kam deshalb nichts. Musste schon zur Pause weichen.
  • Kolo Muani (ab 46.) - Note: 2,5

    Kolo Muani (ab 46.) - Note: 2,5

    Zwang gerade Upamecano in viele Laufduelle. Brachte so im Umschaltspiel eine neue Dimension ins Spiel der Adler. Musste viele Angriffe im Solo ausspielen, machte dies aber durchaus clever. Überrumpelte Neuer bei seinem Ehrentreffer komplett (64.). Lieferte so einen Fingerzeig in Richtung Startelf.
  • FC Bayern - TOR: Manuel Neuer - Note: 4,5

    FC Bayern - TOR: Manuel Neuer - Note: 4,5

    Erlebte im Tor des Rekordmeisters einen ruhigen Abend - vielleicht zu ruhig. Hatte Glück, dass Tuta per Kopf nur die Latte traf (12.) und Lindström am Tor vorbei schob (26.). Verschätzte sich dann gegen Muani aber komplett und verschuldete höchstpersönlich einen Gegentreffer (64.). Konnte sich nicht nennenswert auszeichnen.
  • ABWEHR: Benjamin Pavard (bis 83.) - Note: 3,0

    ABWEHR: Benjamin Pavard (bis 83.) - Note: 3,0

    Wirkte hinten manchmal etwas zu passiv und ließ Kostic einige Flanken mit Druck in die Box schlagen. Die kleineren Nachlässigkeiten fielen aber kaum ins Gewicht. Schaltete sich vorne derweil wie schon gegen Leipzig in genau den richtigen Momenten ein. Traf nach Kimmich-Ecke zum 2:0 und stellte früh die Weichen auf Sieg.
  • Noussair Mazraoui (ab 83.) - ohne Bewertung

    Noussair Mazraoui (ab 83.) - ohne Bewertung

    Rückte auf die rechte Abwehrseite und übernahm dort von Pavard. Spielte seinen Part dort unaufgeregt herunter.
  • Dayot Upamecano - Note: 3,0

    Dayot Upamecano - Note: 3,0

    Verteidigte die ersten Angriffe der Eintracht noch mit großer Ruhe. Erlaubte sich mit der Zeit aber erneut kleinere Wackler in seinen Spiel. Lud den Gegner mit seinen Stolperern und Missverständnissen ein oder zweimal ein. Bot auch erst nach der Pause eine vorzeigbare Zweikampfbilanz an. Im Spielaufbau dafür mit guten Momenten.
  • Lucas Hernández (bis 83.) - Note: 2,5

    Lucas Hernández (bis 83.) - Note: 2,5

    Ließ sich auf der letzten Linie zumindest vereinzelt austanzen. Der Lindström-Chance ging ein größerer Fehler des Franzosen voraus (26.). Machte ansonsten ein unaufgeregtes Spiel. Im Passspiel und beim Absichern des Ballbesitzes teilweise richtig gut.
  • Matthijs de Ligt (ab 83.) - ohne Bewertung

    Matthijs de Ligt (ab 83.) - ohne Bewertung

    Durfte erneut nur einen Kurzeinsatz absolvieren. In den letzten Minuten kaum noch unter Druck.
  • Alphonso Davies - Note: 3,0

    Alphonso Davies - Note: 3,0

    Wurde defensiv von Knauff zwischenzeitlich in viele direkte Duelle gezwungen. Ließ sich dort mitunter zu leicht abkochen und agierte im Stellungsspiel ebenfalls wechselhaft. Leitete mit seinen Flügelläufen Angriffe mitunter im Alleingang ein, spielte diese im letzten Drittel aber oft schlecht aus. Blieb deshalb vorne ohne den letzten Punch.
  • MITTELFELD: Joshua Kimmich - Note: 1,5

    MITTELFELD: Joshua Kimmich - Note: 1,5

    Ordnete das Spiel der Bayern nicht nur, sondern setzte mit direkten Zuspielen ständig Impulse. Öffnete so immer wieder Räume für die Mitspieler. Seine Standards waren ebenfalls ein wichtigen Faktor. Düpierte Trapp früh mit seinem frechen Freistoß (5.), das 2:0 fiel nach einer Ecke des Nationalspielers (11.).
  • Marcel Sabitzer (bis 58.) - Note: 2,5

    Marcel Sabitzer (bis 58.) - Note: 2,5

    Setzte in vielen Szenen aufmerksam nach und zerstörte so die Struktur im gegnerischen Spiel schon im Ansatz. Gewann alle seine Zweikämpfe und war ein Grund für die komplette Dominanz seiner Farben im Zentrum. Die spielerischen Leckerbissen überließ er meist Kimmich.
  • Ryan Gravenberch (ab 58.) - Note: 3,5

    Ryan Gravenberch (ab 58.) - Note: 3,5

    Flog in der letzten halben Stunde unter dem Radar. Wählte viele leichte Zuspiele im Mittelfeld. Von seinen Qualitäten in der Offensive war fast nichts zu sehen. Ließ obendrein etwas die Körperlichkeit vermissen, um die Bälle in jeder Zone festzumachen.
  • Thomas Müller (bis 66.) - Note: 2,0

    Thomas Müller (bis 66.) - Note: 2,0

    Bewies seine hohe Spielintelligenz und bewegte sich sehr clever durch die Räume. Versuchte stets, die Bälle blitzschnell weiterzuleiten. Deckte die Lücken in der Frankfurter Abwehr so schonungslos auf. Legte das vierte und fünfte Bayern-Tor überragend auf. Traf vor dem leeren Tor zwar nur den Pfosten (23.), der kuriose Fehlschuss dürfte ihn aber kaum ärgern.
  • Leroy Sané (ab 66.) - Note: 2,5

    Leroy Sané (ab 66.) - Note: 2,5

    Übernahm eine der beiden offensiven Halbpositionen von Müller. Musste nicht mehr volles Tempo gehen, erarbeitete sich aber dennoch einige Szenen. Verpasste es nach Kimmich-Pass, selbst einzunetzen (77.), den zweiten Musiala-Treffer legte er hingegen mit feinem Fuß auf.
  • Jamal Musiala - Note: 1,0

    Jamal Musiala - Note: 1,0

    Erwischte wie schon gegen Leipzig einen tollen Tag und legte die nächste Top-Leistung hin. War in seinen schnellen Dribblings praktisch nicht zu verteidigen und leitete mit seiner Dynamik viele Angriffe ein. Belohnte sich schon mit dem Treffer zum 4:0 für einen couragierten Auftritt, verdoppelte kurz vor dem Ende sogar noch seine Ausbeute (83.).
  • Serge Gnabry (bis 66.) - Note: 1,5

    Serge Gnabry (bis 66.) - Note: 1,5

    Wirbelte erneut um Mané herum und war wegen der Variabilität eine echte Waffe. Suchte von Beginn an selbst seine Chancen im Abschluss und belohnte sich nach zwei Fehlschüssen mit dem Tor zum 5:0. Als Initiator von Chancen ebenfalls überragend. Servierte sehr mannschaftsdienlich für Müller (23.) und bereitete das 3:0 vor (29.).
  • Matthys Tel (ab 66.) - Note: 3,0

    Matthys Tel (ab 66.) - Note: 3,0

    Gab im zweiten Durchgang sein Debüt für den FC Bayern und stieg damit nach Paul Wanner zum zweitjüngsten Bundesliga-Spieler in der Vereinsgeschichte auf. Hatte seine meisten Aktionen fernab des Tores. Konnte nicht auf die gleiche Art und Weise Situationen auflösen wie die Mitspieler, das Talent des 17-Jährigen blitzte aber auf.
  • ANGRIFF: Sadio Mané - Note: 1,5

    ANGRIFF: Sadio Mané - Note: 1,5

    Kam zu vielen ansprechenden Aktionen, wenn er über die halblinke Seite oder aus dem Rückraum kam. Deutete im Kombinationsspiel seine Spielfreude an. Erarbeitete sich mit der Zeit auch selbst Abschlüsse. Netzte zum 3:0 ein (29.) und traf noch zweimal Aluminium. Vor dem 4:0 erneut mit der entscheidenden Aktion.
»

Torjäger 2022/2023

#Spieler11mTore
1SV Werder BremenNiclas Füllkrug02
SC FreiburgMichael Gregoritsch02
FC Bayern MünchenJamal Musiala02
1. FSV Mainz 05Karim Onisiwo02
VfL BochumSimon Zoller02